Oktober-Zug 2019


Verfasst am: 08.10.2019 19:12
Carokr
Dabei seit: 21.09.2019
Rauchfrei seit: 759 Tagen
Beiträge: 509
schnell mal einen lieben Abendgruß da lassenlike2.gif
Verfasst am: 08.10.2019 19:46
Sbk
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 788 Tagen
Beiträge: 62
Auch aus dem August-Zug ein kurzes Hallo. Bleibt dran, es wird bald viel leichter
sun.gif

Ihr schafft das!

Stef
Verfasst am: 08.10.2019 20:13
Rosamondenkind
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 743 Tagen
Beiträge: 80
Stef...
was würdest du sagen, wie lange es bei dir gedauert hat, bis du nicht mehr soooo oft an kippen denken musstest?
Also bis es mehr oder weniger normal war nicht mehr zu rauchen?
Ich hab heute Tag 6 und ich weiß, dass es noch ne ganze Weile dauern wird. icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 08.10.2019 20:35
Sbk
Dabei seit: 09.09.2019
Rauchfrei seit: 788 Tagen
Beiträge: 62
Hallo Rosamondenkind,
ich glaube, bei mir ist es jeden Tag besser geworden. Ich hab im Urlaub aufgehört, da war nach den körperlichen Entzug, so ca. 1 Woche, erstmal alles in Ordnung. Schwierig war es nochmal nach dem Urlaub, als ich in den normalen Alltag gekommen bin. Da musste ich alle typischen Rauchsituationen ein paar Mal ohne Rauch überstehen. Aber auch da war nach 2 Wochen das meiste überstanden. Seitdem kommen immer seltener und immer leichter auszuhaltende Schmachtanfälle, aber das ist echt gut auszuhalten, weil ich die Vorteile ja jeden Tag erlebe (für mich vorallem nicht mehr stinken und nicht mehr heimlich rausschleichen, damit die Kinder nicht mitbekommen, dass ich rauche). Das fühlt sich eher an wie ein kurzer Gedanke, der gleich wieder vorbei ist, wenn ich nicht drauf ringehe.

Bei jedem läuft es anders glaub ich, aber wenn du mal nach "Suchtkurve Nikotin" googelst, findest du eine ganz interessante Grafik.
Ich wünsch Dir und allen Neulingen Durchhaltevermögen und viel Kraft. Du hast schon viel geschafft, bleib dran, es lohnt sich!

flowerblue.png

Stef

Verfasst am: 09.10.2019 07:42
JennyP
Dabei seit: 05.10.2019
Rauchfrei seit: 740 Tagen
Beiträge: 72
Guten Morgen,

ich möchte schnell ein paar liebe Grüße da lassen, bin auf dem Weg zur Arbeit. Gestern ging nichts mehr bei mir, war so müde, hatte aber daheim keinen bis minimal Japp auf eine Zigarette. Bin dann zeitig ins Bett und habe wunderbar geschlafen. Heute Morgen frisch und munter, aber, meine Familie ist besser ein bisschen zurückhaltend, es stresst mich alles schnell. Dafür werde ich mir noch ein paar Entspannungsübungen zulegen.

Habt alle eine wunderbaren Tag mit viel Sonne im Herzen und Mut sowie ganz viel Kraft.

SuperSommer, bleib weiterhin tapfer, ich denke an dich!

Lb. Gruß
JennyP
Verfasst am: 09.10.2019 10:26
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 787 Tagen
Beiträge: 519
Liebe "Frischlinge"

Ich wünsche euch von Herzen
Sturheit , kraft und willen

Ich wollte euch alle auf ein sektchen zu Blümchenwiese einladen, da feiere ich heute, es soll eine Motivation für euch sein durchzuhalten, eine kleine rede hab ich dort auch gehalten .
Freu mich auf euch heart.png
Verfasst am: 09.10.2019 16:11
Stephan.V
Dabei seit: 09.10.2019
Rauchfrei seit: 739 Tagen
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

will auch mit auf den Oktoberzug aufspringen und mich gerne vorstellen. Bin der Stephan, habe ca. 15 Jahre lang ne gute Schachtel pro Tag geraucht.

Am Sonntag den 07.10., dann vor dem Bett gehen die bis dahin letzte. Ist nun also der dritte Tag rauchfrei. Besonders schlimm war der erste Tag (Montag), auch mit körperlichen Entzugserscheinungen, Schwindel, Sehstörungen, Kopfschmerzen. Der zweite Tag war ähnlich wie der erste. Heute der dritte Tag ist immer noch sehr anstrengend aber schon wesentlich besser als die ersten zwei Tage. Die Schmacht kommt komischerweise immer in ca. 4 Stunden Schüben besonders stark, dauert dann ca. 10-30 Minuten.

Freue mich sehr, dass es noch andere Leidensgenossen gibt, die den festen Entschluss zum Aufhören gefasst haben und mit denen man sich austauschen kann. Allen viel Durchhaltevermögen und einen schönen Nachmittag.

Stephan
Verfasst am: 09.10.2019 16:23
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3016 Tagen
Beiträge: 3303
Hallo Stephan,

klasse, dass du nun auch mit dabei bist!
Erste Verbesserungen spürst du bereits. Nun heißt es:weitermachen. Vielleicht wird es auch nochmal schwerer, als jetzt, aber das ist nur das Aufbäumen der Sucht, die dich wieder in ihre Krallen nehmen will. Auch dann heißt es stur bleiben.
Was waren deine persönlichen Gründe, weshalb du Nichtmehrraucher geworden bist?
Du findest auf dieser Seite viele Informationen zum Rauchstopp, lies und schreibe hier, wann immer dir danach ist. Hier ist rund um die Uhr geöffnet... icon_wink.gif

Lieben Gruß
Meikel
Verfasst am: 09.10.2019 16:54
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3016 Tagen
Beiträge: 3303
...und viel Flüssigkeit!
Trinken-Tee's, Mineralwasser- hilft, das Gift aus dem Körper zu schwemmen!
(Sollte kein klugscheissen sein) icon_razz.gif

Love
Meikel
Verfasst am: 10.10.2019 08:02
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 738475 Tagen
Beiträge: 1563
Gute Morgen liebe Mitstreiter icon_smile.gif

Wenn es holprig wird,
steigt man nicht aus,
sondern schnallt sich an


Kommt alle gut durch euren Tag .... und nicht vergessen:
HEUTE RAUCHEN WIR NICHT

LG stressless
Verfasst am: 10.10.2019 23:03
75AlMa
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 741 Tagen
Beiträge: 146
Hallo ihr Lieben!
Ich komme jetzt erst dazu hier zu lesen....und stelle fest, dass es aber heute sehr ruhig hier war. Ihr scheint ja alle gut beschäftigt zu sein. Das freut mich!
Wir sind heute in Thale gewesen und sind zu Fuß hoch zum Hexentanzplatz gegangen. Ich habe ziemlich große Höhenangst und als mir klar wurde, dass mir der Weg zu krass ist (viel zu schmal, viel zu nah am Hang und viel zu freie Sicht in die Tiefe) und überhaupt nichts für mich ist, da war es zu spät. Ich konnte nicht mehr runter (das ist für mich noch schlimmer als aufwärts). Ich hätte fast geheult, konnte mich noch irgendwie zusammenreißen. Also mit kribbeln in den Beinen weiter hoch, in der Hoffnung, der Weg würde besser werden. Wurde er manchmal auch und teils wurde es noch schlimner. Ich glaube das Schlimmste war, dass ich nicht wusste, ob noch ein anderer Weg nach unten führt. Denn irgendwie mussten wir ja auch wieder runter, wenn wir oben angekommen sind. Die Seilbahn war keine Alternative, da hab ich, noch vor dem Aufstieg, zu meinem Mann gesagt, dass ich nicht wüsste für wieviel Geld ich da einsteigen würde. Da wurde mir schon vom Hinsehen ganz anders.
Okay, warum ich euch all das schreibe? Weil ich doch tatsächlich wärend meiner Panik beim Hinaufsteigen mehrfach ans Rauchen gedacht habe. So sinngemäß: "...hey, halt durch, wenn du oben angekommen bist...würdest du dich eigentlich mit einer Zigarette belohnen. Die hättest du dir wirklich verdient. Ohje, was machst du denn nun stattdessen?...." Und ich habe es tatsächlich geschafft, mich darauf zu freuen, mein Brötchen und meinen Tee zu essen/trinken wenn ich oben angekommen bin. Da war ich ganz überrascht, dass ich mich auf diese "Alternative" freuen konnte. (Obwohl mir die Zigarette noch "lieber" gewesen" wäre. Aber ich denke "lieber" bedeutet eher "vertrauter" )
Ach so, es gab dann zum Glück noch einen anderen, viel angenehmeren Weg nach unten. Ihr glaubt ja nicht wie froh ich war!!!

Oha, das ist jetzt echt lang geworden icon_redface.gif

Stressless: dein MotivationSpruch gefällt mir sehr gut! Danke. Den hätte ich mal heute morgen schon lesen sollen icon_lol.gif Den schreib ich mir gleich in mein "Nichtraucher-Tagebuch", kann ich bestimmt nochmal gut gebrauchen.
Verfasst am: 11.10.2019 09:05
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 738475 Tagen
Beiträge: 1563
Guten Morgenicon_wink.gif

Erfolg ist eine Treppe, keine Tür

In diesem Sinne, mit jedem Tag ohne Zigarette kommen wir eine Stufe weiter.
Habt einen schönen Tag! LG stressless
Verfasst am: 11.10.2019 10:12
Waldwuffel
Dabei seit: 19.05.2018
Rauchfrei seit: 36 Tagen
Beiträge: 258
Hallöle,

ich lese hier schon eine ganze Weile mit, ihr macht das echt super!

Alma: Dein Erlebnis mit der Pfad am Berghang kann man gut mit dem Rauchausstieg assoziieren.
Im Prinzip ist das Aufhören mit der Qualmerei nix Anderes:

Du läufst im Tal los, Du freust Dich dass es los geht. Der Weg ist anstrengend, steil und steinig. An jeder Ecke lauert die Gefahr auszurutschen und abzustürzen. Es gibt einfache und verdammt schwierige Passagen.
Du läufst weiter, Du schlägst Dich durch Du bleibst stur!
Um festzustellen, dass es einfacher wird und dass man, wenn man einmal oben angekommen ist, einen einfacheren Weg findet, der einen weiter bringt, bis zum Ziel.

In dem Sinne wünsche ich allen Mitreisenden Durchhaltevermögen und Ausdauer.

Grüße
das Waldwuffel
Verfasst am: 12.10.2019 09:04
Rosamondenkind
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 743 Tagen
Beiträge: 80
Hey ihr oktoberlis...
ist ja tatsächlich ruhig geworden bei uns im Zug.
Alle fleißig mit nicht-mehr-rauchen beschäftigt. icon_lol.gif

Wie gehts euch allen?
Sind noch welche dazugekommen?

Grüssle, Claudi, die heute den ersten zweistelligen Tag bewältigt. icon_biggrin.gif
Verfasst am: 13.10.2019 09:26
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 738475 Tagen
Beiträge: 1563
Guten Morgen liebe Mitstreiter
coffee.pngcoffee.pngcoffee.png
Ich wünsche euch allen einen schönen, entspannten und rauchfreien Sonntag.

In der Minute, in der
du darüber nachdenkst
aufzugeben, solltest du
darüber nachdenken
wieso du solange
durchgehalten hast!


LG stressless
Verfasst am: 13.10.2019 11:38
Alleinallein
Dabei seit: 30.09.2019
Rauchfrei seit: 732 Tagen
Beiträge: 48
Moin moin, ich bin eingeknickt, gestern und heute geraucht, ich versuche es morgen wieder icon_redface.gif
Verfasst am: 13.10.2019 12:11
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 781 Tagen
Beiträge: 822
Hallo Alleinallein,
Möchte dir Mut machen weiterzumachen, einknicken
ist nicht schlimm kann passieren, hatte in der ganzen Zeit
in den ersten 14 Tagen auch zweimal geraucht. Habe mich danach geärgert
weil es mir langfristig nichts bringt. Denk mal drüber nach, vieleicht hilft es dir.
Bleib am
Ball es ist sehr schwer und harte Arbeit, aber wenn du willst klappt das irgendwann.
Kommt Zeit kommt Rat
Gutes Gelingen
Bis bald
Gabi Sei mutigladybug.pngbanghead.gif
Verfasst am: 13.10.2019 12:17
Shiggytiggy88
Dabei seit: 15.09.2019
Rauchfrei seit: 706 Tagen
Beiträge: 40
Moin Alleinallein,
ich kann das total nachempfinden banghead.gif
Diese schei.....sucht!!!
Bin ja leider im Moment auch nicht rauchfrei.
Du findest den richtigen Zeitpunkt und dann
startest du wieder voll durch.
Ich drücke dir die Daumen gefuehle_smilie_0236.gif
Verfasst am: 13.10.2019 12:29
Alleinallein
Dabei seit: 30.09.2019
Rauchfrei seit: 732 Tagen
Beiträge: 48
Danke euch, ich fühl mich schlecht, aber wird schon werden...
Verfasst am: 13.10.2019 12:32
75AlMa
Dabei seit: 23.09.2019
Rauchfrei seit: 741 Tagen
Beiträge: 146
Hallo Alleinallein!
Du weißt, dass du es schaffst einen Tag rauchfrei zu verbringen! Du kannst das! Und sogar auch zwei Tage, drei Tage,....10 Tage.... und so geht es immer weiter. Jetzt bist du kurz eingeknickt. Das ist ärgerlich, aber kein Grund aufzugeben. Du machst es genau richtig: versuch es morgen wieder!

Und falls dich der hier überkommt Nikotinteufelchen.png dann könnte es vielleicht helfen, dass du dich erstmal hinsetzt und aufschreibst, warum du in dem Moment nachgeben "möchtest". Und ob du von dem Grund wirklich überzeugt bist. Ich schicke dir mal den hier als Unterstützung Drache_zum_Dampf_ablassen.gif

Liebe Grüße und viel Kraft wünsche ich Dir! Alma.