Sabo

Eigentlich hatte ich gar keinen dringenden Grund mit dem Rauchen aufzuhören – Gesundheit noch top, finanziell alles o.k., rauchenden Bekannten- und Kollegenkreis. Aber dann hat es plötzlich “klick“ gemacht und ich habe mich mit dem Sinn oder Unsinn des Rauchens beschäftigt. Das Ergebnis war der Vorsatz: Ich höre auf und zwar sofort. So schnell ging das dann aber doch nicht, erst waren noch zwei Urlaube fällig und die wollte ich ohne Einschränkungen und eventuelle Entzugserscheinungen “genießen“.

mehr lesen

Im März 2018 war es dann endgültig soweit. Ich habe der Familie (bis auf meinen Partner) zunächst nicht mitgeteilt, dass ich den Rauchstopp eingeläutet habe, das hätte nur unnötigen Druck bei mir aufgebaut. Der körperliche Entzug war relativ schnell geschafft, der Rest (Psyche) wurde durch Selbstbeherrschung, einem starken Willen und einem sehr geduldigen Mann bis heute geschafft.

weniger lesen


Darum bin ich Rauchfrei-Lotsin

Gerne würde ich Rauchern bei dem Entzug - sowohl dem körperlichen als auch dem psychischen - zur Seite stehen und als "Kummerkasten" zur Verfügung stehen.


Mein Steckbrief

Name: Sabo
Geburtsjahr: 1960
Rauchfrei-Lotsin seit: 01.10.2019

Das Beste nach dem Rauchstopp:

Freiheitsgefühl, Stolz, Ersparnis Geld