Ich bleibe stur!


Verfasst am: 10.12.2019 11:43
GeisRo
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 98 Tagen
Beiträge: 185
100 Tage Rauchfrei = RESPEKT gefuehle_smilie_0236.gif
sun.gif
Gruß
Ronnypenguin.gif
Verfasst am: 20.11.2019 07:22
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 115 Tagen
Beiträge: 509
Guten Morgen

Frischen Kaffee mitgebracht liebes wuffelchencoffee.png
Und nartürlich

Glückwunsch zu 80 Tagen
Ohne qualm

Suuuuuuuper
Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 20.11.2019 07:17
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-tanja
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 1889 Tagen
Beiträge: 1468
Oh man wie toll!!!!!!
Taenzerin.gif, läuft icon_smile.gif
Verfasst am: 19.11.2019 23:23
75AlMa
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 69 Tagen
Beiträge: 93
Hallo Waldwuffel-Chrissy!

Alles Gute zu deinen 80 Tagen ohne Rauch!!! congratchamp.gif
Mir ist gerade so nach Schokokuchen birthdaycake.png. Hoffentlich magst du Schokolade. Allein kann ich den Kuchen nicht aufessen icon_wink.gif

Ich hoffe dir gehts gut und du vermisst das ausbleibende Glücksgefühl nicht mehr so. Oder konntest du vielleicht sogar andere Motivationen finden? Kam das Hochgefühl der 50 rauchfrei-Tage vielleicht nochmal auf?

Liebe Grüße. Alma
Verfasst am: 10.11.2019 15:54
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 459 Tagen
Beiträge: 1492
Salü Chrissy

gratuliere Dir zu 70 Tagen. Du hast diese Sucht erkannt, verpackt und entsorgt. Jetzt geht das Leben weiter. Jeder erlebt das nicht mehr rauchen anders. Du hast jetzt auch viel mehr Zeit für andere Aktivitäten. Ist doch auch etwas.
Leg los.. Liebe Grüsse baldso
Verfasst am: 10.11.2019 09:16
Herbstmeise
Dabei seit: 06.10.2019
Rauchfrei seit: 138 Tagen
Beiträge: 0
Morschen Chrissy
congratchamp.giffireworksblue.png
Gratulation zu 70 sagenhaften freien Tagen.
Feier Dich heute und nehme das Gefühl in die Zukunft mit.
70 ist so ein bißchen wie ein Knackpunkt.
Liebe Grüße Herbstmeise
Verfasst am: 10.11.2019 09:09
Old-Tuppes
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 181 Tagen
Beiträge: 1288
*.:。✿*゚‘゚・✿.。.:**.:。✿*゚’゚・✿.。.:**.:。✿。.:**.:。✿。.:*

Herzlichen Glückwunsch zu 10 Wochen Rauchfreiheit, liebe Waldwuffel

*.:。✿*゚‘゚・✿.。.:**.:。✿*゚’゚・✿.。.:**.:。✿。.:**.:。✿。.:*

champballoongift.png

Ja watt findet hier denn statt?
70 Tage ich bin platt
Datt janze ohne Disziplin?
nä, datt kriecht mehr so nitt hin

Datt kannst mir doch nitt erzählen
wer datt durchsteht dieses Quälen
der hatt wirlich doch in Masse
Disziplin und nun ich fasse

mich nun kurz - denn ich will lobengefuehle_smilie_0236.gif
wejen dieser Zahl da oben
Also werte nette Dame
ich in der Erinn'rung krame

Hochjefühle kamen später
Anfangs ist man "Einzeltäter"Riesengrinser.gif
sammelt mühsam seine Tage
und stellt halt dieselbe Frage

Kommt erst die Dreistelligkeit
ist's bei den meisten dann soweit
Ich komm dann mal in 30 Tagen
wieder um dich hier zu fragen

Wie et iss mit Hochjefühl
dahinter steckt auch watt Kalkül
Weil Kekse sind datt halbe Leben
da solltest du dann reichlich gebenKaputtlachsmile.gif

Datt Janze kriegst de sicher hin
hoch den Kopp un auch datt Kinn
Ich wünsche dir viel Glück dabei
der olle Tuppes war so frei



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.2019 um 09:09.]
Verfasst am: 09.11.2019 10:22
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3049 Tagen
Beiträge: 6604
Liebe Waldwuffel/Chrissy,

du gehst mir nicht mehr aus dem Kopf, seit dem du von den fehlenden Hochgefühlen geschrieben hast. Meine Gedanken dazu: Freilich geht das Leben weiter. Ich bin auch nicht nur glücklich, dazu bin ich mit zu viel Autschereien gesegnet. Aber ich bin oft glücklich. U.A. weil ich rauchfrei bin. Und das wünsche ich dir so sehr, einfach diese Freude

-nicht schlimm Husten zu müssen
-gut zu riechen
-eine glattere HAut zu tragen

Dein einziger, vom Verstand her wahrnehmbarer Genuss ist das Geld. So habe ich dich verstanden. Kannst du auch deine Sinne dafür einsetzen, um die vielen Vorteile wahrzunehmen? denn da hast du vollkommen Recht: alleine mit Disziplin ist auf lange Sicht schwer durchzuhalten. Mit Freude und Genuss dagegen leicht, das ist jedenfalls meine Erfahrung.

Kennst du den Motivationsthread? Vielleicht magst da mal schauen. http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=8507&tx_mmforum_pi1%5Bsword%5D=Motivationsliste#pid507284
Und den Artikel finde ich auch gut. http://www.rauchfrei-info.de/informieren/news/detail/news/die-genussbilanz-verbessern-mit-der-liste-angenehmer-ereignisse/

LG von Andrea, die dir viel sinnliche und sinnmachende Freude am rauchfreien Leben wünscht.


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.2019 um 10:32.]
Verfasst am: 08.11.2019 10:57
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 103 Tagen
Beiträge: 258
Halli hallo hallöle....

champballoongift.png

mir war danach!

Euch einen schönen Tag...
Chrissy
Verfasst am: 01.11.2019 12:54
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 103 Tagen
Beiträge: 258
Hallo Fans des Watschelkumpels...

penguin.gif

Ich habe glatt vergessen meine nächste 0 icon_eek.gif gebührend zu feiern!
60 Tage... Schon wieder 10 Tage um. Die Zeit rast!
Hab ich gar nicht mitbekommen. Schon über 60 Tage ohne Fluppe.
Und? Ich lebe noch. War hart zwischendurch.

Ob ich irgendwann wieder anfangen will? Nein.
Kann ich schon davon sprechen dass ich aufgehört habe? Ich denke schon.

War oft so ... Wenn ich erzählt habe, dass ich aufgehört habe. Wie lange? 3Wochen? Da kann man noch nicht von aufhören reden. Das ist maximal ne Unterbrechung.

Wie lange rauchst jetzt nicht mehr? 6 Wochen??? Quatsch!!!! hast doch zwischendurch garantiert heimlich!
Es sind jetzt 8 Wochen und nein! Ich bin nicht schwach geworden. Habe zwischendurch nicht heimlich.

Aber: Das hier oft verkündete Glücksgefühl gab es nicht. Viele schreiben hier wie toll sich das anfühlt, wie viel besser es einen körperlich geht, was es doch für ein Gewinn ist nicht mehr zu rauchen. Ich merke exakt nichts. So sehr ich auch versuche wenigstens den Placebo-Effekt zu bemühen und mir alles schön zu reden: Ich finde keinen Unterschied. Ich spare Geld. Das ist aktuell die einzige Verbesserung die sich mir logisch erschließt.
Dieses Hochgefühl kam einmal auf: Bei der glatten 50.
Ansonsten: Das Leben geht weiter.

Okay... die Leute die zwischendurch klugscheissen mussten, dass ich spätestens morgen eh schreiend der nächsten Kippe hinterherrenne, sind jetzt entweder ruhig und warten immer noch auf morgen, gucken komisch oder bezeugen Respekt.
Dass mir genau die Klugscheisser dabei geholfen haben weil die bei mir eine trotzige "JETZT-ERST-RECHT"-Stimmung ausgelöst haben steht auf einem anderen Blatt. Okay... Da Kommt doch ein bissel Hochgefühl: Stolz.

Stolz darauf wenigstens einmal dem inneren Schweinehund da lecken zu lassen wo tagsüber die Sonne nicht scheint. Okay... Das ist nur ein Teilsieg. Der Sack hat nur in diesem einen Punkt verloren. (ich glaub der weiß das, oder????)
Oh was hab ich Respekt vor den Leuten die den Schweinehund ständig in seine Schranken verweisen können, mir fehlt da ganz eindeutig Disziplin.

So... schönen Restfeiertag wünscht
Chrissy

Verfasst am: 30.10.2019 01:13
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 833 Tagen
Beiträge: 2588
"Waldwuffel" schrieb:

Hallo ihr Lieben, ....

Ich danke sehr selten an Kippen.
....

Chrissy


.... na - wat 'n Glück Riesengrinser.gif

Allet Jute dia & mein' Glückwunsch zu Deine 59 Tache ohne.... ! valrose.gif
jewünscht
vonne Nomade

P.S. - eindrucksvoll Dein Bericht gefuehle_smilie_0236.gif
Verfasst am: 30.10.2019 00:50
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 103 Tagen
Beiträge: 258
Hallo ihr Lieben,

ich muss mal wieder einen Pieps los werden.

Meine Schlafstörungen haben sich geklärt: Ich war beim Doc, eher wegen der Grippe, die ich im Moment mit mir rum schleppe und effektiv nicht los werde.
Auf jeden Fall ist mein Pensum im Moment halt echt herb:
Meine Tochter braucht viel Mama, mein Mann wünscht sich Zeit, mein Job ist laut, stressig, anstrengend ... und mein kleines Ein-Frau-Unternehmen soll auch anlaufen.
Ich liebe das Fotografieren, es macht mich unglaublich glücklich, wenn meine Kunden vor meinen Bildern sitzen und strahlen oder Tränen in den Augen haben. Das ist es was das Fotografieren ausmacht, Emotionen festhalten: Knipsen kann Jeder. Das ist mein Ausgleich.
Ich muss einfach lernen, Abends vorm ins-Bett-gehen meine Arbeit auf dem Schreibtisch zu lassen.
Deswegen habe ich mir einen Wecker gekauft. Das Handy kommt nicht mehr ins Schlafzimmer. Das war ein Schritt in die richtige Richtung.

Ich muss aber auch sagen dass es jetzt ruhiger wird: Die Homepage ist fertig, das Logo ist fertig, das Desgin der Visitenkarten steht, da muss ich nur noch die Flyer anlehnen. Zur Zeit ist das Wetter mies, was die Outdoor-Fotografie ziemlich einschränkt, trotz Regencape für Kamera in das auch ein Fotograf passt... Man wird also ausgebremst weniger wegen der Nässe als viel mehr wegen der Temperaturen. Im Sommer macht so was wesentlich mehr Spaß.

Das Rauchen ist immer weniger Thema. Ich danke sehr selten an Kippen. Meistens fällt es mir wieder ein, wenn mich Kunden fragen, wie es läuft oder wenn ich mir überlege und wie viele Blätter von meinem Rauchfrei-Kalender abzureißen sind. Dann muss ich erst mal nachzählen und ärgere mich, dass ich schon wieder 3-4-5 Blätter auf einmal abreiße, nehme mir vor am nächsten Tag dran zu denken und vergesse es doch.

So... Ich hatte heute Spätschicht, deswegen bin ich auch noch wach.

Nachtiiiiiiiii
Chrissy

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.2019 um 00:51.]
Verfasst am: 27.10.2019 18:28
75AlMa
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 69 Tagen
Beiträge: 93
Hallo Waldwuffel!

Wie geht es dir? Konnte der Arzr dir bei deinen Schlafstörungen helfen? Konnte er die Ursache herausfinden? Oder hast du vielleicht etwas gefunden, wie du besser/länger schläfst? Ich hoffe es so sehr für dich! Trotz Müdigkeit nicht schlafen zu können ist echt fies. Ich hatte das damals während der Schwangerschaft eine Zeit lang.

Wie geht es dir sonst so? Denkst du noch oft ans rauchen? Bei mir fühlt es sich häufig an, als sei ich im Herzen schon lange Nichtraucher. Aber es gibt natürlich auch Momente in denen ich denke "jetzt hätte ich gerne eine geraucht, die hätte ich ganz besonders genossen". Dennoch bin ich immer noch überrascht, wie selten ich daran denke und wie schnell der Gedanke dann auch wieder weg ist.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße. Alma.
Verfasst am: 24.10.2019 11:59
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 103 Tagen
Beiträge: 258
Hallo ihr Lieben,

danke für Eure Antworten. Ich muss da glaub ich noch mal tief in mich hineinhören und schauen woran es noch liegen könnte.

Habe aktuell eine viele Baustellen, aber ich will nicht meckern. Ich glaube mir geht es hier noch deutlich besser als vielen Anderen. Nachher habe ich einen Termin beim Arzt, dann sehen wir weiter.

Lieben Gruß
Waldwuffel
Verfasst am: 23.10.2019 17:04
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3049 Tagen
Beiträge: 6604
Liebe Waldwuffel,

zu deiner Frage: das ist immer so eine Sache mit dem Zuschreiben von Symptomen auf den Rauchstopp. Sieben Wochen sind noch keine so sehr lange Zeit als dass in deinem speziellen FAll nicht nochmal Symptome auftauchen könnten, aber in der Regel müsstest du jetzt schon frei sein von Entzugssymptomen. Genaueres und zuverlässigeres kann dir da nur ein Arzt sagen. Wenn das länger anhält, würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall mal mit einem Doc reden. Daufi übrigens hat sehr lange Zeit nach ihrem Rauchstopp unter Schlafstörungen gelitten. Vielleicht magst du auch mal sie fragen? http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=2254

Ich darf dir ja keine medizinischen Ratschläge geben und kenne mich auch nicht besonders gut aus, aber bei dir tippe ich persönlich ja nach deiner Beschreibung auf zu viel Arbeit/Stress, auf Reizüberflutung und zu viel Input. Wie bringst du dich denn in einen entspannten Zustand vor dem Ins-Bett-gehen?

Ich hoffe so sehr auf Besserung für dich, Schlafmangel ist echt ätzend.

Danke dir übrigens für deine lieben Zeilen in einem meiner Wohnzimmer. Bist eine ganz eine Liebe.

Gute Besserung und schreibe uns wieder, wie es dir geht.

LG Andrea

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.2019 um 17:06.]
Verfasst am: 23.10.2019 11:37
Panini
Dabei seit: 12.04.2019
Rauchfrei seit: 41 Tagen
Beiträge: 237
Liebe Waldwuffel,

ich danke Dir für Deinen Besuch bei mir. Smile_Umarmung.gif

Momentan bin ich noch immer stark rückfallgefährdet, ganz ehrlich. So oft ganz kurz davor, umzukippen.

Es passieren auch unmöglich viele Dinge gerade um mich herum, die mich stressen, also nicht nur negativ stressen, sondern auch durchaus positiv oder neutral eben....

Gerade lese ich von Deinen Schlafproblemen. Ich denke, dass es nichts direkt mit dem Rauchstopp zu tun hat. Also zumindest nicht mit dem Entzug, denn der müsste ja durch sein. Schlafstörungen kommen leider so oft vor, es gibt viele Betroffene und genau so viele Tipps.

Was mir hilft ist Entspannungsmusik oder Meditationen oder auch Hypnosen, die es im Internet auf dem großen Video-Kanal kostenlos gibt. Das entspannt so sehr, dass ich schnell einschlafe. Was auch hilft ist, sich nicht zu sehr zu stressen, loszulassen und eben das Licht anzumachen und zu lesen, dann werden die Augen wieder müde und man stoppt das Gedankenkarussel, weil man durch das Buch abgelenkt ist.

Es gibt auch gute unterstützende Mittel auf Naturbasis in der Apotheke. Unterschätze die Heilkraft der Kräuter nicht. Es gibt Mischpräparate aus z.B. Hopfen, Baldrian, Lavendel usw. Die sind hochwirksam und machen nicht abhängig.

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir, dass es nur eine Phase ist, die bald vorbei geht.

Liebe Grüße
Panini

Verfasst am: 23.10.2019 11:20
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 103 Tagen
Beiträge: 258
Halöo ihr Lieben,

Ich hab da mal ne Frage:

Ich bin jetzt seit über 50 Tagen rauchfrei. In den ersten 2 Wochen hatte ich zwischendurch Probleme mit dem Schlafen. Das fängt jetzt wieder an: Obwohl ich bis zum Umfallen müde bin, kann ich Abends nicht einschlafen, wache dann regelmässig nachts auf um morgen gegen halb5/5 hellwach aber trozdem wie erschlagen im Bett zu liegen. Ich tigere hier dann 2 Stunden durch die Wohnung. Danach kann ich meistens noch mal 2 Stunden Schlafen. Ich arbeite Teilzeit nur in Spätschichten, wegen meiner Tochter, so dass ich dafür Gott sei Dank die Zeit habe. Aber das ist doch kein Zustand. Ich fühl mich wie vom Bus überrollt.

Kann das immer noch mit dem Rauchstopp zusammenhängen? Ich hatte noch nie Probleme mit dem Schlafen.

Grüßele
Waldwuffel
Verfasst am: 22.10.2019 13:45
Waldwuffel
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 103 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle ihr Lieben,

Zuerst vielen Dank für Eure zahlreichen Besuche und Glückwünsche.
Das fühlt sich echt mal so richtig gut an. Ich fühle mich gebauchpinselt...icon_lol.gif

Smile_Umarmung.gif Antreten zum Gruppenknuddeln!!! Kaputtlachsmile.gif

Mir ist gerade danach.
GrüßeLe

Waldwuffel
Verfasst am: 21.10.2019 23:23
75AlMa
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 69 Tagen
Beiträge: 93
Hallo Chrissy/Waldwuffel!
Schön, dass du mich immer mal wieder besuchst! Danke!
Und heute besuche ich dich mal wieder. ...Um dir zu 50 rauchfreien Tagen zu gratulieren!
fireworks.png
congratchamp.gif
flowerorange.png
Das ist großartig! Du kannst so stolz auf dich sein.
Liebe Grüße. Alma
Verfasst am: 21.10.2019 19:30
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 459 Tagen
Beiträge: 1492
Salü Waldwuffel

gratuliere Dir zu 50 Tagen. Es ist ja nur eine Zahl, aber für Jede/n hat sie eine andere Bedeutung. Sagenhaft finde ich, das Du rauchfrei geblieben bist. Jetzt läuft die Zeit für Dich. Nutze Sie. Liebe Grüsse baldso