Seit 6 Tagen Nichtraucher


Verfasst am: 27.04.2018 11:14
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3768 Tagen
Beiträge: 7351
Hallo Chewy,

du entscheidest das selbst, ob das ein Ausrutscher oder ein Rückfall war. Hilfreich dazu ist dieses Kapitel: http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/nicht-ganz-geschafft/

Und ich habe hier im Forum dazu gelernt, dass das entscheidendste Kriterium die Frage ist, was dich mehr motiviert: es als Ausrutscher einzustufen und die Tage weiter zu zählen oder es als Rückfall anzusehen. Ganz große Klasse finde ich, dass du gleich weiter gemacht hast mit dem Nichtmehrraucher sein.

Viel Freude an deinem Austausch mit deinem Aufhörzwilling
Schönes Wochenende
Andrea

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.2018 um 11:15.]
Verfasst am: 27.04.2018 11:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3768 Tagen
Beiträge: 7351
Hallo Dominique,

herzlich willkommen hier in der Gemeinschaft und Gratulation zu deinem Entschluss, rauchfrei zu werden.

Vielleicht wird das Forum übersichtlicher für dich, wenn du dir dein eigenes Thema erstellst, in dem du dich ein wenig vorstellst (Raucherkarrienmäßig) und deine Fragen schreibst. Dann bekommst du Antworten auf deine Fragen an einem Platz und auch sonst Besuch in deinem "Wohnzimmer".

Zu deiner Frage: deine persönlichen Wenn-Dann-Pläne erarbeitest du dir am sinnvollsten selbst. Denn wir Menschen sind so verschieden und wenn dem einen eine Handvoll scharfer Bonbons reicht bei einer Schmachtattacke, muss der andere sich ein heißes Bad einlassen oder eine runde Joggen gehen.

Du kannst dir deine alternativen Verhaltensweisen am besten erarbeiten meiner Erfahrung nach, wenn du mit einem Rauchprotokoll erst mal erarbeitest, in welchen Situationen du rauchst. Dir überlegst, welche Erwartungen die Zigarette erfüllen soll. Dann kannst du dir eine Auswahl an Verhaltensalternativen dazu schreiben, die speziell zu dir passen. Du kannst dir die Broschüre, in der das genau beschrieben ist, als pdf-Datei herunterladen oder dir gleich das kostenlose Starterpaket bestellen mit Broschüre, Kalender, entspannungsball.... http://www.rauchfrei-info.de/informieren/ auf dieser seite findest du den Weg zu speziellen Artikeln und unten den Weg zum Bestellformular für das Starterpaket bzw. den Download-Link für die pdf-Datei der Broschüre....

Wenn du hier viel bei anderen liest, bekommst du viele Anregungen für HAndlungsalternativen...

was mich noch sehr interessiert: wozu willst du rauchfrei werden? welche Motive treiben dich an?

Bis bald

Andrea



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.2018 um 11:35.]
Verfasst am: 28.04.2018 09:53
Adev
Dabei seit: 09.04.2018
Rauchfrei seit: 1328 Tagen
Beiträge: 9
Guten Morgen Chewy,
Wie geht es meinem Aufhör- Zwilling?
Ich hatte gestern einen ziemlich anstrengenden Tag, an dessen Ende ich zu gern der Angewohnheit nachgegeben hätte eine Zigarette zu rauchen. Aber ich habe widerstanden und es geschafft es nicht zu tun. Ich war gestern Nachmittag bei meinem alten Vater, der 85 km entfernt wohnt, zunehmend dement wird, eigentlich ein Pflegefall ist und nicht einsehen will, dass er nicht mehr in seiner Wohnung bleiben kann. So schlimm es ist, muss man sagen, dass er absolut bösartig ist und alle, die mit ihm zu tun haben und nach ihm sehen bzw. versorgen, nur übelst beschimpft werden. Ich habe zwar die Vollmacht für alles und versuche so gut es geht alles zu regeln. Aber gegen seinen Willen kann man nichts tun und eigentlich nur warten, dass er sich den Hals bricht. So schlimm sich das anhört und ich an ihm hänge. Er macht alle fix und fertig und das kostet mich Schlaf und löst natürlich den Wunsch aus eine entspannungszigarette zu rauchen. Mach ich aber nichtbanghead.gif
Gestern habe ich meinem Jüngsten, der übers Wochenende zuhause ist, erzählt, dass ich aufgehört habe. Er konnte es gar nicht glauben, weil er seit Jahren an mir dran war, dass ich aufhören soll. Ist total begeistert.
Allmählich weite ich den Kreis derer, denen ich vom aufhören erzähle, aus. Wie ist das bei Dir? Hast du vielen Leuten davon erzählt?
Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende und schöne Aktivitäten, so weit es deine derzeitigen Einschränkungen zulassen.sun-2.pngflowerorange.png
Liebe Grüße
Adev
Verfasst am: 28.04.2018 12:41
Chewy
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2018
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 23
Hallo Adev,
Ich bin super stolz auf dich, das du trotz dem Stress mit deinem Vater der Zigarette wieder stehen konntest. medal.pngda hast du dir ja echt einen Pokal verdient.
Das ich nicht mehr rauche weiß meine Familie, von denen ich eigentlich mehr Unterstützung erhofft habe, da gerade meine Kinder immer über das Rauchen gemeckert haben. Und 2 Freundinnen wissen Bescheid, die mich auch unterstützen u stolz auf mich sind obwohl beide Nichtraucher sind.
Ich denke es bist nicht verkehrt, wenn Mann es weitererzählt,15 tage9 da kannst du auch echt stolz drauf sein u ein bisschen mit angebenicon_biggrin.gif
Wünsche dir ein sonniges stressfreies Wochenende
LG Chewy sun-2.png
Verfasst am: 30.04.2018 23:41
Mique
Dabei seit: 22.04.2018
Beiträge: 2
Hallo Andrea,
danke für deine Antwort. Ich fand Foren schon immer nervig. Tut mir leid, wenn ich hier in irgendein "Wohnzimmer" ungefragt reingelatscht bin. Ich werde hier garantiert kein Wohnzimmer eröffnen und mich noch mehr in das Thema Rauchen/ Nicht-Rauchen reinsteigern. Ich habe nicht so viele Fragen. Ich habe einige Strategien, mit denen ich bisher gut zurecht komme. Und wenn nicht, dann lerne ich daraus für's nächste Mal.
Ich höre auf, weil ich kein Bock mehr hab. Und das sage ich mir auch jedes Mal. Das bedeutet, dass ich leider alle Stressituationen aushalten und meine Gefühle zulassen muss, die ich sonst mit dem Rauchen unterdrücke. Das bedeutet dann eben, oft traurig zu sein. Aber mit der Perspektive, eben auch in ein paar Jahren gesunde Kinder haben zu wollen, lässt sich das eben aushalten.
Danke Andrea für deine Tipps.
Verfasst am: 01.05.2018 12:52
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3768 Tagen
Beiträge: 7351
Hallo Dominique,

das ist natürlich ein tolle Aussicht, eigene Kinder! Ich wünsche dir jetzt schon gute Schwangerschaften, die du dann, wenn es soweit ist, ganz leicht rauchfrei überstehst.

Zum Gefühle aushalten kann ich dir viel Kraft und viele gute Strategien wünschen. Das war bei mir auch eines der Hauptprobleme. Bei mir persönlich wichtig war, Weinen zulassen und mich selbst zu trösten, wenn ich traurig war. Oder bei der Freundin anrufen. Wut nicht herunterschlucken oder wegqualmen sondern in Bewegung umsetzen (und wenn es nur der Ball aus dem Starterpaket war). Mich wehren lernen....

Mir selbst Freude und Genüsse zu verschaffen, mich selbst zu belohnen mit Blumen, Zeitschriften, Wolle...wie verwöhnst/ belohnst du dich? Rauchfrei werden soll ja Freude nach sich ziehen, dann ist es auch leichter es auf Dauer beizubehalten.

Melde dich wieder dann, wenn du magst. Nicht für jeden ist häufige Präsenz im Forum hilfreich, denn es gibt so viele wege raus aus der Sucht wie es Aufhörer gibt.

Herzliche Grüße und sehr gerne geschehen
Andrea

Verfasst am: 02.05.2018 18:55
Adev
Dabei seit: 09.04.2018
Rauchfrei seit: 1328 Tagen
Beiträge: 9
Huhu Chewy, klopf klopf :wink
Alles ok bei dir? Ich höre gar nichts mehr von dir.
Am Wochenende habe ich mit meiner schlechten Laune meinen armen Mann ganz schön gepiesackt. Das Wetter war schlecht, zum Hausputz hatte ich keine Lust und immer nur lesen und /oder am surfen war nicht so ganz der burner. Also gefuttert und Schmacht gehabt. Die Laune wurde immer schlechter :icon_redface.gif
Der beste aller Ehemänner hätte mich am liebsten gelyncht, glaube ich.
Da musste ich an dich denken, dass du wochenlang daheim bist. Ich kann jetzt verstehen, dass man dann viel eher Gier entwickelt. Wenn man arbeitet, fällt einem das Ganze viel leichter. Mir geht es dann richtig gut. Und gestern war trotz schlechten Wetters alles ok.
Für das Wochenende ist schon alles durchgeplant. Samstag Garten und Sonntag habe ich Kajaks für eine Bootstour gebucht.
Morgen sind die ersten drei Wochen geknackt. butterfly.gif
Bist du noch dabei?
Liebe Grüße
Adev
flowerorange.pngflower.png:sun-2.png
Verfasst am: 09.05.2018 15:46
Chewy
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2018
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 23
Hallo Adev,
Sorry das ich mich nicht mehr gemeldet habe, aber seit letzter Woche sind wir keine Zwillinge mehrbanghead.gifich habe es leider nicht geschafftbanghead.gif bin aber total stolz auf dich das du nun schon solange Nichtraucher bistballoons.png
Heute habe ich einen neuen Start gewagticon_biggrin.gif mir geht es super dabei. Allerdings habe ich dieses mal auf Nikotin Pflaster zurück gegriffen. Hat jemand Erfahrung damit oder kann was positives berichten?in den Büchern ließt man ja gar nichts positives über den Ersatz. icon_cool.gif ich selber habe aber ein super Gefühl dabei, hoffe das ich es dieses mal schaffe,bin auf jedenfall hoch motiviert.
Liebe Grüße
Chewy
Verfasst am: 09.05.2018 16:12
Adev
Dabei seit: 09.04.2018
Rauchfrei seit: 1328 Tagen
Beiträge: 9
Hallo Chewy,
Ich habe mir so etwas gedacht. Aber toll, dass du trotzdem nicht aufgegeben hast. Irgendwie bleibst du für mich daher der Zwilling.
Mein bisheriger erster und einziger Versuch vorher war auch mit Nikotinpflaster. Da ich vom Kopf her aufhören wollte, habe ich sie immer erst spät am Tag eingesetzt. Am Anfang waren die Pflaster auch zu hoch dosiert und bekamen mir gar nicht, so dass ich meinen Mann losschicken musste mir niedriger dosierte zu kaufen. Insgesamt habe ich sie aber nicht lange benutzt. Vielleicht zwei bis max drei Wochen . Aber so zur Unterstützung finde ich sie gut und wenn es Dich unterstützt, um so besser
Verfasst am: 09.05.2018 16:16
Adev
Dabei seit: 09.04.2018
Rauchfrei seit: 1328 Tagen
Beiträge: 9
Hallo Chewy,
Ups, der Rest ist verschluckt worden. Wollte dir weiter guten Erfolg wünschen und dass es dieses Mal hinhaut. Wird schon!
Verfasst am: 09.05.2018 17:02
Chewy
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2018
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 23
Dankeicon_biggrin.gifballonsheart.png
Verfasst am: 09.05.2018 17:34
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3768 Tagen
Beiträge: 7351
Hallo Chewy,

zwei Daumen mehr gefällig? es ist normal, mehrere Anläufe zu brauchen, klasse, dass du wieder auf den Zug aufgestiegen bist! locotoy.png Was konntest du lernen aus dem Rückfall? Worauf freust du dich am meisten ?

Daumendrückende Andrea

Verfasst am: 09.05.2018 18:42
Lu-ca
Dabei seit: 26.04.2018
Rauchfrei seit: 1249 Tagen
Beiträge: 186
Hallo Chewy,

Da drueck ich dir auch mal die Daumen fuer das dranbleiben ! Das liest sich gut icon_wink.gif
Ich habe mit Pflastern keine Erfahrung, habe teils Kaugummis und Nikotintabletten benutzt und fand das okee.
Ich denke da muss wirklich jeder selbst sehen, wie er am besten den Weg fuer sich so passend wie moeglich gestaltet.
Manches muss man einfach ausprobieren.
Guten Start dir flowers.png

LG Luca
Verfasst am: 09.05.2018 20:52
Chewy
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2018
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 23
Hallo Luca,

Nimmst du noch nikotintabletten u Kaugummis ? Falls nicht wie war es für dich als du aufgehört hast? Wünsche dir und allen anderen hier morgen einen schönen Feiertag sun.gifsweetpea.gif
Verfasst am: 11.05.2018 11:16
Lu-ca
Dabei seit: 26.04.2018
Rauchfrei seit: 1249 Tagen
Beiträge: 186
Hallo Chewy

Hab s an anderer Stelle von dir gelesen das du die Pflaster nimmst.Damit kenn ich mich leider nicht aus.
Ich habe Kaugummis und die nehm ich sozusagen bei Bedarf, nicht uebermaessig viel bislang ( ausser gestern).
Sie sind mir schon eine Stuetze und ich habe auch kein Problem sie zu nehmen, steh dem Ganzem positiv gegenueber, allerdings vollbringen sie aus meiner Sicht auch keine "Wunder".

Dir weiter viel Erfolg flowerorange.png

LG Luca
Verfasst am: 11.05.2018 12:24
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 3089 Tagen
Beiträge: 8441
Hallo Chewy, vielen Dank für Deinen Beitrag bei mir. Das man mehrere Anläufe braucht ist der Normalfall, ich brauchte auch 6 Versuche.

Für mich als damaliger starker Raucher, waren Pflaster die geeignete Unterstützung. Die Entzugserscheinungen werden reduziert und man bekommt zeit um neue Tagesabläufe zu planen. Natürlich wird auch über solche Hilfsmittel Pro und Contra geschrieben, das muss jeder für sich entscheiden. Wenn es hilft, ist es richtig. Warte mit der Dosierung ruhig ab, ein zu frühes verringern erhöht die Gefahr eines Rückfalls. Die ersten drei Wochen solltest Du schon die erste Phase abwarten. Das mit teilen usw. ist immer Risikobehaftet. Was sind schon paar Wochen mit Pflastern, wenn man dafür viele rauchfreie Jahre geschenkt bekommt.

Habe einfach Geduld und halt Dich an die Empfehlung. so helfen sie am besten.

Wo waren bislang denn immer die größten Gefahren für Dich? Gibt es bestimmte Situationen, wo es Dir besonders schwer fällt?

Gerne höre ich wieder von Dir.

Andreas
Verfasst am: 11.05.2018 14:56
Chewy
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2018
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 23
Hallo Andreas,
Vielen Dank für die schnelle Antwort. In stresssituationen fällt es mir am schwersten, nicht gleich zur Zigarette zu greifen. Paradoxer Weise kommt dann auch schon die Langeweile, die ich die letzten Monaten in Massen hatte da ich fast 4 Monate wegen einer Fuss op krankgeschrieben war. Da ich ab Montag mit dem Arbeiten wieder anfange wird Stress meine größte Gefahr bleiben. Im Krankenhaus habe ich such nicht geraucht, da hat es mir auch nix ausgemacht, deshalb verstehe ich gar nicht so warum ich jetzt wieder so oft ans Rauchen denke. Bin jetzt ja schon an Tag 3 angekommen, habe das Gefühl das es mir heute viel schwerer wie gestern u vorgestern fällt. Ich hoffe das legt sich wieder.
Liebe Grüße u einen schönen sonnigen Tag
Chewy
Verfasst am: 11.05.2018 21:45
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1370 Tagen
Beiträge: 2368
Hallo Chewy,

Tut mir so leid, dass es heute schwer für Dich ist. Aber halte durch! Du wirst das diesmal schaffen.

Meinst Du nicht, dass Langeweile schlimmer ist als Stress? Also was das Rauchverlangen angeht, meine ich.....

Im Krankenhaus hat mir der Rauchstopp auch nichts ausgemacht. Als ich dann nach Hause entlassen wurde, war das bei mir auch schlimmer. Aber ist doch auch klar: zu Hause hast Du Deine ganzen Rituale, das ist Dein Alltag. Krankenhaus ist eine besondere Situation. Da ist das Rauchen nicht so integriert wie zu Hause.

Drei Tage durchstehen, dann wird‘s besser!banghead.gif

Ich schicke Dir ein paar Blümchen!flowers.pngflowerblue.pngflower.png

LG, Alma
Verfasst am: 12.05.2018 15:26
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 3089 Tagen
Beiträge: 8441
Hallo Chewy, drei Tage sind schon geschafft, herzlichen Glückwunsch. Bei Stress habe ich damals einfach immer diesen Knetball aus dem Starterpaket in den Händen gehabt, so konnte ich mich sehr gut abreagieren, dieses Paket kannst Du hier bestellen: http://www.bzga.de/botmed_31350100.html Du bekommst solche Bälle aber auch in Drogerien oder Kaufhäuser, oft in der Sportabteilung. Hilft auch ganz gut bei Nervosität.

Bei Langeweile habe ich mich mit irgendwelchen Sachen abgelenkt, gelesen, Musik gehört... Ein Tipp den ich damals bekommen habe war, sich auf kleinen Zetteln verschiedene Aufgaben zu notieren und diese Zettel dann in ein Glas oder Kästchen tun. Wen dann Schmacht oder Langeweile kommt, einfach einen Zettel ziehen und diese Aufgabe dann erledigen. Neulich las ich den Tipp, einfach 119 an in 7er-Schritten rückwärts zählen. Eigentlich ist es egal was man macht, Hauptsache man kommt auf andere Gedanken.

Der Entzug verläuft in Wellen, wo nach einfachen Tage auch schwierigere folgen. Allan Carr hat mal die Regel "3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate" aufgestellt, die ,auch zeitlich, relativ gut passt.

Kannst Du Pausen rauchfrei gestalten und Dich an Nichtraucher-Kollegen halten?

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 12.05.2018 20:28
Chewy
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2018
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 23
Hallo Andreas,

Ich habe schon ein paar mal versucht mir das Starter Packet zu bestellen aber irgendwie klappt das mit meiner e Mail Adresse leider nichticon_mad.gif
Das mit dem ablenken bei lange Weile ist ja eigentlich ne gute Idee aber es gibt Tage da fühle ich mich fast auf der Flucht vor lauter Suche nach Beschäftigung icon_cool.gif habe seit Ostern schon 2 mal alle Fenster geputzt, mähe 1 mal die Woche den Rasen obwohl er noch nicht gewachsenist habe 1 Hund der ständig mit mir spazieren muss und bin in 3 Wochen über 300 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren, normalerweise brauche ich da ein Jahr dafüricon_cool.gifhabe auch schöne Beschäftigung für mich gefunden wie Steine anmalen, Tische mit Mosaik bekleben oder meine terassensteine bemalenicon_smile.gif
Hoffe mal das es ab Montag wenn ich wieder arbeiten besser geht und stressfreier wird. Bin die einzige raucherin auf der Arbeit gewesen und habe da auch nie geraucht.denke das ist von Vorteil.
Heute habe ich Tag drei bzw eigentlich der 4 Tag soweit gut geschafft, obwohl es mir heute viel schwerer viel nicht zu Rauchen als die letzten tageicon_mad.gif gehe am besten zeitig ins Bett u hoffe mal das es mir morgen wieder einfach her fällt.
Liebe Grüße
Chewy