Umzug: Aufgehört habe ich, jetzt heißt es durchhalten!


Verfasst am: 08.06.2018 14:07
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle,

dat Waldwuffel ist umgezogen.
Aufgehört hab ich am 21.05., hab durchgehalten bis Montag. Dann bin ich schwach geworden,
hab ein! Zigarillo geraucht. Schöne Scheiße.

Das passiert mir nicht noch mal. Seit dem ist Schluss Aus Ende.
Ich fass den eckelhaften Miste nicht mehr an!

Also: Zähler zurücksetzen, ärgern, sich selber in den Hintern treten und weitermarschieren!
Nicht aufhören mit dem Aufhören. Dranbleiben, dem inneren Schweinehund einen Vogel zeigen.

Eine Situation hat mir gestern nach Feierabend schwer geholfen: Kollegin, Chef und ich haben uns ausgestempelt, den Alarm vom Laden scharf geschaltet und sind raus zum Parkplatz. Kollegin machte schon ne viertel Stunde vor Ladenschluss Hektik, sie müsse raus, will eine Rauchen. Sie nahm die letzte Kippe aus ihrer Schachtel. Muss sich Welche holen gehen meinte sie noch. Ihr fiel diese Zigarette aus der Hand, es hat heftig geregnet, also war die Kippe nass und wurde an der Seite so richtig schön ecklig braun. Meine Kollegin hat heftig geflucht, mit dem Feuerzeug ein bissel getrocknet und das widerliche Ding angezündet. Die war so dermaßen scharf auf den Glimmstängel, dass die sowas noch in den Mund nimmt.

Ich aber hätte sie in dem Moment knuddeln können: Wenn ich jetzt -warum auch immer- Schmacht bekomme, kann ich mir dieses Bild vor Augen führen, dann hab ich garantiert keine Lust mehr zu rauchen.

Lieben Gruß
dat Wuffelchen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.2018 um 14:11.]
Verfasst am: 08.06.2018 20:34
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hey Muckel,

gern bist Du auf den coffee.png eingeladen.

Zwischen den
valrose.gif

Gemütlich. icon_smile.gif
Danke für die guten Wünsche und den ekligen Gedanken, sowas hilft! icon_lol.gif

Liebe Grüße
dat Wuffelchen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.2018 um 20:35.]
Verfasst am: 08.06.2018 21:08
mrspastorius
Dabei seit: 27.05.2018
Rauchfrei seit: 509 Tagen
Beiträge: 19
Hi Waldwuffel!

Habe gerade sehr lachen müssen, als ich deinen Beitrag gelesen habe. Denn: So ein inneres Bild zum "Abgewöhnen" habe ich auch. icon_razz.gif
Anfang der Woche - als es sehr heiß war - stand zur Feierabendzeit ein Handwerker vor mir an der Supermarktkasse. Der war der personifizierte, beißende Raucherschweiß. icon_lol.gif Und ich dachte nur so: Ey, das kann man seiner Umwelt eigentlich nicht antun. icon_eek.gif icon_smile.gif Ich zumindest will es nicht (mehr)!

Ich finde, neben allen positiven inneren Bildern und guten Gedanken zum Rauchstopp, können auch solche 'negativen' Erlebnisse helfen. ....und ein bisschen amüsant ist es ja auch. icon_wink.gif

LG,
mrspastorius
Verfasst am: 09.06.2018 13:37
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 6601
Liebes Wuffelchen,

du bist ja so tapfer und hast deinen Zähler zurück gestellt. Sauber! Und vor allem machst du weiter mit dem Aufhören, mit dem Frei bleiben. Du kannst so stolz auf dich sein! medallion.png Ehre, wem Ehre gebührt! Vielleicht hast du dich ja schon genau mit den Ursachen des Rückfalles auseinandergesetzt ( der bei anderen auch als Ausrutscher durchgegangen wäre)? Kennst du diese Hilfestellung zum Aus-einem-Rückfall-Lernen? https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/nicht-ganz-geschafft/

Auf jeden Fall verstehe ich sehr gut, was du mit Hilfestellung durch deine noch abhängige Kollegin meinst. Sehr anschaulich beschrieben! Bei mir war es meine weiter rauchende, schwerst kranke COPD-Freundin, die mir mit ihrem schlimmem Husten und dem nach Luft schnappen gerade jetzt bei der Hitze gezeit hat, wo es lang geht, wenn man mit dem Teufelszeug nicht aufhören kann. Sie ist übrigens letztes Jahr daran gestorben.

Klasse, dass du weiterleben möchtest und viel für deine Gesundheit tust. Was gönnst du dir als Wiedergutmachung an dir selbst? Baggerseebesuch? Konzert? Eiskaffee mit einem lieben Menschen?

Und auch wenn es dir jetzt oft noch schwer fällt: wenn du durchhältst, wird es irgendwann ganz leicht sein. So wie bei mir. Glaub mir, es wird besser und lohnt sich!

Liebe Blumengrüße flowerorange.png
Andrea



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.2018 um 13:39.]
Verfasst am: 10.06.2018 13:17
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallo ihr Lieben,

schön, dass ihr in meinem neuen Wohnzimmer vorbeigeschaut habt.

Hey Andrea! Hatte Dich schon vermisst!
Das mit Deiner Freundin ist schlim. Aber sowas führt vor Augen wie heftig die Gier nach der Fluppe ausgeprägt sein kann.

Ich habe eben den Fagerström-Test gemacht. Demnach war ich nur gering abhängig von dem Scheißzeug.
Der Kopf aber bleibt der übelste Gegenspieler. Ich habe nach meinem Ausrutscher-Rückfall (wie man es auch immer nennen mag) die Rubrik "nicht ganz geschafft" von vorne nach hinten und von hinten nach vorne durchgelesen. Da stand, dass man auch einen Ausrutscher ernst nehmen sollte, das man sich aber dafür nicht so runter ziehen lassen soll, dass die ganze Mission "Aufhören" gefährdet ist.
Genau das hab ich versucht: Ich habe meinen Zähler auf Null gesetzt, habe mir in den Hintern getreten und mich ernsthaft gefragt, was die Kippe zur Lösung beigetragen hat: Nix. Also kann ich das auch lassen.

Dann hab mich hier mal ganz bewusst durch sämtliche Informationsseiten geklickt und bin unter Anderem auf die Seite gestoßen, bei der man nach seiner Marke suchen kann und die genauen Inhaltsstoffe (nicht nur Nikotin und Teer) aufgelistet bekommt... Bah! Was man da zu lesen bekommt ist unappetitlich!

Seither halte ich mich mit 3 Strategien über Wasser:

1. Geraucht wird in einer Stunde: Kommt Verlangen auf, stelle ich mir ein kleines, grimmig dreinblickendes Teufelchen auf meiner Schulter vor. Ich zeige ihm eine Uhr und sage: "hör mal, inner Stunde kannste wiederkommen" (Meistens kommt er nicht wieder, also kann es dem Teufelchen nicht so wichtig sein mit dem Qualmen)

2. "Jetzt erst recht nicht" Wenn meistens aus Punkt 1 mal nicht eintritt und das penetrante Mistvieh eher wiederkommt zeige ich auf die Uhr: "die Stunde ist nicht rum, wer bettelt bekommt gar nix. Also kannste da von mir aus sitzen bleiben bis Dir die Ohren abstehen, jetzt erst recht nicht"

3. Wenn ein Verlangen aufkommt, das so heftig ist, das Strategie Eins und Zwei nicht helfen fange ich das Naschen an. Ich habe das Glück ein ziemlich schlechter Futterverwerter zu sein, Süßkram geht also in rauen Mengen. Ich hab auch Oliven, milde Peperoni, gegrillte Paprika, alles eingelegt, also sehr geschmacksintensiv da. Das hilft in jedem Fall. Wobei ich schon deutlich merke dass der Verbrauch an solchen Sachen sinkt. Der beschriebene Punkt 3 kommt immer seltener. Punkt 1 und 2 helfen in 95% der Fälle schon. Das ist deutlich besser geworden.

Was zum Schmunzeln zum Abschluss: Stellt Euch auf Euer Schulter das Teufelchen vor, knallrot mit Hörnern, dass da sitzt, gelangweilt. Die Ellenbogen auf die Knie, den Kopf auf die Hände gestützt. Es sitzt da und wartet, bis ihm so langsam aber sicher Ohren wachsen, die komplett abstehen.
Eigentlich brauchste jetzt nur noch pusten: Mit den Lauschern fliegt der sonstwohin!

Lieben Gruß
dat Wuffelchen

NACHTRAG: Es ärgert mich aber irgendwie gerade tierisch, dass ich meinen Zähler zurückgesetzt habe. Ich bin immer noch der Meinung, es war richtig und ehrlich, aber offensichtlich haben Andere das nicht nötig. Da läuft das Zählwerk munter weiter. Naja, bei mir könnte da jetzt eine 21 stehen: Woche 3 um.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.2018 um 14:09.]
Verfasst am: 10.06.2018 14:25
CrazyReli
Dabei seit: 17.01.2018
Rauchfrei seit: 990 Tagen
Beiträge: 1450
Liebe Waldwuffel,ich muss jetzt mal bei dir vorbeischauen und auch was dazu sagen. Ich finde die Strategien die du dir zurechtgelegt hast einfach genial,des weiteren hab ich mir dieses Teufelchen echt so vorgestellt,wie du es beschrieeben hast und ich konnte echt darüber schmunzelnicon_lol.gifIch glaube du machst es total richtig,jeder muss für sich entscheiden,was ihn zum Erfolg bringt,du musst dich nicht ärgern,auch ich hätte meinen Zähler zurückgestellt,wenn ich jemals eine geraucht hätte,das hier ist ein Forum wo wir uns gegenseitig helfen,und ich würde es sowas von unehrlich und enttäuschend finden,wenn das einer nicht tun würde.Ich hoffe du musst dich nicht miteinander auseinanersetzen,das du weisst das welche rauchen und es nicht tun? Da würde ich verstehen das du dich ärgerst.icon_cry.gifIch für mich hoffe und denke das der Grossteil hier sehr ehrlich ist,und seinen Zähler auch zu zig,isten mal zurücksetzt,wenn er scheitert. Ich mache hier Unterschiede,wenn jemand totale Probleme hat,und sich denkt,jetzt rauche ich eine,und sich eine genehmigt,aber dann merkt,mensch das ist es nicht wert,scheisse,dann müsste er den Zähler nicht zurückstellen,aber wenn er sich eine 2 und 3 unnd..... zündet,auch wenn es nur für 1 Tag ist,dann sollte man es tun.Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag,und alles gute weiterhin.glg,CrazySmile_Umarmung.gif
Verfasst am: 10.06.2018 14:53
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hey DU,

danke für Dein Feeback.

Ich bin übers ärgern schon wieder hinaus.
Ja, ich weiß das geraucht wurde, ich weiß auch dass der Zähler nicht zurückgesetzt wurde.
Aber eigentlich darf mich das nicht interessieren, jeder muss für sich entscheiden, wie ernst er dieses Forum nimmt.

Ja, es ist "nur" ein Forum, ich kenne hier keinen persönlich. Eigentlich könnte es mir vollkommen wurscht sein.
ABER: Alle haben das gleiche Ziel.
Ich hab das hier schon in einigen Beiträgen gelesen, dieses Gefühl nach Gemeinschaft, nach "alle sitzen in einem Boot und rudern gemeinsam" hilft. Dann kannste Deinem inneren Schweinehund in schwachen Momenten anschnautzen: "Boah, sei nicht so ne Memme, der und der sind schon x Tage rauchfrei, wenn die das können, kannst Du das auch!"

Also, bleibt mein Zähler wie er ist, was Andere damit veranstalten ist nicht meine Baustelle.

Lieben Gruß
dat Wuffelchen
Verfasst am: 10.06.2018 14:57
Bäckström
Dabei seit: 05.02.2017
Rauchfrei seit: 1040 Tagen
Beiträge: 1207
Wuffel,

lass den Zähler wo er ist, Crazy hat ganz recht, das zu sagen fällt mir unglaublich schwer, icon_eek.gif.

Es mag wenige geben, die mal eine rauchen und das ignorieren, aber ich glaube nicht, dass es förderlich ist, das zu verschleiern. Das ist dann nicht aufrichtig und was soll das überhaupt? Wie muss man sich denn fühlen, wenn alle zum 21. gratulieren und die weiteren Tipps entsprechend ausfallen und man kommt grad vom Rauchen?

Also nicht ärgern, und glaub es, in spätestens sechs Wochen ist das dann völlig egal, ob 50 oder 60 Tage, mach weiter so wacker und nicht ärgern,

Bäck

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.2018 um 14:57.]
Verfasst am: 10.06.2018 15:15
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hey Bäck,

jup... Du hast recht.

So... Genug geärgert.

Ich habe eben gesehen, dass jede Menge Erdbeeren auf meinem Balkon reif sind:

Also gibt es lecker cornet.png mit frischen gesundes_Obst_Gemuese.png dazu Cocktail_zum_Feiern.png

Gereicht auf meinem Balkon zwischen den
rose.gifrabbit.gif (ja, da leben zwei Löffeltiere) valrose.gifsweetpea.gifflowerblue.png

Eingeladen sind alle die hier rein solpern.

Lieben Gruß
dat Wuffelchen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.2018 um 15:17.]
Verfasst am: 10.06.2018 17:19
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Muckel Smile_Umarmung.gif

für Dich ist immer ein Paltz frei!

Grüßele dat Wuffelchen
Verfasst am: 11.06.2018 01:44
Gelöschter Benutzer
Hey, Wuffelchen!

Gleich ist wieder 'ne Woche geschafft, gut so! icon_biggrin.gif

sweetpea.gif
LG vom Geierchen
Verfasst am: 11.06.2018 07:01
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Guten Morgen,

ich habe eben frischen Kaffee aufgebrüht.
Auf dem Balkon sind schon die fleißigen pelzigen Flugtiere unterwegs.

Wer mag kann sich gerne zu mir setzen, Summen und Zwitschern im Ohr, den Duft von Kaffee und Vanille in der Nase.
(Ich habe eine Vanilleblume gepflanzt)

Liebe Grüße
dat Wuffelchen
Verfasst am: 11.06.2018 07:42
CrazyReli
Dabei seit: 17.01.2018
Rauchfrei seit: 990 Tagen
Beiträge: 1450
Guten Morgen,setz mich gerne zu dir,habe auch vitamine dabeigesundes_Obst_Gemuese.pngschönen Tag wünsche ichsun-2.png
Verfasst am: 12.06.2018 09:51
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle,

jaaaa die Vanilleblume. Neben der Schokoblume und dem Duftsteinkraut meine liebsten Blühpflanzen.

Die Vanilleblume duftet nach Vanille, die Schokoblume nach Schokolade und das Duftsteinkraut nach Honig.
Alle drei Pflanzen werden von Bienen geliebt.

Wenn man das jetzt mit Minze, Zitronenmelisse, Salbei und Lavendel kombiniert hat man eine Fülle von Aromen, wunderschöne Blüten und die Bienen, Schmetterlinge und Hummeln was zu futtern.

Thymian, Basilikum usw. Je nach Platz kann da alles hin, je nach Geschmack und Vorlieben beim Geruch.

Grüßele
dat Waldwuffel
Verfasst am: 12.06.2018 09:54
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallo Muckelchen,

schön dass ich mit meinem Einzugsgeschenk richtig lag!
Dein Wohnzimmer hat Du ja schon dekoriert, jetzt geht's an Deinen Balkon!

Grüßele
dat Waldwuffel
Verfasst am: 12.06.2018 18:44
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 1162 Tagen
Beiträge: 3945
Hallo Wuffelchen,

so eine Vanilleblume hatte ich auch mal, die Hummeln saßen da immer drauf wie verrückt icon_razz.gif
Was ich auch gern hab, sind Wunderblumen, weil sie abends aufgehen, also zu einer Zeit wo ich selbst
auch meinen Balkon genieße...icon_cool.gif

Eigentlicher Grund für meinen Besuch ist aber:
Du hast eine Woche rum! Mindestens!

flowerblue.pngcongratchamp.gif

Noch 3 dann sinds 10!Riesengrinser.gif

Herzliche Grüße
SilkeGitarre.gif
Verfasst am: 12.06.2018 18:55
Gelöschter Benutzer
Yippah!

Glückwunsch zur unverrauchten ganzen Woche!
cornet.png medal.png

LG
vom Geierchen
Verfasst am: 12.06.2018 23:59
Flotti
Dabei seit: 28.03.2018
Rauchfrei seit: 564 Tagen
Beiträge: 64
Hallo Wuffelchen,

puh Glück gehabt.

Ich schaffe es gerade noch Dir ganz herzlich zu 7 rauchfreien Tagen zu gratulieren.
fireworks.png

heart.pngliche Glückwünsche,

weiter so Du schaffst es !!!

Liebe Grüße Flotti


Verfasst am: 13.06.2018 08:04
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Guten Morgen,

vielen, vielen dank für die Glückwünsche.

Wow, Flotti! Auf die letzte Minute! Riesengrinser.gif
Ich danke Dir Geierchen!

Wir schaffen das!!!

Grüßele
dar Wuffelchen
Verfasst am: 13.06.2018 09:09
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle noch mal,

stimmt Uli, gemeinsem ist es tatsächlich deutlich einfacher.
Ich hab so viele Versuche unternommen über die Jahre, immer alleine.
Geklappt hat es nie!

Aufgehört habe ich vor 23 Tagen, am Montag letzter Woche bin ich schwach geworden und hab ein Zigarillo geraucht.
Ich hatte mich vorher tierisch mit meinem Mann in der Wolle, irgendwelcher Kleinscheiß. Ist eh albern, wenn man mal Revue passieren lässt wegen welchem Firlefanz man sich teilweise in die Haare bekommt.

Ich genervt, er genervt, ich ihn ständig um eine Kippe gebeten, er trotz Zoff "Nein", ich war schon sauer, da wurde ich richtig stinkig.
Irgendwann schmiss der mir genervt seine Schachtel hin, ich wusste noch nicht mal dass der welche hat.
Seither geht er zum rauchen in die Garage, ich weiß auch dass da Kippen sind, ich will da jetzt aber nicht wie der letzte Suchti alles auf den Kopf stellen! Da bin ich zu stolz für.
Mein Mann blieb (bis auf das eine Mal, letzte Woche Montag) hart wenn ich ihn um Eine gebeten habe.

Er guckte mich dann immer verzweifelt an: "Maus, egal was ich jetzt mache, es ist verkehrt! Wenn ich dir Keine gebe motzt du jetzt, wenn ich dir Eine gebe gehst du später an die Decke."

Damit hilft er mir. Genau wie ihr mir helft!
Das anonyme Auskotzen ist die beste Therapie beim Rauchausstieg.

Grüßele
dat Wuffelchen