Dringend Motivatoren gesucht


Verfasst am: 08.09.2019 13:24
BesuchvomKlabauterAki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1610 Tagen
Beiträge: 2459
Hallo Maria ,
Es gibt Tage da wäre man besser im Bett geblieben ist Leider so ,Diese Tage hatten wir aber auch als Raucher wenn wir mal Ehrlich sind .Da Pumpt die Blöde Waschmaschine nicht mehr ab und der Kaffeefilter läuft über lasses Tropft auf den Boden den man Grade vorher noch gesäubert hatte .Ja ist zum Mäusemelken wenn die nicht nur so Klein Wären die Mäuse ....
Es Wird besser werden bestimmt Vielen ging es so wie Dir ja mir auch man ist innerlich auf hundert oder schon im RotenBereich und dann kommt noch was und Legt nach ...
Das könnte Dir was Helfen schau mal selbst .

Hilfe bei Entzugserscheinungen
Ihr Körper hat sich im Laufe Ihrer Zeit als Raucherin oder Raucher an die regelmäßige Zufuhr von Nikotin gewöhnt.
Wenn Sie nun mit dem Rauchen aufhören und Ihrem Körper kein Nikotin mehr zuführen, müssen Sie zunächst mit Entzugserscheinungen rechnen. Dazu können starkes Rauchverlangen, Nervosität, Aggressivität, Schlafstörungen, gesteigerter Appetit und schlechte oder depressive Stimmung zählen.

Vielleicht leiden Sie nur ein paar Tage unter geringen Entzugserscheinungen. Einige Aussteigende verspüren so gut wie keine Symptome. Bei anderen dauert es länger und der Entzug ist deutlich spürbarer.

Wie intensiv die Symptome auch ausfallen – Sie können sich sicher sein, dass sie nach sieben bis zehn Tagen stark abgeschwächt sind und spätestens nach einigen Wochen verschwinden. Außerdem haben Sie viele Möglichkeiten, die Entzugserscheinungen zu bekämpfen.

Ein grundsätzlicher Tipp vorweg: Gegen alle hier aufgezählten Entzugserscheinungen hilft Sport oder Bewegung.
Dies zeigen die Erfahrungen vieler Menschen und konnte auch in Studien nachgewiesen werden.[1] Mehr Informationen finden Sie unter Ausreichend bewegen.

Erhöhte Reizbarkeit und Frustration
Informieren Sie Ihr persönliches Umfeld und bitten Sie um Verständnis.
Treiben Sie Sport. Hier können Sie sich „abreagieren“ und schütten Glückshormone aus.
Erlernen Sie eine Entspannungsübung, die Sie regelmäßig durchführen können.
Müdigkeit und Abgespanntheit
Gönnen Sie sich in der nächsten Zeit etwas mehr Schlaf.
Machen Sie kleine Pausen an der frischen Luft oder zumindest am offenen Fenster.
Auch hier hilft Bewegung und Entspannung. Machen Sie zum Beispiel einen Spaziergang und legen sich danach in die Badewanne.
Starkes Rauchverlangen
Lenken Sie sich ab und vermeiden Sie typische Rauchsituationen.
Bewegung, Bewegung, Bewegung: Bauen Sie mehrere leichte Trainingseinheiten in Ihre Woche ein. Selbst kurze Spaziergänge helfen schon gegen das Verlangen.
Trinken Sie einen Schluck Wasser oder putzen Sie die Zähne.
Gesteigerter Appetit
Trinken Sie viel.
Halten Sie Rohkost und Obst bereit.
Kauen Sie Kaugummi oder lutschen Sie (zum Beispiel zuckerfreie) Bonbons.
Lassen Sie ein Stück Zartbitterschokolade genüsslich im Mund zergehen.
Genießen Sie Ihr Essen immer ganz bewusst.
Bewegung unterstützt Sie dabei, nach einem Rauchstopp nicht zuzunehmen oder eine Gewichtszunahme im Zaum zu halten.
Katzenjammer und schlechte Laune
Gehen Sie einer Tätigkeit nach, die Ihnen Spaß macht. Gönnen Sie sich Gelassenheit, gerade jetzt.
Reden Sie mit jemandem über Ihren Stress mit dem „Nichtmehrrauchen“. Suchen Sie sich eine Vertrauensperson. Vielleicht kennen Sie jemanden, die oder der auch schon einen Rauchstopp hinter sich hat.
Begeben Sie sich in Gesellschaft.
Im Chat und im Forum finden Sie (fast) immer ein offenes Ohr.

Ich Wünsche Dir Trotzdem einen schönen Nachmittag und Gute Besserung . VG Hansflowerblue.png
Verfasst am: 08.09.2019 14:04
Bela_63
Dabei seit: 23.07.2019
Rauchfrei seit: 57 Tagen
Beiträge: 225
Liebe Maria,

durchhalten bis es vorbei ist, hilft alles nix.banghead.gif . Danach fühlst du dich dann aber stärker als vorher. Das ist so gefuehle_smilie_0236.gif

penguin.gif
Der ist auch noch für dich da.
Heut rauchen wir nicht!
Grüße
Bela
Verfasst am: 08.09.2019 19:25
May-BY
Themenersteller
Dabei seit: 05.08.2019
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 84
Hallo meine Lieben,
bin so froh, dass es euch gibt. Wahrscheinlich
hätte ich schon aufgegeben. Hier gibt es niemanden,
der mich aufbaut. Im Gegenteil jeder hat seine
eigenen Problemchen.
Mein Mann hat das noch ned mal gespannt.
Hat zumindest noch kein Wort gesagt.
Dabei ist der Nichtraucher, wie alle meine
Kinder u. Ehepartner.
Nur eine Schwiegertochter hat was mitbekommen
und findet es super.
Ansonsten kam nix, dafür dass jahrelang gemosert
wurde, es stinkt, es is ungesund... Bla, Bla, bla
Dann hol dir mal schön Motivation aus dem
interessenlosen Haufen.
Darum seid ihr meine Rauchfrei Familie,
ich schätze euch so sehr. Wertvoll, aufbauende,
liebevolle Worte, Tipps und Ratschläge.
Vielen lieben Dank an alle
Liebe Grüße Maria
Heute rauchen wir nicht!!!!!
Verfasst am: 08.09.2019 21:51
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 1048
Liebe Maria,

Und deine Familie hier ist stolz auf dich
heart.png
Nicht ärgern, mein Mann hat auch erst nach einer Woche mitbekommen, dass ich nicht mehr rauche.

Sei du auch stolz auf dich. Ich bin stolz auf dich Smile_Umarmung.gif

Lg Rita flowers.png
Verfasst am: 10.09.2019 21:49
Peggm
Dabei seit: 27.10.2018
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 79
Hallo liebe Maria,

Du hast nun schon fast den ersten Monat überstanden.
Und das machst du doch super.
Ich bin am Anfang in ne leichte depressive Phase gerutscht.
Hätte nur heulen können. Wollte auch immer so viel Lob von den
allen anderen hören. Doch die Wahrheit ist. Anerkennung bekommst
du nur von uns, weil wir wissen wie scheisse schwer das ist und ...
was noch wichtiger ist... von dir selber.
Ich hab dann einfach in die Runde geschrien. " ich geb einen aus auf
100 Tage rauchfrei".
Auch jetzt noch überkommen mich Tage wo es mir tatsächlich fehlt.
Ich stecke voll im mutterblues. Früher hätte ich gesagt. Cool alle raus,
jetzt bin ich alleine und kann rücksichtslos qualmen.
Jetzt so ein Wechsel zwischen heulen und sauer sein. Und noch wärend
ich drüber nachdenke, kommt im Fernsehen eine Frau die alleine lebt und
COPD hat und sich die Lunge raushustet, 3 mal am Tag inhalieren muss und trotzdem
weiter qualmt. (Hätte ich wahrscheinlich auch früher getan). Da denkst du in diesem
Moment nur...alles richtig gemacht.
Bleib dran. Heute rauchen wir nicht....
LG Peggy
Verfasst am: 10.09.2019 23:48
May-BY
Themenersteller
Dabei seit: 05.08.2019
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 84
Liebe Peggy,
vielen Dank für deine aufbauenden Worte, befinde
mich voll in der Depri-Phase.
Wollte ansich nix im Forum schreiben, hab
mich jetzt grad vorm Bett gehen so geärgert
komm mir vor, wie der letzte Depp.
Umso glücklicher bin ich, wenn man sich doch
mit Gleichgesinnten austauschen kann.
Tu mich auch extrem hart, trotz dass schon
paar Wochen vergangen sind.
Mir geht es auch so gesundheitlich ned besonders.
Aber Rauchen geht gar ned.
Ich muss da durch egal, brauch auch Keine
Beweihräucherung von irgend jemand hier.
Hab euch meine große Familie, dass ist soviel
mehr wert.
Heute rauchen wir nicht u. morgen sowieso nicht!
Allen eine gute Nacht.
Liebe Grüße Maria
ladybug.png
heart.png
screensaver.png
Verfasst am: 11.09.2019 12:45
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 373 Tagen
Beiträge: 1058
Salü Maria

gratuliere Dir zu vier Wochen. Hoffe es geht Dir ein wenig besser. Solche Stimmungen muss man verarbeiten. Das dauert wie Alles seine Zeit. Wie Du schreibst, hilft Dir hier Jede/r gerne. Liebe Grüsse baldso
Verfasst am: 11.09.2019 14:02
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 567 Tagen
Beiträge: 356
Hallo Maria,
meinen Glückwunsch zu 4 Wochen rauchfrei. Da hast du schon prima durchgehalten. Dass die Umgebung im RL nicht viel Notiz davon nimmt habe ich schon oft gelesen und wenn ich mir es überlege ist es bei mir nur die Frau meines Vetters die mich frägt wenn wir uns (nicht so oft) sehen: du rauchst doch nicht wieder? - nein - gut! Die Anderen haben es zur Kenntnis genommen. Manche mit "das wurde auch Zeit" kommentiert. Und das war es dann auch schon. Aber das ist mir ziemlich wurscht weil ich das für mich gemacht habe und nicht für die Anderen. Ich denke es wird noch etwas dauern und dann wirst du das genau so sehen können. Ich wünsche dir weiterhin einen guten Willen, Achtsamkeit und Sturheit.
Heute rauchen wir nicht!
LG Bolando icon_razz.gif
Verfasst am: 11.09.2019 14:16
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 1048
Liebe Maria,

Glückwunsch zu 4 Wochen
flower.pngflowerorange.png

Im RL wird die Rauchfreiheit nicht so wichtig genommen. Entweder sind es Raucher, die wollen von Nichtrauchen nichts wissen, oder es sind Nichtraucher, die gar nicht verstehen, dass es ein Problem sein könnte, das Rauchen wieder einzustellen. Vielleicht verlangen wir zu viel von unserem Umfeld icon_rolleyes.gif

Da ich noch sehr gut weiß, wie schwer mir die ersten 4 Wochen fielen, gratuliere ich dir um so
heart.pnglicher zu deinen 4 Wochen.

Unser Körper muss sich umstellen, gib ihm die Zeit, die er braucht. Das meiste stellt sich von alleine wieder um.

LG Rita flowers.png
Verfasst am: 11.09.2019 15:00
Shania
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 24 Tagen
Beiträge: 41
Hallo May By,

und ich dachte schon ich bin die Einzige, der es so geht. Bei mir im Umfeld habens auch alle immer gemeckert, dass ich aufhören soll. Mein Mann schüttelt nur den Kopf wenn ich sage, dass es mir schlecht geht. Er ist der Meinung nach 2 Wochen ist ja alles schon vorbei. Wenn ich mal genervt reagiere bekomm ich gleich die Breitseite retour Egal von wem denn ich soll ja aufhören aber bitte doch still und leise. Hab noch ne 2 Jährige Tochter, die genau jetzt in der sogenannten Trotzphase angekommen ist. Mein Mann geht ab nächster Woche wieder 3xdie Woche in die Abendschule für die nächsten 2 Jahre. Bin gespannt wie das wird.

Ich muss dir wirklich zustimmen. Ich bin auch sehr froh über diese Gemeinschaft hier.

Fühl dich gedrückt und sei ganz stolz auf 28 Tage Rauchfrei. Genau wie alle andren hier.

gefuehle_smilie_0236.gif

Liebe Grüße

Sabrina

Verfasst am: 11.09.2019 19:36
w.fisch
Dabei seit: 10.04.2019
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 1150
Moin Maria,
heute bist du schon 4 Wochen rauchfrei, herzlichen Glückwunsch dazu, ich weiß noch genau, wie schwer die erste Zeit ist gegenüber jetzt!
Wir Tanzende_Pinguine.png watscheln schön weiter rauchfrei durchs Leben, es ist richtig gut so für mich (ich kann zwar nicht besser/anders riechen oder schmecken als vorher icon_eek.gif es fühlt sich trotzdem richtig und gut an).
Montag habe ich mit 5 Rauchern und 1 Nichtraucher draußen gesessen und gegessen, die armen icon_evil.gif haben vorher und nachher geraucht, sie mussten einfach und ich habe nur gedacht, wie gut, du nicht mehr.
Heute rauchen wir nicht, viele Grüße
Inessweetpea.gif
Verfasst am: 11.09.2019 20:54
Peggm
Dabei seit: 27.10.2018
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 79
Liebe Maria.

Alles gute zu deinen ersten 4 Wochen. Die erste Zeit ist
echt beschissen. Kann man auch nicht schön reden.
Aber 4 Wochen ohne Rauch, du kannst dir schon mal auf die Schultern
klopfen.
Ich hab auch lange zu kämpfen gehabt. Ich hatte zwischenzeitlich
echt Angst das der Gemütsustand für immer bleibt. Viele sagen ja
das man sich vom Wesen ändert. Aber wenn ich so zurückschauen war ich auch
gereizt als ich noch rauchte und das mehrmals am Tag weil der
Nikotinentzug jede Stunde neu da war.
Aber glaub mir , es kommt die Zeit wo du einfach glücklich bist.
Auch du sollst Gast in der Keksdose sein.
Vielleicht solltest du öfter hier schreiben. Mir hat es geholfen.
Heute rauchen wir auf jeden Fall nicht.
LG Peggy Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 11.09.2019 22:00
May-BY
Themenersteller
Dabei seit: 05.08.2019
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 84
Vielen, vielen Dank meine Lieben. Bin total
überwältigt von sovielen Glückwünschen u.
Zu Sprüchen.
Ihr seid einfach die Besten. Vor einem Monat,
wenn mir das einer gesagt hät, was für ein
gigantisches Forum mit ganz lieben Menschen.,
die alle bemüht sind, so viel wie möglich von
diesem ekelhaften Kraut wegzubringen.
Ziehe vor allen meinen Hut.
Ich werde weiter versuchen rauchfrei zu
bleiben und bin für jede Hilfe dankbar.
Viele liebe Grüße und gute Nacht
Maria

heart.png heart.png
heart.png

heart.png
Geraucht wird nicht
Verfasst am: 13.09.2019 15:20
KingArthur
Dabei seit: 11.09.2019
Rauchfrei seit: 6 Tagen
Beiträge: 24
Liebe Maria, ja genau deshalb habe ich mich hier angemeldet. Ich bin auch sehr froh darüber und habe auch schon bemerkt, dass man hier mit über die Hürden getragen wird. Ich gratuliere ganz herzlich zu


30 Tagen


Wow ein ganzer Monat.


Arthur
Verfasst am: 13.09.2019 16:19
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 29 Tagen
Beiträge: 153
Liebe Maria....
Habe mir gerade deine erste Nachricht in deinem Wohnzimmer angeschaut, starke raucherin seit 35 Jahren noch nie richtig aufgehört und nun:heart.png
heart.png
heart.png
30 Tage ohne kippe

Du bist spitze in 6 Tagen hab ich es hoffentlich auch geschafft
Ich feiere Dich congratchamp.gif
Verfasst am: 13.09.2019 16:25
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 1048
Danke King Arthur, ich hätte es fast übersehen icon_redface.gif

Liebe Maria,

Glückwunsch zu 30 Tagen

flower.pngflowerorange.png

Du machst das ganz toll, bleib weiterhin stur und stark Smile_Umarmung.gif

LG Rita flowers.png
Verfasst am: 13.09.2019 23:17
May-BY
Themenersteller
Dabei seit: 05.08.2019
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 84
Meine Lieben,
vielen Dank für die netten Zeilen, es tut so gut,
wenn man mit so netten Leuten kommunizieren kann.
Es ist soviel wert.
Für mich ist das Forum zum Lebenselexier geworden.
Immer, wenn ich nimmer weiter weiß schau ich
vorbei u. mach mich schlau, was die anderen so
tun, gibt immer wieder neue Tipps u. Ratschläge, die
man ausprobieren kann.
Meistens is dann die bescheidene Phase einigermaßen
überstanden und ich kann weiter arbeiten.
Wünsch euch ein ganz starkes Wochenende, wenn
möglich ohne den Nikotinteufelchen.png
u. icon_evil.gif
Heute hab ich nicht geraucht.
Morgen rauche ich auch nicht.
Gute Nacht an all meine Lieben, haltet durch,
seid stark, wir packen das
Liebe Grüße Maria
screensaver.png
sleep.png





Verfasst am: 13.09.2019 23:38
Bela_63
Dabei seit: 23.07.2019
Rauchfrei seit: 57 Tagen
Beiträge: 225
Gute Nacht Maria,
du darfst echt stolz auf dich sein, 30 Tage, das ist schon eine Hausnummer gefuehle_smilie_0236.gif
Gönn dir dieses Wochenende doch auch mal wieder etwas richtig schönes nur für dich. Das hast du dir verdient!

gift.png

Da ist es schon drin, aufmachen musst du es selbst Riesengrinser.gif
Ganz lieben Gruß
Bela
Verfasst am: 14.09.2019 06:48
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 1048
Guten Morgen liebe Maria,

Ich wünsche dir einen schönen Tag mit wenig Arbeit und viel Positivem.

sun.gif
Lg Rita
Verfasst am: 14.09.2019 08:04
Klicker
Dabei seit: 05.11.2017
Rauchfrei seit: 582 Tagen
Beiträge: 1439
Liebe Maria,

Klasse beschreitest Du Deinen Weg und heute bist Du schon

fireworksblue.png

Einen

ganzen

laaaaaangen

Monat

rauchfrei!!!


fireworksblue.png

Du hast Dir ja schon so einiges an Techniken angeeignet um die Schmachter zu überstehen. Super! Ja, Ablenkung hat mir seinerzeit auch immer am besten geholfen. Und das gute Gefühl endlich einmal Verantwortung für mich übernommen zu haben. Das war eigentlich das grösste - zu merken, ich kann etwas, das ich mir erst einmal nicht zugetraut habe, ich mache da etwas - nur für mich... Mal nur für sich da zu sein, setzt eine Menge Energie frei um einfach weiter zu machen. Du arbeitest an etwas gutem und da darf auch eine gesunde Portion an Egoismus an den Tag gelegt werden.
Genau, Deine Mantras sind auch wichtig. Heute wird nicht geraucht. (Wozu auch, ist doch so viiiiiiel schöner)

Alles Liebe,

Klicker