Mit Toleranz und Klarheit: Ausrutscher und Rückfälle


Verfasst am: 20.05.2015 12:36
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 2569 Tagen
Beiträge: 6115


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.2015 um 12:48.]
Verfasst am: 20.05.2015 13:02
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Hallo Andrea!

Wo ist dein Beitrag hin??

LG Bine
Verfasst am: 20.05.2015 13:11
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 2569 Tagen
Beiträge: 6115
"rauchfrei-lotsin-andrea" schrieb:




Liebe Leute,

als ich einen Rechtschreibfehler korrigieren wollte, ist mir mein ganzer langer Text abhanden gekommen, da ich das erneute Speichern vergessen hatte.banghead.gifbanghead.gifbanghead.gif

Kurzfassung:

Wohin steuert das Forum? Wenn bei vielen "Ausrutschern" und neuerdings auch bei eindeutigen Rückfällen der Zähler nicht neu gestellt wird?

Mir geht Klarheit verloren, wenn Phasen der Rauchfreiheit addiert werden unter der Rubrik "rauchfrei seit...", statt den Zähler neu zu stellen.

Das blockiert mich, wenn ich jemandem gratulieren will, weil ich mir dann sage: ich weiß ja gar nicht, ob diese Person wirklich xx Tage rauchfrei ist. Denn ich habe mir wegen meiner Bauchgrummelei bei Manchen hier vorgenommen, nur noch dann zu gratulieren, wenn sie auch wirklich - vielleicht mit einem Ausrutscher von 1 - 3 Zigaretten rauchfrei sind seit xxx Tagen.

Mir hat bei meinem Einstieg ins rauchfreie Leben einfach der Satz geholfen: wenn ich jetzt eine rauche, schaffe ich es vielleicht nie. Und heute, da ich es so sehr genieße, dass das tolle rauchfreie Leben so leicht einzuhalten ist, denke ich oft: eine einzige würde mich wieder in die Sucht bringen. Einmal hatte ich bei diesem Satz eine Zigarette in der Hand, die auf der Treppe lag, und es ging mir schlecht an diesem TAg.! Und ich bin rauchfrei geblieben!

Das ist nur meine Meinung, mein Statement. Ich toleriere es, wenn Andere einen anderen Weg gehen. Es ist mir wichtig, dass ich Niemanden mit meiner Meinung angreifen will. Ich wollte nur meine Sichtweise und meine Sorge in Hinblick auf Klarheit äußern.

Und ich werde weiterhin diejenigen mit einem kleinen Ausrutscher ermuntern, das Krönchen zu richten und weiterzugehen. Und diejenigen mit einem Rückfall bei der Auswertung des "Vorfalls" und beim Wiedereinstieg ins rauchfreie Leben unterstützen. Aber bitte mit mehr Klarheit.

Schönen rauchfreien Tag für uns Alle
wünscht Andrea
Verfasst am: 20.05.2015 13:14
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Hallo Andrea,

Das hast du sehr schön geschrieben. Besser hätte man es nicht ausdrücken können! Ich sehe es auch so!!
Die Analyse nach einem Ausrutscher / Rückfall ist wichtig, damit man aus dem Teufelskreis rauskommt und auch die Rituale/Gewohnheiten in unvorhergesehenen Situationen ändert! Damit man halt für die nächste Situation gewappnet ist!
Zum Zähler stellen gehen die meisten hier im Forum Verantwortungsbewusst mit sich selber um und ziehen auch da eine klare Linie/Grenze bei Rückfällen!

LG Bine
Verfasst am: 01.06.2015 12:58
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 2569 Tagen
Beiträge: 6115
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in alten Bahnen auf der Stelle treten.

Zitat Jochen Marris
Verfasst am: 01.06.2015 13:58
Idefix61
Dabei seit: 04.01.2015
Rauchfrei seit: 1240 Tagen
Beiträge: 1410
Liebe Andrea,

ich stimme dir vollinhaltlich zu.

Ich mache das Projekt "Rauchfrei werden/rauchfrei bleiben" nur für mich!!! Dazu gehört auf alle Fälle, dass ich mir gegenüber im Bezug auf das Rauchen immer ehrlich geblieben bin und hier in meinen Threads stets bei Rückfällen den Zähler berichtigt habe. Ich muss hier im Forum ja niemanden etwas beweisen. Heimlich und damit unheimlich viel habe ich lange genug geraucht! Es ist schon schwer genug, das Sch....Rauchen zu lassen!!!

Ich nehme -egoistisch wie ich nun einmal bin- selbstverständlich alle zielführenden Hilfestellungen in diesem Programm und die praktischen Ratschlägen im Forum dankbar an.

Grußflowerblue.png
Dagmar
Verfasst am: 01.06.2015 14:04
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23.05.2014
Rauchfrei seit: 1549 Tagen
Beiträge: 3691
Mächtig interessantes Thema. Schwierig aber mächtig interessant. (Hab ich gerade erst gesehen...)

Ich hab auch eine Meinung dazu, aus meiner eigenen Erfahrung raus. Als ich nach meinen elf Jahren Abstinenz wieder angefangen habe, lief es im Prinzip wie bei den meisten Rückfällen. Nur mal eine, die schadet mir nicht, ich bin schon soooo lang abstinent, bin immer noch Nichtmehrraucher. Dann nochmal eine, ich rauche ja eigentlich nicht mehr, aber eine geht schon. Dann mal drei, ja was soll’s schon, ich bin immer noch nicht wieder dabei, hör ich halt danach wieder auf. Ich neige zu der Befürchtung, dass ich in der Zeit, wäre ich damals schon hier gewesen, meinen Zähler auch nicht zurückgestellt hätte. Und irgendwann hab ich dann gemerkt, oops Mist, ich rauch ja doch wieder!!! Und bin hier gelandet und hab mich schrecklich schwer getan wieder aufzuhören…

Deshalb wäre es sicherlich ratsam, nach dem was ich heute weiß, nach so 'nem Rückfall oder Ausrutscher den Zähler zurückdrehen. Erstens um mir selber vor Augen zu führen, dass ich da eigentlich was gemacht hab was ich nie mehr machen wollte, bevor ich es lieber wieder verdrängen würde. Zweitens auch als Ansporn, da wieder hinzukommen, wo ich schon mal war. Drittens um von hier die geeignete Hilfe und Zuspruch zu bekommen zu können, denn wenn keiner hier weiß was wirklich Sache ist, kann mir auch keiner die richtigen Ratschläge geben. Viertens um mir selber und der Sucht nicht mehr in die Tasche zu lügen (eine ist doch keine…). Und fünftens schon allein von der Definition her: Da steht „Rauchfrei seit“, und wenn man geraucht hat, ist man nicht mehr rauchfrei. Oder?

Liebe Community, auch ich möchte betonen, dass dies meine Meinung ist, dass es das ist, was _ich_ sinnvoll fände, um nicht wieder der Sucht anheim zu fallen, weil ich für mich weiß, dass ich persönlich aus meiner eigenen Erfahrung raus so verfahren müsste. Wenn andere Aufhörwillige anders klarkommen, sei es ihnen ja nur gegönnt.

Aber es lohnt schon, über den Sinn von dem Zähler nachzudenken. Ich glaube erahnen zu können, dass dazu eine Menge Kraft und Grösse gehört, den Zähler zurückzustellen, das kann ich mir vorstellen. (Bei der Gelegenheit @MadameAurelia: Hast Du einen Thread? Kann ich auch mal vorbeischauen! Nicht traurig sein. Ergreife die neue Chance! Das hast Du richtig gemacht dem Rückfall ins Auge zu sehen, jetzt kannst Du nochmal richtig durchstarten.) Doch ein Rückfall ist kein Scheitern. Und das Zurückstellen des Zählers eine Erinnerung an die Erfahrung, die dazu geführt hat, um zu vermeiden, dass das allergleiche nochmal passiert. Und um möglichst schnell gegensteuern zu können, und nicht erst wieder ein paar Jahre lang zu rauchen, weil man verdrängt dass man eigentlich schon wieder mittendrin steckt. So wie ich es getan habe icon_rolleyes.gif.

Euch allen alles Gute weiterhin.

Miezhaus
Verfasst am: 27.06.2015 12:10
Idefix61
Dabei seit: 04.01.2015
Rauchfrei seit: 1240 Tagen
Beiträge: 1410
Liebe Andrea,

danke für deine Glückwunsche und danke für deine Unterstützung und die aufbauenden Worte.

Gruß
Dagmar
Verfasst am: 29.06.2015 14:15
Idefix61
Dabei seit: 04.01.2015
Rauchfrei seit: 1240 Tagen
Beiträge: 1410
Liebe Andrea,

danke für deinen Besuch und danke für den Glückwunsch zu meinen rauchfreien Tagen. Ich bin stolz und glücklich es bis hierher geschafft habe. Am Anfang hatte ich doch mehr als erhebliche Zweifel, dass das nicht-mehr-Rauchen meins werden könnte. Aber Tag für Tag und Schritt für Schritt mache ich immer weiter. Gut, sehr leichte " Schmachtattacken" habe ich noch, komme aber gut damit klar. Ich werde auch weiterhin in der Spur bleiben. Danke für deine sehr gute Begleitung auf meinem Weg in den "Nicht-Mehr-Raucher-Olymp"
heart.pngcat.pngheart.png

Der Einsatz an Kraft, Energie, Sturheit, Beharrlichkeit und Biss haben sich für mich in jeder Hinsicht gelohnt!!!!

Mit lieben Grüßenflowerblue.png
Dagmar
Verfasst am: 09.07.2015 16:53
sporbiene
Dabei seit: 08.06.2015
Rauchfrei seit: 1169 Tagen
Beiträge: 2226
Hallo Andrea.
Vielen Dank für Deinen Besuch und die Glückwünsche.
Ja wer hätte das gedacht das ich es dieses mal schon soweit schaffe, obwohl der icon_evil.gif noch oft anklopft.
Wann das aufhört???????? Aber ich bleibe Stur und Stark.
Sonst geht es mir bestens was ich von Dir ja auch hoffe.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag .
LG. Sporbiene- Ute flowers.png
Verfasst am: 21.07.2015 11:17
sporbiene
Dabei seit: 08.06.2015
Rauchfrei seit: 1169 Tagen
Beiträge: 2226
Hallo Andrea,

Danke für Deinen Besuch bei mir habe mich riesig gefreut.
Ja mir geht es wirklich SUPER icon_razz.gif Das habe ich auch Euch hier zu verdanken, wenn man keinen Rückzugsohrt hat fühlt man sich einsam und hier im Forum fühle ich mich Verstanden weil es allen so geht wie mir. icon_redface.gif
Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.
GLG. Sporbiene- Ute
Verfasst am: 15.08.2015 17:48
Piep
Dabei seit: 29.05.2015
Rauchfrei seit: 1169 Tagen
Beiträge: 1664
Hallo, liebe Andrea,

...Du hast eben einen total interessanten Text bei mir auf dem "Riesenberg" gelassen!!!!! Es ist eine Studie, an der man ablesen kann, welche zu dem Zeitpunkt befragten unterschiedlich lange abstinenten Exraucher auch später wie lange rauchfrei waren.
Sehhhhr aufschlußreich, wie ich finde.
Ich werd der Leseeule-Karin gleich davon berichten, denn ich glaube, Du wolltest auch sie erreichen.

Also, liebe Andrea, hab vielen Dank dafür!!! Die Studie macht anhand der Zahlen deutlich, wie wachsam wir sein müssen. Wie schnell man auch wieder dabei sein kann....Jaaa, wachsam sein, wohl kann man das gar nicht oft genug wiederholen!!

Auch was ich hier eben von Miez gelesen hab....dies Schleichende......auch Mann....es ist so fies.....

Also, Euch mal wieder 1000 Dank!

Lieben Gruß von Andrea
Verfasst am: 17.08.2015 18:42
austriagirl
Dabei seit: 13.02.2015
Rauchfrei seit: 1279 Tagen
Beiträge: 391
Liebe Andrea, ich wollte dir einfach mal eben Danke sagen für deine aufbauenden Worte. Und du es nicht für selbstverständlich hältst dass jemand mit 180 Tagen auf dem Zähler sowieso keinen Zuspruch mehr braucht. .. denn leider ist das nicht so. ... Aber keine Sorge: mit viel Sturheit stehe ich auch diesen Urlaub rauchfrei durch! banghead.gif icon_cool.gif

Danke... und einen schönen Abend dir! ballonsheart.png
Verfasst am: 17.08.2015 21:38
ronjaraeubertochter
Dabei seit: 13.08.2015
Rauchfrei seit: 1120 Tagen
Beiträge: 880
Hallo da draußen,
Ich finde, wenn mann ehrlich ist und sagt, ich habe zwei oder drei Zigaretten geraucht, dann finde ich es ok.
Anders wäre es , wenn ich jeden Tag zwei oder drei Kippen qualme. Dann ist es kein Ausrutscher mehr.
Es sollte eine einmalige Angelegenheit sein. Und jeder von uns, der einen solchen Ausrutscher hinter sich hat, bereut diesen mit sehr grosser Sicherheit. Deshalb würde ich niemals mit dem Finger auf diese Personen zeigen.
Man ist dann schon mit ich selbst streng genug. Das heisst, wenn man dann noch die Kurve kriegt.
So wie es mir passiert ist. Ich hoffe für mich das so etwas nie wieder vorkommt. Ich habe anschließend geheult.
LG
Ronjaraeubertochter icon_lol.gificon_razz.gif
Verfasst am: 18.08.2015 12:52
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 2569 Tagen
Beiträge: 6115
Ihr Lieben,

Danke für den Meinungsaustauch hier. Es sollte tatsächlich - so ist meine Meinung - jeder selbst entscheiden, ob er einen Ausrutscher oder einen Rückfall gebaut hat. Und jeder sollte selbst entscheiden darüber, wie er damit umgeht.

Manchmal, wenn ich mich erwische, dass ich negativ über Andere denken, erinnere ich mich an den Spruch: Wenn du mit einem Finger auf einen anderen Menschen zeigst, zeigen vier Finger auf dich zurück!

Und doch gehört das einfach für mich dazu: wenn ich einen Ausrutscher oder einen Rückfall habe, melde ich mich hier. Denn es geht hier ja nicht um Besserwisserei, sondern um Ehrlichkeit. Und wenn ich mich hier mit meinem Rückfall melde, bekomme ich ja auch in der Regel unglaublich viel Zuwendung und Aufmunterung und Ansporn. Und den Zähler zurück stellen gehört für mich einfach auch zur Klarheit dazu.

Aber letztlich wichtig ist für mich auch nur das Heute, denn jede Nichtgerauchte Zigarette zählt. Die von mir sehr geschätzte ehemalige Lotsenkollegin Signe hat einmal geschrieben: "Ich werde körperlich fitter, weil ich für den Marathon trainiere, nicht weil ich ihn schaffe. Der Prozess zur Veränderung ist der Erfahrungsweg, auf dem wir lernen können, egal, ob wir erfolgreich sind oder nicht. Der weg ist das Ziel."

Habt Alle einen guten Tag
zuwinkende Andrea

Verfasst am: 23.10.2015 14:08
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 2569 Tagen
Beiträge: 6115
Zitat Banya:

" und entscheide für Dich, ob Du den Zähler wieder auf Null stellen möchtest oder ob Du ihn so lässt wie er jetzt ist und es als kleinen Ausrutscher verbuchst.
Wichtig ist dabei, welche der beiden Möglichkeiten, Dich mehr motiviert, einen neuen Anlauf zu nehmen oder einfach Deinen eingeschlagenen Weg fortzusetzen. "

Liebe Kollegin Banya, das hast du so toll auf den Punkt gebracht und formuliert, dein Zitat muss unbedingt herein. denn darauf kommt es an: Was motiviert mich mehr? Nur wenn einer wochenlang täglich 30 Zigaretten raucht und zu sich sagt, das ist nur ein Ausrutscher, du würde ich mich sehr wundern über die Motivationslageicon_wink.gif

Hoffe, du bist einverstanden, dass ich deine großartige Aussage hier einstelle, liebe Banya.

Dankbar zuwinkende Andrea
Verfasst am: 06.11.2015 23:07
rhada1
Dabei seit: 02.09.2015
Rauchfrei seit: 1058 Tagen
Beiträge: 565
Liebe Andrea,
Danke für Deinen Besuch!
Ja, es ist ähnlich, ich glaube auch.
Ich hatte tatsächlich mal im Zimmer diesen Spruch hängen:
WANDLUNG IST LEBEN.
Den hatte ich damals mit viel Hingabe gemalt (lange her).
Herzliche Grüße+ gute Nacht sleep.png
Rada
Verfasst am: 21.11.2015 10:08
rhada1
Dabei seit: 02.09.2015
Rauchfrei seit: 1058 Tagen
Beiträge: 565
Liebe Andrea,
Eintausendfünfhundertundsechsundsechzig Tage lese ich auf Deinem Zähler! Gratulation!
Das sind ja so 4 1/2 Jahre, stimmts?
Phantastisch, wie schafft man das denn? Hast Du Tipps, wie gehst Du heute damit um wenn der icon_evil.gif einen überraschenden Angriff startet?
Herzliche Grüße
Rda
Verfasst am: 26.11.2015 15:18
ichwilles
Dabei seit: 07.07.2013
Rauchfrei seit: 1860 Tagen
Beiträge: 396
"rauchfrei-lotsin-andrea" schrieb:

Zitat Banya:

" und entscheide für Dich, ob Du den Zähler wieder auf Null stellen möchtest oder ob Du ihn so lässt wie er jetzt ist und es als kleinen Ausrutscher verbuchst.
Wichtig ist dabei, welche der beiden Möglichkeiten, Dich mehr motiviert, einen neuen Anlauf zu nehmen oder einfach Deinen eingeschlagenen Weg fortzusetzen. "


Liebe Kollegin Banya, das hast du so toll auf den Punkt gebracht und formuliert, dein Zitat muss unbedingt herein. denn darauf kommt es an: Was motiviert mich mehr? Nur wenn einer wochenlang täglich 30 Zigaretten raucht und zu sich sagt, das ist nur ein Ausrutscher, du würde ich mich sehr wundern über die Motivationslageicon_wink.gif

Hoffe, du bist einverstanden, dass ich deine großartige Aussage hier einstelle, liebe Banya.

Dankbar zuwinkende Andrea



Ich entschede mich für Banyas Version
Und es war nur ein Abend.................dafür heftig
Verfasst am: 30.11.2015 07:34
Surie
Dabei seit: 15.11.2015
Rauchfrei seit: 1017 Tagen
Beiträge: 328
liebe Andrea,

1575

unvorstellbar lange Tage schon frei von Niko und Rauch...

Wenn du kein Vorbild bist,
wer dann???

ich gratuliere dir

ballonsheart.pngbirthballoon.gifballonsheart.png

und watschele mit Riesenabstand hinterher

penguin.gif

Juliane