Es ist zu schaffen...oder?


Verfasst am: 11.09.2019 09:43
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Hallo an alle! Seit ein paar Tagen lese ich sehr viel auf dieser seite und es hilft mir sehr. Ich bin seit ein paar tagen (heute ist der 5.) rauchfrei. Leider fällt es mir unheimlich schwer.es klingt vielleicht lächerlich, aber es ist als würde gar nichts mehr richtig spass machen. Ausserdem bin ich ziemlich gereizt und grübele oft herum und beneide leute, die nur ein paar zigaretten am tag rauchen und damit ganz gut leben. Ich habe ca.10 am tag geraucht, die letzten jahre aber fast jede einzelne mit schlechtem gewissen. Man könnte meinen ich sollte doch jetzt eigentlich froh sein aber dss bin ich nicht.ich bin genervt und traurig.
Verfasst am: 11.09.2019 11:14
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 1082 Tagen
Beiträge: 3806
Hi Carbonara,

herzlich willkommen in dieser bunten und so hilfreichen Gemeinschaft!
Gemeinschaft.png

Fünf Tage hast Du ja schon geschafft, das ist gut, das willst Du nicht mehr hergeben, oder?icon_razz.gif

Dass es zu schaffen ist, darfst Du mir glauben; ich hab fast 35 Jahre geraucht, es gab mich nur rauchend
im Erwachsenenleben, und guck auf meinen Zählerstand!

Was mich vor allem am Anfang bei der Stange gehalten hat, war Belohnung und nochmal Belohnung!
Nikotin dockt gemeinerweise genau da im Hirn an, und das will ersetzt werden. Momentan fehlt der Belohnungsreiz, was wahrscheinlch mit für Deine miese Stimmung verantwortlich ist.

Alles Gute weiterhin,
Silke
Verfasst am: 11.09.2019 12:28
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Danke für Deine Antwort! Was ich euch fragen wollte: hat jemand erfahrung mit nikotonkaugummis? Ich kaue 2 am tag und möchte sie am wochenende aber" absetzen".
Verfasst am: 11.09.2019 13:20
GeisRo
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 41
Hey, mir geht es auch nicht besser.Aber ich finde zusammen schaffen wir dass.
Wir sind halt noch Süchtige die mitten auf Entzug sind , bei Heroinabhängigen sehen wir den Entzug als NORMAL nur wir ( ich auch) denken es geht Easy.
ich wünsche dir ganz viel Kraft.
Gruß
Verfasst am: 11.09.2019 13:20
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 373 Tagen
Beiträge: 1058
Salü Carbonara

gratuliere Dir zu fünf Tagen. Allein dein Entschluss nicht mehr rauchen finde ich beeindruckend. Am Anfang ist es wirklich hart. Die Lustlosigkeit wird verursacht durch diese Sucht. Du musst diese Leute nicht beneiden, bald einmal werde Dich diese beneiden. Weil Du nicht mehr Raucher bist. Es wird besser. Aber das nützt Dir jetzt auch nicht viel. Halte durch, es lohnt sich. Liebe Grüsse baldso
Verfasst am: 11.09.2019 13:57
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 1082 Tagen
Beiträge: 3806
Hallo nochmal,

ich habe mit Nikotinkaugummis aufgehört, aber sie nicht sehr lang gebraucht.
Die niedrigste Dosierung war das, und anfangs 4 am Tag. Ich hab die immer nur nach Bedarf gekaut und noch vor
Ende der 2. Packung gemerkt, dass ich sie nicht mehr benötige. In der Tasche hatte ich sie noch eine Weile, zur Sicherheit, war aber nicht mehr nötig.
Ich habe die Dinger als gute Hilfe empfunden. Manche bevorzugen den schnellen "Cut" auf Null, das ist Geschmackssache.

Viel Erfolg, ob kauend oder nicht icon_razz.gif
Silke
Verfasst am: 11.09.2019 14:13
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 1545 Tagen
Beiträge: 3533
Hallo, Carbonara Smile_Umarmung.gif
ich habe über 40 Jahre lange 1-2 Päckchen am Tag geraucht. Und es mir, wie auch vor langer Zeit meine Suchttherapeutin, mit Nikotinkaugummis abgewöhnt. Diese sagte immer, das sind Krücken, wenn du sie nicht mehr brauchst, wirfst du sie weg. Wie Silke habe ich die niedrigste Dosierung genommen und von Anfang an nicht mehr als 4 oder 5 am Tag. Nur bei Extrem-Schmacht. Dafür habe ich sie seeeehr lange genommen - allerdings war auch mein Ausstieg voller Rückfälle und zog sich über Jahre hin. Das Absetzen selbst war für mich easy - umgestellt auf normale Kaugummis, die ich inzwischen auch schon jahrelang nicht mehr kaue.
Du siehst, jeder hat da seinen eigenen Weg - meine persönliche Meinung ist, Nikotinersatz lieber etwas länger, der Ausstieg ist hart genug (Verhaltensänderung). Und auch wenn du noch minimal Nikotin zuführst, fallen schon mal die ganzen körperlichen Belastungen durch den Verbrennungsprozess beim Rauchen weg.
Warum sollte man es sich schwerer machen als nötig?
Und bitte arbeite mal im Geiste an deiner Motivation - führ dir alle Vorteile des Nicht-Mehr-Rauchens vor Augen, schreib sie dir auf - letztendlich kommt es darauf an beim Rauchfrei-Bleiben, dass du diese Rauchfreiheit als den Gewinn sehen kannst, der sie ist.
Das wird, du wirst sehen.
Und die Gemeinschaft.png hilft wirklich.
Viel Glück auf dem rauchfreien Weg wünscht dir butterfly.gifClaudiabutterfly.gif
Verfasst am: 11.09.2019 15:49
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Danke für eure ratschläge und aufmunterungen. Meinem mann gehe ich jetzt mal ein bisschen aus dem weg, er hat wenig verständnis für die miese laune und raucht ausserdem.
Verfasst am: 11.09.2019 21:56
Waldwuffel
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 166
Hey Carbonara,

ich habe hier auch Nikotinkaugummis liegen.
Die haben nicht nur einen medizinischen sondern auch einen psychologischen Effekt:
Zu wissen man könnte was gegen den Entzug tun, wenn es zu schlimm wird, man ist den Entzugserscheinungen nicht hilflos ausgeliefert, hat schon den Effekt, dass man deutlich entspannter ist.

Zumindest ist das mein Empfinden. Die Pakung liegt jetzt den 11 Tag hier und es fehlen 3 Kaugummis.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Grüßele
dat Wuffel
Verfasst am: 12.09.2019 22:07
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Hallo zusammen! Ich weiss gar nicht wieviele stunden ich hier im forum schon gelesen habe....hundertmal war es auch schon so, dass ich mir dachte: ach jetzt rauch ich aber eine.nur eine, dann mach ich weiter mit dem aufhören. Aber bisher hat mir das stöbern im forum noch jedesmal über den moment hinweggeholfen. Danke an alle dafür. Mir ist aufgefallen, dass es gut ist, zu dieser jahreszeit aufzuhören. Ich habe immer draussen geraucht, was im sommer schön war, aber schon jetzt muss man sich eine jacke anziehen und dann wirds gleich ein bisschen ungemütlich.vom winter ganz zu schweigen. Was ich noch toll finde: ich habe lange haare und früher habe ich mich oft über den rauchgeruch geärgert. Jetzt duften sie ganz fein
Verfasst am: 12.09.2019 23:01
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 747 Tagen
Beiträge: 2191
Moin Carbonara,

ich weiß nich - hast Du Dich nach den Spaghetti benannt (biste dünn und bleich Kaputtlachsmile.gif ) oder nach dem Ohrwurm.... Riesengrinser.gif
Na, egal - sollte nur zur Auflockerung dienen.... icon_wink.gif

Paar Forumstips:
- das hier ist Dein persönliches Wohnzimmer, wo Du 'ne Art Tagebuch führen kannst, immer mal darüber berichten, wie's Dir geht, was Du fühlst, in welchen Situationen Du Dich wie geschlagen hast
- der "September-Zug 2019" ist 'ne Art Gruppen-WoZi für die September-AufhörerInnen.... gibt's (glaub' ich) seit Monat Juni - weil sich Menschen mit annähernd gleichem Stand oft besser ineinander hineinversetzen können, sich "auf einer Ebene" austauschen etc. - was nicht heißt, daß solche Fossilien wie ich da nich auch mal 'n Kommentar oder Hinweis hinterlassen
- da sich wirklich jede/r über Besuch in seinem Wohnzimmer freut, kannst Du - wenn Du jemandem direkt und persönlich antworten möchtest - dies zwar auch in Deinem oder dem Gruppen-WoZi tun.... damit es die Person aber garantiert erreicht, könntest Du auf das kleine blaue "Profil" unter der Nachricht der-/desjenigen klicken und findest dort "eröffnete Themen"
- gibt es derer mehrere (was nicht oft der Fall ist), ist häufig das jüngste auch das aktuelle WoZi - außer, die Person hat sogenannte Thementhreads eröffnet - wie ich z.B. - mit ein wenig Überlegung oder einfach reinschauen findest Du - an Hand der letzten Nachrichten nämlich - aber ganz schnell das richtige, aktuelle WoZi - jedenfalls, wenn Du bereit bist, diese kleine Aufgabe zu lösen

Falls das jetzt immer noch nicht besonders eingängig war - mein aktuelles WoZi heißt "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!" - kannste ja daran mal testen Riesengrinser.gif

Ganz klasse wäre übrigens, trügest Du Dein Rauchausstiegsdatum in Dein Profil ein - das Sytem zählt für Dich weiter und die steigende Tageszahl motiviert einerseits - andererseits haben die ForumantInnen so die Möglichkeit, Dir zu Deinen erreichten Ergebnissen (eine Woche, zehn Tage....) zu gratulieren - was auch wieder motiviert....
Und dann noch ein schönes Avatar-Bild (kann ja 'n Teller Carbonara sein oder Deine Schildkröte, 'ne Blume.... Du selbst - alles wär schöner, als dieses bläßliche Etwas und hätte außerdem einen erhöhten Wiedererkennungswert) hochladen - wär' perfekt icon_wink.gif

Es grüßt herzlich
de Nomade

P.S. Die Frage Deines Titelthemas möchte ich auch noch beantworten: JA

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.2019 um 23:12.]
Verfasst am: 13.09.2019 12:11
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 747 Tagen
Beiträge: 2191
Moin Carbonara,

alles perfekt - habe mich sehr über Deinen Besuch, Grüße und Anerkennung gefreut.
Ja, 'n paar Tage mehr habe ich schon auf der Uhr - hat aber nich sooo viel zu bedeuten - nichtrauchende Raucher sind und bleiben wir (vergleichbar trockenen Alkoholikern) und müssen immer achtsam sein - "Nie wieder einen einzigen Zug", wie Joel Spitzer sein kostenloses Ebook genannt hat.... http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Einen schönen, rauchfreien Freitag, den 13. Riesengrinser.gif
wünscht
de Nomade
Verfasst am: 13.09.2019 12:19
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Nein ich bin weder dünn noch bleich. Aber ich esse gerne spaghetti carbonaraicon_smile.gif. Den zählerstand habe ich jetzt eingestellt. Und vielleicht schaffe ich es heute sogar noch ein bild hochzuladen.mir gehts heute gabz gut und ich habe den eindruck, dass sich der nebel so ganz langsam lichtet. Ich kaue allerdings permanent kaugummi, meist die normalen, ab und zu einen mit nikotin. Hat jemand kleine kinder? Ich habe eine kleine tochter. Ich habe zwar immerversucht, nicht in ihrer gegenwart zu rauchen, aber natürlich hat sie manchmal gesehen, dass ich rauche. Sie ist zwar erst drei und kann sich noch keinen richtigen rein drauf machen, findet aber z.b. dass es stinkt. Und das ist ja auch eine qualifizierte meinung.vor meinem rauchstop habe ich selber morgens nichts gegessen, sondern nur kaffee getrunken und eine geraucht, sie dann geweckt und ihr beim frühstück zugeschaut. Jetzt frühstücke ich mit ihr (ich nur eine kleinigkeit...aber immerhin). Eigentlich fällt mir jeden tag eine kleine positive veränderung auf. Liebe grüsse!
Verfasst am: 13.09.2019 14:03
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 567 Tagen
Beiträge: 356
Hallo Carbonara,
die Frage nach dünn und bleich fand ich nicht so passend. Du hast dich ja Carbonara genannt was etwas mit Kohle oder Kohlenstoff zu tun hat und nicht Spaghetti auf die dünn und bleich passt. Und du wirst dich sicher bald bestens zurecht finden in diesem Forum. Wir "Alten" mussten uns da auch erst eingewöhnen, ich zumindest icon_wink.gif
Ich lese positives bei dir, dass sich der Nebel langsam lichtet, dass dir jeden Tag eine kleine positive Veränderung auffällt. Das ist sehr gut. Behalte diese positive Grundeinstellung. Das hilft. Und freue dich über deine durchgehaltenen Tage. Sei ein wenig stolz auf dich selbst. Das hilft auch. Morgen bist du schon bei einer ganzen Woche angelangt. Das ist doch toll.
Hab ein schönes Wochende.
Bolando icon_razz.gif
Verfasst am: 13.09.2019 14:09
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 1048
Hallo Carbonara,

Mein Sohn ist zwar schon minimal älter als deine Tochter (so ca. 22 Jahre älter) icon_lol.gif aber er meinte letztens zu mir: kannst mich gerne wieder wecken, jetzt stinkst du ja nicht mehr, wie ein Aschenbecher icon_eek.gif
Sei froh, dass du früh genug aufhörst mit dem Rauchen, bevor deine Tochter dich mit erschreckenden Ehrlichkeiten begrüßt Riesengrinser.gif

Übrigens, meinen Respekt zu 6 Tagen. Die ersten Tage waren bei mir die schwersten Tage icon_wink.gif

LG Rita
Verfasst am: 13.09.2019 15:08
KingArthur
Dabei seit: 11.09.2019
Rauchfrei seit: 6 Tagen
Beiträge: 24
Hey Carbonara, natürlich ist es zu schaffen, da musst du einfach mal in der Hall of Fame lesen. Da sind ganz viele Erfolgsgeschichten. Ich danke der nachfrage, wie es mir geht ist schwer zu beschreiben. Es kribbelt irgendwie überall und ich springe permanent auf und laufe herum und dann schreibe ich wieder... Wie geht es denn dir?

Arthur
Verfasst am: 13.09.2019 19:48
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Heute nachmittag wars es ein bisschen anstrengend, ich bin vorher durch die stadt gegangen und habe gefühlt 100 schöne junge leute gesehen, die lässig ihre zigaretten geraucht haben. WILL AUCH hat das kleine monsterchen in mir geschrien. Zum glück hat mein verstand dagegengehalten: Nein, willst du nicht.das sind entweder leute die nur so tun als ob sie rauchen, aber die kippen nach der hälfte wegwerfen .oder das sind leute wie du, die eigentlich dringend von dem zeug wegwollen. Ich verpasse GAR nichts wenn ich nicht rauche. Heute ist es gut ausgegangen.aber ganz ehrlich, ich würde mir noch nicht zutrauen, abends auszugehen und mit rauchern herumzustehen.ich glaube, für solche mutproben bin ich noch lange nicht bereit.
Verfasst am: 13.09.2019 20:19
Bela_63
Dabei seit: 23.07.2019
Rauchfrei seit: 57 Tagen
Beiträge: 225
Hallo Carbonara,
gut, das du stur warst und dir die schönen und hart erkämpften 6 Tage nicht kaputt gemacht hast! gefuehle_smilie_0236.gif Darum bist du Morgen auch schon wieder ein kleines bisschen stärker als heute. Alles richtig gemacht. Ich habe die erste Zeit mit Nikotin Pflaster und Kaugummi durchgestanden, am schlimmsten war aber, wenn ich mich mit meiner lieben Frau gezofft habe. Ich war geplagt und gereizt vom Nikotin Entzug, sie raucht fröhlich weiter. Da hat es in der Vergangenheit erstmal ordentlich gerummst. Ich habe dann nicht geraucht aber innerlich hab ich mich stundenlang mit dem Nikotin Monster icon_evil.gif geprügelt. Das nur für den Fall, das dir das auch begegnet. Heut geht es mir gut, schon lange kein Pflaster oder Kaugummi genommen und ich denke nur noch ab und zu ans Rauchen, wenn meine Frau auf dem Balkon sitzt mit einer Zigarette. Kommt sie dann rein, vergeht das aber sofort weil sie stinkt nach Aschenbecher icon_rolleyes.gif
Also durchhalten, es wird besser, wirklich. Braucht halt nur ein bisschen Zeit. Tips hast du ja hier auch schon viele bekommen, ich stell dir ein paar Blumen ins Wohnzimmer
flowerblue.png
flowers.png
flower.png
Schön, das du mit dabei bist.
Liebe Grüße
Bela
Verfasst am: 14.09.2019 08:43
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 23
Leute leute leute. Es ist gerade mal halb neun, ich bin seit 7 wach und kämpfe bereits mit dem x ten schmachtanfall. Weiss nicht was heute los ist icon_frown.gif. Ist das nicht krass, dass man so abhängig ist? Heute haben wir leute zum grillen eingeladen, da bin ich zum glück beschäftigt. Ausser meinem mann dürfte nur ein weiterer raucher dabei sein...super.
Verfasst am: 14.09.2019 09:22
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2286 Tagen
Beiträge: 5270
Hallo Cabonara,

Erst einmal möchte ich dich zu deiner ersten rauchfrei Woche Gratulieren. fireworks.png 7 Tage ist schon ein guter Start. Womit hast du dich für deinen erfolgreichen Start belohnt?

Und ein herzliches heart.png Willkommen hier im Forum. Schön, dass du dabei bist. Du hast ja schon bemerkt, dass es hier jede Menge verschieden Charakteren gibt. Schau auf das, was dich weiter bringt. Suche dir das Positive raus. Die Meisten hier sind Empathisch und auch mitfühlend.

Zu den Nikkotinkaugummis hast du ja schon wertvolle Tips bekommen. Ich selber habe Nikotinpflaster zur Unterstützung genommen. Diese habe ich dann auch 11 Wochen getragen. Solange die Nikotinkaugummis dich in der Rauchfreiheit unterstützen nehme sie ruhig weiter. Ein zu frühes Absetzen birgt auch einen Rückfall inne. Es wird die Zeit kommen, das merkst du selber, wann du sie absetzen kannst. Ich habe immer gesagt, Lieber mit Sicherheit in die Rauchfreiheit als auf wackeligen Füßen.

Wie kann dein Mann dich unterstützen? Könnte es heute Abend brenzlich werden? Wie könntest du dich darauf vorbereiten.

Zum gutem Schluss noch eine Frage. Womit kannst du dich gut Ablenken? Was hilft dir aktuell bei Schmachter?

Kennst du schon die 4 A´s . Ich gebe dir hier mal den Link rein.

https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/tipps-bei-verlangensattacken/

Schau doch einfach mal rein.

Freue mich wieder von dir zu hören

LG Bine rose.gif