Endlich gestartet


Verfasst am: 30.08.2019 15:14
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
Hallo Ihr Lieben!

Mein Name ist Sabrina und ich bin heute den 5ten Tag Rauchfrei. Ich habe von heute auf morgen aufgehört und meinen Mann gebeten, alle Raucherutensilien wegzuräumen. Gesagt getan. Entzugserscheinungen habe ich eigentlich nur Schlafprobleme und den Guster.

Jetzt meine Frage an euch: Muss ich an dem Programm hier teilnehmen oder ist es freiwillig? Ich hab mich hier angemeldet, um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

An diejenigen die bereits weiter im Kampf gegen das kleine Schmachtteufelchen sind: Wie lange habt ihr gebraucht, um die früheren Angewohnheiten loszuwerden. Ich merke bei mir jetzt nämlich erst richtig, wie viel ich mir angesteckt habe aus Langeweile....Wahnsinn...
Im Moment kämpfe ich nämlich gar nicht so mit dem Guster sondern mit den Gedankengängen die ich habe wie z.B.:
Ahh, jetzt habe ich einiges geschafft, jetzt kann ich eine Rauchen gehen..., oder wenn ich mal 2 Minuten nichts zu tun habe schaltet mein Kopf automatisch auf Pausemodus um und ich gehe im Gedanken mit meinem Käffchen auf die Terasse um eime zu Rauchen...

Wie geht ihr damit um? Habt ihr Tipps für mich?

Lg Sabrina icon_biggrin.gif


Verfasst am: 30.08.2019 16:19
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 115 Tagen
Beiträge: 509
Hallo liebe Sabrina ❤️
Herzlichen Glückwunsch zum Start ...
toi toi toi fürs durchhalten....

Mein name ist Sandy , ich habe heute meinen 10 tag....
die ersten tage waren sehr schwer, aber es wird tatsächlich immer leichter.
Ich habe 30 Jahre rauchen hinter mir, eigentlich nur in den Schwangerschaften und stillzeiten nicht geraucht, sonst noch keine nennnenswerten Pausen gehabt, doch nun will ich endlich frei sein, geld sparen, REISEn und vor allem gesund leben.
Ich denke ziele die auch du suchst.... alles Gute für dich :ballonsheart.png
Verfasst am: 31.08.2019 11:20
Rooloo
Dabei seit: 19.08.2019
Beiträge: 1
Moin
Ich kann dir deine Frage wie lange das Teufelchen nervt nicht beantworten.
Ich selber bin jetzt seit 15 Rauch frei.
Aber das Teufelchen wird schon immer leiser und ich hoffe es schweigt bald für immer
Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg du schafst das
Gruß Rooloo
Verfasst am: 31.08.2019 15:45
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Und natürlich auch für die Infos! icon_smile.gif

Morgen hab ich 7 Tage geschafft ! Einerseits stolz, andrerseits denk ich mir, dass ich schon viel weiter sein könnte. Aber jeder fängt irgendwann mal an icon_smile.gif

Danke auch für die Tipps.

Ich wünsche euch viel Kraft und Sturheit.

Lg Sabrina
Verfasst am: 31.08.2019 16:26
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 243 Tagen
Beiträge: 1284
Hallo Sabrina,

Glückwunsch zum Entschluss aufzuhören. Du bist schon bei 6 Tagen gefuehle_smilie_0236.gif

Ich hab auch von heute auf Morgen aufgehört. Ohne Hilfsmittel und nur mit meiner Naivität ausgestattet icon_wink.gif aber das geht. Der Effekt der Belohnung muss neu angelegt werden. Belohne dich mit einem Tee, Kaffee, ein Film, oder etwas was nicht gerade auf den Hüften landet. Bei mir was es z. B. ein Menthol Weingummi zu lutschen. Man muss sich neu programmieren.

Natürlich ist der Entzug bei jedem anders. Bei mir würde ich sagen, ging es deutlich besser nach ca. 2 Wochen. So um die 4. Woche hatte ich Durchhänger. Seitdem habe ich Ruhe.
Aber egal wie es bei dir ist... sei stur, denn manches kannst du nur aushalten.
In den meisten Fällen gilt es die nächsten 10 - 15 Minuten zu überbrücken.

Heute rauchen wir nicht icon_wink.gif

Lg Rita
Verfasst am: 31.08.2019 17:38
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2370 Tagen
Beiträge: 7287
Hallo Sabrina, herzlich Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start. 6 Tage ist ja schon eine ordentliche Leistung. Was hat Dir so im Alltag geholfen, was ist Dein Erfolgsrezept? Auch würde ich gerne wissen, was der Auslöser für die Entscheidung war.

Gegen die Schlafprobleme können Dir. z.B. hochdosierte Dragees mit Baldrian oder so helfen. Gibt da welche, speziell für die Nacht. Auch Teesorten können Dir helfen. Die sind rein pflanzlich.

Um die Launen zu erhalten solltest Du dich ab und zu belohnen, das tut auch der Seele ganz gut.

Jeden Dienstag ist hier von 20-22 Uhr ein Chat, wo Du dich direkt mit anderen Teilnehmen austauschen kannst.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 31.08.2019 19:18
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
Guten Abend Ihr Lieben,

Danke für die vielen Beglückwünschungen! sun-2.png

Als Erfolgsrezept sehe ich bei mir die Ablenkung durch meine 2 Jährige Tochter und viel Kaugummi sowie Kaffee (Was mich ja wundert, da ich früher zum Kaffee eigentlich fast immer geraucht habe[stört mich aber jetzt gerade irgendwie nicht so]) icon_lol.gif Wobei sich die ersten beiden Tage eher mein Mann um unsre Tochter gekümmert hat weil ich eher mit dem Kopf durch die Wand wollte banghead.gif. Ich bin äußerst froh, dass er mir eine so große Stütze ist.

Meine Entscheidung war schon länger getroffen, aber wie das halt nun mal so mir Rauchern ist, gab es natürlich immer Ausreden.... der Zeitpunkt passt nicht, Ich hab noch zu viele Zigaretten zu Hause wäre ja schade darum, usw...
Nächste Ausrede war dann, dass ich zuerst auf E-Zigarette umsteige um es mir "leichter" zu machen. War natürlich um Nachhinein betrachtet ein Schwachsinn zumindest für meine Wenigkeit.

Nach einigen Hin und Her´s hab ich dann Samstag Abend beschlossen ab morgen nicht mehr zu rauchen. Hab mir klar gemacht, dass sich mein Teuferlchen immer wieder eine andere Ausrede suchen wird und ich damit jetzt Schluss mache. Ich werde einfach starten und sollte Ich scheitern werde ich wieder von neuem beginnen. Hab dann vorm zu Bett gehen meine Letzte geraucht und mir das bei jedem Zug nochmal selbst gesagt.

Motivationen habe ich ja zum Glück genug: Geld, Fernreisen, Gesundheit, Gesundheit meiner Mitmenschen, erneuter Kinderwunsch, Vorbildfunktion... Aber am meisten motiviert mich ja der Gedanke, dass ich gern meine Tochter und eventuelle Enkelkinder aufwachsen sehen möchte.

Habt ihr vieleicht noch einen Tipp für mich wie ich nächste Woche ein Treffen mit einer Raucherin überstehe? Sie kommt zu uns und bis jetzt sind wir natürlich immer gemeinsam auf der Terrasse gesessen und haben geraucht. Das Treffen kann ich leider aus verschiedensten Gründen nicht verschieben. icon_frown.gif

Danke für die Tipps gegen die Schlafstörungen icon_smile.gif Dann werde ich es damit mal versuchen gefuehle_smilie_0236.gif

Vielen Dank nochmal fürs rege Antworten gefuehle_smilie_0236.gif Ich habe mich sehr gefreut und entschuldigt meinen kleinen Roman icon_redface.gif

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und ein schönes, entspanntes und vor allem rauchfreies Wochenende icon_wink.gifcoffee.png

Verfasst am: 31.08.2019 19:26
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 243 Tagen
Beiträge: 1284
Hallo Sabrina,

Als meine Freundin mich das erste Mal besucht hat, da hatte ich gerade erst aufgehört.
Da sie meine Freundin ist (übrigens immer noch) hatte sie von sich aus gar keine Zigaretten dabei.

Wenn es dich stört, dass sie raucht, dann sei ehrlich und bitte sie, in deiner Anwesenheit aktuell nicht zu rauchen.
Es ist deine Terrasse und da darfst du nett deinen Wunsch äußern.

Lg Rita
Verfasst am: 31.08.2019 19:38
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
@sosprosse1118 : Jaa das ist leider ein wenig Komplizierter. Meine Freundin will nämlich nicht, dass ich aufhöre, weil sie sonst alleine mit ihren Glimmstängeln da steht. Aber das is ein wenig komplizierter und ich müsste sehr weit ausholen um das zu erklären und das will ich dir/euch nicht antun icon_rolleyes.gificon_biggrin.gif

Ich sag mal soweit, sie ist zwar meine Beste Freundin aber sie würde nie für mich ihre Zigaretten daheim lassen. Meinen letzten Versuch hat sie ja auch damals bereits im Vorfeld schlecht geredet... Ich geh mal soweit und behaupte, dass sie mich einfach nicht als sogenannten Raucherbuddy verlieren möchte und sie selbst einfach noch nicht eingesehen hat, dass das Rauchen einfach unnötig ist -.-

Aber ich werde deinen Tipp beherzigen, dass es ja meine Terrasse ist icon_smile.gif Da hast du nämlich gar nicht so unrecht, ich muss sie ja nicht in meiner Nähe rauchen lassen sondern schick sie zumindest ums Eck wo ich nix seh und scho gar nicht rieche icon_cool.gif

Uiiiiiiii, auf die Reaktion dann bin ich gespannt icon_eek.gif

Ich muss noch kurz sagen, dass ich wirklich froh bin diese Community gefunden zu haben. Hier herrscht reger Austausch und vor allem Verständnis und Unterstützung. Das kenne ich so bis jetzt nur aus diesem Forum icon_smile.gif

Lg Sabrina
Verfasst am: 31.08.2019 19:43
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 243 Tagen
Beiträge: 1284
Liebe Sabrina,

Ich sage es jetzt so, wie ich es denke: wenn sie deine Freundin ist, sollte sie dich unterstützen. ABER icon_wink.gif Raucherfreunde möchten ihre Rauchpartner nicht verlieren. Versteh ich schon.

Aber du darfst schon ein wenig von ihr erwarten als Freundin icon_wink.gif

Lg Rita
Verfasst am: 31.08.2019 19:47
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
Liebe Sosprosse1118 : Danke, ja das stimmt. Es bleibt zu hoffen, dass sie einsichtig ist. Mein Mann meinte auch, dass das kein Problem sein sollte und man dass ja von einer Freundin auch erwarten dürfte. Na man ist gespannt.

Ich hoffe natürlich auf Unterstützung ihrerseits.

Vielen Dank für deine lieben Worte icon_smile.gif

Lg Sabrina
Verfasst am: 01.09.2019 08:22
Valko
Dabei seit: 23.08.2019
Rauchfrei seit: 109 Tagen
Beiträge: 101
Hallo Sabrina,

nach einer langen Zeit als Nichtraucherin habe ich letztes
Jahr wieder angefangen zu rauchen. Ich hatte eine
Brustkrebsdiagnose zu verarbeiten, vor der OP habe ich
wieder aufgehört. Nun habe ich im Mai wieder angefangen,
ich hatte meine erste Mammographie nach der Bestrahlung.
Aber das sind nur Ausreden und sicher kein Grund!
Nun habe ich am 26.08. wieder aufgehört zu rauchen und
hoffe, dass ich es diesmal schaffe.
Die Rauchgewohnheiten ändern, eine andere Belohnung zu
finden, das finde ich sehr schwer.
Außerdem raucht mein Mann, also "Stoff" ist immer vorhanden.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es packst! Wie lange hast Du
schon geraucht?

Viele Grüße, Christiane
Verfasst am: 01.09.2019 08:26
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2370 Tagen
Beiträge: 7287
Hallo Sabrina, ich glaube sogar Deine Freundin hat Verständnis dafür, auch wenn Sie zunächst überrascht sein wird. Wer weiß, vielleicht schließt sie sich Dir ja sogar an, wenn sie sieht wie gut es bei Dir läuft.

Auch ich unternehme gerne und viele Reisen von dem ersparten. Schon der Hammer, wenn man sieht wie viel Geld man so verpufft.

Schönen Sonntag

Andreas
Verfasst am: 01.09.2019 08:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2370 Tagen
Beiträge: 7287
Hallo Christiane, auch Dir ein herzliches Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start.

Wie wäre es, wenn Dur Dir ein eigenes Thema anlegst, Dein Wohnzimmer, Such Dir zunächst eine Rubrik, wie "Ich habe aufgehört". Scrolle in dieser Rubrik dann ganz nach unten, da findest Du einen Butten "Neues Thema". Klicke hier drauf und schon kannst Du starten. Auf diese Art können wir Dich schneller finden und Dir persönliche Tipps und Unterstützung gegeben. Auch kannst Du Dein Startdatum eintragen, indem Du oben Rechts auf Deinem Namen klickst, so gelangst Du in Dein Profil. Gerne helfen wir auch Dir auf Deinem Weg.

Schönen Sonntag

Andreas
Verfasst am: 01.09.2019 08:54
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
@ Valko: Hi, wichtig ist, dass du dran bleibst. Egal wie oft du bereits gestartet hast. Ich bin mir sicher, dass du es schaffen kannst. Wir Alle balloons2.png

Geraucht habe ich die erste mit 8 Jahren. Richtig geraucht habe ich dann mit 14 und ich werd im Oktober 29 also doch schon ne Weile icon_rolleyes.gif Und du?

@Andreas: Ja das hoffe ich, wobei sie davon überzeugt ist, dass es ihr schmeckt und sie gerne raucht. Man wird sehen was kommt. Villeicht ist sie ja wirklich interessiert.

Und ja das liebe Geld...unglaublich was man da vorher freiwillig dafür ausgegeben hat. Ich legs jetzt auf die Seite und gönn mir einmal im Monat ne Kleinigkeit davon. Den Rest spar ich zusammen. Ich will nämlich irgendwann durch Amerika, Japan, Australien und Kanada reisen icon_cool.gif

Lg Sabrina
Verfasst am: 01.09.2019 10:00
Valko
Dabei seit: 23.08.2019
Rauchfrei seit: 109 Tagen
Beiträge: 101
Hallo Sabrina,

hast aber auch früh Deine Raucherkarriere gestartet.
Na, ja ich war 16, dann habe ich geraucht, nur in Schwangerschaften
und Stillzeiten nicht! Bis ich 40 war, dann aufgehört und mit
48 wieder angefangen, dann immer wieder aufgehört und
wieder angefangen, jetzt werde ich 52 und es soll nun endlich
für immer sein...
Leider raucht mein Mann stark, aber ich will mich nicht von
meinem Mann trennen, sondern von den Zigaretten.
Unsere Kinder sind beide Nichtraucher zum Glück, habe die letzten
Monate nie vor ihnen geraucht, aber das ist auch stressig, wenn
man Angst hat erwischt zu werden.

Liebe Grüße, Christiane



[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.2019 um 10:06.]
Verfasst am: 01.09.2019 10:10
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
@Valko: Ja leider, hatte bei uns damals nur solche Vorbilder, kannte es gar nicht anders. Dachte eine Zeitlang, dass es was ganz normales sei. Darum möchte Ich für mein(e) Kind(er) ein gutes Vorbild sein.

Ich verstehe dich. Das Verlangen ist ja stets präsent, auch nach 8 Jahren. Und in gewissen Lebenssituationen dann konsequent Nein zu sagen ist nicht leicht. Ich finde es super, dass du trotz deiner vergangenen Versuche, sowie Krankheit und dass dein Mann raucht, es trotzdem versuchst und natürlich auch schaffen wirst icon_biggrin.gif

Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Und es ist ja wirklich eine Gewohnheit, die es heist zu unterbinden bzw neu zu Programmieren. Dafür viel Sturheit banghead.gif

Heute wird nicht geraucht gefuehle_smilie_0236.gif

Lg Sabrina
Verfasst am: 01.09.2019 10:20
Valko
Dabei seit: 23.08.2019
Rauchfrei seit: 109 Tagen
Beiträge: 101
Hallo Sabrina,

ja wir schaffen das! Rückschläge wird es immer geben, beim Rauchen ist das Suchtzentrum immer vorhanden und sofort bereit wiedereinzusteigen, hat mir mal ein Suchtexperte gesagt.
Also halten wir durch, schönen Sonntag,
Christiane
Verfasst am: 02.09.2019 05:24
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2370 Tagen
Beiträge: 7287
Guten Morgen Sabrina, ich hoffe Du hattest ein entspanntes Wochenende ohne größere Verlockungen.

Das mit Kleinigkeiten zu Belohnung ist genau richtig, es erhält die Moral und tut der Seele gut.

Da hast Du aber ehrgeizige Ziele, Respekt. Ich nutze das ersparte für mehrere kleinere Trips innerhalb Europas und Mittelmeerraum. Die ganzen Reisen wären zu "Raucher-Zeiten" kaum möglich gewesen.

Dir eine eine schöne, neue Woche mit viel Kraft und Sturheit.

Viele Grüße

Andreas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.2019 um 05:24.]
Verfasst am: 02.09.2019 08:14
Shania
Themenersteller
Dabei seit: 30.08.2019
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 96
Guten Morgen!
coffee.png
Ja mein Wochenende war recht entspannt, was mich wundert da ich meine Schwiegereltern besuchen war und der Schwiegerpapa noch Raucher ist. (Hatte bereits mehrere erfolglose Versuche beim Rauchstopp) Hab gleich gesagt, dass ich seit ner Woche rauchfrei bin und daraufhin hat er gleich alles weggeräumt und nicht vor mir geraucht. Er möchte in seinem Urlaub starten und mir folgen icon_biggrin.gif

Meine Freundin hab ich auch heute gleich angerufen und ihr es am Telefon gesagt. Ihr dürfte endlich der Knopf aufgegangen sein. Sie war einverstanden, dass sie nicht auf der Terrasse bzw in meiner Gegenwart raucht. Sie wird aber nicht aufhören und glaubt auch nicht, dass ich es schaffe. icon_frown.gif aber zumindest ist sie einsichtig.

Zwecks Reisen: Die großen Ziele deshalb, weil wir auf unsre Hochzeitsreise auf den Malediven verzichtet haben, weil ich vor einem 10std Flug ohne Rauchen Panik hatte. (Jetzt weiß ich, es ist lächerlich) Für mich war als Raucher klar, ich werde nie die obigen Ziele betrachten können. Und das hat sich jetzt geändert. gefuehle_smilie_0236.gif

Andreas darf ich fragen, hast du nach den voelen rauchfreien Tagen ab und zu noch das Verlangen nach einer Zigarette?

Lg und einen sonnigen und rauchfreien Start in die Woche