Maikäfer-Zug Mai 2020: Nur für Heute rauchfrei


Verfasst am: 31.08.2020 17:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Lieber Christian,

endlich schreibe ich dir und was passiert? Text weg. Miiiist! In Kurzfassung nochmals:

Also es tut mir sehr leid, dass im Mai-Zug kaum noch etwas lost ist. Manchmal kommst du mir vor wie der letzte Mohikaner, der tapfer seinen super Rauchfrei-Weg geht und sich immer mal wieder meldet. Ich kann leider auch nicht immer so wie ich gerne möchte.. Ist halt so.

Was mir besonders gut gefallen hat an deinem Erzählen ist das stolz sein. Das ist so ein feines Gefühl und ein wenig beneide ich dich darum, dass du so viel Grund hast, jeden Tag sehr stolz auf deine Leistung zu sein. 125 Tage sind es Heute, ein Drittel Jahr, ein Achtel Tausender, aus dem Gröbsten bist du wirklich raus!

Und du nutzt deine gewonnene Zeit aufs allerbeste: 20 - 30 Minutenvoll Aufmerksamkeit ganz alleine für dich selbst, besser kannst du die alten Rituale gar nicht überschreiben. Kein Wunder, dass du viel entspannter und stressfreier lebst, seit dem du nicht mehr rauchst, da sage noch einmal Jemand, Rauchen entspannt. Rauchfrei leben und Zeit mit sich selbst verbringen, das ist die Wahrheit. Wie wäre es denn auch mal mit einer längeren Auszeit mit Zeit ganz für dich alleine?

Fies ist natürlich dein rauchender Nachbar. Wie könntest du denn dich vor dem "verführerischen" Qualm des Nachbarn schützen? Welche Freude könntest du dir verschaffen am Morgen als Ausgleich für den Gewohnheitsdruck, die Erinnerung an die erste am Tag? Ideal wäre ein starker Sinnesreiz: starkes Rasierwasser? Weihrauch auf dem Balkon zum Gegenstänkern? Sportliche Übungen? Lebhafte Musik?

Doch auch das pure Aushalten am Morgen lohnt sich, denn mit den Wochen und Monaten klingt das Verlangen ab. Heutzutage denke ich beim Aufstehen über den Wochentag nach, der jeweils ist und freue mich auf meinen Kaffee und meine Katze. Schräge Versuche, sehenden Auges, gegen den Husten ankämpfend und einigermaßen gerade in der Küche anzukommen zur ersten Zigarette sind lange Vergangenheit!

Jetzt wünsche ich dir eine gute Woche und ich würde mich echt freuen, wenn du dich wieder mal meldedest.

Weiterhin daumendrückende Grüße
Andrea



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.2020 um 17:36.]
Verfasst am: 11.09.2020 18:01
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Lieber Christian,

du gehst mir nicht aus dem Kopf: weißt du, was du machen könntest, da der Mai-Zug eingeschlafen scheint (oder schaut hier jemand noch manchmal rein?): ich lade dich ein in den Septemberzug! Da ist der Austausch sehr rege untereinander Und Heike und ich und auch Andreas sind immer wieder da.

Oder du gehst in den Juni-oder Juli-Zug, die sind zeitlich näher an deinen 136 Tagen.

Was macht denn dein morgendlicher Schmachter? Und wie geht es dir sonst so?

Liebe Grüße
Andrea
Verfasst am: 14.09.2020 07:34
susisorglos1506
Dabei seit: 06.05.2020
Rauchfrei seit: 262 Tagen
Beiträge: 49
Moin!

Hier ist ja wirklich wenig los.... ich hoffe aber, weil die Mitfahrer einfach immer noch rauchfrei sind und es einfach vergessen. Ich bin noch dabei. Und ehrlich gesagt, ich vergesse oft, dass ich mal geraucht habe. Ich hab auch gar keine Erinnerung mehr an den Geschmack. Ich rieche dafür aus 13km Entfernung, wenn irgendwo einer raucht. Ich muss gestehen, das rieche ich nach wie vor gerne. Aber, ich hab kein Bedürfnis mir eine anzustecken....

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!
Viele Grüße von der sonnigen Ostsee!
Verfasst am: 16.09.2020 17:17
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Liebe Susi Sorglos,

echt schön, dass du dich meldest. Und du bist ja schon so nah am Griechen mit deinen 137 Tagen. Kannst stolz auf dich sein! Und ich freu mich für dich, dass du selten ans Rauchen denkst. Das mit dem Rauch geht mir seltene Male auch so, heute noch: oft stinkt mir der Rauch anderer, Gottseidank, aber manchmal riecht es auch gut. Aber dann kommen die ganzen Genüsse ins Bewusstsein, die ich meiner Rauchfreiheit zu verdanken habe und denke an die krankmachenden Folgen und schon ist gut.

Sag mal, was erlaubst du dir denn HEUTE an Genuss? Ich habe mir einen hübschen Chrysanthemen-Stock einkaufen lassen und nachher schmuse ich mit meiner Katze. Oder sparst du dir dein Geld auf eine große Belohnung hin?

Liebe Grüße
Andrea
Verfasst am: 16.09.2020 18:00
Claudia8
Dabei seit: 13.09.2019
Rauchfrei seit: 260 Tagen
Beiträge: 39
Auch ich möchte mich kurz zurückmelden und alle Maikäfer lieb grüßen!

Das Wichtigste zuerst: ich bin immer noch rauchfrei icon_biggrin.gif Ich war auch fast durchgängig stiller Mitleser. Oft hab ich mir gedacht: Ach komm, jetzt schreib mal wie´s dir so geht! ... und jetzt mach ich´s auch.

Die letzten Monate waren bei mir doch eher durchwachsen. Ich hatte längere Zeit mit Kurzatmigkeit zu kämpfen (sicher 1,5 Monate lang), das hat sich aber komplett in Luft aufgelöst, worüber ich mich sehr freue. Hatte mir zwischendurch doch so meine Gedanken gemacht, ob alles okay ist. Körperlich geht es mir sehr gut! Ich hab auch das Gefühl, dass sich der Stoffwechsel insofern normalisiert hat, dass nun auch abnehmen klappen könnte - ich hab´s aber noch nicht probiert, ich liebe essen einfach zu sehr Riesengrinser.gif

Schlimm war die Zeit so zwischen dem 100. - 115. Tag. Dass ich da nicht wieder angefangen habe zu rauchen, hat damit zu tun, dass sich die Gelegenheit nicht ergeben hat. Wenn mir in dieser Zeit jemand eine Zigarette angeboten hätte, wüsste ich nicht was passiert wäre. Dass die Schmacht nach so langer Zeit so intensiv und langanhaltend wiederkehren könnte, damit hatte ich nicht gerechnet und ich fands richtig zermürbend. Ich konnte mich nicht daran erinnern, warum 1 Zigarette so schlimm ist, ... nur 1!

Heute bin ich froh, dass ich keine geraucht habe und heute geht es mir auch richtig gut. Ich bin fitter, agiler, aktiver, rieche besser, habe sage und schreibe 740 Euro gespart und fast 3000 Zigaretten nicht geraucht. Ich finde, meine Haut ist strahlender und ich habe mehr Spaß an diversen Aktivitäten. Ebenso fühl ich mich freier. Auch feiern ist kein Problem.

Also, so ging´s mir, so geht´s mir. Ich hoffe, dass nicht nochmals so eine lange Schmachtattacke kommt und weiß, dass ich nachwievor auf der Hut sein muss.

Ich freue mich immer, wenn hier jemand postet und werde auch weiterhin mitlesen.

Liebe Maikäfer, ich wünsche euch allen eine schöne rauchfreie, genussvolle Zeit!icon_smile.gif

Verfasst am: 17.09.2020 19:16
Icke4711
Dabei seit: 09.06.2020
Rauchfrei seit: 224 Tagen
Beiträge: 9
Hallo, ich bin auch noch dabei. Ich komme nicht mehr regelmäßig, aber immermal wieder. Heute gratuliere ich mir selbst zu 100 Tagen rauchfrei! Ich bin stolz und finde es Tag für Tag einfacher nicht zu rauchen. Es gibt immer mal Momente, in denen ich denke dass es schön wäre jetzt eine zu rauchen, aber das geht schnell vorüber und ich weiß dass ich stärker bin als die Sucht. Ich lese immer mal wieder einige Kapitel im NWEEZ Buch wenn ich Bestätigung brauche und habe es auch in einer schwierigen Situation (stecke gerade mitten in einer Trennung) geschafft nicht zu rauchen. Mir helfen auch die Mantras aus dem NWEEZ Buch. Es ist einfach so, dass einem Zigaretten nicht helfen schwierige oder stressige Situationen besser zu meistern - ganz im Gegenteil! Heute wird nicht geraucht, warum auch?! Liebe Grüße und Glückwünsche an alle, deren 100 Tage Jubiläum sich nähert!ballonsheart.png
Verfasst am: 17.09.2020 20:12
Icke4711
Dabei seit: 09.06.2020
Rauchfrei seit: 224 Tagen
Beiträge: 9
"SmoSa" schrieb:

ICKE ... DU BIST IN DEN FALSCHEN ZUG EINGESTIEGEN!!! Riesengrinser.gifKaputtlachsmile.gifRiesengrinser.gif

Hier geht's zur Feier:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=9014

LG Christine

Irgendwie kamen mir alle e so unbekannt vor... icon_biggrin.gif
Verfasst am: 17.09.2020 20:18
kine
Dabei seit: 03.05.2020
Rauchfrei seit: 266 Tagen
Beiträge: 37
Hallo Zusammen,

heute ist mein 142 Tag und ich feiere jeden Einzelnen davon.

Die Schmacht ist weiterhin ab und zu tagsüber da, und ich denke jedes
Mal das komplette „warum Nichtrauchen einfacher besser ist mit all seinen
Facetten und was die Sucht mit mir macht Programm“ runter. Das ist dann ok
für mich, meist hilft „ an nur die eine Zigarette die es nicht gibt“ zu denken,
Körperlich geht es mir viel besser als vorher und dieses nicht mehr benebelt
durch die Welt zu laufen ist super. Man gewinnt soviel zurück bzw neue Ansichten
kommen dazu. Ich hatte die letzten Wochen echt Stress und merke dass Stress mein
Hauptfaktor fürs rauchen war. Da liegt die Gefahr, da man beim Stress oft abgelenkt von
seiner eigenen Person ist weil eben auf Arbeit, Beziehung was auch immer konzentriert.
Das muss mich mir jedes Mal bewusst machen, und das Gute ist eben, ich achte somit viel
mehr auf mich selbst, einen Platz den das Rauchen vorher hatte. Aber eben auch sehr gefährlich.
Ich sage mal so, ich akzeptiere, dass die Sucht gewaltig ist oder sein kann, aber mich wird
sie nicht mehr in ihre Krallen bekommen.
Ich muss mal wieder anfangen hier regelmäßig zu schreiben, das tut immer gut.
Verfasst am: 18.09.2020 16:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Liebe Maikäfer,

herrlich, dass einige von euch in die Herbstsonne gekrabbelt kommen und von ihren großen Erfolgen und durchgestandenen Beschwernissen erzählen! Totgeglaubte leben länger!

Claudia, dass deine Kurzatmigkeit weg ist, kannst du richtig groß feiern zur Belohnung und auch dass du fitter geworden bist. Das sind die Erfolge, die unsereins so richtig zeigen, wie sehr sich der Eintritt in ein neues Leben lohnt!Und 740,- € gespart, wow! Verrätst du uns, wie du dich mit diesem Geld belohnst, wofür du es ausgibst?

Icke, egal in welchem Zug du sitzt: dein Einzug in die Keksdose mit deinen hundert Tagen ist allemal ein "super gemacht" wert!ballonsheart.png

Lieber Christian,
meine herzliche Gratulation zu deinen heutigen 143 Tagen. Bei dir ist ja deine Leidensfähigkeit ( die bei vielen unbedingt dazu gehört) besonders gefragt gewesen und ist es heute noch manches Mal. Leider ist das so, dass auch nach längerer Zeit das Verlangen nach doch bitte nur einer einzigen Zigarette so stark sein kann. Eine kleine Geschichte dazu: Sitzen ein alter weiser Indianer und sein Enkel zusammen und der Großvater erzählt: es gibt zwei Wölfe: der eine, der gute Wolf, hilft dir in allen Lebenslagen und fördert deine Klugheit. Der andere Wolf, der böse Wolf, will dich zerstören und rät dir zu schlimmen Taten. "Ja, Großvater, welcher Wolf gewinnt denn nun" fragt da der Enkel? Der, den du fütterst, lautet die Antwort.

Großartig, Christian, dass du dir dann immer die Vorteile deines rauchfreien Lebens herunter betest! Besser kann unsereins das gar nicht machen. Du bist ja bald beim Griechen mit 150 Tagen. Magst dich selbst und vielleicht noch Jemanden zum realen Griechen einladen zur Feier des Tages? Oder was fällt dir zu Belohnung ein? Und ja, es wäre für einige Andere super schön, wenn du öfter hier schreiben würdest, mir gefällt das auch.

Susisorglos, dir liebe Durchhaltegrüße an die schöne Ostsee und allen ein zauberhaftes HerbstwochenendeHerbst.png
Weiterhin daumendrückende Andrea
Verfasst am: 22.09.2020 19:10
kine
Dabei seit: 03.05.2020
Rauchfrei seit: 266 Tagen
Beiträge: 37
Liebe Andrea,
vielen Dank für die Glückwünsche und die super Parabel. Die finde ich
klasse, denn es ist ja genauso mit der Nikotinsucht.
Ich bin zur Zeit in Süditalien und Erinnerungen ans Rauchem am Flughafen,
direkt nach dem Flug die Hetze, so schnell wie möglich vor den Terminal zu rennen,
um 4 nichtgerauchte Zigaretten während des Fluges wett zu machen. Das witzigste oder
schlimmste sind die Kippen am Strand. Wie eklig eigentlich bei Hitze am Meer zu qualmen,
wo doch die Brise so sehr viel besser riecht. Wenn ich die Kippen vermisse schaue ich mir
die Raucher auch am Strand wieder an und denke, wie schön, dass das vorbei ist. Aber, und es gibt
ein Aber, der Suchtdruck ist immer wieder mal da, meist wenn ich hektisch werde, aber eben auch
manchmal beim Relaxen am Strand. Es sind die Erinnerungen an frühere Zeiten, aber ich denke an die
ganzen Situationen, welche ich eben durchleben muss, die auch im Urlaub mit Rauchen verbunden sind
und denke, dass ist ok. Es geht vorbei, geht es ja dann meistens auch schnell.
Ich werde meinen 150 Tag am Strand mit einem oder zwei oder drei Gläsern Wein feiern. Wichtig für mich ist,
jede Zigarette würde mich wieder auf Anfang schmeißen, da habe ich keine Lust zu, hat mich viel zu viel Energie
gekostet, als dass ich das nochmal durchmache.
Ich wäre gerne manchmal weniger kopflastig, aber das geht halt nicht also akzeptiere ich es einfach.
So, auf mich wartet jetzt ein super leckeres Gelato.
Verfasst am: 23.09.2020 09:59
Claudia8
Dabei seit: 13.09.2019
Rauchfrei seit: 260 Tagen
Beiträge: 39
"rauchfrei-lotsin-andrea" schrieb:


Claudia, dass deine Kurzatmigkeit weg ist, kannst du richtig groß feiern zur Belohnung und auch dass du fitter geworden bist. Das sind die Erfolge, die unsereins so richtig zeigen, wie sehr sich der Eintritt in ein neues Leben lohnt!Und 740,- € gespart, wow! Verrätst du uns, wie du dich mit diesem Geld belohnst, wofür du es ausgibst?



Andrea, du hast recht, das sind großartige Erfolge! Spannender Weise muss ich gestehen, dass ich mich mit dem Geld gar nicht belohnt habe, obwohl ich mir im Vorhinein oft überlegt hatte, was man alles mit dem Geld machen könnte. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern, was ich damals genau dachte Riesengrinser.gif
Verfasst am: 25.09.2020 12:48
kine
Dabei seit: 03.05.2020
Rauchfrei seit: 266 Tagen
Beiträge: 37
Liebe Andrea,

ich will mich auf diesem Wege, auch wenn wir uns persönlich nicht kennen,
bei Dir und allen Rauchfrei Lotsen ganz recht herzlich bedanken, dass Ihr und speziell Du
hier in diesem Chat Dir die Zeit und Geduld nimmst, unsere Beiträge und besser gesagt mein
Gejammer Dir anzuhören und darauf zu antworten,
Das hat mit gerade in der ersten Zeit, aber auch jetzt noch sehr viel Kraft und Durchsetzungswillen
gegeben weiterhin nichtzurauchen.
Also, auf diesem Wege nochmals eine ganz herzlichen Dank.
Verfasst am: 25.09.2020 15:34
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Lieber Christian,

ich danke dir für dein Lob an uns Lotsen, tut auch mal gut. Und Lotsin zu sein gibt mir insgesamt das gute Gefühl, noch gebraucht zu werden. Und ich tue mir selbst viel Gutes damit: immer wenn du "jammerst" (tue das bitte wann immer es dir hilft, dazu ist das Forum da), zum Beispiel weil du die Morgenzigarette vermisst, denke ich: ja so war es auch bei mir und jetzt ist es so leicht und schön, rauchfrei zu leben. Und dahin kommst du auch, lieber Christian.

Zu deinen 150 Tagen geschafften Tagen gratuliere ich dir aufs allerherzlichste! Bist du grad am Strand? Dann stoßen wir an auf deine tolle Leistung mit Sekt du und O-Saft-Schorle ich. Und vielleicht gesellen sich auch noch andere Reisegefährten an und gratulieren dir!!!champagne.pngCocktail_zum_Feiern.png

Sehr gefreut habe ich mich über deine innere Einstellung: Das geht auch vorüber. So eine Verlangensattacke ist ja einfach "nur" ein Impuls. Wer sagt, dass ich dem nachgeben muss?

Schönen und weiterhin rauchfreien Urlaub wünscht dir mit liebem Gruß
Andrea
Verfasst am: 12.10.2020 15:05
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Liebe Maikäfer,

wer von euch ist denn noch dabei? Liest mit? Rauchfrei oder auch nicht?

@Christian: du darfst ruhig öfter hier "Jammern", auch dazu ist das Forum da. Merkst du schon weitere Verbesserungen?

@Claudia: Sparst du weiterhin dein Geld? Dann kannst du ja irgendwann auf große Riese gehen oder dir sonst einen Traum erfüllen.

@Susisorglos: du machst ja deinem NAmen alle Ehre und bist weiterhion ohne Plagerei rauchfrei?

@Alle: Ich wünsche euch schöne Herbsttage und viel frische Lu(s)ft

Herzlich
Andrea
Verfasst am: 13.10.2020 08:08
Claudia8
Dabei seit: 13.09.2019
Rauchfrei seit: 260 Tagen
Beiträge: 39
Guten Morgen, liebe Maikäfer, hallo Andrea!

Zu meinem 150. Tag wollte ich mich mit Essengehen belohnen mit meiner Familie und Freunden (danke fürs Aufmerksam machen, Andrea). Essen war mittelmäßig, lauwarm, Kind hätte fast gekotzt (das Fleisch war leider extrem flachsig), aber die Gesellschaft war gut. Riesengrinser.gif

Zum 200. rauchfreien Tag werden wir´s wieder probieren.

Mein größtes Erfolgserlebnis war letzte Woche beim Tennis spielen. Seit meinem Rauchstopp hatte ich es nicht mehr versucht, weswegen ich einen tollen Vergleich zu meiner rauchenden Zeit hatte. Und der Unterschied war grandios. Technisch zwar noch genauso mies wie davor, aber was Luft und Ausdauer betrifft, waren gefühlt Welten dazwischen. Das macht Spaß!

Den Unterschied so deutlich zu spüren, war wichtig für mich, da ich mit dem Durchhalten meine Schwierigkeiten hatte/habe. So um den 110. Tag wusste ich nicht mehr, warum ich aufgehört hatte mit rauchen, bzw. sah ich den Sinn in einem rauchfreien Leben nicht mehr. Jetzt ist mir alles klar.
Die Lebensqualität ist unbezahlbar.

An alle, die mit der Rauchfreiheit noch kämpfen: Haltet durch! Der Tag, an dem es kein Kampf und Verzicht ist, wird kommen. Und was einem dann erwartet, kann ein neues Körper- und Lebensgefühl sein, das man sich im Vorhinein gar nicht vorstellen kann, sondern nur fühlen, wenn es soweit ist.

Euch allen eine schöne Woche!
Verfasst am: 02.11.2020 15:57
kine
Dabei seit: 03.05.2020
Rauchfrei seit: 266 Tagen
Beiträge: 37
Hallo Zusammen
und herzlichen Glückwunsch Claudia8.
Ich bin heute bei Tag 188 und habe mir vorgenommen,
mich wenigstens einmal in der Woche mit diesem Forum zu beschäftigen.
Das Gute ist, um so mehr ich dieses Forum vergesse, um so weniger denke
ich an meine erste Zeit beim Rauchstopp.
Ganz ehrlich ist es so, dass so bald eine sehr stressige Situation kommt,
fast auch immer die Lust auf ne Kippe kommt. Jedes Mal denke ich dann,
es ist nur die Eine, die dich wieder zum Raucher macht, also lass ich es.
Es ist kein Vergleich zum Anfang des Nichtrauchens, wo ich ohne dieses Forum
nicht einen Tag hinter mich gebracht hätte. Es gab mir den Halt, den man braucht
bei der Raucherentwöhnung, und das, wo ich doch nie Hilfe bei irgendwas brauche
schon garnicht im Internet icon_smile.gif
Das Nicht-mehr-benebelt-Sein hat in mir soviele Türen geöffnet oder auch Büchsen
der Pandora, dass ich eher damit manchmal überfordert bin als mit dem Nichtrauchen
als solches. Einmal offen kann man die Büchsen nicht mehr schließen, aber dieses neue
Lebensgefühl ist unglaublich, da kann von mir aus auch ein paar Mal noch die Exsucht sich
melden.
Ich weiß alles schreien wegen des Alkoholverbots und Versammlungsverbots aber ich muss
echt sagen, dass ich so auch weniger in die Verlegenheit komme Raucher zu sehen oder zu
riechen. Man soll dem ganzen ja immer was Positives abgewinnen.
So Exfreunde der legalen Drogensucht Allen einen schönen Nachmittag.

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.2020 um 15:59.]
Verfasst am: 02.11.2020 17:39
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Lieber Christian,

Du hast dich wieder gemeldet! Juhu! Ich habe mich - aus meinem Urlaub zurückkehrend - so sehr darüber gefreut! Und erst Recht über deine schöne Zahl 188 Tage, meinen herzlichen Glückwunsch dir für das mühsam erreichte.

Und wie schön, dass du in deiner Version die Büchse der Pandora nicht schließen kannst, so ist auch die Hoffnung in der Welt statt verschlossen in der Büchse. Und Hoffnung gibt uns oft die Kraft weiter zu machen, auch wenn wir uns überfordert fühlen. Jedenfalls wünsche ich dir viel Hoffnung.

Und klar bist du zur Zeit weniger Verführungen ausgesetzt. Ein Freund hat einmal den Gebetstext umgewandelt: Statt lieber Gott, führe mich nicht in Versuchung sagte er: Gott führe mich IN DER Versuchung. Das gefällt mir. Auch wenn ich nicht religiös bin.

Ganz toll dein Satz: die eine wenn ich rauche jetzt im Stress macht mich wieder zum Raucher und das will ich nicht? Vielleicht machst du lieber eine Atemübung?



Liebe Claudia,

auch über deine Nachrichten habe ich mich überaus gefreut. Klasse, dass ihr tatsächlich beim Essen ward, gemeinsam. Hoffentlich klappt das trotz Corona auch am 200sten Tag, oder halt, wegen des Lockdowns im November, Anfang Dezember.

Deine spürbaren Erfolge beim Tennis spielen finde ich umwerfend! Die hast du dir aber auch verdient! Gut gemacht, liebe Claudia!

Du schriebst "Haltet durch! Der Tag, an dem es kein Kampf und Verzicht ist, wird kommen. Und was einem dann erwartet, kann ein neues Körper- und Lebensgefühl sein, das man sich im Vorhinein gar nicht vorstellen kann, sondern nur fühlen, wenn es soweit ist." Das hast du bestens geschrieben, denn es ist wirklich so wie du es dir erhoffst und zum Teil schon spürst. Nur weiter so!

Allen Maikäfern einen herzlichen Gruß und ich finde es so schön, dass es ein paar treue Seelen gibt, die sich immer noch melden!

Gute 24 Stunden
Andrea
Verfasst am: 07.12.2020 16:31
Asbachgirl
Dabei seit: 03.01.2018
Rauchfrei seit: 1054 Tagen
Beiträge: 3592
Liebe Andrea! icon_smile.gif
Herzlichen Dank für deinen lieben Besuch in meinem Wohnzimmer und für die nachträglichen Glückwünsche zu meinen 1000 Tagen! icon_smile.gif Darüber habe ich mich sehr gefreut! Nun, ich mache nicht besonders viel typisch weihnachtliches... Außer jeden Tag ein Türchen meines Adventskalenders zu öffnen und mich auf Weihnachten zu freuen. Da fahre ich nämlich wieder zu meinen Eltern... Am 1. Dezember hat es hier geschneit, da haben mein Freund und ich einen Schneemann gebaut! Riesengrinser.gif

balloons2.png

Was machst du so an weihnachtlichen Dingen? Zur Zeit muss ich das Bett hüten, weil ich am linken Knie eine Schleimbeutelentzündung habe... Die Schmerztabletten helfen zwar, aber ich muss es natürlich trotzdem schonen....

Ich hoffe, du hattest gestern einen schönen 2. Advent!

Weihnachtskerze.gifWeihnachtskerze.gif

Wünsche dir noch eine schöne rauchfreie Adventszeit! icon_smile.gif
Liebe Grüße von Stefanie
❤️
Verfasst am: 23.12.2020 16:44
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3452 Tagen
Beiträge: 6948
Lieber Cristian, liebe Alle

wie geht es dir/euch denn?

Wer schaut denn noch ab und zu in den Zug?

Jedenfalls wünsche ich euch ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute fürs neue JAhr 2021.

Christian, wie ist das bei dir mit der Morgenzigarette? Fehlt sie dir noch?

Frohe Weihnacht! Weihnachtskerze.gif

wünscht euch allen
Andrea
Verfasst am: 25.12.2020 09:38
kine
Dabei seit: 03.05.2020
Rauchfrei seit: 266 Tagen
Beiträge: 37
Hallo Zusammen
und frohe Weihnachten. Merke gerade, dass ich diese Seite hier garnicht mehr so oft besuche
und deute das als gutes Zeichen.
Tja, wie ist es mit dem Nichtrauchen? Ziemlich gut muss ich sagen. Es gibt schon noch Momente
wo ich wirklich Lust hätte eine zu rauchen, interessanterweise immer dann, wenn ich gestresst,
traurig oder sonst irgendein negatives Gefühl habe. Kurz Durchatmen hilft und wenn es ganz schlimm
wird ist mein Weg immer wieder die Meditation. Das schöne dabei ist, dass es bei der Mediation
dann garnicht mehr ums Rauchen geht, sondern die Situation, welche mich überhaupt soweit gebracht
hat ans Rauchen zu denken. Übung macht hier den Meistet und der ist ja bekanntlich noch nie aus dem
Himmel gefallen.
Freunde des Nichtrauchens, im übrigen der natürliche, menschliche Zustand, ich wünsche Euch ein rauchfreies
Leben und ganz viele positive Situation. Man kann ja viel Negatives an Corona sehen, jedoch hätte ich ohne Corona
wahrscheinlich noch jahrelang weiter ungesund gelebt und deshalb blicke ich freudvoll auf das Jahr 2020.
In diesem Sinne nochmal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.