Erste Schritte sind gemacht...


Verfasst am: 09.12.2017 00:37
Aystds
Dabei seit: 21.11.2017
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 46
Na gut "früher" icon_lol.gif ich trinke auch recht selten ...aber dann schon mal ein zu viel allerdings hat das in den letzten Jahren noch mehr nachgelassen und den letzten Silvester war ich zwar ziemlich betrunken habe aber dennoch nicht geraucht icon_smile.gif also brauche ich zumindest davor keine Angst haben.

Ja ..ganz ehrlich ich habe das Rauchen auch jahrenlang nicht als "Sucht" angesehen sondern - so wie es einen die anderen Leute immer schön eintrichtern - "Gewohnheit" icon_rolleyes.gif Das auch Gewohnheit dabei ist , ist mir klar aber so richtig als Sucht habe ich es erst angesehen als ich das erste Mal aufgehört habe - irgendwie überrascht mich die Tatsache aber bis heute , das dass einfach so die ganzen Jahre an mir vorbei gegangen ist. BEi mir war es ähnlich das ich auf Alkoholiker oder andere Süchtige geschaut hab und mir gedacht habe " sowas passiert mir nicht " ..ja Pustekuchen.

Ich denke irgendwie nicht an Ausrutscher usw im Gegenteil ..ich will es nicht soweit kommen lassen. Ich hatte ja nun über ein Jahr nicht geraucht ...habe vorher locker eine Schachtel manchmal auch mehr pro Tag gehabt ...dann Rauchstopp und dann naja Anfall geistiger Umnachtung und -schwupp .... es verging keine Woche und ich war wieder bei meinem alten Pensum ....als hätte ich nie aufgehört - das hat mich echt geschockt.

Meine Hausärztin würde nun wieder die Standardfrage zwecks Blutdruck fragen : " Trinken Sie auch ausreichend????" icon_lol.gif

Morgen geht es bei mir erstmal einkaufen und dann wird gebastelt - mein erster Schwibbogen xD mal sehen wie weit ich komme . er sollte eigentlich dieses Jahr schon noch leuchten icon_smile.gif
Verfasst am: 09.12.2017 11:42
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 114 Tagen
Beiträge: 1218
Hey,
erstmal gute Besserung für die Grippesymptome.
Ich bin sicher, du überstehst die 2 Tage icon_smile.gif...... und zuviel Zeit kann man hier gut nutzen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Lass dich nicht unterkriegen und denk immer
daran, du hast dich definitiv für etwas sehr Gutes entschieden icon_smile.gif.

Lieben Gruß
stressless
Verfasst am: 10.12.2017 00:54
Jaeline
Themenersteller
Dabei seit: 02.12.2017
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 48
Lieber Karl-Heinz,
Danke für die Blumen, hab ja wirklich keine icon_redface.gif

Ja, ich hab wirklich kaum Probleme und wenn dann vor allem aus Langeweile (heute merke ich richtig, wieviel Zeit ich zum rauchen brauchte)...
Aber beim Freund schnuppern reicht, vor allem mit Halsschmerzen werde ich definitiv nicht rückfällig. Aber witzig, Ich dachte schon, Ich bin die einzige, Die noch Zigaretten bunkert, um mir nix zu verbieten icon_smile.gif

Liebe stressless,
Dank des Kränkelns werde ich mit fast 100prozentiger Sicherheit nicht gerade rückfällig hihi.. Hab mich aber heut bei allen darüber beschwert, dass ich jetzt krank werde. Das entbehrt jeder Logik.
Hab mich mit einkaufen und etwas aufräumen beschäftigt, versucht auszuschlafen und telefoniert... Für morgen plane ich einen Spaziergang um etwas Bewegung und frische Luft und Ablenkung zu bekommen.

Liebe Stephi,
Ja ich bin seit einiger Zeit auf die Sucht gekommen, aber damals dachte ich so anders -
Es wird aber auch von vielen so lapidar als Angewohnheit abgetan. Auch die Art und Weise, wie oft gesagt wird, wie du kannst doch wohl so und so lange ohne die raucherei aushalten - Nein eben nicht...
Aber da sind wir ja durch..

Hihi, Ja ich trinke eher zuviel als zu wenig und muss das mal beobachten.. Aber gibt schlimmeres!

Was ist ein Schwibbogen?

Liebe Uli, Danke für die Glückwünsche... Ach ich hätte das vor einer Woche noch nicht zu träumen vermocht icon_eek.gif
Und ja, Rauchen wäre eher doof gerade, aber das hätte mich ja nie abgehalten früher - jetzt gerade ist es unvorstellbar!

So meine lieben, Ich komm heut oder morgen noch bei euch vorbei zum lesen und freue mich so, mit euch so weit gekommen zu sein!

Ihr seid toll! Tanzende_Pinguine.png
Verfasst am: 10.12.2017 08:37
Aystds
Dabei seit: 21.11.2017
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 46
Huhu Jaeline,

ja das war auch damals einer der Hauptgründe warum ich das erste mal aufgehört habe - wir waren irgendwo unterwegs zu einer Verstaltung wo ich mich schon die ganze Zeit tierisch drauf gefreut habe und währenddessen habe ich mich tatsächlich bei dem Gedanken ertappt der so in etwa ging " oh mann, wann ist denn das hier endlich vorbei damit ich mal eine rauchen kann" icon_eek.gif und von da weg habe ich darauf geachtet und es war echt erschreckend, alles hat sich irgendwie indirekt darum gedreht wann man wo die nächste rauchen kann und wenn nicht wurde "vor" geraucht oder so ähnlich banghead.gif

bin echt froh das wir uns darüber nun keine Gedanken mehr machen müssen icon_smile.gif

Hm ich komme aus Richtung Erzgebirge da nennt man die Teile so. Manche sagen auch Lichterbogen ( die Dinger die halt zu Weihnachten immer in den Fenstern stehen icon_smile.gif )

Ich wünsche dir noch einen angenehmen 2. Advent Kaminfeuer.gif
Verfasst am: 10.12.2017 16:12
igel63
Dabei seit: 18.04.2015
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 1087
Hallo Jael,

vielen Dank für deinen lieben Besuch bei mir im Wohnzimmer und die aufmunternde Worte. Ja eigentlich weiß ich wie es geht aber ich weiß auch was nun auf mich zukommt, aber mit Hilfe von euch werde ich die schlimmsten Tage auch dieses Mal durchstehen. Ich war eine ganze lange Zeit im Krankenhaus und bin nicht gerade auf dem laufendem was hier im Forum geschehen ist, aber vielen Dank für das Angebot bei euch mit am Strang zu ziehen.

Ich wünsche dir auch einen schönen 2. Advent und lass noch viele liebe Grüße da

das Igelchen
Verfasst am: 10.12.2017 16:16
Nepomuk
Dabei seit: 30.11.2017
Rauchfrei seit: 88 Tagen
Beiträge: 0
Liebe Jael,

und wie ich mich erst freue, mit euch watscheln zu können! Danke für das herzliche Willkommen. Das baut so richtig doll auf!

Das hat der Nik Nikotinteufelchen.png (so nennt Andreas den wohl) auch sofort gemerkt und erst mal wieder das Weite gesucht. Klar, der kommt wieder, aber bei der Unterstützung hier: Wäre doch gelacht, wenn wir den nicht gemeinsam vertreiben könnten.

Hatte bei dir schon gelesen, dass du auch son'e "muss mich erst mal um mich kümmern" Phase hattest. Das hatte ich wahrscheinlich im März auch schon mal. Ist mir damals daher vermutlich nicht aufgefallen, weil ich für den Raustopp extra eine Woche Auszeit von allem genommern hatte, und hier auch nur still mitgelesen habe.

Eigentlich geht es mir insgesamt gut. Am Anfang werde ich wohl immer mal phasenweise "die Wände hoch gehen" oder "in die Luft gehen (wie das berühmte .... Männchen von früher)" können. Da kann man nichst machen ausser gelassen bleiben und NICHT rauchen.

Super dass du kaum Probleme damit hast.

Es ist übrigens tatsächlich fazinierend wieviel Zeit man für das Rauchen aufbringt, die jetzt gespart und sinnvoll verwendet werden kann. Weiss nicht mal was besser ist, das gesparte Geld oder die gesparte Zeit. Aber wir haben ja beides und könnten uns dann für das gesparte Geld schöne Dinge leisten, die man in der gesparten Zeit tun kann.

LG Nepomuk
Verfasst am: 10.12.2017 16:26
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 114 Tagen
Beiträge: 1218
Lieber Nepomuk, schön das du dabei bist icon_smile.gif.
Sich um sich selbst zu kümmern ist übrigens immer eine gute Sache und wird
auf der Nichtraucherreise vermutlich auch immer mal wieder aktuell.

Ich wünsch dir erst mal ganz viel Kraft und eisernen Willen für die ersten Tage.

Ganz lieben Gruß
stressless
Verfasst am: 10.12.2017 16:30
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 114 Tagen
Beiträge: 1218
Sorry Jael icon_smile.gif, ich zieh jetzt die Brille auf ,damit ich sehe in wessen Wohnzimmer ich
gerade bin.

Dir wünsche ich natürlich auch weiterhin viel Kraft und Durchhltevermögen icon_smile.gif

Schönen Restsonntg und lieben Gruß
stressles
Verfasst am: 10.12.2017 16:39
Jaeline
Themenersteller
Dabei seit: 02.12.2017
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 48
Ganz kurz weil ich noch Besuch gleich kriege...

Ich gehe grad die Wände hoch.. Mein Mitbewohner rührt mal wieder kein Finger und ich darf alles tun... Jetzt wünsche ich mir so sehr eine Zigarette. Schon die ganze Zeit beim Putzen dacht ich immer - nachher ne Belohnungdzigarette...
Nun gut aber jetzt bin ich auch noch stocksauer. Werde sicher nicht schwach, aber ich wusste gar nicht wie sehr ich mich aufregen kann, der kriegt bei einem falschen Pieps wohl meine ganze Laune ab.

So und nun muss ich was wegputzen, was vor dem Besuch dringend ist und ich aber ja die einzige bin, die sowas bemerkt und stört und aaaaaaaargh...

Musste jetzt irgendwo raus icon_redface.gif
Verfasst am: 10.12.2017 17:43
Nepomuk
Dabei seit: 30.11.2017
Rauchfrei seit: 88 Tagen
Beiträge: 0
Hi Jael,

Kann ich gut verstehen. Nur würde die Zigarette wirklich helfen? Ich glaube nein. Bleib einfach stur. Hilft mehr.

@stressless: hab dich hier durchaus gefunden und danke ganz doll für deine lieben Worte. Das Problem mit drr Brille kenne ich nur zu gut .....
Verfasst am: 11.12.2017 09:21
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 114 Tagen
Beiträge: 1218
Guten Morgen,
Bude sauber? Ärger weggeputzt?

Ich hoffe, du wurdest durch einen schönen Abend mit deinem Besuch entschädigt.
Ich wünsche dir einen guten Wochenstart,
LG
stressless
Verfasst am: 11.12.2017 12:34
Maria-Rita
Dabei seit: 29.05.2017
Rauchfrei seit: 563 Tagen
Beiträge: 568
Liebe Jael,
Wie lieb von Dir! Dankeschoen!!!
Weisst Du, wenn mir jemand sagt, dass ich einen Fehler gemacht habe, kann ich gut damit umgehen aber hinter meinem Rücken Luegen erzaehlen...na ja, ich schaffe das!
Dir drueck ich fest die Daumen.die erste Zeit ist nicht ohne!quarterfoil.png
Lieben Gruss, marita
Verfasst am: 11.12.2017 15:00
igel63
Dabei seit: 18.04.2015
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 1087
Hallo Jeal,

nochmals Danke für deinen Besuch und die lieben Worte, auch wenn du selber gerade zu kämpfen hast. Ich möchte nur noch eines bemerken, mein Ausstieg beginnt erst morgen am 12.12. kann aber den Zähler nicht aktivieren, hab schon vieles ausprobiert.
So nun wünsche ich dir noch einen schönen rauchfreien Nachmittag.
Liebe Grüße
das Igelchen
Verfasst am: 11.12.2017 20:49
Aystds
Dabei seit: 21.11.2017
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 46
fireworks.png Glückwunsch zum 5. Tag fireworksblue.png

auf das noch viele,viele folgen icon_smile.gif

Und hast du deinen Besuch gut über die Runden gebracht?
Also dem Mitbewohner dem hätte ich übrigens auch den ein oder anderen Ton erzählt icon_rolleyes.gif

penguin.gif
Verfasst am: 11.12.2017 20:50
Nepomuk
Dabei seit: 30.11.2017
Rauchfrei seit: 88 Tagen
Beiträge: 0
Hi Jael,

jetzt steht da schon ne 5 bei dir. Und du schreibst, das es für dich kein Problem wäre... Das ist wirklich gut.

Bei mir ist gerade so ein auf und ab. Auf Arbeit gings so halbwegs. Jetzt ist aber Feierabend und da fehlt richtig was. Könnte ab und zu mit dem Kopf durch die Wand banghead.gif... (ist aber zum Glück bisher immer nur kurz).

Nun das legt sich hoffentlich auch (tat es zumindest im Frühjahr beim 1. Versuch nach einiger Zeit). Also, stur weitermachen usw.

Du hast wohl lauter Raucher/innen in der Umgebung (habe ich zumindest so verstanden). Bei mir ist es umgekehrt: Lauter Nichtraucher/innen. Am problematischsten sind für mich die, die noch gar nie geraucht haben (die Mehrzahl). Die verstehen "Nichtrauchen" nur vom Verstand, vom Gefühl beim Aufhören haben sie natürlich keine Ahnung. Daher halte ich bezüglich "Nichtrauchen" erst mal die Klappe und bleibe mit dem Thema hier bei Euch. Da fühle ich mich super aufgehoben. Tanzende_Pinguine.png Das hat mir beim ersten Versuch wohl gefehlt (selber schuld!).

Du mach mal schön schön weiter so. Drache_zum_Dampf_ablassen.gif Die 7 ist ganz nah!

LG Nepo
Verfasst am: 13.12.2017 11:36
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23.05.2014
Rauchfrei seit: 1634 Tagen
Beiträge: 3792
Hey Jaeline,

ich kann Dir grad gar nicht sagen, wie stolz ich auf Dich bin. Seit sieben Tagen rauchfrei!!! Eine Woche ist bereits geschafft! Ich könnte im Kreis hüpfen, weil ich mich so für Dich freue. Du siehst, was möglich ist, was Du möglich machen kannst! Stark machst Du das, ganz stark.

Ich finde es auch richtig, daß Du herkommst und Dir Luft machst, anstatt zu rauchen! Weißt Du, sowas reagiert den Ärger ab - nicht rauchen. Das vernebelt ihn nur, aber er verbleibt in Dir und kann Dich noch mehr kaputt machen. Raus damit! Und weißt Du was? Ich verstehe auch, daß Du sauer bist. Ich reg mich auch auf, wenn ich am hochleistungsputzen bin und um mich herum sitzen sie, spielen am Computer, krümeln auf meine frisch geputzten Flächen, kleckern rum und sehen die Sauerei offenkundig noch nicht mal. Gaaaah!

Mal ganz abgesehen davon, daß Du Dir Launen im Moment erlauben darfst, weil Du ja mit dem Rauchausstieg was ganz großes leistest, eine Riesenumstellung, also gestehe Dir Deine Launen, die sich auch wieder normalisieren werden, einfach mal zu: Das Recht, auf Deine alleinige Leistung hinzuweisen, hast Du. Das kann mal ein "Schau mal, was ich da geschafft habe!" genauso sein wie ein "Hey, wenn Du das jetzt einsaust, machst Du es aber auch wieder sauber!" (Du weißt ja, wie Du mit den Leuten um Dich herum reden kannst). Auch einfach mal sagen "Du sag mal, kannst Du da mal schnell Staub wischen" kannst Du. Sowas sind Sachen, die haben wir nicht von uns gegeben, sondern sind in unserem Groll erstmal eine rauchen gegangen. Unterdrückend sozusagen. Ganz ehrlich? Bis vor nicht allzulanger Zeit wäre ich noch nicht mal auf die Idee gekommen. Doch warum, wenn wir genausogut reden können? Du selber hast nicht das Gefühl, Dir würde auf der Nase herumgetanzt (denn ich unterstelle mal, das ist nicht die Absicht der betreffenden Menschen - es wäre auch nie die Absicht der Menschen in meinem Umfeld gewesen). Du schaffst einfach ein Bewußtsein dafür, für das was Du tust. Den anderen macht es nichts aus, wenn Du Dich rührst, sie werden es überleben (denn ja, auch ich hatte meine Launen gehabt im Entzug, aber den Kopf noch auf) und Dir geht es hinterher besser. Ist das nicht viel chicer als Rauchen? Eine ganz gute Möglichkeit, mit solcherlei Schieflagen umzugehen? Und Du wirst merken, künftig wirst Du noch weitere Situationen rauchfrei erlernen, erfahren, wie Du anderweitig mit ihnen umgehen kannst - offener, besser, auch für Dein Seelenheil.

Für mich ganz klar ein weiterer Gewinn des Nichtmehrrauchens.

Was für eine Belohnung peilst Du heute für Deinen Eine-Woche-Erfolg an? Denk Dir was schönes für Dich aus, es ist hochverdient! Ich für meinen Teil gratuliere Dir und feiere Dich und Deine heute vollendete rauchfreie Woche. Ganz herzlich grüßt Dich

Lydia

Verfasst am: 13.12.2017 17:36
Aystds
Dabei seit: 21.11.2017
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 46
Huhu Jael,

nun hat du schon 1 Woche geschafft fireworksblue.png penguin.gif

Ich freu mich ganz sehr für dich, wie geht es dir denn mittlerweile nach 7 Tagen rauchfreiheit icon_smile.gif)

champagne.png flowers.png
Verfasst am: 13.12.2017 18:46
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 114 Tagen
Beiträge: 1218
Hallo Jail,
wie geht es dir?
Herzlichen Glückwunsch zur ersten rauchfreien Wochechampballoongift.png

Wünsche dir noch einen schönen Abend
Verfasst am: 13.12.2017 21:40
Nepomuk
Dabei seit: 30.11.2017
Rauchfrei seit: 88 Tagen
Beiträge: 0
Hi Jael

7 Tage = 1 Woche = sage und schreibe 168 Stunden auf dem Zähler!
fireworksblue.png
Das freut ich mich aber so richtig.
fireworks.png
Wüßte so gern wie es dir dabei geht . icon_eek.gificon_eek.gif...

LG Nepo
Verfasst am: 14.12.2017 19:00
Jaeline
Themenersteller
Dabei seit: 02.12.2017
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 48
Irgendwie wollte nix wie ich und ich konnte nur noch das retten von meinen Antworten banghead.gif

So, da ich heute die Bilderbuchstudentin gebe (bin noch nicht aus dem Haus gekommen), Kann ich ja noch die paar Minuten für mein Wohnzimmer aufwenden icon_smile.gif

Liebe Stephi, das ist echt das schlimmste an Rauchen. Man meidet Dinge - ich habe mich teilweise gesträubt an Orte zu gehen, an denen man nicht rauchen konnte, als wäre es Bestrafung statt toll. Und es war manchmal doppelt so anstrengend wie für andere - ohne Rauchen. Das ist mein größter Ansporn neben dem Geld und den Ansporn kenne ich erst seit Neuem.

Liebe Igelin, Ich habe gehört, Jeder Entzug ist anders und das sogar bei derselben Person. Da kann es ja vielleicht ein einfacher werden icon_smile.gif und habe von den Hilfsmitteln gelesen, finde ich gut. Habe ja einen Inhaler gehabt, Wenn auch nur zwei Patronen genutzt, ist er immer bei mir. Falls ich ihn brauche.

Liebe stressless, hihi du darfst dich hier auch mit Nepomuk beschäftigen, das stört mich gar nicht, solange er es findet icon_smile.gif nujo noch lange nicht so aufgeräumt wie ich es gerne hätte. Aber ich bin dran. Mir fehlt bei der putzerei jedoch die Zigarette an meisten - Die Belohnung nach jedem Arbeitsschritt grml.
Und hab noch keinen Ersatz dafür. Werde davon sehr kribbelig, von der putzerei, aufräumerei etc.. Mein Motivator war die zigi danach immer icon_eek.gif
Der Besuch war toll aber mir ist klar, dass ich das Problem bald angehen muss - ich kann auf Dauer niemand ertragen der derart faul und ungewillt ist.. Und wollte ich Kinder betreuen, würde ich das tun und nicht erwachsenen Männern wie Kindern hinterher putzen...

Lieber Nepomuk, naaa für den Moment würde es das Monster in mir besänftigen, du weisst, das berühmte Männchen hihi.. Aber war auch echt ungünstig, dass genau an dem Tag ich rausfinde, wie schwer putzen ohne Rauch ist und dann noch der Eklat wegen Putzen droht. Aber ich habe es durchgestanden ohne Aussetzerzigi, glaube das kommt alles gut und lieber jetzt diese Situation erleben als in drei Monaten unvorbereitet da rein. Im Moment warte ich ja auf Schwierigkeiten.. Sie kommen nicht ganz so schlimm und sehr selten, aber ich bleibe wachsam.

Die Zeit kann ich noch nicht immer sehr gut nutzen, die ich neuerdings habe. Aber auf lange Sicht wird sich das sicher ändern. Denke auch ich werde pünktlicher - muss nirgendwo rauchen ja - bzw früher ankommen. Und weniger oft einkaufen plus keine rauchpause machen, denke das beginnt sich umzuteilen.

Liebe Marita,
Oh ich kenne es ja so gut. Da könnte ich die Wände hoch und gleichzeitig weinen wie n Baby bei sowas, sobald ich ungerecht behandelt werde, das ist so ziemlich das schwierigste überhaupt.
Aber leider gibt es oft keine Lösung - klare Konfrontation gibt einem die Möglichkeit es aus der Welt zu schaffen, aber wenn die Dinge hintenrum passieren, da hilft nur drüber zu stehen und bei mir fällt dann auch das Urteil über die Person und da bin ich nachtragend. Sehr nachtragend.
Drücke dir die Daumen weiterhin, dass du es einfach aus dem Kopf wischen kannst.. Wie ne lästige Fliege die ganze Sache wegwedeln icon_smile.gif

So, mittlerweile bin ich sogar auf dem Weg zur Uni und in der Bahn. Mit meiner kribbeligen Aktivitätssteigerung und dem extrem müde sein muss ich noch klar kommen. Es ist oft sogar beides gleichzeitig da.. Das blockiert mich.

Die Müdigkeit kommt sicherlich vom Blutdruck, das muss ich dann mit den Ärzten anschauen. Vielleicht wird es auch besser, denn heute werden meine Medikamente verdoppelt und ich komme in den vollen Genuss der Wirkung.
Wer weiss, was in ein zwei Tagen ist, von daher.. Abwarten, Kaffee trinken und hoffen icon_smile.gif