Aufhören und Durchhalten


Verfasst am: 04.08.2020 19:08
Marion5
Dabei seit: 02.11.2018
Rauchfrei seit: 687 Tagen
Beiträge: 1206
Tag 44!
Hallo Eva, bist ja auf einem guten Weg. Das freut mich. Keine Woche mehr und du bist auf der Blümchenwiese angekommen.
Dazu wünsche ich weiterhin viel Kraft und Sturheit!

Liebe Grüße
Marion5
Verfasst am: 10.08.2020 13:19
_Eva
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 93 Tagen
Beiträge: 44
Heute ist Tag 50.
Unvorstellbar als ich angefangen habe. Gestern habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie es bisher gelaufen ist.

Gut war, sich vorher ein paar (wenige) Tage Zeit zu nehmen, um sich darauf vorzubereiten.
Als mein Unterbewusstsein den Braten gerochen hat, habe ich extrem viel geraucht - sozusagen aus lauter Sorge es bald nicht tun zu dürfen icon_wink.gif
Die letzten beiden Tage vor dem Start habe ich reduziert und auch das war gut um schon eine Ahnung davon zu bekommen, wie es mit dem "Entzug" so wird.
Kopfschmerzen und Übelkeit nannten sich meine unerwünschten Begleiter in den ersten beiden Wochen.
Rückblickend hätten vielleicht Pflaster geholfen. Aber auf jeden Fall wäre Urlaub / eine Auszeit wichtig gewesen.
Wäre es mir länger schlecht gegangen, hätte ich vermutlich wieder angefangen um meinen brach liegenden Alltag wieder zu schaffen.

Als es mir besser ging war ich schon voller Freude und dachte, der große Berg ist schon geschafft....
Naja...was soll ich sagen,... war nicht ganz so....
Die emotionale Abhängigkeit hatte ich glatt unterschätzt.
Es gibt so viele Verknüpfungen und mein Unterbewusstsein lässt auch wenige Gelegenheiten aus um mich mal freundlich, mal traurig, mal trotzig, mal verlockend, mal verärgert darauf hinzuweisen, dass JETZT doch eigentlich eine Zigarette angesagt wäre.
Aber ich bleibe wachsam und bin genauso vielfältig meinem Unterbewusstsein mal deutlich contra zu bieten, mal verständnisvoll, mal ignorierend, mal erklärend, mal tröstend das die Zeit nun vorbei ist, zu sein.
Gleichzeitig kommen die Freude und auch ein bisschen mein Stolz auf die Bildfläche und ich könnte ein Freudentänzchen aufführen, weil ich es bis hier hin und hoffentlich auch noch viel viel weiter schaffen werde!
Gitarre.gif Taenzerin.gif

An alle Besucher...greift zu:
Cocktail_zum_Feiern.pngcornet.pngcoffee.pngKaffee_Donout.png


Verfasst am: 10.08.2020 13:29
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
Liebe Eva,

ich habe dir ja schon im Junizug und auf der Blümchenwiese gratuliert, deshalb hier nur noch ein ganz "dezentes" HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU GANZ TOLLEN 50 TAGEN RAUCHFREIHEIT!
Du hattest wirklich ein extremes Auf und Ab ... zwischendurch hatten wir sogar Sorge, du würdest uns aus dem Junizug purzeln ... aber bist stur geblieben und hast durchgehalten. Darauf kannst du megastolz sein! Weiter so!

Beim Eis greife ich gerne zu! icon_biggrin.gif

LG Christine
Verfasst am: 21.08.2020 17:53
_Eva
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 93 Tagen
Beiträge: 44
HIGHLIGHT ERLEBNIS DES TAGES

Ich bin heute an den See geradelt und habe mit einem Freund kurz vorher abgesprochen, dass ich noch fix am Einkaufsladen Halt mache zum Getränke & Obst kaufen.
Er fragte, ob ich ihm Zigaretten mitbringen könnte (meine Marke) und ich habe neben den Getränken und Obst noch ein paar andere Sachen gekauft und....die Zigaretten vergessen icon_lol.gif

Was war in den letzten Wochen das Einkaufen und vorbei gehen an der Kasse ein
Tortur für mich - und jetzt... WELTKLASSE.

Ich freue mich sehr und wollte das auf jeden Fall hier festhalten!
Verfasst am: 23.08.2020 13:34
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
Liebe Eva,

vielen Dank für deine tröstenden Worte in meinem Wohnzimmer. Die möchte ich gerne zurückgeben, weil es wesentlich schlimmer ist, einen Sternengeburtstag feiern zu müssen. Da fehlen die vielen - bei der Trauerbewältigung sehr hilfreichen - Jahre voller schöner Erinnerungen. Ich hoffe, dass du einen guten Weg gefunden hast, mit der Trauer umzugehen. Smile_Umarmung.gif
Dieses Jahr hast du den stillen Moment rauchfrei gemeistert. Sei stolz auf dich!

Ich freue mich, dass du in letzter Zeit so viele Erfolgserlebnisse hattest. Urlaub, den man auch rauchfrei genießen kann. Stille Momente, die auch ohne Zigarette funktionieren. Einkaufen ohne an Zigaretten zu denken.
Noch vor kurzem hast du ordentlich gewackelt. Aber jetzt häufen sich die Positiv-Erlebnisse und die werden dich hoffentlich immer weiter tragen.

9 Wochen hast du geschafft - herzlichen Glückwunsch!

Wir machen weiter. Heute rauchen wir nicht. Warum sollten wir auch?

LG Christine


PS: Ich finde es nicht angebracht, die Nachbarstochter aufs Rauchen anzusprechen, weil ihr Vater auch raucht und weil die Eltern es ihr erlauben, zuhause zu rauchen. Da halte ich mich raus.