Entzugserscheinung? Keine Luft?


Verfasst am: 31.01.2013 10:29
Sabrina86
Themenersteller
Dabei seit: 29.01.2013
Rauchfrei seit: 676 Tagen
Beiträge: 44
Guten Morgen ihr Lieben!
Ich hab mal eine Frage!

Habe seid gestern dass komische Gefühl, dass ich weniger Luft bekomme als sonst!
Also ich habe nicht das Gefühl, dass ich ersticke so schlimm ist es nicht, aber halt einfach so ein komisches Gefühl!
Ich weiß ihr seid keine Ärzte und könnt keine Diagnosen aufstellen, aber hattet ihr sowas in Art auch eventuell??

Danke für die Antworten!

Ich wünsche euch einen ganz ganz tollen Tag!! butterfly.gif
Verfasst am: 31.01.2013 10:51
hannes31-muc
Dabei seit: 22.01.2013
Rauchfrei seit: 674 Tagen
Beiträge: 146
hallo sabrina,

ich bekomme besser luft als vorher. vielleicht hast du eine entzündung oder ähnliches. auf jeden fall würde ich zu einem facharzt für lungen- und bronchialkunde gehen der sich das mal ansieht.
Verfasst am: 31.01.2013 11:38
BettinaKulke
Dabei seit: 02.01.2013
Rauchfrei seit: 697 Tagen
Beiträge: 153
Ich hatte sowas auch nicht, obwohl dieses - viel mehr Luft bekommen - sich teilweise auch sehr komisch anfuehlte, vielleicht ist es das bei dir auch und es fuehlt sich nur so an als wuerde es weniger sein, sowas wie Phantomschmerz, weisst was ich meine?

Aber du solltest vorsichtshalber doch zum Doc, nur um sicher zu gehen, mit der Luft ist nicht zu spassen, also schoen vorsichtig sein.

butterfly.gif

Bussi
Bettina
Verfasst am: 31.01.2013 12:59
Sahiba
Dabei seit: 27.01.2013
Rauchfrei seit: 659 Tagen
Beiträge: 58
Hallo Sabrina,

selbstverständlich musst du das ärztlich abklären. Sollte es aber keine Krankheitsursache haben, möchte ich dir gern einen Tipp geben, und vielleicht hilft das anderen mit Luftproblemen auch (denke z.B. auch an das Abhusten, das so viele haben, wenn sie mit dem Rauchen aufgehört haben)...

Es gibt für so gut wie jedes Wehwehchen spezielle Atemübungen. Wenn ich das mal so sagen darf, wir haben verlernt, wofür das schlichte Ein- und Ausatmen behilflich sein kann, außer am Leben zu bleiben icon_wink.gif

Wenn man generell schlecht Luft bekommt - ich hatte Asthma, mein Leben lang, und weiß wovon ich rede - hilft die kombinierte Atemübung Kapalabhati und Wechselatmung. Hier findest du ein Video für Anfänger:
http://www.youtube.com/watch?v=dBrQyAeDU1M

Ihr haltet mich bestimmt für verrückt, aber ich habe diese Atemübungen (längere Version als die im obigen Video) zwei Tage hintereinander gemacht, und seitdem brauche ich keine Asthmamedikamente mehr. Ich hatte Asthma und Allergien seit meinem dritten Lebensjahr.
Vielleicht könnt ihr euch -darauf bezogen- nun auch vorstellen, wie sehr es mich belastet, dass ich noch rauche - gerade, seit ich vor knapp zwei Jahren mit dem Yoga begonnen habe. Wie viel intensiver könnten meine Erlebnisse während des Yoga-Übens sein, und vor allem, wieviel gesünder und fitter wäre ich!!!

Wenn man abhustet und diesen ekligen Auswurf spürt -ob er rauskommt oder nicht; ist es nicht lecker?:o- dann gibt es z.B. etwas, das nennt sich Gorilla-Atemübung. Die ist zugegebenermaßen lustig, wenn man sowas noch nie gemacht hat, aber es hilft, alle Schadstoffe aus der Lunge zu bekommen. Yogis "vom Land" nutzen diese Atemübung beispielsweise, wenn sie in einer Großstadt den ganzen Abgasen ausgesetzt sind, die sie sonst nicht gewohnt sind.
Ich rauche zwar noch, aber ich kann mir gut vorstellen, dass diese Atemübung den Reinigungsprozess der Lunge auch nach dem Rauchstopp gut unterstützt...!
Hier ein Link dazu (Video): http://www.youtube.com/watch?v=D6TkkMwS3Kc

Ich als flammende Yogini würde mich natürlich auch gern bereit erklären, dir/euch ein paar Körperübungen ("Asanas"icon_wink.gif zu zeigen, die die Lunge weiten und somit auch die Sauerstoffaufnahme erhöhen. Und eben auch für viele andere Beschwerden gibt es Lösungen aus dem Yoga... Das wäre vielleicht auch ein eigenes Thema wert, was denkt ihr? icon_biggrin.gif

Alles, alles Liebe
Sahiba
sweetpea.gif


[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.2013 um 13:03.]
Verfasst am: 31.01.2013 14:32
Smiley
Dabei seit: 11.11.2010
Beiträge: 2054
Hallo Sahiba,

Ihr haltet mich bestimmt für verrückt, aber ich habe diese Atemübungen (längere Version als die im obigen Video) zwei Tage hintereinander gemacht, und seitdem brauche ich keine Asthmamedikamente mehr

zu diesem Satz möchte ich mich als alter Hase hier mal äussern., mit einem Lob natürlich.icon_wink.gif
Ich finde es toll, das hier wieder mal jemand dieses Thema aufgreift, auch im Chat empfehlen wir gerne die Atemübungen oder auch Achtsamkeitsübungen.

Auch bei meinem Ausstieg habe ich intensiv Atemübungen, Yoga oder Sport gemacht. vor allem sind Atemübungen überall anzuwenden.

Lieben Gruß und viel Durchhaltekraft
Ute

Verfasst am: 06.03.2013 16:39
Dalek_Sander
Dabei seit: 06.03.2013
Rauchfrei seit: 3114 Tagen
Beiträge: 5
Also bei mir war das eine anatomische Geschichte in den oberen Atemwegen. Solange ich rauchte, war alles in Ordnung. Nach dem Rauchstopp ging's los. Ich hatte keine Ahnung, was da passierte, solche Beschwerden kannte ich nicht. Erst ein guter HNO-Arzt schaffte da Klarheit - und letztendlich mittels eines Eingriffs auch Atemfreiheit. Das sage ich nur, um zu signalisieren, dass nicht alles, was nach dem Rauchstopp so passiert, mit irgendwelchen Placebo-Übungen icon_razz.gif überbrückbare "Kopfsache" ist.
Verfasst am: 06.03.2013 17:11
Sabrina86
Themenersteller
Dabei seit: 29.01.2013
Rauchfrei seit: 676 Tagen
Beiträge: 44
Ich habe es damals abklären lassen, es ist ein sogenannter "Globus" icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 06.03.2013 18:33
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-delia
Rauchfrei-Lotsin seit: 08/2013
Dabei seit: 12.02.2013
Rauchfrei seit: 654 Tagen
Beiträge: 663
Huhu,

was ist ein "Globus"? Den einen kenne ich ja, aber du meinst ja einen anderen icon_smile.gif

LG,

Delia
Verfasst am: 06.03.2013 23:52
hatschepsut
Dabei seit: 03.03.2013
Rauchfrei seit: 760 Tagen
Beiträge: 18
Hallo Sahiba,
Vielen Dank für den Hinweis auf die Gorilla-Übung. Ich habe sie gerade ausprobiert und werde sie sicherlich mit der Zeit ordentlich hinbekommen. Ich kann zwar viel besser atmen als noch vor ein paar Monaten, meine Atemwege sind aber doch irgendwie noch verschleimt... Ich denke, das wird sich irgendwann wohl schon noch geben, mit dieser Übung vielleicht aber noch schneller. Sie tut schon irgendwie gut! Sollte zur Routine werden.
Grüße von Hatschepsut. sun.gif
Verfasst am: 07.03.2013 07:03
tini78
Dabei seit: 02.03.2013
Rauchfrei seit: 640 Tagen
Beiträge: 31
Hallo,
ich habe auch manchmal dieses Gefühl des "keine Luft bekommens", dies aber im Zusammenhang mit einem Hieper.
Dann atme ich tief durch bis dieses Gefühl mich nicht mehr so übermannt.
In diesen Momenten möchte ich gerne eine Rauchen und denke das das damit zusammenhängt.

LG Tini