Wirtschaftliche Betrachtung ... Thesen


Verfasst am: 13.03.2019 16:45
alter-Meckersack
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2019
Rauchfrei seit: 19864 Tagen
Beiträge: 21
da ich aufgefordert wurde ein neues Thema zu eröffnet ... bitte gerne

als militanter Nichtraucher ärgere ich mich immer über die einseitige wirtschaftliche Beachtung des Rauschens. häufig - wie auch hier - wird rauchen als Volkswirtschaftlich schädlich dargestellt.

dem möchte ich widersprechen.

und vorweg eine Warnung: wem diese Thesen zynisch vorkommen, dem sei entgegengehalten, dass Wirtschaftspolitik grundsätzlich zynisch ist.

ich selber bin militanter Nichtraucher und pisse jede an der mir zu nahe raucht. dennoch sind wirtschaftliche Faktoren nicht von der Hand zu weisen.

oder anders formuliert: wer dem Staat und der Gesellschaft schaden will, hört auf zu rauchen.
und die Tabaksteuer ist da nur der kleinste der der Rechnung.


Zitat: "Die Nettoeinnahmen aus der Tabaksteuer betrugen im Jahr 2016 14,2 Milliarden Euro, was einem Rückgang von mehr als 700 Millionen Euro gegenüber dem Jahr 2015 entspricht. Die Kosten, die durch tabakbedingte Krankheiten und Todesfälle entstehen, werden auf bis zu 79 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Von dieser Summe sind ungefähr ein Drittel direkte Kosten für das Gesundheitswesen, etwa zwei Drittel stellen sogenannte „indirekte Kosten“ dar, wie beispielsweise Ausfälle bei der Produktion und Frühverrentungen. "

die Darstellung ist sehr einseitig !

gänzlich vergessen werden enormen Einsparung in der Rentenversicherung durch einen frühen Tot der Raucher und dass Raucher "kostengünstig" sterben. insbesondere das lange kostenintensive Pflegen über viele Jahre wird bei einem intensiven Raucher nicht auftreten, da er (oder sie) mit den 2-3 Herzinfarkt schnell und preiswert stirbt.

somit gib es (oder gab es) in den USA konsequenterweise auch Krankenversicherungen, die für Rauer billigere Prämie vorsehen als für Nichtraucher, eben weil diese "billig sterben".

darüber hinaus wirkt sich intensives Rauchen günstig auf den Demographischen-Wandel aus, da dieses strukturell zu weniger alten Menschen führt. hier können viele positive Wirkungen genannt werden: alleine die Auswirkungen auf den sozialen Wohnzugbau durch frühes verstreben intensiver Raucher können gar nicht positiven genug gewertet werden.

nicht auszudenken, das das volkswirtschaftlich für ein Schaden wäre, wenn die Raucher alle 10-15 Jahre länger leben würden. das ist unverantwortlich für die Gesellschaft.

sicherlich besteht da noch Optimierungsbedarf in sofern, dass zu viele Raucher noch lange Renten oder Pensionen beziehen. hier besteht durchaus Forschungsbedarf.

ich persönlich finde es sehr wichtig, dass ANDERE viel rauchen. idealerweise weit weg aber dafür viel. den Trend zum nicht-rauchen in der Bevölkerung sehe ich daher sehr bedenklich.

sicherlich solle über Maßnahmen zu Frühförderung des Rauchen nachgedacht werden. was ein Häkchen werden will krümmt sich bei Zeiten. Hier wäre ein gute Ansatz bereits in der Schule zb durch Ausgabe subventionierter Zigaretten dem katastrophalen Trend entgegen zu wirken. es wäre auch ein Vorschlag über Gruppen von "betreuten Rauchen" nachzudenken.

dem Trend gegen das Rauch, ist unbedingt Einhalt zu gebieten - wehret den Anfängen !

Verfasst am: 13.03.2019 16:51
daufi
Dabei seit: 17.01.2014
Rauchfrei seit: 1960 Tagen
Beiträge: 5546
was willst du eigentlich hier ..... nur Ärger machen oder was ?

wir mir pflegen hier einen anständigen und freundlichen Umgang hier im Forum weil Wir "Sucht" Krankheit

rauchen haben ooder hatten .... was willst dun dann als millitaner Nichtraucher hier?????

lg daufi

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2019 um 16:52.]
Verfasst am: 13.03.2019 17:00
michello
Dabei seit: 04.09.2018
Rauchfrei seit: 263 Tagen
Beiträge: 214
Ich kopiere meinen Post vom Nachmittag hier noch einmal rein, damit man nicht soviel rumhampeln muss.

Verehrter Alter Dreck....äh Meckersack,

mir fehlt jede Idee, was dich auf den Trichter bringt, derart böse und menschenverachtende Gedanken in ein Forum einzubringen, welches sich damit beschäftigt, Menschen vom Rauchen zu erlösen. Kinder durch subventionierte Zigaretten zum Frühraucher machen? Ja geht's noch?

Dein Schreibstil, der jenseits sämtlicher mir bekannter orthografischen Regeln beheimatet ist, was die sattsame Verwendung von Rechtschreibfehlern und Häufung von Satzstellungsfehlern anbelangt, dafür aber ohne synthaktische und semantische Erfahrung niedergelegt ist, verorte ich auf das Niveau Förderschule ohne Chance auf einen ordentlichen Schulabschluss.

Mir sind Persönlichkeitsstrukturen, die solcherlei Dinge hervorbringen oder verbreiten, sattsam bekannt und ich weiß aus Erfahrung, dass diese armen Menschen noch eine ganze Menge anderer Probleme mit sich herumschleppen und dankbar für jedes Ventil sind, aus dem sie ihre kranken Gedanken ablassen können.

Hätte der Schreiber mehr aufm Kasten, hätte man unter Weglassung besonders bösartiger Details immerhin eine Büttenrede für den Karneval draus basteln können und einem Fachpublikum vorstellen können. Diese Niveau aber wird der Urheber nicht erreichen.

Insgesamt: Sehr bemitleidenswerter Schreiber, der mal im ICD nach Persönlichkeitsstörungen gucken sollte, da sollte sich was finden.
Beste Grüße, für die Weiterverbreitung im Forum ist gesorgt, da der Post dem Rauchfreiteam gemeldet wurde.

Das war mein Post von heute Nachmittag. Da der Schreiber keine Ruhe gibt, ergänze ich nun noch:

Es lohnt sich inhaltlich überhaupt nicht, auf den hier kolportierten Schwachsinn weiter einzugehen. Wer solches Gedankengut entwickelt oder goutierend verbreitet, hat meines unwesentlichen Erachtens in einem Rauchfreiforum nichts verloren.

Für mein Empfinden leider der Verfasser an einer deftigen Persönlichkeitsstörung narzisstischer / hysterischer / histrionischer Art. Sich mit solchen Individuen einzulassen bringt überhaupt nichts und bestenfalls grenzt man sich von vorne herein ab. Mit der Reaktion werde ich gut fertig werden....wohl davon ausgehen dürfend, dass der Verfasser noch ganz andere Probleme in seinem Leben hat. Wenn er ein Ventil sucht - hier besser nicht und bei mir sowieso nicht.
Verfasst am: 13.03.2019 17:06
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 2138 Tagen
Beiträge: 2428
Hey michello,

im "echten Leben" funktioniert die Nicht - Beachtung bei allzu schwierigen Mitmenschen in der Regel sehr gut. Möglicherweise auch hier eine zielführende Strategie, nicht? !

Dir herzliche Grüße
Dein Meikel
Verfasst am: 13.03.2019 17:12
alter-Meckersack
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2019
Rauchfrei seit: 19864 Tagen
Beiträge: 21
auch ich erlaube mir hier meinen Anmerkung von vorhin zu lopieren, da sie nichts an Relevanz verloren hat

Dein Schreibstil, der jenseits sämtlicher mir bekannter orthografischen Regeln beheimatet ist, was die sattsame Verwendung von Rechtschreibfehlern und Häufung von Satzstellungsfehlern anbelangt, dafür aber ohne synthaktische und semantische Erfahrung niedergelegt ist, verorte ich auf das Niveau Förderschule ohne Chance auf einen ordentlichen Schulabschluss.


danke ... das ist die übliche Reaktion ... kenne ich ... macht mir nix aus ... ääätsch

wenn es inhaltlich nix zu kritisieren gibt, beschränkt sich mancher Mensch auf Formalität ... man(n) tut halt was man kann ...

offensichtlich gib es außer, dass mein Beitrag zynisch ist inhaltlich nix einzuwenden ... danke .. finde ich gut !
das werte ich als Kompliment


darüber hinaus erlaube ich mir eine Ergänzung ...

offensichtlich ist Herrn oder Frau "michello" auch bei der 2. Kritik nicht sachliches einfallen was an meiner These falsch ist ...

dadurch, das sie zynisch ist, wird sie sachlich nicht falsch


Verfasst am: 13.03.2019 17:34
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 1445
.... hallo Leute,

nu bleibt doch mal ganz unruhig.... - war doch klar, daß der Tabakindustrie so ein erfolgreiches Forum irgendwann mal sauer aufstößt und sie ihre Lobbyisten losjagt, um dies zu unterbinden oder doch wenigstens empfindlich zu stören....

ABER AUCH ZUM STÖREN GEHÖREN IMMER ZWEI - EINER DER STÖRT, UND EINER, DER SICH STÖREN LÄßT....


Also laßt den doch in der Gegend umherurinieren, haltet Euch die Nase zu und aus die Maus.

(Das der - wenn es denn überhaupt ein "er" ist - "Raucher anpissen würde" und anschließend mit seitenweisen Litaneien den volkswirtschaftlichen Nutzen des Rauchens sowie seiner Folgen anpreist, ist - freundlich ausgedrückt - der Widerspruch in sich oder schlicht unglaubwürdig - direkt gesagt - so wichtig wie die Wasserstandsmeldung des Ganges von vor zehn Jahren....)

Bis neulich
grüßt
de Nomade
(die sich nicht noch einmal zu diesem Hohlismus äußern wird)
Verfasst am: 13.03.2019 17:41
Sonnenschein66
Dabei seit: 18.03.2017
Rauchfrei seit: 796 Tagen
Beiträge: 1675
like2.gifgefuehle_smilie_0236.gif
Ich tendiere auch dazu „Besucher“ dieser Art die gewünschte Aufmerksamkeit nicht zu geben .
Verfasst am: 13.03.2019 17:43
Bouba78
Dabei seit: 27.02.2019
Rauchfrei seit: 15023 Tagen
Beiträge: 28
Liebe Leute...


Don;t feed the Trolls...
Mehr sage ich zu diesem autodidaktiven Dillentantismus mit interpräkatien Einschlag des Dreck..meckersacks nicht...


Lg und einen schönen Abend wünscht Bouba78
Verfasst am: 13.03.2019 20:54
alter-Meckersack
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2019
Rauchfrei seit: 19864 Tagen
Beiträge: 21
"Nomade" schrieb:



(Das der - wenn es denn überhaupt ein "er" ist - "Raucher anpissen würde" und anschließend mit seitenweisen Litaneien den volkswirtschaftlichen Nutzen des Rauchens sowie seiner Folgen anpreist, ist - freundlich ausgedrückt - der Widerspruch in sich oder schlicht unglaubwürdig - direkt gesagt - so wichtig wie die Wasserstandsmeldung des Ganges von vor zehn Jahren....)



was ist daran unglaubwürdig, wenn es für MICH (wir auch für jeden anderen Nichtraucher) erstem günstig ist, wenn viele viele andere Menschen, aber nicht in meiner Nähe, viel Rauchen ?

was ist daran so schwer zu verstehen ? banghead.gif

je mehr andere rauchen um so geringer sind die Renten- und die Krankenkassenbeiträge für die Nichtraucher.Riesengrinser.gif

ja .. das ist zynisch. aber die ganze Welt ist so ... das gilt übrigens für Übergewichtige und z.B. Diabetiker genauso ...

alle Raucher, die sich jetzt aufregen sollten sofort mit Rauchen aufhören ... schon alleine, um mich zu ärgern und dem Staat eine längere Rente abzupressen ...

kann es ein bessere Motivation geben das Rauch zu lassen als den Staat zu schädigen ?
Nichtrauch ist der moderne Anarchismus und richtet mehr Schaden an als jede Steuerhinterziehung !

Leute .. bitte raucht weiter ! ...


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2019 um 21:08.]
Verfasst am: 13.03.2019 21:43
alter-Meckersack
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2019
Rauchfrei seit: 19864 Tagen
Beiträge: 21
weil ich gerade lange weile haben ... ein Versuch zu überzeugen ...

ich rauchen gesund ?
=> vermutlich nicht

leben gesunde Menschen länger ?
=> vermutlich ja

also leben Nichtraucher länger
=> vermutlich richtig

wer langer lebt bekommt kumuliert mehr Rente oder Pension
=> sicher richtig

also bekommen Raucher in Summe weniger Rente oder Pension
=> vermutlich richtig ...

wenn Raucher weniger Rente bekommen ... nutzt das den Nichtrauchern ?
=> vermutlich ja

ist es sinnvoll für Nichtraucher, dass andere (viel) rauchen ?
=> sicher ... aber das ist plötzlich zynisch ...

wer wird durch ein kürzeres leben der Raucher entlasst ?
=> Renten und Pensionskassen
=> Wohnungsbau
=> Pflegeheime
=> ...

Wer zahlt für diese Einrichtungen ?
=> der "Staat" (ganz allgemein) .. als wir alle ... auch die Nichtraucher

wer ist der größte Nutznießer wenn Nichtraucher länger leben ?
=> klar .. die Nichtraucher

wer hätten einen Nachteil davon, wenn die Raucher 10-15 Jahre länger leben würden ?
=> auch die Nichtraucher ... und wieder zynisch

als was ist die Konsequenz ?
=> als Nichtraucher wünsche ich mir, dass andere Rauchen ...

wo sollte geraut werden ?
=> möglichst weit weg von den Nichtrauchern ... aber davor für und oft

warum setzt "der Staat" sich nicht konsequent für das Nichttauchen ein ?
=> weil dass seine Sozialkassen zusammen brechen

was ist falsch an der Überlegung ?
=> hier wird ein Tabu gebrauchen ... böse böse ... und als Gutmensch sagt man(n) so was nicht ...

ICH habe mir angewöhnt jeden Kollegen zu loben der viel Raucht ...
=> die mögen das nicht .. verstehe ich nicht ... die können es doch lassen
=> ich passe nur auf auf Luv zu stehen ...


fällt der Groschen ? Riesengrinser.gif
Verfasst am: 13.03.2019 22:55
Lykande
Dabei seit: 12.12.2015
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 116
so was wie dich brauchen wir hier nicht
Verfasst am: 13.03.2019 23:29
alter-Meckersack
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2019
Rauchfrei seit: 19864 Tagen
Beiträge: 21
"Lykande" schrieb:

so was wie dich brauchen wir hier nicht


ich dachte ihr wollt alle aufhören zu Rauchen ? banghead.gif

offensichtlich nicht ... dann macht weiter ... auch gut ... für alle anderen icon_biggrin.gif


kann es ein bessere Motivation geben mit dem rauchen aufzuhören als länger zu leben und den Staat zu schädigen ? banghead.gif

wahrscheinlich muss man(n) jahrelang geraucht haben, um diese Logik zu verstehen ... banghead.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2019 um 23:32.]
Verfasst am: 14.03.2019 12:23
ichbins
Dabei seit: 28.01.2014
Rauchfrei seit: 1938 Tagen
Beiträge: 1283
Moin, moin,

also der Meckersack hat in meinen Augen den Nagel auf den Kopf getroffen. Er will doch auf keinen Fall, dass Ihr mit dem Rauchen weitermacht - also dreht den Tabakkonzernen und den Regierenden, die an uns einen Haufen Geld verdienen, eine Nase und hört auf damit.

Ihr seid frei und könnt wählen zwischen Rauchen und Nichtrauchen. Eure Verantwortung!

Der Mechanismus des Rauchens funktioniert so. Wer raucht, stirbt früher und braucht weder kostenaufwändige Pflege noch Rente.

Das ist zynisch, na klar. - Aber ist es nicht auch die Realität?

Manchmal ist es eben unangenehm, wenn uns jemand die Augen öffnet.

Aber regt Euch nicht auf - Ihr seid ja alle hier, um damit Schluss zu machen.

Salu2
Angelika
Verfasst am: 14.03.2019 13:11
Maria-Rita
Dabei seit: 29.05.2017
Rauchfrei seit: 752 Tagen
Beiträge: 672
Sorry Angelika,
Denkst Du Denn wirklich,dass wir hier mit rosa Brille durch die Gegend laufen?

Die Art dieses Users ist so was von daneben......

Das sind meine Gedanken dazu!
LG Marita


Verfasst am: 14.03.2019 13:32
ichbins
Dabei seit: 28.01.2014
Rauchfrei seit: 1938 Tagen
Beiträge: 1283
Nein, Marita, ich denke nicht, dass Ihr alle mit der rosaroten Brille durch die Gegend lauft und schon genau wisst, was man sich mit dem Rauchen antun kann.

Was die Art der Kommunikation angeht - so ist das, was ich hier von verschiedenen Leuten gelesen habe, nicht gerade die feine englische Art. Da wird übelst mit persönlichen Diffamierungen geschossen - volle Salve.

Warum muss das sein? Schaukelt sich dann hoch und wir haben wieder eine Welle von Austritten aus dem Forum, nur weil man bestimmte Aussagen nicht einfach mal unkommentiert stehen lassen kann???

Salu2
Angelika



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.2019 um 13:32.]
Verfasst am: 14.03.2019 14:50
Bouba78
Dabei seit: 27.02.2019
Rauchfrei seit: 15023 Tagen
Beiträge: 28
"ichbins" schrieb:

Nein, Marita, ich denke nicht, dass Ihr alle mit der rosaroten Brille durch die Gegend lauft und schon genau wisst, was man sich mit dem Rauchen antun kann.

Was die Art der Kommunikation angeht - so ist das, was ich hier von verschiedenen Leuten gelesen habe, nicht gerade die feine englische Art. Da wird übelst mit persönlichen Diffamierungen geschossen - volle Salve.

Warum muss das sein? Schaukelt sich dann hoch und wir haben wieder eine Welle von Austritten aus dem Forum, nur weil man bestimmte Aussagen nicht einfach mal unkommentiert stehen lassen kann???

Salu2
Angelika




Sorry, aber ich finde die Art und Weise dieses Users auch völlig daneben...aber es wird immer solche Menschen wie Dich geben, die für alles Verständnis haben bzw. die und ist die Aussage oder These noch so brisant , verletzend oder provozierend, noch einen positiven Ansatz zum Nachdenken finden.
Beispiel diese lehrerin neulich, die der Meinung war, man könnte super Klimaschutz betreiben, wenn man keine Kinder bekommt.
Weisste, banghead.gifbanghead.gif über solche Aussagen denke ich nicht nach das finde ich einfach nur daneben, wer keine Kinder bekommen möchte, oder gewollt kinderlos ist, dann ist das so. Aber das es da auch immer noch Leute gibt, die solchen Aussagen noch beifall heischen, weil man sich für gewollte Kinderlosigkeit angeblich noch rechtfertigen muss...ich denke, seine Meinung kann man auch einfühlsamer vertreten. Aber ermutlich bin ich nicht dafür inteligent genug.

VG von Bouba78
Verfasst am: 14.03.2019 15:42
Bouba78
Dabei seit: 27.02.2019
Rauchfrei seit: 15023 Tagen
Beiträge: 28
"Elexir" schrieb:

"Verletzend oder provozierend".....so, so!

Wer will hier Gefühle diskutieren? Das dürfte eher schwieriger werden. Frei nach Schulz v, Thun; Das Sachohr ist gefragt.

Ich habe mir in einem einzigen Fall erklären lassen, was von mir angeblich provozierend sei. OKAY, wer sich auf das Leiden eines andern NICHt einlassen will, kann auf seine Finger sitzen, statt auf eine Leidensgeschichte zu schiessen.

In einem anderen Fall habe ich mich zwei, drei Sätze zu kurz gefasst, Okay, die Zwischengedanken kann ich aufschreiben, kein Problem, wenn diese Ausführlichkeit erwünscht ist.

Hier denkt ein Nick. Darüber kann frau diskutieren oder es sein lassen. Ich laufe nicht jedem Faden hinterher und schreibe, was ich zu den ausufernden Glückwünschen finde. Andere Länder andere Sitten.


<<Hier denkt ein Nick. <<

Hinter diesem sitzt ein Mensch, genauso wie hinter der Mattscheibe...

Aber das denken so manche, das man sich anoym hinter einem Nick verstecken kann, um dann die Sau rauszulassen...im Realleben würde man sich so nie benehmen..
Verfasst am: 14.03.2019 16:03
ichbins
Dabei seit: 28.01.2014
Rauchfrei seit: 1938 Tagen
Beiträge: 1283
Hallo Bouba - das hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern allenfalls mit Geschmack, vielleicht auch Verletzlichkeit, wenn man die Aussagen von Meckersack nicht gut findet.

Ich vermute, Stein des Anstoßes ist der letzte Abschnitt:

sicherlich besteht da noch Optimierungsbedarf in sofern, dass zu viele Raucher noch lange Renten oder Pensionen beziehen. hier besteht durchaus Forschungsbedarf.

ich persönlich finde es sehr wichtig, dass ANDERE viel rauchen. idealerweise weit weg aber dafür viel. den Trend zum nicht-rauchen in der Bevölkerung sehe ich daher sehr bedenklich.

sicherlich solle über Maßnahmen zu Frühförderung des Rauchen nachgedacht werden. was ein Häkchen werden will krümmt sich bei Zeiten. Hier wäre ein gute Ansatz bereits in der Schule zb durch Ausgabe subventionierter Zigaretten dem katastrophalen Trend entgegen zu wirken. es wäre auch ein Vorschlag über Gruppen von "betreuten Rauchen" nachzudenken.

dem Trend gegen das Rauch, ist unbedingt Einhalt zu gebieten - wehret den Anfängen !


Nicht unbedingt geschmackvoll, aber augenscheinlich ironisch gemeint. Und sicher auch keine unterstützende Wirksamkeit, wenn man Rauchern helfen will, aufzuhören.

Es gibt von seiner Seite keinerlei persönliche Angriffe. Aber wie sehen die Antworten aus?

was willst du eigentlich hier ..... nur Ärger machen oder was ? Verehrter Alter Dreck....äh Meckersack, Rechtschreibfehler, Satzstellungsfehler, Persönlichkeitsstörung, Niveau Förderschule ohne Chance auf einen ordentlichen Schulabschluss. autodidaktiven Dillentantismus mit interpräkatien ??? Einschlag des Dreck..meckersacks



Da kommt bei mir die Frage auf, was Meckersack mit seinem Statement sagen will. Hat er einfach nur eine Wut auf das System, das auf Kosten unserer Gesundheit eine Stange Geld verdient? Denkt er, dass er die Nochimmerraucher zum Aufhören bewegen kann?

Meckersack - als Diskussionspunkt es wert, einmal diese Perspektive einzunehmen. Als pädagogisches Mittel um Immernochraucher zu motivieren, völlig wertlos.

Meckersack - diese Frage geht an Dich - was für einen Zweck verfolgst Du mit diesem thread?


Salu2
Angelika
Verfasst am: 14.03.2019 16:49
ichbins
Dabei seit: 28.01.2014
Rauchfrei seit: 1938 Tagen
Beiträge: 1283
Übrigens, Meckersack:

Statistiken zur deutschen Tabakindustrie

Der deutsche Markt für Tabakerzeugnisse ist von tendenziell sinkenden Zigarettenabsätzen geprägt, die auch nicht durch die Verkäufe von Feinschnitt ganz aufgefangen werden. Hochgerechnet rund 19 Millionen Personen in Deutschland bezeichnen sich als Raucher, wobei ihr Anteil in der Bevölkerung tendenziell rückläufig ist. Durch höhere Preise und die regelmäßig angehobene Tabaksteuer ist der Umsatz mit Tabakwaren in den letzten Jahren jedoch sogar leicht gestiegen.


Quelle: Statista

Also immer mehr Leute hören auf, zu rauchen. Der Umsatz der Tabakindustrie an Rauchwaren sinkt - die Einnahmen der Tabaksteuer sind trotzdem annähernd gleich geblieben, weil die Steuer regelmäßig erhöht wird. Rauchen ist teurer geworden (Gottseidank) - wegen der Tabaksteuer. Auf Wiki unter dem Stichwort "Tabaksteuer Deutschland" findet man eine anschauliche Grafik von Daten von Destatis (Statistisches Bundesamt).

Salu2
Angelika

P.S. Der Umsatz von E-Zigaretten ist übriges vehement gestiegen. - Und immer noch steuerfrei. Und jetzt ratet mal, wer die Dinger herstellt? Richtig - die Tabakindustrie.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.2019 um 16:54.]
Verfasst am: 14.03.2019 18:39
alter-Meckersack
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2019
Rauchfrei seit: 19864 Tagen
Beiträge: 21
"Bouba78" schrieb:


Beispiel diese lehrerin neulich, die der Meinung war, man könnte super Klimaschutz betreiben, wenn man keine Kinder bekommt.



ganz sicher ist das korrekt ... wenn wir 6.000.000.000 (= 6 Mrd.) Menschen weniger auf der Erde hätten würde es dem Planeten bezüglich der Umwelt besser ...

alle Maßnahmen zum Klimaschutz werde mit dem Beförderungswachstun aufgefressen ... Bevölkerungswachtum ist ein Exponentialfunktion ... das hat schon der Cub of Rome in der ende der 60er in Prognosen deutlich gemacht ...

das kann man(n) ignorieren .. muss man aber nicht !