Shall I compare thee to a summers day....


Verfasst am: 09.10.2019 20:58
Shakespeare1
Themenersteller
Dabei seit: 09.10.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 7
Guten Abend, ich bin Mario und komme aus Kärnten in Österreich. Ich bin 48 Jahre alt und rauche seit ich ein Teenager war. Seit einiger Zeit, denke ich darüber nach, meine lange und erfolgreiche Raucherkarriere zu beenden, und etwas Neues zu versuchen: Nicht rauchen!!!!
Das Rauchen habe ich wirklich so lange und so intensiv betrieben, dass ich nun glaube, dass es mir nichts Neues mehr geben kann. Ich denke nicht Rauchen gibt mir eine ganz neue Richtung. Sozusagen den Kick.
Die Initialzündung kam, als ich Schloß Neuschwanstein besichtigte. Der Weg rauf zum Schloß ist zwar nicht weit, aber steil. Ich habe gejapst und gejammert. Ich habe es dort rauf geschafft, aber echt jetzt. Ich bin noch keine 50 und dann sowas? Nein, habe ich mir gesagt, jetzt ist genug. Ich werde die notwendigen Reißleinen ziehen und nicht mehr rauchen. Seit diesem Tag (der war vorgestern) habe ich nicht geraucht. Wow, bin ich drauf. Leute ich habe wirklich, und ich meine wirklich, schlechte Laune. Ich kann nicht schlafen und ich kann nicht still sitzen. Alles kribbelt und krabbelt an mir.
Wenn ich das jetzt Shakespeare-mäßig mit einem Sommertag vergleiche, der so hell und lieblich nicht ist, so strahlt der Nikotinwunsch grell und laut über all meinen Gedanken.
Ich baue auf Beistand und Ablenkungen. Ich freue mich auf euch.

Mario
Verfasst am: 09.10.2019 21:20
Finca2019
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 33 Tagen
Beiträge: 42
Griass di Mario,
3.Tag ist der Höhepunkt der Entzugserscheinung, bleib tapfer.
Du hast ja geschrieben, dass du den Prozess von NMR auch mit gewisser Neugier angehst. Stell dich auf eine Herausforderung ein, die vor allem deine psychischen Kräfte brauchen wird.
Mir hilft viel Nichtraucherliteratur zu lesen, auch Forum wird dir mit den Lotsen Unterstützung sein können.
Die Lotsen schicken dir sicher bald diverse Tipps.
Wenn du derzeit " a bissl" leidest, liegt das nicht am nichtmehr rauchen, sondern du leidest nur, weil du so lange geraucht hast. Also entweder ziehst du das jetzt durch, den Entzug auszuhalten, oder du machst es so wie ich über Jahre, dass du wieder anfängst und weiterrauchst, net nur bis du den Berg raufjapst, sondern bis du eine handfeste Diagnose hast.
Also, sei gescheiter wie ich, und zieh dass jetzt durch!
Lieben Gruß Renate
Verfasst am: 09.10.2019 21:30
Shakespeare1
Themenersteller
Dabei seit: 09.10.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 7
Servus Renate, so ganz verstehe ich nicht, was du mir sagen willst. Ich habe ja geschrieben, dass ich das Rauchen für mich nicht mehr akzeptieren will und werde. Und wer sagt, dass der dritte Tag der Schlimmste ist? Und dass ich wieder rauchen will?
Vielleicht liegt das daran, dass ich nicht genug über dich weiß.

Grüße Mario
Verfasst am: 09.10.2019 21:49
Finca2019
Dabei seit: 28.09.2019
Rauchfrei seit: 33 Tagen
Beiträge: 42
Lieber Mario,
Zum 3.Tag... es dauert ca. 2bis 3 Tage, bis alles Nikotin abgebaut ist, daher ist die Anspannung, bzw. auch ev. körperlichen Entzugserscheinungen zu diesem Zeitpunkt am Höhepunkt.
Eigentlich wollte ich dir Mut machen, scheint mir aber nicht ganz gelungen zu sein.
Fein, wenn du die Sucht für dich nicht mehr akzeptieren willst und deine Motivation stärkt.
Weiterhin guten Weg als NMR
Lg Renate
Verfasst am: 10.10.2019 11:20
Pearle67
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 476 Tagen
Beiträge: 938
Oh ich sehe schon Mr. Shakespeare, hier ist einer auf Krawall gebürstet.

Lieber Mario,
ich beglückwünsche dich zu deinem Entschluß und begrüße dich in dieser bezaubernden


Gemeinschaft.png

Gemeinschaft. Hier bist du gut aufgehoben mit deinen Sorgen und Problemen beim Rauchstopp. Und Renate hat recht: Es dauert so etwa 3-5 Tage, bis alles Nikotin aus deinem Körper ist. Deine innere Lady Macbeth sieht ihre Felle davon schwimmen und kreischt und tobt was das Zeug hält. Also the Hurlyburly ist nichts dagegen.
Das ist das, was gerade bei dir los ist. Du hast diesem Aufruhr aber Einiges entgegenzusetzen. Deine Motivation, mach dir den Aufstieg zum Schloß Neuschwanstein immer wieder bewusst, deinen Willen, deine Sturheit, deine Kraft. Und jetzt heißt es durchhalten, Stunde um Stunde Tag um Tag. Ich habe hier einen sehr netten Wegbegleiter für dich:

penguin.gif

und ich habe die bewährten Truppen mitgebracht. Die kannst du prima als Türsteher gegen Nico-Attacken einsetzen.


Drache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gif

Lass dich nicht unterkriegen und wenn du kannst: Beweg dich einfach viel.

Bis bald Heike
Verfasst am: 10.10.2019 11:39
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 777 Tagen
Beiträge: 2341
Moin Mario,

zunächst meine herzlichen Glückwünsche zu Deinen ersten 3 Tagen ohne.... ! valrose.gif
Bei den rötlich unterlegten Buttons rechts findest Du auch einen "Profil bearbeiten" - wär doch schön, Du würdest Dein Rauchausstiegsdatum dort eintragen und auch ein interessantes Bild hochladen.
Bei ersterem zählt dann das System für Dich weiter.... und so eine steigende Zahl ist auch ein Ansporn, konsequent zu bleiben - außerdem könne wir dann viele Jubiläen mit Dir feiern Riesengrinser.gif
Das zweitere wär' einfach schöner als dieses bläßliche Etwas.... und hätte einen Wiedererkennungseffekt.

Aber zum Eigentlichen zurück:

Eins ist gesetzt - hier helfen sich alle, weil wir im gleichen Boot sitzen - und auch, wenn Du Dich einfach mal ausweinen, schimpfen oder vomit2.gif mußt - nimmt keine/r übel.... kennen wir nämlich selbst.... icon_redface.gif

Du solltest Dir unbedingt das kostenlose Ebook "Nie wieder einen einzigen Zug" von Joel Spitzer herunterladen und lesen: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf
Es ist einfach und verständlich in kurzen Kapiteln geschrieben - z.B. wenn Dich ein Suchtanfall plagt - Kapitel bewußt lesen - Suchtanfall bestimmt vorbei danach und Wissensgewinn icon_wink.gif
Und hoffentlich läßt es bei Dir die Überzeugung reifen, DAß ES FÜR UNS WIRKLICH NIE WIEDER EINEN EINZIGEN ZUG GEBEN DARF!
Ist wir bei trocknen Alkoholikern, die auch nie wieder Alkohol anrühren dürfen - eine Sucht eben....:roll

Beim rauf und runter Lesen der Reiter Informieren und Aufhören kannst Du viele Tips und Hinweise bekommen....
Natürlich ist es ebenfalls wertvoll, hier im Forum in den Wohnzimmern der anderen gaaanz viel zu lesen - und gern zu schreiben - bringt echt Wissenszuwachs und lenkt etwas ab vom Rauchverlangen.

Unter folgendem Link kannst Du Dich auch jetzt noch für das rauchfreie Ausstiegsprogramm eintragen - bekommst dann 21 (bei Dir eben noch 18 ) Tage lang immer eine Email mit nützlichen Hinweisen und Ermunterung: http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/das-rauchfrei-ausstiegsprogramm/

Mancher/m hilft es übrigens, nicht sofort in Kategorien wie "nie wieder" oder "für immer" zu denken, sondern eine Strategie der kleinen Schritte zu verfolgen: HEUTE RAUCHE ICH NICHT - PUNKT.... was morgen wird - werden wir sehen - ABER HEUTE NICHT.
Oder, wenn dieser Zeitraum noch zu lang erscheinen mag - DIE NÄCHSTE (Zigarette/Stunde) RAUCHE ICH NICHT.... und wieder DIE NÄCHSTE NICHT....

Die Gedanken ans Rauchen und auch das Verlangen danach begleiten jede/n unterschiedlich lange - da gibt es also keine allgemeingültigen Prognosen.
Und ähnlich ist es mit den gesundheitlichen bzw. Gefühlszuständen - manche werden melancholisch bis depressiv, andere ziemlich aggressiv, wieder anderen macht es fast nix aus - sicher liegt das auch daran, daß man unbefriedigende Zustände und Situationen früher oft "zugequalmt" und damit verdrängt hat und diese "Krücke" jetzt eben nicht mehr existiert.... icon_rolleyes.gif
Es ist wirklich vielen klar geworden, daß sie jetzt vieles klarer sehen - was es aber nicht immer wirklich erleichtert....

Übrigens ist es wichtig, in der Anfangsphase täglich mindestens 3 Liter Wasser, Tees, dünne Schorlen (also nicht das gekaufte Zeugs, sondern 1/4 guten Saft und 3/4 Wasser) zu trinken. Gerade Kopfweh und Schwindelgefühle kommen oft von zu wenig Flüssigkeit und/oder Unterzuckerung (deshalb die Schorlen).
Dein Körper entgiftet sich jetzt von 8 Jahren Dreck-Einlagerung - das ist Schwerstarbeit für ihn - mit viel trinken kannst Du ihn dabei sehr gut unterstützen.


Natürlich kenne ich Dich ebenso wenig, wie Du mich, aber ich hoffe, Du kannst vielleicht das eine oder andere Nützliche für Dich finden gefuehle_smilie_0236.gif

Alles Gute für Deinen weiteren und erfolgreichen rauchfreien Weg
wünscht
de Nomade

P.S. .... falls Du Fragen hast oder mir antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen".
Verfasst am: 10.10.2019 11:46
Shakespeare1
Themenersteller
Dabei seit: 09.10.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 7
Vielen Dank, ja ich bin wirklich schlecht drauf. Ich könnte permanent etwas umeinander werfen, jemanden anschreien oder sonst etwas. Nein groß laufen gehen kann ich nicht. Ich futtere gerade TicTac und denke an die lustige Werbung.
Meine Motivation ist so eine Sache, weil meine innere Lady Macbeth erzählt mir gerade, ihre Hände in bezaubernder Unschuld waschend, dass es so dramatisch schlimm doch gar nicht gewesen sei. Die Japaner haben schließlich auch ganz schön gepustet...
Ich weiß das sind Tricks. Ich bin echt gespannt, mit was sie mir als nächstes kommt. Die kleine Kriegstreiberin. Danke übrigens für die innere Lady Macbeth, das gefällt mir echt gut. Von der kann ich mich 100% abgrenzen.

Hat mich sehr gfreit di kennelerne zu dirfa.

Mario

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2019 um 11:51.]
Verfasst am: 10.10.2019 12:16
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 777 Tagen
Beiträge: 2341
.... hey - hat ja alles gut geklappt gefuehle_smilie_0236.gif

Und ja - auf diese Weise kannst Du auch die anderen besuchen - meist haben sie sogar nur ein "Wohnzimmer", wie hier die threads genannt werden - da mußt Du das aktuelle, private dann nicht "suchen" icon_wink.gif
Da es bei mir etwas anders ist, weil ich ein paar Thementhreads eröffnet habe, schreib' ich's lieber gleich dazu, wo ich momentan logiere Riesengrinser.gif

Und nein - eine Lotsin bin ich nicht, aber ich denke einfach, daß gerade am Anfang ein paar nützliche Tips ganz gut sind und wenn ich gerade mal hier "zugange bin".... und dieses Forum ist ein wenig (bis ganz schön Kaputtlachsmile.gif ) anders organisiert, als die meisten - da ist eine kleine Starthilfe, denke ich, ganz nützlich....

Ist wirklich nicht ironisch gemeint - aber vielleicht besorgst Du Dir echt ein paar kleine Gummibälle, die Du gefahrlos an jede Wand schmeißen kannst....
Ich kann Dir nicht versprechen wann - aber daß - es besser werden wird - bei dem einen schneller, bei der anderen später.... aber es wird - garantiert.

Also dann - bis neulich
grüßt
de Nomade


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2019 um 12:18.]
Verfasst am: 10.10.2019 17:07
Shakespeare1
Themenersteller
Dabei seit: 09.10.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 7
So ihr wunderbarer "Haufen", seit etwa zwei Stunden lese ich hier bei euch. Ich erfahre eure Geschichten, Gedichte, ich sehe eure Empathie und eure Kämpfe. All das in einem weichen gutmütigen Ton und dabei reden wir alle über etwas so ernstes und schwieriges. Jetzt bin ich erst recht froh hier gelandet zu sein. Meine Intuition hat mich hergeführt und siehe da, ich bin sehr beeindruckt.

Ich werde jetzt noch ein wenig weiter lesen.

Es lebe die Rauchfreiheit

Hipp Hipp Hurra


Mario
Verfasst am: 10.10.2019 17:26
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 595 Tagen
Beiträge: 1461
Hallo lieber Mario,

auch von mir herzlich willkommen hier bei uns, schön, dass Du Dich angemeldet hast!
Hier bist Du erstmal richtig.
Das Gekrabbel und die schlechte Laune kennen wir.... Um die Pointe gleich mal vorweg zu nehmen: alles lässt wieder nach und normalisiert sich. Auch wenn Du Dir das gerade vielleicht nicht vorstellen kannst.....icon_wink.gif
Aber das Lesen hilft auch schon, oder?

Das kann auch ein sehr spannender Weg werden, den Du da gehst.... Du wirst Dich jetzt erstmal als nichtrauchender Erwachsener kennen lernen (es sei denn, Du hast schon Rauchstopps hinter Dir, das hätte ich dann überlesen), auch eine Erfahrung....
Unser Tag wurde durch die Zigarette eng getaktet, verknüpft mit immer denselben Ritualen und Gewohnheiten....
Das muss jetzt raus aus dem Kopf- sprich, wir lernen um und gestalten unseren Tag neu. Da klafft zu Beginn eine Lücke, die gefüllt werden will. Ablenkung ist da ein gutes Stichwort. Wie sieht`s bei Dir aus mit Sport und Bewegung?

Unter dem Reiter "Aufhören" findest Du auch ganz viele Tipps. Natürlich auch im Forum, Du liest ja schon seit zwei Stunden.....icon_wink.gifRiesengrinser.gif

Welche Momente fordern Dich besonders heraus? Wann ist der Schmacht da? Und was tust Du dann?

Freue mich, von Dir zu lesen!

LG, Silke
Verfasst am: 10.10.2019 18:58
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 59 Tagen
Beiträge: 383
Lieber mario,
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier in unserer
Gemeinschaft heart.png

Ich bin mir sicher ich wäre ohne dieses Forum niemals so stark und stur geblieben....
Auch heute nach 51 Tagen bin ich mindestens 1 x tag hier....
Es ist meine neue suchticon_biggrin.gif
Hab ich mir zum morgen ritual gemacht.

Früher: kaffee und 1-2
Heute: kaffee und forum

Ich wünsche dir vie Sturheit, die braucht man am Anfang, jetzt nach 50 Tagen ist es schon viel viel besser.
Glaube an dich, wenns brenzlig wird, verlasse die Situation....
Toi toi toiquarterfoil.pngquarterfoil.pngmedallion.png
Lg Sandy
Verfasst am: 11.10.2019 00:07
May-BY
Dabei seit: 05.08.2019
Rauchfrei seit: 65 Tagen
Beiträge: 138
Servus Mario,
von mir auch noch schnell einen Motivations Schub.
Meine Rituale ähneln sehr denen von Sandy.
Ohne Forum geht bei mir gar nix.
Sämtliche Energie U. Durchhaltevermögen hole ich mir
aus dem Forum.
Kann es dir nur empfehlen, hier bist du sehr gut
aufgehoben.
Noch dazu kommst aus Kärnten, die sind doch
von Natur aus sehr zielstrebig.
War schon ganz oft da, is a sehr schönes Fleckerl.
Mach Urlaub bei Freunden o. So ähnlich.
Da du schon Tag 4 erfolgreich hinter dich gebracht
hast, machen wir morgen so weiter.
Mittlerweile heute, rauchen wir auch nicht.
In diesem Sinne, gute Nacht, ganz viel Sturheit...
Liebe Grüße Maria
screensaver.png sleep.png
quarterfoil.png quarterfoil.png
Verfasst am: 12.10.2019 09:19
Shakespeare1
Themenersteller
Dabei seit: 09.10.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 7
Tag 6 und noch keine Freude in Sicht
Ich habe eisern, vollkommen verspannt (Aha das bedeutet also dieses "eisern".)nicht geraucht. Wo fällt es mir am Schwersten? Ich weiß nicht so recht. Ich denke jede Minute an Zigaretten, es ist ganz schwer mich davon abzulenken und dem Druck auszuweichen. Ich habe wieder eine beinahe schlaflose Nacht verbracht.
Meine innere Lady Macbeth hat immer noch das Zepter in der Hand und bestimmt über mich. Ich will nicht rauchen, aber in Wirklichkeit sehnt sich irgendetwas in mir nach nichts Anderem. Ich werde nicht rauchen, aber in mir drin sehe ich mein eigenes Bild von mir und das ist eines mit einer Zigarette in der Hand.
Gestern beim Einkaufen musste ich an einer Gruppe lauter Teenager vorbei. Jeder von ihnen hat geraucht. Oh dieser Duft. Am liebsten hätte ich mich neben sie gestellt und tief eigeatmet.
Ich habe das nicht gemacht, vor allem, weil die Jugendlichen nicht allzu freundlich aussahen.

Mario
Verfasst am: 16.10.2019 14:23
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 595 Tagen
Beiträge: 1461
Hallo Mario,

heute sind es schon zehn Tage auf Deinem Zähler!
Wollte mal hören, wie es Dir geht?

Kannst Du wieder besser schlafen? Was machen die Schmachter?

Freue mich, von Dir zu hören,

LG, Silke