Brigitte

Nach über 40 Jahren als Kettenraucherin konnte sich niemand vorstellen, dass ich ohne meine "Krücke" klarkommen kann.

mehr lesen

Das erstaunte "Du rauchst nicht mehr?!" ging mir herunter wie Öl. Als mein erwachsener Sohn nach einigen Wochen Rauchabstinenz zu mir sagte, dass er richtig stolz auf mich sei, rutschten Zigaretten schlagartig in unerreichbare Fernen.

Obwohl ich über 40 Jahre geraucht habe, war der Ausstieg unproblematischer als erwartet, jetzt freue ich mich über den zunehmenden Regenerationseffekt (besser durchblutete und faltenfreiere Haut, intensiviertes Schmecken, ungeahnte Geruchswahrnehmungen, schnauffreies Treppensteigen u.v.m.).

weniger lesen


Darum bin ich Rauchfrei-Lotsin

In der Vergangenheit gab es zahlreiche Rückfälle ins Raucherdasein, weil ich mich immer innerlich bemitleidete, nicht mehr rauchen zu dürfen - mir fehlte etwas und irgendwann, meist an einem geselligen Abend mit Freunden, habe ich wieder "zugeschlagen". Dass mir mein Leben ohne "Nikotinschnuller" jetzt richtig leicht fällt, liegt an meiner veränderten Grundeinstellung: Anfangs habe ich mich aus der Situation heraus gegen das Rauchen entschieden, um das Gefühl der Endgültigkeit nicht aufkommen zu lassen - "Vielen Dank, aber ich mag jetzt nicht rauchen!"; mittlerweile habe ich dieses Verhalten dermaßen verinnerlicht, dass sich die Frage nach dem Rauchen gar nicht mehr stellt. Ich würde mich freuen, wenn ich mit dieser modifizierten Denkweise anderen Noch-Rauchern helfen könnte.


Mein Steckbrief

Name: Brigitte
Geburtsjahr: 1957
Rauchfrei-Lotsin seit: 01.10.2020

Das Beste nach dem Rauchstopp:

Die Zeiten,in denen ich vom morgendlichen Husten aufgewacht bin, sind vorbei. Das Geld, das ich bei ehemals gut 40 Zigaretten pro Tag einspare, ist beachtlich.