Mit Toleranz und Klarheit: Ausrutscher und Rückfälle


Verfasst am: 29.07.2017 16:43
Sabine2017
Dabei seit: 17.07.2017
Rauchfrei seit: 228 Tagen
Beiträge: 2451
Hallo Andrea,
so war das nicht gemeint.Alles gut.Dachte nur du hast es nicht gesehen weil ich bei mir geantwortet habe und denkst dann wie unhöflich die antwortet noch nicht mal. Aber nun ist alles geklärticon_wink.gif

Noch immer empfinde ich es auf der Arbeit,wo sehr viele Raucher sind, am schwersten. Und diese verdammten Schlafstörungen könnten jetzt langsam mal aufhören. Sie sind sehr lästig und stören gewaltig bis hin zu starke Erschöpfung am Tage.

Dir noch ein schönes Wochenende und hoffentlich schönes Wetter
sun.gif LG Sabine
Verfasst am: 21.08.2017 18:38
Amalaja
Dabei seit: 18.05.2017
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 919
Liebe Andrea!

Da ich sehe, dass du mal wieder hier unterwegs bist, möchte ich mich nochmal für deine Anfangshilfe ganz herzlich bedanken!
Sie hat mir sehr ge3holfen und du bist nicht ganz unschuldig daran, dass ich mittlerweile die Wiese erreicht habe und auch noch viel viel weiter dackeln werde!
Und da ich zu faul bin alle nochmal zu schreiben, kopiere ich dir mal mein kleines Resümée hier auf deine Seite, damit du siehst, dass es mir gut geht!
----------------------------------------
Kleines Resümée...

Ich habe nicht nur aufgehört zu rauchen. Nein, in dem Zusammenhang beschäftige ich mich mehr mit mir und das ist erstaunlich, was dabei heraus kommt!
Mit Beschäftigung meine ich nicht, was tue ich heute? Muss ich mich ablenken und wenn ja, womit? Was ist zu erledigen?
Nein, ich horche in sich hinein, ich fühle, spüre Negatives wie auch Positives.
Es ist eine Auseinandersetzung mit den Veränderungen, die der Rauchstopp mit sich bringt. Und das sind eine ganze Menge... Die meisten kennt ihr.
Was mir aber extrem auffällt ist die seelische Ebene. Es kommen Dinge zum Vorschein, die ich anscheinend vorher wirklich nieder gequalmt habe. Ich hatte schon immer eine guten Draht zur Außenwelt aber was ich jetzt an positiven aber auch negativen Spannungen in meinem Umfeld erlebe, ist schon enorm!
Auch die Auseinandersetzung mit Themen, die jetzt bei mir zu einer leichten Depression geführt haben, gehört zu der Be- und Verarbeitung dazu!
Ich denke ich bin auf einem guten Weg weiter in die Rauchfreiheit zu gehen, denn mittlerweile stört mich Ziggiqualm extrem, Nicht dass ich zu einem militanten Nichtraucher werde, aber ich möchte bitte nicht mehr durch das Gestinke belästigt werden. Auch Autoabgase stören mich extem. Manchmal kann ich gar nicht lang genug die Luft anhalten, wenn ein Moped oder ein uraltes Auto vor mir herfährt.
Ab und an will mein Kopf noch den bequemen Weg gehen, denn der Weg zum NMR ist anstrengend. Aber es ist um so vieles spannender was durch den Rauchstopp zum Vorschein kommt, dass ich viel zu neugierig bin, um wissen zu wollen, was mich noch erwartet.
Und als ich heute morgen mit meinem neu erstandenem sündhaft teuren Teleobjektiv am Moorsee stand, den aufsteigenden Nebel beobachtete und Fotos von friedlich schwimmenden Teichhühner machte, bekam ich eine leise Ahnung davon, wie es sich anfühlen könnte, glücklich rauchfrei zu sein!
--------------------------------------------

Wie gesagt, alles im Lot und ich gehe jetzt mal ganz positiv davon aus, dass es so bleibt icon_cool.gif
Wollte nur, dass du siehst, dass es deinem Schützling gut geht Smile_Umarmung.gif

Jetzt wünsche ich dir noch einen ganz wunderbaren Sommer und ich hoffe, du kannst ihn noch ein wenig genießen!
Schön, dass es dich gibt icon_cool.gif

Die Amalaja
Verfasst am: 21.08.2017 23:13
Gelöschter Benutzer
Hallo Andrea,
Danke für deinen Besuch. Ich kann mich noch gut an dich erinnern. Die 18 Monate Rauchfreiheit haben mir nich viel gebracht. Es war keine wirkliche Befreiung vom Nikotin denn ich habe 19 Monate Nikotinkaugummi gekaut . Ich bin danach süchtig geworden. Kein Gang ohne diese Kaugummi. Nun gibt es für mich nur den Weg komplett ohne Hilfsmittel . Ich will diese Nikotinsucht zum Stillstand bringen. Und ich weiß jetzt ganz genau das es die erste nicht geben kann. Das würde mit Sicherheit die nächste Schachtel bedeuten. Jdesmal, wenn es heftig wird setze ich mich auf das Fahrrad und los gehts. Habe so ein Sportrad wo ich sehr schnell mit fahren kann. Aber kein E-Bike , das kommt für mich nicht in Frage. Jedesmal wenn ich wieder zu Hause angekommen bin geht es mir gut.
Ich mußte mich entscheiden zwischen Fahrradsport oder hinter den Büschen zu stehen und rauchen.
Habe mich für das Fahrradfahren entschieden..icon_biggrin.gif

LG Helga
Verfasst am: 13.09.2017 23:19
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-christian
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2017
Dabei seit: 01.01.2017
Rauchfrei seit: 509 Tagen
Beiträge: 491
n´ Abend liebe Andrea,

ja da hast Du wirklich recht. Es gibt Momente und Situationen, da geht das Private, schlicht und ergreifend gesagt, einfach vor. Und wenn der ein oder andere Beitrag von mir hilft, bzw. zur allgemeinen Erheiterung beiträgt, dann freut mich das natürlich.
Gesundheitlich geht´s mir ausgezeichnet. Grippale Infekte so nehm ich mal an, meinst du. Mit selbigen bin ich so alle 2-4 Jahre mal konfrontiert. Die behandle zumeist ganz konventionell, sprich schulmedizinisch.
Die Grippe im letzten Jahr, war eine echte Grippe. (Influenza) Braucht kein Mensch und muss ich nicht nochmal haben.
Was aber immer noch ein großes Thema bei mir ist, ist mein Heuschnupfen. (Raps) Da konnte ich nur eine minimale Verbesserung feststellen. Lag wohl daran, dass es heuer so wenige Rapsfelder gab. Bin eigentlich schon auf das nächste Jahr gespannt.

Welches Resümee kann ich zum einjährigen ziehen. Dies kann ich ganz klar, als durchwegs positiv beschreiben.
Meine Rauchfreiheit möchte ich, um nichts in der Welt missen.
Auch wenn ich mit Kollateralschäden leben muss. Ich trink seit meinen Rauchstopp keinen Kaffee mehr und kämpfe mit meinen Gewicht. Mit ersterem kann ich leben und zweiteres ist die nächste Baustelle.

Wenn ich meinen ersten Rauchstopp aus dem Jahr 2002, zu dem jetzigen vergleiche, fiel mir der jetzige Rauchstopp unvergleichlich leichter.
Es dauerte damals, rund 1 1/2 Jahre bis ich Rauchfrei war. Gekennzeichnet durch Ausrutscher, Rückfälle, kurz ein äußerst klippenreicher und steiniger Weg. Durchgehalten habe ich dann rund 2 Jahre bis mich ein Tiefschlag zum straucheln brachte. Bewusst schreibe ich Durchgehalten, da mir rauchfrei sein, unheimlich schwer fiel.
Mit dem Wissen im Gepäck wollte ich dann keinen neuen Versuch angehen. Im Grunde habe ich es aufgegeben.
Geraucht hab ich nicht wirklich gerne.

Ganz und gar anders, der jetzige Rauchstopp. Die ersten ca. 90 Tage hatte ich keinerlei Probleme, sprich keine Entzugserscheinungen, Verlangensattacken die sich in Grenzen hielten und beherrschbar waren. Probleme tauchten erst mit ungewohnten Situationen auf. (Urlaub, etc.) Im Bewusstsein dessen was ich verlieren werde, weckte meinen Kampfgeist und suchte Hilfe, hier im Forum und Chat. Mit wertvollen Tipps ausgestattet, Arbeit an sich selbst, gelingt es mir immernoch meine Rauchfreiheit zu erhalten.
An dieser Stelle, muss euch Lotsen doch mal gedankt werden.

lg
christian
butterflyflower.png

Verfasst am: 03.10.2017 13:56
Sanny79
Dabei seit: 06.09.2017
Rauchfrei seit: Heute
Beiträge: 211
Liebe Andrea,

Vielen Dank für deine Besuch und die lieben Worte.

Mein Papi ist nach großen Qualen dieses Jahr im April gestorben. Er hatte auch Krebs. Bei ihm war im Hals der Tumor, hat dann aber gestreut.... er ist erlöst.
Seit seinem Tod ist mein Wunsch noch stärker geworden, mit dem rauchen aufzuhören, war aber nicht der Hauptgrund, denke ich. Denn wie eingangs geschrieben, hatte ich meinen ersten Versuch bereits vor 1,5 Jahren. Da wusste noch niemand was von seiner tödliche Krankheit. Aber beim jetzigen Versuch hilft er mir halt.
Ob nun das rauchen an seinem Tod schuld ist, weiss man nicht. Da kann man sicherlich streiten. Aber gesund ist es auf keinen Fall. Und genau das ist mein Beweggrund. Ich hatte zum Schluss bei jeder Zigarette ein schlechtes Gewissen und konnte es aber trotzdem nicht sein lassen, oder wenigstens reduzieren. Beängstigend!!

Ich bin stolz wie bolle, dass ich schon volle 4 Wochen keinen Glimmstängel mehr im Mund hatte. icon_cool.gificon_cool.gificon_cool.gif


Und flüstere hier mal ganz leise, dass es so aussieht, als wenn mein Mann auch bald aufhörticon_smile.gif

Natürlich gönn ich mir immer wieder was. Hab mir am Samstag schon wieder neue Schuhe gekauft icon_redface.gificon_redface.gificon_redface.gif dabei bin ich nicht so eine Puppi, die 30 Paar haben muss, ts, ts,ts

Aber ich mach auch andere schöne Sachen. Mal was Süßes, in Maßen oder ne schöne Soljanka beim Fleischer im die Ecke. Alles bei.

Gesundheitlich merken, dass ich nicht mehr rauche? Hm, das ist schwieriger. Durch das depperte kaputte Knie hört es nach ner Stunde langsamen Spaziergang auf. Da kann man nicht viel merken. Aber ich bilde mir ein, dass ich unsere Treppen in das 2. OG besser hoch komme. Das Nilpferd is weg, denke ichicon_lol.gif
Mein besserer Geruchssinn ist cool. Herbstlaub riecht toll. Aber viele Menschen stinken ganz fürchterlich. Feix.

Und ich habe das Geld für meine Wunschtatowierung zusammen. Brauch ich nur noch einen Tätowierer. icon_rolleyes.gif

So, mehr fällt mir nicht einicon_biggrin.gif

Doch, ich wollte noch Blümchen dalassenicon_biggrin.gif

flowers.pngflowers.png

DANKE

LG Sandra
Verfasst am: 07.10.2017 13:39
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-christian
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2017
Dabei seit: 01.01.2017
Rauchfrei seit: 509 Tagen
Beiträge: 491
Grüß Dich Andrea.

Dank Dir für deine Glückwünsche und Geburtstagslied zu meinen 1-jährigen.

Ganz spontan, lass ich mal ne rose.gif für dich da, liebe Andrea.

Meine Gitarre hab ich ja mittlerweile eingespielt und Änderungen an der Besaitung vorgenommen. Ich hab´s nicht so mit allzu dicken Saiten. Mein blaues Schätzchen bereitet mir jede Menge Spass beim spielen.

Jeansblau muss ich mir merken. Riesengrinser.gif

Weißt was, ich freu mich schon auf meine Lotsentätigkeit.
Freu mich schon auf regen Austausch mit Dir, so unter Kollegen.

lg
Gitarre.gif
christian
butterflyflower.png
Verfasst am: 01.11.2017 22:04
Gelöschter Benutzer
Hallo Andrea,

nun hoffe ich doch sehr, dass du mich nicht für einen allzu grantigen und garstigen Menschen hälst.
Bin ich nämlich eigentlich nicht. Aber im Zuge meines Rauchstopps in der Anfangszeit bin ich sicherlich nicht geduldiger worden. Es liegt mir mit allerdings fern, andere verletzen zu wollen.

Über einen Besuch bei mir würde ich mich sicherlich genauso freuen, wie alle andere hier auch.
Welche Kriterien muss ich nun erfüllen um in den Genuss dessen zu kommen?

Sag mir Bescheid und ich werde mich bemühen diese Anforderungen zu erfüllen.

valrose.gif

Liebe Grüße Old-Tuppes Herry


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.2017 um 22:06.]
Verfasst am: 03.11.2017 00:07
Gelöschter Benutzer
Liebe Andrea,

danke für deinen Besuch. Eine Kritik an eurer Arbeit wäre mehr als unangebracht. Bei der Menge die ihr mit den wenigen Lotsen zu betreuen habt ist es mir ganz klar, dass eine Einzelbetreuung nicht leistbar ist.
Warum ich mich gemeldet habe, könnte es sein, dass der äussere Anschein den jemand vermittelt nur dazu dient
das innere Chaos zu übertünchen? Ein depressiver Mensch entwickelt im Laufe der Zeit hervorragende Techniken
seinen tatsächlichen Zustand zu verschleiern. Der Rauchstopp verstärkt die Depression. Ich suche nach Möglichkeiten dieses zu dämpfen. Zur Zeit ist es eine Gratwanderung. Mir eventuelle Tipps zur sportlichen Betätigung zu geben, ist für mich nicht hilfreich, da ich schwerbehindert bin und gerade mal in der Lage ausgedehnte Spaziergänge zu machen.

Liebe Grüsse vom Old-Tuppes Herry
Verfasst am: 03.11.2017 15:51
Gelöschter Benutzer
Danke liebe Andrea für dein Feedback.

das Schreiben und das mich Einsetzen hier im Forum hat 2 Seiten für mich.
Erstens es lenkt mich ab, lenkt meine Aufmerksamkeit in eine andere Richtung und ist mir auch hilfreich mich der Suchtattacken zu erwehren. Zweitens ist es wie du sehr richtig bemerkst hinderlich bei der Aufarbeitung und Bewältigung der Dinge die auslösende Faktoren sind. Problematisch ist allerdings auch, dass die Depressionen ein Teil meiner genetischen Veranlagung ist, da dies in meiner Familie und Verwandtschaft ein grösseres Problem darstellt. Fachärztliche Behandlung habe ich schon in Anspruch genommen, wobei die Auswahlmöglichkeiten durch die Gegend in der ich wohne sehr begrenzt sind.
Dementsprechend wäre es ein ausgesprochener Glücksfall an eine sehr kompetente Person zu geraten.

Ich werde also noch etwas Zeit brauchen, meinen Entschluss zu überdenken. Denn die Auflösung meines gordischen Knotens ist mir wohl bekannt.

Da du es ja auch schon nachverfolgt hast, möchte ich noch sagen, dass ein Grossteil der Gedichte die hier bei dem ein oder anderen hinterlassen habe in einem gut 50 jährigem Zeitraum geschrieben wurde und ich halt auch nur die positiveren verwandt habe.

Ich habe also schon immer gegen meine Phasen angeschrieben.

Ich danke dir sehr für deine Ansichten, die es mir auch ermöglichen wieder ein Stück Klarheit für mich zu gewinnen.

Lieben Gruss Herry
Verfasst am: 07.11.2017 16:01
Amalaja
Dabei seit: 18.05.2017
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 919
Liebe Andrea!

Wie war das? Alle guten Dinge sind drei icon_rolleyes.gif
Du kannst in meinem Wohnzimmer nachlesen, was passiert ist icon_cry.gif

Ganz ganz liebe Grüße von der Amalaja
Verfasst am: 17.11.2017 15:44
Amalaja
Dabei seit: 18.05.2017
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 919
Liebe Andrea!

Vielen Dank für deinen Besuch und überhaupt, dass du an mich denkst Smile_Umarmung.gif
Es ist alles im grünen Bereich!
Klar hab ich ab und an Anfälle, aber ich weiß ja definitiv, dass es nur besser wird!
Ich bin bei meiner Psychotante in den allerbesten Händen, sie ist Gold wert!
Darüber bin ich dankbar icon_razz.gif

Ganz liebe Grüße an dich!
Amalaja
Verfasst am: 19.11.2017 22:02
Amalaja
Dabei seit: 18.05.2017
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 919
Bunte Grüße zurück Smile_Umarmung.gif
Ich hab was in meinem Zimmer gepostet, vielleicht magst du mal lesen icon_wink.gif
Verfasst am: 20.11.2017 22:40
Gelöschter Benutzer
Liebe Andrea!

congratchamp.gif Mein TR hat es mir gerade ins Ohr geflüstert:

Du bist heute 328 Wochen rauchfrei!
Dazu gratuliere ich dir herzlich.

Gleichzeitig bedanke ich mich für deinen Besuch und deine Glückwünsche zu 50 Tagen. Ich bin sehr stolz auf mich. Das Projekt "Rauchfreiheit" wollte ich fast schon aufgeben. Nun habe ich durchgehalten und hoffe, es bleibt dabei.
Warum es diesmal klappte, kann ich dir nicht sagen. Glück? Ein eiserner Wille? Ich weiß es nicht. Zumindest habe ich hier im Forum viel Unterstützung erfahren. Das hilft sehr. Ich bin dankbar.

Sei herzlich gegrüßt
Uli




[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.2017 um 22:42.]
Verfasst am: 10.12.2017 23:21
Amalaja
Dabei seit: 18.05.2017
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 919
Liebe Andrea Smile_Umarmung.gif

Ich wollt dir einfach nur mal so eine ruhige und gemütliche Adventszeit wünschen icon_razz.gif
Weihnachtskerze.gifWeihnachtskerze.gif
Verfasst am: 31.12.2017 21:11
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 975 Tagen
Beiträge: 1735
Auch dir wünsche ich ein
Frohes Neues Jahr 2018 bei guter Gesundheit, liebe Andrea!Smile_Umarmung.gif
Danke für deinen unermüdlichen Einsatz hier im Forum und deine einfühlsamen Worte,
liebe Grüße von butterfly.gifClaudiabutterfly.gif
Verfasst am: 11.01.2018 14:48
Amalaja
Dabei seit: 18.05.2017
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 919
Liebe Andrea!

Bei dir möchte ich mich noch von Herzen für deine Begleitung bedanken Smile_Umarmung.gif
Und natürlich noch alles Liebe zum Neuen Jahr wünschen!

Allmählich bin ich aus meiner Krankheitsphase wieder an die Öffentlichkeit gekrabbelt...
Mann, das war echt richtig heftig!
Aber die wenige Präsenz hier im Forum hat mir gut getan und ich werde mich hier nur noch ab und an blicken lassen!
Mit dem Nichtmehrrauchen geht es mir gut und ich kann selten gewordenere Schmachtattacken gut überbrücken!
Und meine Duftlampe tut gute Dienste!
Alles weitere hab ich in meinem Zimmer geschrieben!
Du siehst, ich bin auf einem guten Weg und so soll es 2018 bleiben!

Dicke Drückergrüße von Amalaja
Verfasst am: 13.01.2018 13:51
Gelöschter Benutzer
Hallo Andrea.

Könntest du bitte nach einer neuen schauen?
TinaR2017. Aktion 4 Wochen rauchfrei
Danke schön.
LG

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.2018 um 13:53.]
Verfasst am: 20.01.2018 09:39
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 737147 Tagen
Beiträge: 857
Hallo Andrea,
ich liebe Sprüche und du wirst sicher noch den einen oder anderen bei mir finden.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
LG
stressless icon_smile.gif
Verfasst am: 20.01.2018 11:34
Old-Tuppes
Dabei seit: 16.01.2018
Rauchfrei seit: 38 Tagen
Beiträge: 248
Vielen Dank liebe Andrea,

ich habe mich riesig über deinen Retourwillkommensgruss gefreut.
Habe mir das Rauchfrei-Paket bestellt und mich dieses mal auch entsprechend angemeldet,
so dass ich die Tagestipps bekomme.

Da ich ja schon mal über 170 Tage geschafft habe, bin ich ganz zuversichtlich dass ich dies toppen kann und
noch einiges mehr dazukommt.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit viel sun.gif

Lieben Gruss vom ollen tuppes Herry
Verfasst am: 22.01.2018 19:08
rhodosperlchen
Dabei seit: 17.01.2018
Beiträge: 18
Liebe Andrea,

das freut mich, dass eine Lotsin den Weg zu mir Dinosaurier Drache_zum_Dampf_ablassen.gif gefunden hat.
Wir hatten ja auch schon Kontakt, aber es ist keine Bestsellerleistung von mir, nach 3 Jahren im Forum immer wieder zu fallen. Von daher habe ich mich über deinen Besuch sehr gefreut icon_biggrin.gif
Ich versuche, mein Bestes zu geben, wenn denn endlich mein Kopf auch mitmacht.
Du hast recht, Wilma gehört unser aller Respekt, sie ist ein Stehaufmännchen.
Liebe Grüße und bis bald wieder,
Yvonne sweetpea.gif