Frei sein?


Verfasst am: 17.11.2019 17:19
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Hallo,
ich stelle mich mal vor
ich bin die Trine, 41 Jahre und rauche täglich an die 20 Zigaretten. Angefangen habe ich mit 15.
Aufhörversuche hatte ich in Abständen unzählig viele. Geschafft habe ich es nie. Selbst in den Schwangerschaften konnte ich es nicht vollständig lassen zu rauchen und dafür schäme ich mich noch heute! Zum Glück habe ich zwei gesunde Kinder, wofür ich mehr als dankbar bin!
Merkliche gesundheitliche Probleme habe ich nicht. Ja doch, eine Auffälligkeit an der Gebärmutterschleimhaut, die beobachtungswürdig ist (seit nem Jahr). Aber ob das vom Rauchen kommt? - Verdrängung läuft auf Hochtouren.

Seit geraumer Zeit steigt in mir die Angst, meine Kinder nicht aufwachsen zu sehen und ich beschäftige mich mit dem Thema Rauchstop. Schieb ihn immer weiter vor mir her. Das Starterpaket ist seit langem bei mir.
Heute Abend will ich meine letzte rauchen.
Ich will nicht mehr stinken!
Ich will gesund bleiben und meine Kinder aufwachsen sehen.
Ich will nicht, dass sie später auch dieser Sucht verfallen. Noch kennen sie mich nicht mit Kippe in der Hand, zumindest das habe ich hinbekommen nicht vor ihnen zu rauchen. Aber sie werden älter und sind nicht dumm!
So das war’s erstmal.
Ich würde mich über einen Austausch hier freuen.
Die Trine
Verfasst am: 17.11.2019 18:28
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-sabo
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 639 Tagen
Beiträge: 179
Hallo Trine,

herzlich willkommen im Forum icon_razz.gif.

Das hört sich alles an als sei es meine Geschichte. Auch ich hatte (Gott sei Dank) keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Selbst meine Eltern (und Großeltern) hatten als Raucher keine Beeinträchtigungen - oder doch? Zumindest sind sie nicht am Rauchen gestorben - oder doch? Wenn man bei vollem Verstand ist, dann wartet man auch nicht erst auf die "Rauch-Wehwechen", die sind dann nämlich zumeist irreparabel!

Wie können wir Dir beim Rauchstopp zur Seite stehen?

LG,
Sabo
Verfasst am: 17.11.2019 18:55
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 644 Tagen
Beiträge: 1551
Hallo liebe Trine,

und ganz herzlich willkommen hier bei uns im ForumGemeinschaft.png
Schön, dass Du her gefunden hast und Glückwunsch zu Deinem Vorhaben, künftig FREI SEIN! zu wollen. Ich habe jetzt mal mit voller Absicht ein Ausrufezeichen hinter Deinem von mir zitierten Wohnzimmer- Titel gesetzticon_wink.gificon_wink.gificon_wink.gif.....

Woran hat es denn bisher gelegen, dass Du wieder rückfällig geworden bist? Kannst Du da was mitnehmen und jetzt anders machen?

Hast Du Dich hier auf der Seite schon umgesehen?
Unter dem grünen Reiter "Aufhören" findest Du viele Tipps und Informationen, die Dir den Rauchausstieg erleichtern können:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/

Noch ein gutes Angebot ist Das Online-Ausstiegsprogramm. Hier kannst Du Dich darüber informieren und registrieren:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/registrieren-fuer-das-ausstiegsprogramm/

Außerdem kannst Du Dir das kostenlose Buch von Joel Spitzer "Nie wieder einen einzigen Zug" als PDF runterladen. Einfach in die Suchmaschine eingeben. Oder folgenden Link benutzen:
http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf
Ist in kurze Kapitel unterteilt und liest sich sehr gut. Macht einem die Sinnlosigkeit des Rauchens sehr deutlich, und das ist genau das, was richtig gut hilft! Ich habe das insbesondere dann gelesen, wenn ich Schmachtattacken hatte, das hat mich immer wieder zurück in die Spur gebracht!

Vielleicht magst Du Dienstag auch in unseren von einem Experten begleiteten Chat kommen, startet um 20:00 Uhr. Dort findet der direkte Austausch statt.

Liebe Trine, ich bin jetzt über 600 Tage rauchfrei. Aber aller Anfang ist schwer, das ging mir zumindest so. Leicht war das nicht, aber machbar. Und es wurde mit der Zeit immer leichter. Der feste Wille und eine gute Motivation (die hast Du, das habe ich ja gelesen.....) sind die Grundpfeiler.
Viel lesen und schreiben hier hat mir übrigens sehr geholfen. Das polt auch ein bisschen um und kann wunderbar eine Ersatzhandlung sein.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für morgen, das schaffst Du schon! Mehrere Versuche sind sowieso eher die Regel, Du hast also alle Chancenicon_wink.gificon_wink.gificon_wink.gif.

Halte uns also gerne auf dem Laufenden,

LG, Silkesweetpea.gif


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.2019 um 18:57.]
Verfasst am: 17.11.2019 19:44
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Hallo Sabo und Silke,
danke für die Begrüßung und die vielen Hinweise von Dir Silke. Ich könnte mir vorstellen dass der Austausch hier mit anderen helfen kann.
Die letzte Zigarette ist geraucht und alles vernichtet. Mittlerweile sind Mann und Kinder wieder da und letztere im Bett. Ich werde heute wohl noch viel lesen. Das nimmt mir die Angst vor dem morgigen Tag.
Die Trine
Verfasst am: 17.11.2019 21:03
w.fisch
Dabei seit: 10.04.2019
Rauchfrei seit: 236 Tagen
Beiträge: 1339
Moin Trine,
du brauchst keine Angst haben, es ist die Sucht, die dir einredet, dass du es ohne Nikotin ganz schwer haben wirst. Es ist schwer, ohne Frage und aushaltbar und zu schaffen.
Hast du dir ein Glas mit kleinen Aufgaben gemacht, damit du rackzack etwas machen kannst, was dich ablenkt? Ich bin auch oft raus und "um den Pudding" gegangen, wenn es schlimm wurde. Denke daran, nur die eine Zigarette willst du nicht rauchen. Hilft.
Ich habe zig mal aufgehört zu rauchen, alles Banane alleine. Hier mit dem Forum und der Begleitung die erste Zeit durch die BZgA, das Telefonieren mit der Hotline und all den Mitstreitern hier habe ich es geschafft und ich bin stolz wie Bolle und es geht mir gut!
Sei stur und stark uns sage dir morgen beim Aufwachen: Heute rauche ich nicht!
Viele Grüße
Inessweetpea.gif


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.2019 um 21:04.]
Verfasst am: 17.11.2019 22:15
ssiillee
Dabei seit: 20.08.2016
Rauchfrei seit: 117 Tagen
Beiträge: 16
Hallo Trine,

der Austausch hier wird Dir auf alle Fälle helfen, oder auch nur das Lesen in den verschiedenen Wohnzimmern, das ist sehr zu empfehlen. Ich erkenne mich in Deiner Geschichte ziemlich gut wieder..starke Raucherin, 40 Jahre, Kinder (meine sind 9 und 11) , die man gerne aufwachsen sehen möchte und irgendwann die Enkel...auch ich habe Ängste vor den gesundheitlichen Folgen entwickelt , dass ich unheilbar krank werde und das nur, weil ich nicht die Finger von diesen Stinkedingern weglassen konnte, ich hätts mir nie verziehen und gleichzeitig hatte ich so große Angst vor dem Rauchstopp und dass mir so viel fehlen wird und dass nichts mehr so viel Spaß machen würde ohne Kippe und meine "Entspannungspausen" wegfallen...

Ich habs dann schließlich angepackt, hab einen Tag vor unserem Sommerurlaub dieses Jahr alle Zigaretten weggeraucht und wir sind am nächsten Tag nach Griechenland geflogen und hatten ne tolle Zeit, ganz ohne Zigaretten.. mein Mann hat erst nach Tagen bemerkt, dass ich nicht rauche, auch meine Kinder haben sich gewundert.. gelegentliche Schmachter habe ich mit verdünnter Limettenlimonade mit Eis weggetrunken, wenn die Hände unruhig wurden, habe ich meinen Zauberwürfel in die Hand genommen , ich hab ganz viel im Forum hier gelesen..

Glaub mir, wenn ich "Suchtie" es geschafft habe, dann packst Du es allemal und das Wichtigste: Du brauchst keine Angst zu haben, Du gewinnst mehr, als Du verlierst.

LG Silke

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.2019 um 22:16.]
Verfasst am: 18.11.2019 08:10
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Und schon beginne ich zu hadern. Kind krank - das war nicht eingeplant. Mist, Mist, Mist! Halte mich an den Ansatz, die eine schiebe ich jetzt raus!
Verfasst am: 18.11.2019 09:06
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 644 Tagen
Beiträge: 1551
Moin liebe Trine,

sehr gut! Schieb`die Zigarette erst mal "nach hinten". Kleine Schritte gehen! Jetzt kannst Du Dich in Ruhe um Dein krankes Kind kümmern, hast Zeit, stinkst nicht nach Rauch...

Und wenn Deine Situation das heute her gibt, dann nimm`Dir kleine Auszeiten. Vielleicht in Ruhe in der Küche einen Tee trinken?
Nichtraucher machen auch ihre kleinen Pausen, wir müssen das erst wieder lernen, dass man dazu keine Zigarette braucht icon_wink.gif.

Du hast die Sucht heute schon das erste mal überlistet, sie wird`s wieder versuchen. Gut, dass Du geschrieben hast...
Wir kennen das alle hier.

Gute Besserung an Dein Kind und für Dich viel Sturheit! Du schaffst das!

LG, Silkesweetpea.gif

Verfasst am: 18.11.2019 09:46
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 644 Tagen
Beiträge: 1551
Schau`mal hier:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/einfach-entspannen/spontan-entspannen/

Wenn mal ne Schmachtattacke kommt, kann das akut sehr gut helfen. Erfordert vielleicht ein bisschen Übung...
Probier`s mal....

LG, Silke

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.2019 um 09:46.]
Verfasst am: 18.11.2019 15:04
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 64 Tagen
Beiträge: 1506
Liebe Trine,
das Leben macht es gerne anders, als wir es uns vorstellen oder planen.....
Ich hoffe, du bist trotzdem gestartet, denn den perfekten Tag gibt es nichticon_wink.gif

Aber egal, wie du dich entschieden hast, auch von mir ein herzliches Willkommen.
Es dir hier gefallen, zudem ist das Forum ausgesprochen hilfreich.

Gute Besserung für dein Kind und komm gut durch deinen Tag.
LG stressless
Verfasst am: 18.11.2019 15:58
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Bin zwar gestartet, aber hingefallen. Kann abends mehr und in Ruhe schreiben.
Verfasst am: 19.11.2019 13:52
Gabinocheinmal
Dabei seit: 19.11.2019
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 14
Hab gesehen gestern war dein Ausstieg
Meiner ist heute
Wir schaffen das
Ich bin dabei
Nun gilt immer weiter immer weiter
Gabi 0.5
Verfasst am: 21.11.2019 13:18
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 644 Tagen
Beiträge: 1551
Hallo liebe Trine,

wollte mal hören, wie es Dir geht....

Was machen Deine Pläne in Richtung Rauchfreiheit? Können wir Dich da irgendwie unterstützen?

LG, Silkesweetpea.gif
Verfasst am: 23.11.2019 19:49
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Hallo Silke,
mir gehts so lala. Ich habe es diese Woche nicht geschafft aufzuhören. Es war ein ständiges auf und ab. Schlussendlich fehlte immer die letzte Konsequenz. Ich Ärger mich selbst sehr über mich. Ihr helft mir ja indem ich eure Beiträge hier im Forum lese, indem ich viel über mich nachdenke. Das kostenlose Buch von Spitzer habe ich auch runtergelaufen und begonnen zu lesen.
Aber schlussendlich muss der letzte endgültige Impuls von mir kommen. Und da hängt es. Abends bin ich immer eingeknickt. Tagsüber ging es die Woche relativ gut ohne Zigaretten (war daheim mit krankem Kind). Nur eben wenn die Kinder im Bett sind, zieht es mich raus auf den Balkon. So doof da in der Kälte zu Bonnern. Gerade in der kalten Luft stinkt der Qualm noch mehr finde ich. Dennoch konnte ich es die Tage nicht lassen.

Ich gebe nicht auf!

Der Ticker stimmt nicht. Ich kriege das Datum nicht raus.


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.2019 um 19:54.]
Verfasst am: 24.11.2019 19:03
Silalei
Dabei seit: 22.11.2019
Rauchfrei seit: 28 Tagen
Beiträge: 90
"Trine2712" schrieb:

Hallo Silke,
mir gehts so lala. Ich habe es diese Woche nicht geschafft aufzuhören. Es war ein ständiges auf und ab. Schlussendlich fehlte immer die letzte Konsequenz. Ich Ärger mich selbst sehr über mich. Ihr helft mir ja indem ich eure Beiträge hier im Forum lese, indem ich viel über mich nachdenke. Das kostenlose Buch von Spitzer habe ich auch runtergelaufen und begonnen zu lesen.
Aber schlussendlich muss der letzte endgültige Impuls von mir kommen. Und da hängt es. Abends bin ich immer eingeknickt. Tagsüber ging es die Woche relativ gut ohne Zigaretten (war daheim mit krankem Kind). Nur eben wenn die Kinder im Bett sind, zieht es mich raus auf den Balkon. So doof da in der Kälte zu Bonnern. Gerade in der kalten Luft stinkt der Qualm noch mehr finde ich. Dennoch konnte ich es die Tage nicht lassen.

Ich gebe nicht auf!

Der Ticker stimmt nicht. Ich kriege das Datum nicht raus.



Liebe Trine

Bitte nicht verzweifeln quarterfoil.png
Ich hatte früher genau diese Situationen.
Felsenfest überzeugt, damit ab sofort aufzuhören und dann immer wieder schwach geworden.
Man sagt ja immer, es gibt keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt, ich sehe das anders.
Es gibt Tage, da kann man Bäume ausreißen und Tage, da findet man alles anstrengend.
Bei mir war es diesmal die Jahreszeit, die Balkontür, die immer sperrangelweit offen stand, damit der Rauch sich
nicht im Wohnzimmer niederlässt icon_rolleyes.gif
Ich saß dann auf dem Sofa mit dicker Wolldecke, Heizung hoch und runter und das
war mir dann plötzlich zu doof.
Ich habe mir gedacht; bist du eigentlich bescheuert?
So und nun sitze ich seit über 2 Wochen viel gemütlicher in meiner Freizeit und muss mich weder vergiften, noch ärgern.
Was ärgert dich besonders am Rauchen?
Wie siehst du dich nach einem Rauchstopp?
Ich freue mich, dass ich den richtigen Tag für einen Start ins rauchfreien Leben mal wieder gefunden habe.
Nur diesmal soll es für immer sein.
Dieses Auf und Ab ist doch viel zu anstrengend.
Du schaffst das auch.
Ich drück dich und beide Daumen.
Liebe Grüße flowerorange.png
Verfasst am: 24.11.2019 19:56
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Hallo, gerade zweifle ich sehr am Nichtmehrrauchen.
Habe gestern Abend meine letzte geraucht und beschlossen wieder zu starten. In 1 1/2h habe ich den Tag voll. Bis jetzt ging es recht gut. Körperlich merke ich kaum was (1 Nikotinkaugummi mit 2mg gekaut), aber mein Kopf spielt dumm. Ich habe heute sogar in die Mülltonne geschaut ob die Schachtel noch drin liegt. Zum Glück habe ich sie nicht gesehen. Schon krass wie die Sucht mich treibt.

Super fand ich von Willi den Leitspruch: ich bin zu alt für den Sch.... Das habe ich mir heute oft gesagt.
Damit ich nicht wieder hinfalle verkrümle ich mich in die Badewanne. Da bin ich sicher! Denn die 1 1/2h werde ich heute schaffen.

Silke, Du fragtest was mich am Rauchen besonders ärgert. Das ich mir meine Gesundheit ruiniere. Noch habe ich keine Zipperlein. Ebenso stört mich der Gestank an mir selbst, das Geld was ich dafür ausgebe.
Nach dem Rauchstop sehe ich mich ohne Kippe gelassen und sicher im Leben stehen. Bis dahin ist es aber noch ein ganzes Stück. Puh!
Verfasst am: 24.11.2019 20:06
Silalei
Dabei seit: 22.11.2019
Rauchfrei seit: 28 Tagen
Beiträge: 90
"Trine2712" schrieb:

Hallo, gerade zweifle ich sehr am Nichtmehrrauchen.
Habe gestern Abend meine letzte geraucht und beschlossen wieder zu starten. In 1 1/2h habe ich den Tag voll. Bis jetzt ging es recht gut. Körperlich merke ich kaum was (1 Nikotinkaugummi mit 2mg gekaut), aber mein Kopf spielt dumm. Ich habe heute sogar in die Mülltonne geschaut ob die Schachtel noch drin liegt. Zum Glück habe ich sie nicht gesehen. Schon krass wie die Sucht mich treibt.

Super fand ich von Willi den Leitspruch: ich bin zu alt für den Sch.... Das habe ich mir heute oft gesagt.
Damit ich nicht wieder hinfalle verkrümle ich mich in die Badewanne. Da bin ich sicher! Denn die 1 1/2h werde ich heute schaffen.

Silke, Du fragtest was mich am Rauchen besonders ärgert. Das ich mir meine Gesundheit ruiniere. Noch habe ich keine Zipperlein. Ebenso stört mich der Gestank an mir selbst, das Geld was ich dafür ausgebe.
Nach dem Rauchstop sehe ich mich ohne Kippe gelassen und sicher im Leben stehen. Bis dahin ist es aber noch ein ganzes Stück. Puh!



Hey, das ist doch super, dass du dich in die Badewanne geflüchtet hast.
Du machst das genau RICHTIG ballonsheart.png
Und wenn du gleich im Bett liegst, dann bist du stolz wie Bolle, riechst gut und
musst dich nicht ärgern.
So hangelst du dich von Tag zu Tag.
Es wird jeden Tag einen Schritt erträglicher.

quarterfoil.png
Verfasst am: 24.11.2019 20:20
Willi-Will
Dabei seit: 08.11.2019
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 113
Riesengrinser.gif Liebe Trine,
für alles andere sind wir selbstverständlich nicht zu alt...aber für diesen Scheiß wirklich .
Alles Gute, und diesesmal schaffen wir das.
Liebe Grüße
Willi
sun-2.png
Verfasst am: 24.11.2019 20:37
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: 2 Tagen
Beiträge: 33
Hallo Trine!
balloonmix.gif Ich gratuliere dir zu deinem ersten Tag.
Damit hat die Freiheit für dich begonnen. Glückwunsch!
Die letzten Stunden schaffst du auch noch.
Deine Motivation ist enorm. Rufe sie dir stets ins Gedächtnis.

Ich schaue gerade "Tatort". Bisher raucht da keiner.
Ich wollte, ich wäre auch schon so weit.

Viele Grüße
Ulrike
Verfasst am: 25.11.2019 09:48
Trine2712
Themenersteller
Dabei seit: 17.11.2019
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 84
Guten Morgen,

jetzt wäre meine Rauchpause in der Arbeit - neben mir duftet ein Orangen-Ingwertee und ich nutze meine Pause um hier zu schreiben und zu lesen.
Die Nacht war eher mittelmäßig. Ich konnte schlecht einschlafen. Kann am Entzug liegen, wobei ich Sonntags häufig Probleme beim Einschlafen habe - meist geht es in die Richtung dass ich schnell einschlafen will um fit in die Woche zu starten. Das klappt fasst nie.
Als ich dann doch irgendwann eingeschlafen bin, weckte mich um 4 Uhr eins der Kinder (schlecht geträumt) und wollte nicht mehr allein einschlafen icon_rolleyes.gif gäähhn.

Im Büro kann ich mich gut ablenken. Bis jetzt läuft es gut.