Mit dem Juli- Zug 2020 den Neubeginn wagen!


Verfasst am: 11.08.2020 08:06
TommyHawk
Dabei seit: 05.08.2020
Rauchfrei seit: 186 Tagen
Beiträge: 9
Sodele...

Dann meld ich mich auch mal wieder. Seit gestern sind 4 Wochen icon_redface.gif
Im großen und ganzen komm ich ganz gut klar damit, jetzt auf die Zigaretten zu verzichten. Manchmal kommt noch diese Schmacht... aber das vergeht! Auf Arbeit ist es weiterhin einfacher als gedacht. Zu Hause kann ich mich gut ablenken. Abends... auf dem Balkon...ja, da ist es verdammt schwer

Gestern war ich das erste mal seit Jahren! so richtig Energiegeladen, dass ich mit dem Hund in den Wald zum Joggen ging! Ich war seit bestimmt 10 Jahren nicht mehr Joggen. Nicht weil ich so unsportlich bin, sondern einfach weil ich Joggen hasseicon_evil.gif Meine Frau hat es gar nicht Glauben können, dass ich tatsächlich Laufen war. Naja gut, es war wohl wirklich mehr ein kleiner Intervalllauf, denn aufrgund der jahrelangen Raucherei war meine Kondi so ziemlich am Nullpunkt.

LG Thomas
Verfasst am: 11.08.2020 11:19
LieselottePulver
Dabei seit: 25.07.2020
Rauchfrei seit: 174 Tagen
Beiträge: 58
Hallo ihr Lieben, ich melde mich auch mal wieder. Mir haben in den letzten Tagen auch immer die richtigen Worte gefehlt. Hab hier trotzdem viel gelesen und hab immer mal vorbei geschaut.
Bei mir läuft zum Glück alles nach Plan. Keine Zigarette. Ab und zu kommen schon noch heftige Schmachtattacken. Vor allem wenn man Stress hat. Aber ich halte durch.
Es ist schön von euch allen zu lesen!
Es ging einem schon viel Motivation, wenn man weiß, dass man nicht alleine ist.

Liebe Grüße an alle und ich hoffe ihr kommt gut durch die Hitze flowerorange.png
Verfasst am: 11.08.2020 11:45
BD
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 22 Tagen
Beiträge: 174
Hallo Romi,
du schreibst von Konzentrationsspielen, ich glaub, das wär auch was für mich...
Kannst du mir mal näheres dazu schreiben?
LG
Bärbel
Verfasst am: 11.08.2020 21:36
elbafo
Dabei seit: 23.07.2020
Rauchfrei seit: 182 Tagen
Beiträge: 96
so ein Mist!
da habe ich gedacht ich bin auf einem guten Weg, also nicht mehr rauchen zu müssen, zu wollen und dann holt mich diese verflixte Sucht ein.
Es fing so harmlos an. Heute Nachmittag habe ich mich von einer langjährigen, sehr geliebten Freundin verabschiedet. Anschließend hatte ich tatsächlich noch die Kraft eine Sitzung zu leiten. Ergebnis: gelungen.

Als ich zufrieden ins Auto steigen wollte, sagte ich zu mir: und jetzt gönne ich mir eine Zigarette, weil alles so gut gelaufen ist. - Sehr schnell, bin ich sehr erschrocken über diesen Mechanismus. Ich will nicht mehr rauchen und ich habe es dann auch nicht getan.
Ich schreibe es Euch, weil mir bewusst wurde, wie fest verankert in meinem Leben das Nikotin-monster sein Unwesen treibt, völlig unbewusst - und wie wichtig es ist, dass ich mir klar mache, was da mit mir, in mir geschieht. Ich setze mich damit auseinander, dann kann ich wirklich frei werden.
Eure Fritzi
Verfasst am: 11.08.2020 22:23
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 2743 Tagen
Beiträge: 2967
So funktioniert die Sucht, liebe Fritzi!

Gut, dass du widerstanden hast. Du willst dir nicht ausmalen wollen, wie tief der Stachel dieser einen "Belohnungs"-Zigarette verletzt hätte.
Spätestens heute sollte dir klar geworden sein, dass unsere Wachsamkeit niemals ruhen darf. Das bedeutet nicht - natürlich nicht - dass unser Leben nur noch in Angst stattfindet. Spass, Entspannung können genauso gut stattfinden, wenn nicht sogar noch schöner, weil nicht mehr der Zwang nach der Zigarette im Spiel ist.

Ich wünsche dir einen zauberhaften Abend. Und bitte: klopf dir einmal auf die Schulter und denke dir dabei den Satz: "Gut Gemacht"!

Grüße
Meikel
Verfasst am: 11.08.2020 22:44
elbafo
Dabei seit: 23.07.2020
Rauchfrei seit: 182 Tagen
Beiträge: 96
Lieber Meikel,
genau, Du bringst es auf den Punkt. Ich habe heute klar gespürt wie die Sucht funktioniert. Jetzt kann ich aufmerksam sein. Ich bin diesem Mechanismus nicht mehr ausgeliefert.
Zunehmend wichtig wird für mich, die ich gewohnt bin „alles alleine schaffen zu können „ Euer Erzählen, Eure persönliche Erfahrung, Eure Anteilnahme, Euer Zuspruch.
Langsam erkenne ich, wie sehr mir der Rauch mein Leben vernebelt hat. Dabei bin ich nicht verbittert. Nein, ganz langsam lichten sich diese seltsam diffusen Nebel.
Und so werde ich während ich schreibe ruhiger und will keine Zigarette! Fritzi
Verfasst am: 12.08.2020 09:27
ElliB
Dabei seit: 03.07.2020
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 26
Guten Morgen zusammen,

ich hoffe Ihr ertragt die Hitze alle einigermaßen. Wobei, über das Wetter sollten wir uns wahrlich nicht beklagen. Wir wollten Sommer - wir haben Sommer, und zwar sowas von. Man muss halt die positiven Seiten sehen: Bei Hitze sinkt das Verlangen nach Nikotin. Ging mir zumindest immer so.

@Fritzi: Das, was Du geschildert hast, habe ich auch schon erlebt. Das ist einfach so tief drin im Kopf, so fest verankert. Musste deswegen schon mehrfach selbst über mich schmunzeln, weil ich zu meinem Mann gesagt hatte: "ich geh jetzt erstmal eine Rauchen, ..." Und erst während des Aussprechens merkte ich, was ich überhaupt sagte. Total verrückt... zumal das nicht im Zusammenhang mit einer echten Schmachtattacke stand und ich bewusst auch gar nicht rauchen wollte. Das war einfach nur der Situation und der Gewohnheit geschuldet.

Erschreckend daran finde ich, dass das so unbewusst geschieht und ich mich frage: wie viele Zigaretten ich wohl unbewusst geraucht habe. Mein täglicher Konsum lag bewusst und nachvollziehbar zwischen 15 und 20 Zigaretten. Waren es tatsächlich vielleicht doch einige mehr, die ich ganz unbewusst geraucht habe? Ich weiß es nicht, verneinen würde ich es inzwischen nicht mehr.

Viele Grüße und kommt gut und vor allem rauchfrei durch den Tag.

Elli
Verfasst am: 13.08.2020 11:54
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Themenersteller
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1050 Tagen
Beiträge: 2065
Hallo Ihr lieben Reisenden,

ich hoffe, Euch geht`s gut bei dieser Affenhitze....
Ich sitze in meiner Küche, alle Rolladen runter. Gut dass der PC leuchtet.....icon_cool.gif

Tommy, super- das läuft doch an sich ganz gut bei Dir!
Ich habe selbst im Monat März aufgehört, und kenne deshalb auch gut die Abende auf der Terrasse (zum Glück ist mein "Gegenüber" dort schon mehr als doppelt so lange rauchfrei wie ich...). Ich brauchte anfangs immer was schönes zum "Festhalten". Ein fruchtiges Getränk zum Beispiel, Smoothie oder sowas.... Könnte Dir das helfen?
Wir müssen erst lernen, einen schönen, gemütlichen Abend rauchfrei auch wirklich genießen zu können. Das klappt meistens nicht ad hock, kommt aber mit der Zeit....

Bärbel, wie geht`s Dir so?
Wie ist Dein Gefühl? Konntest Du quasi wieder anknüpfen? Oder war es es doch eher wieder ein Anfang?
Ich hoffe, der Gedanke an Deine Enkel trägt Dich und die täglichen Herausforderungen sind zu wuppen für Dich...icon_wink.gif

Simran, startest Du heute durch? Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und denke an Dich, das schaffst Du!

Freue mich immer, von Euch zu lesen!

LG, Silke
Verfasst am: 13.08.2020 12:29
BD
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 22 Tagen
Beiträge: 174
Hallo Silke,
die ersten beiden Tage hab ich gedacht, es wäre ein Anknüpfen, aber das lag wohl nur daran, dass ich in Frankfurt war und ständig Ablenkung hatte.
Seitdem ich wieder zurück bin, ist es die reine Katastrophe.
Versteh das nicht falsch - ich bin gerne alleine aber bei dem Wetter kann ich mich nicht wirklich so beschäftigen wie das nötig wäre um nicht ständig ans Rauchen zu denken und leider hören die Schmachtattacken auch nicht nach 10 Minuten aufbanghead.gif
Seit 3 Tagen ist es auch mit dem Schlaf vorbei.

Ich hatte gehofft, dass ich es mit dem 4. Versuch schaffe, aber nur mit Bonbons, lesen und puzzeln krieg ich das nicht geregelt.
Na ja, ich versuch jetzt erstmal, den Tag heute hinter mich zu bringen.
Verfasst am: 13.08.2020 13:09
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Themenersteller
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1050 Tagen
Beiträge: 2065
Bärbel, ja die Hitze drückt uns noch zusätzlich, das kann ich nachvollziehen.
Der Schlafmangel liegt zu einem gewissen Teil sicher auch daran, oder? Mir geht es jedenfalls diesbezüglich ähnlich.....

Kann ich Dir ein bisschen praktische Hilfe hier lassen? Ist die nützlich für Dich? Ich empfehle immer gerne die Liste der angenehmen Ereignisse, vielleicht kennst Du die sogar...
[Link wurde vom rauchfrei-team entfernt] Die müsste natürlich einmal durch den "Hitzefilter" laufen......icon_wink.gif
Ich bin mir sicher, da gibt`s noch mehr als Puzzle, Bonbons und Lesen...

Es gibt solche Tage Bärbel, das Ganze ist bekanntermaßen ein Auf und Ab. Das erging mir ähnlich, so lange ist das ja noch nicht her....
Bleib`bei Dir und Deiner Entscheidung, auch wenn es gerade schwierig ist. Manchmal wird es nicht nach zehn Minuten besser, auch nicht nach zwanzig. Dann dauert es. Aber Du weißt, dass auch wieder eine bessere Phase kommt.
Auch wenn es Dir vorkommt, dass Dir eine Zigarette scheinbar helfen würde, zieht sie Dich nur wieder genau dahin, wo Du absolut nicht mehr hin wolltest.

Ich will Dich ermutigen mal unsere Hotline (0800 8313131) zu kontaktieren. Nutze das doch das Angebot und hol`Dir nochmal Hilfe in einem professionellen Rahmen. Du bist schon so weit Bärbel...

Smile_Umarmung.gif Silke



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.2020 um 13:10.]
Verfasst am: 19.08.2020 14:53
elbafo
Dabei seit: 23.07.2020
Rauchfrei seit: 182 Tagen
Beiträge: 96
Hallo ihr lieben Juli-Zug-Reisenden!
Es ist so still, schlaft ihr alle einen kleinen Hitzeschlaf? Also ich bin grade erstaunlich munter, will keine rauchen, kann mich gut ablenken und wünsche euch jetzt einen angenehmen, rauchfreien Tag und Abend, eure Fritzi
Verfasst am: 19.08.2020 15:34
Jani1985
Dabei seit: 16.07.2020
Rauchfrei seit: 187 Tagen
Beiträge: 38
Huhu,
Ja die Ruhe ist mir auch schon aufgefallen... liegt vielleicht wirklich an der Hitze oder alle sind zufrieden und haben keine Schmachtattacken. Bei mir halten sich die Attacken auch in Grenzen. Hab aber auch Glück dass nur sehr wenige Freunde von mir rauchen. Lediglich bei den Eltern ist es immer schwierig nicht die Kontrolle zu verlieren aber dort war ich jetzt auch schon ne Weile nicht.
Und so vergehen inzwischen die Tage ohne dass man an die Klimmstängel denkt.
Also weiterhin allen gutes Gelingen und zieht es durch und macht euch nicht bei Rückfällen verrückt. Jede nicht geraucht Zigarette ist ein Erfolg!
LG
Janitasun.gif
Verfasst am: 20.08.2020 10:40
TommyHawk
Dabei seit: 05.08.2020
Rauchfrei seit: 186 Tagen
Beiträge: 9
Hello miteinander...


Ich sitz auch noch im Zug und freu mich über jeden Tag, an dem ich keine geraucht habe. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir das ganze schon ein bisschen schwerer vorgestellt hab icon_redface.gif

Natürlich hab ich öfters am Tag meine Schmachter banghead.gif, aber da muss er durch der Lurch, wenn er zum Frosch werden will.

Ich hab zur Zeit auch tierisch Stress! Auto verkaufen, neues (gebrauchtes) Auto kaufen, was in Zeiten von Covid 19 nicht so einfach ist, da keine Behörden offen haben zwecks an, ab und ummelden. Dazu bauen wir seit gut 1 Jahr die Wohnung meines verstorbenen Dads um. Wir sind wirklich mit den Nerven und Kräften am Ende, aber wir sind bald fertig!

Anfang September geht es dann für 14 Tage mit Frau, Hundis und Schwiegereltern ab nach Dänemark! 14 Tage einfach mal am "Ars..." lecken lassen. Ich hab auch mittlerweile keine Angst mehr davor, evtl im Urlaub rückfällig zu werden. Aber das Nikotinmonster lauert überall und ich werde da trotzallem aufpassen müssen.

Wenn wir wieder zu Hause sind, wird dann erstmal die Wohnung zur Miete ausgeschrieben. Das wird bestimmt sehr Interessant, welche Menschen wir da kennenlernen.

Ich hoffe, dass wir alle durchhalten, denn ganz ehrlich... ich will wirklich nie mehr Rauchen! Das stinkt ja abartig! Ich saß gestern auf meinen Moped und musste an der Ampel warten. Aus dem Auto vor mir, roch es fürchterlich nach Zigaretten, das war wirklich eklig. Nicht auszudenken, was meine Frau die letzten Jahre mit mir durchmachen musste icon_lol.gif
Verfasst am: 21.08.2020 08:24
TommyHawk
Dabei seit: 05.08.2020
Rauchfrei seit: 186 Tagen
Beiträge: 9
Hallo Romi,


Ja die Stimmungsschwankungen sind schon krass icon_smile.gificon_frown.gificon_smile.gificon_frown.gificon_smile.gif

Hoffe das legt sich bald icon_rolleyes.gif Bin aber auch extrem Urlaubsreif... das spielt schon auch mit rein.


LG Tommy
Verfasst am: 21.08.2020 17:12
Jani1985
Dabei seit: 16.07.2020
Rauchfrei seit: 187 Tagen
Beiträge: 38
Huhu zusammen,

Ja die stimmungsschwankungen kenne ich auch wobei ich inzwischen nicht mehr weiß ob dass mit dem Rauchen zusammen hängt denn inzwischen sollten diese Entzugserscheinungen ja durch sein
Verfasst am: 21.08.2020 17:14
Jani1985
Dabei seit: 16.07.2020
Rauchfrei seit: 187 Tagen
Beiträge: 38
Huhu zusammen,

Ja die stimmungsschwankungen kenne ich auch wobei ich inzwischen nicht mehr weiß ob dass mit dem Rauchen zusammen hängt denn inzwischen sollten diese Entzugserscheinungen ja durch sein icon_rolleyes.gif
Es ist nicht jeder Tag gleich und auch die Laune hat ein auf und ab das hängt von vielen Umständen ab. Wenn man schlecht drauf ist denkt man nur viel schneller trüber nach, ob einem jetzt ne Zigarette "helfen" würde.

Ich muss sagen, dass ich Glück hab dass auf Arbeit in unmittelbarer Nähe keiner raucht sonst wäre ich wahrscheinlich schon mal wieder eingeknickt.
Ne Freundin von mir zieht es durch mit dem nicht Rauchen unter der Bestimmung, dass sie nur dann raucht wenn sie was getrunken hat icon_eek.gif
Bei meinen vielen aufhörversuchen war diese Variante auch schon dabei. Aber es hat letzendlich wieder voll in die sucht geführt und wenn man dann Pech hat ist man dadurch noch Alkoholiker. icon_frown.gif
Aber es zeigt wie krass sich manche Menschen unter Kontrolle haben. Ich Versuch jetzt wirklich die Richtung des komplett rauchfreien Weges zu gehen.
Gestern hab ich mich allerdings mit ner Freundingetroffen und sie raucht.
Als sie die erste an machte hab ich tatsächlich überlegt ob ich mir eine schnorre... coolerweise sind meine Gedanken aber zu unserer Gruppe hier gegangen. "Nein du erklärst keinem dass du schwach geworden bist" und zack war das Thema vom Tisch. Bei den anderen Zigaretten die meine Freundin rauchte hab ich nicht mal drüber nachgedacht.
Ich bin echt froh dass ich diese Gruppe hier gefunden hab. Sie stärkt auch wenn man vielleicht mal schwach geworden ist und verurteilt niemanden, denn alle wissen wie schwer unser Projekt sein kann.
Aber eines sind wir hier definitiv nicht: ALLEIN
Also wünsch ich euch allen ein schönes Wochende!!!
Haltet durch icon_wink.gif
LG Janita heart.png
Verfasst am: 25.08.2020 10:40
turmalin
Dabei seit: 02.07.2020
Rauchfrei seit: 209 Tagen
Beiträge: 449
Guten Morgen ihr Juli-Zügler/innen,

habe das Schlafwagenabteil verlassen und stelle fest, dass ich den Überblick über die Juli-Zug-Reisenden total verloren habe icon_redface.gif , versuche nun zusammenzuzählen :

- Manuela - 41 Tageicon_razz.gif
- Sunny - 24 Tageicon_razz.gif
- Jirschi - 24 Tageicon_razz.gif
- Löwenangst - 33 Tageicon_razz.gificon_razz.gif
- Janita - 44 Tageicon_razz.gificon_razz.gif
- Tommy - 43 Tageicon_razz.gif
- Elli - 50 Tageicon_razz.gificon_razz.gif
- Lisa - 31 Tageicon_razz.gificon_razz.gif
- Simran - 12 Tageicon_razz.gif
- Romi - 38 Tageicon_razz.gif
- Fritzi - 39 Tageicon_razz.gif
- BD - 2 Tageicon_razz.gificon_razz.gif und großer Schulterklopf

Hoffe ich habe niemanden vergessen!!

Das sind einige Jubiläen!!!

Herzlichen Glückwunsch
zu
FRISCHLUFT und FREIHEIT
im
JUNI-ZUG


Da die Temperaturen wieder im erträglichen Bereich sind und vielleicht einige aus der Koje kommen, stelle ich mal die eine oder andere Flasche Schampus bereit zur "Kreislaufstimulation"icon_razz.gif . Wer aus dem Schlafwagen kommt kann sich gerne bedienen. Vielleicht trifft man sich.

champagne.pngchampagne.pngchampagne.png


heart.png-liche Grüße - Ulrike



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.2020 um 10:44.]
Verfasst am: 25.08.2020 18:06
elbafo
Dabei seit: 23.07.2020
Rauchfrei seit: 182 Tagen
Beiträge: 96
Liebe Juli-Zügler,

das muss ich Euch erzählen: Seit Jahren gehe ich regelmäßig zur Osteopathie. Sie tut meinem Körper und meiner Seele gut. Nach der Stunde fühle ich mich immer ruhig, schmerzfrei, motiviert und oft bin ich sehr berührt.

Das kenne ich alles seit Jahren. Heute - es war die erste rauchfreie Stunde - habe ich mich gespürt, wie noch nie. Ich hatte wirklich das Gefühl stärker und direkter berührt zu werden. Es war, als ob eine "Nebel-Decke" weggezogen war.
Meine Glieder haben anders reagiert und die Behandlung tat mir unendlich gut.
Kann es sein, dass auch unsere Sinne, die auf Berühren reagieren wieder sensibilisiert werden, wir uns besser spüren können? Ich kann es mir vorstellen und ich bin so froh, dass ich mich heute so habe wahrnehmen können.

Bei Ulrike, die nach der Erholung im Schlafwagen jetzt wieder bei uns ist, will ich mich herzlich bedanken, dass sie gleich gesehen hat, dass Einige von uns heut jubilieren können.

Habt Alle einen schönen Abend und seid stolz auf Euch, denn, wir rauchen auch heute nicht!balloonmix.gif
LG von der Fritzi
Verfasst am: 25.08.2020 18:26
BD
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 22 Tagen
Beiträge: 174
Hallo Romi,
du schreibst von einem Buch „Glückskörper“.
Lese so etwas auch mal gern, hab es aber nirgends gefunden.
Ist das der genaue Titel? Kannst du vielleicht auch Autor/-in nennen.
LG
Bärbel
Verfasst am: 25.08.2020 18:29
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 2743 Tagen
Beiträge: 2967
So ging's mir auch, Bärbel...icon_eek.gif
Schick mal, Romi, bitte.

M.