Rauchfrei in den Sommer- Junizug 2020


Verfasst am: 14.09.2020 21:35
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
@Eddie+Anke+Jana
Unser Bachelor Armin hat euch auch gratuliert, aber direkt in der Keksdose. Falls ihr nicht wisst, wie ihr da hinkommt:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=1788

@Anke
Warum bist du nicht stolz auf dich? Weil du noch nicht zufrieden bist? Das bin ich auch nicht, weil auch ich immer noch viel zu oft ans Rauchen denke. Aber gerade weil es mir noch nicht leicht fällt, bin ich total stolz auf mich. Weil ich durchhalte. Und das mit der Zufriedenheit, Freiheit etc. kommt schon noch. Dann bin ich nicht mehr stolz, sondern erleichtert... icon_wink.gif

Dir und euch allen auch eine wunderschöne Woche!

LG Christine
Verfasst am: 14.09.2020 21:49
Anke63
Dabei seit: 08.07.2020
Rauchfrei seit: 111 Tagen
Beiträge: 23
Hallo Christine,
ich bin nicht stolz, weil ich zu 70 - 80% anstatt Erleichterung, Verzicht empfinde.
Das muss ich ändern, schließlich weiß ich warum ich aufgehört habe, von daher ist es absolut unlogisch
derart verdreht zu fühlen und zu denken...
Aber du hast recht, gerade weil es so schwierig ist, sollte man sich auf die Schulter klopfen.
Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 15.09.2020 19:53
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-heike
Rauchfrei-Lotse seit: 04/2020
Themenersteller
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 816 Tagen
Beiträge: 1390
Hallo ihr Lieben, es ist mal wieder Dienstag und da ist Chat von 20-22 Uhr.

Bis dann Heike
Verfasst am: 16.09.2020 11:03
Sternentanz55
Dabei seit: 27.05.2020
Rauchfrei seit: 106 Tagen
Beiträge: 243
Halllooooooo zusammen,

so heute mein Tag 100icon_biggrin.gif

Freu mich schon ein wenig, allerdings leide ich aktuell unter der Lust zu Rauchen. Im Moment wieder schlimmer.

Der Teufel erzählt mir gerade, dass alles nicht so schlimm ist und ich ruhig mal eine Rauchen kann.

Die Sehnsucht nach einer Tasse Kaffee und einer Zigarette ist kaum auszuhalten. Auch im Büro ist es aktuell wieder so, dass ich neidisch bin wenn die Kollegen sich treffen um eine Rauchen zu gehen. So,als dürfte ich nicht, weil verboten.

WANN geht das mal weg?? Ich finde das ist einfach ÄTZEND!! Manno!!

Ich hoffe euch geht es besser, obwohl wenn ich Ankes Beitrag so lese, ist es bei Dir Anke, auch kein Deut besser.

Habt einen schönen Tag zusammen und lasst uns weiter durch haltenicon_cry.gif
Verfasst am: 16.09.2020 11:14
Anke63
Dabei seit: 08.07.2020
Rauchfrei seit: 111 Tagen
Beiträge: 23
Liebe Sternentanz,
schön, dass du die 100 geknackt hast.
...ja leider, ich fühle genau so wie du, ätzend.
Gruß Anke

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.2020 um 11:14.]
Verfasst am: 16.09.2020 16:42
Eddie1
Dabei seit: 10.06.2020
Rauchfrei seit: 112 Tagen
Beiträge: 27
Moin Gruppe,

vielen Dank für die Glückwünsche und natürlich Glückwunsch an die anderen im Club der 100er....

Anke und Sternentanz, ich empfinde den Schmachter, wenn er kommt auch als intensiver. Ich denke das liegt daran, dass er nicht mehr so oft kommt und wir das Gefühl jetzt mehr wahrnehmen als am Anfang als es ständig da war.

Ich atme dann immer tief durch und freue mich das ich eben nicht mehr rauchen muss. Ich schaue mir auch gern morgens auf dem Weg ins Büro die Raucher an, ob im Auto oder vor den Gebäuden und freue mich, dass ich da nicht mehr stehen muss.

Am Wochenende hab ich mal wieder etwas gebaut im Garten und war Samstag und Sonntag komplett damit beschäftigt. Da hab ich die Kippen auch oft vermisst. Früher waren die Kippen immer eine willkommene Abwechslung um mal kurz Pause zu machen. Ich habe am WE dann immer wenn ich wieder zum Plan bin um zu schauen was als nächstes geschraubt werden muss sofort eine riesen Attacke Schmacht bekommen. Das war schon sehr spannend zu merken, dass es immer noch Situationen gibt die mich zurückbringen in mein Raucherleben.

Ich wünsche Euch eine tolle Restwoche
Eddie
Verfasst am: 16.09.2020 20:35
Katilein68
Dabei seit: 15.06.2020
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 187
Hallo liebe Junizügler/innen.

Ich melde mich mal kurz aus dem Urlaub, denn es gibt ja einige Jubilare so wie ich das gesehen habe.
Erstmal allen Kecksdosenjubilaren die ich verpasst habe, alles Gute von mir. Das ist wieder ein weiterer Meilenstein
in eurem Leben. Seid mächtig stolz auf euch. gefuehle_smilie_0236.gif
Auch Claudi, die ab heute dazugehört. Aber futtert nicht alle Keckse auf und lasst noch welche für Chrissi übrig. Sie folgt ja auch bald. icon_biggrin.gificon_lol.gif

Und da komme ich auch gleich zu dir liebe Chrissi. Ich gratuliere dir zu deinen 90 Tagen rauchfrei. Smile_Umarmung.gif Da kannst du dir mächtig auf die Schulter klopfen. Deine Sturheit was das Nichtmehrrauchen angeht bringt dich immer weiter............Woche um Woche. Auch wenn es nicht immer leicht ist.

So, und nun müssen wir das noch feiern, mit

congratchamp.gif
Cocktail_zum_Feiern.png
Kaffee_Donout.png
birthdaycake.png
balloons2.png
fireworks.png

Für jeden was dabei hoffe ich. icon_smile.gif

Euch allen einen schönen Abend.

heart.png

L. G. Kati


Verfasst am: 16.09.2020 20:46
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-heike
Rauchfrei-Lotse seit: 04/2020
Themenersteller
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 816 Tagen
Beiträge: 1390
Liebe Juni-Züglerinnen und Zügler,

@Eddie, das klingt gut und sehr reflektiert, was du da schreibst. Machste gut.

@Claudia, herzliche Gratulation zu 100 in Worten einhundert Tagen ohne Zigarette. Ja es gibt diese 3er Regel und manche von uns erwischt es um die 100 Tage herum ganz doll. Bei mir war es ein wenig zuvor, aber hat sich angefühlt, als seien die Wochen davor nicht gewesen. Ich drücke dir die Daumen und kann dir versprechen: Es wird besser, besser und noch besser.

@ Anke auch dir tief empfundenen Respekt und ganz herzliche Gratulation zu der unglaublichen Wegstrecke, die du schon hinter dich gebracht hast. Es gibt mal gute und mal nicht so gute Zeiten, aber an sich ist rauchfreiheit ein echt erstrebenswertes Ziel. Und: Ich habe auf meiner Reise viel über mich gelernt.

@ Katie du hältst immer noch wacker die Stellung. Danke schön fürs da sein.

@ Christine 90 Tage erreicht, super Leistung. Pass auf dich auf.

@ all immer schön achtsam sein


Heike
Verfasst am: 16.09.2020 22:09
Slilo
Dabei seit: 09.05.2020
Rauchfrei seit: 63 Tagen
Beiträge: 19
_Eva ist alles ok bei dir ????
Verfasst am: 17.09.2020 19:55
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
Und heute hat ICKE die KEKSDOSE erreicht!
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu fantastischen 100 TAGEn Rauchfreiheit!

flowerblue.pngcongratchamp.gifballoons.png

Icke hat heute ein Lebenszeichen von sich gegeben, aber leider im falschen Zug. Kaputtlachsmile.gifKaputtlachsmile.gifKaputtlachsmile.gif
Ich hole den Kommentar vom Mai-Zug mal rüber:

"Icke4711" schrieb:

Hallo, ich bin auch noch dabei. Ich komme nicht mehr regelmäßig, aber immermal wieder. Heute gratuliere ich mir selbst zu 100 Tagen rauchfrei! Ich bin stolz und finde es Tag für Tag einfacher nicht zu rauchen. Es gibt immer mal Momente, in denen ich denke dass es schön wäre jetzt eine zu rauchen, aber das geht schnell vorüber und ich weiß dass ich stärker bin als die Sucht. Ich lese immer mal wieder einige Kapitel im NWEEZ Buch wenn ich Bestätigung brauche und habe es auch in einer schwierigen Situation (stecke gerade mitten in einer Trennung) geschafft nicht zu rauchen. Mir helfen auch die Mantras aus dem NWEEZ Buch. Es ist einfach so, dass einem Zigaretten nicht helfen schwierige oder stressige Situationen besser zu meistern - ganz im Gegenteil! Heute wird nicht geraucht, warum auch?! Liebe Grüße und Glückwünsche an alle, deren 100 Tage Jubiläum sich nähert!ballonsheart.png
Verfasst am: 17.09.2020 20:14
Icke4711
Dabei seit: 09.06.2020
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 9
Ach ja, endlich wieder im richtigen Zug... icon_biggrin.gif
Hallo an alle und Glückwünsche und reichlich Schulterklopfen!
Verfasst am: 18.09.2020 07:27
Katilein68
Dabei seit: 15.06.2020
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 187
Guten Morgen ihr Lieben.

Ich melde mich aus dem Urlaub zurück......... natürlich rauchfrei.gefuehle_smilie_0236.gificon_biggrin.gif

Icke...........herzlichen Glückwunsch dir zur Kecksdose. icon_smile.gif
Ich muss sagen, mir geht es da so wie dir. Ich habe kurz nach meiner Trennung aufgehört.
Auch bei mir wird es immer besser. Es gibt ganz wenige Momente noch, wo ich ans Rauchen denke und die sind dann auch schnell wieder weg. Ich denke bei mir ist es die innere Einstellung, meinem Körper das einfach nicht mehr antun zu wollen.

In dem Buch habe ich auch öfter gelesen und das hat mir sehr geholfen. Ich habe es auf meinem Handy runtergeladen und deshalb immer griffbereit sozusagen. gefuehle_smilie_0236.gif

Unsere Chrissi ist ja die nächste die in die Kecksdose springt. Riesengrinser.gif Aber das wird dann gefeiert sage ich dir. icon_biggrin.gif Denn wir wissen wie schwer es dir immer noch fällt und trotzdem kämpfst dich da durch. Und das funde ich richtig stark. Smile_Umarmung.gif

Ich wünsche allen einen schönen rauchfreien Tag.

heart.png lichst

Kati
Verfasst am: 18.09.2020 07:31
Sternentanz55
Dabei seit: 27.05.2020
Rauchfrei seit: 106 Tagen
Beiträge: 243
Hallo zusammen,
ja vielen Dank für die Glückwünsche.....

Es ist noch nicht richtig angekommen. Freue mich zwar, allerdings hat mich der ein oder andere Drang doch zu Rauchen zwischendurch fest im Griff.

Jetzt sind es nicht die gemütlichen Treffen mit Freunden oder zwischendurch mal das Glas Wein, sondern die Alltagsituationen die mich nerven.
Gestern gab es ein Brand auf der A40, wer das Ruhrgebiet kennt weiß das ist die Hauptschlagader im Westen.
Stau und Wartezeiten ohne Ende, um ein Haar hätte ich an einer Tankstelle angehalten um mir Ziggis zu holen.


Hab ich aber nicht. Ich halte das aus, irgendwie, diese doofen 3-4 Monats Schmachter…..genau so.

Was mir noch einfällt, viele berichten von besser riechen und schmecken. Bei mir findet beides nicht statt bzw. alles ist wie immer? Geht es nur mir so? Finde ich seltsam.


Euch allen ein schönes rauchfreies Wochenende

VG


Verfasst am: 18.09.2020 14:09
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
Hallihallo liebe Junizügler*innen!

Sind noch Kekse da? icon_lol.gif

Vielen Dank, Kati und Heike, für die Glückwünsche zum Neunzigsten. Ja, noch gut eine Woche und dann komme ich auch in der Keksdose an. Vorher kommt aber (von denen, die hier zumindest ab und zu noch schreiben) PiPo an, die 3 Tage vor mir marschiert.

Falls sich übrigens jemand gewundert hat, dass ich hier allen so fleißig gratuliert habe, nur Claudi nicht: Ich habe sie nicht vergessen, sondern ihr in ihrem Wohnzimmer gratuliert. Ich vergesse doch meine Leidensgenossin nicht!!! icon_wink.gif

Ja, liebe Claudi, ich leide auch noch - wenn auch nicht mehr so arg. Ich glaube, wir steigern uns in dieses "Wann hört das endlich auf" viel zu stark rein und tun uns deshalb so schwer, die richtige innere Einstellung zum Nichtmehrrauchen zu bekommen. Du hast ja in meinem Wohnzimmer schon gelesen, dass ich ein neues Mantra habe: Ich rauche nicht mehr ... und das ist gut so. Das bedeutet nicht, wie von dir vermutet, dass ich die Kurve jetzt gekriegt habe. Es ist vielmehr Ausdruck einer neuen Strategie. Ich schreibe dir noch was dazu in deinem Wohnzimmer.
Dass es bei dir im Moment besonders heftig ist, liegt vermutlich daran, dass nach etwa 3 Monaten der Körper anfängt, dieses Nornikotin abzubauen, was nochmal zu verstärktem Schmacht führen kann. Aber das dauert nur ein paar Tage, also halt durch!!!

Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass sich mein Geruchssinn verbessert hat. Beim Rasenmähen nehme ich z.B. Gerüche wahr, die mir früher nicht aufgefallen sind. Oder neulich machte ich mal den Schrank mit den Putzmitteln auf und da kam mir eine richtiggehende Wolke entgegen. Und als ich kürzlich mal eine Apfelsaft-Flasche aufmachte, holte mich ein Trauma aus meiner Jugendzeit ein. Meinen ersten Rausch hatte ich damals dem Apfelkorn zu verdanken. Danach hat mich Apfelkorn so angewidert, dass ich viele Jahre lang sogar den Geruch von Apfelsaft widerlich fand. Ich konnte z.B. auch das damals (Ende der 70er) so populäre Apfel-Shampoo nicht mehr benutzen, weil mich der Geruch einfach übelst an Apfelkorn erinnerte. Es hat viele Jahre gedauert, bis ich wieder einen entspannten Umgang mit Apfelsaft pflegen konnte. Dass mich der Apfelsaft jetzt plötzlich wieder mal getriggert hat, kann an einem besseren Geruchssinn liegen, muss aber nicht.
Es gibt also Momente, in denen ich den Eindruck habe, dass sich mein Geruchssinn verbessert hat. Aber im Alltag habe ich nicht das Gefühl, besser zu riechen. Und von einer Verbesserung des Geschmackssinns habe ich definitiv noch nichts bemerkt. Auch da geht's uns also ähnlich, liebe Claudi. Wir sind halt wohl einfach ein bisschen ... äh ... anders. icon_wink.gif icon_lol.gif

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes und natürlich rauchfreies Wochenende!

Liebe Grüße
Christine
Verfasst am: 19.09.2020 09:05
Katilein68
Dabei seit: 15.06.2020
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 187
Guten Morgen ihr tapferen Nichtraucher/innen.icon_smile.gif

Chrissi, dein neues Mantra finde ich super. gefuehle_smilie_0236.gif Und ich bin gespannt wie deine neue Strategie sich auswirkt auf die Schmacht und das Rauchverlangen.

Und weißt du was, deine Erfahrung mit dem Apfelkorn kenne ich auch. Nur das es Kirschlikör war. Damit habe ich mir mal so die Kante gegeben in jungen Jahren, das ich bis heute keinen Kirschlikör oder Kirschsaft mehr trinken und auch nicht sehen kann. Alleine wenn ich daran denke wird mir schon schlecht.

Das Gefühl besser zu schmecken oder zu riechen habe ich im Alltag auch nicht. Ich kann da jedenfalls nichts feststellen.

Sagt mal, müsste Jana nicht schon aus dem Urlaub zurück seien?


Ich wünsche allen ein schönes rauchfreies Wochenende.


L. G. Kati
Verfasst am: 19.09.2020 09:18
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 248 Tagen
Beiträge: 1017
Liebe Katilein,

herzlichen Glückwunsch zu tollen 10 Wochen Rauchfreiheit! Ich wünsche Dir sowie allen Junizüglern ein wunderschönes Wochenende. Ich bin heilfroh, nicht in Island zu sein. Das Wetter ist dort die ganze Zeit grauenhaft schlecht, nur Wolken, Regen, kühl. Und hier so schön. Das wäre fototechnisch ein Desaster geworden. Nix mit Polarlichtern.

Liebe Grüße
vom Bachelor rose.gifcoffee.pngrose.gifcoffee.pngrose.gifcoffee.pngrose.gifcoffee.png
Verfasst am: 19.09.2020 11:18
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
Hier riecht's nach Kaffee ... *schnüffel* ... da bedanke ich mich doch mal bei Armin (natürlich auch für die Rosen) und mache es mir für ein paar Minuten im Zug gemütlich.

Dir, liebe Kati, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinen grandiosen 10 Wochen! Echt toll, wie du deinen Weg gehst, obwohl dein Privatleben ja auch nicht gerade das einfachste ist. Ich freue mich, dass du in deinem Urlaub so viel unternommen hast und ich bin mir ganz sicher, dass du dich NICHT zu mir ins Strickerinnen-Abteil setzen musst. icon_wink.gif icon_lol.gif


"Katilein68" schrieb:
Und weißt du was, deine Erfahrung mit dem Apfelkorn kenne ich auch. Nur das es Kirschlikör war.
Bei mir gibt es noch ein weiteres Getränk mit einer extrem üblen Erfahrung: Whisky! vomit2.gif Ein paar Jahre später kam dann mal so eine Art Whisky-Likör in Mode - eingedeutscht der "südliche Komfort" (den englischen Markennamen darf ich ja hier nicht nennen). Da habe ich mich ein paarmal überwunden, den zu trinken, es dann aber bald wieder gelassen. Obwohl es ja nicht wirklich Whisky war, roch es halt nach Whisky und das war mir einfach zuwider. Unser Unterbewusstsein ist wirklich äußerst nachtragend. icon_lol.gif


Es kann noch bis Monatsende dauern, bis Jana wieder "im Lande" ist. Ich habe mal den Kommentar über ihre Urlaubsplanung rausgekramt:
"janacpunkt" schrieb:
Am 17.09. gehts dann wieder nach Dänemark. Ich muss erst am 01.10. wieder arbeiten und mein Freund leider schon am 21.09. Er kann man aber von unterwegs arbeiten und vielleicht bleiben wir dann noch Dänemark oder Norddeutschland bis ich wieder an die Arbeit muss.
Ich hoffe mal, dass das Wetter in Island nicht die ganze Zeit so schlecht war, wie Armin das beschrieben hat bzw. dass Jana ihren Aufenthalt trotzdem genießen konnte. Und hoffentlich rauchfrei! Sie wollte sich ja eigentlich regelmäßig melden, hat aber jetzt schon etwa 3 Wochen nichts mehr von sich hören lassen. Ich hoffe einfach mal, dass das ein gutes Zeichen ist.


"Katilein68" schrieb:
Chrissi, dein neues Mantra finde ich super. gefuehle_smilie_0236.gif Und ich bin gespannt wie deine neue Strategie sich auswirkt auf die Schmacht und das Rauchverlangen.
Gestern hat mein neues Mantra leider nicht so gut gewirkt wie vorgestern. Aber dafür hatte ich gestern eine interessante "Erleuchtung". Ich hole einfach mal meinen gestrigen Tagebucheintrag hier rüber:
Gestern ist mir der Kaffee ausgegangen und ich kam nicht mehr zum Einkaufen. Auch heute Vormittag nicht. Ab dem späten Vormittag ging es mir heute total besch…eiden. Ich hatte heftige Kopfschmerzen, war übellaunig, antriebslos und hatte Schmacht. Nornikotin-Abbau, dachte ich mir. Nachmittags kam mir dann aber der Gedanke, es könnte auch am fehlenden Koffein liegen. Also Kaffee gekauft … Kaffee gekocht … Kaffee getrunken - und ein paar Minuten später ging’s mir wieder deutlich besser.
Echt interessant: Was ich für Zigaretten-Schmacht hielt, war in Wirklichkeit Kaffee-Schmacht. Vermutlich steckt hinter den Schmacht-Attacken öfter mal gar nicht das Bedürfnis nach einer Zigarette sondern nach irgendwas anderem, z.B. Kaffee, Zucker, Abwechslung, Gesellschaft, Spaß, Bestätigung, Zuwendung…
Eigentlich nichts Neues, denn ich habe vor ein paar Wochen schon mal dies hier geschrieben:
Hier im Forum ist immer wieder die Rede von der "Leere", die manche empfinden, weil sie nicht mehr rauchen. Diese Leere sollte man doch eigentlich problemlos mit anderen Dingen füllen können, oder? Wenn das aber nicht gelingen will, dann ist der Zigaretten-Entzug möglicherweise nicht das einzige bzw. nicht das größte Problem.
An alle, die auch ein Problem mit dieser Leere habe: Geht in euch! Fragt euch, was euch wirklich fehlt!
Und jetzt noch der Tagebuch-Eintrag, den ich vor einer Woche geschrieben habe:
Tag 87 meiner Nichtmehrraucher-Reise

Während der Corona-Einschränkungen mit dem Rauchen aufzuhören hielt ich für einen Vorteil. Keine Feste etc. ... wenig Kontakt zu Rauchern … und somit Wegfall vieler kritischer Situationen. So der Plan. Tja. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Mittlerweile weiß ich, dass es mir gar nicht so viel ausmacht, anderen beim Rauchen zuzuschauen. Vielmehr sind es die intimen Momente zwischen Ziggi und mir, die mir am meisten fehlen. Durch Corona war und bin ich sehr viel alleine und ich weiß nicht, wie oft ich mir gewünscht habe, dass mir wenigstens Ziggi Gesellschaft leisten würde. Ich habe sehr oft mit dem Gedanken gespielt, meine Nichtmehrraucher-Reise abzubrechen und neu zu starten, wenn ich nicht mehr so viel alleine bin. Aber ich habe den Gedanken immer wieder verworfen. Und jetzt habe ich schon fast 3 Monate geschafft, jetzt ziehe ich das Ding auch durch!

Corona hat viel verändert. Ich habe erkannt, auf wen ich mich verlassen kann in schwierigen Zeiten. Und die Erkenntnis, dass das am ehesten noch die Nachbarn sind, hat mir sehr zu denken gegeben.
Mit 29 habe ich mein Leben ziemlich umgekrempelt und mich von Freunden getrennt, die mir nicht gut getan haben. Dabei habe ich dann auch gleich mal mit dem Rauchen aufgehört.
Mit 57 habe ich mit dem Rauchen aufgehört. Und jetzt werde ich auch gleich mal mein Leben ziemlich umkrempeln und mich von allem und jedem trennen, das/der mir nicht gut tut.

Corona hat viel verändert. Die Nichtmehrraucher-Reise hat viel verändert. ICH habe mich verändert.

Und jetzt starte ich neu durch!

Lange Rede, kurzer Sinn:
In meinem Leben läuft einiges nicht so, wie ich mir das wünsche und vorstelle. Und dieser Umstand gaukelt mir Zigaretten-Schmacht vor. Eigentlich fehlen mir die Glimmstängel gar nicht so stark, wie es mir oft vorkommt. Mir fehlen ganz andere Dinge. Diese Erkenntnis macht es mir ab sofort hoffentlich leichter, meine innere Einstellung zum Nichtmehrrauchen zu verändern. Und ich möchte alle anderen, die das Nichtmehrrauchen auch nach mehreren Monaten noch als Verzicht statt als Befreiung empfinden, zur ehrlichen Selbstreflexion ermuntern. Vielleicht gibt es auch in eurem Leben etwas, was ihr - insgeheim - ändern möchtet (und hoffentlich auch könnt), statt das Leere-Gefühl weiterhin mit Zigaretten-Qualm vernebeln zu wollen.


Ich wünsche allen, die sich bis hier durch meinen teilweise philosophisch angehauchten Roman gekämpft haben, ein wunderschönes - und selbstverständlich rauchfreies - Wochenende.

Wir rauchen nicht mehr ... und das ist gut so! icon_razz.gif

Liebe Grüße
Christine
Verfasst am: 19.09.2020 19:30
Katilein68
Dabei seit: 15.06.2020
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 187
Ich habs bis unten geschafft liebe Chrissi und es war schön zu lesen. icon_biggrin.gif

Vielen Dank lieber Armin und auch liebe Chrissi für die Glückwünsche. Smile_Umarmung.gif
10 Wochen......... man, wie die Zeit vergeht.Riesengrinser.gif

Na dann werde ich mir mal einen Kaffee und eine Rose von Armin nehmen, Dankeschön. icon_smile.gif
Und Armin, nun weißt du wozu es gut war das ihr nicht nach Island konntet. Ich sag ja immer, es passiert nichts ohne Grund im Leben. gefuehle_smilie_0236.gif

Danke fürs Raussuchen Chrissi. Dann ist Jana also noch unterwegs. Ich hoffe auch das sie rauchfrei geblieben ist und bleibt.

Ich sehe das genauso wie du. Es gilt eine Leere im Leben zu füllen. Und wenn man das weiß dann hat man eine andere Sicht auf das Rauchverlangen. Das macht auch Sinn. gefuehle_smilie_0236.gif

Mein Urlaub war echt schön.......... ich war viel unterwegs und habe viel gesehen. Aber das Beste ist das ich sogar Spaß daran hatte, obwohl ich allein auf Tour war. Das hätte ich noch vor ein paar Wochen nicht für möglich gehalten. Es ist nochmal ein großer Schritt für mich gewesen und hat mein Selbstbewusstsein noch gestärkt.

Jup Chrissi...........Koffeinentzug wirkt sich ähnlich aus wie Nikotinentzug. Das hätte ich garnicht ausgehalten, wenn ich morgens nicht meinen Kaffee bekomme dann ist Polen aber offen. Riesengrinser.gif


L. G. Kati
Verfasst am: 21.09.2020 08:51
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
Liebe Kati, ich freue mich gerade megamäßig, dass dir dein Single-Urlaub nicht nur Spaß gemacht hat, sondern dass er auch was bei dir bewirkt hat. Wenn du so weitermachst, wird auch noch ein anderer Beziehungstyp aus dir! icon_razz.gif icon_cool.gif icon_wink.gif

Eigentlich müssten wir jetzt einen Schnaps trinken ... auf Eddie ... weil er als erster Junizug-Aktiver die erste Dreier-Schnapszahl erreicht hat ... 111 Tage - das sieht echt beeindruckend aus. Aber für Schnaps ist es ja noch viel zu früh und deshalb sage ich nur: klasse gemacht, lieber Eddie - weiter so!

Ich wünsche allen, die hier reinlesen, einen guten Start in die neue Woche. Genießt die letzten sommerlich-warmen Tage!

Und nicht vergessen: Wir rauchen nicht mehr ... und das ist gut so! icon_biggrin.gif

LG Christine
Verfasst am: 21.09.2020 08:56
Anke63
Dabei seit: 08.07.2020
Rauchfrei seit: 111 Tagen
Beiträge: 23
Auch von mir an Eddi meinen Glückwunsch, zu 111 rauchfreien Tagen icon_razz.gif
Gruß Anke