Es ist zu schaffen...oder?


Verfasst am: 14.09.2019 09:57
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 237 Tagen
Beiträge: 1260
Guten Morgen Carbonara,

7 Tage ... 1 Woche - Glückwunsch dazu !!!

Bei mir war das der Zeitpunkt, da kam die Sucht um die Ecke und ich hab mich gefragt, willst du diese 7 Tage noch mal vor vorne durchmachen? Ne, wollte ich nicht. Also hab ich die Zähne zusammen gebissen und durch.
Die Attacken sind meistens über einen Zeitraum von 10 - 15 Minuten zu überbrücken. Du schaffst das gefuehle_smilie_0236.gif

Wenn es ganz schlimm wird, verlass die Situation, wechsel den Standort, trink einen Schluck Wasser, Kau ein Stück Möhre, nimm einen Strohhalm und "rauch" Luft dadurch, häng Wäsche auf.... alles nur nicht das eine icon_rolleyes.gif

Bleib stur, denn heute rauchen wir nicht icon_confused.gif

LG Rita
Verfasst am: 14.09.2019 19:22
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 83
So das wär geschafft. Das grillen war nett, ich habe mir ein glas wein gegönnt und ziemlich viel gegessen. Abendessen fällt aus. Was mir zur zeit am meisten hilft sind kaugummis (die normalen),.und zwar indem ich sie erst eine weile lutsche und dann erst kaue. Wenns gar nicht anders geht, nikotinkaugummi. Ja und sonst einfach durch. Meinen mann hab ich heute morgen gebeten, in diesen tagen einfach nachsichtig zu sein, auch mal fünfe grad sein zu lassen und auf durchzug zu schalten. Er hats versprochen...hoffen wir dass es klappt. Heute rauche ich nicht, sondern bringe jetzt meine kleine ins bett und werfe mich anschliessend mit einem schönen buch, knabberkram und kaugummis in den sessel. Liebe Grüße an alle!
Verfasst am: 14.09.2019 21:12
Bela_63
Dabei seit: 23.07.2019
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 315
Liebe Carbonara,
supergut gemacht , standhaft geblieben, deinen Mann um Unterstützung gebeten, dich heut Abend mit Buch und Naschis in den gemütlichen Sessel geschmissen gefuehle_smilie_0236.gif
Ja, so kommst du gut voran. Stunde um Stunde, Tag für Tag und irgendwann ist das Nichtrauchen dann so selbstverständlich, das du gar nicht mehr merkst, nicht zu rauchen. Aber keine Bange, bis es soweit ist, dauert es noch ein klein wenig icon_eek.gif
Aber du schaffst das, ohne wenn und aber. Steht ja auch an deinem Klingelschild, oder?Riesengrinser.gif
Morgen wird übrigens auch nicht geraucht!
Ganz liebe Grüße
Bela
Verfasst am: 15.09.2019 11:47
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 83
Oje oje. Der tag hat ganz gut angefangen. leider dann wegen einer kleinigkeit mit meinen mann, dem dummen, gezankt und dann voller wut gedacht "grrrrrrrr jetzt rauche ich!" Habs dann nicht gemacht. Aber ich ärgere mich immer noch über ihn.das kann doch nicht so schwer sein, sich mal ein paar tage ein bisschen zurückzunehmen und sich nicht provozieren zu lassen. Ich bin sonst nicht so, ehrlich.ich bin nett und harmoniebedürftig. Ja aber seit ein paar tagen gifte ich oft herum, ärger mich wegen kleinigkeiten und bin ein kleines bisschen streitsüchtig.ich gebs ja zu. Aber ich brauch jetzt einfach verständnis und hilfe und lob . Diese phase wird ja auch nicht ewig dauern. Meine güte.
Verfasst am: 15.09.2019 12:21
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2366 Tagen
Beiträge: 5446
Liebe Cabonara,

Ach komm mal her, lass dich mal drücken.Smile_Umarmung.gif

Solche Tage gibt es, die sind wirklich blöd. Gerade wehrend des Entzuges fahren die Gefühle Achterbahn. Nichts schein mehr so zu sein wie es war. Aber dies gibt sich auch wieder. Es brauch wie du richtig schreibst, Zeit. Da sieht man was das Nikotin alles bewirkt hat. Durch das Nikotin, wurden alle unsere Gefühle vernebelt und zum Teil unterdrück. Genauso wie die Sinne sich verbessern, werden auch die Gefühle freier. Kennst du dich mit Entspannungsmethoden aus?

Was hältst du davon, wenn du deinen Mann zum Essen mal einlädst und du über deine derzeitigen Gefühle sprichst, wie es dir geht.

Das du rauchfrei geblieben bist ist deine Stärke. Da kannst du weiter drauf aufbauen.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
Binerose.gif
Verfasst am: 15.09.2019 13:11
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 237 Tagen
Beiträge: 1260
Liebe Carbonara,

Da muss dein Mann genau so durch, wie du auch. Und das schafft ihr auch. Die erste Zeit ist es halt schwer mit den Gefühlen umzugehen, die wir sonst immer erfolgreich weggequalmt haben.
Mir wird seit dem Rauchstopp gerne meine Direktheit vorgeworfen. Sonst wäre ich immer so umgänglich gewesen icon_eek.gif klar, früher hab ich erst mal gequalmt und drüber nachgedacht. Jetzt kommt es ungefiltert raus icon_rolleyes.gif

Ich wünsche dir gute Nerven und einen geduldigen Mann icon_wink.gif

Und natürlich Glückwunsch zu 8 Tagen ohne rose.gif

Lg Rita

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.2019 um 13:11.]
Verfasst am: 15.09.2019 13:49
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 453 Tagen
Beiträge: 1492
Salü Carbonara

jetzt bist Du schon bei Tag acht. Gratuliere Dir herzlichst. Jetzt muss sich die Mann halt etwas zurück nehmen. Wie oft hast Du dies schon in der Vergangenheit gemacht? Also, schau auf Dich und das es optimal für Dich läuft. Sei egoistisch wenn nötig. Schlussendlich profitieren Alle. Liebe Grüsse baldso
Verfasst am: 16.09.2019 11:53
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 83
Hab grad meinem rauch-kumpel bei der arbeit von meinem rauchstopp erzählt. Er hat sich ehrlich für mich gefreut, aber ich hab auch ein bisschen traurigkeit in seinem blick gesehen, sowas wie: noch eine, die das sinkende schiff verlässt. So habe ich bisher auch immer reagiert, wenn jemand mir von seinem rauchstop erzählt hat. Ich habe meinem kollegen gesagt: wenn ich das schaffe, kann es jeder schaffen. Habe ich neulich im forum gelesen und finde es auch für mich passend.
Verfasst am: 16.09.2019 12:03
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 83
Ich bin eine normale junge frau, aber ein tag ohne zigaretten war für mich bis vor kurzem nicht vorstellbar. Vor ein paar jahren war ich mit meinem damaligen freund in kroatien im urlaub. Wir kamen nach einet langen reise dort am nachmittag an und dann stellte sich heraus, dass es da im ort anscheinend keinen tabakladen gab. Ich hatte nur noch eine Zigarette und habe dann viel zeit und energie darauf verwendet, herauszufinden wo es zigaretten gibt und wie man hinkommt.mein nichtrauchender war befremdet und mir war es unsäglich peinlich. Nichtsdestotrotz habe ich ihn dann mitgeschleppt und ein paar stunden später hatte ich zigaretten. Was ich damit sagen will ist: das war ich, eine echte raucherin, die rauchen MUSSTE egal wie unbequem oder dämlich es war. Ich hoffe so sehr, dass das bald alles wirklich vergangenheit sein wird.
Verfasst am: 16.09.2019 12:52
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 647 Tagen
Beiträge: 381
Hallo Carbonara,
wie schön: schon 9 Tage rauchfrei. Und deinen letzten Beitrag finde ich toll. Du beschreibst wie abhängig du gewesen bist, wie unfrei in deiner Entscheidung es zu tun oder zu lassen. Das ist eine gute Motivation dafür rauchfrei zu bleiben also frei in deiner Entscheidung nicht zu rauchen. Und wenn du wieder junge attraktive Menschen beobachtest die scheinbar genussvoll rauchen, dann denke nicht "ich will auch" sondern "ich wil nicht mehr abhängig sein wie diese armen Menschen"
Heute rauchen wir nicht.
LG Bolando icon_biggrin.gif
Verfasst am: 16.09.2019 13:11
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 827 Tagen
Beiträge: 2567
Moin Carbonara,

sind ja doch keine Spaghetti geworden als Avatar.... Kaputtlachsmile.gif ..... nee - ist 'n echt schönes Bild - wollt ich nur mal sagen/schreibengefuehle_smilie_0236.gif

Und schon jetzt purzeln die Erkenntnisse herein - oder Du wirst Dir der Absurdität früheren Verhaltens bewußt - ist doch klasse! So kann es weiter gehen - es motiviert bestimmt zusätzlich, daß Du Dich sogar erinnern kannst, wie peinlich es Dir gewesen ist, Du aber (suchtgetrieben eben) nicht anders konntest.... banghead.gif
Ist schon 'ne Drecksdroge - schade, daß es hier keinen Wutkopf gibt - an solche Stelle würde er echt passen.... oder....

Schönen rauchfreien Tag
gewünscht
vonne Nomade
Verfasst am: 16.09.2019 18:52
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2366 Tagen
Beiträge: 5446
Hallo Cabonara,

Gratulation zu 9 Tagen in der Rauchfreiheit. Das dein Kumpel von der Arbeit natürlich traurig ist, ist vollkommend klar. Er ist frustriert, vielleicht mag er auch und hat den Absprung noch nicht geschafft, vielleicht ist er auch traurig, da er nun alleine rauchen gehen muss???
Du hast jedoch genau richtig reagiert, um ihn aufzufangen. Denn jeder kann es schaffen. Du machst das ganz toll.

So Geschichten von der Angst keine Zigarette mehr zu haben, dann leiden zu müssen und den Drang für Nachschub zu sorgen kennen wohl viele. Was hat uns nur alle da getrieben. Es war die Sucht, die uns das vorgaukelte.
Es ist doch einfach toll, wie frei wir nun sind und den Beschaffungsdruck ablegen konnten.

Wie stolz bist du auf deine Rauchfreiheit? Wie hast du diese gebührend gefeiert?

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 16.09.2019 21:08
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 83
Hallo bine, ich bin noch nicht besonders stolz auf mich, weil ich mich noch zu sehr als raucherin fühle. Ich kann leider noch nicht auf nikotinkaugummis verzichten. Ich hatte ja ursprünglich vor, sie nur bis letzten samstag zu nehmen, das hat aber nicht geklappt. Ich kaue 2, allerhöchstens 3 am tag, trotzdem nervt es mich, immer noch auf etwas angewiesen zu sein. Will mich aber selbst nicht allzusehr unter druck setzen. Gegönnt habe ich eigentlich noch nichts spezielles, aber das hole ich bald nach. LG
Verfasst am: 16.09.2019 21:32
Bela_63
Dabei seit: 23.07.2019
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 315
Hallo Carbonara,
danke für deinen Besuch
rose.gif
Ja, es geht mir besser, war schon beim Griechen und in der Doppelkeksdose feiern. Das hilft zusätzlich. Ich hoffe , du nutzt das auch zur Motivation, wenn du die Zeit findest.
Bleib stark und stur, das wünsche ich mir ganz doll für dich.
Deshalb lass ich dir auch ein großes Paket
gift.png
Motivation
da.
Liebe Grüße
Bela
Verfasst am: 17.09.2019 07:08
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 109 Tagen
Beiträge: 501
Liebe carbonara....
Glückwunsch zu bist zweistellig

10 Tage

Auch ich habe mit Hilfsmitteln gestarteten , ca. 2 Wochen Unterstützung mit pflaster und Kaugummi..... dann fühlte och mich gut genug ea abzusetzen... bisher alles gut....

Deshalb:
Du machst das alles super weiter so:
balloons.png
Verfasst am: 17.09.2019 20:46
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 237 Tagen
Beiträge: 1260
Liebe Carbonara,

Glückwunsch zu 10 Tagen ohne
ballonsheart.png
Mach dir keinen Stress, dass du noch Nikotin Kaugummis nutzt. Glaub mir, besser die, als die Alternative. Du machst das gut, setz dich nicht mit dem Absetzen unter Druck. Das kommt schon, wenn du so weit bist.
Jetzt freu dich erstmal über deine tollen 10 Tage.

Lg Rita flowers.png
Verfasst am: 17.09.2019 21:30
AnjaB.
Dabei seit: 16.09.2019
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 25
Hallo Ihr fleißigen, tapferen,

erst gestern habe ich mich hier registriert, weil ich das ganz „große Ding“ starten möchte. Auch ich möchte es (diesmal) schaffen rauchfrei zu werden!!
Es macht mir wirklich Mut, wie Ihr alle hier kommuniziert und Euch gegenseitig aufbaut, Euch dadurch Kraft gebt!!!! Klasse!!!

Am Montag hole ich mir 2 Spritzen ab, um die Entzugserscheinungen so gering wie möglich zu gestalten....
Bin gespannt, wie ich nächste Woche zurecht komme....

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.2019 um 21:36.]
Verfasst am: 18.09.2019 09:14
Carbonara
Themenersteller
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 83
Guten morgen! Wenn ich nicht mehr nikotinsüchtig bin, werde ich garantiert handysüchtig sein...so oft wie ich ins forum reinschaue und lese lese lese. Ich bewundere die alten hasen, fühle mit denen, die einen durchhänger haben. Ich finde es so hilfreich, weil mir mein eigentlich sehr liebes umfeld im moment nicht viel unterstützung geben kann. Mit nichtrauchern zu reden ist fast schon was zu lachen. So easy, wie die sich das vorstellen und kaum glauben, dass es tatsächlich aktiv irgendwas zu tun gibt, wenn man nichtraucher werden will. Gespräche mit Gelegenheitsrauchern vermeide ich. Zu gross ist immer noch mein wunsch, doch noch eine von denen sein zu können, die sich an hohen feiertagen eine anstecken und ansonsten besseres zu tun haben. Und aktive raucher sind auch nicht allerbesten gesprächspartner, wenns uns aufhören geht. Ich wünsche euch allen einen schönen und duftenden mittwoch. Meiner riecht nach den keksen, die ich mir heute mitgebracht habe. Liebe grüsse
Verfasst am: 18.09.2019 09:48
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 237 Tagen
Beiträge: 1260
Guten Morgen Carbonara,

Und heute sind es schon 11 Tage. gut gemacht

Gibt Schlimmeres als Forum süchtig zu sein icon_lol.gif

Du hast es gut beschrieben mit dem Umfeld. So ging es mir auch. Keiner aus meinem Umfeld verstand bzw versteht mich in meinem Nicht-mehr-Rauchen-Wahn icon_wink.gif

Lass dir deine Kekse schmecken gefuehle_smilie_0236.gif

Lg Rita
Verfasst am: 18.09.2019 17:53
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2366 Tagen
Beiträge: 5446
"Carbonara" schrieb:

Hallo bine, ich bin noch nicht besonders stolz auf mich, weil ich mich noch zu sehr als raucherin fühle. Ich kann leider noch nicht auf nikotinkaugummis verzichten. Ich hatte ja ursprünglich vor, sie nur bis letzten samstag zu nehmen, das hat aber nicht geklappt. Ich kaue 2, allerhöchstens 3 am tag, trotzdem nervt es mich, immer noch auf etwas angewiesen zu sein. Will mich aber selbst nicht allzusehr unter druck setzen. Gegönnt habe ich eigentlich noch nichts spezielles, aber das hole ich bald nach. LG


Ach liebe carbonara,

Sei nicht so streng mit dir. Du hast schon ein Meisterstück geleistet. Nehme die Kaugummis ruhig weiter, wenn sie dir helfen. Besser in Sicherheit Rauchfrei werden als einen Rückfall. Wie siehst du das? Die Zeit in denen du die Kaugummis hast, kannst du nutzen um deine Rituale umzustellen. Welche Rituale waren für dich Stark mit dem Rauchen verbunden? Was hast du nun dabei geändert?
Schau mal, was du schon alles geleistet hast. Meist sind es kleine Schritte, die zum Großen Erfolg führen. Habe bitte noch etwas Geduld.

LG Bine rose.gif