Lieber Dampfen als Rauchen ^_^


Verfasst am: 07.12.2017 12:56
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
Hallo liebe Ex-Raucher!

Dass E-Shishas nicht die beste Lösung sind und eventuell auch gesundheitsschädlich sein können, ist mir klar. Trotzdem ist das für mich die einzige Möglichkeit, von den Glimmstängeln loszukommen, ich habe es wirklich zigmal auf andere Weisen versucht und bin immer wieder rückfällig geworden.

Ich bin nämlich ein echter Extremfall, ohne Übertreibung. Mit 14 fing ich an regelmäßig zu rauchen, jetzt bin ich 55. Seit meinen Zwanzigern, bis gestern, habe ich wirklich 40 Zigaretten pro Tag konsumiert, manchmal auch mehr. Das liegt hauptsächlich an meinem Beruf. Ich arbeite zu Hause am Computer und seit jeher gehört dazu die Kaffeetasse und der Aschenbecher auf dem Schreibtisch, der dadurch meistens aussah wie ein Schweinestall. Ohne diese Zutaten war es mir wirklich unmöglich, mich zu konzentrieren.

Vorgestern kamen meine zwei E-Shishas, ein Liter E-Liquid Base (nikotin- und aromafrei), 30 ml Tabakaroma, auch ohne Nikotin und 10 x 10 ml Nikotinshots à 20 mg. Ich war zuerst misstrauisch, da ich befürchtete, dass mich der Geschmack und das Feeling nicht überzeugen würden. Weit gefehlt, das ist ein super Ersatz und schmeckt auch zum Kaffee. Zuerst habe ich noch meine Tabakbestände aufgeraucht, dann schmiss ich den Aschenbecher, Feuerzeuge und übrige Hülsen weg. Seit gestern dampfe ich nur noch, ohne an Entzugserscheinungen zu leiden.

Ich habe 10 ml E-Liquid Base mit 5 ml Aroma und 5 ml Nikotin gemischt. Das schmeckt und ist sehr ergiebig, auf jeden Fall sehr viel billiger als Tabak und auf jeden Fall auch sehr viel nikotinärmer. Den Nikotinanteil werde ich nach und nach reduzieren, bis die Shots verbraucht sind und dann keine neuen bestellen.

Meine Motivierung: Schwimmen! Ich liebe Wasser und war schon immer ein begeisterter Schwimmer, doch seit ich vor einem Jahr in diese Stadt gezogen bin, habe ich das Hallenbad noch nicht von innen gesehen, weil ich befürchtete nicht mal mehr eine Bahn ohne Hustenanfall zu schaffen icon_rolleyes.gif Ich hoffe, dass sich ohne Rauch meine Atmung und mein Puls verbessern werden und ich meinen Lieblingssport ohne Scham wieder aufnehmen kann.

Es wäre interessant, von anderen Erfahrungen mit E-Shishas und E-Zigaretten als Tabakersatz zu lesen. Auch sonst sind Kommentare und Ratschläge sehr willkommen.

LG icon_wink.gif
Verfasst am: 07.12.2017 13:20
Rotwein
Dabei seit: 07.11.2016
Rauchfrei seit: 400 Tagen
Beiträge: 488
Hallo Bogislaw,

erst einmal herzlich willkommen hier bei den Rauchern, die nicht mehr rauchen.icon_lol.gif

Mit dem Dampfen habe keine Erfahrung, aber ich denke da werden noch einige Tipps und Erkenntnisse kommen. Die dir dann von Nutzen sein können.

Gruß
Reinhold

Verfasst am: 07.12.2017 14:03
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
Danke dir, Reinhold icon_smile.gif

Glückwunsch und Respekt zu deinen 143 rauchfreien Tagen, darauf kannst du echt stolz sein.

Neuling in einem Forum war ich schon öfter, doch bislang ging es dabei nie um ein Thema, das das Leben bedeutend beeinflusst, wie es hier der Fall ist.

Im Moment fühle ich mich hier schon einmal wohl icon_biggrin.gif

Gruß
Borris (Bogislaw ist mein zweiter Vorname, pommerscher Adel ^_^)
Verfasst am: 07.12.2017 14:20
Uli43
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: -40 Tagen
Beiträge: 6816
Hallo Boris!
balloonmix.gif Auch ich begrüße dich in der Gemeinschaft. Auf deinem Weg in die Rauchfreiheit bist du hier gut aufgehoben. Wir unterstützen dich.

Einer meiner Söhne dampft seit neuestem ebenfalls. Ich stehe dem skeptisch gegenüber. Einerseits entfallen viele Schadstoffe der Zigarette, andererseits bleibst du in deiner Nikotinsucht gefangen. Also nichts mit Rauch-"Freiheit".
Welche Auswirkungen das Dampfen hat, ist noch nicht erforscht. Schau im Internet, wie die Meinungen sind.
Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit. Weihnachtskerze.gif
Viele Grüße
Uli




[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.2017 um 14:21.]
Verfasst am: 07.12.2017 15:15
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
Hey Uli,

wirklich eine nette Truppe seid ihr hier. Kann ich verstehen, denn gemeinsam dasselbe Problem zu haben und zu lösen verbindet natürlich.

Auch dir möchte ich zu deinen 72 rauchfreien Tagen gratulieren, so viel Disziplin habe ich nie aufbringen können.

Das mit dem Dampfen ist natürlich nicht der Idealzustand, doch mit Sicherheit tausendmal besser als Rauchen. Man kann auch ganz nikotinfrei dampfen, das ist mein nächstes Ziel. Bei Zigaretten kann man den Nikotingehalt nicht reduzieren oder sonst wie regulieren, bei E-Zigaretten/-Shishas kann man das.

Ich wünsche dir auch eine schöne und rauchfreie Adventszeit.

Herzliche Grüße

Borris
Verfasst am: 07.12.2017 16:35
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
Danke Ströbi!

Das Dampfen hilft mir nicht, es ersetzt die Zigaretten zu 100%, ohne jegliche Entzugserscheinungen. Bis jetzt, vielleicht kommt da noch was. Ungewohnt ist nur, dass mein Schreibtisch nicht mehr voll mit verstreuter Asche ist icon_biggrin.gif

Apropos riechen: Gerüche waren eigentlich immer voll wichtig für mich, aber ich beginne gerade zu merken, welche Gerüche ich bislang kaum noch wahrgenommen habe.

Ein interessanter Moment in meinem Leben icon_lol.gif

Und deine erfolgreichen 87 Tage ohne Tabak-Sklaventum sind natürlich ein weiterer bewundernswerter Erfolg. Ich vermute mal, dass du jetzt null Bock auf Rauchen hast. Und das ist auch gut so.

LG Borris
Verfasst am: 07.12.2017 17:23
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
Wow! Ein Rückfall nach sechs Jahren ist sicher schmerzhaft. Gut, dass du es danach wieder gepackt hast. Ich weiß aus Erfahrung, dass vor allem das soziale Leben ein großer Gefahrenfaktor ist. Einmal war es bei mir die berühmte "Zigarette danach" icon_biggrin.gif
Verfasst am: 07.12.2017 22:02
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-lixi
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2017
Dabei seit: 23.03.2016
Rauchfrei seit: 893 Tagen
Beiträge: 767
Hallo lieber Borris und auch von uns Lotsen ein Herzliches Willkommen hier im Rauchfrei-Forum.


Schön, dass du dich entschieden hast, dem Rauchen ein Ende zu setzen - was für ein großartiges Geschenk an dich selbst icon_smile.gif.

Du schreibst, du hast schon viel versucht und bis zu deiner jetzigen Lösung hat nichts funktioniert, magst du mal erzählen, was du alles ausprobiert hast?

Ich glaube, es gibt ganz viele verschiedene Möglichkeiten, aufzuhören - da muss jeder für sich selber die passende finden. Wir bieten hier viele Alternativen an, so dass jeder für sich die richtige, passende oder unkomplizierteste Methode für sich aussuchen kann.

https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/

Die E-Shisha als Äquivalent zur E-Zigarette wird von uns aus verschiedenen Gründen nicht als hilfreich für den Rauchstopp empfohlen. Zunächst liegen hier keine unabhängigen Studien zu eventuellen Langzeitschäden bezüglich Inhaltsstoffen und inhalierten Dämpfen vor - zudem wird das Ritual an sich, nämlich das des Inhalierens, sowohl durch E-Shisha als auch durch E-Zigaretten weiter zelebriert und führt diesbezüglich nicht zu einer Verhaltensänderung.

Solange eine Unbedenklichkeit nicht erwiesen ist, können wir von unserer Seite diese Art des Rauchstopps nicht empfehlen.

Hierzu gibt es einige interessante Links:

https://www.rauchfrei-info.de/informieren/tabak-tabakprodukte/tabakprodukte/e-shisha/

https://www.rauchfrei-info.de/informieren/tabak-tabakprodukte/tabakprodukte/elektrische-zigaretten/

Viele weitere Alternativen zum Rauchstopp, Unterstützung und Tipps finden sich hier:

https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/


Ich kann dich ganz persönlich sehr gut verstehen - auch ich habe mir die E-Zigarette am Anfang meines Rauchstopps als Unterstützung überlegt und beinahe auch genutzt. Am Ende des Tages bin ich ganz froh, dass ich es nicht gemacht habe. Auch, wenn es meinen Rauchstopp am Anfang vielleicht "erschwert" hat, habe ich doch zu oft selber erlebt, wie frischgebackene Nichtraucher selbst nach Wochen oder Monaten des Dampfens wieder zur Zigarette zurückgekehrt sind.

Genauso freue ich mich persönlich sehr für dich, wenn das für dich der richtige Weg zum Nichtraucher sein sollte und möchte dich da keineswegs demotivieren - empfehlen kann ich und können wir diesen Weg an dieser Stelle aber in keiner Weise, da zählen wir auf dein Verständnis!

Bitte lass uns gerne wissen, sollten wir dir in irgendeiner Weise weiterhelfen oder dich auch sonst unterstützen können. Wir freuen uns - wie auch immer - sehr über deinen Erfolg.

Lieben rauchfreien Gruß

Lix











Verfasst am: 07.12.2017 22:18
Lykande
Dabei seit: 12.12.2015
Rauchfrei seit: 982 Tagen
Beiträge: 108
Hallo Borris,

habe damit persönlich keine Erfahrungen. Ich habe es ohne alles geschafft, aber ich kenne jemanden der es mit dampfen die erste Zeit und dann ohne geschafft hat.
Es hat jeder seinen eigenen Weg. Man muss probieren. Besser irgend was als weiter rauchen.

Viel Erfolg noch und herzliche Grüße Petra
Verfasst am: 08.12.2017 11:12
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
@Lix

Ganz herzlichen Dank für dein liebes Willkommensschreiben. Ich habe mir bereits die ganze Website detailliert angesehen, vor allem auch die Seiten über E-Zigaretten und E-Shishas. Wie ich schon ganz am Anfangs schrieb, bin ich mir der Risiken dieser E-Produkte bewusst, doch das ist tausend mal besser als weiter zu rauchen. 40 Jahre lang 40 Zigaretten täglich lassen sich nicht einfach ohne Ersatzbefriedigung abschaffen, jedenfalls nicht mit meiner Arbeit.

Allen meine früheren Versuche (Allen Carr Methode, Nikotinpflaster, Nikotinkaugummi, Hypnose, Akupunktur, u.v.m.) scheiterten an meiner Arbeit. Anstatt originelle, neue, virtuelle Produkte für Second Life zu entwerfen, lief ich immer ziellos durch die Wohnung, in der Hoffnung, die innere Unruhe durch gute Ideen ersetzen zu können. Das ging überhaupt nicht.

Jetzt ist das total anders. Ich trinke weiterhin literweise Kaffee und nuckle genüsslich an meiner E-Shisha. Nur die linke Seite meines Schreibtisches, wo der Aschenbecher stand, ist jetzt nicht mehr mit Asche übersät. Und die Arbeit geht mir so gut von der Hand. Das Ritual behalte ich so natürlich bei, verspüre aber kein Verlangen mir wieder Tabak zu besorgen. Das ist das beste was ich tun kann, mehr geht eben nicht.

Weitere Hilfe brauche ich im Moment nicht, vielen Dank. Es ist für mich einfach eine gute Therapie, das alles aufzuschreiben und zu wissen, dass es auch jemand liest.

Viele liebe Grüße
Borris
Verfasst am: 08.12.2017 11:22
Bogislaw
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Rauchfrei seit: 258 Tagen
Beiträge: 7
@Lykande (Petra)

Hey, das ist doch mal eine gute Nachricht, von jemandem zu hören, der über das Dampfen ganz aufgehört hat. Danke dir Petra. Ich denke mir, dass man das durch allmähliche Reduktion des Nikotinanteils schaffen kann.

Auch du bist jetzt schon lange Nichtraucherin, super! Herzlichen Glückwunsch dazu und schöne Grüsse

Borris