März 2020 - Wer fährt mit?


Verfasst am: 24.03.2020 21:17
Lela71
Dabei seit: 22.03.2020
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 15
Bin auch dabei!
Seit 30 Jahren Raucher, sicher fünf bis sechs mehrmonatige Versuche, dieses mal aber recht gelassen und optimistisch. Ich denke, schwer wird es immer dann, wenn die positiven Wirkungen des Nichtrauchen eingetreten sind, dann vergisst man leicht, wie ätzend es war, diese Kurzatmigkeit, ständig zur Kippe greifen, Feuerzeug suchen, schlecht riechen usw.
Verfasst am: 24.03.2020 21:22
Shadow83
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 18
Dass die Atemnot einen Zusammenhang mit den Zusatzstoffen hat, kann sehr gut srin. Obwohl, eigentlich habe ich „Zusatzstoff freie“ Zigaretten geraucht. Ich glaube ich wurde von den Zigarettenhersteller beschissen! icon_cry.gif

Als Tipp, bei Atemnot hat sich bei mir die Übung „Lippenbremse“ sehr bewährt.
Durch diese Technik wird dem in sich Zusammensinken des Lungengewebes beim Ausatmen entgegengewirkt und führt dadurch zu einer verbesserten Aufnahme von Sauerstoff.
Führe ich die Übung 4-6 mal aus, kann ich wenigstens einmal wieder richtig tief einatmen, was mich in diesen Atemnot Phasen sehr beruhigt.
Verfasst am: 24.03.2020 21:25
Shadow83
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 18
@Voughan
Ich finde es auch sehr interessant diese absurden Gedanken zu beobachten. Schon ein bischen lächerlichen und lustig, mit welchen „Argumenten“ sie einen locken und verführen wollen.
Verfasst am: 24.03.2020 21:29
Mirimirimiri
Dabei seit: 03.03.2020
Rauchfrei seit: 31 Tagen
Beiträge: 30
Nochmal was zu “Entzugserscheinungen” , da darüber ja gerade viel gerätselt wird und ich mich damit auch viel beschäftigt habe/noch beschäftigeicon_redface.gif
Die ersten Stunden fühlte ich mich stark, motiviert cool icon_cool.gif Zwei Tage später dachte ich, ich werde krank: hatte Halsschmerzen, trockenen Husten, krasse Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Lichtempfindlichkeit und sehr müde. Einige Tage hab ich mich “gewundert”, dass ich so lethargisch/deprimiert wurde. Ich dachte, ich würde meine Tage bekommen :lol in Woche zwei/drei hab ich Stimmungswechsel , mal gelassen, mal fertig, cool, leer. Die Nächte sind zwei bis drei mal unterbrochen. Müde, überreizt. .. kennt das Jemand?
Verfasst am: 24.03.2020 21:48
Kleineshaus
Dabei seit: 22.01.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 697
Da ich auch eine Depression und Angststörung habe,hab ich das vorerst als Entzug gedeutet und nur als Entzug!
So typisch für einen Abhängigen Menschen,und das dieser ganze Druck führte dann auch zum Rückfall. In der Zwischenzeit während des rauchens wurde ich medikamentös eingestellt und somit hörten meine Panikattacken auf.
Mir geht es jetzt bedeutend besser.Das eine Art von Verlust auftritt und ein leeregefühl ist ein Symptom des Entzugs,eine gewisse leidensfähigkeit muss man aushalten,das gibt sich wieder!! Mir hilft es sehr viel Tee zu trinken.

Und jetzt die Zeit der fast 80 Tage Rauchfreiheit von meiner Depression abgesehen und die drei Todesfälle kurz hintereinander ,somit auch eine lange Trauerzeit,hab ich mich wunderbar gesund entspannter und freier gefühlt.
Also harrt aus!!! Durch dieses Tal zu gehen lohnt sich so sehr! Ich werde am Freitag 55 und rauchte seit meinen 15.Lebensjahr.Heisst das ich mich nie als Erwachsener Mensch nie anders kannte.Das erste mal jetzt in diesen gut über 2 Monaten war ich noch nie so entspannt.Es fühlt sich so wunderbar an.Es ist jetzt nur die ersten Tage der körperliche Entzug,dann ist es nur noch psychisch und die Psyche stärkt man mit wunderbaren neuen Erfahrungen.
Ich freue mich jetzt schon drauf!

Wir schaffen das!!!! Ja lasst es uns zusammen durchziehen,wir sind es uns Wert!

Es gibt nichts schöneres als sich frei zu fühlen!butterfly.gif
Verfasst am: 24.03.2020 22:07
Kleineshaus
Dabei seit: 22.01.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 697
Sooo,so langsam werde ich müde,wünsche euch eine gute Nacht!

Drache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifdie vertreiben uns die dummen Gedanken die uns durch den Kopf schwirren,sicher ist sicher!
Verfasst am: 24.03.2020 22:09
health&healing
Dabei seit: 15.03.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 45
Hallo alle zusammen, der März-Zug wird ja immer voller, das ist großartig!!
Mein Tag war heute, verglichen mit Tag 1, echt machbar, muss ich jetzt im Rückblick sagen. Drückt mir bitte die Daumen für Morgen, da kann ich nicht ausschlafen, falls die Nacht unruhig wird und es ist mein erster Arbeitstag, nachdem letzten Mittwoch prophylaktisch zugemacht worden war. Morgen werde ich Einiges an automatischen Abläufen zum ersten Mal entkoppeln, @kleineshaus: ich nehme die Handcreme mit, super tip!! Danke!

@mirimiri oh, das mit der Meditation kann ich jetzt gar nicht so kurz und knapp erklären. Schau mal z.B. auf youtube oder auf insighttimer, da gibt es kostenlose und verschiedenste Arten von geführten Meditationen. Ein absoluter Klassiker ist z.B. zu beobachten, wie die eigene Atmung gerade ist, ohne sie zu bewerten oder zu ändern (zittrig, fließend, stockend, tief, flach, rasselnd etc...oder man kann z.B. an das Stück zwischen Oberlippe und Nase spüren und fühlen, wie der Atem beim ein- und ausatmen sanft darüberstreicht. Ach, es gibt so viel schönes da icon_smile.gif Ich finde das MBSR Konzept (mindfulnes based stress reduction) prima, das ist modern, verknüpft mit den Neurowissenschaften und nicht religös/politisch/etc. Man beobachtet dann, oder spürt was im Körper, ohne das zu bewerten (also z.B.: ah, jetzt kommt der Gedanke, dass ich rauchen möchte. und ah, jetzt kommt ein neuer Gedanke, dass ich was auf dem Einkaufszettel notieren will. und aha, im Körper spüre ich dann so ein Ziehen in der Brust, und ah, jetzt verschwindet das ziehen wieder usw...) Wenn du mal was ausprobierst, bin ich gespannt, wie es für dich waricon_smile.gif

@voughan @shadow @alle ja, diese absurden, verdrehten Suchtgedanken! Bei mir ist es oft so, dass ich für eine Zeit wie besessen von so einem Suchtgedanken bin, gleichzeitig weiß, dass es ein Suchtgedanke ist und völliger Blödsinn, aber der Suchtgedanke lässt nicht locker...da muss ich mich dann ablenken oder damit sein, aber mit Logik löst sich das nicht...

so oder so,
heute rauchen wir nicht und morgen rauchen wir auch nicht! congratchamp.gif

Verfasst am: 24.03.2020 22:16
health&healing
Dabei seit: 15.03.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 45
kleines Haus, die Drachen sind ha suuuper! Die könnten ja sogar meine ganz verrückten Suchtgedanken vertreibenicon_smile.gif Die Drachen nehm ich mit in die nacht und morgen auf die Arbeit! Beste Grüße, h&h
Verfasst am: 25.03.2020 06:30
health&healing
Dabei seit: 15.03.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 45
Guten Morgen alle zusammen,
jetzt hatte ich eine unruhige Nacht und bin recht zerknautscht. Aber: wir rauchen heute nicht! Kommt gut in den Tag, beste Grüße, h&h
Verfasst am: 25.03.2020 08:22
Marigold
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 9 Tagen
Beiträge: 3
Guten Morgen icon_smile.gif


Ich finde es toll wie viele beim Märzzug dabei sind!

@health&healing:
Super,dass du trotz der unruhigen Nacht stark bleibst.



Mein ersten Tag Nicht-rauchen habe ich auch hinter mir. Gestern habe ich viel Wasser und Tee getrunken. Heute ist es schon besser mit den Kopfschmerzen.


Liebe Grüße an alle
Mareen
Verfasst am: 25.03.2020 08:34
Kleineshaus
Dabei seit: 22.01.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 697
Guten Morgen Märzler,sitze gerade im Speiseabteil und genieße meinen Kaffee.
Herrlich entspannend wie unser Zug so vor sich hin tuckert.

Heute ist ein neuer Tag und wir rauchen heute nicht!
penguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gif
Alle zusammen Schritt für Schritt in die Freiheit!
Verfasst am: 25.03.2020 08:45
Kurt_C_Hose
Dabei seit: 10.03.2020
Rauchfrei seit: 33 Tagen
Beiträge: 9
Guten Morgen @All,

oh ich sehe der Zug wird voller. Herzlich Willkommen Alle zusammen.

An die Neuen hier im Zug, glaubt daran - es wird besser.
Klar es ist immer ein wenig wie in der Achterbahn - ein auf und ab. Aber die "aufs" werden mehr und mächtiger.

Wie schon erwähnt viel Tee und Wasser trinken. Ich denke ich habe noch nie soviel Tee wie jetzt getrunken.
Aber es hilft sehr.
Die anfänglichen Verdauungsbeschwerden scheinen sich nun so langsam wieder einzuregulieren. Also auch alles ganz normal und nichts Bedenkliches.

Habt einen guten Tag und denkt daran: Heute wird nicht geraucht, und morgen sehen wir weiter.
Verfasst am: 25.03.2020 08:58
JanaStefanie
Themenersteller
Dabei seit: 03.03.2020
Rauchfrei seit: 31 Tagen
Beiträge: 56
Einen wunderschönen guten Morgen! Die Sonne scheint hier im Süden, ich hoffe ihr habt ähnlich schönes Wetter. Falls nicht, sende ich euch ein paar virtuelle Sonnenstrahlen.

sun-2.png

@Shadow83: Meine körperlichen Entzugserscheinungen waren am Anfang so stark, dass mir von den Experten am Beratungstelefon empfohlen wurde, mit Nikotinersatzprodukten (z. B. Pflaster) zu arbeiten. Es kann durchaus Sinn machen, diese zu nutzen, wenn der körperliche Entzug zu stark ist, diesbezüglich solltest du dich von deinem Apotheker beraten lassen. Ich habe die Pflaster letztendlich nicht benutzt, denn ich ging (basierend auf dem erhaltenen Rat) am zweiten rauchfreien Tag in die Apotheke, die hatten nur Kaugummi, ich wollte aber Pflaster, diese wurden bestellt und kamen an meinem dritten rauchfreien Tag an. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Entzugserscheinungen aber schon besser und ich hatte keine Lust, meinem Körper nochmal Nikotin zukommen zu lassen. Der körperliche Entzug ist wirklich nach einigen (3-4) Tagen vorbei und die Nikotinersatzprodukte helfen ja nur körperliche Symptome zu lindern. Der gedankliche Entzug dauert viel länger, aber dabei helfen die Ersatzprodukte nicht.

@Mirimirimiri: Ich habe auch mit MBSR angefangen, zu meditieren und fand es klasse. Es gibt ein 7 oder 8-wöchiges Einstiegsprogramm, dass man auch alleine zuhause durchführen kann, hierzu gibt es entsprechende Bücher und Anleitungen, einfach googeln.

Ich wünsche euch allen einen zauberhaften und vor allem rauchfreien Tag!
Verfasst am: 25.03.2020 10:24
Shadow83
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 18
Guten Tag ihr starken Mitreisenden

@health&healing, Viel Kraft für den heutigen Tag! Denk an deine Flimmerhärchen icon_wink.gif Denen geht es Tag für Tag besser, die sind sich schon seit zwei Tagen am erholen!

@JanaStefanie, da ich auch bereits bei Tag drei bin, werde ich nun nichts mehr nehmen. Es hat mich einfach interessiert. Für mich selbst war die Antwort jedoch von Anfang an klar.

Allen einen rauchfreien, sonnigen, wunderschönen Tag rose.gif

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.2020 um 11:34.]
Verfasst am: 25.03.2020 20:27
Lela71
Dabei seit: 22.03.2020
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 15
Guten Abend Ihr Lieben.
Der März nähert sich dem Ende, unser Zug fährt aber sicher weiter, oder?
Findet Ihr nicht auch, dass es in diesen Tagen einigermaßen gut klappt mit dem Nichtrauchen? Keine sozialen Kontakte, keine geselligen Anlässe etc. - macht es mir jedenfalls etwa leichtet.
LG und schönen Abend,
Lela
Verfasst am: 25.03.2020 20:33
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 220 Tagen
Beiträge: 489
Hallo Lela,
find ich gut das du die Corona Krise als positiv für dich empfindest zum aufhören. Für mich wäre das
schwerer gewesen, zwecks Abwechslung. Wir sind ja deutlich eingeschränkt. Viel Erfolg weiterhin, ich drücke dir die Daumen. Es ist gut das wir alle unterschiedlich sind.
LG Gabi
Verfasst am: 25.03.2020 20:51
health&healing
Dabei seit: 15.03.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 45
Hallo,
puuhh, das war heute nicht leicht, aber ratet mal? Heute habe ich nicht gerauchticon_cool.gif! @shadow hihi, wenn ich so weiter mache, brauche ich einen Kamm für die Flimmerhärchenicon_redface.gif und ein laufband brauche ich bald auch, heute haben nur eine packung Merci und eine schachtel kekse geholfen, uiuiui

morgen gibt es auf der arbeit pause, da kann ich nochmal langsam machen, da ist hoffentlich nicht so viel keksalarm

ich wünsch euch eine gute und ruhige nacht, h&h
Verfasst am: 26.03.2020 09:03
Kleineshaus
Dabei seit: 22.01.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 697
Guten Morgen ihr lieben,ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag!
Kaffee_Donout.pngKaffee_Donout.pngKaffee_Donout.pngKaffee_Donout.png
Bedient euch,Vorsicht heiß!
Ein neuer Tag den wir rauchfrei verbringen möchten.
LGsun.gif
Verfasst am: 26.03.2020 10:23
health&healing
Dabei seit: 15.03.2020
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 45
Guten Morgen,

oh wie schön, da hat schon jemand Kaffee gemacht! Danke @kleineshaus!

@mirimirimiri bei mir geht es jetzt vielleicht auch los, mit dem lethargisch/depri fühlen.mh..ich hab ja heute frei und versuche, mich zu bewegen, vielleicht hilft das ja. Ansonsten merke ich echt, dass das körperliche Suchtgefühl im Vergleich zu Tag 1-3 echt nachlässt, dafür sackt heut die Stimmung in den Keller. Mal schauen, wie ich sie mindestens ins Erdgeschoss wieder hochgelockt bekommeicon_wink.gif

@voughan, wie gehts dir? wie läuft es auf der Arbeit mit Nichtrauchen? Wie fühlt sich das Nichtrauchen bei dir heute an?

@lela ja mir gehts auch ähnlich, die Alltagszigaretten fallen weg, weil der Alltag wegfällticon_smile.gif Keine Anlässe um mit den Freunden und Kollegen zu rauchen, keine Raucherpausen auf der Arbeit (oh, das war gestern echt schwer für mich: es gab dann Literweise Tee und Schoki und Kekse, perspektivisch muss ich mir was anderes überlegen. aber: i made iticon_cool.gif!). Ich bin echt dankbar, dass die Zeit momentan etwas entschleunigter ist, da kann ich mehr mein Tempo gehen und es gibt nicht so viele Anforderungen. Da hab ich gefühlt mehr Kapazität, mich dem rauchfrei-Thema zu widmen. Trotzdem ist der Anlass natürlich echt schlimm. Als Raucherin zur Risikogruppe zu gehören, hat mir allerdings auch noch mal geholfen, so als letzter Schubs, jetzt den Absprung zu wagen.

@janastefanie danke für deine sonne, danke dass mit 25 Tagen rauchfrei vorangehst!! Das macht mir Mut icon_smile.gif

@shadow wie läuft es bei dir? alles ok? Bei dir ist heute Tag 4, oder? (Flimmerhärchenicon_wink.gif)

@marigold halte durch, morgen wird es wahrscheinlich schon besser!

@alle also, ich mach gleich meine kleine meditation, dann gibt es ein bischen bewegung und zwischendrin will ich hier mal die bude etwas auf vordermann bringen. wenn es hakt, dann schreib ich euchicon_wink.gif

PS heute rauchen wir nicht!
Verfasst am: 26.03.2020 11:16
Shadow83
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 18
Guten Tag allerseits

Danke @Kleineshaus für den Kaffee! Leider schmeckt mir der nicht mehr sooo gut, seit ich nicht mehr rauche... aber beim Donut greiff ich gerne zu.
Die Übelkeit, die ich die letzten drei Tage verspürte, ist schon deutlich weniger, da geht vlt. ein Donut.
Kopfschmerzen habe ich noch immer ein bischen aber nicht mehr so stark, das Katergefühl ist mehr oder weniger am verschwinden. Die Stimmung... na ja, mal ziemlich aggressiv, dann wieder weinerlich, dann leer und hilflos und dann auch sehr gute Momente dazwischen, in denen ich mich aus tiefstem Herzen freue, mich für den Schritt in ein rauchfreies Leben entschieden zu habe.

Also im grossen Ganzen geht es mir im Vergleich zu den vorherigen Tagen gut, auch wenn ich mich gestern in einem Anflug von Agression ziemlich unsanft mit meinem Chef angelegt habe und auch im allgemeinen nicht besonders nett zu Mitarbeitern war icon_rolleyes.gif Werde mich wohl bei einigen entschuldigen müssen. Aber es tat auch gut, das einfach mal zu sagen. Nur die Art war nicht so die Nette icon_evil.gif
Danach wurde ich schwach und habe einmal an einer Zigarette gezogen... Tja, vergessen und weiterhin nicht rauchen!

@health&healing, es ist toll zu lesen, wie du das Tag für Tag schaffst!
Juhui, ich merke schon wie meine Flimmerhärchen wachsen icon_lol.gif
Heute fühlt es sich an, als hätte sich mein Husten verändert. Es löst sich viel mehr Schleim als vorher und ich nehme tatsächlich schon eine Verbesserung der Atmung war. Toll, so schnell Effekte wahrzunehmen gefuehle_smilie_0236.gif

Gestern habe ich meine Problemzigi entdeckt. Die Zigarette, bei der es mir am schwersten fällt darauf zu verzichten und bei der ich am meisten Bedenken habe, schwach zu werden. Die Belohnungszigarette nach dem Sport! Auf Sport verzichten kann da nicht die Lösung sein... mal überlegen, vlt. fällt mir noch eine Ersatzbelohnung ein.

Liebe Grüsse an alle im Märzzug und einen rauchfreien Tag valrose.gif