Februarzug 2020 - bitte einsteigen und dem Rauch davonfahren - for ever


Verfasst am: 16.02.2020 23:13
MamaFlo
Dabei seit: 05.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 22
Ja, *Newme* jetzt kommt die nächste Herausforderung! Nicht zu sehr in Sicherheit wiegen. Ich erfreue mich über jeden rauchfreien Tag, nicht jeder ist allerdings so leicht wie heute. Aber das ich mich so euphorisch fühlen könnte nach nur 10 Tagen, hätte ich nicht gedacht
Verfasst am: 17.02.2020 02:02
Datei_
Dabei seit: 15.02.2020
Rauchfrei seit: 350 Tagen
Beiträge: 1
Hallo liebe Mitstreiter*innen sweetpea.gif

ich bin am 04. 02. auf den Zug aufgesprungen. 'Beflügelt' von einer fieberreichen Grippe. Zuletzt hatte ich vor 6 Jahren versucht kalt aufzuhören, und bin nach 4 Tagen eingeknickt.
Ich verstehe noch nicht ganz was hier 'Wohnzimmer' sind. Mag mir jemand das erklären? Würde mich freuen.

Ich bin 34 und rauchte seitdem ich 20 war. Ich habe soziale Ängste, die in manchen Situationen richtig schlimm sind. Ich denke, Rauchen hat mich da immer sehr 'unterstützt' icon_frown.gif Vermutlich macht man sich das aber vor, diese 'Unterstützung'.

Gerade freue ich mich sehr über:
• den besseren Schlaf!
• das frischere Gefühl in den Atemwegen.


Habt ihr auch Angst vor der Gewichtszunahme? Ich versuche einfach mich noch mehr zu bewegen. Und nicht soviel süßes zu snacken, was aber natürlich extra verführerisch daherkommt durch den Rauchstopp. Der Appetit und das Hungergefühl ist etwas belastend icon_cry.gif

Ich wünsche uns allen eine gute Zeit und dass es jeden Tag easier wird Smile_Umarmung.gif

Liebe Grüße aus Braunschweig von Carolin

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.2020 um 02:06.]
Verfasst am: 17.02.2020 05:27
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2773 Tagen
Beiträge: 8081
Hallo Carolin, herzlich Willkommen. Sind ja schon fast 14 Tage geschafft, Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Ein kleiner Tipp, zusätzlich zu mehr Bewegung. gegen die Gewichtszunahme kann ein Ernährungstagebuch sein, wo man alle Mahlzeiten, Snacks, Getränke--- einträgt. So hat man seine Ernährung im Überblick und fängt auch automatisch an, sich zu disziplinieren. Es gibt da tolle, kostenlose Versionen als App, oder im Internet. Einfach eintragen und die Kcal werden automatisch addiert. Oftmals muss sogar nur de EAN-Code der Verpackung eingescannt werden.

Dir eine tolle, neue Woche.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 17.02.2020 20:43
fiooo
Dabei seit: 07.02.2020
Rauchfrei seit: 346 Tagen
Beiträge: 5
Bon soir newme und bon soir ihr anderen... Ja, ich dampfe morgens und abends noch. Gestern habe ich spontan entschlossen, ab sofort die mittlere und somit schwächere Pflasterstaerke zu nehmen. Klappt gut. Vielleicht lass ich jetzt erst mal so, bis es sich wieder normal anfühlt... Und dann werde ich sehen, was mein nächster Schritt sein wird. Es ist zu seltsam... Auf diese Weise vermisse ich das Rauchen bzw. den Akt des Rauchens kein bisschen Aber ich bin noch zu 100% in den Klauen des Nicotins. Aber ich will versuchen, geduldig zu sein. Diesmal kein Hau Ruck Stop...
Verfasst am: 18.02.2020 09:47
MamaFlo
Dabei seit: 05.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 22
Guten Morgen Newme,

sehr interessant diese Geschichte. Da hat der Anwalt wohl mehrere schwere Schicksalsschläge hinter sich. Denke mir, das dir dieses Gespräch sehr viel bedeutet hat. Das Leben kann manchmal schon ungerecht sein.

Mein Tag gestern war grauenvoll, hoffe es wiederholt sich nicht so bald so einer wieder.

@ fiooo: machst du gut, hör auf deinen Körper und passe die Dosis an. Wenn du auf diese Weise langsam dem Nikotin den Garaus machst und dran bleibst, ist doch super! Weiterhin viel Erfolg
Verfasst am: 18.02.2020 09:53
MamaFlo
Dabei seit: 05.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 22
.... irgendwie werden meine Nachrichten angeschnitten...

Wollte noch nach den anderen fragen. Carolin, Gabi, Hemele wie geht es euch? Können wir euch unterstützen? Schreibt einfach, das hilft!!

Und an die anderen Fahrgäste: GEHT ES EUCH GUT? Der Speisewagen wurde mit Luftballons und Luftschlagen geschmückt, habt ihr schon gesehen? Treffen wir uns alle am Donnerstag dort?

Viele Grüße und eine gute Weiterfahrt
MamaFlo
Verfasst am: 18.02.2020 09:59
Leben15
Themenersteller
Dabei seit: 01.02.2020
Rauchfrei seit: 252 Tagen
Beiträge: 32
"Fatamorgana67" schrieb:

Hallo Leben,

wie geht es dir?
Herzlichen Glückwunsch zu 2 rauchfreien Wochen.

Lieber Gruß Gabiquarterfoil.png


ladybug.png
Danke liebe Fatamorgana67.
Es geht mir gut. Viel zu gut? Nein - so wie es jetzt ist so wollte ich es immer. Nur sehr verwunderlich, dass es dieses Mal so einfach ist. Liegt es am besonderen Ausstiegssdatum 02.02.2020?

Allen Mitreisenden locotoy.png wünsche ich von Herzen Stärke und innere Kraft. Ihr schafft das.
Wenn nicht jetzt, wann dann.

Liebste Grüße
Leben15

Verfasst am: 18.02.2020 10:12
Nickelzicke
Dabei seit: 18.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

bin vor fast 2 Wochen eingestiegen, ganz spontan. Darf ich mich zu euch setzen?
Verfasst am: 18.02.2020 15:48
MusicusCGN
Dabei seit: 05.02.2014
Rauchfrei seit: 337 Tagen
Beiträge: 303
Hallo Nickelzicke und alle anderen lieben Mitreisenden!

Heute morgen bin ich so frisch und munter wie lange nicht mehr aufgewacht icon_cool.gif

Okay, irgendwer hat mich mit Luftballons und Luftschlangen dekoriert, aber vielleicht hätte ich auch nicht im Speisewagen einnicken sollen icon_redface.gif

Also bin ich dann doch mal flugs zur Arbeit gegangen und mache gerade Mittagspause. Was soll ich sagen? Essen kann sooooo lecker sein, wenn man sich die Geschmacksnerven nicht vergiftet icon_wink.gif

Und die Schmachtattacken halten sich in begrenztem Rahmen und lassen sich mit einem entschiedenen „Nö“ ziemlich kurz halten. Ob die Akupunktur doch für einen entspannteren Umgang damit verantwortlich sein könnte?

Die nächste Herausforderung kommt morgen Abend, da bin ich dann allein zuhause und muss mich mit mir selbst beschäftigen - gut möglich, dass ich dann mein WZ umdekoriere. Wenn ich zu laut hämmere, bitte kurz Bescheid geben... und ganz sicher werde ich noch mehr Posts von *Newme* suchen und lesen - das ist einfach wohltuend schön icon_confused.gif

Aber jetzt muss ich erstmal wieder etwas weiter schaffen...

Bis später
Der Stefan

Verfasst am: 19.02.2020 07:39
HuskyCGN
Dabei seit: 19.02.2020
Rauchfrei seit: 336 Tagen
Beiträge: 28
Ich hatte gestern Abend die letzte Zigarette und bin heute früh um 06:15 Uhr aufgestanden.
Diese erste Zigarette sein zu lassen, ist mir sehr schwer gefallen.
Jetzt bin ich auf dem Weg zur Arbeit und der Suchtdruck kommt.
Es fühlt sich auch so „unnormal“ an, NICHT zu rauchen...komisch.
Verfasst am: 19.02.2020 07:59
MamaFlo
Dabei seit: 05.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 22
Am ersten Tag fühlt sich alles unnormal an. Du hast dein Leben als Raucher geführt, dabei war Rauchen ein fester Bestandteil deines Alltags. Wir müssen viel verändern und neue Alltagssituationen schaffen. Ich habe morgens erstmal den ersten Kaffee weg gelassen. Den Weg zur Arbeit habe ich vertelefoniert, hat super als Ablenkung geklappt. Am nächsten Tag war der Weg dann nicht mehr so tragisch. Da war ich dann schon so stolz den ersten Tag geschafft zu haben. Und so handelst dich durch den Alltag durch. Und denk daran, es ist wirklich nur die ersten Tage so, dann wirst du merken, das du nicht mehr ständig ans rauchen denkst.

Du schaffst das! Bleib dran, es lohnt sich...

icon_wink.gif
Verfasst am: 19.02.2020 08:54
HuskyCGN
Dabei seit: 19.02.2020
Rauchfrei seit: 336 Tagen
Beiträge: 28
Jetzt bin ich im Büro...
Ich muss auf meinem Weg relativ viel umsteigen.
Jeder Umstieg war gleichbedeutend mit einer Zigarette.

Ich hatte mir, anders als sonst, was zu trinken eingepackt.
Am Strohhalm zu nuckeln hat mich etwas abgelenkt.

Meine Hände zittern etwas.
Verfasst am: 19.02.2020 12:16
Theo.63
Dabei seit: 04.02.2020
Rauchfrei seit: 350 Tagen
Beiträge: 26
@HuskyCGN:
Der Suchtdruck ist normal.
Zitternde Hände wahrscheinlich auch.
Da klopft dann gerade das Nikotin-Monster an.
Nikotinteufelchen.png
Oder anders gesagt: Dein Körper verlangt danach,
den gesunkenen Nikotinpegel wieder aufzufüllen.
Nur nicht nachgeben bzw. schwach werden,
ich verspreche dir, wenn du hart genug zu dir selbst bist,
das Verlangen wird zwischen Tag 3 und Tag 5 sehr viel schwächer.
Halte heute und morgen noch durch, und du wirst vor Stolz platzen.
Habe auch erst vor 15 Tagen mit dem Rauchen aufgehört,
und nach 3 Tagen war das Schlimmste überstanden.
Wünsche dir ganz viel Kraft und Stärke,
so sind wir alle mal angefangen, bleib‘ hart,
jeder Tag ohne Kippe gibt immer mehr Lebensqualität gefuehle_smilie_0236.gif
DURCHHALTEN, wir schaffen das alle gemeinsam.
Das Lesen hier im Forum, sowie das Buch von Joel Fitzner ( Nie wieder ..... )
hat mich sehr unterstützt.
Herzliche Grüße,
der Nichtmehrraucher Geld_ins_Sparschwein.gif
Verfasst am: 19.02.2020 12:49
helga42/3
Dabei seit: 19.06.2017
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 65
[size=]locotoy.png[/size]

so - aus diesem Zug steig ich nun nicht mehr aus - bis ich meine " rauchfreie Trauminsel " erreicht habe -
ich hoffe auf angenehme " Mitreisende " -
Verfasst am: 19.02.2020 13:05
Nickelzicke
Dabei seit: 18.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 6
Hallo in die Runde,

heute hat es mich eiskalt erwischt. Seit 13 Tagen segel ich stolz durch Nichtraucher-Gewässer. Kaum Entzugserscheinungen, kaum Gelüste auf eine Kippe. Situationen, in denen ich sonst gerne mal geraucht habe, erfolgreich umgebaut oder gemieden. Tja, bis heute. Bis zu dem Moment, als ich mich über eine Kollegin ärgerte und dann noch ein schwieriges Telefonat zu führen war. Das war sonst immer der Klassiker. Um runter zu kommen und als "Belohnung" gab es früher immer eine Zigarette. Ich floh zu einer Kollegin, die sich erst mal eine ansteckte. Und ich hab's ausgehalten und nicht getan. Ich schaute ihr beim Rauchen zu, konnte ihr aber nicht zuhören, denn ich war damit beschäftigt, mich an meinem inneren Mantra festzuhalten. Jetzt ist die Situation vorbei und es geht mir wieder gut. Es hat mich geschockt, wie schnell man wieder in die Falle tappen kann, wie schnell man wieder in das alte Verhaltensmuster verfallen kann. Puh, danke für's Lesen, ich musste mir das kurz von der Seele schreiben.

Euch allen einen schönen Nachmittag!
Verfasst am: 19.02.2020 13:39
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 367 Tagen
Beiträge: 1268
Hallo Nickelzicke,

das hast Du super gemacht! Da werden sich die allermeisten hier gut reinversetzen können. Ich jedenfalls. Ich hatte meine erste richtig haarige Situation letztes Wochenende nach 4 Wochen Rauchfreiheit. Weiter so! Gemeinsam schaffen wir das.

Liebe Grüße
Armin icon_wink.gif
Verfasst am: 19.02.2020 14:05
Nickelzicke
Dabei seit: 18.02.2020
Rauchfrei seit: 348 Tagen
Beiträge: 6
Danke, Armin. Na klar, schaffen wir das gemeinsam. Wir wollen es ja schließlich auch!

Jetzt muss ich auch fast über mich lachen. Ich hab mich so souverän gefühlt. Auf Situationen, Rituale etc. geachtet und dann erwischt es mich einfach. Das zeigt einem doch wieder, dass man vor nichts gefeit ist. icon_wink.gif
Verfasst am: 20.02.2020 20:48
Theo.63
Dabei seit: 04.02.2020
Rauchfrei seit: 350 Tagen
Beiträge: 26
@Nickelzicke icon_wink.gif
Hast du den Tag überstanden ???
Wie geht es dir im Moment ?
Warst du heute stark, natürlich hast du heute kein GIFT gezogen icon_wink.gificon_wink.gif gefuehle_smilie_0236.gif
Ich auch nicht, obwohl hatte ich heute in einer Situation wieder das Verlangen.
Hatte aber die Möglichkeit in der freien Natur mit 20 tiefen Atemzügen im Wald bewusst den Drang
WEGZUATMEN !!!
Bleib bitte stark, allein deswegen hast du Dich doch hier im Forum angemeldet gefuehle_smilie_0236.gif
Niemals wieder ein einzigen Zug ( Joel Fitzner ).
Lese ich immer wieder, und hilft mir ungemein das Gift zu vergessen
Verfasst am: 21.02.2020 06:45
Hemele
Dabei seit: 25.02.2019
Rauchfrei seit: 85 Tagen
Beiträge: 2
Guten Morgen alle zusammen,
Ich war die letzten Tage viel unterwegs, hat mir den Entzug etwas leichter gemacht, abgelenkt zu sein. Gestern Abend das erste Mal feiern war hart, aber dann total stolz es geschafft zu haben, ins Bett gegangen. Die Situation ist schon nicht einfach. Aber wir schaffen es und das Lesen hier hilft ungemein, mit dem Entzug umzugehen. Ich wünsche euch einen schönen Tag.
LG
Hemele
Verfasst am: 21.02.2020 21:08
Frank_:-)
Dabei seit: 01.02.2020
Rauchfrei seit: 353 Tagen
Beiträge: 22
Ein dreifach kräftiges Alaaf icon_razz.gif

Weiberfastnacht fröhlich gefeiert und nur Verlangen...... nach Spaß und Tanzen Riesengrinser.gif

Heute sollte kein Problem sein - und morgen wieder Vollspaß. Wenn morgen nix "passiert", dann sollte ich über den Berg sein!?!!! Und hinter dem Berg ist Rosenmontag Smile_Umarmung.gif

Kölle Alaaf und ich nach 500 Stunden glücklich