Vorbereitung auf den Boxkampf


Verfasst am: 05.01.2020 18:55
Fly13
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2020
Rauchfrei seit: 34 Tagen
Beiträge: 14
Hallo liebe Mitstreiter,

Ich bin 42 Jahre alt und habe mit 16 Jahren meine erste Zigarette geraucht. Cool sein, erwachsener wirken, naja, das Übliche halt.
Mit 32 Jahren habe ich für 5 Jahre die Finger von den Zigaretten gelassen, leider jedoch über 10 kg zugenommen. Dann bin ich im Kreise meiner Freunde beim Feiern wieder schwach geworden. Wir haben an dem Abend viel Alkohol getrunken und ich dachte: Ach komm, nur heute Abend mal eine... Am nächsten Tag war es eine weitere, den Folgetag zwei, usw. Da sich die Zigaretten bzw. das Gift direkt auf meinen Stoffwechsel auswirkte, konnte ich zusehen, wie die Pfunde wie von selbst verschwanden und habe aufgrund dessen wieder regelmäßig geraucht, obwohl ich es ekelig fand.
Mittlerweile rauche ich ca. 30 Zigaretten am Tag und es kotzt mich nur noch an. Diese Sucht, die Abhängigkeit und der Gestank.
Damit es diesmal besser läuft und ich nicht wieder die Sucht auf die Nahrungsaufnahme verlagere, habe ich mich dieses Mal anstatt dem kalten Sofortausstieg für eine Hypnose entschieden. Ich erhoffe mir dadurch, dass die Entzugserscheinungen nicht so schlimm wie beim letzten Versuch ausfallen.
Den Hypnosetermin habe ich am 24.01.2019 nachmittags. Danach soll endgültig Schluss sein.
Um der Gewichtszunahme und einem Rückfall entgegenzuwirken, verzichte ich seit dem 1.1. auf Alkohol. Vor allem in Gesellschaft mit Rauchern icon_wink.gif

Drückt mir bitte die Daumen
Verfasst am: 05.01.2020 19:38
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 186 Tagen
Beiträge: 454
Hallo Fly 13,
Willkommen im Club der möchte gerne nicht mehr Raucher.
Gute Idee zum rauchen aufhören. Bin auf deine Berichte gespannt.
Zunehmen wird glaube ich fast jeder ein paar Kilo wegen dem veränderten Stoffwechsel.
Das können wir später wieder abnehmen.
Drücke dir ganz fest die Daumen, nach dem Entzug solltest du gegen den inneren Schweinehund angehen und das finde ich immer noch sehr anstrengend. Liebe Grüße
Gabi und ganz viel Erfolg.banghead.gifladybug.png
Verfasst am: 24.01.2020 21:52
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 57 Tagen
Beiträge: 292
Hallo Fly,

Nachdem bei mir zahlreiche Aufhörversuche aufgrund von Gewichtszunahme gescheitert sind, habe ich mir vorgenommen, bei diesem Versuch nicht wieder so viel zuzunehmen. Nach drei Wochen sind es jetzt 2 Kilo - das geht ja noch. In der Vergangenheit hatte ich pro Woche rund 1,5 kg zugenommen.

Aber dieses Mal kriegt er Nikotinteufelchen.png mich nicht. Abnehmen kann ich dann, wenn die Gedanken an diese Scheiß-Zigaretten nicht mehr so dominant im Gehirn herum schwirren.

Good Luck also und: dieses Wochenende rauchen wir nicht
mintlolly.gifquarterfoil.png
Verfasst am: 24.01.2020 22:59
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: 58 Tagen
Beiträge: 763
Hallo Fly!

Dies ist dein erster rauchfreier Tag. Der ist fast vorbei.
Wie geht es dir damit? Bist du erleichtert?

Ich persönlich fand den 1. Tag besonders anstrengend.
Dann hatte ich ein kleines Polster, auf dem ich aufbauen konnte.
penguin.gifpenguin.gif
Denke in kleinen Schritten: "Heute rauche ich nicht! Morgen sehe ich weiter."
So arbeitest du dich von Stunde zu Stunde, von Tag zu Tag.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Viele Grüße
Uli
Verfasst am: 24.01.2020 23:17
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 41 Tagen
Beiträge: 180
Hallo, Ihr Lieben!

Ich habe heute erst dieses Forum entdeckt! Die vielen Themen und Unterthemen verwirren mich noch reichlich. Hier bin ich reingeraten, weil ich meinen Hypnosetermin zur Rauchentwöhnung vor einer Woche hatte. Ich bin jetzt also eine Woche rauchfrei! Ich bin 57 und habe seit über 40 Jahren ca. 20-25 Zigaretten am Tag gequalmt. Aufhörversuche: 6 Wochen 1982 wegen einer Wette geschafft, also kein ernsthafter Versuch, 1997 mal ein knappes halbes Jahr geschafft, dann schleichender Rückfall aus purem Leichtsinn, aber sehr ernsthafter Versuch, 2000 dann nochmal ein letzter nach 3 oder 4 Tagen kläglich gescheiterter Versuch. Eine Woche nicht geraucht also zuletzt 1997! Das ist doch schon mal ein schöner Anfang!

Schönes rauchfreies Wochenende
Armin
Verfasst am: 24.01.2020 23:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-sabo
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 723 Tagen
Beiträge: 334
Hallo lieber Armin,

ich habe Dir eine PN geschickt.....

LG,
Sabo
Verfasst am: 24.01.2020 23:34
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-sabo
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 723 Tagen
Beiträge: 334
Hallo Fly13,

wie geht es Dir inzwischen? Benötigst Du Hilfe / Tipps?

sweetpea.gif

LG,
Sabo
Verfasst am: 25.01.2020 09:19
K19
Dabei seit: 08.09.2017
Rauchfrei seit: 38 Tagen
Beiträge: 433
Hallo Fly,
wie läuft‘s bei dir?
Ich bin auch mehrmals in die Falle getappt und hab mehrere Versuche gestartet, wieder von der Sucht loszukommen. Warum viele Raucher an Gewicht zu nehmen, wurde mir anhand der Lektüre des Buches „Endlich Nichtraucher!“ von Allen Carr klar. Ich habe das selbst bei mir beobachtet. Eine der Entzugserscheinungen ist, dass man sowas wie eine innere Leere, wie Hunger verspürt, anders als richtiger, normaler Hunger, wird man nicht so leicht satt, wenn man diesen Hunger zu stillen versucht. Dass ich das jetzt weiß, hilft mir zu unterscheiden. Überhaupt hat mir die Lektüre des genannten Buches unheimlich gut getan, denn dadurch hat sich in meinem Kopf, in meinem Denken etwas verändert. Ich entbehre sie jetzt nicht mehr, die Zigarette. Ich leide nicht mehr, weil ich nicht mal eine einzige rauchen darf. Ich bin anders motiviert und das hilft mir bei diesem Entzug ungemein.
Ich drücke dir die Daumen, dass du‘s diesmal schaffst.
Viele Grüße
Kirsten
Verfasst am: 25.01.2020 10:08
Fly13
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2020
Rauchfrei seit: 34 Tagen
Beiträge: 14
Guten Morgen ihr Lieben und danke für eure Nachrichten.

Ich fand die Hypnose gestern hilfreich. Ich fühle mich positiv gestimmt.
Die letzte Nacht habe ich viel wach gelegen. Das kenne ich aus der Vergangenheit schon, deswegen kann mich das nicht mehr schocken... Es wird vorübergehen.

Was mich echt wundert, ist die Tatsache, dass ich seit der Hypnose keinen Lungenschmacht verspüre. Selbst heute morgen nicht, das grenzt an ein Wunder.

Es scheint, als hätte ich mit dieser Methode endlich ein Hilfsmittel gefunden, dass mir wirklich hilft.
Hoffentlich zeigt sie ihre Wirkung noch lange...

Ich wünsche euch allen einen schönen und rauchfreien Tag.

Bis später
Verfasst am: 25.01.2020 10:36
PeppaMinta
Dabei seit: 29.12.2019
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 228
Hallo Fly,
schön, dass du dich auch wieder auf den Weg in die Freiheit machst. Du schreibst, dass du es schon mal 5 Jahre geschafft hast, nicht zu rauchen, bei mir waren es 9 rauchfreie Jahre, die ich genau wie du mit Party, Alkohol und rauchenden Freunden total leichtfüßig in den Wind geschossenen habe. Also es stimmt schon, aus Rauchern können nur Nichtmehrraucher werden und wir müssen immer wachsam und stur sein, um nicht mehr in diese Suchtspirale zu geraten.
Ich wünsche dir einen guten Start, du hast dich gut gewappnet und du willst es.
Ich habe die Gewichtszunahme vermieden, indem ich genauso gegessen habe wie vorher aber ein tägliches 45 minütiges Sportprogramm eingeführt habe (für das Rauchen ist mehr Zeit draufgegangen).
Achte darauf, dass du täglich 2-3 Liter Wasser und Tee trinkst, das schwemmt die Giftstoffe aus dem Körper und zuckerfreie Bonbons und Kaugummis helfen sowieso.
Toi,toi,toi und hey....lass dich nicht aufhalten! Riesengrinser.gif
Liebe Grüße
PeppaMinta
quarterfoil.pngsun-2.png

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2020 um 10:37.]
Verfasst am: 26.01.2020 17:22
K19
Dabei seit: 08.09.2017
Rauchfrei seit: 38 Tagen
Beiträge: 433
Hey, Fly,
wie lief‘s heute so bei dir? Bist du noch positiv gestimmt?
Heute rauchen wir nicht, ok?
Viele Grüße
Kirsten
Verfasst am: 26.01.2020 17:54
Fly13
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2020
Rauchfrei seit: 34 Tagen
Beiträge: 14
Hallo Kirsten,

es war ein schöner Tag.
Habe zwar wieder wenig geschlafen, war aber dann heute Mittag ausgiebig spazieren und habe es sehr genossen.
Ich bin glücklich damit, diese Entscheidung getroffen zu haben und endlich gestartet zu sein.

Finde, dass wir stolz auf uns sein können.
Jetzt sammeln wir weitere rauchfreie Tage...

Wie war dein Tag und wie fühlst du dich?

Viele Grüße,
Britta
Verfasst am: 26.01.2020 18:04
K19
Dabei seit: 08.09.2017
Rauchfrei seit: 38 Tagen
Beiträge: 433
Hallo Britta,
das hört sich gut an und es freut mich für dich, dass es dir damit gut geht. Daumen hoch!

Mir geht’s gut, ich habe diesmal eigentlich keine Schwierigkeiten mit dem Ausstieg. Ich bin glücklich, wieder frei zu sein. Die Lektüre des Buches von Allen Carr hat mir sehr geholfen. Ich vermisse sie nicht, die Zigaretten, und wenn‘s mich mal anwandelt, dann erinnere ich mich daran, dass mir die Zigarette, wenn ich Sie denn geraucht hab, nicht wirklich geholfen hat und sich jeweils an meinen Gefühlen, nichts geändert hat.

Wir rauchen heute nicht! Freu!

Liebe Grüße
Kirsten


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.2020 um 18:45.]
Verfasst am: 26.01.2020 18:54
Far-Rider
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 12
Hallo Fly, hallo liebe Kirsten, hallo liebe alle...

Ich drück fest die Daumen und bin stolz auf jeden von Euch hier!! Ich selbst bin noch nicht so weit, bereite mich aber intensiv vor indem ich alles an Informationen an mich reiße....

Zwei von Euch schreiben, sie hätten Hypnose versucht???

Ich finde das Thema sehr spannend!!! Eure Erfahrungen hierzu interessieren mich brennend....

Ganz viel drück

Heike
Verfasst am: 26.01.2020 18:58
Lizzardbk
Dabei seit: 28.06.2016
Rauchfrei seit: 57 Tagen
Beiträge: 30
Genau! Mach weiter so... Geh spazieren und wenn
der schmacht kommt denk dran... Willst du wieder diese
vielen Nachteile haben? Diese Gefahr von diesen stinkenden
Dingern krank zu werden? Oder immer dir nen Kopf zu machen,
hab ich noch genug kippen um "entspannt" übers Wochenende
zu kommen? Man es bringt einen nichts... Nur Unheil...
Also bleib stark! Es geht und wird immer leichter!
Ist wirklich so!
Lieben Gruss
Björn
Verfasst am: 26.01.2020 20:32
Fly13
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2020
Rauchfrei seit: 34 Tagen
Beiträge: 14
Hallo Heike,

bei mir ist die Hypnose erst vorgestern gewesen.
Ich fand es sehr wirksam. Seitdem ich dort war, habe ich überhaupt keine Lust mehr auf Zigaretten. Das erleichtert mir den Entzug ungemein.
Ich hoffe, dass die Wirkung noch lange anhält.
Anfänglich war ich skeptisch, ob es überhaupt bei mir funktioniert. Ich wusste nicht, ob ich diese Tiefenentspannung überhaupt erreichen kann, damit mein Unterbewusstsein für die Informationen empfänglich ist.

Es passieren komische Dinge nach dieser Hypnose.
Heute beim Spazieren gehen habe ich einen rauchenden Mann gesehen. In diesem Moment konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich jeden Tag 30 Zigaretten tief in meine Lungen inhaliert haben soll. Mir kam das so fremd vor.
Zudem habe ich mich nie sonderlich gesund ernährt. Obst nie. Seit gestern habe ich ausschließlich gesund gegessen ohne es geplant zu haben. Leute, ich habe seit 30 Jahren kein Obst gegessen. Gestern Abend hatte ich Appetit auf einen Apfel und heute morgen auf Joghurt mit frischer Banane.

Ich komme mir vor, als wäre ich mal kurz umprogrammiert worden.

Also, unterm Strich kann ich so etwas nur empfehlen und ich wäre jederzeit wieder offen für eine Hypnose.
Meine vorherigen Zweifel waren unbegründet.

Allerdings kann ich auch nur für mich sprechen.
Bin mir nicht sicher, ob es von allen so gut empfunden wird.

Armin, wie war dein Eindruck?

Liebe Grüße,
Britta

Verfasst am: 26.01.2020 21:24
Far-Rider
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 12
Hallo liebe Britta,

danke für diese tolle Rückmeldung. Das hört sich echt klasse an!

Ich liebäugele sehr mit dieser Hypnosesache. Eine Ärztin hat mir aber mal erzählt, man müsste dafür schon mindestens 48 Stunden rauchfrei sein. hmmmm..... hab aber auch schon anderes gehört.

Eine weitere Herausforderung dürfte noch sein, jemanden zu finden, der das auch richtig kann....

Hat das bei Dir ein Heilpraktiker gemacht?

Ich hab ein bisschen gegoogelt. Bei mir hier in der Nähe gäbe es jemanden, aber ich hab immer ein bisschen Bedenken, Geld weg zu werfen und einem Scharlatan aufzusitzen.

Magst mir noch ein bisschen was darüber erzöhlen?

Armin hat das wohl auch gemacht?

Was sagen denn unsere Lotsen dazu?

lg Heike
Verfasst am: 26.01.2020 21:42
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 41 Tagen
Beiträge: 180
Hallo Heike,

ich kann Brittas positive Erfahrung bestätigen! Ich wollte so zum neuen Jahr nochmal seit über 20 Jahren einen Nichtrauchversuch starten. Die Idee mit der Hypnose kam durch einen Arbeitskollegen kurz vor Weihnachten auf der Weihnachtsfeier der Firma. Der berichtete von guter Erfahrung seiner Frau damit, die jetzt ein gutes Jahr rauchfrei ist. Ich habe mir die Kontaktdaten von dem Hypnotiseur geben lassen, den dann kontaktiert und einen Termin ausgemacht. Der hat übrigens davon abgeraten, vorher schon mal aufzuhören. Ich habe meine letzte Kippe eine Viertelstunde vor dem Hypnosetermin gequalmt. Ich wusste aber aus Erfahrung, dass Hypnose grundsätzlich bei mir funktioniert. Ein Freund von mir, der Psychiater ist, hatte es mir vor 15 Jahren für meine Zahnarztprobleme (krasser Würgereiz bei viel Geräten im offenen Mundraum) empfohlen, und das hatte mir wirklich sehr geholfen. Der Anwendungsbereich ist da natürlich ganz anders, weil es da ja immer nur für ein oder zwei Stunden helfen muss. Für mich seither nur noch Zahnarzt mit zahnärztlicher Hypnose. Ich erlebe übrigens gerade was Ähnliches wie Britta: Nicht, dass ich mich auf einmal viel gesünder ernähre. Ich habe auf einmal das Bedürfnis, Sport zu treiben. Hatte ich praktisch noch nie. Vor 25 Jahren hatte ich zuletzt mal einen „Jogginganfall“, der aber auch nur 6 Wochen angehalten hat.

Hilft das weiter?

Liebe Grüße
Arminballoons2.png
Verfasst am: 26.01.2020 22:43
Far-Rider
Dabei seit: 24.01.2020
Beiträge: 12
Lieber Armin,

ja, das hilft mir enorm weiter. Ich bin gerade ganz aufgeregt wegen dieser Idee! Ich kenne auch jemanden aus meiner Vergangenheit, der den Rauchausstieg mit Hypnose geschafft hat. Dieser Jemand hatte zusätzlich noch starke Alkoholprobleme.

Heute gehts ihm gesundheitlich und psychisch richtig gut.

Also wird jetzt mein nächster Schritt sein, tatsächlich jemand vernünftiges zu finden. Im Netz hab ich eine Gesundheitspraxis gefunden, die sogar noch gleich ums Eck ist. Das Ganze kostet stattliche 450 Euronen.
Leider finde ich auf deren Seite überhaupt keine Referenzen, Ausbildung zum Heilpraktiker oder ähnliches.

Aber einen Trumpf im Ärmel habe ich noch.....eine enge Freundin ist Tierheilpraktikerin, arbeitet auf Basis traditioneller chinesischer Medizin und kennt quasi Hinz und Kunz in diesem Bereich. Da wird sich sicher etwas finden.

Ich werde weiter berichten und bin so was von sicher, dass Ihr es geschafft habt..

Gute Nacht Euch allen.

LIebe Grüße

Heike
Verfasst am: 30.01.2020 15:31
Foxlotti
Dabei seit: 28.01.2020
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 53
Hallo,
Ich bin beim Stöbern im Forum hier hängengeblieben.
Ich hab den Anfang auch mit Hypnose gemacht.
Mein Termin war am 23.01.
Ich kann auch nur bestätigen, dass es bei mir funktioniert.
Klar gibt es bestimmte Situationen, die mich triggern. Es fällt
aber viel leichter dem ein Nein entgegen zu setzen.
Bei mir lief der Termin so ab: erst ein grundsätzliches Gespräch über
Motivation, Gründe, Emotionen. Dann musste ich bewusst meine letzte
rauchen. Die watscheln anstrengend, nicht lecker und unangenehm.
Dann die Hypnose,
Danach war ich zwar tiefenentspannt, dachte aber es hat nicht funktioniert.
Es war ja irgendwie alles wie immer. Erst auf der Fahrt nach Hause hab ich
gemerkt, dass ich mich überhaupt nicht anstrengen musste NICHT zu rauchen.

Bis jetzt funktioniert es .
LG
Andrea