.... „aufgehört“ bleiben wird eine Herausforderung


Verfasst am: 23.12.2017 03:03
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Hallo zusammen!
Ich bin ganz neu hier und gedenke auch zu bleiben.
Es sind jetzt 5 Tage ohne rauchen und irgendwie wird es jetzt erst schwer.
Es gibt aber keine andere Option für mich! Oder doch, weiter rauchen und daran zugrunde gehen.
Vielleicht darf ich hier einfach auch mal vor mich hin jammern, ohne dass ich damit nerve.


Verfasst am: 23.12.2017 07:11
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Guten Morgen Takare,

Herzlich Willkommen hier in der Gemeinschaft Gemeinschaft.png und Gratulation zu deinen ersten Tagen. da hats du dir eine tolles Geschenk zu Weihnachten gemacht.
Die erste Woche hast du ja nun bald geschafft. Da kannst du schon mächtig stolz drauf sein und dich auch mal mit etwas Besonderem belohnen.
Leider ist es so, das der Entzug in Wellen verläuft. Es gibt einfache Tage und schwierigerer Tage. Da heißt es durch zu halten. Womit könntest du dich den ablenkenden, oft sind es ja die Gedanken die einem kirre machen. Sharmila die auch ganz viel Erfahrung hat, hat dir schon tolle Tips gegeben.
Weitere Tips findest du oben unter dem grünen Reiter "Aufhören" Schau doch einfach mal rein und gucke was individuell zu dir passt.

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/

Auch das kostenfreie Starerpaket kannst du dir noch zur Unterstützung bestellen,

http://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/rauchfrei-startpaket/

Jammern ist auch eine Option, die hilft. Es ist immer gut sich dies von der Seele zu schreiben. Geteilter Kummer ist halber Kummer. Und hier im Forum ist eigentlich immer irgend einer.

Magst du uns noch von deine Motivation erzählen? Das hört sich nicht so toll an.


Ich drücke dir die Daumen

LG Bine rose.gif


Verfasst am: 23.12.2017 09:28
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 29 Tagen
Beiträge: 995
Hallo Takare,
natürlich darfst du bleibenicon_smile.gif
und zum Jammern ist das hier ein wunderbarer Ort. Und das beste daran: jeder versteht dich!

6 Tage sind doch schon super! Ich finds übrigens auch sehr schwer und denke viel öfter an die
blöden Kippen als mir lieb ist, vor allem wenn mein Mann stündlich vor die Tür geht und einen
Schwall Raucherluft mit reinbringt.

Lass dich nicht unterkriegen. Hier tummeln sich soviel Positivbeispiele, dass es zu schaffen ist.

Lieben Gruß
stressless
Verfasst am: 23.12.2017 11:20
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Hallo!
Vielen Dank für die nette Begrüßung.
Bine, tja worin liegt die Motivation?
Da muss man etwas ausholen.
Mein Vater ist (trotz Nichtraucher) vor fast 16 Jahren an einem Emphysem gestorben. Und ja, es war kein „schönes“ sterben.
Aber er war ja Nichtraucher und es wurde festgestellt, dass eine verschleppte Grippe Auslöser war.
Juhu, also brauche ich ja nichts ändern. Ganz, ganz tief in mir drin war mir sicherlich klar wie es für mich hätte weiter gehen müssen.
Habe ich aber erfolgreich verdrängt.
Vor fast genau 3 Jahren habe ich dann einfach so aufgehört zu rauchen. Kein Grund, kein Anlass- einfach so, ohne irgendwelche Hilfsmittel!
Und nach einem dreiviertel Jahr rauchfrei wieder angefangen! Blöd! Aber ich konnte mir ja jetzt wunderbar einreden, dass ich jederzeit problemlos wieder aufhören könnte. Nee! Eben nicht!
Gut, irgendwie war mir so um Nikolaus nach einem Neustart. Hat nicht wirklich geklappt, aber immerhin von rund 25 Zigaretten am Tag runter auf noch ein Big Pack vom 6. bis einschließlich 16.12. ist ja ein Anfang.
Netterweise bekam ich dann am 19. eine fette Erkältung (dachte ich zumindest). In der Nacht zum Mittwoch bekam ich keine Luft mehr. Ich konnte wirklich spüren, wo die Blockade war. Und ja, ich denke, was ich da fühlte war Todesangst!
Und hier liegt jetzt die eigentliche Motivation- nie wieder möchte ich das spüren müssen. Hoffentlich ist es noch nicht zu spät! Atmen fällt immer noch schwer (die Erkältung ist eine Lungenentzündung), dennoch kommen die Momente, sobald das Schnaufen besser geht. Und dann erinnere ich mich bewusst an das Gefühl zu ersticken. Heute ist es auch wieder schwer mit dem atmen, aber es geht!

Hm, das ist jetzt sehr lang geworden. Danke an die, die sich den „Roman“ angetan haben.
Hat aber auch gut getan, das irgendwie in Worte zu fassen.

Ich wünsche allen einen schönen Tag und gesegnete Weihnachten!

lg Tanja
Verfasst am: 23.12.2017 15:57
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 29 Tagen
Beiträge: 995
Hey,
ich glaube bei der Motivation wirst du es schaffen. Das ist keine schöne Geschichte und dass du nichts davon nochmal durchmachen möchtest kann ich gut verstehen.
Das Forum hier ist wirklich eine große Hilfe, du wirst schon sehen.
Dir auch frohe und gesegnnete Weihnachtstage.
Lieben Gruß
stressless
Verfasst am: 23.12.2017 23:49
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Ich versuche immer noch das System zu ergründen, nach dem ihr schreibt.
Irgendwie scheint das sich so durcheinander von Wohnzimmer zu Wohnzimmer zu verlegen.
Wie findet ihr da nur den Faden?icon_rolleyes.gif
Ich habe mich heute tatsächlich nochmal innden Einkaufstrubel gewagt und mir einen Quetsch-/Knetball besorgt.
Nicht, dass ich zur Zeit überhaupt eine rauchen könnte selbst wenn ich wollte (im Augenblick würde ich sogar sehr wollen), aber ich muss einfach was in der Hand haben. Und ich stelle fest, ich muss nun darauf achten was ich esse. Naja, ab 26. achte ich drauf. Morgen geht auch, aber übermorgen gibbet Weihnachtsgans, da kann ich gaaanz schlecht dran vorbei.icon_redface.gif
Hach ich könnte grad jammern ohne ende.
„Ich schaff das - ich kann das -ich schaff das - ich....“ *mantraartig aufsag*


Verfasst am: 24.12.2017 04:59
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Guten Morgen Takare,

Tag 7 = 1 Wocheballonsheart.png hast du nun geschafft. Ich gratuliere dir herzlich. Jammern ist vollkommen OK. Manchmal ist es so wenn Engelchen und Teufelchen auf den Schultern sitzen. Du machst das aber toll, immer fleißig ablenken. Dich nicht auf die Diskussionen einlassen. Schade ist es ja immer, dass oft einem das Schicksal oder eine Erkrankung einen Schuss vorm Bug setzt. Dennoch zeugt es bei dir von großer Stärke, dass du dies zum Anlass genommen hast, die Notbremse zu ziehen. "Auf in die Rauchfreiheit"

Knetbälle kann man nie genug haben. Auch eine Spinner ist schön um die Finger zu beschäftigen.
Für deine Hunger Attacken, kann ich dir zuckerfreie Bonbons empfehlen und genügend zu Trinken (Wasser oder Schorle).

Mal sehen ob ich es schaffe, dir ein wenig das System zu erklären. Wenn du jemanden antworten magst, kannst du unter dem Geschriebenen auf Profil gehen, dort findest du die "Wohnzimmer " welcher geschrieben hat.

Wenn dir einen schreibt, schreibst du eine Antwort, ein Danke.... in dessen Wohnzimmer.

Alles was zu Dir und deinem Rauchstopp gehört schreibst du hier in deinem Wohnzimmer.

Regel hier im Forum kannst du hier lesen,
schau mal nach oben, dort siehst du ein kleines graus Häuschen, daneben steht Community, Forum.....
Geh mal auf Forum und da findest du unter anderen die Regeln.

Ansonsten kannst und darf du da schreiben, wo du meinst etwas zum Thema beitragen zu wollen.

Anfangs ist es etwas verwirrend im Forum, das legt sich jedoch mit der Zeit.


Bleib schön stur

LG Bine rose.gif und frohe Weihnachten
Verfasst am: 24.12.2017 08:52
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 29 Tagen
Beiträge: 995
Guten Morgen
champballoongift.png
HERLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR ERSTEN NICHTRAUCHERWOCHE!!

Alles was dich bewegt schreib ruhig hiericon_wink.gif
Die anderen finden dich schon und werden dir sicher auch hier antworten
Ich finds auch recht schwierig, dann geh ich in ein Wohnzimmer weil ich irgendwo
" gute Besserung " gefunden hab und in dem Wohnzimmer stehen dann 2 Seiten Glückwünsche.
Dann bin ich genauso schlau wie vorher, kann aber nichts nettes oder ratsames dazu schreiben,
ich weiß ja nicht worum es gehticon_rolleyes.gif.....wie du siehst, bist du nicht die einzige, die mit dem System kämpftRiesengrinser.gif
Was macht das Atmen heute?.... besser?

Jetzt wünsche ich dir erstmal schöne und besinnliche Weihnachten Weihnachtskerze.gif
Einen lieben Gruß
stressless

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.2017 um 08:54.]
Verfasst am: 24.12.2017 11:53
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Hallo Tanja,

Lieben Dank für deinen Besuch bei mir und für die lieben Wünsche.

Ja das Forum ist schon ein wenig unübersichtlich. Mit ein bisschen Übung wird es schon klappe. Einfach alles hier ausprobieren und schauen.

Dir und deinen Lieben ein schönes Fest.

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 24.12.2017 20:48
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Über den Tag immer wieder geschlafen - also so ein halbes bis Dreiviertelstündchen weggedöst. An richtigen Schlaf ist seit Tagen nicht zu denken. Blöde Lungenentzündung, blöde Atemnot! Ich lauer wie sonst was auf den Angriff aus dem Hinterhalt, bisher lässt er auf sich warten. Denke der kommt, wenn ich wieder gesund bin. Macht ja dann auch viel mehr Spaß mich zu ärgern.
Gut, schau ich mal, dass ich den Abend rum bekomme.
Verfasst am: 25.12.2017 21:18
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Und wieder ein Tag geschafft! Fein!
Aber jetzt habe ich doch den Quetschball neben mir. Denke zwar, ich würde beim Versuch zu rauchen eine dermaßen bescheidene Attacke bekommen, aber genau das will ich auch nicht ausprobieren. Also knatsche ich dieses Balldingens.
Ich stell mal coffee.png hin, vielleicht mögt ihr ja was.
Kaffee_Donout.png Kaminfeuer.gif
Schönen Abend!
Verfasst am: 25.12.2017 22:31
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Ströbi Danke für den Besuch in meinem Wohnzimmer.
Ja, tapfer bleiben.
Ich grübele die ganze Zeit darüber ob es besser ist sich mut dem Nichtrauchen auseinander zusetzen, oder zu versuchen sich selber auszutricksen? Quasi sich selber gegenüber so tun als ob ?
Hach keine Ahnung - im Kopf hat es gerade noch richtig Sinn gemacht, jetzt geschrieben irgendwie nicht mehr so. Entzugsdemenz icon_lol.gif
Verfasst am: 26.12.2017 08:50
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Guten Morgen Tanja,

Du machst das Prima. Das die Versuchung noch groß ist und der kleine icon_evil.gif versucht dich übers Ohr zu hauen ist voll verständlich. Um so besser wie du das machest. Hier zu schreiben und dabei deine Gedanken zu ordnende ist genau das Richtige. Du wirst spüren, was dir gut tut. Ich selber habe auch in den Anfängen viel geschlafen. Das hängt zum Teil am Entzug. Dein Körper arbeitet ja jetzt auch in großen Masse an der Entgiftung, was noch zusätzlich zu der Lungenentzündung schlapp macht. Gut dass du die Zeit um zu Ruhen nutzt.
Was du bei verlangen auch noch ausprobiere kannst, dass hat mir gut über den Tag geholfen.

"jede Menge zuckerfreie Bonbons lutschen"
oder
"Atemübungen" evt. an der offenen Fenster
5 sec einatmen
5 sec anhalten
5 sec durch die Lippen auspressen
max 10x da sonst der Kreislauf schlapp machen kann.
Das musst du ausprobieren mit deiner Lungenentzündung, ansonsten auch für später auf bewahren.

Du sag mal, was ist bei euch "knatschen"? Ich kenne das Wort, aber nicht im Zusammenhang mit einem Massageball. Bei uns ist es lautvolles Kauen von Kaugummi oä.

Ich wünsche dir einen schönen Rauch und Schmachtfreien Tag

LG Bine rose.gif



Verfasst am: 26.12.2017 23:11
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Heute Abend eine Zockerrunde mit Tochter gemacht.
Während dessen hat man
a) keine Zeit zu Rauchen, geschweige denn, dass man dabei überhaupt eine rauchen will
b) Zimmer der Tochter ist selbstverständlich absolut rauchfreie Zone

Und das allerwichtigste

c) zusätzliche gemeinsame Zeit, die nicht unterbrochen wird um eine zu rauchen!

Gute Nacht

ps Bine, knatschen ist irgendwie wie quetschen, kneten.
Und das ist ja tatsächlich eher ein Quetschball als ein Massageball.
Verfasst am: 27.12.2017 14:48
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Und Schwups,

Hast du die erste Null. 10 Tage rauchfreiballonsheart.png. Das Weihnachtsfest rauchfrei durchlebt. Ich gratuliere dir herzliche. Zur Feier des Tages, wie wäre es mit einer Belohnung? Woran hast du spaß. Einen Blumenstrauß, einen neuen Duft, eine Massage...? Womit kannst du dich belohnen und verwöhnen? Dies ist für unser Belohnungssystem wichtig, sich hin und wieder etwas zu gönnen.

Ich finde es immer interessant, welche Wortdeutung es in den einzelnen Regionen für das selbige Wort gibt.

Dir noch einen schönen Mittwoch.

LG Bine rose.gif


Verfasst am: 27.12.2017 15:32
Uli43
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: -41 Tagen
Beiträge: 6809
Hallo Takare!
champballoongift.png Seit heute bist du zweistellig: champballoongift.png
ich gratuliere dir zu 10 Tagen Rauchfreiheit!
Sei stolz auf dich. Du hast eine großartige Leistung vollbracht.
Der Kampf mit dem Nikotinteufelchen.png ist noch nicht vorbei. Aber du meisterst das. Es wir viele Situationen geben, in denen du früher geraucht hast. Nun musst du dir was neues einfallen lassen. Bleibe stark! Es wird von Tag zu Tag (Woche zu Woche) leichter.

Viele Grüße
Uli

Verfasst am: 27.12.2017 20:10
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Sodele, heute beim Arzt gewesen.
Jetzt darf ich ein paar Tage inhalieren und soll dann nochmal zur LuFu. Die heutige habe ich vergeigt, bin aber guten Mutes, dass das besser wird.
Ach übrigens, soll ich euch mal erzählen auf was der Nikotinteufelchen.png kam um mir eine Zigarette unter zu jubeln?
Er wies mich darauf hin, dass ich einen Tag vorm rauchfreien Leben neue Feuerzeuge gekauft habe.
Hat er gut gemacht,ich hab aufgeteilt. Eins in die Schublade mit den Kerzen und den Rest Männe angedreht. Der verschusselt die eh auf der Baustelle.icon_wink.gif
Na dann greife ich mal die nächsten rauchfreien Tage an.
Verfasst am: 28.12.2017 09:35
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 1892 Tagen
Beiträge: 4438
Hallo Tanja,

Du machst das toll.
Feuerzeuge für die Kerzen ist doch immer gut. Da habe ich auch noch eine ganze Menge von.
Gute Besserung für deine Luftwege.

LG Binerose.gif
Verfasst am: 28.12.2017 20:31
Uli43
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: -41 Tagen
Beiträge: 6809
Hallo, liebe Tanja!
champballoongift.png Jetzt hast du deine 1. Schnapszahl erreicht.
Ich gratuliere dir zu 11 Tagen Rauchfreiheit. champballoongift.png
So reiht sich ein Tag an den anderen. Ehe du dich versiehst, bist du schon auf der Blümchenwiese.

Vorher wirst du dem icon_evil.gif widerstehen müssen. banghead.gifbanghead.gifbanghead.gif Brauchst du Unterstützung? Mir hilft tiefes Ein- und Ausatmen. Drache_zum_Dampf_ablassen.gif Am offenen Fenster oder draußen beim Spaziergang.
Viele liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 28.12.2017 21:48
Takare
Themenersteller
Dabei seit: 23.12.2017
Rauchfrei seit: 246 Tagen
Beiträge: 186
Wow!
So viele Gratulanten. Das freut mich jetzt richtig.
Ich werde morgen allen etwas ausführlicher Antworten, heute fühle ich mich zu erschöpft. Komisch oder?
Man sollte meinen es wird besser, doch irgendwie schaffe ich es jeden Tag noch erschöpfter zu sein als am vorherigen. Ich muss echt langsam wieder etwas Kraft bekommen. Körperlich und seelisch.
Schlaft gut!