Psychischer Entzug


Verfasst am: 28.09.2019 12:35
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Guten Tag zusammen,
Ich bin auf diese Seite gestoßen wegen meinen "Entzugserscheinungen"
Ich habe am 24.09.19 mit einem gewissen berühmten Buch aufgehört zu rauchen.
Dort stand auch drin, dass es sehr leicht sei.

Mein Problem ist, es wird gefuehlt härter von Tag zu Tag icon_frown.gif
Morgens ist der erste Gedanke der, an eine Zigarette.
Ich bleibe bisher stur aber teilweise quält es mich so stark, dass ich richtig Angst davor habe, dass es nie aufhört.
Dann möchte ich weinen, schreien, schlagen etc.

Kennt ihr das? Dieses Gefühl in der Kehle und im Bauch
Als wuerde es essentielles fehlen..
Hoert das auf? Ich halte das kaum noch aus..

Ps: habe mich gar nicht vorgestellt...
Bin der Chris, 28 Jahre jung.
Seit 15 Jahren Raucher. Bzw jetzt ja nicht mehr
Und erwarte im Oktober mit meiner verlobten einen Sohn.
Lg
Verfasst am: 28.09.2019 13:01
kumulus
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 2332 Tagen
Beiträge: 1704
Hi Chris!
Herzlichen Glückwunsch zu allem!!!!!!

Zuallererst zu Deinem Sohn, den Du in ein paar Tagen kennenlernen wirst (und der Papa ohne Rauchaura riechen wird!!!!!).
Dazu, dass Du schon Tag 4 erreicht hast!!!!!!!
Und
DASS DU DIESEN TOLLEN ENTSCHLUSS GEFASST HAST DEIN LEBEN ZU ÄNDERN UND MIT DEM RAUCHEN AUFZUHÖREN!!!fireworksblue.png

Schön, dass Du hier bist.

Chris, ich sag es mal frei raus, was Du erlebst ist normal.
15 Jahre lang hast Du den Körper mit einer guten Dosis Nervengifte täglich versorgt, da wundert es Dich nicht wirklich, dass er jetzt rebelliert, oder?
So langsam kriegt Dein Körper mit, dass da WIRKLICH kein Nachschub kommt und schreit wie ein 4 jähriger, der partout NUR Schokolade will und kein Gemüse.... hm, das verstehst Du in 4 Jahren besser als jetzt....Kaputtlachsmile.gif

Aber weiter. Ein paar Tage kann Dich das jetzt an den Rand des Wahnsinns bringen, aber dann ebbt es langsam und in Wellen ab. Wenn der körperliche Entzugvorbei ist (3-30 Tage, sehr unterschiedlich), geht es den meisten besser. In der Zeit heißt es : Ablenken, ablenken, ablenken.... das wird Dir in der Vorbereitung auf den neuen Menschen in Eurer Familie nicht so schwer fallen, oder? Ist schon alles fertig?

Wie gehst Du es eigentlich an? Pflaster? Kaugummis? Bonbons? Kalter Entzug?
Liebe Grüße und viel Kraft!
Tanja


Verfasst am: 28.09.2019 13:09
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Danke für die Glückwünsche.
Ich mache einen komplett kalten Entzug.
Ja,wahnsinnig werden beschreibt es sehr sehr gut.
Ich habe jetzt oft Ablenkung gelesen und werde es heute mal nach der Arbeit probieren.
Ja, fuer unseren Sohn ist alles bereit. Leider kommt er erst Ende Oktober. Wenn man den E. T nimmt.
Phasenweise habe ich echte gluecksgefühle und dann wieder ein tiefes tief.

Aber ich denke mir natürlich auch, dass ich schon 4 Tage geschafft habe und es dämlich wäre jetzt wieder anzufangen.
Aber das Monster im Kopf ist noch sehr laut.
Ich hoffe ich schaffe es ohne wahnsinnig zu werden.

Aber es hilft ungemein hier zu lesen und schreiben.
Ich bin nicht allein icon_smile.gif
Verfasst am: 28.09.2019 13:22
kumulus
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 2332 Tagen
Beiträge: 1704
Und wenn Du Dir vorstellst, dass Dein Kleiner in einer Welt Großwild, in der es überhaupt nicht normal ist nach Rauch zu riechen, sondern dumm, dann lohnt es sich wirklich mehr als doppelt.

Es sind nur ein paar Tage gemessen an Deinem Raucherleben. Ein Monat,, spätestens dann hast Du das Schlimmste hinter Dir. Die Psyche versucht dann immernoch mal Anlauf zu nehmen und Dir einzureden, dass es sinnvoll wäre jetzt eine zu qualmen, aber Chris, Du weißt es dann schon besser.

Wie lenkst Du Dich ab?
Verfasst am: 28.09.2019 13:24
kumulus
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 2332 Tagen
Beiträge: 1704
Lies mal in dem blauen Reiter, wenn Du Zeit und Lust hast!
http://www.rauchfrei-info.de/informieren/passivrauchen-gesundheit/kinder-jugendliche/

Ich geh jetzt laufen, auch ein Relikt von damals icon_smile.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.2019 um 13:25.]
Verfasst am: 28.09.2019 15:10
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Ablenkung weiß ich noch nicht. Aber da wir 2 Hunde haben werde ich wohl diese nutzen icon_biggrin.gif
Den Beitrag lese ich heute nach der Arbeit.
Wie ist das bei dir denn so? Du bist ja schon recht lange rauchfrei
Kommen noch manchmal Attacken auf?
Verfasst am: 28.09.2019 16:09
kumulus
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 2332 Tagen
Beiträge: 1704
Lieber Chris,
genau wie Du habe ich lange geraucht. 26 Jahre lang, zwischen 15 und 40 Zigaretten, egal ob krank oder gesund.
Das waren viele.
Ich hab damals 0 daran geglaubt, dass ausgerechnet ich aufhören könnte.
Die ersten Tage waren schlimm, aber das war ja zu erwarten. Darauf folgten schlimmere Tage, furchtbar, und rückblickend bin ich soooo froh hier gelandet zu sein...
Lauter Leute denen es ähnlich ging und die auch durchhielten!

Wenn heute mal die „Lust“ auf eine Zigarette aufkommt hat das die Kraft einer Seifenblase.... plopp....
Nö, die Attacken wie Du sie JETZT hast verlieren, wenn Du durchhältst an Kraft. Fest versprochen!


Verfasst am: 28.09.2019 17:29
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Das klingt sehr hoffnungsvoll!

Heute war durch entdecken des Forums auch soweit ein ziemlich guter Tag.
Heute morgen wie gesagt, echt schlimm aber dann ging es
Vielleicht auch durch die Arbeit.

Bin gespannt, wie es heute Abend aussieht und morgen, wenn ich nicht auf Arbeit bin.
Verfasst am: 28.09.2019 20:18
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Hallo Uli!
Das tut mir leid, dass du eingeknickt bist icon_frown.gif
Wie lange hast du durchgehalten?
Manchmal braucht man einen zweiten Anlauf.
Aber ich finde es super, dass du es wieder probierst und nicht resignierst, bzw nachgibst.

Ich war heute Abend joggen.. Und was soll ich sagen? Das war ein tolles Gefühl ohne Training auf einmal viel mehr Strecke zu schaffen icon_smile.gif

Ansonsten atme ich mehrere Male tief ein, halte es und dann kräftig ausatmen.
Meine Hände brauchen witzigerweise kaum Beschäftigung.

Ja, meine verlobte freut sich. Zumal sie auch eine ehemalige ist.
Sie ist jetzt über ein Jahr frei icon_smile.gif
Verfasst am: 29.09.2019 18:11
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Schade, recht ruhig hier drinnen...

Naja ich schreibe dennoch mal ein wenig von meinem Tag und meinen Gedanken.

Teilweise fühle ich mich wie ein manisch Depressiver.
Jetzt gerade habe ich so ein Tief, dass ich am liebsten eine rauchen will.
Dann habe ich zwischendurch solche extremen Hochs, dass ich mir denken könnte: "Mensch Chris, aufhören ist ja echt ein Klacks"
Ohne eingebildet klingen zu wollen... Aber ich weiß, dass ich keine mehr anrühren werde. Eigentlich sollte mich das echt freuen.. Aber es wäre als würde ich etwas aufgeben und hoffen, dass der Schmerz aufhört..

Aber ich gebe ja eig nichts auf...
Verfasst am: 29.09.2019 18:51
sosprosse1118
Dabei seit: 23.03.2019
Rauchfrei seit: 686 Tagen
Beiträge: 1771
Hallo Chris,

Willkommen hier im Forum. Es ist normal, dass du am Anfang eine Achterbahn der Gefühle durch lebst. Und auch , dass du das Gefühl hast, du gibst etwas auf. Das ist die Sucht. Das wird besser. Dauert bei jedem unterschiedlich lange. Lenk dich ab, verlass kritische Situationen sofort, wenn möglich. Du packst das, bleib stur.

Lg Rita
Verfasst am: 29.09.2019 20:12
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
"b.g." schrieb:

Hoi Chris
Im Moment wäre ich froh, ich hätte mal ein Hoch...
Ich stecke in einem Tief, aus dem ich nur l a n g s a m herauskrieche.
Möchte mal wieder Lust verspüren, etwas zu unternehmen oder einfach Alltägliches anzupacken und zu bewältigen.
Kennst du das auch?
Grüäsli
Bruni


Ja, das kenne ich nur allzu gut...
Keinen eigenen antrieb.
Aber wenn ich dann doch mal mitgeschleppt werde, tut mir das richtig gut.
Nur der Moment des nach Hause kommens ist immer doof, da ich automatisch denke "jetzt auf die Terrasse und erstmal eine rauchen."
Verfasst am: 30.09.2019 13:01
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Heute ist ein relativ guter Tag bisher.
Klar gibt es diese Momente z. B. nach dem Essen oder morgens nach dem aufstehen...
Aber sie sind auszuhalten. Das gibt mir echt Hoffnung, auch wenn ich noch Angst habe vor der berühmten 3. Woche

Heute freue ich mich erstmal auf Angebote vom autohaus icon_smile.gif
Bin deshalb schon aufgeregt und hoffe doch Sehr, dass da noch was kommt.

Ps: habe 2 Kilo zugenommen. Was mich sehr freut!
Konnte jahrelang weder ab noch zunehmen.
Ich bin sehr schmal

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.2019 um 13:07.]
Verfasst am: 30.09.2019 13:17
Berbel
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 527 Tagen
Beiträge: 59
Hallo Chris
Schön das man sich hier trifft, wir liegen zeitlich ja so ziemlich gleich.
Ja die guten Tage kommen wohl jetzt so langsam. Mein schlimmster Moment ist auch morgens und nach dem Essen.
Aber wir schaffen das.
LG SILKE
Verfasst am: 30.09.2019 13:32
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Hallo silke!
Na klar schaffen wir das

Der Morgen heute war auch nicht ganz so schlimm wie die Tage zuvor.
Das gibt zu hoffen und ich erwische mich ab und zu grinsend, wenn ich daran denke das Leben bald sorglos rauchfrei zu genießen icon_smile.gif
Verfasst am: 30.09.2019 21:16
kumulus
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 2332 Tagen
Beiträge: 1704
fireworks.png wow, Chris, die Woche ist bald um!!!!!
Ich find sagenhaft wie Du es schon schaffst positiv in die Zukunft zu sehen.
Und es ist wie Du es sagst: wenn Du so weitermachst triffst Du in der Zukunft auf eine wunderbare rauchfreie Welt.
Und Dein Sohn auch!!!!! Wie toll Du das machst!
Sag, wann ist es denn ungefähr soweit? Seid Ihr arg nervös?
Liebe Grüße,
Tanja
Verfasst am: 30.09.2019 21:51
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Nervös momentan eigentlich nicht. Aber recht ungeduldig, wenn ich ehrlich bin icon_biggrin.gif
Also ET ist der 25.10
Aber er hat jetzt seine 3300 gramm und liegt auch schon richtig.
Also abwarten.
Vielen Dank für den Zuspruch.
Nur der Weg in diese tolle Zukunft ist kein leichter.
Aber umso mehr kann man sagen "Das habe ich geschafft"
Und ganz ehrlich, wenn wir das schaffen, was schaffen wir dann nicht?
Dann kann man alles schaffen
Verfasst am: 30.09.2019 22:14
kumulus
Dabei seit: 11.10.2014
Rauchfrei seit: 2332 Tagen
Beiträge: 1704
Das stimmt
Genießt die 3 Wochen Ruhe noch.
Lecker essen, noch mal eine lange Filmnacht, Freunde treffen...lauter Sachen, die Ihr noch zu zweit genießen könnt. Der Kleine nimmt noch ein Kilo zu, ist leise und danach für immer da.
Und dann hast Du alle Hände voll zu tun und bist froh, keine Zigarettenpausen mehr zu brauchen icon_smile.gif

Ihr schafft alles!teddy.png
Verfasst am: 01.10.2019 09:25
Xhoul
Themenersteller
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 523 Tagen
Beiträge: 50
Glückwunsch zur Lotsin? icon_smile.gif
Verfasst am: 01.10.2019 11:46
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 558 Tagen
Beiträge: 519
Lieber Chris


Zuerst mal Glückwunsch zu deiner ersten Woche....

Danke für deinen Besuch bei mir, schön wenn du aus meinen texten kraft ziehst.
Aber glaube mir:

Leicht ist es nicht gewesen:
Ich bin wirklich ein starker extremraucher gewesen.
Ich habe rauchen geliebt, den Moment dieses ding anzuzünden und ....
"Ahhh , yes"
a b e r:

Ganz ehrlich: da möchte ich nicht mehr hin, in unserem freundeskreis raucht fast keiner nehr, überall muss man sich verstecken, ich finde das so herablassend, rauchen ist nucht mehr das , was es einmal war....

Du hast den besten grund vor dir, endlich davon loszukommen.
Nutze den Anfang den du gemacht hast, die schwierigsten tage hast du schon hinter dir.

Viel viel Sturheit und watschel mir ruhig hinterherpenguin.gif