Rauchfrei ab Morgen!!!


Verfasst am: 07.06.2019 22:44
Anja.S
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 24
Herzliche Grüße an euch.
Kurz zur Vorstellung, denn wenn,...dann auch richtig!
Ich bin die Anja, 34 Jahre alt, zwei Kinder, verheiratet icon_smile.gif
Ich merke schon seit 1-3 Jahren, dass ich absolut kein Bock mehr habe zum Rauchen. Einmal schaffte ich es zwei Wochen nicht zu rauchen. Jedoch, nach den zwei Wochen bekam ich dermaßene Traurigkeitsanfälle und Depressive Heulzustände, dass ich es nicht aushielt und zur Zigarette griff.
Ich weiß heute noch, wie sich innerhalb den zwei Wochen alles änderte. Ich habe starke durchblutungsstörungen in den Beinen. Es geht bis zu Wassereinlagerungen. Sie sehen sooooo unschön aus, meine Waden. Komplett voll weißer Flecken. Auch immerwieder stärkere Herzrythmusstörungen begleiten mich. In diesen zwei Wochen, war alles verschwunden. Die Nasenschleimhäute fühlten sich so gut an, der Geschmack im Mund war so fein, kein Herzstolpern und das beste die Besenreiser, die bei mir sehr dunkel sind, waren sehr aufgehellt und weniger weiße Flecke an den Beinen.
Ich wünsche es mir zurück und möchte es unbedingt durchhalten. Ich merke immer mehr, wie schlecht mir Zigaretten tun. Die Zigartetten legen mich irgendwie so lahm, immerwieder diese blöden Ausreden für eine Zigarette. Boah, *lach* ich habe so die Schnauze voll davon.
Ich habe mich nun hier angemeldet, weil ich denke...Unterstützung in Zeiten, wo es vielleicht schwer fallen könnte tut gut. Mit anderen gemeinsam sowieso. Gleiche Ziele, gemeinsames durchhalten.
Nun, ich denke wir werden uns nun öfters lesen und freue mich auf den Austausch mit euch.
Auf ein Rauchfreies Leben flowers.png
Verfasst am: 08.06.2019 09:26
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2195 Tagen
Beiträge: 5169
Guten Morgen Anja,

Herzlich Willkommen hier in der Gemeinschaft. Ich gratuliere dir zu deinem Entschluss, den Weg in die Rauch Freiheit zu gehen. Ja langsam merken wir die Sünden der Raucherei, dass sie immer deutlicher werden. So stellen sich doch recht schnell nach dem Rauchstopp schon positive Veränderungen ein. So wie du sie ja auch schon erlebt hast. Leider ist es nicht auszuschließen, dass auch Stimmungsschwankungen oder gar depressive Verstimmungen bis Depression beim Rauchstopp auftreten können. Ersteres kannst du schon Vorbeugen und dir viel Gutes tun. Die Freuden des Alltags genießen. Was könnte dies bei dir sein? Womit kannst du dir eine Freude bereiten?
Sollten die Verstimmungen anhalten oder sich ausweiten, wäre ein Arzt zu Rate zu ziehen. Der evt. mit Medikamente die Rauchfreiheit begleiten kann. Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit. Jeder Entzug verläuft ja auch anders. Es heißt nicht, wenn es letztens so war, dass es nun auch so sein muss.

Auf welche Unterstützung kannst du zu Hause zurückgreifen?
Wie hast du dich Vorbereitet?

Hast du dir schon das Starterpaket hier von der Seite bestellt? Ich gebe dir mal den Link hier rein.

http://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/foerderung-des-nichtrauchens-informationsmaterialien-fuer-erwachsene/rauchfrei-startpaket/

Auch möchte ich dich gerne dienstags in den Chat einladen. Immer von 20.00 – 22.00 Uhr. Komm doch einfach mal vorbei. Da kann man direkt im Austausch mit den anderen treten.

Freue mich von dir zu hören
LG Bine
Verfasst am: 08.06.2019 09:38
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01.06.2019
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 197
Hallo Anja!

heart.png willkommen hier im Forum.

Du hast Dich richtig entschieden, sich hier anzumelden.
Vor 3,5 Jahren konnte ich mir nicht vorstellen rauchfrei zu werden.

Heute bin ich eine glückliche Nichtraucherin.

Dieses Gefühl der Traurigkeit hatte ich auch oft. Plötzlich schien alles
drum herum nicht mehr so attraktiv, ich fühlte mich allein.
Durfte immer zusehen wie mein Mann, Mama, Schwester und Freundin fleißig inhalierten.

Innerlich musste ich weinen. Und da war für mich dieses Forum eine Rettung ... und was für
eine... aus diesem Grund bin ich noch hier, um anderen (und wenn es nur eine Person wird) zu helfen
aus dem Gefängnis Freikarte zu bekommen.

So liebe Anja.... das Gefühl der Traurigkeit verschwindet, das verspreche ich Dir.
Was aber bleibt ist für dich deine Wertvolle Zeit und noch viel mehr!!!

Deinen Kids alleine kannst du immer als Vorbild sein.
Meine sind sowas von stolz auf mich und das ist viel Wert.

Man darf nicht erwarten, dass durch aufhören sich zu vergiften,
plötzlich auch alle Probleme verschwinden, aber eins kann ich aus
meiner Erfahrung sagen, die Probleme löst man viel einfacher und
freier.....

Alleine als nach 3 Monaten damals meine kleine Tochter mit Krankenwagen
ins Krankenhaus kam, war ich sehr froh, dass ich sie nicht alleine im Zimmer
lassen muss, wie die anderen Mütter....

Falls was ist, ich höre Dir gerne zu.

Hast Du schon starter Packet bestellt?

Liebe Grüße

Nadja

sun-2.png

heart.png
Verfasst am: 08.06.2019 22:42
Anja.S
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 24
ladybug.png Einen wunderschönen guten Abend euch! Und vorallendingen, herzlichen Dank! Für eure liebevollen Antworten.
Danke fürs drauf aufmerksam machen, habe tatsächlich soeben so ein Starter Paket bestellt icon_smile.gif

Ich habe den ersten Tag erfolgreich geschafft. Ich bin stolz auf mich. Habe mehrere hitzige Attacken bekommen indem ich am liebsten ein Schrank zerhämmern hätte können. Aber ist alles heil geblieben icon_wink.gif

Es kommt schnell und heftig, geht aber auch recht zügig wieder. Das finde ich sehr gut. Den ganzen Tag fühl ich diesen besoffenen Zustand, habe auch einen Lachanfall bekommen der mich vor Lachen heulen ließ-. War auch nicht schlecht.
Habe heut sehr gut gegessen und immer gut Abgelenkt, war viel an der frischen Luft. Und habe gut auf mich geachtet und gesorgt icon_smile.gif Mein Blutdruck ist im Keller, 90 zu 40 Puls 65 Riesengrinser.gif Mit Rauchen war es auf 120 zu 70 Puls 85
Ist schon der Hammer ne *gg,....ich hoffe das Pendelt sich irgendwann im Normbereich ein. Also 40 finde ich heftig. Trinke auch Kaffee, 4 Tassen am Tag,... scheint nicht viel zu bringen.

Das finde ich richtig richtig Klasse, mit dem Chat immer Dienstags. Das ist ja sowas von cool- Da werde ich auf jeden Fall dabei sein, wenn ichs nicht vergesse *ggg

Morgen wird ein Ausflug stattfinden zu einem Tierpark mit angrenzenden Spielplatz für die Kinder. Da freu ich mich drauf, die firsche Luft ohne stinki stinki genießen zu können icon_wink.gif
Euch allen noch einen schönen Abend!!
Verfasst am: 08.06.2019 23:03
Uli75
Dabei seit: 25.10.2018
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 1358
Hallo Anja!
balloonmix.gif Wie du habe auch ich heute "stopp!" gesagt.
Am Morgen hatte ich noch Besuch von zwei Nichtrauchern.
Das erleichterte mir den Einstieg.

Morgen hat mein Mann Beachvolleyball-Turnier.
Dazu ist mein Kuchen gefragt, den ich ihm backen werde.
Damit bin ich erst einmal beschäftigt.
Montag geht es für 2 Wochen in Urlaub.

Dir wünsche ich frohe Pfingsten
und eine Menge Spaß mit deinen Kindern.
Viele Grüße sweetpea.gif
Uli


Verfasst am: 09.06.2019 21:33
Anja.S
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 24
Einen schönen Abend.
sun.gif
Ein wirklich toller Tag heut gewesen, mit den Kindern.
Den ganzen Tag draußen gewesen. An der frischen Luft.
Heute fiel es mir öfters nicht so einfach. Ich startete den Tag erstmal
mit einem heißem ingwertee, und ging ne kleine Runde mit
Verfasst am: 09.06.2019 23:44
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01.06.2019
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 197
Super! Du kannst stolz auf Dich sein!

Mach WEITER so!

gefuehle_smilie_0236.gif

Du schaffst das!

Liebe Grüße

Nadja

heart.png

sun-2.png
Verfasst am: 10.06.2019 07:56
Stardom
Dabei seit: 01.04.2019
Rauchfrei seit: -13426 Tagen
Beiträge: 110
Hallo, Anja,
Vergiss vor lauter Ablenken wollen nicht, dass du eine Entgiftung durchziehst. Also ganz wichtig, dass du auch Ruhephasen hast und dich nicht wie ein Rauchfrei-Frauchen ständig in Bewegung setzt.

Alles gute
Gruß von der Nordseeküste
Stardom
Verfasst am: 10.06.2019 14:49
Fohlenmama
Dabei seit: 05.06.2019
Rauchfrei seit: 14 Tagen
Beiträge: 19
Hallo Anja,

auch ich bin erst seit kurzem dabei, bin auch Mutter, allerdings von einem Sohn, lebe derzeit in Scheidung und habe dennoch beschlossen, rauchfrei zu werden.
Mein Entschluß stand endgültig fest, als ich vor ca. 2 Wochen den Bereitschaftsarzt hier in meiner Wohnung wegen Schmerzen im Thoraxbereich hatte. Diese wurden mit Luftnot, Atembeschwerden und heftigen Angstzuständen begleitet.
Und ab da habe ich mit gesagt, STOPP bis hierhin und nicht weiter.
Auch ich habe den Weg hier ins Forum gewählt, weil ich hier meine Emotionen und Gefühle niederschreiben kann und die Lotsen uns hier tatkräftig unterstützen.
Außerdem habe ich mich gleichzeitig in der Apotheke mit Pflastern und dem Inhaler von [Markenname wurde vom rauchfrei-Team entfernt] ausgestattet.
Mein Ablenkungsprogramm habe ich mir selber erstellt, mit angemessenene Ruhepausen, versteht sich.
Im "Eingangsbereich" von rauchfrei-info.de bin ich dann auf die ganzen Ratschläge bezüglich des Rauchfrei-werdens gestoßen und habe mir alles richtig durchgelesen.
Mittlerweile bin ich jetzt bei Tag 6, seit gestern benutze ich die Pflaster und ich muss sagen, mein Rauchverlangen ist sehr stark zurück gegangen.
Der Inhaler ist zwar noch im Dauereinsatz, aber nicht mehr so häufig wie am Anfang. Ich habe ihn auch ständig in Griffnähe, falls es doch mal zum Verlangen kommt, aber ich denke mal, dass ich den bald nicht mehr brauche.

Ich drücke Dir ebenso wie mir ganz fest die Daumen und wir schaffen das.

Einen schönen Pfingstmontag noch.

Lg Fohlenmama


Verfasst am: 10.06.2019 20:57
Anja.S
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 24
Hey ihr lieben,
eure Nachrichten in meinem Wohnzimmer sind sehr nett von euch.
Sobald ich mich mehr drauf einlassen kann, werde ich auch beginnen in die Wohnzimmer von euch zu gehen, euch zu besuchen und euch zu schreiben. Aber das schaffe ich jetzt irgendwie noch nicht.Smile_Umarmung.gif

Wieder ein Rauchfreier Tag! Ich bin echt stolz auf mich.
In einigen Momenten fiel es mir heut tatsächlich recht schwer. Mit Gartenarbeit konnte ich mich gut Ablenken. Und, ja auch wenn es sich gerne so ließt, dass ich mich nur Ablenke *lach* wenn man mich kennt, weiß man ich bin generell ein HB-Männchen. Ich achte auch auf Ruhephasen, die muss ich mir bewusst gönnen und nehmen. Was ich auch tue *gg

Vielleicht kann mir hier jemand ein Tip geben? Ich bin ja eine, die viel herum werkelt. Immer zwischen den Arbeiten habe ich mich früher hingesetzt mir eine geraucht. Dazu nen Kaffee getrunken, und dann weiter gewerkelt. Für mich war es immer die, Entspannungs-Zigarette. Es gibt bei mir auch die Warte-Zigarette.
Diese zwei Zigaretten fallen mir am schwersten. Zu übergehen.

Morgen geh ich den ersten Tag wieder arbeiten, nach Pfingsten, ich freue mich dies Rauchfrei tun zu dürfen icon_smile.gif Ich glaube diese Tage werden mir noch einfacher fallen, die Arbeitstage, da ich sowieso die einzigste war die geraucht hat *hihi.
Wie lang dauert eigentlich so die ganz heiße Phase? Ich meine, heute ist ja Tag 3 und ich merke wie mein Wattekopf fast ganz weg ist. Und im Gegensatz zu meinem letzten mal wo ich zwei Wochen durchhielt, fällt es mir momentan viel einfacher. Ich habe nich so das Gefühl von vollkommenen Kampf in mir. Es gibt zwar diese heißen Phasen am Tag, die aber recht schnell schwinden, mein Männlein ist recht still, was mir ins Ohr flüstern möchte *och komm, eine zigerette, da ist doch nix einzuwenden icon_wink.gif
Ach und letzte Nacht war nicht ganz so schlimm mit der Schlafstörung, habe zwar über ne Stunde gebraucht einzuschlafen, dafür habe ich aber gut durchgeschlafen.

Ich bin echt gespannt wies weiter geht icon_smile.gif
Morgen werde ich in den Chat reinschnuppern, möchte euch schon gerne näher mal kennen lernen!!!
Eine gute Nacht und
yes auf in den nächsten Rauchfreien Tag butterfly.gif
Verfasst am: 10.06.2019 22:03
Fohlenmama
Dabei seit: 05.06.2019
Rauchfrei seit: 14 Tagen
Beiträge: 19
Hallo Anja,

Für die Ruhepausen habe ich meine Hobbys. Ich male sehr gern, vor allem malen nach Zahlen. Es entspannt mich sehr oder ich lese ein Buch. Ab und an höre ich auch einfach nur Musik oder stricke eine Runde.

Vielleicht hast Du ähnliche Hobbys und kannst sie dann in den Pausen einsetzen.

Lg Fohlenmama
Verfasst am: 10.06.2019 22:04
Demado
Dabei seit: 14.05.2019
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 45
Hallo Anja, ich sage nur kurz hallo. Ich habe gestern Abend meine letzte Zigarette geraucht. Vielleicht lesen wir uns häufiger. Liebe Grüße Demado
Verfasst am: 11.06.2019 08:24
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 656 Tagen
Beiträge: 1638
Moin Anja,

war ein paar Tage nicht hier und habe mich gerade mal durch Dein Wohnzimmer gelesen.
Zunächst meine Gratulation zu Deinem Entschluß, aufzuhören, Dich selbst zu vergiften und Deinen ersten drei Tagen in Rauchfreiheit gefuehle_smilie_0236.gif

Deine Gründe hast Du hier einleuchtend dargelegt - und gerade Deine Gesundheit (Blutdruck, Beine....) ist einfach das wichtigste - zuallererst für Dich und Dein Wohlbefinden, aber natürlich auch dafür, Deinen Kindern lange gesund erhalten zu bleiben....

Im Moment hast Du mit dem Gartenprogramm ja anscheinend ausreichend zu tun....Riesengrinser.gif

Wenn Du damit durch bist, solltest Du Dir unbedingt ein Glas (oder sonstiges Behältnis) mit vielen kleinen Zetteln anlegen, wo Du auf jeden eine sofort erledigbare Aufgabe schreibst - das kann alles sein: Bücher abstauben, Müll raus bringen, ein entspannendes Wannenbad nehmen, die Haare waschen, das Alphabet auf einem Bein stehend von hinten aufsagen, ein Mal um den Block laufen, Deine beste Freundin anrufen, ein großes Glas mit ganz kleinen Schlucken austrinken.... völlig wurscht, Hauptsache - wenn der Jieper kommt - Zettel ziehen und Aufgabe auch wirklich ohne jede Verzögerung oder Diskussion mit Dir selbst umgehend erledigen.... meist hat er sich hinterher erledigt....

Anfängliche Aggros, Depris, beides im Wechsel, als "Sahnehäubchen" vielleicht auch noch Schlafstörungen dazu banghead.gifbanghead.gif, sind völlig normal - Dein Körper ist gerade 'ne Großbaustelle - Entgiftung (die Du übrigens UNBEDINGT mit in kleinen Schlucken getrunkenen mindestens drei Litern Wasser, Tees, Fruchsaftschorlen - letztere, um nicht zu unterzuckern - unterstützen solltest) läuft auf vollen Touren, der Kreislauf, der Grundumsatz - alles muß sich neu sortieren....

Du hast ihn X Jahre mit mehr als 4.000 Giften zugemüllt - nun mußt Du ihm und damit Dir einfach die Zeit geben, wieder ins Lot zu kommen.... und das braucht eben auch seine Zeit....
Und ja - Du hast mit jeder Zigarette Deinen Blutdruck hoch gepeitscht - er begibt sich momentan in normale Regionen - und die Extremwerte von 90/40 werden sich bestimmt nicht manifestieren - wenn doch - am besten einen Arzt aufsuchen und ihm unbedingt auch von Deinem Rauchstop erzählen....

Das mit den Warte- bzw. Pausenzigaretten kennt hier wahrscheinlich (fast) jede/r - nun solltest Du aber keinesfalls aufhören, die nötigen Pausen zu machen - aber vielleicht überlegst Du Dir vorher, was Du Dir stattdessen Gutes tun könntest (Gemüsesnacks naschen, fünf Minuten progressive Muskelentspannung machen, ein großes Glas was-auch-immer genüßlich in kleinen Schlucken austrinken....) und beim Warten - einfach aushalten - das, auf das Du wartest, kommt durch rauchen auch nicht schneller/eher....


So, Aufsatz beendet.... Kaputtlachsmile.gif

Ich freue mich über Antworten/Fragen in meinem Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" drückst.... so kommst Du übrigens auch jeweils in die Wohnzimmer der anderen, wenn Du möchtest.... unter deren Nachricht - Profil.... und, wenn sie mehrere threads aufgemacht haben, ist es meist der jüngste (bei mir nicht, weil ich zuletzt zwei so genannte Thementhreads eröffnet habe).
Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst - Hauptsache, daß Du nicht mehr (wieder) rauchst!

Es grüßt
de Nomade
Verfasst am: 11.06.2019 21:57
Anja.S
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 24
butterfly.gif
Ich flieg heut nur mal schnell durchs Wohnzimmer, sage herzlichen Dank!!!!!
Ich bin auch heute Rauchfrei, und stolz auf mich. Aber ich bin müde, die Nächte sind ein Graus, Schlafstörungen vom allerfeinsten...

aber ich schaff das, bin halt einfach nur müüüüde.


Liebe Grüße
auf ein bis Morgen icon_cool.gif
Verfasst am: 11.06.2019 21:59
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01.06.2019
Rauchfrei seit: 1265 Tagen
Beiträge: 197
Mach weiter so!!!

Du schaffst das!!!

Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 11.06.2019 22:33
Quasimodi
Dabei seit: 09.04.2019
Rauchfrei seit: 61 Tagen
Beiträge: 132
Hallo Anja,

Super, wie du deinen Weg gehst. Schlafprobleme begleiten mich immer noch, aber nicht mehr jede Nacht und nicht mehr so intensiv. Zu deiner Frage zu den Entspannungs-Zigaretten wollte ich noch etwas schreiben.
Erstens musste ich mir klar machen, dass die Zigarette selbst keineswegs Entspannung bringt, sondern ich mich schlichtweg über Jahre darauf konditioniert habe, dass Zigarette und Entspannung zusammen gehört. Dabei ist die Zigarette an sich nicht beruhigend und entspannend sondern anregend und pulssteigernd.
Zweitens (und da hatte ich einen großen Fehler gemacht) musste ich erkennen, dass ich nicht Rauchen muss um eine Rechtfertigung für eine Pause zu haben UND dass Pausen streichen nach dem Rauchstopp eine ganz schlechte Idee ist. Bei mir gibt es für Pausen nun verschiedene Alternativstrategien je nach aktuellem Bedürfnis: kurze geführte Meditation (da habe ich mir mit einer App den Einstieg erleichtert), kurze Sportübungen oder Dehnübungen, bewusstes Musik hören, Atemübungen, ein Zentangle zeichnen oder verfeinern, bewusst eine Tasse Kaffee oder Tee trinken, etc...

Ich habe mir eine ganze Liste erstellt mit Möglichkeiten kurze Auszeiten rauchfrei zu gestalten. Ein Aufgabenglas war für mich nicht nötig, ich bin eh jemand, dem immer etwas zu tun einfällt, der schwer mal abschaltet. Für mich war wichtig mir auch ohne Zigarette bewusst Auszeiten zu nehmen und diese hilfreich zu gestalten.

Wie hast du die ersten rauchfreien Tage bewusst entspannt?

Weiter so, ich hoffe die Nacht ist für dich erholsamer,
Quasi
Verfasst am: 12.06.2019 11:52
scubagirl
Dabei seit: 10.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 2
Hallo Anja,

ja du hast vollkommen Recht, der liebe Schlaf ist bei mir auch gestört. Ich kann dich sehr gut verstehen.
Mir hilft es wenn ich dann einfach einen Schluck trinke, mich wieder gemütlich hinlege und meinen "Wunsch" weiter Träume. butterfly.gif
Tagsüber hab ich da schon eher Schwierigkeiten, mich bringen die kleinsten Dinge völlig aus dem Konzept und ich könnte sofort losheulen. icon_cry.gif
Am Abend lasse ich den Tag dann nochmal durch den Kopf gehen und merke wie stark ich bin das ich so wunderbar verzichten kann.
Mal sehen wie nächsten Tage und Wochen werden, kann ja nur einfacher werden... icon_biggrin.gif

WEITER SO!
Verfasst am: 12.06.2019 21:57
Anja.S
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 24
Einen wunderschönen guten Abend icon_smile.gif

ladybug.png

Wow. heute ist mein 4 ter Tag Rauchfrei. Holla die Waldfee.
So nah, wie ich mir selbst momentan bin, war ich schon sehr sehr lang nicht mehr. Das letzte mal wo ich versuchte Aufzuhören, war ich stets auf Flucht oder Kampf aus, ich war innerlich wie erstarrt.
Diesesmal bin ich total fließend in mir. Ich erlebe mich auf eine ganz andere Art und Weise. Ich fahre nun Abends, nachdem die Kinder im Bett sind, Fahrrad. Heute hatten wir Elternstammtisch vom Kindergarten, also fuhr ich eine dreiviertel Stunde eher los und fuhr einfach drauf los. Ich muss schon sagen, meine Puste ist schon eine ganz andere. Es fühlt sich so frei im Brustkorb an. Nicht mehr so eingeengt. Ich muss mich nicht auf die Luft konzrntrieren die immer weniger wird, sondern kann mich vollends auf die angespannte Muskelgruppe konzentrieren icon_lol.gif

Ja, es stimmt tatsächlich, die Ruhezigarette, war meistens eine Art Ausrede, warum ich mich nun hinsetze,..eine Art Rechtfertigung. Ich lerne nun, mich hin zu setzen und nichts zu tun. Noch nicht mal mehr, Rauchen. Ich kombiniere es mit *trinken*. Da ich seit dem Rauchstopp enorm viel Trinke. Das habe ich früher so nicht hinbekommen, bin ein notorischer zu wenig Trinker. Aber nun schaffe ich meine 3-4 Liter icon_smile.gif
Dafür gehe ich aber auch aller Furz Nase Lang pippi machen.
Mir fällt plötzlich auf, wie wenige in meinem Umfeld tatsächlich rauchen. Heute waren 20 Frauen auf dem Stammtisch,...keine rauchte. Bei mir auf der Arbeitsstelle sind 16 Frauen, nur eine einzige raucht, die 18 Jährige Azubine. Also muss ich mich garnicht als Außenseiter fühlen *g

Ich habe plötzlich mehr Zeit, das fällt mir auf. Das genieße ich, denn ich war immer diejeniger die schimpfte, dass ich zuwenig Zeit habe. Jetzt habe ich sie, und kann sie Sinnvoll nutzen. Mit Ausruhen oder etwas Sinnvolles tun!
Meine weißen Flecken an den Waden gehen langsam zurück. Auf Arbeit stehe ich viel, somit ist die Problematik sowieso verschärft. Aber sie sehen schon besser aus. Meine Nasenschleimhaut braucht wohl noch etwas, immernoch sehr trocken. Mein Blutdruck normalisiert sich wieder langsam. Heute ein Wert von 90 / 58 Puls 68, mit diesen Werten bin ich auch nicht müde oder kaputt, eher in Ruhe in mir selbst. Jeder hat ja so seine Wohlfühlwerte.

Ach, ein ganz wichtiger Punkt, den ich sehr beachtlich finde. Ich friere NICHT mehr. Ich bin ein Mensch, der enorm viel friert. Ständig ist mir kalt, kaum steht irgendwo das Fenster auf und es ist nur ein kleiner Zug, ....dann friert es mich. Das ist weg, ich spüre eine innerliche Wärme. Die finde ich toll!

So, nun habe ich erstmal mein Roman fertig geschrieben.
Zu späterer Stunde, werde ich euch mal besuchen, finde das so lieb, dass ihr mir schreibt in meinem Wohnzimmer *g

Einen wundervollen Abend,
de staunende Anja
flower.png
Verfasst am: 12.06.2019 22:08
Fohlenmama
Dabei seit: 05.06.2019
Rauchfrei seit: 14 Tagen
Beiträge: 19
Hallo Anja,

herzlichen Glückwunsch zu Tag 4.

So wie Du habe ich auch mein neues Ich wahrgenommen.
Ich fahre täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und da fehlte mir sehr oft die Puste. Auch wenn es nur kurze Strecken sind, ich hatte bisher ganz schön zu kämpfen.

Auch die neu gewonnene Freizeit war mir auf einmal bewusst. Ich verlebe diese neue Freizeit jetzt intensiver mit meinen 3 Katzen, was die teilweise genießen aber teilweise auch nicht lustig finden.

Ich habe jetzt eine Woche geschafft und ich bin so stolz auf das Duchhaltevermögen.

Hast Du Dir schon das rauchfrei Starterpaket bestellt? Ich habe meines heute erst bekommen, weil ich es etwas später erst bestellt habe. Es sind sehr viele interessante Dinge drin.

Wünsche Dir noch einen schönen rauchfreier Abend.

Lg Fohlenmama

Verfasst am: 13.06.2019 07:50
Demado
Dabei seit: 14.05.2019
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 45
Guten Morgen Anja,
Du nennst die Stimme Suchti? Vielleicht eine gute Idee die zu personifizieren. Ich denke mir noch nen Namen aus. Vielleicht Richtung Horst oder Gnomi oder ...

Anja, viel Erfolg heute an Tag fünf Dir. Ich folge Dir, versprochen und Handreich icon_smile.gif
Heute rauchen wir nicht.
Liebe Grüße Rajia