Januarzug 2020


Verfasst am: 15.03.2020 07:35
Mirimirimiri
Dabei seit: 03.03.2020
Rauchfrei seit: 319 Tagen
Beiträge: 46
Hallo lieber Januarzug! Ich bin nur zu Besuch bei Euch. Mein eigentliches Zuhause ist der Märzzug icon_smile.gif Mich interessiert sehr wie es mir in ein paar Wochen/Monaten gehen wird/könnte und ihr seid mit 2 Monaten mehr ja quasi meine Zukunft icon_redface.gificon_lol.gif
Heute wird mein 13. rauchfreier Tag werden :taenzerin Die meiste Zeit fühle ich mich gut und stolz. Aber ich habe nachts ununterbrochen fiese Aufwachattacken, kann ganz schlecht durchschlafen. Ab frühen Abend bin ich so kaputt und müde, dass ich eigentlich nichts mehr mache. Tagsüber bin ich sehr angespannt und ruhelos und ständig in Aktion Radfahren.gif Ich weiß auch garnicht wann ich das letzte mal lustig war und von Herzen gelacht hab. Ich denke für meine Kinder bin ich gerade nicht die coolste Mum icon_cry.gif Sind das alles Entzugserscheinungen? Wann hat das bei euch aufgehört? Vielen Dank und beste Grüße an euch, eure Miri butterfly.gif
Verfasst am: 15.03.2020 08:29
Mille2013
Dabei seit: 01.01.2020
Rauchfrei seit: 380 Tagen
Beiträge: 94
Hallo mirimirimiri,

Die Schlafstörungen haben mich auch sehr lange verfolgt, bei anderen hier im Forum hat es schneller nachgelassen.

Ich glaube Mitte Ende Januar habe ich eine ähnliche Mail wie du heute hier ins Forum geschrieben. Ich dachte auch das die Fröhlichkeit nie mehr wieder kommt.

Wenn ich dir einen Tipp geben kann.

Heute rauche ich nicht und morgen werden wir sehen.

Die rauchlotsin Andrea schrieb mir mal der Knoten wird sich lösen und sie hatte bei mir recht.

Grüße und bleib stur jürgen Taenzerin.gif
Verfasst am: 15.03.2020 13:32
Schwabbiduah
Dabei seit: 04.01.2020
Rauchfrei seit: 380 Tagen
Beiträge: 367
Liebe Miri,

ja, es wird besser, du brauchst aber Geduld mit dir und deinem Körper. Mir hat am Anfang eine Rauchfrei-App geholfen, die die nichtgerauchten Kippen gezählt hat und bei der man sein Rauchverlangen eintragen konnte (überlege bei jedem Schmachter, wo auf einer Skala von 1-10 dein Verlangen gerade ist. Das zu beobachten hat es schon besser gemacht. Auch Meditieren hilft mir, gerade jetzt, wo alle in Stress geraten...)

Bleib dran, du schaffst das, du bist schon so weit gekommen! 13 Tage ist enorm und die ersten üblen Tage hast du schon gemeistert. Gehe jeden Tag, jeden Moment weiter, guck' nicht nach vorn oder hinten icon_smile.gif


Wir waren eben im Park und ich habe das erste Pfauenauge des Jahres getroffen, der Frühling beginnt, dein erster Frühling in Freiheit!

butterfly.gif
Verfasst am: 17.03.2020 12:16
Kaffeetantchen
Dabei seit: 27.01.2020
Rauchfrei seit: 354 Tagen
Beiträge: 81
Hallo liebe Miri....,

auch ich hatte anfangs Schlafstörungen. Daneben Gereiztheit, Ungeduld und eine Depriphase. Bei mir haben diese Entzugserscheinungen zum Glück nur ne knappe Woche angedauert. Ich merke zwischendurch immer wieder eine gewisse Gereiztheit und Ungeduld. Möchte das aber nicht alles auf's NichtMehrRauchen schieben. Es gibt eben immer mal wieder wieder Aufs und Abs, die momentane Stimmung im Land ist ja nun auch etwas außer Rand und Band!

Ich halte es ähnlich wie Mille und Schwabbi:
1. Tag für Tag sehen, vielleicht auch mal Stunde um Stunde...je nachdem, wie doll der Schuh drückt. Das nimmt Druck raus und man kann sich danach schön belohnen. icon_biggrin.gif
2. Geduld mit sich haben bzw für sich entwickeln. Wir haben jahrelange Muster erschaffen, geraucht in allen möglichen Situationen. Das hinterlässt im Hirn viele Pfade, die erst anderweitig bepflanzt, also umgeschrieben werden müssen.

Zur Geduld mit sich entwickeln gehört auch sich zuzugestehen, dass man mal Schmacht hat. Das darf man sich erlauben, es ist in Ordnung! Wichtig ist es doch, das für sich zu erkennen, Schmacht (warum, wieso, wo, in welcher Situation,...) bewusst werden zu lassen und bewusst NEIN zur Zichte zu sagen.

Miri, du bist auf dem richtigen Weg...Du holst dir Ideen, Tipps und Tricks ab, das ist super! Und du hast heute schon 15 Tage auf dem Tacho, geil! gefuehle_smilie_0236.gif

Also liebe Zugfahrer: Ich wünsche euch bzw. uns weiterhin eine gute Fahrt! Wir schaffen es auf unserem Weg zu bleiben, auch in Krisensituationen! Station für Station, Tag für Tag.

P.S.: Ich hab mal Klopapier ins WC gelegt, das war alle. icon_lol.gif
Verfasst am: 17.03.2020 12:17
Kaffeetantchen
Dabei seit: 27.01.2020
Rauchfrei seit: 354 Tagen
Beiträge: 81
@SchluMiLu: Dir wünsche ich Kraft! gefuehle_smilie_0236.gif
Verfasst am: 17.03.2020 12:25
Sulalu
Dabei seit: 18.11.2019
Rauchfrei seit: 449 Tagen
Beiträge: 1295
@Kaffeetantchen

Hallo Vanessa,

ja mal gaaaaaanz Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen der

B l ü m c h e n w i e s e

50 Rauchfreitage flowerblue.pngsweetpea.gif

Super
Liebe Grüsse
Sulalu
Verfasst am: 17.03.2020 15:40
Mille2013
Dabei seit: 01.01.2020
Rauchfrei seit: 380 Tagen
Beiträge: 94
Gratulation kaffeetantchen,

Die Blumenwiese können wir in diesen verrückten Zeiten gut gebrauchen.

flowers.pngflowerorange.pngflower.pngrose.gifrose.gifvalrose.gif

Grüße mille
Verfasst am: 18.03.2020 17:55
Kaffeetantchen
Dabei seit: 27.01.2020
Rauchfrei seit: 354 Tagen
Beiträge: 81
Hey Salalu und Mille,

Vielen Dank Euch für die Blumen zur Blümchenwiese! icon_biggrin.gif

Ich freue mich und fühle mich gerade entschleunigt! sun-2.png

Heute rauche ich auf keinen Fall...bin mutig und sage: morgen auch nicht!
Liebe Grüße an Alle! flowers.png
Verfasst am: 19.03.2020 16:37
Fjodor0101
Dabei seit: 07.01.2020
Rauchfrei seit: 47 Tagen
Beiträge: 403
Tag 78 Eintrag ins Lokbuch

Ich war mir in meinem Nichtrauchen sehr sicher. Aus irgendwelchen aktuellen Gründen icon_cry.gifschoss mir heute die Idee in den Kopf und den Bauch, dass jetzt ich unbedingt eine Rauchen muss.
Ich war ganz knapp davor.

Habe ich aber nicht gemacht. icon_biggrin.gif

Rauchen ist keine Lösung bei Stress

Bleibt sauber und gesundicon_biggrin.gif
Verfasst am: 19.03.2020 20:53
jetojo
Dabei seit: 19.01.2020
Rauchfrei seit: 362 Tagen
Beiträge: 62
Hallo Fjodor...
das geht mir ebenfalls so...
Mich beunruhigt die Situation in Deutschland sehr...in meinem Job
arbeite ich mit Kindern.
Ich bin sehr nervös, vom Morgen bis zum Abend.
Und stets denke ich...jetzt könntest Du Dir eine
genehmigen. icon_frown.gif
Aber nein... lieber nehme mir was zu futtern.
Und dann werde ich wieder griesgrämig...weil es natürlich auf
meinen Hüften landet...
Ein blöder Kreislauf...

Aber bis jetzt hab ich nicht geraucht...das ist super.icon_redface.gif
Verfasst am: 19.03.2020 21:45
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 363 Tagen
Beiträge: 1250
Komischerweise habe ich das Gefühl, dass die schlimme Corona-Krise mich irgendwie beflügelt. Es verleiht meinem Nichtmehrrauchen Flügel, weil ich gerade gut in Übung bin, viele Gewohnheiten umzuprogrammieren. Das ist jetzt in der Krise auch in vielerlei Hinsicht notwendig. Und mich motiviert das regelrecht, noch ein paar andere Baustellen anzugehen bzw. vielleicht noch ein paar liegen gebliebene Träume in Angriff zu nehmen. Ich wünsche daher allen viel Mut: Jede Krise birgt auch Chancen! Erkennen und nutzen wir sie.

Liebe Grüße
Armin
Verfasst am: 20.03.2020 20:46
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 379 Tagen
Beiträge: 1751
Hallo zusammen und speziell Fjodor,

ich hatte heute denselben Gedanken in meinem Homeoffice. Jetzt mit nem Kaffee in den Garten und schön eine schmöken. Ist nicht passiert! Weil ich das Wort schön im Zusammenhang mit Rauchen gestrichen habe Riesengrinser.gif Sonst würde ich ja ständig in Versuchung geführt.

Wir lassen das mal schön bleiben! Rauchen:

Erzeugt Bluthochdruck
Ist schlecht für die Stimmbänder
Macht schlechte Haut
Ist schlecht für den Augendruck
Macht kurzatmig
Begünstigt Arterienverkalkung
Ist teuer
Ist völlig sinnlos

So steht es an meinem Kühlschrank gepinnt.

Und jetzt noch meinen Glückwunsch an alle, die am Neujahr aufgehört haben zu rauchen und ihre
11 Wochen geschafft haben balloonmix.gif champballoongift.png

Ich wünsche Euch an angenehmes entschleunigtes Wochenende - Petra
Verfasst am: 20.03.2020 21:03
Fatamorgana67
Dabei seit: 19.11.2019
Rauchfrei seit: 365 Tagen
Beiträge: 468
Hallo Ihr Lieben,

momentan ist mir hier gar nicht so nach schreiben und Späßchen machen, da mich die Coronakrise sehr belastet. Aufgrund meiner langen Kamikazeraucherei ist meine Lunge extrem angeschlagen und ich bin deswegen Risikogruppe. Habe deswegen die ganze Woche um ein mobiles Gerät für Homeoffice gekämpft. Heute war der erste Tag daheim im Wohnzimmerbüro. Alles hat ganz gut geklappt und ich bin so froh das ich jetzt daheim arbeiten kann. Das Einkaufen nervt seit letzter Woche total, da ständig Sachen aus sind. Schlimm finde ich das Desinfektionsmittel fast gar nicht zu bekommen sind. Hier gibt es dieses nicht mal mehr in den Apotheken, da sie den Rohstoff zum Selbstherstellen nicht mehr bekommen. Tolle Versorgungslage...
Froh bin ich aber seit über Monaten nicht mehr zu Rauchen. Hoffe, das sich meine Lunge trotz der langen extremen Raucherei wieder etwas erholt.
Ab Mitternacht ist dann in Bayern Ausgangssperre. Das finde ich gut, da ganz viele Menschen die Lage trotz Katastrophenfall nicht ernstgenommen haben. Ich verstehe manche Leute nicht. Wie viele müssen sich noch anstecken und sterben?
Hoffe, euch geht es gut.
Bleibt gesund.
Lieber Gruß Gabi
Verfasst am: 21.03.2020 12:32
Kaffeetantchen
Dabei seit: 27.01.2020
Rauchfrei seit: 354 Tagen
Beiträge: 81
Moin,

Schön, dass wir alle so gut durchhalten...das gibt Schub und Motivation! gefuehle_smilie_0236.gif
Ich hatte heute N8 meinen 1.Rauchtraum:
Ich wollte per Rad auf eine Versammlung (?) fahren und wollte eine rauchen...die Art von Zigaretten, wenn man auf 'ne Veranstaltung geht, ohne jemanden zu kennen...die einem Halt und Sicherheit gibt (?). Mit vielen Gewissensbissen, Engelchen und Teufelchen, die im Disput waren, im Sinne von "Ach komm, nur die eine...."..."Nein, es gibt nicht die eine, dann werden es wieder viele..." hat das Teufelchen letztlich gewonnen und ich habe tatsächlich mit meeega schlechtem Gewissen eine durchgezogen. icon_eek.gif

Träume sind Schäume...Wer versammelt sich gerade schon und wieso sollte ich rauchen? Kaputtlachsmile.gif
Scherz beiseite, bin nach dem Aufwachen heilfroh gewesen, dass es NUR ein TRAUM war, puhhh!

Bleibt weiterhin stur und klar in Eurer NMR-Haltung, denn heute wird nicht geraucht! gefuehle_smilie_0236.gif

Grüße von Vanessa
Verfasst am: 21.03.2020 12:45
Schwabbiduah
Dabei seit: 04.01.2020
Rauchfrei seit: 380 Tagen
Beiträge: 367
"Kaffeetantchen" schrieb:

Träume sind Schäume...Wer versammelt sich gerade schon

Riesengrinser.gif
...stimmt...

Ach ach, ihr Lieben haltet durch und euch fern von anderen! Und dafür mehr zusammenrücken im Internet icon_smile.gif

Ich bin so froh, nicht mehr rauchen zu müssen. Nur noch froh im Moment. Da man eh im Homeoffice ist und Grillabende flach fallen triggert mich gerade auch keine Zusammenkunft.

Was mich gerade enttäuscht, ist, dass Kolleg*innen und Vorgesetzte nichts von sich hören lassen. Jeder wurschtelt vor sich hin und weiß kaum, wie es den anderen geht. Und Ferienfeeling kommt ja nun weiß Gott nicht auf...

Habt ihr heute was Schönes vor? Ich werde mal den Salat einpflanzen, den ich meiner Freundin abgekauft habe, die ihren Laden vorerst schließen muss. Schönes und nachhaltiges Vorhaben bei gleichzeitig traurigem Anlass. Ich bin dankbar, einen sicheren Job zu haben.

Hat von euch jemand finanzielle zukunftssorgen?

Verfasst am: 21.03.2020 13:37
Mille2013
Dabei seit: 01.01.2020
Rauchfrei seit: 380 Tagen
Beiträge: 94
Hallo zusammen,

Habe heute mit meiner Frau und den Kindern den Keller aufgeräumt! Hatten wir schon lange vor.

Habe zum Glück keine jobängste. Einige Freunde von mir sind selbständig da kocht die ganze Virus scheiße hoch. Mein bester Freund hat ein großes Gartencenter, da werden ca 60 Prozent des Umsatzes in den nächsten 4 Wochen gemacht. Jetzt kann er die komplette Ware entsorgen.

Irre Zeiten, aber keine Zigarette der Welt könnte daran etwas ändern.

Heute rauchen wir nicht und morgen auch nicht

Wünsche euch Gesundheit und vergesst das lachen trotzdem nicht

Grüße mille
Verfasst am: 21.03.2020 14:11
Fjodor0101
Dabei seit: 07.01.2020
Rauchfrei seit: 47 Tagen
Beiträge: 403
Hallo Schwabbiduah, hallo Mille2013,
Hallo Zugfahrendeicon_biggrin.gif

ich sehe den Ernst der Lage. Mein Job ist sicher (hoffe ich jedenfalls),aber alles ist ganz anders. Wie es weitergeht, jeden Tag anders.

Aufräumen mit der Restfamilie ist angesacht. Vor dem Keller grauts mir, weil ich ein Messi bin (meint jedenfalls meine Frau).

2 Dinge sind gut:
1. Wir haben einen NETZSCHNELL Zugang (da können wir jetzt Filme gucken, sofern wir uns einnigen können). Weil japanische Animee ist nicht ganz so mein Fall....
2. Rauchen ist kein Problem, na ja, kein nicht lösbaresicon_cool.gif

See you
Bleibt gesund
Verfasst am: 21.03.2020 15:07
Neveragain
Dabei seit: 13.12.2019
Rauchfrei seit: 99 Tagen
Beiträge: 586
Moin Moin icon_biggrin.gif
Besondere Grüße an alle Kelleraufräumer gefuehle_smilie_0236.gif
Mein Job ist auch sicher.... Zumindest was das Geld angeht.
Virustechnisch eher nicht.... ich arbeite mit Menschen, wo Abstand halten nicht immer machbar ist.
Immerhin darf ich zur Arbeit fahren, auch wenn die Lage sich verschärft und das gibt doch ein wenig Struktur und Normalität in dieser kruden Zeit.
Und nach rauchen ist mir gar nicht.... Neee
Da bin ich sooooo froh, dass ich das nicht mehr muss!
Bleibt alle gesund und zu Hause
Es ist noch lange nicht fertig
Nach dem Keller gibt's noch den Boden!
Grüße von Britta
Verfasst am: 21.03.2020 15:50
sonnenblumen
Dabei seit: 21.01.2020
Rauchfrei seit: 365 Tagen
Beiträge: 345
Hallo alle Januarfahrer,

ja, diese Krise wird uns noch länger beschäftigen, aber wir werden uns auch daran "gewöhnen". Ich glaube, die Menschen sind so konzipiert, dass sie sich irgendwann mit jeglichen Ausnahmesituationen "arrangieren". Uns bleibt ja auch nichts anderes übrig, wobei ich auch sagen muss, dass meine Stimmung derzeit, na ja... geht so... icon_confused.gif Aber am Ende wird auch alles wieder gut!!! icon_biggrin.gif

Bezüglich meines Jobs brauche ich keine Angst zu haben (arbeite in einem medizinischen Labor), im Gegenteil, ich arbeite nur Teilzeit und rechne schon fast damit, dass ich vllt. wieder mehr arbeiten soll, wobei ich glaube, dass die das gar nicht dürfen. Na ja, dafür schiebe ich Überstunden, für die wir derzeit keinen Freizeitausgleich bekommen, und Samstagsarbeit wird wohl auch in der nächsten Zeit vemehrt anstehen.

Aber das Wichtigste ist und bleibt nicht zu rauchen!!! Gerade jetzt in dieser "unsicheren" Zeit kommt bei mir vermehrt das Bedürfnis, nach Zigaretten hoch. Zu dumm aber auch banghead.gif Und gleichzeitig bin ich soooo froh, dass ich nicht mehr rauche.

In diesem Sinne: Wir bleiben rauchfrei!!! flowerorange.png

Grüße Stine
Verfasst am: 21.03.2020 16:42
Kaffeetantchen
Dabei seit: 27.01.2020
Rauchfrei seit: 354 Tagen
Beiträge: 81
Hey liebe Mitreisenden,

Jab, mein Job ist auch save...ebenso mein Gehalt...Zum Glück! Bin im Homeoffice und das ist gut so!
Ich habe Freunde, die im Krankenhaus/in der häuslichen Pflege arbeiten, eine weitere im Supermarkt. Diese Menschen bringen gerade Höchstleistung, Chapeau....da ziehe ich meinen Hut !!! gefuehle_smilie_0236.gif Denen möchte ich heute Abend um 20h danken... gemeinsam mit hoffentlich vielen weiteren Menschen in Deutschland!
Eine weitere Freundin ist Logopädin mit eigener Praxis...ich weiß nicht, ob sie sich von diesem Schaden, der ihr entsteht, wieder erholen wird. icon_rolleyes.gif
Heftige Zeiten....aber ich habe die Worte vom Bordeauxlover noch im Ohr:
Krise als Chance.... ich sehe um mich herum viele tolle Sachen: Spielende und lachende Kinder, die draußen kreativ sind; Menschen, die ihre Zeit mit sinnvollen/sinnstiftenden Dingen füllen; Entschleunigung; blauer Himmel über China; die Klarheit und Fische in Venedigs Kanälen; ....

Habe keinen Keller, aber dafür wieder Durchblick (saubere Fenster) .... und habe seit Langem wieder mit Acrylfarbe gemalt... schön! icon_biggrin.gif Als ich diese Dinge zum letzten Mal gemacht habe, war ich noch Raucherin. Da wären wir wieder bei den "ersten Malen". icon_cool.gif

Also: Bleibt gesund und vor allem rauchfrei! sun.gif