Jetzt aber echt!


Verfasst am: 12.03.2019 20:10
-Davina-
Themenersteller
Dabei seit: 24.05.2018
Rauchfrei seit: 355 Tagen
Beiträge: 57
Hallo ihr lieben,

Ich habe X gescheiterte Versuche hinter mir aufzuhören aber jetzt reicht es wirklich.
Der Moment in dem mir klar wurde das mein Husten nicht von der heftigen Bronchitis im Dezember noch übrig ist sondern tatsächlich Raucherhusten zu sein scheint hat mir die Augen geöffnet.

Raucherhusten bekommen doch immer nur andere nicht ich selbst und wenn erst in vielen Jahren und nicht jetzt usw. Soweit meine Gedanken. Aber scheinbar habe ich mich getäuscht...

Sonntag morgen las ich einen Bericht zu Raucherhusten, wie man ihn erkennen kann und wie von normalem Husten unterscheiden, was die Folgen sind wenn man dieses erste Anzeichen ignoriert usw. Das hat mir die Augen geöffnet und Angst eingejagt (vermutlich längst überfällige Angst aber dennoch).
Seit diesem Sonntag dem 10.03.2019 um 12 Uhr habe ich keine mehr geraucht und siehe da der Husten ist viel besser geworden.

Es fällt mir dennoch gerade heute Abend schwer standhaft zu bleiben die Schmacht ist riesig. Deshalb dachte ich ich schreibe hier in der Hoffnung mich abzulenken und hier Unterstützung zu finden.

Liebe Grüße

Davina
Verfasst am: 12.03.2019 20:43
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 910 Tagen
Beiträge: 2848
Moin Davina,

und herzlich willkommen hier auch von mir.

Du hast ja schon etwas geschafft und, daß sich da jetzt erst einmal verstärkt Deine Sucht meldet und ihr vermeintliches Recht einklagt, ist nur normal.

Unter dem grünen Reiter "Aufhören" findest Du viele wirklich hilfreiche Tips gegen Jieper & Co., die hier auch oft Schmachter genannt werden - so z.B. die 4 A - Aufschieben, Aushalten, Ablenken und Ausweichen.

Generell ist das Lesen hier im Forum schon eine gute Ablenkung - natürlich auch das Schreiben.... ruhig alles rauslassen, fragen, auch mal jammern.... alles normal und erlaubt.

Wenn' gerade jetzt akut ist, nimm Dir doch mal einen Block, mach aus 'nem Blatt (oder besser mehreren) viele schöne kleine Zettel und schreib' dort viele kleine, sofort erledigbare Aufgabe drauf - das kann alles sein - von Müll rausbringen über Haare waschen, Spül- und/oder Waschmaschine wahlweise ein- oder ausräumen, Pflanzen gießen, Blätter pflegen, 15 Kniebeuge machen, einmal um den Block laufen, Staub wischen.....
Vielleicht machst Du auch welche für den Arbeitstag?
Jedenfalls tu sie in ein Behältnis und immer, wenn Dich der Jieper packt - Zettel ziehen - Aufgabe SOFORT erledigen - meist ist es hinterher gut (oder zumindest besser).

Außerdem versuch' doch mal, dem kleinen Idioten, der Dich zum Rauchen verleiten will, das nächste Mal zu sagen - ok ok - beruhig dich wieder - DIESE EINE ZIGARETTE RAUCHE ICH JETZT NICHT - was danach wird, was morgen wird - werden wir sehen ABER DIESE JETZT NICHT.... und so weiter
Eigentlich geht es doch immer NUR UM EINE EINZIGE ZIGARETTE....oder.... NÄMLICH DIE NÄCHSTE....

Manche haben sich auch Trinkhalme auf Zigarettenlänge geschnitten und saugen da dran, wenn gar nix mehr hilft oder gehen ans offene Fenster und atmen ganz bewußt und ganz langsam 10 Sekunden tief ein und aus....

Hast Du Fragen an mich - klick unten auf das blaue "Profil", dann auf "Ich denk' nicht dran, zu rauchen" - so heißt mein aktuelles "Wohnzimmer"-Thema....

Aufsatz beendet....Kaputtlachsmile.gif

Bleib dran - am Nicht-mehr-rauchen
wünscht
Nomade
Verfasst am: 12.03.2019 21:46
Rooni75
Dabei seit: 04.03.2019
Rauchfrei seit: 378 Tagen
Beiträge: 172
Hallo Davina

Herzlich Willkommen!

Schon 2 Tage, wir alle haben so angefangen ich hab 25 Tage und das ging relativ schnell, obwohl ich zuerst dachte das geht ewig.
Der Punkt ist einfach zu sagen ich will aufhören (es wirklich zu wollen) und es dann einfach machen!
Dies hast Du nun gemacht und auch geschafft, das ist Prima. Du wirst sehen je mehr Tage vergehen desto einfacher wird es.
Lg Rooni
Verfasst am: 12.03.2019 22:04
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 910 Tagen
Beiträge: 2848
.... ja, Davina, da hast Du recht

Es ist ganz wichtig, die alten Routinen durch neue zu ersetzen.

Eventuell kannst Du einen anderen Weg, ein anderes Verkehrsmittel o.ä. für den Weg zur Arbeit nehmen?
Wenn Du mit dem eigene Auto fahren mußt, wäre eine der wichtigsten Anti-Schmachter-Aufgaben der nächsten Tage, es innen gründlichst zu reinigen - inklusive Sitze, Himmel etc. (gibt da so Reinigungsmittel) - weil, selbst wenn Du da drin nie geraucht haben solltest - der Gestank ist doch aus Deiner Kleidung, den Haaren etc. dort reingezogen.
Riecht das Auto erst einmal frisch, ist auch darin die Rückfallgefahr geringer.

Nee - ohne Mittagspause geht ja mal gar nicht - irgendwann fällste um.... icon_redface.gif
Also erst einmal solltest Du natürlich Deine Mittagsmahlzeit essen.
Mach Dir doch eine Dose voll kleiner Gemüsesticks - Paprika, Möhren, Stangensellerie.... was immer Du magst - mit ein paar Gewürzen und Kräutern (küchenfertig tiefgefroren) in Magerjoghurt oder -quark als Dressing kannst Du die genüßlich knabbern - auch mal zwischendurch, wenn nötig.
Und dann kannst Du vielleicht auch einen kleinen Spaziergang machen?
Gaaaanz wichtig - viel Wasser, Tee, Schorlen.... trinken - das hilft dem Körper, die jetzt einsetzende Entgiftung besser zu bewältigen und auch Schmachter lassen sich schlückchenweise "wegtrinken" - ehrlich.

Bist Du immer mit KollegInnen rauchen gegangen? Dann sag ihnen klipp und klar, daß Du nicht mehr rauchst und auch auf keinen Fall eine bekommen möchtest, solltest Du mal schwach werden, und darum bitten.
Die meisten Noch-Raucher akzeptieren und bewundern dies, beneiden Dich vielleicht sogar ein wenig (was sie natürlich so schnell nicht zugeben würden Riesengrinser.gif )
Falls es Dir in der Anfangsphase noch "zu fett" ist - bleib weg, mach' einen großen Bogen drum - aber , wie schon gesagt, erklär' am besten, warum.

Das mit dem Trinken gilt dann auch schon für abends mit - eigentlich ja für den ganzen Tag.
Ebenso kannst Du die Rauchfreiheit nutzen, um am Abend einen langen Spaziergang oder 'ne Joggingrunde einzulegen, schwimmen zu gehen, wenn bei Dir in der Nähe ein Hallenbad ist, eine Runde mit dem Fahrrad drehen.... körperliche Betätigung eben - Du wirst merken, wie gut Dir das tut - jetzt, wo Du schon immer mehr Luft kriegst....
Ansonsten kann man auch beim Fernsehen bügeln oder puzzlen oder Du gehst einfach mit einem interessanten Buch mal früher zu Bett und liest 'ne Runde (wenn Du lesen magst) - oder warst Du so 'ne Hardcore-Raucherin, daß Du sogar im Bett geraucht hast....?

Letzteres ist jetzt mein Stichwort - muß morgen um fünf raus....
Ich hoffe, das hat trotzdem schon ein wenig geholfen.

Es grüßt
de Nomade

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.2019 um 22:19.]
Verfasst am: 12.03.2019 22:21
Rooni75
Dabei seit: 04.03.2019
Rauchfrei seit: 378 Tagen
Beiträge: 172
Liebe Davina

Das ist wirklich nicht einfach zu beantworten... ich habe mich am Anfang viel an der frischen Luft bewegt... mir die Lungen mit frischer Luft gefüllt, also wirklich die frische Luft richtig eingesogen wie bei einem Lungenzug! Manchmal bin ich sogar auf den ehemaligen Raucherbalkon wenn ich Lust auf eine Zigarette hatte und hab auch einfach die Luft eingesogen und mir gesagt ich will das jetzt schaffen!
Was das Treffen mit Deiner Freundin betrifft, sag ihr das Du aufgehört hast (falls Du das noch nicht gemacht hast), sag ihr, dass Dir dies noch nicht so einfach fällt nach drei Tagen... vielleicht nimmt sie ja Rücksicht und raucht erst nach Eurem Treffen! Im Flieger darf man ja auch nicht rauchen, mal verzichten wäre ja nicht so schlimm! Und wer weiss bei Eurem nächsten Treffen kannst Du ja vielleicht schon gut damit umgehen.

Trinke auch viel um mich abzulenken, esse Früchte, Nüsse, manchmal auch Schokolade 85% Kakao (höchstens 1 Täfelchen) die kann man eh nicht auf einmal essen und Kräutertee hilft mir!

Denke auch immer jetzt habe ich soviele Tage schon geschafft und wieder von vorn anfangen wäre schade! Hab ich schon nach dem ersten Tag so gemacht.

Du schaffst das schon!

Rooni
Verfasst am: 12.03.2019 22:27
Rooni75
Dabei seit: 04.03.2019
Rauchfrei seit: 378 Tagen
Beiträge: 172
ach ja vielleicht so eine [Markenname wurde vom rauchfrei-Team entfernt] App, die Dir sagt wieviele Zigaretten Du nicht geraucht hast und was sich schon alles verändert hat seit Du aufgehört hast. Hilft mir sehr um mich zu motivieren, wenn ich mir nun den Berg Zigaretten vorstelle laut Appzähler, welche ich nicht geraucht habe! OMG!
Verfasst am: 13.03.2019 05:25
gosamigo
Dabei seit: 05.03.2019
Rauchfrei seit: 365 Tagen
Beiträge: 468
Hallo Davina,
heart.pnglich willkommen,
Jeder Tag zählt und du hast schon 3 Tage ohne.
medallion.png
Das Forum hier ist echt klasse. Das lesen und schreiben hilft mir sehr. Man denkt ja immer man ist allein mit dem Problem. Stimmt aber nicht.
Also nochmal willkommen im Club.
Gosamigo
Verfasst am: 13.03.2019 10:24
-Davina-
Themenersteller
Dabei seit: 24.05.2018
Rauchfrei seit: 355 Tagen
Beiträge: 57
Hallo vielen Dank für eure Nachrichten. Habe mich sehr darüber gefreut und motiviert haben sie mich auch.

Eine App habe ich bereits Installiert und habe schon 56 Zigaretten nicht geraucht icon_cool.gif
Es motiviert mich ungemein zu sehen wieviel Zeit ich nicht damit verbracht mich zu vergiften, wieviel Geld ich dadurch gespart habe usw. Das Geld wandert auch brav in eine Spardose und davon werde ich mir dann mal was schönes gönnen.

Ich gehe heute mit einer Rauchenden Freundin essen. Ich freue mich sehr darauf sie mal wieder zu sehen und auch auf das Essen. Denn auch nach 3 Tagen merke ich schon, dass sich der Geschmack verändert hat und vielen anders und besser schmeckt. Jedoch habe ich Angst vor heute Abend. Sie wird nach dem Essen eine rauchen gehen und ich werde das erste mal nicht mitgehen. Dazu gehört das sie noch nicht weiß das ich aufgehört habe. Das werde ich ihr aber heute sagen.
Habt ihr Tipps für mich wie ich grade in der Anfangszeit meinen rauchenden Freunden und Bekannten begegne bzw was es mir evtl erleichtert nicht zu rauchen während sie es tun?


Liebe Grüße

Davina

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2019 um 10:28.]
Verfasst am: 13.03.2019 11:01
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 910 Tagen
Beiträge: 2848
schau Dir doch noch einmal meinen 2. "Aufsatz" von gestern an - was für Arbeitskollegen gilt, paßt natürlich auch für Freunde und -innen.... Riesengrinser.gif

Du wirst es schaffen und ein weiteres Mal zu recht stolz sein
meint
de Nomade

P.S. .... vielleicht schüttelt's Dich ja sogar, wie sie stinkt, wenn sie nach dem Rauchen zurück kommt und das bestärkt Deine Entscheidung zum Nicht-mehr-rauchen - oder sie nimmt Rücksicht und geht erst gar nicht rauchen - wer weiß....

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2019 um 11:10.]
Verfasst am: 13.03.2019 13:20
Rooni75
Dabei seit: 04.03.2019
Rauchfrei seit: 378 Tagen
Beiträge: 172
Hallo Davina

Was soll ich Dir sagen? Glaube da musst Du einfach durch, es gibt nichts um Dir das einfacher zu machen. Glaube bei Dir im Kopf muss das einfach verankert sein, du willst nicht mehr rauchen und du machst das jetzt auch nicht... stell Dir vor wie schade es wäre um die Tage die du schon ohne rauchen überstanden hast, wieder von vorne anfangen nein das willst Du nicht.
Glaube jeder ist da anders man hört von Ex-Rauchern die finden das Rauchen fürchterlich stinkt und von anderen die immer noch gerne daneben stehen und inhalieren. Was wir für Ex-Raucher sind gilt es mit der Zeit herauszufinden.
Wichtig jetzt musst Du stur bleiben, Dich selber überzeugen das Du nicht rauchen willst und zwar immer wieder aufs Neue, wenn Du Zeit mit Rauchern verbringst, lässt sich dies halt nicht vermeiden aber Du schaffst das!
Liebe Grüsse
Rooni
Verfasst am: 13.03.2019 17:13
Schnecke_01
Dabei seit: 18.10.2018
Rauchfrei seit: 364 Tagen
Beiträge: 702
Hallo Davina,

herzlichen Glückwunsch zu 3 Tagen ohne Qualm und Teer. Das hast Du Super gemacht. gefuehle_smilie_0236.gif

Die ersten Tage sind immer die schwersten. Also gehe langsam von Tag zu Tag. Du wirst es schaffen, da bin ich mir ganz sicher.

Wenn Du heute mit Deiner Freundin Essen gehst und Sie raucht eine Stecke einfach einen Zucker freien Kaugummi in den Mund hilf gegen den schmacht manchmal wie ein wunder.

Ich lasse Dir mal die starken Jungs hier, Sie werden Dir helfen Stur zu bleiben und durchzuhalten.

Drache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gif

Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag. Kaffee_Donout.png

Liebe Grüße

Schnecke penguin.gif

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2019 um 17:14.]
Verfasst am: 13.03.2019 21:40
-Davina-
Themenersteller
Dabei seit: 24.05.2018
Rauchfrei seit: 355 Tagen
Beiträge: 57
Guten Abend,

Danke Rooni und Schnecke für eure Texte.

Ich habe den Tag und vorallem auch das Essen gehen gut überstanden. Ja die Versuchung war da so voll gefuttert eine zu rauchen die "Verdauungszigarette" quasi aber ich bin stark geblieben. Ich habe auf dem Weg nach Hause ihr beim Rauchen zu gesehen und muss sagen das ich den Geruch weder angenehm noch unangenehm fand. Irgendwie etwas eklig aber auch vertraut. Naja haben währenddessen über das nicht rauchen geredet bzw habe ich ihr erklärt warum ich aufhören möchte bzw aufgehört habe. Sie hat es verstanden und ist stolz auf mich das ich es schon 3 Tage geschafft habe sagt aber auch das sie es selbst wohl nicht könnte. Aber wie wir alle wissen ist das so oder so eine Entscheidung die jeder für sich treffen muss und vorallem wollen muss.

Alles in allem bin ich sehr stolz auf mich und werde auch heute rauchfrei ins Bett gehen - Tschakka.


Liebe Grüße

Davina
Verfasst am: 13.03.2019 22:39
gosamigo
Dabei seit: 05.03.2019
Rauchfrei seit: 365 Tagen
Beiträge: 468
Hallo Davina, haste gut gemacht. Smile_Umarmung.gif
war heute auch essen, das erste mal nach den Rauchstop.
Essen war lecker, Kaffee danach war klasse.
Die eine Zig, die ich dann geraucht haette, die hat mir gefehlt, aber ich bin auch tapfer geblieben. Bleiben wir also gemeinsam standhaft.
Liebe Grüße Gosamigo
Verfasst am: 13.03.2019 22:47
Sonnenschein66
Dabei seit: 18.03.2017
Rauchfrei seit: 1079 Tagen
Beiträge: 1917
Liebe Davina,
Toll wie du das macht!! gefuehle_smilie_0236.gif
Gerade das 1. mal standhaft zu bleiben obwohl man vorher Bammel hatte die Situation ohne durchzustehen.
Behalte dir das stolze / erhabene Gefühl und hole es beim nächsten schwierigen Moment nach vorn.

Liebe Grüße
Claudia
Verfasst am: 14.03.2019 07:19
Rooni75
Dabei seit: 04.03.2019
Rauchfrei seit: 378 Tagen
Beiträge: 172
Guten Morgen

Erstmals Supi gemacht gestern geht doch!
Heute 4 Tage!
Habe gelesen Ex-Raucher haben einen sehr starken Willen / Durchhaltevermögen, da muss was dran sein.
Glaube schon das wir im Kopf noch sehr lange, sehr stark sein müssen und das führt dazu das unser Wille wohl auch in anderen Bereichen gestärkt wird. In diesem Sinne: bin Stolz auf Dich!!!!

Liebe Grüsse Rooni
Verfasst am: 14.03.2019 08:05
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 910 Tagen
Beiträge: 2848
Moin Davina,

.... hab' ich's nicht gesagt - es geht, wenn Du offen darüber sprichst und wird sicher auch respektiert.

Auch bist Du gestärkt aus der Situation heraus gegangen, weil Du bei Dir geblieben bist und Deine Freundin trotzdem hast rauchen sehen und riechen.
Tolle Leistung gefuehle_smilie_0236.gif

Einen schönen rauchfreien Tag
wünscht
de Nomade
Verfasst am: 14.03.2019 13:31
-Davina-
Themenersteller
Dabei seit: 24.05.2018
Rauchfrei seit: 355 Tagen
Beiträge: 57
Hallo ihr lieben,

heute bin ich mega müde deshalb stell ich erstmal für alle die wollen Kaffee bereit.
Kaffee_Donout.png Kaffee_Donout.png Kaffee_Donout.png

Ich bin heute morgen tatsächlich mit einem riesen Schrecken aufgewacht. Ich hatte einen total verrückten Traum der sich dennoch sehr realistisch angefühlt hat. In diesem Traum habe ich nahezu Kette geraucht icon_eek.gif
Selbst im Traum hatte ich bei jeder Zigarette den Gedanken "Och Mist jetzt hast du doch wieder geraucht" aber immer wieder die nächste angemacht....banghead.gif

Als ich dann wach wurde war ich erstmal total Deprimiert, da ich ja wieder geraucht hatte. Es hat sich so sehr realistisch angefühlt, dass erst als ich aus Frust zum Kaffee nach dem Päckchen greifen wollte und eine rauchen wollte (das nicht mehr da ist) - frei nach dem Motto auf eine kommt es jetzt auch nicht an fängst danach wieder mit dem aufhören an - bis ich registriert hatte, dass ich ja nur im Traum geraucht hatte und gar nicht wirklich hat echt gedauert.

Natürlich habe ich auch keine Zigaretten mehr im Haus aber es war ein riesen Schock den ich selbst jetzt noch nicht so ganz überwunden habe... Hoffentlich träume ich das nicht regelmäßig sonst dreh ich durch icon_rolleyes.gif


Liebe Grüße

Davina
Verfasst am: 14.03.2019 18:46
Schnecke_01
Dabei seit: 18.10.2018
Rauchfrei seit: 364 Tagen
Beiträge: 702
Hallo liebe Davina,

Prima, Tag 4 ist fast geschafft. gefuehle_smilie_0236.gif Große Klasse das es gestern beim Essen so toll geklappt hat.icon_smile.gif sweetpea.gif Freue mich sehr, dass Dir die Jungs geholfen haben.

Drache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gif

Lieben Dank für Deinen Besuch und Deine Zeilen bei mir im Wohnzimmer, ich habe mich sehr darüber gefreut. icon_smile.gificon_smile.gif

Zu der letzten Nacht kann ich Dir sagen, genauso so Träume hatte ich auch, bin genau geschockt wie Du auf gewacht weil ich dachte ich hab tatsächlich geraucht. Darum Heißt mein Wohnzimmer auch Das Monstericon_evil.gif kommt in der Nacht. Lass Dich nicht von dem icon_evil.gif in der Nacht beirren. Bleib schön Stur.

Ich wünsche Dir für morgen einen schönen Rauchfreien Freitag. Für Heute Abend stell ich mal für Dich und mich 2 Tassen coffee.pngcoffee.png Tee hin.

Freue mich jetzt schon darauf das Du weiter hinter mir her watschelt. Cocktail_zum_Feiern.png

Liebe Grüße

Schnecke penguin.gif



[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.2019 um 19:00.]
Verfasst am: 15.03.2019 20:21
mopsgeschwindigkeit
Dabei seit: 29.10.2016
Rauchfrei seit: 1224 Tagen
Beiträge: 612
Hallo Davina,

bald ist die erste Woche geschafft, und es sind schon großartige 5 Tage vergangen.

Jeder Tag ein Gewinn, auch wenn dir der Nico was anderes erzählen will.

Bleib stur und stark, am Ende wird´s gut !

fireworks.png

Liebe Grüße
Heiko


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.2019 um 20:22.]
Verfasst am: 15.03.2019 20:24
-Davina-
Themenersteller
Dabei seit: 24.05.2018
Rauchfrei seit: 355 Tagen
Beiträge: 57
Hallo ihr lieben,

Ich muss wirklich sagen ich fühle mich hier im Forum sehr wohl und bin dankbar für eure Unterstützung. Ihr seit super danke dafür.

Ich bin beruhigt, dass die Träume übers Rauchen wohl nicht nur mich betreffen. Zum Glück war es letzte Nacht nicht ganz so schlimm. Immerhin hab ich in dem Traum nicht Kette geraucht... Hoffe das hört bald auf.

An sich geht's mir super und ich muss sagen ich mag mich in rauchfrei irgendwie jetzt schon lieber. Ich merke selbst, dass ich viel mehr Energie habe und teilweise gar nicht weiß wohin damit.
Bin vorhin zu meiner Verabredung mit Freunden gelaufen wo ich früher nach der Hälfte total kaputt war kam ich jetzt an und war nicht völlig außer Atem. Wirklich unglaublich und das nach 5 Tagen! Wie geht es mir da erst nach Wochen, Monaten oder Jahren?!? Ich bin begeistert davon und das motiviert mich wirklich sehr.
An sich hab ich nicht nur mehr Energie sondern auch Tatendrang und Antrieb. Jetzt ist alles erledigt und ich will eig noch immer was machen. So ging es mir grade Freitags nach einer anstrengenden Woche eigentlich nie.

Das Treffen mit Freunden vorhin waren auch wieder 2 Raucher und ich habe daneben gestanden als sie geraucht haben mit meiner Cola in der Hand. Klar kam der Gedanke auf "Ach so eine wäre jetzt schön" aber ich weiß das es die eine nicht gibt und es war ok. Die beiden waren sehr überrascht als ich sagte, dass ich nicht mehr rauche aber sie haben weder etwas positives noch negatives dazu gesagt sondern es einfach so hingenommen.

Alles in allem von ich sehr überrascht davon wie schnell ich positive Veränderungen durch den rauchstop spüre und bin davon sehr motiviert.


Liebe und glückliche Grüße

Davina