Vorsichtiger Optimismus


Verfasst am: 13.02.2019 13:44
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Hallo liebe Kili, lieber Uli und Hans!

Schön, Eure Kommentare und Glückwünsche zu lesen! Danke!
Kilimandscharo, Kili, das ist natürlich ne Wucht. Allein dafür sollte man das Rauchen aufhören.
Da passt nun wirklich kein Glimmstengel hin …

Bin gespannt, wie es sich entwickelt und ob wirklich irgendwann die Vorstellung einer "guten Situation mit Zigarette" völlig aus dem Kopf ist. Bis dahin heißt es noch viele kleine Brötchen backen ….

Grüße - Bernd
Verfasst am: 13.02.2019 14:44
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 597 Tagen
Beiträge: 370
"Bernd1307" schrieb:

Die Attacken sind deutlich seltener und auch nicht so stark ausgeprägt. Allerdings denke ich schon manchmal, dass das Leben mit einer gelegentlichen Zigarette schöner war als ohne. Irgendwie fühlt es sich ein Stück ärmer an.


Hallo Bernd
meinen Glückwunsch zu 5 Wochen Rauchfreiheit. Ich denke du siehst das schon richtig und klar. Die Attacken werden schwächer und seltener und irgendwann verdienen sie die Bezeichnung Attacke nicht mehr. Ein Stück ärmer - ein eher unbestimmtes Gefühl "es fehlt etwas aber ich bin mir nicht sicher was - es könnte eine Zigarette sein" das ist mir noch geblieben. Da soll man sich andere Belohnungen einsetzen aber ich weiss nicht so recht welche. Die anderen machen dick oder betrunken oder gar beides icon_redface.gif
Es ist ein langer Weg. Aber die Vorteile überwiegen.
LG Bolandoicon_razz.gif
Verfasst am: 13.02.2019 16:17
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Lieber Bolando und lieber Paul,

Gute und authentische Kommentare von Euch!
So oder so ähnlich ist auch meine Vorstellung.
Irgendwie geht es bei dem Thema auch immer um Freiheit - bei mir jedenfalls. Das Wörtchen „nie (mehr)“ vermittelt Unfreiheit. Aber der Imperativ „du musst“ eben auch.
Letzterem kann man entgegensteuern, dem ersteren wohl eher nicht.
Also versuchen wir, was wir können.
Grüße - Bernd
Verfasst am: 16.02.2019 19:57
Brassi
Dabei seit: 27.11.2018
Rauchfrei seit: 365 Tagen
Beiträge: 63
Hallo Bernd, diese Gefühle, dass etwas fehlt und Momente ohne Zigaretten nicht so schön sind wie früher, begleiten mich auch immer mal wieder. Die „Belohnungen“ fehlen mir am häufigsten gefolgt von „Pausen“, aber in der Relation zu den Zeiten, in denen ich nicht ans Rauchen denke, ist das zum Glück selten. Ich stelle mir zurzeit häufig die Zigaretten vor, die ich nicht geraucht habe, das sind echt viele und damit viele Giftstoffe, die ich meinem Körper nicht angetan habe. Heftig finde ich, dass ich manchmal davon träume, wie ich rauche, erschreckend und dann erleichtert, wenn mir klar wird, dass ich nur geträumt habe. Heute habe ich mich mit einer rauchenden Freundin getroffen und fand es unangenehm, ihren Atem abzubekommen, wenn sie kurz vorher geraucht hatte. Ein wenig Bammel habe ich dennoch vor dem kommenden Sommer, wenn man viel draußen sitzt, da gehörte letztes Jahr die Zigarette noch dazu. Tja, dieses Achterbahn fahren gehört wohl dazu und ich hoffe, dass das irgendwann durch ist, es nervt bisweilen sehr. L. G. Brassi
Verfasst am: 17.02.2019 10:54
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Hallo Brassi,
Du bist jetzt seit 122 Tagen rauchfrei, ich erst seit 39.
Ich vermute, die Achterbahn, von der Du schreibst, wird erst nach ca einem Jahr aufhören. Aber es ist ja ein Prozess, der immer leichter fällt - es sei denn, man fühlt sich zu sicher und wird rückfällig.
Dass der Rauch störend wirkt - dieses Phänomen beobachte ich auch an mir. Und ich freue mich darüber. Ist doch ein gutes Zeichen!
Wir haben schon richtig was geschafft!
Machen wir also geduldig weiter.
Beste Grüße- Bernd
Verfasst am: 17.02.2019 11:18
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 777 Tagen
Beiträge: 2341
Hallo Bernd,

bin zufällig hier gelandet und hätte - so Du ihn überhaupt noch brauchst....Riesengrinser.gif einen kleinen Tip zum Thema Gefühl der Unfreiheit durch ".... nie wieder"-
Das ist erst einmal absolut nachvollziehbar. Andererseits hast Du auch schon gewonnene Freiheit festgestellt, weil Du Dir keine Gedanken mehr machen mußt, wann und wo Du neue Zigaretten herkriegst, nicht mehr auf Dein Feuerzeug aufpassen mußt etc.p.p.

Diesen "Nie-wieder-Gedanken" mußt Du aber auch nicht kultivieren - es geht gar nicht darum, "nie wieder zu rauchen" - echt nicht - es geht lediglich darum, DIE NÄCHSTE ZIGARETTE NICHT ZU RAUCHEN - z.B., wenn Dich ein Suchtanfall quält - DIESE ZIGARETTE NICHT ZU RAUCHEN - darauf kommt es an....
Was später sein wird - so wat - ABER JETZT, DIE ZIGARETTE JETZT - DIE WIRD EINFACH NICHT GERAUCHT....

Übrigens, wenn Du Brassi, oder Hans oder Andreas - irgendwem - direkt antworten oder auch mal Fragen stellen möchtest, ist es günstig, dies in deren Wohnzimmern zu tun - wird schneller gelesen (wer kann schon unter den hunderten von threads hier immer gezielt nach (D)einem suchen, ob eine Antwort oder sogar Frage da steht....).
Dazu klickst Du auf das kleine blaue "Profil" unter der Nachricht, suchst Dir - so mehrere vorhanden - das letzte bzw. das passendste Wohnzimmer raus (bei mir wäre das also "Ich denk' nicht dran,...." ) und schreibst dort.

Morgen nullst Du schon das vierte Mal gefuehle_smilie_0236.gif
bleib' weiter stur.... es lohnt sich
meint
de (übrigens auch Motorrad fahrende) Nomade

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.2019 um 11:19.]
Verfasst am: 17.02.2019 14:45
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Lieber Nomade!
Gute Methode, immer „nur“ die nächste Zigarette sein zu lassen!
Bei mir läuft es zur Zeit richtig gut. Denke immer weniger dran und wenn ich Raucher sehe, spüre ich, dass ich das gar nicht mehr will. Vor allem freue ich mich jeden Morgen nach dem Aufwachen, dass ich am Abend und Tag vorher die Lunge nicht belastet habe.
Grüße bei bestem Motorradwetter icon_cool.gif
Bernd
Verfasst am: 27.02.2019 05:39
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2314 Tagen
Beiträge: 7141
Guten Morgen Bernd, herzlichen Glückwunsch: 7 Wochen geschafft - Respekt kann man dann nur sagen.

Ich hoffe, es läuft immer noch bestens bei Dir.

Schönen Mittwoch

Andreas
Verfasst am: 27.02.2019 07:25
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Guten Morgen, Andreas!
Danke fürs Mitzählen und Mitdenken!
Stimmt, jetzt sind es 7 Wochen. Drängende Attacken gibt es nicht mehr, aber besiegt ist die Sucht noch lange nicht. Nach wie vor vermisse ich „was“. Eine wirklich seltsame Situation, denn parallel zu diesem Vermissen möchte ich nicht mehr nach Nikotin stinken.
Mein nächstes Etappenziel sind 3 Monate bzw 12 Wochen.
Liebe Grüße- Bernd
Verfasst am: 28.02.2019 05:16
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2314 Tagen
Beiträge: 7141
Hallo Bernd, die 12 Wochen schaffst Du mit Sicherheit, gehst ja sehr planvoll vor.

Die Sucht ist noch nicht besiegt, aber das allerschlimmste überstanden und die größte Etappe bereits geschafft.

Dir einen schönen Donnerstag

Andreas
Verfasst am: 28.02.2019 06:42
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 1575 Tagen
Beiträge: 3623
Hallo, Bernd Smile_Umarmung.gif
ballonsheart.pnglich willkommen auf der Blümchenwiese.
sweetpea.gifflowerblue.pngbutterflyflower.png
50 Tage bist du nun rauchfrei! Riesengrinser.gif
Sehr gut gemacht, viel quarterfoil.png auf dem weiteren rauchfreien Weg!
Liebe Grüße von butterfly.gifClaudiabutterfly.gif
Verfasst am: 28.02.2019 07:04
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Liebe Claudia, lieber Andreas!
Schön, Eure aufmunternden Worte zu lesen!
Danke Euch und starte natürlich rauchfrei in diesen sonnigen Tag!
Grüße - Bernd
Verfasst am: 28.02.2019 07:14
Lonnie
Dabei seit: 10.10.2015
Rauchfrei seit: 568 Tagen
Beiträge: 454
Hallo lieber Bernd,

super, 50 Tage, für einen Exraucher der Hammer oder???Man darf nur nicht übermütig werden und man muss wissen, gleich die 1. Zigarette weglassen. Mich hat diese 1. Zigarette vor 3 Jahren zum Aufgeben gezwungen. Deswegen - die Bezeichnung deiner Wohnzimmers ist prima.

Nun bin ich auch schon bei über 300 Tagen, es geht und das wünsche ich dir auch, toi toi toi

LG Lonnie
Verfasst am: 28.02.2019 07:47
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Hallo Lonnie,

Erstmal vielen Dank!
Was mich interessieren würde:
Vermisst Du nach Deinen 336 Tagen Rauchfreiheit noch was?
Grüße - Bernd
Verfasst am: 28.02.2019 09:41
Pearle67
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 476 Tagen
Beiträge: 938
Lieber Bernd, erst einmal Glückwunsch zu 50 Tagen Rauchfreiheit. Damit hast du die Blümchenwiese erreicht

http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=873

Schau ruhig mal rein, dort wirst du ordentlich gefeiert.

Die andere Seite: Ich habe mehr als 30 Jahre geraucht und das in praktisch jeder Lebenslage und jeder Gemütsverfassung. Ich kann Paul nur recht geben: Es war A l l e s mit der Zigarette verknüpft. In gewisser Weise hat die Zigarette dem Ganzen ein Gerüst gegeben.
Mein morgen: Aufstehen, Kaffee- Zigarette rauchen-duschen Zähneputzen, stylen- Zigarette rauchen- Noch ein Kaffee, losfahren- Zigarette rauchen- im Auto noch mindestens 3 Zigaretten rauchen-Ankommen, Kaffee trinken-nicht rauchen bis Mittag. Immer um 12.30 Uhr Mittagspause, wehe es wurde mal später. Ich konnte da sehr unleidlich werden. Mittags natürlich auch viele (4 Zigaretten, denke ich) geraucht. Dann wieder bis Feierabend nicht mehr rauchen. Auf dem Nach-Hause-Weg im Auto, eine nach der Anderen rauchen. So ungefähr lief mein normaler Tag. Die Zigarette hat dem Ganzen so eine Art Gerüst verpasst. Es war für mich auch ein Stück Halt und Struktur.
Wem würde so etwas nicht fehlen?
Natürlich ist erstmal die ganze (eingebildete) Struktur hinüber. Ich habe ganz lange zu mir gesagt: Heute rauchst du keine, was morgen ist, sehen wir dann...
Ich bin schon weit gekommen, kann dir aber aus eigener Anschauung versichern, dass die ersten 50 Tage die schwierigsten sind. Es wird besser und fühlt sich sehr frei an. Es gibt dir eine Menge neuer Zeit. die du nun endlich mit etwas wirklich(!!!) Schönem füllen kannst. Ist das nicht großartig?

Liebe Grüße Heike




[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.2019 um 09:45.]
Verfasst am: 28.02.2019 11:22
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Hallo Heike,

Respekt vor Deiner Leistung - ein Riesen Wille, aus so einer Nummer rauszukommen!
Das Bild mit dem Gerüst passt gut - aber es wird immer besser. Gestern zum Beispiel habe ich bei dem herrlichen Wetter mein Motorrad aus der Garage geschoben und eine tolle Tour gefahren. Stopps früher ohne Zigarette? No way…. Gestern fehlte sie mir nicht.

Auf die Blümchenwiese schaue ich gleich mal!
Grüße ! - Bernd
Verfasst am: 06.03.2019 06:00
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2314 Tagen
Beiträge: 7141
Hallo Bernd, auch die achte Woche ist geschafft, herzlichen Glückwunsch zu zwei rauchfreien Monaten.

Wünsche Dir einen schönen Wochenteiler und weiterhin viel Sturheit.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 06.03.2019 06:40
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Guten Morgen Andreas!

Wie immer bist Du gut im Bilde und erneuten Dank für den Gruß!
Das Ziel ist unverändert drei Monate, also noch vier Wochen. Bin wirklich gespannt, wann das Rauchen aus dem Kopf ist. Da muss ich wohl noch viel Geduld aufbringen. Der Wille bleibt aber stärker als der immer wieder zu vernehmende Lockruf der Sucht.

Gruß- Bernd
Verfasst am: 07.03.2019 07:26
Febbeg
Dabei seit: 01.05.2017
Rauchfrei seit: 970 Tagen
Beiträge: 186
Hallo Bernd, interessiert habe ich deine Einträge gelesen und mich auch immer wieder darin erkannt. Du brauchst nicht darauf zu warten, dass es geschieht...., es wird nicht geschehen, es ist so, du bist einfach Nichtmehrraucher. Wie oft habe ich gegoogelt und nachgeschaut, wie lange dauert das Verlangen nach einer Zigarette noch....? Selbst heute noch denke ich nach einer geleisteten Arbeit immer noch kurz an die Belohnungs-Zigarette...., tja - genau wie du habe ich es gemacht, einfach stur drüber weg gehen, kurz durchatmen und weiter im Text. Es kann dir keiner dabei helfen, da musst du selbst durch. banghead.gif

Aber....., es stellt ich auch immer öfter ein tolles Gefühl ein, genau aus dem Grund, dass du es geschafft hast, nicht mehr zu rauchen. Und dieses Gefühl überwiegt alle anderen doch etwas negativ angehauchten Gefühle. Und es wird immer besser, tatsächlich sind es zwischenzeitlich viele Tage, an denen ich nicht mal mehr ans Rauchen denke.

Was mir sehr gut geholfen hat, Entspannungsübungen und Meditation , man findet genug im Internet. Und für die Gehirnwäsche habe ich Allan Carr benutzt, inzwischen kann ich seine Ausführungen fast auswendig, was soll ich sagen, wer hilft hat Recht, oder ? like2.gif

Nun wünsche ich dir weiter viel Erfolg und bleib dran, Schritt für Schritt und Tag für Tag !sun-2.png

Charlotte
Verfasst am: 07.03.2019 10:51
Bernd1307
Themenersteller
Dabei seit: 14.01.2019
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 47
Liebe Charlotte!

Guter Brief - herzlichen Dank!
Du hast 745 Tage! Was für eine Zeit und tolle Leistung!
Ich denke genau wie Du:
Letztlich hilft keiner; Du musst es selbst wollen; einsehen; durchdenken, was die Zigarette wirklich bringt; sie bringt nämlich nichts außer schlechtem Geschmack etc etc; dran denken, wie gut der freie Atem tut; oder, dass man nicht mehr dran denken muss, Zigaretten einzupacken....

Ich persönlich treibe wieder bewusster Sport; wissend, dass die Lunge mitmacht und sich freut. Außerdem fühlt es sich gut an, in Gesellschaft nicht mehr mal eben auf den Balkon oder vor die Tür zu müssen, um zu rauchen.

Beste Grüße - Bernd