Auch dabei beim Rauchstop!


Verfasst am: 17.02.2018 21:05
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Hallo mein liebes neues Wohnzimmer, ich komme jetzt öfters hier vorbei um Dir etwas da zu lassen, Dir erzählen wie es mir geht...
Ich habe vor 3 Tagen erneut aufgehört zu rauchen. Hatte vor ca. 5 Monaten schon einen Versuch unternommen den ich gekippt habe da ich zu viel zu schnell zugenommen habe.
Nun fühlt ich mich besser gerüstet und hoffe dass dem dann auch so ist.

Ich höre auf da mir meine Gesundheit wichtig ist, meine Kinder (noch klein), vor allem diese doofe Abhängigkeit nervt.

Ich habe Angst. Ich bin genervt. Ich bin lauter, also ist mein Mann lauter, dass nervt auch.
Irgendwie alles noch nicht smooth... Ich hoffe dass kommt und ohne diese enorme Gewichtszunahme.
Einerseits schreibe ich in meinem Grundverbrauch recht anders zu ticken und als Nichtraucher viel weniger zu verbrauchen, und andererseits habe ich das Rauchen auch gefahren Hunger gehabt und nun ist es Zeit hier hat zu sein und Riesen zu bleiben um nicht durch Suchtverlagerung weiter in eine Sucht zu kommen.

Wir werden sehen. Und ich drücke mir die Daumen...
Verfasst am: 17.02.2018 21:29
mopsgeschwindigkeit
Dabei seit: 29.10.2016
Rauchfrei seit: 634 Tagen
Beiträge: 454
Hallo Sunny

gratuliere dir zu deiner Entscheidung. In dem Wort steht ja schon das Wort Scheidung, Scheidung vom Nikotin.
Ja kann nerven, kann ärgern, versucht alles dich zurück zu bekommen.

Es lohnt sich und schreiben hilft !

Viel Geduld und viele positive Gedanken.
Liebe Grüße
Heiko
Verfasst am: 18.02.2018 09:00
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1857 Tagen
Beiträge: 6173
Hallo Sunny--ya,

herzlich Willkommen, schön das Du hier bist.

Die Angst vor der Gewichtszunahme ist verständlich. Man findet als Hilfsmittel im Internet oder als App sehr gute, kostenlose Ernährungstagebücher, die beim Kalorienzählen sehr hilfreich sind.

Hast Du dich irgendwie vorbereitet diesmal?

Das man die erste Zeit nicht "gesellschaftsfähig" ist, ist völlig normal. Das wird auch wieder nachlassen, einfach Freunde und Familie um Verständnis bitten.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 18.02.2018 17:09
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Das ist ja toll, dass so viele zurückgeschrieben haben. Ich freue mich total darüber.

Ja, ich habe mich diesmal hoffentlich besser vorbereitet: und zwar habe ich ganz viel YouTube Videos geschaut, habe mir Bücher besorgt, zähle mehr oder weniger auch jede Kalorie bzw versuche durch eine nicht übermäßige Ernährung mein Gewicht jetzt zu halten, eben auch nicht zu viel Obst zu essen was ich bei meinem ersten Rauchstopp halt leider irgendwie getan habe. Da gab es dann vielleicht auch abends nach dem Abendbrot noch mal eine Scheibe extra Abendbrot. Jetzt nicht unbedingt Schoki und Chips, aber eben auch vom Gesunden zu viel... Und genau das werde ich diesmal anders machen 1, 2, 3 kg ist ja auch nicht so die Welt aber innerhalb von einem Monat direkt sechs Kilo zugenommen zu haben das fand ich irgendwie nicht so richtig super. Diesmal wird es anders! Ich habe voll die Motivation!

Mein Mann hat auch aufgehört, schon etwas her, aber derzeit ist es leider eh nicht sooooo entspannt mit uns :_(

Das was ich noch so richtig doof finde im Moment ist dass mich diese Sucht immer noch so hat. Mir macht total viel aus in manchen Situationen auf die Zigarette zu verzichten. Aber ich merke auch, dass die Momente wo es ohne Zigarette leicht ist, da sind. Das finde ich richtig gut!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.2018 um 17:09.]
Verfasst am: 18.02.2018 17:36
Asbachgirl
Dabei seit: 03.01.2018
Rauchfrei seit: 138 Tagen
Beiträge: 943
Hallo Sunny-ya!
Das ist toll, dass du einen erneuten Rauchstopp gewagt hast und Glückwunsch zu deinen 3 Tagen!
Ich hoffe, dass du es diesmal ohne zu grosse Gewichtszunahme hinkriegst! Hier im Forum erhält man ja viel Unterstützung, das hilft mir total! Ich habe morgens nach dem Aufwachen immer noch Schmacht nach ner Zigarette, aber das wird bestimmt besser.

flower.png

Liebe Grüße und weiter so! Bleib stark!
Stefanie icon_smile.gif
Verfasst am: 18.02.2018 20:05
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1857 Tagen
Beiträge: 6173
Viele Alltagssituationen sind fest mit der Zigarette verbunden, nun gilt es ja denn Alltag etwas zu ändern um diese Verknüpfung zu lösen. Alles was Dich auf andere Gedanken bringt ist da genau richtig. Das Verlangen wird auf jeden Fall nachlassen, es dauert nur leider etwas.

Oft verläuft der Entzug in Wellen, wo nach leichten Tagen auch welche kommen, wo mehr gekämpft werden muss.

Schönen Abend

Andreas

Verfasst am: 19.02.2018 07:23
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Danke. Ich finde gerade in stressigen Momenten kommt dieser Drang nach einer Zigarette ganz stark. Das ist ganz schwierig stark zu bleiben. Ja ich finde auch gut dass ich es noch mal versuche. Und gerade diese ganzen Alltagssituationen machen mich derzeit noch ganz schön wahnsinnig. Es ist gut zu wissen dass es weniger wird, danke. Und ich habe schon Angst vor der nächsten Welle wo es vielleicht noch mal ganz schwierig wird weil ich immer egal wann ich es versucht hatte dann wieder eingeknickt bin. Ich hoffe wirklich dass es diesmal der letzte Anlauf ist. Heute ist es wirklich oder es fühlt sich heute wirklich einfach sehr schwierig an. Und meine Laune ist im Keller... Okay das von mir für jetzt, bis später!
Verfasst am: 19.02.2018 16:02
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Danke, danke. Ja das mit der Bewegung ist auf jeden Fall eine gute Sache, und ich bin auch eher aktiv. Ich weiß auch nicht ob nicht einfach sich mein ganzer Grundumsatz auch massiv verändert wenn ich aufhöre zu rauchen. Aber es liegt halt auch ein bisschen daran dass ich sonst eben einfach eine Scheibe extra Abendbrot etc gegessen habe und genau darauf verzichte ich jetzt. Das tut mir gut auch dass ich noch mal extra ein bisschen gesundes Gemüse oder so esse, das werde ich eben diesmal lassen. Und ich glaube dass das der Schlüssel ist: eben nicht etwas zu tun oder anzufangen weil man etwas anderes lässt. Das ist schwer aber es hat ja auch keiner behauptet dass es leicht ist. Und so sehe ich das jetzt und kämpfe mich fleißig weiter durch die Tage. Ich danke allen die mir so liebe Sachen auf meiner Wand hinterlasst und bis bald, SUNNY-YA
Verfasst am: 19.02.2018 16:57
CaroSaar
Dabei seit: 16.02.2018
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 4
Hallo Sunny-Ya,
Vielen dank für deinen Besuch bei mir und deine netten Worte.
Du sagst es. Das es so hart wird hätte ich nicht gedacht. (Erster Versuch)
Bei meinem Mann sah das so leicht aus.....
Ich drück dir weiterhin feste die Daumen....
Liebe Grüße Caro
Verfasst am: 19.02.2018 17:24
Melanie79
Dabei seit: 09.02.2018
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 78
Hallo Sunny-ya,

Ich kann dich total verstehen, dass du Angst vor einer erneuten Gewichtszunahme hast, das ist auch das, was mich bisher abgeschreckt hat mit dem rauchen aufzuhören.

Aber du schreibst auch, dass du diesmal mehr aufpasst und zum Beispiel die extra Scheibe abends weg lässt, das ist doch toll! Hast du denn in den letzten Tagen zugenommen? Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen, dass es diesmal so klappt wie du möchtest und es bald leichter wird für dich.

Ich starte meinen zweiten Versuch diesen Freitag, habe letzte Woche 5 Tage durchgehalten und dann dummer Weise wieder angefangen.

Halte durch, nicht mehr rauchen ist soooo viel gesünder als etwas mehr Gewicht (ich weiß, dass ist leicht gesagt, aber ich glaube es ist wirklich so)
Verfasst am: 19.02.2018 21:14
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Also bisher habe ich glaube ich genau wegen meinem Plan noch nicht so zugenommen. Ich hoffe dass das so bleibt, sonst weiß ich wirklich nicht wie ich das so finden soll oder besser finden werde. Aber ich habe gute Hoffnung, es fühlt sich so an als ob mein Plan ein guter wäre und ein bisschen mehr Bewegung wird ja auch wieder kommen. Das ist halt im Moment jetzt nicht mein erstes Ziel da jetzt noch mehr, als das ich eh schon aktiv bin, rein zu kriegen.

Mir hilft im Moment wirklich am allermeisten dieses positive zu sehen was ich alles nicht mehr habe oder was ich alles habe weil ich nicht mehr rauche. Das hilft mir sehr. Das was überhaupt nicht hilft sind meine bescheuerten Launen. Gestern hätte ich ausflippen können ich war so schnell wütend, das gibt es überhaupt nicht . Situation die mir sonst nichts anhaben, haben mich so was von zur Weißglut gebracht. Ich hoffe wirklich dass ich das wieder legt. Wird es wohl, aber bitte schnell. Es ist einfach auch unfair meinen Lieben gegenüber und dann kommt das schlechte Gewissen dazu... das ist nie ne gute Kombi...
So, das zu dem und bis bald liebes Wohnzimmer!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.2018 um 21:15.]
Verfasst am: 20.02.2018 05:09
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1857 Tagen
Beiträge: 6173
Hallo Sunny, das mit den Launen wird besser, garantiert. Man sagt ja, die ersten 10-14 Tage sind die schlimmste Zeit. Wenn sich die Phase gelegt hat, schnappst Du dir Deine Lieben und ihr feiert zusammen z.B. 14-Tage-Rauchfreiheit.
De erste Woche ist ja auch bald schon geschafft, belohne Dich auch hier mit einer Kleinigkeit, das tut der Seele sehr gut und erhöht auch die Motivation.

Schönen Dienstag

Andreas
Verfasst am: 20.02.2018 11:52
Asbachgirl
Dabei seit: 03.01.2018
Rauchfrei seit: 138 Tagen
Beiträge: 943
Liebe Sunny-ya!
Danke für deinen lieben Besuch in meinem Wohnzimmer und die Glückwünsche zu meinen 10 Tagen! Nun hast du 5 rauchfreie Tage hinter dir, das ist schon mal super! Dazu gratuliere ich dir ganz herzlich. Mach weiter so und hier noch ein paar

balloons2.png

für dich, zur Feier des Tages. Bald hast du eine Woche geschafft und dann ist Belohnung angesagt! icon_wink.gif

Liebe Grüße Stefanie
Verfasst am: 21.02.2018 19:31
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Heute war es mal wieder etwas schwer. Irgendwie hat auch nichts gut funktioniert. Aber nicht rauchen hat geklappt, und das ist ja die Hauptsache. Eine Freundin hat mir heute gesagt dass ich viel entspannter wäre als sonst. Vielleicht auch weil ich mich damit doch schon mehr abgefunden habe als ich denke. Irgendwie habe ich auch selber das Gefühl dass ich zentrierter bei mir bin und nicht durch dieses ganze Rauchen wieder so gestresst bin. Oh meine Güte ich hoffe sehr dass das so bleibt, und die schwierigen Phasen und die schwierigen Situationen die einfach entstehen weil immer noch der Suchtdruck da ist einfach immer weniger werden. Genau so sieht es auch im Moment aus, und trotzdem es ist halt immer noch nicht leicht. Jetzt hatte ich gelesen von jemanden der schon ganz lange ohne Rauch lebt, dass auch er eine schwierige Situation hatte und froh ist dass er nicht zur Zigarette gegriffen hat. Naja das klingt ja eher so als wenn man da irgendwie nie von frei wird. Ist ja auch nicht so eine tolle Aussicht icon_frown.gif Das für jetzt, allen weiterhin alles Gute und viel Erfolg beim Rauchstop, SUNNY-YA

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.2018 um 21:22.]
Verfasst am: 22.02.2018 10:33
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 655 Tagen
Beiträge: 2900
Hey Sunny-Ya,

alles Gute zur ersten überstandenen rauchfreien Woche!

Das ist die schwierigste von allen, glaub mir das bitte jetzt einfach mal.

Was Du gelesen hast, ist richtig, auch die älteren Hasen, zu denen zähle ich mich jetzt auch icon_razz.gif, haben ab und zu diese Momente, die in der Regel kurz und knackig abgewehrt werden können. Routine icon_wink.gif

Wichtig ist hierbei: "Ab und zu" und "kurz".
Das ist überhaupt nicht vergleichbar mit dem Suchtdruck aus der Anfangszeit, also lass Dich nicht Bange machen!

Alles Gute, bleib dran!

Silke
Verfasst am: 23.02.2018 05:33
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1857 Tagen
Beiträge: 6173
Guten Morgen Sunny, gelegentlich kann es wirklich passieren, das man auch mit längerer Abstinenz nochmal "Nostalgie-Schübe" bekommt, das hat aber nichts mit den Attacken am Anfang zu tun.

Der Druck wird deutlich nachlassen, die ersten 10-14 Tage werden als die schwierigsten angesehen, danach verfestigen sich so langsam die neuen Tagesabläufe.

Meist verläuft der Entzug in Wellen, wo nach einigen Abständen noch mal Attacken kommen. Es heißt ja so schön "3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate" von Allan Carr.

Ich wünsche Dir eine tolles Wochenende.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 23.02.2018 06:15
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Danke! Es tut immer wieder gut von euch zu lesen!!
Der Entzug ist wirklich manchmal mehr und manchmal weniger. Das kenne ich auch von meinem ersten Versuch, der ja noch nicht ganz soooo lange her ist.
Heute Morgen habe ich mich nun zum ersten Mal auf die Waage gestellt. 1,5Kg Plus... oh nein oh nein oh nein. Dabei habe ich diese Woche Sport gemacht, wenig gegessen dabei viel Gesundes wie Möhrchen... Und eben nicht mehr rauchen Nicht mit Essen ersetzt.

Ich glaube dadurch dass ich Rauchen auch als Essensersatz benutzt habe, mein Körper seinen Grundumsatz unverhältnismäßig hoch setzt wenn er kein Nikotin mehr bekommt... Pendelt sich das ein oder muss ich akzeptieren zuzunehmen? Auch hatte ich enorme Essprobleme, die aber seit Jahren schon und glücklicherweise der Vergangenheit angehören... alles was man sich so vorstellen kann von fast nichts über buli und bei einem Versuch mit dem Rauchen aufzuhören den ich aber nicht als meine eigene Entscheidung sehe da der Wunsch eher von meinem damaligen Freund kam ein mega übermäßiges Essverhalten. Scheine ich also irgendwie zu verknüpfen... Nikotin und Gewicht...
Dadurch das ich so ne Angst habe wieder zuzunehmen war ich bisher nicht auf einer Waage. Nun ist es so. Und weiter geht's - weiter dem Teufel den Kampf ansagend eben nicht rauchen und Kopf hoch bald mache ich dreimal die Woche Sport? Wie oft macht ihr denn, die die ihr euer Gewicht haltet, pro Woche Sport und welchen und wie lange?

Liebe Grüße und einen guten Freitag! Eure SUNNY-YA
Verfasst am: 24.02.2018 07:48
NewLife13
Dabei seit: 14.12.2017
Rauchfrei seit: -13 Tagen
Beiträge: 188
Hallo Sunny-ya,

Danke für Deinen Besuch, habe mich gefreuticon_smile.gif

Ich glaube das mit dem Gewicht ist bei jedem anders. Ich habe gelesen, dass man ca. 200 kcal weniger verbraucht als Nichtraucher. Ich war deshalb mind. 2 mal pro Woche 40 min Joggen, habe versucht jeden Tag ca. 6000 Schritte auf meinen Schrittzähler zu bekommen und habe beim Essen sehr aufgepasst ( wenige Kohlenhydrate etc.).
Zugenommen habe ich erst trotzdem 1,5 kg. Erst ein grippaler Infekt hat dafür gesorgt, dass ich jetzt wieder auf dem Gewicht bin wie vorher.
Ich denke es wird weiterhin schwer das Gewicht zu halten, aber ich würde auch nicht abnehmen, wenn ich wieder rauche, das kenne ich aus meinen letzten Versuchen, bei denen ich wieder rückfällig geworden bin.

Ich denke so 2-4 kg kann ich verkraften zuzunehmen, die bekommt man wieder weg, leichter als alle körperlichen Schäden, die das Rauchen verursacht. Mag sein, dass man ein paar kg mehr sieht, aber man sieht nicht, dass sich die Lunge langsam erholt, das Zahnfleisch besser wird, der Blutdruck, der Sauerstoff im Blut die Fitness besser wird und und und.
Wenn Dich die Waage ärgert, dann Google mal was nach 9 Tagen rauchfrei IN Deinem Körper besser und schöner geworden ist. Sei stolz darauf! Das ist nämlich viel mehr wert, als ein paar kg mehr oder weniger.

Ich muss mich daran aber auch selbst oft erinnern, wenn ich über mein Gewicht motze icon_smile.gif
LG Simone
Verfasst am: 24.02.2018 08:21
SUNNY-YA
Themenersteller
Dabei seit: 03.10.2017
Rauchfrei seit: -339 Tagen
Beiträge: 449
Hallo Panini, danke für deine Nachricht!
Ich freue mich schon auf deine Mail zum Thema Gewicht.

Liebe Simone danke für deine Worte das hilft. Blöd ist natürlich echt, dass es mir so ein riesen Problem ist mit dieser Gewichtszunahme. Aber du hast Recht, nach meinem letzten Rückfall habe auch ich gemerkt dass das mit den Kilos und dem Rauchen nicht wirklich geholfen hat. Also ich habe nicht abgenommen nur weil ich wieder angefangen hatte zu rauchen. Und von daher starte ich jetzt auch noch mal den Versuch. Nur ist irgendwie dieser Suchtdruck total da. Ich habe immer noch so das Gefühl JETZT eine rauchen. Und das nervt mich natürlich total. Aber gerade dieses Gewicht ist einfach ein riesen Thema für mich. Ich hoffe, da ich jetzt echt und leider nicht so der Jogger Typ bin, dass ich das irgendwie anders hinkriege. Und ich weiß irgendwie im Moment noch nicht genau wie ich das machen soll. Derzeit habe ich einfach wieder mal nur zugenommen. Zwar nicht so schnell wie bei meinem anderen Rauchstop, aber trotzdem eben zugenommen. Das nervt. Ich hoffe ich bekomme da die Gelassenheit und auch die Gewissheit bzw die Zuversicht dass das alles wieder abgenommen werden wird und kann. Und ja, ich sollte lieber froh und stolz sein, dass ich nicht mehr rauche... Aber das ist im Hinblick auf das Gewicht echt schwer manchmal....

Ich wünsche euch allen einen schönen, rauchfreien Tag, eure SUNNY-YA
Verfasst am: 24.02.2018 10:45
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 1857 Tagen
Beiträge: 6173
Hallo Sunny, natürlich ist es ärgerlich wenn man etwas zulegt, aber Dein Körper leistet momentan Höchstarbeit. Lass Dich davon nicht verunsichern. Auch der Stoffwechsel passt sich gerade an. Oftmals hat sich das Gewicht nach einer Zeit von alleine wieder reguliert.

Ich denke auch das es bestimmt etwas gibt, was Dir Freude machen würde

Schönes Wochenende

Andreas