Tag 3... :-)


Verfasst am: 23.05.2018 10:23
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle...

soeben beginnt Tag 3 ohne Glimmstängel... Zur letzten Not liegen Nikotin-Kaugummis hier, eine Lehre die ich aus einem früheren Versuch gezogen habe: Irgendwas für alle Fälle und nur für den Kopf hier liegen zu haben hilft (mir) ungemein.

Ich stelle mich mal vor:
Ich heiße Christiane, bin 34 Jahre alt.

Ich rauche seit meinem 19. Lebensjahr, bis dahin war ich überzeugter Nichtraucher, aber irgendwie kam dann doch zur ersten Kippe. Wirklich ernsthaft versucht aufzuhören habe ich seit dem ein paar Mal, bin aber immer am inneren Schweinehund gescheitert, das letzte Mal daran, dass mein Mann nicht mit zog, wenn er weiter raucht ist es für mich fast unmöglich es zu schaffen. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass er nur noch auf Arbeit raucht, ich hoffe er hält sich daran...

Zur Zeit fällts mir leicht nicht zu rauchen: Man glaubt gar nicht was ein heftiger Magen-Darm-Infekt im richtigen Moment das Leben doch erleichtern kann...icon_eek.gif

Ich werde meinen Thread hier als "Tagebuch" nutzen, um mich von auftretenden Verlangen abzulenken, vielleicht habt ihr ja Tipps wie ihr das Verlangen in den Griff bekommen habt. Damit meine ich nicht das Allgemeine, sondern ganz konkrete Beispiele.
Und eine Frage zum Zähler hab ich noch: Läuft der automatisch oder muss ich da jeden Tag die "Null" in meiner Startseite für die gerauchten Zigaretten eintragen?

Liebe Grüße
dat Waldwuffel
(Waldwuffel stammt aus "Der Traumzauberbaum", meiner Lieblings-Einschlaf-LP als ich klein war: Moosmutzel und Waldwuffel sind zwei Waldgeister die im Traumzauberbaum leben)
Verfasst am: 23.05.2018 10:55
Jasminnie
Dabei seit: 05.04.2018
Rauchfrei seit: 613 Tagen
Beiträge: 39
Moin Waldwuffel,

schön, dass Du da bist und Willkommen im Club der Nichtrauchwilligen.

Ja, es ist schon schwieriger, wenn der Partner weiter raucht. Kann ich ein Lied von singen. Aber umso mehr Stärke muss man dann aufbringen, dem zu widerstehen und auch schauen, dass man Kompromisse findet. Mein Liebster geht dann nach draußen in den Wintergarten und ich bin die erste Woche nicht mit gegangen. Mittlerweile macht mir das nichts mehr aus. Zumal das Wetter auch ja jetzt so gut ist, dass man komplett raus gehen kann, was noch viel schöner ist.

Deinen Zähler kannst Du in Deinem Profil aktivieren und dort Dein Startdatum eintragen. Dafür muss du nicht unbedingt die Nullen im Kalender ausfüllen. Die sind lediglich für Dich und ist auch "nur" für 21 Tage.

Dir dann noch einen sonnigen und rauchfreien Tag gewünscht.

Liebe Grüße
Jasminnie
Verfasst am: 23.05.2018 11:16
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Moinsen,

danke für die schnelle Antwort.
Ich habe mir meine Urlaubswoche zum Aufhören ausgesucht, mein Mann und ich wechseln uns in den Ferien mit dem Urlaub ab, damit die Kurze betreut ist.
Die brave Arbeitnehmerin wird natürlich prompt im Urlaub krank... icon_rolleyes.gif
Naja, hat Vorteile, mir geht's so bescheiden, dass ich zur Zeit an alles denke, aber nicht ans Rauchen....
Zur Zeit geht's also mit dem Schmacht... Die Frage ist: Darf der Zähler trotzdem zählen? Kaputtlachsmile.gif

Liebe Grüße
dat Waldwuffel
Verfasst am: 23.05.2018 11:22
Jasminnie
Dabei seit: 05.04.2018
Rauchfrei seit: 613 Tagen
Beiträge: 39
naja.. solange Du nicht rauchst, darf der Zähler sicher zählen.. Kränklich hin oder her.. Nicht rauchen zählt... icon_lol.gif

Auch wenn es nun jetzt nicht soooo toll ist, krank zu sein (habe ich grad erst hinter mir) scheint es aber auch helfen zu können, von dem Zeuch weg zu kommen. Wichtig ist nur, dass man es selbst will und auch danach noch. Aber Du hörst Dich an, als wäre das so. Und wenn der Schmacht zu gross wird, dann einfach hier in die Community rein schauen. Mir hat das immer suuuuuper geholfen. Im Zweifel einfach nur lesen oder den Frust von der Seele reden.
Ablenken und umgewöhnen ist jetzt ganz wichtig.

Wünsche Dir von hier aus mal gute Besserung und stelle dir mal einen Tee hin zum gesund werden.

Grüssle.. Jasminnie
Verfasst am: 23.05.2018 12:12
Newtommy
Dabei seit: 30.04.2017
Rauchfrei seit: 972 Tagen
Beiträge: 263
Ahoi Christiane,

Schön, dass Du mit dabei bist und Dich zu diesem Schritt entschieden hast.

ich bin nicht oft hier und kann Dir sagen, dass mir diese Community vor einem Jahr super geholfen hat. ich habe immer versucht realistisch zu sein und diesen schweren Weg niemals zu unterschätzen. Ich habe leider etwas mehr Jahre als Du geraucht und kann nut hoffen, dass es rechtzeitig war aufzuhören.

Die kostenlose rauchfrei App hat mir auch sehr geholfen, dort sieht man Erfolge und sieht auch, was man wegwirft falls man es nicht schafft.

Dein Wille allleine wird es ausmachen. Dafür drücjke ich Dir die Daumen. Du schaffst das, wie auch so viele andere hier.

Gruß

Tom
Verfasst am: 23.05.2018 14:14
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 6601
Hallo waldwuffel,

schön, dass du dich für ein rauchfreies und damit viel gesünderes Leben entschieden hast. Und du dir hier Anregungen holen willst.

Für ganz konkrete Tipps bräuchten wir ganz konkrete Schilderungen deinerseits, ich welchen Situationen du etwas anders tun möchtest als rauchen. Wann fällt es dir denn schwer, auf die Zichte zu verzichten? Und welche Bedürfnisse stecken hinter dem Rauchwunsch? Und welche Wünsche hast du denn an dein rauchfreies Leben? Also was sind deine Beweggründe?

Gute Besserung und weiterhin viel Erfolg
wünscht dir Andrea

p.s. der Zähler unter deinem Avatar läuft automatisch...


Verfasst am: 24.05.2018 14:01
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
"rauchfrei-lotsin-andrea" schrieb:

Für ganz konkrete Tipps bräuchten wir ganz konkrete Schilderungen deinerseits, ich welchen Situationen du etwas anders tun möchtest als rauchen. Wann fällt es dir denn schwer, auf die Zichte zu verzichten? Und welche Bedürfnisse stecken hinter dem Rauchwunsch? Und welche Wünsche hast du denn an dein rauchfreies Leben? Also was sind deine Beweggründe?


Hallo,

erst mal vielen vielen Dank für die aufmunternden Kommentare. Smile_Umarmung.gif
Man fühlt sich direkt wohl bei Euch!

Andrea: Seit gestern weiß ich, welche Situationen besonders heftig sind: Die Spätnachmittage und die Abende wenn mein Mann nach Hause kommt. icon_rolleyes.gif Ich weiß, dass er noch raucht und alleine der Gedanke, er KÖNNTE was haben, lässt mich Wände hoch laufen.
Morgends ist alles gut, Mittags auch, aber Abends wirds echt heftig.

Meine Beweggründe? Meine Gesundheit. Nach einer heftigen OP an der Nase (nicht wegen dem Rauchen, die war gebrochen) habe ich über 1 Woche ohne Probleme nicht geraucht und mir ging es deutlich besser. Zu Hause lagen wieder die Kippen und ich merkte zusehends, dass es mir rein körperlich schlechter ging: Ich war erschöpfter, bekam schlecht Luft... Ohne geht's mir deutlich besser.
Naja... Und das schnöde Geld... Ich habe mir selber zur Belohnung mein Traumobjektiv für meine Nikon in Aussicht gestellt, sobald ich das Geld durchs Rauchen gespart habe. Das Fotografieren hilft mir sehr nicht an die Glimmstängel zu denken...


Lieben Gruß
dat Waldwuffel
Verfasst am: 24.05.2018 18:05
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 6601
Hallo Waldwuffel,

also hast du diese wunderschöne Phalaenopsis selbst fotografiert? Traumhaft, sehr gelungen! Das ist ja auch ein tolles Hobby, Schönes und Interessantes abzulichten. Da hattest du eine super Belohnungsidee für dein Traumobjektiv.

Zu deinem rauchenden Mann: es macht es klar schwerer, den Entzug am Anfang durchzuhalten, wenn ein Raucher mit einem lebt. Vielleicht kannst du dir sagen: das ist seins, das hat mit mir nichts zu tun, das sind nicht meine, ich persönlich habe keine. Da ich essgestört bin, aber für Helfer und NAchbarskinder immer viele Süßigkeiten da habe, habe ich sie an zwei Stellen untergebracht und mache mir immer wieder klar: das sind meine Süßis und das sind NICHT meine Süßis. Bei mir funktioniert das. Oder wie kannst du dir da helfen?

Und was ist denn abends anders als tagsüber, was den Suchtdruck so heftig werden lässt? Umgekehrt: was genau macht es dir tagsüber leicht bis leichter, an deinem Entschluss festzuhalten, rauchfrei zu leben?

Und zu deinen Motiven: die Gesundheit hat bei mir auch gezogen: nach einigen Monaten musste ich nicht mal mehr beim Lachen husten: es lohnt sich!

Heute Abend denke ich an dich: du wirst auch deinen vierten Tag schaffen, wetten?

LG Andrea
Verfasst am: 25.05.2018 13:29
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallo Andrea,

wie Du das mit dem Süßkram händelst finde ich bemerkenswert! Vor so viel Disziplin ziehe ich den Hut. Ich weiß ziemlich sicher, dass ich da enorme Schwierigkeiten mit hätte. Das Du das so klar trennen kannst und so konsequent durchziehst... Ich war sprachlos als ich das gelesen habe! Soviel Disziplin, Konsequenz, Körperbeherrschung und überwinden des inneren Schweinehundes verdient mehr als nur Respekt!

Warum das ausgerechnet in den Abendstunden so heftig wird: Keine Ahnung, mein Mann raucht nicht mehr zu Hause, lässt den Krempel mittlerweile im LKW. Angenehmer Nebeneffekt: Er raucht dadurch auch deutlich weniger.
Außerdem habe ich einen A-Tipp sehr wörtlich genommen: Abhauen. Gestern Abend laufen gewesen, das hilft! icon_wink.gif

Zu dem Avatar:
ja.... Die Schmetterlinge auf meiner Fensterbank... insgesamt 5 Phalaenopsis, 1 Dendrobium in der Farbe Polar Fire, und eine Miltonia Hybride Herralexandre. Eine Sucht, die ich nicht bekämpfen möchte.
Diese Sucht stinkt nicht, ist dekorativ und jeder freut sich wenn er bei mir in die Küche kommt oder die Miltonia im Badezimmer richt. Besser als jeder künstliche Duft, und vor allem: Günstiger, gesünder und optisch ein Traum.
Die in meinem Avatar blüht jetzt seit 7 Monaten durchgehend, hab die gesenkt und halbtot im Discounter gefunden, aufgepäppelt und jetzt blüht sie unermüdlich.
Zickige Diven für die Fensterbank: Machst Du alles richtig, belohnen die Dich mit großen, traumschönen Blüten. Ein Fehltritt und die Blüte wird abgeworfen, dann darfst Du warten, 1 Jahr bis zur nächsten Blühphase, hoffen, dass Dir das zickige Etwas die Blüte zeigt, wenn hast Du echt was zu gucken, die lassen sich bei allem Zeit, selbst beim Aufblühen. Wenn sich dann die große Blüte, langsam, jeden Tag ein bißchen mehr öffnet. Das sieht einfach nur wunderschön aus.

Grüßele
dat Waldwuffel

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.2018 um 13:31.]
Verfasst am: 25.05.2018 23:18
Luemmel82
Dabei seit: 11.05.2018
Rauchfrei seit: -214 Tagen
Beiträge: 187
Hallo Waldwuffel,
erst ein mal...was für ein toller Name. Vor meinem Kind war ich eine Leseholiker und da musste ich doch gleich ganz nostalgisch an die Zeit der Bücher denken. Dieses Buch von dir kenne ich aber noch nicht. Wäre vielleicht mal ein Ansatz, mir mal wieder was zu gönnen.
Also schau, 4 Tage bist du schon Rauchfrei und schon eine Inspiration icon_razz.gif
Die Abendzigarette ist auch für mich die schlimmste.
Habe vor dem Aufhörversuchen immer geglaubt dass die Erste die Schlimmste ist.
Jetzt suche ich auch nach abendlichen Strategien oder neuen Ritualen.
Da du ja schon gleich in die Rubrik "ich habe aufgehört" eingezogen bist" gehen mir deine Post etwas unter.
Ich sehe mich selbst noch nicht so weit, bleib noch in meinem Kämerchen "Vorbereiten"
Aber vielleicht könnten wir uns trotzdem mal gegenseitig abspeichern, immerhin sind wir nicht weit auseinander und leiden in etwa ähnlich.

LG Natalia
würde mich freuen dich auch in meiner Stube begrüßen zu können. Darfst mir gerne auch ein Blümchen mit bringen. Ich liiiiiebe Blumen
Verfasst am: 26.05.2018 01:48
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hey Lümmel icon_smile.gif
lustiger Name!
Tja... "Der Traumzauberbaum" ist kein Buch. Es ist ein ziemlich altes Hörspiel.
Das Einzige, welches zu DDR Zeiten komponiert wurde und jetzt noch auf CD unverändert aufgelegt und verkauft wird. Obwohl es da echt viele gab, meine Tochter liebt sie.
Ich schweife ab! icon_wink.gif Passiert zu später Stunde.

Ja, das "Vorbereiten" hab ich übersprungen... Vorbereitung war noch nie mein Ding, egal worum es ging. Manchmal wäre es besser gewesen: Ich hab damals einen Hamster gekauft, der war so niedlich und tat mir leid in der ollen Zoohandlung... Der Plan den Hamster zu retten hatte nur leider einen ziemlich großen Haken: Ich hatte einen Kater und keinen Käfig fürs Hamsti... banghead.gif Kaputtlachsmile.gif
Der Hamster hat die erste Nacht mit jeder Menge Taschentücher, ein bisschen von meinem Frühstücksmüsli in meinem großen, alten Bräter relativ komfortabel überlebt, danach hab ich sofort den Käfig gekauft. Ende vom Lied, der Zwerghamsti erreichte ein Rekordalter von 5 Jahren (normal sind 3) hatte zum Schluss ne Glatze zwischen den Ohren und bekam mein Frühstücksmüsli püriert... Er hatte keine Zähne mehr.

Grüßele
Da Waldwuffel

P.S.: Blumen gibt's bei mir nur im Topf. icon_wink.gif Ich mag Schnittblumen nicht: Man kauft abgeschnittene Blumen die möglichst lange halten sollen. Die komplette Pflanze blüht über Monate! Und macht letztendlich weniger Arbeit als die Schnittblumen: Man muss danach die Vase nicht polieren... icon_razz.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.2018 um 01:52.]
Verfasst am: 27.05.2018 11:54
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle,

Sonntag vor einer Woche die letzte Zigarette. Heute ist der 7. rauchfreie Tag und es geht mir erstaunlich gut.
Gestern Abend zur Familienfeier gefahren: Mein Mann hat sowohl auf den Hin- als auch auch dem Rückweg eine geraucht

Danke Andrea! Dein Tip hat echt geholfen.
Musste an Dich und Deine Süßigkeiten denken.
Ich bin rauchfrei hin und zurück gekommen, auch auf der Feier, Andere haben geraucht, bin ich standhaft geblieben.
Zuhause war ich stolz wie Oskar!

Ohne dem Programm, den vielen Infos und VOR ALLEM Andreas Süßigkeiten wäre das wahrscheinlich nicht machbar gewesen.

Liebe Grüße
Waldwuffel
Verfasst am: 28.05.2018 11:05
Jasminnie
Dabei seit: 05.04.2018
Rauchfrei seit: 613 Tagen
Beiträge: 39
Hey Waldwuffel,

Glückwunsch zu deinen erfolgreichen 7 Tagen. Auf die nächsten 7 und noch viele mehr.

sweetpea.gif valrose.gif sweetpea.gif





[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.2018 um 11:06.]
Verfasst am: 28.05.2018 23:04
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hey Jasminnie,

Dein Beitrag passt zu meiner heutigen Beschäftigung.
Ich habe heute meinen Balkon umgestaltet und meine Kästen neu bepflanzt.
Ich habe alles auf Bienen, Hummeln und Schmetterlinge ausgerichtet.
Die ersten pelzigen Flugtiere haben mich beim Pflanzen schon begrüßt. icon_smile.gif

Danke für Deine Glückwünsche, obwohl ich Deinen Zähler beeindruckender finde.
Ich hoffe, da komme ich auch hin, ohne Rückfall.

Wird es leichter mit der Zeit? Die Berichte sind da ja ganz unterschiedlich.

Liebe Grüße
dat Waldwuffel

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.2018 um 00:11.]
Verfasst am: 29.05.2018 08:14
Jasminnie
Dabei seit: 05.04.2018
Rauchfrei seit: 613 Tagen
Beiträge: 39
Juten Morjen dat Waldwuffel,

na schau, als hätte ich es geahnt, dass Du gerade alles hübsch machst bei Dir. Aber ist auch ja nun die Zeit dafür. Ist aber auch sinnvoller, als rauchen und rum stinken.

Also, meine persönliche Erfahrung ist bei diesem Rauchstopp, dass nach einer Woche die Schlafstörungen aufhörten und es auch allgemein was besser wurde mit dem körperlichen Befinden. Natürlich denkt man hin und wieder nochmal an ne Kippe.. (wer sagt, er tut es nicht, beschwindelt sich selbst) aber diesen Gedanken schlage ich weg mit dem Gedanken, dass ich schon so viele Tage geschafft habe und was es mir grad gibt, wenn ich jetzt eine rauche. Dat Schwindelgefühl zur ersten Kippe brauche ich nicht wieder.. da bin ich sicher. Meine innere Pro und Kontra Liste gehe ich dann vor meinem geistigen Auge eben fix durch und stelle fest, dass die Kontra Liste viel mehr drauf stehen hat. Damit hat der Rauchstopp wieder Sinn für mich und es geht weiter ...
Natürlich ist es bei jedem anders. Aber man sollte sich kleine Ziele setzen und wichtig ist Ab- und Umlenken. Andere Gewohnheiten ... Du hast ja schon toll angefangen und Dir den Balkon aufgehübscht. Da will man doch nicht mehr rauchen und die schönen bunten Blümchen vollqualmen, oder??!! Lieber dran schnüffeln und die neue Freiheit geniessen.

Schicke dir ganz viele gute Gedanken, damit Dein Zähler weiter wächst.

Sonnige Grüße von der Küste
Jasminnie

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.2018 um 08:15.]
Verfasst am: 29.05.2018 20:01
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle,

Schlafstörungen hatte ich nicht.
Wenn ich eins kann, dann ist es pennen. Schlafen geht immer und überall.
Schmacht ist trotzdem da, wobei... Ich glaube da sind hier manche wesentlich schlimmer dran als ich.
Die Nikotinkaugummis liegen hier... Für alle Fälle... Seit meiner letzten Kippe habe ich sage und scheibe 2! davon gebraucht. Bisher gings ohne -irgendwie-
Ich bin dann zwar hier durch die Wohnung getiegert, habe alles angefangen mich auf nichts konzentrieren können, nichts fertig gebracht, meinen Mann zu Weißglut getrieben, alle!!! meine Pflanzen getopft:

1 Gummibaum
1 Benjamin
2 Elefantenfüße
1 großen Drachenbaum
1 Drachenbaumbaby
2 Lilien
4 Litschibäumchen (meine Tochter liebt Litschies und hat deswegen die Kerne in die Erde gestoft)
9 Orchideen.

Auf meinem Balkon habe ich auch Wülmaus gespielt und alle 5 Kästen umgegraben und komplett neu bepflanzt. (von wunderschön und pflegeleicht) hin zu "ich brauch was zum kümmern und die Bienen, Hummeln und sonstigen pelzigen Flugtiere was zu fressen". Sieht wieder wundschön aus (eine Pflanze riecht nach Vanillepudding icon_biggrin.gif da hänge ich schon den ganzen Tag mit der Nase drin...) so dass war gestern und heute....

Ich hab das Gefühl durchzudrehen!!!!!

Morgen... Mein Nachbar hat mir eine Orchidee zum Aufpäppeln gebracht und Daumen drücken, dass es nicht regnet, dann kann ich mit der Kamera raus... Mein Mann kriegt die Kriese... icon_rolleyes.gif

Bis denne...
dat Waldwuffel
Verfasst am: 02.06.2018 13:35
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 6601
Liebe Waldwuffel,

musste ein paar Tage aussetzen und schon ist dein Zeiger auf 12 vorwärts gesprungen. Ich gratuliere dir, Respekt!

Habe allerdings oft an dich gedacht: Super. dass dir mein "Nicht meine Süßigkeiten-Trick hilft". Aber ich habe mich jetzt erinnert, wie ich das damals geschafft habe, mit meiner rauchenden Freundin zusammen zu sein und nicht mitzurauchen: erstens habe ich meine Hände beschäftigt gehalten mit Strickzeug und zweitens hatte ich die Einstellung:

Ich gehöre zu den Nichtmehrrauchern des Forums und WIR RAUCHEN NICHT. Diese Zugehörigkeit, dieses Wir- Gefühl war damals ganz wichtig für mich und sehr hilfreich, denn mit einem nahen vertrauten Menschen zusammen zu sitzen und eine nach der anderen zu qualmen war einfach eine besonders geliebte Gewohnheit. Die sich aber ändern ließ und auch bei dir ändern lässt wie du tagtäglich beweist.

Du schaffst dir ja mit deinen "Ich bin rauchfrei und brauche eine angenehme Aktivität- Pflanzaktion" ein wahres Grün- und Summ-Paradies! Was macht dich denn alles außer Pflanzen hegen und Fotografieren noch alles so glücklich?

Mich hat heute meine Kaffeemaschine glücklich gemacht. Ich habe ihr heute gelauscht bis zu ihrem Abschlussgurgler und - röchler. Ich finde sie so toll, sie versieht tagtäglich ihren Dienst, beglückt mich mit einem allerletzten Drachendampfausschnauber , dabei ist sie nur eine ganz gewöhnliche kleine günstige Filterkaffeemaschine. Den Zauber in Alltagsdingen kann man halt nur so intensiv erleben, wenn man rauchfrei lebt! Finde ich. Also meine über 200 Tage Nichtmehrraucherzeit, die ich gewonnen habe, nutze ich wirklich bestens für MAgie im Alltag. Wo findest du noch Magie im Alltag, die du rauchfrei genießt?

Und lass dich nicht von deinen Schmachtern zur Zeit unterkriegen. Sie können einen plagen, sie gehen auf die Nerven, aber sie gehen vorbei. Schauf auf das Gute, auf deinen rauchfreien Gewinn!

Ich stelle dir mal die Petuniendamen Night sky und Baby doll hin, die beglücken mich zur Zeit besonders.
flowerblue.pngflowers.png

Welche Fragen hast du an mich?

Herzliche Frauen-Flower-Power Grüße
Andrea





Verfasst am: 05.06.2018 09:53
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle,

so... icon_frown.gif ihr seht es an meinem Zähler, ich hatte einen Rückfall.
Ich könnte jetzt hier zig Ausreden anbringen.
Ausreden bringen aber nichts:

Ich hab mich mit meinem Mann gezofft. Hat die Kippe danach geholfen? Nein!!!
Meine Tochter hat mich gestresst, hat die Kippe irgendwas daran geändert??? Nein!!!
Ich arbeite im Einzelhandel, die Tage vor Wochenenden und Feiertagen sind besonders übel. Hilft die Kippe? NEIN!!!

Verdammter Mist, das einzige was diese blöde Dreckskippe bewirkt ist, dass ich mich nur noch mehr ärgere!
Scheiße! (Sorry)

Der Witz war, ich hatte ein tierisch schlechtes Gewissen Euch gegenüber!
Besonders gegenüber Andrea... Doch Deine Art und Weise mit den Süßigkeiten umzugehen hilft mir ungemein!
Da kann ich meinen Inneren Schweinehund anschnauzen: Schau Dir das Mädel an und Du schaffst es nicht die Finger von den beschissenen Kippen zu lassen"
(Bitte entschuldigt die Ausdrucksweise, ich könnte mir selbst in den Hintern treten! Wie kann man nur so blöd sein?)

Jetzt mal ehrlich: ich geb einen Haufen Geld für in Papier gewickelten Tabak mit nem Schwamm am Ende aus, und zünde das dann auch noch an! Da kann ich direkt jeden Tag einen 5 Euro Schein verbrennen, das wäre genauso sinnig.

So, genug getobt...
Ich hoffe ihr nehmt solche Ausbrüche nicht übel...

Liebe Grüße
dat Waldwuffel


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.2018 um 10:12.]
Verfasst am: 05.06.2018 10:31
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 1162 Tagen
Beiträge: 3945
Hi Waldwuffel,

Mist passiert nun einmal, mit oder ohne Rauch. Aaaaaber: Jetzt bist Du klüger.

Aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen...das ist stark icon_razz.gif

Und motz Dich ruhig aus, auch dafür gibt es das Forum, und das Gute ist, es trifft in dem Moment niemanden im RL, der nix dafür kann icon_rolleyes.gif

Weiter, kommpenguin.gif

Viele Grüße
Silke
Verfasst am: 05.06.2018 10:43
Jasminnie
Dabei seit: 05.04.2018
Rauchfrei seit: 613 Tagen
Beiträge: 39
Hey Waldwuffel,

allet jut. Sicher darfst und sollst du dich auch aufregen und ärgern.. Dafür sind wir da und hören dir zu.. Immer raus damit.. Vielleicht beim nächsten mal, bevor du wieder das Gefühl bekommst, dass du eine rauchen musst.. Schnell rein hier ins Forum und alles von der Seele schreiben... Das lenkt auch ab.

Ich hab mich mit meinem Mann gezofft. Hat die Kippe danach geholfen? Nein!!!
Meine Tochter hat mich gestresst, hat die Kippe irgendwas daran geändert??? Nein!!!
Ich arbeite im Einzelhandel, die Tage vor Wochenenden und Feiertagen sind besonders übel. Hilft die Kippe? NEIN!!!


das sind Erkenntnisse und keine Ausreden... Und das ist super.. Allerdings (so mache ich es, wenn ich vom icon_evil.gif genötigt werde, wieder eine rauchen zu sollen) halte dir diese Fragen und die eindeutige Antwort genau in dem Moment vor, wenn du wieder rauchen möchtest.. Frage dich einfach, was es in dem Moment gerade bringen würde.

so.. und nun aufstehen, Krone richten und weiter stöckeln. Das kannst auch Du.. da bin ich sicher.

Ganz liebe und stärkende Grüsse

Jasminnie