Wunderbar, überwältigend und teilweise unerklärlich …..


Verfasst am: 01.12.2019 08:41
waro
Themenersteller
Dabei seit: 08.11.2019
Rauchfrei seit: 546 Tagen
Beiträge: 34
so empfinde ich meine Erfahrungen mit mir selbst,
während der vergangenen 490 rauchfreien Tage.
Rauchfrei leben war und ist bei mir mein ganz persönlicher
Entwicklungsprozess, der weiter geht, Tag für Tag.

Ich hatte mich gut informiert bzgl. Sucht, kannte meine
Haupttrigger, hatte meine Strategien, um damit rauchfrei
klar zu kommen. Rauchfrei zu leben war für mich zu selbst-
verständlich geworden, andere Themen wurden wichtiger.

Ja, ich hatte Mitte Oktober, nach ca. 440 rauchfreien Tagen
einen kurzen Totalaussetzer. Gehirn leer, einziger Fokus eine
Zigarette. Sie brachte nicht das was ich erwartete.
Was erwartete ich überhaupt ??? Richtig nichts, Gehirn
war ja leer. Was mich antrieb war einzig meine Nikotinsucht !!!.
Ich könnte zig Erklärungen liefern, die nicht wirklich was be-
leuchten, sondern einzig die Tatsache verschleiern, dass Sucht
immer was mit Flucht zu tun hat.

Ich konnte diese ca. 5 Züge für mich nicht als Ausrutscher
tolerieren, weil ich etwas ganz wichtiges vergessen, ignoriert,
vielleicht auch noch nicht in vollem Umfang kapiert hatte –
Sucht ist nicht heilbar.
Nicht zu empfehlen, nur ich brauchte anscheinend genau diese
Erfahrung, um weiterhin konsequent meinen rauchfreien Weg
zu gehen.

Lernen ist Erfahrung.
Alles andere ist einfach nur Information. Albert Einstein

Im Informationensammeln bin ich gut, was wirklich zählt
und nachhaltig wirkt sind die eigenen Erfahrungen.

Ich lass mich NIE mehr zum willenlosen Affen dieser Nikotinsucht
machen. Ich habe fertig !!!


Es gibt nur zwei Arten zu leben.
Entweder so als wäre nichts ein Wunder
oder so als wäre alles ein Wunder. Albert Einstein.

Ich wünsch allen eine wunderbare Adventszeit mit
herzerwärmenden Momenten und aufbauenden, nährenden
Gedanken und natürlich rauchfrei.

Lieben Gruss von Karin


Verfasst am: 01.12.2019 08:59
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 877 Tagen
Beiträge: 2781
Moin Karin,

wirklich beeindruckend und eindrücklich gefuehle_smilie_0236.gif

Lieben Gruß
vonne Nomade sweetpea.gif
Verfasst am: 01.12.2019 09:34
Saskialumi
Dabei seit: 20.11.2019
Rauchfrei seit: 71 Tagen
Beiträge: 193
Hallo Karin,

dass Du Sucht mit Flucht beschreibst, finde ich sehr zutreffend hier und gut, wenn man das erkannt hat.
Das Zigaretten nicht gesund sind, wissen alle, halten aber die wenigsten ab. Wenn man denke aber wirklich einsieht, was die Zigaretten einem an Erfahrungen verwehren, weil man vor Gefühlen/Situation flüchtet, dann hilft das.

Also lasst uns stark bleiben und Gefühle fühlen

Schönen 1. Advent

Weihnachtskerze.gif
Verfasst am: 01.12.2019 10:54
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 551 Tagen
Beiträge: 569
"waro" schrieb:

Lernen ist Erfahrung.
Alles andere ist einfach nur Information. Albert Einstein

Im Informationensammeln bin ich gut, was wirklich zählt
und nachhaltig wirkt sind die eigenen Erfahrungen.


Liebe Karin,

so wie Du und dieser Herr Einstein es beschreiben empfinde ich es auch, ich kann mich noch so gut informieren,
wie es sich tatsächlich anfühlt kann ich nur erfahren; und ich kann niemand anderem sagen: "das fühlt sich genau so an"
Aber wofür ist dann ein Forum eigentlich gut?
Man kann erkennen wie unterschiedlich die Menschen sind, dass es mehr als eine Möglichkeit gibt das scheinbar gleiche zu erleben.

Auf meinem Rückfall habe ich anderes reagiert als Du, aber Deine Beschreibung "was mache ich wenn der Kopf leer ist"? wenn ich nicht mehr reflektiere? das ist eine spannende Erfahrung auf die man sich nur schlecht vorbereiten, kann. Ich kann ja schlecht ausprobieren, mal einen leeren Kopf zu haben.

Liebe Karin ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit
die Zeit der Ankunft.
Sind wir angekommen?
Ja ich denke schon.

LG Paul
Verfasst am: 03.12.2019 15:48
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 503 Tagen
Beiträge: 1593
Salü Karin

gratuliere Dir zu 48 Tagen. Wir sind nur Gast auf dieser Erde. Das versuche ich zu leben. Du fragst Dich was das mit dem Rauchen zu tun hat? Ich denke unser Aufenthalt auf diesem Planeten ist sehr kurz. Daher sollten wir unsere Energie für interessantere Dinge verwenden. Die Sucht brauchen wir definitiv nicht, sie raubt uns die Zeit. Liebe Grüsse baldso
Verfasst am: 03.12.2019 17:07
pearle67
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 576 Tagen
Beiträge: 1062
Liebe Karin, und dann habe auch ich den neuen Weg zu dir gefunden. Schön, wie du schreibst und deine Erfahrungen mitteilst. Klar und ehrlich und sehr persönlich. Danke dafür

immer Heike
Verfasst am: 03.12.2019 18:19
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 25 Tagen
Beiträge: 1562
Liebe Karin,
vielen Dank für deine lieben WorteSmile_Umarmung.gif. Im Moment kämpfe ich wieder verstärkt, da hilft jedes Wort icon_smile.gif.
Ist vielleicht der Winterblues icon_rolleyes.gif, ich bin kein Freund von den kurzen, dunklen Tagen.

Wie geht es dir? Du hast ja morgen auch schon wieder 7 Wochen geschafft.
Ich hoffe du kommst gut zurecht und genießt die Vorweihnachtszeit.Weihnachtskerze.gif

Hab einen schönen Abend.
LG stressless
Verfasst am: 03.12.2019 18:52
Christiankneip
Dabei seit: 02.10.2019
Rauchfrei seit: 111 Tagen
Beiträge: 178
Hallo Stressless,auch ich habe mittlerweile 8 Wochen hinter mir,heut ist wieder so ein Tag, an dem es schwer fällt!!! Aber wir schaffen das!!! L.G. Christian
Verfasst am: 05.12.2019 13:07
stressless
Dabei seit: 06.03.2016
Rauchfrei seit: 25 Tagen
Beiträge: 1562
Liebe Karin,
was seh ich daicon_eek.gif?
50 Tage, wunderbarSmile_Umarmung.gif

Darauf sollten wir einen Glühwein trinkenicon_biggrin.gif

Wie immer, lieben Dank für deinen Besuch. Hat sich gut gelesen.
Ich bin eigentlich immer relativ entspannt unterwegs, ich kann das Leben mit all seinen Überraschungen und Wendungen eigentlich ganz gut annehmen und mich auch entsprechend umstellen ( ich tu mal so, als hätte man immer eine WahlRiesengrinser.gif)
Nur bei der Arbeit, da bin ich oft zu penibel und hab extrem hohe Ansprüche an mich. Das stresst mich gelegentlich sehr. Da muss ich dran arbeiten....etwas entspannter und weniger perfekt, ist vermutlich vollkommen ausreichend.

Genieß deinen Tag. Hier scheint heute nochmal die Sonnesun.gif...juchu!
LG stressless
Verfasst am: 05.12.2019 13:26
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 877 Tagen
Beiträge: 2781
Moin Karin,

meine Glückwünsche zum Wiedererreichen der Blümchenwiese = 50 Tagen ohne.... ! valrose.gif
flowerorange.png flowerblue.png flowers.png

Ich weiß ja nicht, wie es bei Dir aussieht - aber hier ist heute wirklich ein freundlicher Sonnentag, der eine schon mal an 'ne Blumenwiese denken lassen kann.... so lange frau nicht auf's Thermometer sieht oder den Balkon geht jedenfalls.... Kaputtlachsmile.gif

Also dann - einen schönen Nikolaustag und zweiten Advent - rauchfrei, klar,
gewünscht
vonne Nomade sweetpea.gif

Verfasst am: 05.12.2019 19:45
besuchvomklabauteraki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1740 Tagen
Beiträge: 2815
Hallo Karin ,
Dir Heute Alles Gute zu 50 Tage champballoongift.pngohne Rauch,Deine Blümchen Wiese sun-2.png
butterfly.gifflowerblue.pngflower.pngrose.gifrabbit.gifquarterfoil.pngladybug.pngflowerorange.pngflowers.pngflower.pngbutterflyflower.pngvalrose.gifsweetpea.gif Alles Gute Weiterhin .VG Hans
Verfasst am: 09.12.2019 14:37
waro
Themenersteller
Dabei seit: 08.11.2019
Rauchfrei seit: 546 Tagen
Beiträge: 34
Dr. Bob Moorehead

Das Paradox unserer Zeit ist:

Wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz,
breite Autobahnen, aber enge Ansichten.
Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger,
machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude.

Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien,
mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit,
mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft,
mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand,
mehr Experten, aber auch mehr Probleme,
mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.

Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel,
wir geben verantwortungslos viel aus;
wir lachen zu wenig, fahren zu schnell,
regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen,
stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig,
sehen zu viel fern, beten zu selten.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht,
aber unsere Werte reduziert.
Wir sprechen zu viel,
wir lieben zu selten und
wir hassen zu oft.

Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient,
aber nicht mehr, wie man lebt.

Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt,
aber nicht den Jahren Leben.

Wir kommen zum Mond,
aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.
Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns.
Wir machen größere Dinge, aber keine Besseren.

Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt.
Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.

Wir schreiben mehr, aber wissen weniger,
wir planen mehr, aber erreichen weniger.
Wir haben gelernt schnell zu sein,
aber wir können nicht warten.

Wir machen neue Computer,
die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren,
aber wir verkehren weniger miteinander.

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung,
der großen Männer und der kleinkarierten Seelen,
der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen.

Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens
und der Scheidungen,
der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause.

Es ist die Zeit der schnellen Reisen,
der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral,
der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.

Es ist die Zeit der Pillen, die alles können:
sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns.

Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist,
etwas im Schaufenster zu haben, statt im Laden,

wo moderne Technik einen Text wie diesen
in Windeseile in die ganze Welt tragen kann,
und wo sie die Wahl haben:

das Leben ändern - oder diesen Text und seine Botschaft wieder zu vergessen.

Denkt daran, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt,
weil sie nicht immer mit Euch sein werden.

Sagt ein gutes Wort denen, die Euch jetzt voll Begeisterung
von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe
bald erwachsen werden und nicht mehr bei Euch sein werden.

Schenkt dem Menschen neben Euch eine innige Umarmung,
denn sie ist der einzige Schatz, der von Eurem Herzen kommt
und Euch nichts kostet.

Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich"
und meint es auch so.

Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen,
können alles Böse wiedergutmachen.
Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke,
wo Ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch
nicht mehr neben Euch sein.

Findet Zeit Euch zu lieben,
findet Zeit miteinander zu sprechen.

Findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen,
denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge,
sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben.
Verfasst am: 09.12.2019 19:05
waro
Themenersteller
Dabei seit: 08.11.2019
Rauchfrei seit: 546 Tagen
Beiträge: 34
Hallo Ihr lieben Aufhörwilligen und bereits Rauchfreien,

jetzt hab ich heute Nachmittag spontan hier einen sehr langen Text gepostet,
weil mir nach einer Woche Arbeit klar wurde, der Teil 2 des Textes
- leben, lachen und lieben kommt bei mir immer noch zu kurz.

Seit letzten Montag bin ich wieder arbeitsfähig, ich mag meine Arbeit, nur
dieses immer noch mehr, immer noch schneller, will ich nicht mehr.
Was hat das alles mit meinem Nichtrauchen zu tun ?
Ich meinte, einzig durch mein Nichtrauchen wurde ich wesentlich ruhiger,
entspannter und gelassener. In meiner 11wöchigen Zwangspause merkte
ich, dies alles - Entspanunng, Gelassenheit gibt es in einer noch tieferen Art.
Und die wirkt, ich bekam wieder Freude an ganz alltäglichen Tätigkeiten und
am Nichtstun.

Nichtrauchen wirkt – ganzheitlich.

Lieben rauchfreien Gruss
von Karin
Verfasst am: 09.12.2019 19:39
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 551 Tagen
Beiträge: 569
meine liebe, wunderbare, überwältigende und teilweise unerklärliche Karin

ich weiß nicht wann ich das letzte mal beim Lesen eines Textes soviel
genickt habe.

von der ersten Zeile bis zum Ende steckt so viel menschliches und
was ginge es uns Menschen gut wenn wir nicht immer alles haben wollten
sondern uns auf unser ´sein´ konzentrieren würden.

Dieser Text ist so erhellend, wenn wir es zulassen seiner Botschaft zu vertrauen.

Vielen Dank
Paul
Verfasst am: 09.12.2019 20:51
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 877 Tagen
Beiträge: 2781
Moin liebe Karin,

ja - einen Tee trinke ich gern mit Dir coffee.png .... in der Geschmacksrichtung bin ich flexibel icon_wink.gif

Herzlichen Dank für's Daumen drücken - das kann ich echt gebrauchen gefuehle_smilie_0236.gif

Die Sächsische Schweiz ist mit original dem Namen Deines Wohnzimmers zu beschreiben, finde ich - wunderbar, überwältigend und teilweise unerklärlich icon_lol.gif

Aber eine Bemerkung sei mir gestattet - es heißt bergsteigen und nicht bergziehen.... Kaputtlachsmile.gif - wirklich - die Arme, Hände, teilweise nur die Finger sind im Wesentlichen für's Gleichgewicht, den Halt am Fels wichtig - aber gar nicht so sehr, um sich daran hoch zu ziehen.
Der alte Kletterfreund, der mich regelrecht ans Klettern rangeredet hat ( er war damals 75, kletterte seit 60 Jahren und hatte bereits alle mehr als 1.100 Gipfel der Sächsischen Schweiz erklettert - hat inzwischen übrigens 'ne künstliche Hüfte und entert die Berge immer noch hoch wie'n Eichhörnchen), sagt immer: "Man klettert nicht mit den Armen, sondern mit den Augen und den Füßen!"
Na gut - ich werde Dich wohl nicht "an den Berg ranreden", aber für mich ist es eine wunderbare Mischung aus Herausforderung, Selbstüberwindung (manchmal), Entspannung (da gibt es nur noch mich und den Weg).... und außerdem ist es so 'n bißken was Besonderes icon_redface.gif - wenn Du weißt, was ich meine....

Dir auch noch einen Glückwunsch zu Deinen immerhin schon wieder 54 Tagen ohne.... ! valrose.gif
Wie die Zeit vergeht....Riesengrinser.gif

Einen schönen rauchfreien Abend
wünscht herzlich
de Nomade sweetpea.gif
Verfasst am: 09.12.2019 21:00
besuchvomklabauteraki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1740 Tagen
Beiträge: 2815
Anfangseuphorie..... Ja Stimmt Sie nimmt sehr schnell ab, Ab da sollte man dann schon was Gefestigt sein ..Sollte man ist aber Meist nicht so man Dümpelt so dahin dann kommt er immer mal vorbei und man Denkt das Hört niemals nicht auf ... Doch tut es nur eben nicht sofort .
Liebe Karin schön das Du Dich Wohlfühlen in deiner Haut ich Wünsche Dir alles Gute .
Viele liebe Grüße! Hansrose.gif
Verfasst am: 10.12.2019 11:28
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 1212 Tagen
Beiträge: 3991
Liebe Karin,

ganz herzlichen Dank für den Text! Da geht es mir wie Paul, auch ich muss viiiel
nicken beim Lesen. Am besten laut. Lesen.

Thematisch dazu passend ist etwas, was ich mir ( und mit mir mein Liebster sich) schon vor ein paar Jahren
völlig abgewöhnt haben, weil uns dämmerte, wie plötzlich sich alles ändern kann:

Quer durch die Wohnung plärren, weil man zu faul ist, die paar Schritte zum Anderen zu gehen, um etwas zu sagen.
Beim Abschied morgens ein flottes "Ciao, bis später!" hinzuwerfen, wenn man die Wohnung verlässt.
Stattdessen verabschieden wir uns, als wäre es für eine längere Reise. Mit allem drum und dran. Jeden Morgen.Smile_Umarmung.gif
Um uns abends wieder entsprechend zu begrüßen. Jeden Abend.Smile_Umarmung.gif
Wissend, dass das nicht selbstverständlich ist.

Liebe Karin, bei Dir steht heute 55 auf dem Zähler, eigentlich wollte ich Dir dazu gratulieren, und dann bin ich ins Sinnieren gekommen.icon_redface.gif

Also: congratchamp.gif

Herzliche Grüße
SilkeGitarre.gif
Verfasst am: 10.12.2019 17:29
besuchvomklabauteraki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1740 Tagen
Beiträge: 2815
Alles Gute zu 55 Tage champballoongift.pngohne RauchTaenzerin.gifcongratchamp.gif Eine Schnapszahl jagt die Nächste ... Nun ich Denke auch Du Solltest Weiter machen a) mit dem Nicht mehr Rauchen und b) mit dem Schreiben Lesen_als_Ablenkung.gif,Ich habs Gelesen und Fand es sehr gut . Hab eine gute Zeit . LG Hansgefuehle_smilie_0236.gif
Verfasst am: 10.12.2019 19:25
Herbstmeise
Dabei seit: 06.10.2019
Rauchfrei seit: 182 Tagen
Beiträge: 174
Morschen liebe Karin
ich zähle einfach einmal zusammen :
440 plus 55 ergibt 495 nicht gerauchte Tage.
Ach so weniger 5 Züge.
Sei nicht so hart zu Dir, konzentriere Dich lieber auf die positive Erfahrung und Erkenntnis daraus.
Du hast Dich schon bewiesen sun.gif
Liebe Grüße Herbstmeise
Verfasst am: 15.12.2019 14:37
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 877 Tagen
Beiträge: 2781
Moin liebe Karin,

meinen herzlichen Glückwunsch zu einem Schock = fünf Dutzend = 60 Tagen ohne.... ! valrose.gif

Danke für Deinen Besuch bei mir und die freundlichen Wünsche.

Auch Dir und den Deinen schöne Feiertage und einen unfallfreien (in jeglicher Hinsicht icon_wink.gif ) Rutsch ins Jahr 2020
gewünscht
vonne Nomade sweetpea.gif