Vielleicht doch kein "hoffnungsloser" Fall?


Verfasst am: 15.06.2017 20:01
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Hallo,

habe ich mit Hilfe der Community vielleicht doch die Chance, endlich mir dem Rauchen aufzuhören? Ich wünsche es mir so sehr.

Bis zum 16. Lebensjahr habe ich jedem erklärt, wie ungesund und dumm rauchen ist. Dann hatte ich ein Körperformat von Höhe mal Breite erreichticon_frown.gifund angefangen zu rauchen mit dem Ziel abzunehmen. Hat natürlich nicht geklappt.

Es folgten unzählige Versuche, mit dem Rauchen aufzuhören:

Nach 12 Jahren: Schwangerschaft, nicht geschafft
Nach 15 Jahren: Abkommen mit der dreijährigen Tochter: sie hört auf, Daumen zu lutschen, ich höre auf zu rauchen. Tochter ist inzwischen 34 und lutscht keinen Daumen mehricon_wink.gif, ich rauche immer noch. icon_mad.gif
Zweimal Raucherentwöhnungsseminare besucht: beim Verlassen des Gebäudes geraucht.
Mit Akupunktur habe ich es einmal 9 und einmal 12 Tage geschafft und aus ganz blöden Gründen wieder angefangen. Nikotinteufelchen.png

Ich habe so die Nase voll!!!!!!!!banghead.gif

Und leider die Lungen auch: 2 Stockwerke sind eine echte Herausforderung und beim Spielen mit dem Enkeln reicht die Puste auch oft nicht mehr.

Nun bin ich auf dieses Programm gestoßen und lese seit 2 Tagen kreuz und quer. Und habe das Gefühl, es doch schaffen zu können.

Geplant ist der Ausstieg für den 19.6., der Geburtstag meines Vaters, der mit 41 Jahren als starker Raucher am Herzinfarkt gestorben ist.

Zur Zeit versuche ich, bestehende Verknüpfungen zu lösen: nicht mehr beim Telefonieren, nicht mehr beim Kaffee usw.

Zum Einschlafen höre ich eine"Entwöhnungshypnose".

Einen"Notfallplan" habe ich auch schon mit vielen Tipps aus den Foren erstellt.

Für den Superhorror überlege ich, eine E-Zigarette mit nikotinfreiem Liquid bereit zu halten (sicher besser als"umzufallen" und direkt wieder Nikotin zu nehmen).icon_redface.gif

Ich hoffe und glaube, dass ich so vorbereitet und mit Unterstützung der Community es dieses Mal schaffe.

Liebe Grüße
ticolino
Verfasst am: 15.06.2017 20:04
daufi
Dabei seit: 17.01.2014
Rauchfrei seit: 1630 Tagen
Beiträge: 5432
icon_razz.gif


heart.pnglich Willkommen


lg daufi
Verfasst am: 15.06.2017 20:21
Uli43
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: -5 Tagen
Beiträge: 6607
Hallo Ticolino!
Herzlich willkommen hier im Forum. Gemeinschaft.png
Mit deiner Anmeldung hast du schon den ersten Schritt in die Rauchfreiheit getan. Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben.
Am kommenden Montag ist also dein erster Tag. Erfahrungsgemäß ist der noch nicht so schwer. Den schaffst du bestimmt.

Machst du den "kalten" Entzug? Oder hast du dir Hilfe aus der Apotheke geholt: Pflaster, N-Kaugummis o.ä.?
Ich behelfe mich zur Zeit mit Kaugummis und zuckerfreien, scharfen Bonbons. Das klappt bisher ganz gut. Alles ist erlaubt, nur nicht rauchen!
Für den Übergang mag eine E-Zigarette gehen. Ich bin da skeptisch. Sie ist keine Dauerlösung. Denn wirklich frei bist du damit nicht.

Viele Grüße
Uli



[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.2017 um 20:31.]
Verfasst am: 15.06.2017 21:59
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Danke für die aufmunternden Worte und die Unterstützung.

Ich möchte es gerne ohne Nikotin- Ersatz schaffen, um den körperlichen Entzug so schnell wie möglich hinter mich zu bringenicon_biggrin.gif. Dann muss nur nochicon_confused.gif der Kopf hinterher kommen. Deshalb sollte und könnte die E- Zigarette auch nur eine kurzfristige Krücke sein.

Und wenn ich beim Fussball mit meinen Enkeln bald mithalten könnte, wäre schön einige Quälerei wertfootball.png

Schönen Abend,
ticolino
Verfasst am: 18.06.2017 10:45
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
So, morgen ist es soweit.

Und mir ist ganz komischicon_smile.gif

Auf der einen Seite freue ich mich wie ein Kind auf Weihnachten bei der Vorstellung, künftig ohne diese blöden Zigaretten glücklich und gesünder durchs Leben zu gehen, auf der anderen Seite habe ich Angst, dass ich es wieder mal nicht schaffe und dann restlos sauer und entmutigt bin. banghead.gif

Ich habe mich schon so oft gefragt, was ihn der Beziehung in meinem Kopf los ist. Wie kann ich mir etwas sehnlichst wünschen und dann Angst davor haben?

Drückt mir bitte die Daumen für morgen und die kommenden Tage. Ich wünsche mir so sehr, dass ich endlich loswatschelpenguin.gif

Viele Grüße
ticolino
Verfasst am: 19.06.2017 05:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1834 Tagen
Beiträge: 6141
Guten Morgen ticolino, zum heutigen Start in Dein rauchfreies Leben. Wie ich sehe, hast Du dich schon gut vorbereitet. Deine Angst ist völlig normal, weiß man ja nicht was einen erwartet und wie es laufen wird. Gleichzeitig ist die Angst aber auch hilfreich, weil sie uns vorsichtiger werden läßt.

Plane immer von Tag zu Tag und sorge für Ablenkung. Was bringt Dich auf andere Gedanken?

Ich bin mir ziemlich sicher, das Du es diesmal schaffen wirst, Tipps und Zuspruch findest Du hier immer. Gibt es Momente, vor denen Du besondere Angst hast?

Morgen Abend steht der Chat hier unter dem Motto "Ausrutscher und Rückfall" statt. Vielleicht findest Du ja hier auch ein paar Tipps für den Notfall.

Für den heutigen Start drücke ich Dir gerne die Daumen.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 19.06.2017 08:06
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Guten Morgen Andreas,

Vielen lieben dank für deine aufmunternden Worte.

Leider überkam mich gestern eine Panik -Attacke mit dem Gefühl, doch noch nicht gut genug vorbereitet zu seinicon_rolleyes.gif

Deshalb habe ich für mich entschieden, den Ausstieg auf Samstag zu verschieben. Leider habe ich nicht gefunden, wie ich das in meinem Profil ändern kann.

Bis dahin will ich die Broschüre, die ich jetzt erst habe, durcharbeiten und mir Notizen und Spickzettel vorbereiten.

Ich bin halt sehr kopflastig und muss erst mal alles im Kopf geregelt bekommen.

Was ich aber schon merke ist, dass ich mich bei jeder Zigarette frage, warum ich sie rauche - und die Antwort fällt mir immer schwerericon_biggrin.gif

Ich will es dieses Mal schaffen!!!!!!!!

Viele Grüße
ticolino
Verfasst am: 20.06.2017 05:23
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1834 Tagen
Beiträge: 6141
Hallo Ticolino, schön das Du geantwortet hast. Was hat die Panik-Attacke ausgelöst, wovor hast Du besonders Angst?
Grundsätzlich spricht nix dagegen, wenn man sich mehr Zeit für eine Vorbereitung nehmen will. Stelle Dr auch bei jeder Zigarette die Frage, wodurch Du sie zukünftig ersetzen kannst, denn es geht ja auch darum seine täglichen Gewohnheiten zu ändern. Die meisten Zigarette raucht man ja immer zu gleichen Situationen.

Auch das kostenlose Starterpaket lege Ich Dir ans Herz, besonders dieser Knetball ist ganz gut bei Nervosität: http://www.bzga.de/botmed_31350100.html

Ich bringe Dir als weitere Einstieg mal den Link zum dem kostenlosen Ebook "Nie wieder einen einzigen Zug", was Du als PDF hier downloaden kannst: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Dein Startdatum kannstDu ganz einfach ändern, indem Du oben Rechts auf Deinen Namen klickst "Eingeloggt als..." hier gelangst Du in Dein Profil und kannst das Datum ändern.

Bei Fragen zu Deiner Vorbereitung helfen wir Dir gerne.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 20.06.2017 07:38
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine tröstenden Worte und die weiteren Hinweise.

Die Panik - Attacke wurde ausgelöst durch die Vorstellung, NIE WIEDER EINE ZIGARETTE ZU RAUCHEN.

Ich weiß, dass es ja genau das ist, was ich möchte, aber die Angst davor wurde einfach zu groß. Was mir aber zeigt, dass ich kopfmässig noch nicht so weit bin.

Das Starterpaket habe ich mir sofort bestellt und das Buch herunter geladen. Vielen Dank für die Hinweise. Das Datum habe ich auch geändert.

Ich lese auch ganz viel hier im Forum und hoffe, das es bis Samstag endlich "Klick" in meinem Kopf macht.

Der Zigarettenkonsum ist auch schon weniger gewordenicon_biggrin.gif

Wünsche dir einen schönen Tag,
Viele Grüße
ticolino
Verfasst am: 20.06.2017 07:53
Cerise75
Dabei seit: 19.10.2016
Rauchfrei seit: 609 Tagen
Beiträge: 1425
Hallo Ticolino icon_wink.gif

erstmals Glückwunsch zu deinem Entschluss mit dem Rauchen aufzuhören icon_wink.gif
glaube diese Panik ist ganz normal, denn wir haben ja Angst was zu verlieren, so ging es mir am Anfang auch. Vor allem diese Aussage: "nie mehr eine Rauchen" ja da kommt Panik auf. Hier im Forum ist es eigentlich so, das man sich sagt, heute Rauche ich mal keine und Morgen schaue ich weiter, du wirst sehen, es ist eine enorme Erleichterung.

Versuche dir doch vorzustellen du begibst dich auf eine große Reise und schaust mal was dein Körper auch so alles ohne icon_evil.gif kann, es wird eine Herausforderung sein, aber versuche von einem zum nächsten Tag.

Habe damals auch mit einer e-Zigarette aufgehört, benutze ich aber auch schon ewig nicht mehr, hätte sie zur Not aber immer noch zu Hause liegen, wäre für mich besser wie eine richtige aber die ist halt auch ohne Nikotin und ich hab sie halt nur dann eingesetzt wenn ich gedacht hab ich müsste vor Schmacht eingehen.
Was mir auch sehr gut geholfen hat ist der Anti-Stress-Ball icon_wink.gif

Drücke dir ganz ganz feste die Daumen und hab keine Angst, freu dich auf deine Reise und ich lasse dir zur Stärkung auch mal ein twistednutice.png hier.

Ganz liebe Grüße
Tanja
sun.gif

PS: ich kann heute sehr sehr gut sagen das ich nie mehr eine Rauchen will, ohne das ich Panik bekomme icon_wink.gif
Verfasst am: 20.06.2017 12:19
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Hallo Tanja,

Vielen Dank für deine Unterstützung.

Die Idee "heute mal keine und dann sehen wir weiter" ist supericon_biggrin.gif. Vielleicht stehe ich mir mit dem "nie wieder" selbst im Weg.

Ab jetzt werde ich mich darauf programmieren, SAMSTAG mal keine zu rauchen und dann sehen, wie es weiter geht.

Für die e- Zigarette habe ich mir auch nikotinfreies Liquid besorgt, da ich sie auch nur so wie du einsetzen möchte, um den körperlichen Entzug so schnell wie möglich hinter mich zu bringen. Aber ich denke, das ich sie manches Mal brauchen werde, damit die Hände was zu tun habenicon_rolleyes.gif.


Die Einstellung "Samstag ohne und dann mal sehen" fühlt sich super an. Danke.

Liebe Grüße
ticolino
Verfasst am: 20.06.2017 22:38
Uli43
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: -5 Tagen
Beiträge: 6607
Hallo Ticolino!

Noch hast du Zeit dich weiter vorzubereiten. Das nimmt den Stress raus.
Langsam und stetig in den Rauchausstieg watscheln wie die Pinguine: penguin.gif
In meiner Anfangszeit habe ich gedacht: "Jetzt nicht! Vielleicht später." Nur dass das später nie gekommen ist.

Hast du schon ein Zettelglas?
Du nimmst ein Einmachglas o.ä. und füllst es mit kleinen Aufgaben, die du dir aufgeschrieben hast, z.B. Müll entsorgen, duschen, also ganz verschieden. Bei Bedarf ziehst du dir einen Zettel und erfüllst die Aufgabe sofort.
Danach müsste sich der icon_evil.gif verzogen haben.
Mir hilft tiefes Atmen. Drache_zum_Dampf_ablassen.gif Egal ob am offenen Fenster oder beim kleinen Spaziergang (einmal um den Block).
Viele Grüße
Uli

Verfasst am: 21.06.2017 05:20
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1834 Tagen
Beiträge: 6141
Hallo Ticolino, diese Panki kann ich gut verstehen - mir ging es damals genauso. Aus diesem Grund habe ich mir immer gesagt, das ich ja nicht rauchen möchte, es aber jederzeit könnte. Das hat mir die Angst genommen und die Sichtweise etwas ins Positive gewandelt. Es geht immer darum. die nächste nicht zu rauchen.

Das erwähnte Zettelglas ist eine gute Möglichkeit um sich gegen Schmachtattacken zu wappnen. Überlege Dir Aufgaben, die Dich auf andere Gedanken bringen.

Hast Du schonmal über Pflaster oder Spray nachgedacht? Diese Hilfsmittel senken die Entzugserscheinungen und geben Dir Zeit neue Abläufe im Alltag zu planen.

Welche Zigarette ist bisher die wichtigste für Dich und warum?

LG

Andreas
Verfasst am: 21.06.2017 07:18
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Hallo ihr Lieben,

es ist wirklich toll, hier so viel Unterstützung zu bekommenballoons.png

Ich habe zwar kein Zettelglas vorbereitet, aber eine Liste mit Aufgaben und Alternativen, die ich mir gut sichtbar aufhängen werde.

Die wichtigste Zigarette ist immer die nächstebanghead.gif, und warum frage ich mich schon lange, da ich dann beim rauchen denke: Wieso rauchst du die?

Irgendwie habe ich da eine Feile im Hirn, die mich so handeln lässticon_mad.gif

Pflaster oder Spray möchte ich erst dann versuchen, wenn gar nichts anderes geht, da ich so ja doch immer noch Nikotin zu mir nehme und der Entzug länger dauert. Akupunktur würde mir da schon eher helfen. Damit habe ich es immerhin schon mal 9 und 12 Tage geschafft.

Aber ich werde jetzt den Rat beherzigen, von Tag zu Tag zu denken.

Viele Grüße
Gudrun
Verfasst am: 22.06.2017 05:44
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1834 Tagen
Beiträge: 6141
Hallo Gudrun, es ist zwar richtig, das man temporär bei Hilfsmitteln noch Nikotin dem Körper zuführt, aber der Körper wird schrittweise entwöhnt ohne die ganze Zusatzstoffe. Bei starker Abhängigkeit bieten sie eine gute Unterstützung. Aus meiner Erfahrung verlängern sie nicht den Entzug, mich haben sie davor bewahrt rückfällig zu werden, da ich damals ja sehr starker Raucher war.

Auch die Akkupunktur kann helfen, man sie z. B. zusammen mit einer Gruppentherapie der Krankenkasse kombinieren um etwas mehr Stabilität zu bekommen.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 22.06.2017 06:03
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Hallo Andreas,

dä hast du natürlich Recht und sollte es ohne nicht klappen, werde ich es auch nehmen. Ich will von dem Dreckszeugicon_evil.gif endlich wegkommen!!!!

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Samstag weiß ich schon mehricon_wink.gif

Im Moment ist es noch so, dass ich mich auf Samstag freue und eigentlich schon gerne heute aufhören würde - allerdings steht morgen eine "nikotingefährliche" Feier an und das halte ich für den Anfang für problematisch.

Wünsche dir erinnern schönen Tag,
Gudrun
Verfasst am: 22.06.2017 14:54
Cerise75
Dabei seit: 19.10.2016
Rauchfrei seit: 609 Tagen
Beiträge: 1425
Hallo Gudrun,

vielen Dank für deinen Besuch icon_wink.gif

ja hier gibt es viele Gründe zum feiern und deswegen gibt es dafür auch verschiedene Zimmer in denen wir dann Partys für eine gewisse Rauchfreie Zeit feiern können.
Denn es bedeutet ja nicht das man Rauchfrei nicht mehr feiern darf Riesengrinser.gifRiesengrinser.gif

ich zähle dir das mal auf:

50 Rauchfreie Tage =Blümchenwiese
100 Rauchfreie Tage = Keksdose
150 Rauchfreie Tage = zum Griechen
180 Rauchfreie Tage = Trauminsel
200 Rauchfreie Tage = Doppelkeksdosenalarm
250 Rauchfreie Tage = Poolparty

Also wenn das jetzt nicht mal ein Anreiz ist um mit dem Rauchen aufzuhören icon_wink.gif
Ich habe am Anfang auch sehr vermieden zu viel mit Rauchern unterwegs zu sein um der Versuchung nicht sooft über die Füsse zu laufen, und ist die richtige Entscheidung das du den Rauchstopp auf danach verlegst icon_wink.gif

hatte übrigens für solche Schmachtattacken auch meinen Raucherfriedhof (also den Aschenbecher) in ein Einmachglas gemacht, Wasser drauf und wenn es zu schlimm wurde, mal dran geschnuppert, aber nach kurzer Zeit hatte mir der Anblick davon schon gereicht icon_wink.gif

wünsche dir ganz ganz viel Erfolg für Samstag und würde mich sehr freuen wenn ich am Montag deinen Zähler am Start sehen würde icon_wink.gif

ganz liebe Grüße
Tanja
quarterfoil.png
Verfasst am: 22.06.2017 15:22
ticolino
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2017
Rauchfrei seit: 366 Tagen
Beiträge: 380
Hallo Tanja,

Vielen dank für die Aufklärungicon_biggrin.gifund die guten Wünsche.

Heute habe ich mir nochmal Zigaretten für morgen gekauft und dabei gedacht: so, das ist das letzte mal, super.

Ich hoffe, diese Grundeinstellung bleibt undicon_evil.gifbeisst sich an mir die Zähne aus.

Schönen Tag,
Liebe Grüße
Gudrun

Verfasst am: 22.06.2017 19:36
Lilalöffelchen
Dabei seit: 02.06.2017
Rauchfrei seit: 39 Tagen
Beiträge: 253
Hallo Gudrun,

Danke für deine liebe Nachricht, das hat mich sehr gefreuticon_smile.gif

Wie du schreibst, hast dich auch die Angst vor NIE wieder. Kenn ich nur zu gut.
Ich versuche auch, mir das mit dem - nur heute nicht - anzugewöhnen. Und Obelix hat mir geschrieben, in akuten Situationen laut und mit stampfen Nein zu sagen. Sieht zwar albern aus, aber mir hat es jetzt schon 2 Mal geholfenicon_smile.gif

Wünsche dir nen schönen Abend, morgen ne tolle Feier und einen ganz Klasse start am Samstagicon_smile.gif
LG LLL

Verfasst am: 23.06.2017 01:25
Uli43
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: -5 Tagen
Beiträge: 6607
Hallo Gudrun!
Morgen ist also der große Tag. Ich habe dir ein Geschenk mitgebracht. Weihnachtsgeschenk.gif
Darin enthalten sind:
Ein kleines Fläschchen Willensgeist und
ein Päckchen Durchhaltevermögen.
Damit dürftest du gut durch die ersten Tage kommen.
Viele Grüße butterfly.gif
Uli