Anni´s rauchfreies Wohnzimmer


Verfasst am: 23.10.2018 20:30
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
Hallo liebe Runde,

habe mich erstmal ein bißchen belesen und gelernt, dass man sich hier ein Wohnzimmmer-Thread erstellt, was ich somit gleich mal mache.

Kurz zu mir: Ich bin die Anni, 36 Jahre alt und rauche seit 20 Jahren (mit einer Unterbrechung von 3 1/2 Jahren aufgrund meiner Schwangerschaft). Durch die Schwangerschaft fiel es mir damals sehr leicht, da ich mein Baby natürlich nicht schädigen wollte. Dummerweise habe ich durch die berühmte "es ist ja nur eine-Zigarette" wieder angefangen und bin seitdem nicht davon losgekommen.

Jetzt versuche sich seit rund 3 Wochen mich von den blöden stinkenden Dingern zu befreien, mehr oder eher weniger erfolgreich.

Ich habe nämlich das Problem, dass ich grundsätzlich nicht rauche, aber mir dann einrede, dass es ja so leicht ist und dann doch eine rauche. So kommt es dann dazu, dass ich ca. alle 3-5 Tage mal eine rauche, weil es ja so einfach istbanghead.gifbanghead.gif

Nun habe ich mir eine E-Zigarette geholt und hoffe diesbezüglich auf Erfahrungsberichte von euch

Der Timer steht wieder auf 0 und heute habe ich auch nicht geraucht icon_lol.gif


Verfasst am: 23.10.2018 20:47
cankaya
Dabei seit: 20.10.2016
Rauchfrei seit: 911 Tagen
Beiträge: 123
Hallo Anni,

herzlich willkommen hier im Forum und Glückwünsche zu Deinem Entschluss, nicht mehr rauchen zu wollen. Was Du schreibst, klingt für mich tatsächlich so, dass es Dir relativ leicht fällt, auf Zigaretten zu verzichten, wenn Du alles 3-5 Tage mal eine rauchst. Das ist doch schon mal gut.
Mit Erfahrungen zur e-Zigarette kann ich nicht dienen, aber mich interessiert was anderes. Du schreibst:

"Ich habe nämlich das Problem, dass ich grundsätzlich nicht rauche, aber mir dann einrede, dass es ja so leicht ist und dann doch eine rauche."

Warum rauchst Du diese eine dann? In welcher Situation, aus welchem Gefühl heraus? Was soll die Zigarette für Dich tun?

Liebe Grüße
Cankaya
Verfasst am: 23.10.2018 22:37
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
Hallo Cankaya,

was diese Zigarette für mich tun soll, ist eine echt gute Frage. Ich glaube, das Grundproblem ist, das ich mir einrede wirklich gerne zu rauchen und mich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, wirklich dauerhaft Nichtraucherin zu sein. Ich schaffe die Tage ohne Kippe nur mit dem Gedanken, dass ich irgendwann mal wieder eine rauche. Klingt schrecklich blöd und ich weiß nicht so recht, wie ich das Problem beheben soll.

LG, Anni

Verfasst am: 24.10.2018 09:32
cankaya
Dabei seit: 20.10.2016
Rauchfrei seit: 911 Tagen
Beiträge: 123
Hallo Anni!
Wie geht es Dir heute?
Ich verstehe sehr gut, was Du meinst. Ich erinnere mich an diese unbestimmte Angst bei dem Gedanken, nie wieder rauchen zu dürfen. Ich kann Dir nur versichern, dass diese Angst sich bald in Erleichterung verwandelt, nicht mehr rauchen zu müssen!
Ich habe versucht, zu ergründen, wovor genau ich eigentlich Angst habe und mir klar zu machen, dass es die Sucht ist, die einem diese Angst einredet.
Viele Grüße
Cankaya
Verfasst am: 24.10.2018 10:41
Catdogshome
Dabei seit: 04.12.2017
Rauchfrei seit: 506 Tagen
Beiträge: 668
"NichtraucherAnni" schrieb:

Hallo Cankaya,

was diese Zigarette für mich tun soll, ist eine echt gute Frage. Ich glaube, das Grundproblem ist, das ich mir einrede wirklich gerne zu rauchen und mich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, wirklich dauerhaft Nichtraucherin zu sein. Ich schaffe die Tage ohne Kippe nur mit dem Gedanken, dass ich irgendwann mal wieder eine rauche. Klingt schrecklich blöd und ich weiß nicht so recht, wie ich das Problem beheben soll.

LG, Anni




Hallo Anni,

mmh ich gehörte auch zu denen, die von sich sagten ich habe gerne geraucht. Das stimmt natürlich nicht, denn das sagt nur die Sucht.

Wenn es dir schwer fällt zu sagen ich rauche nie wieder, setzt dir einen anderen Termin z.B. zu deinem 40. Geburtstag - wenn du es denn bis dahin wirklich noch möchtest. Bis dahin dürfte ja etwa soviel Zeit vergangen sein, wie während und nach deiner Schwangerschaft. Diese Zeit hast du ja somit schon einmal geschafft und solltest es somit wieder schaffen können.

Wenn du dann deinen 40. feierst kannst du ja eine Verlängerung um 5 Jahre machen usw. usw.

Wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

LG
Verfasst am: 24.10.2018 14:34
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
Hallo ihr lieben,

erstmal vielen lieben Dank für Eure lieben stärkenden Worte.

Es hat mir sehr geholfen euch Beiträge zu lesen und ich bin sehr ins grübeln gekommen.

@Cankaya: Heute geht es mir sehr gut, habe kaum Schmachtanfälle.

@Catdogshome: Die Idee von dir finde ich großartig, auch wenn mein 40. doch etwas lang hin ist icon_redface.gif Ich werde mir erstmal 1 Jahr vornehmen und dann weiter sehen. Hoffentlich bin ich dann soweit, dass ich eine längere Vereinbarung mit mir treffen kann

@Paul: Täglich habe ich 15-20 Zigaretten geraucht, je nachdem, unter Alkohol auch manchmal mehr. Wenn ich momentan eine geraucht habe, geht es mir hinterher nicht so gut, weil ich mich sehr über mich selbst ärgere, hinterher aber froh bin, dass ich trotzdem ohne Zigaretten über den Tag komme (nach erneuter Abstinenz). Das mit der Tür zur Pforte stimmt aber, das weiß ich, schließlich habe ich damals genau so wieder angefangen.

Ach, es ist wie verhext mit diesem Scheiß Zeug. Hätte man doch niemals damit angefangen... banghead.gifbanghead.gifbanghead.gif

Es hilft mir auf jeden Fall sehr, hier mit Leidensgenossen und Helfern zu schreiben

Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt und meine Beiträge lest und was dazu schreibt !

Verfasst am: 24.10.2018 20:50
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
N´Abend liebe Runde,

hab ich gestern tatsächlich geschrieben, es fiele mir leicht? Hab ich heute Nachmittag tatsächlich geschrieben, es ginge mir gut?

Überhaupt nichts ist der fall, ich könnte die Wände hochgehen banghead.gifbanghead.gif

Seit ich beschlossen habe, dass ich ab jetzt gar keine mehr rauche, auch nicht die eine alle paar Tage, ist es ganz schlimm. Es scheint fast so, als hätte ich mir 3 Wochen lang etwas vorgemacht, von wegen es fällt mir leicht. Letztendlich fiel es mir nur leicht, weil ich wusste, ich kann meine eine Zigarette alle paar Tage rauchen.

Ich werde hier gerade echt wahnsinnig und möchte am liebsten los und mir gleich eine ganze Schachtel kaufen. icon_evil.gif

Schlimm sind auch die Stimmungsschwankungen. Ich bin seit heute Nachmittag ein heulendes Wrack, das wegen jeder Kleinigkeit einen totalen Gefühlsausbruch bekommt. Mein Mann tut mir schon total leid

So, jetzt hab ich mich auskotzen können....

Leider erst Tag 2 icon_eek.gif
Verfasst am: 25.10.2018 15:00
Janeti
Dabei seit: 24.09.2018
Rauchfrei seit: 206 Tagen
Beiträge: 407
Liebe Anni,

Schön dass Du das bistGemeinschaft.png
Und Glückwunsch zu Deinen zwei rauchfreien Tagenrose.gif
Halte Durch, es lohnt sich!
Nimm Dir Zeit für Dich und tu Dir Gutes.
Ein schönes Bad, ein Spaziergang, egal, irgendwas was Dir gut tut
lese Dich hier durch, lass hier alles raus
Das Buch von Joel Spitzer ( kostenlos im Internet) hat mir sehr geholfen.
Vereinbare mit Deinem Mann einen Schlechtelaune Kredit, er hat bestimmt Verständnis.
Du wirst in den nächsten Tagen wirklich Verbesserungen feststellen.
Ich lass Dir mal einen schönen Tee daKaffee_Donout.png
Liebe Grüße
Janeti

Verfasst am: 25.10.2018 17:31
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
Hallöchen,

gestern hatte ich ja echt einen Hänger, aber der Paul, der hat mich gerettet, vielen Dank dafür. Denn du warst es, der mich darauf gebracht hat, dass es nicht ERST, sondern SCHON Tag 2 war. Es ist eben alles eine Einstellungssacheicon_wink.gif

Allgemein muß ich auch sagen, dass du, Paul, mich sehr zum nachdenken anregst. Du schaffst es irgendwie immer, die richtigen Worte im richtigem Moment zu finden, vielen Dank dafür !

Gestern bin ich dann früh ins Bett, weil meine Stimmungsschwankungen echt nicht mehr zum aushalten waren, habe mich selbst kaum ertragen, da wollt ich das meinem Mann nicht antunbanghead.gif

Ansonsten lenke ich mich viel mit Handyspielen ab, das hilft mir sehr, oder ich lese hier im Forum.

Wenn das Wetter mal wieder etwas besser ist, habe ich mir vorgenommen, mal joggen zu gehen. Da purzeln dann hoffentlich auch ein paar Pfunde Riesengrinser.gif

Für heute hatte ich mir vorgenommen, etwas an meiner Einstellung zu arbeiten, und den Zigaretten nicht mehr so hinterher zu trauern, und es hilft. Ich hoffe, ich kann das beibehalten.


Verfasst am: 26.10.2018 01:25
Grotherr
Dabei seit: 25.10.2018
Beiträge: 11
Das ist ja schön ⁉️

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.2018 um 01:32.]
Verfasst am: 26.10.2018 05:13
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-manu
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 25.05.2017
Rauchfrei seit: 691 Tagen
Beiträge: 1547
Wunderschönen guten Morgen Anni sun-2.png

Glückwunsch, Du hast bereits 3 Tage ohne Rauch geschafft.. SUPER fireworks.png
Ich hoffe Du bist stolz auf Dich icon_wink.gif

Ich habe nämlich das Problem, dass ich grundsätzlich nicht rauche, aber mir dann einrede, dass es ja so leicht ist und dann doch eine rauche. So kommt es dann dazu, dass ich ca. alle 3-5 Tage mal eine rauche, weil es ja so einfach is


Ein guter Bekannter, raucht nur bei einem frisch gezapften Bier. Sonst nie, sagt er. Aber bei solchen Ritualen, ist es dann, wenn man aufhören möchte, auch nicht einfacher, als wenn man immer raucht.

Ich finde es gut, das Du den Weg zu uns gefunden hast. So können wir Dir alle helfen. Aber wie ich sehe, begleiten Dich schon ein paar icon_biggrin.gif

Sehr gut icon_wink.gif

Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

GGLG Manu
Verfasst am: 26.10.2018 06:27
SuzieBusch
Dabei seit: 07.10.2018
Rauchfrei seit: 196 Tagen
Beiträge: 1
Liebe Anni

Ich weiss, i traeume auch davon, nsch Hause zu kommen, eine Zigi zum espresso anzuzünden,weil i gerne rauche.
Gestern, am 19. Tag!!! Dann bin i entsetzt, i will ja nicht mehr, nicht mehr den Gestank, nicht mehr die Stinkefinger Stinkehaare. Ich rauche nicht gern. Ibin froh dass i nicht mehr rauchen muss.
Erinnerst dudich an den fiesen Geschmack im Mund nach dieser i rauche gern Zigi? Bää.
Nie wieder einen einzigen Zug.

I würde noch oft aus dem Moment mal gerne e rauchen. Dann hilft mir der Gedanke nie wieder e einzigen Zug. Das rettet mich.

Hug
Suzie
Verfasst am: 26.10.2018 08:08
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
So, auf geht´s zu Tag 4 penguin.gif

Gestern Abend hatte ich meinen bisher größten Knackpunkt erfolgreich überstanden. Ich bin Donnerstags immer bei meiner besten Freundin, Mädelsabend machen mit Serien gucken, Gläßchen Wein und nach jeder Folge eine Zigarette.

Ich bin hin mit dem Ziel, dieses mal keine einzige zu rauchen und was soll ich sagen, ich hab´s geschafft. Natürlich kam das Gefühl hoch, jetzt möchte ich gern, bin aber standhaft geblieben und es ist wirklich ein tolles Gefühl.
Verfasst am: 26.10.2018 08:11
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
"Paul2.1." schrieb:

P.S.: Was ist eigentlich mit dem Gatten Raucher/Nichtraucher oder Exraucher? (nur wenn Du es erzählen willst)



Er ist Raucher und nimmt Rücksicht, hört aber noch nicht auf. Wir haben in der Vergangenheit schon mehrere gemeinsame Versuche unternommen und sind immer kläglich gescheitert. Daher habe ich für mich beschlossen, es alleine zu machen und hoffe, dass er nachzieht icon_wink.gif
Verfasst am: 26.10.2018 21:56
Maroditis
Dabei seit: 01.03.2017
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 460
Liebe Anni,
als ich bei Dir gelesen hab, fiel mir wieder ein, wieviel Schiss ich davor hatte, niiiie wieder zu rauchen!
Und dann hab ich mir einen Wieder-Nichraucherinnen-Ausweis gestaltet und laminiert, der ist 18 Jahre gültig. Dann kann ich wieder anfangen oder nochmal 18 Jahre verlängern.
Den trag ich immer bei mir und der ist gültig icon_wink.gif!
Vielleicht hilft Dir das: ES FUNKTIONNIERT.
Ich drücke Dir die Daumen und heiße Dich herzlich Wilkommen hier und gratuliere Dir zu den ersten 3 rauchfreien Tagen!
Wie schön!
Hugs, Maroditis
Verfasst am: 26.10.2018 23:26
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
So ihr lieben, Tag 4 ist geschafft Taenzerin.gif

Ja, den Pärchenentzug kann man voll vergessen, da kann man auch gleich die Scheidung einreichen. Ich wünsche mir natürlich, dass er auch aufhört, aber ich äußere es nicht, da ich glaube, er muss es von sich aus wollen. Und da er Rücksicht auf mich nimmt und zu Hause nicht qualmt, ist es auch ok für mich. Schlimm ist nur der Geruch, wenn er von der Arbeit kommt und noch schnell frisch eine durchgezogen hatvomit2.gif

Ja, der Mädelsabend war hart, aber ich will mich auch nicht von allem ausschließen. Ich bin eher für wohl dosierticon_wink.gif Außerdem habe ich vorher alles abgeklärt und das Versprechen eingeholt, dass Rücksicht genommen wird. Letztendlich habe ich es sogar geschafft ein Mal mit raus zu gehen, ohne zu rauchen. Aber ich gebe zu, ich habe passiv was erhaltenicon_confused.gif

Ich höre ja auch unter erschwerten Bedingungen auf, da mein Mann ja noch raucht und ich theoretisch jederzeit rauchen könnte, daher ist mein festgesetzter Nichtrauchergedanke etwas stärker (aber nach langem Weg)

Heute war ich mit meiner Tochter im Theater und fand es erschreckend, wie viele in der Pause schnell aufgesprungen sind um eine zu rauchen. Und dieser Geruch, der den ganzen Raum danach ausgefüllt hat = widerlich.

So, ich wünsche eine gute Nacht und komme hoffentlich die Tage mehr dazu bei euch mal zu lesen.
LG, Anni

P.S. Wer Fehler findet, darf sie behaltenicon_redface.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.2018 um 23:31.]
Verfasst am: 27.10.2018 23:09
nichtraucheranni
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2018
Rauchfrei seit: 87 Tagen
Beiträge: 376
Tag 5 ist - obwohl teilweise schwer - erfolgreich überstanden.

champagne.png

Wir waren auf einem Geburtstag mit vielen Rauchern, da musste ich echt stark sein, gerade weil es sonst ja genau so eine Situation war, in der ich dann doch geraucht habe. Es kam immer wieder der „nur eine - Gedanke“, habe mich aber gewehrt und bin dann früher gegangen.

Mit dem „nie wieder eine Zigarette“ kann ich mich noch nicht so recht anfreunden. Habe momentan das Gefühl, dass ich mit „heute rauche ich nicht“ noch besser fahre. Merke aber auch, dass es schon leichter wird durch den Tag zu kommen und denke, dass ich in ein paar Tagen auch zur Einstellung „nie wieder“ wechseln kann.

Morgen auf ein Neues! butterfly.gif
Verfasst am: 28.10.2018 01:28
Uli75
Dabei seit: 25.10.2018
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 1160
Hallo Anni!
congratchamp.gif 5 Tage bist du schon rauchfrei!
Da benötigst du zum Zählen eine ganze Hand.
Ich gratuliere dir.

Noch lebst du von "Tag zu Tag".
Bevor du zur Ewigkeit übergehst, denke dir einfach,
du machst eine Rauchpause.
Hilft das weiter?

Viele Grüße
Uli

Verfasst am: 28.10.2018 15:37
Janeti
Dabei seit: 24.09.2018
Rauchfrei seit: 206 Tagen
Beiträge: 407
Liebe Anni,

Toll, wie Du die Situationen meisterst, - und jetzt hast Du schon 5 Tage geschafft, super.rose.gif
Hast Du die Raucher mal beobachtet? Es bleibt nicht bei der Einen, da sind ganz schnell drei-vier und mehr weggezogen.
Und das wollen wir ja nicht mehr.
Den Gedanken " nie wieder" habe ich abgelegt.
Wann hätten wir dann das Ziel erreicht? Mit dem allerletzten Atemzug?
Natürlich möchte ich keine einzige Zigarette mehr rauchen und dazu gehört es HEUTE nicht zu rauchen und die nächste Zigarette nicht zu rauchen.
Ich glaube sowieso, dass wir Nichtmehrraucher jeden Tag auf uns stolz sein dürfen.
Vielleicht machst Du Dir erstmal keinen Druck, ob "nie wieder oder heute nicht".
Sei einfach stolz auf Dich und darauf dass Du nicht mehr rauchst.
Liebe Grüße
Janeti
Verfasst am: 28.10.2018 18:36
Grotherr
Dabei seit: 25.10.2018
Beiträge: 11
ich habe vor langer langer Zeit von heute auf morgen Aufgeben zu rauchen mir ist es auch nicht schwer gefallen hatte auch keine Begleiterscheinung das alleine wärt nicht von kopfgesteuert sondern entsteht in Unterbewusstsein der innere Schweinehund muss man überwinden alle meine Freunde Bekannte können die Erfolgsgeschichte verbuchen von heute auf morgen aufzuhören zu rauchen aber andere Rauchen immer nochLesen_als_Ablenkung.gif toll gemacht