Suche eine unterstützende Begleitung - Heute Abend ist Stichtag:-)


Verfasst am: 19.09.2019 21:30
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Hallo zusammen,

ich bin Niki. Seit mehr als 20 Jahren rauche ich ca. eine Schachtel Zigaretten am Tag. Morgen ist mein zweiter ernsthafter Versuch damit Schluss zu machen. Mir geht so viel auf die Nerven, was die Folgen meines Konsums betrifft, vor allem meine Kurzatmigkeit. Mein letzter Versuch hat gerade mal 3 Wochen angehalten.

Ich bin wieder neuen Mutes und habe mich in den letzten Tagen mit den Tipps auf dieser Seite inkl. Starterpaket soweit gut vorbereitet. Trotzdem hege ich natürlich Zweifel, ob ich stand halten kann.

Über eine unterstützende Begleitung und ein paar gute Tipps für die ersten Tage freue ich mich sehr.

Also Adieu Zigarette heute Abend und

Euch eine gute Nacht.

Schönen Gruß
Niki
Verfasst am: 19.09.2019 21:44
a.nna.bell
Dabei seit: 21.03.2019
Rauchfrei seit: 281 Tagen
Beiträge: 464
Hi, du wirst das schaffen. Der Weg ist nicht einfach aber machbar. Herzlich willkommen Gemeinschaft.pnghier. Lg Silke
Verfasst am: 19.09.2019 21:55
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Hallo Silke,
danke dir für deine ehrliche Antworticon_smile.gif
Ich gratuliere dir zu deinen 203 rauchfreien Tagen, wow, echt toll!
Grüße Niki

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.2019 um 21:56.]
Verfasst am: 19.09.2019 22:06
a.nna.bell
Dabei seit: 21.03.2019
Rauchfrei seit: 281 Tagen
Beiträge: 464
Das Forum hier ist eine super Gemeinschaft und wir werden dich hier alle unterstützen. Was ganz doll hilft ist bei den alten Hasen zu lesen. Das ist gut. Und schreib.Alle helfen und das hilft. Viel trinken. Mir hat am Anfang Ingwertee geholfen und ich habe Unmengen an Oliven gegessen :LG Silke
Verfasst am: 19.09.2019 22:13
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01.06.2019
Rauchfrei seit: 1435 Tagen
Beiträge: 1132
heart.png lich Willkommen Niki!

Gemeinschaft.png

penguin.gif

Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast.

Liebe Grüße

Nadja

sun-2.png
Verfasst am: 20.09.2019 05:19
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2363 Tagen
Beiträge: 7274
Hallo Niki, herzlich Willkommen in unserer Gemeinschaft, schön das Du hier bist.

Das man grundsätzlich mehrere Versuche benötigt, ist völlig normal. Da bist Du nicht alleine.

Was hat beim letzten Versuch zum Rückfall geführt? Es gibt ja diese schöne Regel von Allan Carr " 3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate", das zeigt das der Entzug sehr oft in Wellen verläuft. Wo siehst Du für Dich die größten Herausforderungen?

Mit dem Starterpaket hast Du schon einmal eine gute Unterstützung, besonders der Knetball war mir eine große Hilfe. Da konnte ich mich doch gut abreagieren, was anderen indirekt auch gut tat icon_smile.gif

Wie hast Du dich noch weiter vorbereitet? Sich vorher Alternativen zu überlegen für die Momente, wo man sonst immer automatisch zur Kippe gegriffen hat. Alles was Dich ablenkt ist genau richtig, besonders bei Schmachtattacken. Ein Tipp der gerne gegeben wird ist ja, sich verschiedene Aufgaben auf kleine Zettel zu schreiben und diese in ein Glas tun. Wenn dann eine Attacke kommt, einfach einen Zettel ziehen und diese Aufgabe erledigen. So ist man erstmal abgelenkt und meist verfliegt auch diese Attacke wieder nach ein paar Minuten.

Für den Anfang kann sich auch das kostenlose E-Book "Nie wieder einen einzigen Zug" von Joel Spitzer lohnen. Das Buch ist nicht besonders lang und lässt sich auch schnell lesen. Den passenden Link füge ich mal hier mit bei: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Weitere Tipps findest Du auch unter dem grünen Reiter "Aufhören"

Für den heutigen Start wünschen wir Dir viel Sturheit. Bei Fragen stehen wir Dir gerne zur Seite.

Viele Grüße

Andreas


Verfasst am: 20.09.2019 13:11
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Hallo Andreas,

vielen Dank für deine Nachricht und guten Tipps!

Das Buch von Allen Carr besorge ich mir und das E-Book hört sich auch interessant an. Ich denke die ersten 3 Tage sind erstmal die größte Herausforderung für mich. Und stimmt, die Aktivitäts-Zettel wollte ich auch noch erstellen.

Heute gilt für mich von den 4 A's vor allem eines: Abhauen, und zwar von zu Hause. Die Arbeit habe ich geschafft. Mir ist schwummrig und ich kann mich schlecht fokussieren. Trotzdem treffe ich mich jetzt am See zum stand up paddeln. Sonne und Wasser bewirken bei mir, hoffentlich auch heute, Wunder. Und natürlich eine verständnisvolle Freundin, die in ihrem ganzen Leben keiner Sucht verfallen ist...sowas gibt es noch, das erstaunt mich immer wieder. Und ich versuche ganz viel zu trinken und hoffe, dass dieses "Watte im Kopf - Gefühl" bald weg ist.
Es ist nicht wirklich leicht für mich, soviel steht fest.

Aber ich bleibe stur: Heute rauche ich nicht! Hoffe ich icon_smile.gif

Es tut mir gut, mich hier so unbefangen mitteilen zu können und habe das Gefühl, ihr versteht michicon_smile.gif Danke dafür!

Wünsche allen einen schönen sonnigen Tag, Niki
Verfasst am: 21.09.2019 07:03
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2363 Tagen
Beiträge: 7274
Hallo Niki, das klingt doch nach einer guten Form der Ablenkung, die auch hoffentlich viel Spaß macht.

Die ersten Tage sind wirklich immer die schwierigsten, Mehr aber die ersten 14 Tage, weil ja auch schnell merkt, wie viel Platz die Zigarette in unserem Leben eingenommen hat. Viele Momenten im Alltag sind fest mit einer Zigarette verbunden und das gilt es nun sich wieder abzugewöhnen.

Dies Watte im Kopf wird auch nachlassen. Viel frische Luft und Trinken hilft.

Dir ein schönes Wochenende

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 21.09.2019 07:28
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 102 Tagen
Beiträge: 301
Hallo, Hallo Fritzilein
Mach es nicht, das was du bis jetzt geschafft hast
Ist Mega. In einer Raucherbar sich das nicht Rauchen
anzugewöhnen ist erste Klasse, sei stolz auf dich egal wie.
Ich denke dieses ankämpfen wird mit der Zeit
besser ist echt hatte Arbeit und anstrengend und manchmal habe ich keine Lust
dazu. Mir bleibt dann aber nichts anderes übrig
wenn ich Nichtraucher bleiben will.icon_eek.gifladybug.png
Wir hören uns als Nichtraucher, bleib am Ball.
Liebe Grüße Gabi✊
Verfasst am: 21.09.2019 07:39
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 102 Tagen
Beiträge: 301
Hallo Niki,
du hast dir vorgenommen nicht mehr zu rauchen, find ich echt klasse.
Es wird hardcore, denn die erste Zeit begleiten dich die Kippen den ganzen Tag.
So wars zumindest bei mir, habe mir dann immer gesagt

alles ist besser als rauchen. Wenn du jetzt rauchst was wird dann besser?
Die Antwort für mich ist immer nichts, oder vieleicht kurz bringt mir nichts.
Dann habe ich es gelasssen. Richtig beschreiben
kann ich es gar nicht wie anstrengend alles ist
aber es geht, kostet nur Mega Kraft.
Wo ein Wille da ein Weg
Sei jeden Tag stolz auf dich, vieleicht legst du das Geld weg und
überlegst dir was tolles.
Trotz allem läuft es bei dir evtl. ganz anderst an
aber anstrengen wird’s.
Wir hören von Dir
Liebe Grüße Gabiladybug.png
Verfasst am: 21.09.2019 10:13
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Vielen Dank Andreas und Gabi für die guten Zusprüche und Ehrlichkeit. Gabi, toll du hast ja schon mehr als drei Wochen geschafft!!! Das kommt mir gerade ziemlich weit weg vor. Von Andreas gar nicht zu sprechen, wow, du bist echt darüber hinweg, oder?

Obwohl ich es gestern den Tag mit frischer Luft, viel Trinken und guten Gesprächen mit Hochs und vielen Tiefs soweit gut überstanden habe, habe ich schlecht geschlafen. Jetzt könnte ich nur weinen. Meine Freundin, meinte, dass man sich im Prinzip mit Drogen völlig vernebelt, gerade was die Gefühlswelt anbelangt. Das war mir so mit Nikotin gar nicht richtig bewusst, wie bescheuert.
Gleich kommt mein Freund übers Wochenende, so muss ich jetzt aufräumen und raus aus meinem Tief. Mache schöne Musik an und überlege schon mal, was man an so einem schönen sonnigen Tag heute machen kann...Was sind eure Pläne?

Ich werde es heute schaffen!

Habt ein schönes Wochenendeicon_smile.gif
Niki
Verfasst am: 21.09.2019 11:20
Mohnklatsch78
Dabei seit: 15.03.2019
Rauchfrei seit: 256 Tagen
Beiträge: 79
Liebe Niki,


wie schön, dass du dich für ein Leben in Rauchfreiheit entscheidest. Meinen allergrößten Respekt dafür. Die ersten Tage haben mir Ablenkung und "ich tu mir jetzt auf der Stelle was Gutes" geholfen. Wie ich mach mir einen Tee, guck mir einen lustigen Film an, surfe im Internet, rufe eine Freundin, einen Freund an, der/die mich aufmuntert und weiter Mut zuspricht. Was vielleicht auch hilft: Die Gier und die Sehnsucht nach einer Zig kommt wie eine riesengroße Welle auf dich zu, doch wie jede Welle zerbricht sie am Felsen oder flacht einfach so wieder ab. Da hilft der Gedanke: Ok ich halte die nächsten 10 Minuten durch, dann verschwindet die Welle und zack, wird's besser. Da kann man manchmal auch schreien, im Auto z.B. oder laut Musik hören und dazu tanzen und rumwürfen, mit den Füßen stampfen, wenn einen die Wut, der Druck, die Angst zu überrollen scheint. Niki, trotz aller Widrigkeiten: Du schaffst das und hält die nächste Welle aus, denn ein Leben in Rauchfreiheit ist so schön und so unendlich lohnenswert Smile_Umarmung.gif
Vielleicht hilft aber auch ein mintlolly.gif oder eine sweetpea.gif oder :Tänzerin: oder Lesen_als_Ablenkung.gif oder Kaputtlachsmile.gif


Auf alle Fälle schicke ich dir einen von den starken Jungs vorbei

Drache_zum_Dampf_ablassen.gif

Durchhalten und sturbleiben

Und was hälst du von dem Deal: "Komm, heute rauchen wir nicht."

Es ist einfacher sich jeden Tag aufs neue für heute rauche ich nicht zu entscheiden, wie zu sagen ich darf nie wieder rauchen.


Ganz liebe Grüße


Mohnklatsch

Ein Spaziergang, ein Kuchen, ein Eis, ein Kaffee im Café ist auch manchmal ne ganz schöne Belohnung, wenn man einer Welle widerstanden hat
Verfasst am: 21.09.2019 20:03
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Mohnklatsch, ein schöner Name!

Hallo und vielen Dank für deine aufbauende Worte und so viele gute Ablenkungs-Ideen.

Ich gratuliere dir zu bereits 180 Tagen rauchfrei, da muss ich erst noch hinkommen. Echt toll!!!

Ja, das Bild passt gut mit der Welle. Ich werde es mir merken.
Und den Deal "heute rauchen wir nicht" gehe ich mit dir einicon_smile.gif

Wünsche dir einen schönen Abend!
Grüße
Niki
Verfasst am: 23.09.2019 05:25
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2363 Tagen
Beiträge: 7274
Guten Morgen Niki, darf man Fragen wie Dein Wochenende verlaufen ist?

Ich hoffe, es lauerten keine größeren Herausforderungen auf Dich.

Für die neue Woche wünsche ich Dir viel Erfolg.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 23.09.2019 09:15
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Guten Morgen Andreas,

vielen Dank der Nachfrage.
Es war ein ziemliches auf und ab, aber ich habe nicht gerauchticon_smile.gif Ich war viel draußen und habe mich viel bewegt. Mein Partner ist mir auch eine große Unterstützung. Heute ist der 4. Tag, jujuuicon_smile.gif Obwohl ich bereits körperlich positive Auswirkungen, wie schon etwas besseres Durchatmen, verzeichne, aber auch kurzzeitige Panik verspüre, fehlt mir mein Rauch-Ritual zu vielen Anlässen. Was ich mir mehr als 20 Jahre antrainiert habe, ist halt nicht von heute auf morgen weg, gell?! Ich denke eigentlich die meiste Zeit daran, bleibe aber stur. Und ich hoffe, dass das Gefühl der Schmacht immer ein bisschen mehr nach lässt.

Wie war denn bei dir die ersten Tage/Wochen?

Ich hoffe, du hattest auch ein schönes Wochenende!

Schöne Grüße
Niki
Verfasst am: 24.09.2019 05:49
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2363 Tagen
Beiträge: 7274
Hallo Niki, vielen Dank der Nachfragen. Wir haben das schöne Wetter am Wochenende zu einem Ausflug in die genutzt.
Die ersten Tage Wochen waren für mich damals echt schwer. Ich habe damals am Tag 2 Big Packs verfeuert und beim Entzug schon echte Probleme gehabt. Mir haben damals Pflaster geholfen und viel frische Luft. Abgelenkt habe ich mich mit allem möglichen, von Joggen über Lesen, Musik hören... einfach alles was mich auf andere Gedanken gebracht hat. Tagsüber noch im Büro schlechte Laune verbreitet, aber sonst alles okay.

Insgesamt waren es die ersten 5-6 Wochen, die ich schwierig fand, da sich auch jeder Gedanke um die Zigarette drehte. Erst als auch diese mentale Verbindung gelöst war, ging es schnell deutlich besser. Und wenn dann auch nach gut drei Monaten die letzte größere Attacke überstanden war, ist es ein völlig neues Lebensgefühl. Man hat keinen Druck mehr, sich ständige die Kippen zu besorgen oder wenn man eine längere Flugreise hat, im Restaurant muss man nicht immer wie ferngesteuert nach draußen gehen....


Die Schmacht wird aufhören, ganz bestimmt. Gerade an Anfang muss man einfach Geduld haben und sich ablenken, egal mit was. Womit kannst Du dich ablenken?

Vielleicht möchtest Du noch Dein Startdatum nachtragen? Dann klicke dafür einfach oben Rechts auf Deinen Namen, so gelangst Du in Dein Profil.

Viele Grüße

Andreas



Verfasst am: 24.09.2019 10:23
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Hallo Andreas,

das Startdatum ist eingetragenicon_smile.gif

Vielen Dank für deine Erfahrungswerte. Da kannst du mächtig stolz auf dich sein, dass du es geschafft hast und so standhaft bist!

Auf deine beschriebene Weise, denke ich, könnte das rauchfrei-sein auch bei mir verlaufen. Heute habe ich zudem auch noch sehr schlecht geschlafen, aber der Körper holt sich seinen Schlaf, wenn er ihn braucht. Meine Ablenkungs-Strategien sind: hier rum surfen, in der Thematik lesen, spazieren gehen, Fahrrad fahren etc. Da mangelt es mir eigentlich nicht an Ideen, aber ich kann schlecht entspannen, da bei Ruhe der Drang nach einer Zigarette groß wird. Aber ich kann doch auch nicht ständig auf Achse sein? Ich kann mich auch schlecht konzentrieren und irgendwie fühle ich mich insgesamt instabil. Ich denke, das alles gehört dazu, gell?
Diese 3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate Regel von Allen Carr konnte ich leider nicht finden. Hast du da einen Tipp für mich?

Ich wünsche dir einen guten Tag!
Schöne Grüße
Niki
Verfasst am: 25.09.2019 05:26
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2363 Tagen
Beiträge: 7274
Hallo Niki, Schlafprobleme hatte ich damals auch. Mir haben hochdosierte Dragees geholfen, speziell für die Nacht, mit Baldrian oder so. Auch entsprechende Tee-Sorten gibt es in der Drogerie. Das half ganz gut.

Auch das man sich zuerst schlechter konzentrieren kann, ist normal. Der Körper leistet momentan Höchstarbeit beim Entgiften.

Das ich damals das Buch von Allan Carr gelesen habe ist auch schon einige Zeit her, es gibt ja auch ein paar Abwandlungen von ihm, für Frauen,Lesemuffel, für immer Nichtraucher..... Wo das jetzt genau erwähnt wurde, entzieht sich jetzt auch meiner Kenntnis.

Fünf Tage ist doch schon mal eine ordentliche Leistung, die erste Woche ist bald geschafft. Der passende Zeitpunkt auch für eine kleine Belohnung, das tut ja auch der Seele gut.

Dir einen schönen Wochenteiler.

Viele Grüße

Andreas


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.2019 um 05:26.]
Verfasst am: 25.09.2019 21:41
Kanada19
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2019
Rauchfrei seit: 78 Tagen
Beiträge: 65
Hallo Andreas,

danke dir. Ich schaue mal in dem Buch von Carr nach. Ich habe es ja auch gelesen. Und gerade lese ich das E-Book, dessen link du mir gesendet hast. Ziemlich schockierend, diese Wahrheit übers Rauchen. Ich war/bin ein smoke-a-holic, das stimmt.

Es wird irgendwie ein kleines bisschen besser. Aber natürlich kommt der Schmach in vielen Situationen, vor allem wenn ich neben Rauchern stehe oder welche sehe. Da erwische ich mich dann so ein bisschen, wie ich den Rauch doch noch gerne passiv einatmen möchte. Dann sage ich mir, alles ein Trugschluss. Ich muss die Wahrheit darüber sehen! und endlich nicht mehr den Kopf in den Sand stecken...

Wie ist das bei dir, wenn du mit Rauchern zusammen bist? Ist da jetzt ein richtiger Ekel?

Wünsche dir einen schönen Abend!

P.S. diese neue Routine, hier in das Forum zu schauen, hilft mir extrem und macht auch Spaß. Beim live chat gestern war ich auch dabei. Und jetzt gibts einen Lavendel Hopfen Teeicon_smile.gif

Schöne Grüße
Niki

Verfasst am: 30.09.2019 16:14
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 1624 Tagen
Beiträge: 3715
Huhu, Niki Smile_Umarmung.gif
darf ich dir zu 11 rauchfreien Tagen gratulieren?
Mach doch mal wieder pieps, wie es dir in den letzten 5 Tagen ergangen ist.
Liebe Grüße sendet dir butterfly.gifClaudiabutterfly.gif