Mit dem Juli- Zug 2020 den Neubeginn wagen!


Verfasst am: 01.07.2020 19:57
Sunny0189
Dabei seit: 01.07.2020
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 96
Danke Silke,

Ich nutze den Abend in dem ich mir viele Erfolgsgeschichten hier durchlese um mich zusätzlich zu motivieren icon_smile.gif

Wünsche allen einen schönen Abend.
Verfasst am: 02.07.2020 00:07
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 1059 Tagen
Beiträge: 1531
@ Hille Hallo,
meinen Glückwunsch zu 5 rauchfreien Tagen. 5 Tage erscheint nicht viel, aber die ersten Tage sind die schwersten und du hast einen guten Anfang schon geschafft. Dass du hier in 2 Zügen geschrieben hast ist nicht schlimm. Es macht es nur etwas unübersichtlicher. Unter "Profil bearbeiten" Kannst du dein Rauchfreistartdatum eintragen. Ein Avatarbilchen einstellen geht da auch. Du kannst dazu oben rechts auf "eingeloggt als HilleSand" klicken.
Wenn du dir ein eigenes Wohnzimmer anlegst, kann man Texte an dich dort schreiben und sie erreichen dich sicherer - zwingend erforderlich ist es nicht. Dass dein Partner fröhlich weiterraucht ist seine Sache. Wünschen wir ihn, dass er es nicht irgendwann bereuen muss. Etwas Rücksicht darfst du erwarten, dass er dich nicht vollqualmt zum Beispiel. Du handelst für dich und tust was für dich das Richtige ist. Dafür wünsche ich dir viel Kraft und Ausdauer.
Viele Grüße
Bolando icon_biggrin.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.2020 um 00:09.]
Verfasst am: 02.07.2020 09:58
Stefa7nie
Dabei seit: 13.06.2020
Rauchfrei seit: 196 Tagen
Beiträge: 17
Hallo zusammen fireworks.png


@Meikel, so ganz klug war das wohl doch nicht gewesen icon_cry.gif

@Silke, nein nicht wirklich, da gebe ich Meikel schon recht, hauptsache erstmal von den Zigaretten weg kommen und dann fit in den Alltag sporteln.

Leider hatte es nicht ganz so geklappt mit dem spontanen beenden, weiß auch nicht wirklich was los ist im Moment mit mir.

Mein Entschluss steht weiter hin aufzuhören,beim ersten mal, wo ich die 9 Tage aufgehört hatte, fand ich das auch garnicht so schwer, nur eben dieses körperliche war anstrengend.

Aber jetzt, kommen Gefühle hoch, die ich nicht verkrafte, auch mit Zigarette nicht, aber es ist vom Gefühl her erträglicher auszuhalten.
Ich hab das Gefühl in ein tuefes Loch zu fallen und bin so deprimiert, traurig und einsam ?! Ich kann es wirklich nicht in Worte fassen, ich weiß nicht ob es an den Zigaretten liegt oder einfach eine labile psychische Verfassung im Moment habe.

Ich denke mein Ziel zum 10.07 2020 aufzuhören, wie geplant bleibt erstmal, bin wohl doch nicht so spontan icon_rolleyes.gif

Mir das nun schlecht zu reden oder mich davon runterziehen lasse ich mich da nun auch nicht, das würde mir nur alles schwerer fallen weiter dran zu bleiben, ich muss mir wirklich nun einen gezielten Plan zulegen, wie und was ich mit diesen Gefühle anfange icon_eek.gif

Habt Ihr auch sowas und wie geht ihr damit um ?

Habt einen schönen Tag rose.gif
Verfasst am: 02.07.2020 10:27
Sunny0189
Dabei seit: 01.07.2020
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 96
Hallo Zusammen,

Heute ist mein erster rauchfreier Tag. Ich fühl mich ganz gut vorbereitet.

@Stefa7nie ich glaube diese Angst und Leere fühlen viele von uns. Mir hilft es in den Momenten mir viele Erfolgsgeschichten hier durchzulesen. Ich denke mir immer wenn andere das schaffen, dann sollte ich das doch auch hinkriegen.
Man fühlt sich hier einfach nicht alleine und man hat ein gemeinsames Ziel.
Das schaffen wir zusammen.
Verfasst am: 02.07.2020 10:46
Stefa7nie
Dabei seit: 13.06.2020
Rauchfrei seit: 196 Tagen
Beiträge: 17
Hallo Sunny, dir erstmal ein Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Tag balloons.png


Ich kann mir gut vorstellen das es vielen so geht, so wie es bei mir ist,habe ich bisher noch nicht gelesen, die bücher und was man alles im Internet findet, das war sehr hilfreich es besser zu verstehen.

Nur denke ich, das sich das bei mir so anfühlt,als ob ich mich selber blockiere um bloß nicht Leben zu können.

Also ich hab jetzt keine Suizid Gedanken, das nicht, aber man weiß ja das rauchen eben nicht gesund ist , da frage och mich eben, warum will ich das nicht ? Warum kann ich mir es nicht erlauben zu Leben ?

Ich weiß nicht ob es das in etwa so zutrifft wie es gerade für mich ist, ob es vom Rauchen kommt, oder och gerade eine depressive Phase habe in meinem Leben,oder oder oder.....


Verfasst am: 02.07.2020 10:57
Qualmesel
Dabei seit: 20.06.2020
Beiträge: 3
Hallo liebe Mitreisende,
Endlich sitze ich im Zug und beginne meine Reise und hoffe natürlich ich komme ands Ziel. Selbst nach einem leichten Schlaganfall dachte ich mir weniger sei auch genug. Ist aber ein Trugschluss. Also Schluss damit.
Euer Qualmesel
Verfasst am: 02.07.2020 11:10
Qualmesel
Dabei seit: 20.06.2020
Beiträge: 3
Der Qualmesel ist 67 Jahre alt. Demnach rauche ich schon sehr lange. Zigaretten waren mich nie ein Genuss sondern eine absolut blöde Angewohnheit. Manchmal meinte ich, ich rauche heimlich. Es merkt ja keiner. Das war der grösste Reiz. Selbst nach meiner Krankheit war das nicht anders. Das Bedürfnis aufzuhören war nie da. Jetzt habe ich aber gelesen selbst eine Zigarette am Tag begünstigt einen erneuten Schlaganfall.
Jetzt reichts
Der Qualmesel
Verfasst am: 02.07.2020 16:43
turmalin
Dabei seit: 02.07.2020
Rauchfrei seit: 216 Tagen
Beiträge: 457
Hallo zusammen,

mein Name ist Ulrike und ich lese seit einigen Tagen mit, was mich immer wieder bestärkt hat keine Zigarette zu rauchen. Ich bin froh auf dieses Forum gestoßen zu sein und Menschen mit dem gleichen Ziel und den damit verbundenen Herausforderungen kennen zu lernen, sich austauschen und gegenseitig Mut zusprechen zu können. Bin seit dem 20.6. rauchfrei und habe die Woche davor mit dem Entschluss nicht zu rauchen nochmals meine Nerven strapaziert, da es ein Ping-Pong zwischen rauchen und nicht rauchen war. Einige Tage nicht rauchen, schlechte Laune und alles was dazu gehört und dann doch wieder eine Zigarette, schlechte Laune und alles was dazu gehört. Am 19.6 beschloss ich, dass ich meine Lebenszeit nicht damit verbringen möchte dieses Ping-Pong-Spiel mitzumachen und schlechte Laune ohne Zigaretten ist zumindest die gesündere Variante, daher werde ich nicht rauchen!
Nach den ersten Tagen stellte ich fest, dass es mich auch rauchfrei mit guter Laune und entspannt geben kann, doch dies muss ich erst einüben. Nach meiner langen Raucher-Karriere mit einigen abstinenten Abschnitten zwischendurch (2 Schwangerschaften und Stillzeiten und sonstigen Rauchpausen), habe ich viele Situationen neu einzuüben ohne Zigarette. Es gibt Tage, da fällt es mir leichter und Tage, die mich mehr fordern. Meine zwei größten Herausforderungen sind meine schlechte Laune und mein Schwindel ( ich fahre Karusell und das nicht zu knapp).

Liebe Grüße an alle Mitreisenden von Ulrike
Verfasst am: 02.07.2020 20:08
Sunny0189
Dabei seit: 01.07.2020
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 96
Guten Abend zusammen,

Jetzt habe ich den ersten Tag eigentlich geschafft und es ging auch ganz gut und jetzt überlege ich trotzdem es auf Samstag zu verschieben. Mein Mann hat mir nämlich heute gesagt das er wohl doch mit mir aufhören möchte aber ab Samstag. Dann beginnt sein Urlaub. Und jetzt kommt natürlich direkt der Gedanke morgen Abend mit ihm noch zusammen die letzte Zigarette zu rauchen. Ich weiß total bescheuert aber irgendwie denke ich mir auch ist es einfacher das zusammen anzugehen.
Bitte steinigt mich jetzt nicht...icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 02.07.2020 22:39
turmalin
Dabei seit: 02.07.2020
Rauchfrei seit: 216 Tagen
Beiträge: 457
Hallo,

komme gerade von einem Treffen mit meiner Tochter in einem Biergarten zurück. Am Tisch nebenan 3 Raucherinnen, die mich stundenlang auf die Probe stellten und ich bin ganz stolz- habe keine Zigarette geraucht, habe überlebt, bin nicht verzweifelt, konnte mich auf unser Gespräch konzentrieren (die meiste Zeit jedenfalls) und bin wohlbehalten zuhause angekommen ohne der Sucht zu viel Raum gegeben zu haben.

Wenn ich so in euren Beiträgen lese, kommt mir einiges bekannt vor und ich erkenne teils eigene Muster wieder.

@HilleSand: "Rauchen müssen und nicht rauchen wollen" - so geht es mir auch. Bin Suchtraucher, genieße meine Zigarette nicht, sondern bringe mich mit der Zigarette nur wieder auf mein Level. Außerdem rauche ich in so vielen Lebenslagen, dass die meisten Tätigkeiten mit dem Bedürfnis nach einer Zigarette gekoppelt sind, das bedeutet ich habe viele Situationen zu entkoppeln und das stresst. Bin nicht frei, da die Zigarette meinen Tag bestimmt.

@MiSaNi: Du hast den besten und schönsten Grund mit dem Rauchen aufzuhören. Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

@Brödchen: Züge fahren immer wieder und wenn man ausgestiegen oder abgesprungen ist, dann nimmt man den nächsten. Wenn ich mir überlege wie oft ich es versuchte mit der Qualmerei aufzuhören und dann doch wieder zum Glimmstängel gegriffen habe, müsste ich mich schämen und denken "das schaffst du nie". Doch aufstehen, jede Zigarette zählen, die man nicht geraucht hat, einen neuen Ansatz und einen neuen Anfang machen dazu ist es nie zu spät. Lass es uns wagen......

@Silvia: wie waren deine ersten 2 Tage? bist du gut durch den Tag gekommen? Wir sind im gleichen Alter und haben wahrscheinlich in Jahren gemesssen die gleiche Erfahrung mit dem Glimmstängel.

@Qualmesel: herzlich willkommen, habe auch eine lange Karriere hinter mir und denke in Gesellschaft Gleichgesinnter ist es besser zu schaffen. Auf eine erfolgreiche Fahrt, viel frische Luft und die Gesundheit.

Herzliche Grüße Ulrike
Verfasst am: 03.07.2020 09:48
MiSaNi
Dabei seit: 30.06.2020
Rauchfrei seit: 205 Tagen
Beiträge: 14
Hallo alle zusammen,

von mir ein kurzes Update. Bin heute früh aus der Nachtschicht gekommen. Erstaunlicherweise fiel es mir echt leicht den Abend ohne Zigarette zu überstehen. Ich hab meine Aufgaben erledigt, mich versucht abzulenken und mich nicht in Situationen bringen lassen, die mit Rauchen zu tun haben. Vielleicht war mein Glück auch, dass mein Kollege Nichtraucher ist und ich somit nicht in Versuchung kam. Denn die kommt unweigerlich. Kaum ist der Frühdienst, mit drei Rauchenden Kollegen angekommen, überfällt einen diese unglaubliche Schmacht und Zigaretten sind so präsent. Was für ein absolut bescheuerter Gedanke. Ich selbst habe keine Zigaretten mehr und kaum kommt jemand, ist die Versuchung größer den je, mit ihm einfach eine rauchen zu gehen.

Ich lege mich jetzt etwas hin, dann hab ich wieder ein paar Stunden überstanden. Ich muss auch sagen, dass ich ganz schön geschafft bin. Ich hätte niemals gedacht, dass eine Schwangerschaft in den ersten Wochen einen schon so fertig machen kann... will da auch nicht jammern oder so, aber sie stellt mich schon auf eine große Zerreißprobe.

@ Turmalin: klasse, dass du den Biergartenbesuch überstanden hast und der Versuchung Wiedersehen konntest. Ich stelle mir das nicht einfach vor und dann möchte man ja auch nicht unhöflich zur Tochter sein, in dem man unaufmerksam ist oder ständig abgelenkt und mit den Gedanken wo anders. Du kannst stolz auf dich sein! Weiter so!

@ Sunny0189: du entscheidest, wann es für dich am besten ist, wobei du ja schon den ersten Tag überstanden hast. Dein Mann kann doch einfach am Samstag mit einsteigen? Vielleicht ist das einfach wieder so ein fieser Trick vom Schweinehund und dieses kleine Hintertürchen. Was du am Ende daraus machst, entscheidest du selbst, aber es ist so ähnlich wie mein Gedanke mit den rauchenden Kollegen.... da könnte ich jetzt auch eine rauchen und dann lass ich es einfach wieder. Aber ich weiß, auch wenn es mir so so schwer fällt, dass es dann nicht dabei bleiben würde.
Halt mich und dem laufenden, wie du dich entschieden hast.

@ Bibianka: dir wünsche ich am 07.07 einen erfolgreichen Start. Nutze die Zeit bis dahin um dich sehr gut vorzubereiten und dir Strategien zu überlegen.

@ Qualmesel: wie paradox das doch ist. Man hat einen Schlaganfall und trotzdem qualmt man munter weiter. Ist doch irre! Ist vergleichbar mit mir. Ich bekomme ein Baby und nur weil man noch nichts sieht, spürt usw. Und irgendwie nur negatives ( ständig auf Toilette, müde, erschöpft, ziehen im Bauch etc) erlebt, möchte man einfach weiterrauchen. Ich frage mich dann oft selbst, was ich mir nur dabei denke?!?!

@ Stefa7nie: ich bin mit meinen Gedanken bei dir? Versuch dich zu entspannen. Ich glaube schon, dass einen der Kopf böse mitspielt und kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Es ist ähnlich wie bei mir oder wie bei Qualmesel. Man weiß, dass es einem nur schlechtes bringt und trotzdem will der Kopf es einfach nicht begreifen und sein lassen. Wie irrsinnig dies doch ist. Versuche dir bewusst Ruhepausen und Zeiten der Entspannung zu gönnen. Sei stark und gib nicht auf!!!

So, genug für jetzt.

Liebe Grüße

MiSaNi
Verfasst am: 03.07.2020 12:24
Stefa7nie
Dabei seit: 13.06.2020
Rauchfrei seit: 196 Tagen
Beiträge: 17
Hallo zusammen,

Herzlich willkommen den neuen, wünsche euch einen super leichten Start, als zukünftige Nichtraucher.


@Misani, lieben dank für deine Worte, ich kann mir gut vorstellen, das es bei dir beides zutrifft, erst einmal die Schwangerschaft und dann das Nichtrauchen, das erschöpft beides natürlich.

@Sunny, ich sehe es wie Misani, im Grunde ist es deine Entscheidung, ich habe mich mit dem 2. Versuch sehr schwer getan ,bzw..tue mich immer noch schwer damit wieder aufzuhören.
Das erste mal war viel einfacher.

Würde mich auch freuen wenn Ihr Euch wieder mal meldet und wie es euch ergeht mit dem Nichtrauchen und was eure tipps und tricks sind .


Euch allen einen schönen Tag
Verfasst am: 03.07.2020 14:17
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 2750 Tagen
Beiträge: 2982
Liebe Zugreisenden,

auch ich möchte alle, die neu hinzugestiegen sind, herzlich begrüßen. Nehmt bitte Platz und versucht, die Reise zu genießen. Soweit es die eigene Befindlichkeit zulässt.

Es tut gut zu lesen, wie ihr euch gegenseitig motiviert und unterstützt. So läuft es im Idealfall, hier, in dieser Community.

Ihr habt natürlich immer die Möglichkeit, per PRIVATER NACHRICHT um Unterstützung zu bitten - bei mir, bei Silke, oder jedem anderen Lotsen. Und auch unsere Hotline ist täglich erreichbar. Dort könnt ihr mit Experten der BZgA sprechen und auch regelmäßige Beratungsgespräche mit einem festen Ansprechpartner vereinbaren. Alles besser, als in einem "schwachen Moment" doch wieder zur Zigarette zu greifen. icon_wink.gif

Hier die Kontaktdaten:
Tel. 0 800 8 31 31 31*
Montags bis Donnerstags von 10 bis 22 Uhr,
Freitags bis Sonntags von 10 bis 18 Uhr.
*kostenfreie Servicenummer.

Weiterhin eine gute Fahrt im Rauchfrei-Express
wünscht Euch
Euer
Meikel
Verfasst am: 03.07.2020 15:51
simran
Dabei seit: 29.05.2020
Rauchfrei seit: 14 Tagen
Beiträge: 65
Hallo Christine und liebe Juli Zug Fahrer, bin auch umgestiegen in den Juli Zug. Bin immer noch dabei mit meinem "Tauziehen". Gehöre zur Kategorie erster Versuch nach 44 Jahren und habe jetzt seit Start hier keine einzige Zigarette geraucht. Allerdings habe ich statt Nikotinersatz Zigarillos im Haus und gestatte (gönnen ist hier völlig der falsche Ausdruck) mir täglich immer noch ein zwei Züge... Ziemlich bescheuert, aber es gibt mir im Moment das Gefühl ich werde es schaffen auch dazu mein Stopp und Nein hinzubringen. Auf garkeinen Fall will ich ganz von vorne anfangen, die ersten Tage waren auch körperlich sehr anstrengend. Da ich mit beginnender Copd und Emphysem keine Option habe zu meinem alten Rauchverhalten zurück zu kehren, bastele ich also weiter an meiner eigenen Strategie. Der körperliche Entzug ist so gut wie durch, ich schlafe wieder normal und bin nicht mehr so völlig erschöpft. Der psychische Entzug sieht da schon anders aus. Immer wieder auch depri Phasen, irgendwie muss ich mich nach 44 Jahren rauchen völlig neu erfinden. Aber ich freue mich immer wieder wie bolle, wenn ich eine Situation identifiziert und eliminiert habe! Man glaubt es erst garnicht in wie vielen verrückten und überflüssigen Situationen man so zur Zigarette greifen will. Ich hoffe ihr lasst mich hier eine Weile mitfahren und ich falle nicht aus dem Zug! Euch allen eine gute Fahrt! Liebe Grüße Simran
Verfasst am: 03.07.2020 16:03
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 2750 Tagen
Beiträge: 2982
Bibianka, das mit dem halben Text passiert dann, wenn du ein emoji nutzt, das NICHT aus der nebenstehenden Galerie stammt. Alles, was nach DEINEM emoji an Text kommt, ist dann weg. Leider.
Tipp des Tages: kopiere dir deinen Text, bevor du auf senden klickst. Im Fall des Falles bleibt dir dein Geschriebenes dann wenigstens erhalten.

Grüße
Meikel
Verfasst am: 03.07.2020 20:49
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 2750 Tagen
Beiträge: 2982
Hallo miteinander,

du willst im Forum ein eigenes Wohnzimmer anlegen?
So geht's:

Wenn du im Forum angemeldet bist, klickst du rechts auf FORUM, suchst dir eine Überschrift, die zu dir passt aus, klickst darauf, dann scrollst du die Seite gaanz nach unten. Du klickst auf NEUES THEMA, dann kannst du deinem Wohnzimmer eine eigene Überschrift verpassen. Ganz wichtig: setze ein Häkchen bei ICH MÖCHTE INFORMIERT WERDEN...dann bekommst du eine Email, wenn dir jemand geschrieben hat.
Alles klar? Wenn nein, gib Laut, ok?

Schönen Abend Allen
Euer Meikel
Verfasst am: 03.07.2020 21:13
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 1059 Tagen
Beiträge: 1531
@ Bibianka hallo und Guten Abend,
schön, dass du hier bist. Ich erlaube mir mal einen Hinweis. Sprache kann helfen. Mit seinen Aussagen kann man sich selbst einen Ruck geben. Aber was ist das denn für ein Satz?
möchte es aber dieses Mal mit Hilfe von Pflastern probieren

Mein Vorschlag:

1,   du möchtest nicht - du willst
2,   dieses Mal? Wie viele Male soll es denn noch geben? ersetze es durch "Jetzt"
3,   probieren geht auch nicht - dein "schaffen" ist da schon besser aber mit "!"

Das ergibt dann den Satz
Ich will es jetzt mit Pflastern schaffen!
So solltest du reden, schreiben und auch denken bis du selbst davon überzeugt bist. Setze dich durch gegen die Sucht. Du kannst das. Viel Erfolg euch Allen wünscht Bolando icon_biggrin.gif
Verfasst am: 03.07.2020 23:53
Sunny0189
Dabei seit: 01.07.2020
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 96
Hallo alle Zusammen,

Ich hab eine halbe Zigarette geraucht. Natürlich nicht wegen meinem Mann, sondern einfach weil ich zu schwach war. Das ist mir währenddessen klar geworden und ich hab sie direkt wieder ausgemacht.
Es war ein Riesen Fehler, aber dennoch hab ich was daraus gelernt. Wenn ich mir morgens schon überlege abends eventuell eine zu rauchen, kann das nichts werden. Also heißt es ab sofort jeden Morgen: Ich rauche heute NICHT!!!
Ich will mich trotzdem nicht davon runterziehen lassen. Ich bin jetzt noch motivierter, war direkt duschen und hab die stinkenden Klamotten in die Wäsche geworfen.

Also auf ein Neues, ich gebe nicht auf.

Ich hoffe alle anderen Mitreisenden hier waren stärker als ich icon_smile.gif ich springe auf jeden Fall direkt wieder auf den Juli Zug auf!

Habt alle eine gute Nacht heart.png
Verfasst am: 04.07.2020 07:26
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 2037 Tagen
Beiträge: 4316
Liebe Sunny Smile_Umarmung.gif
das hört sich sehr, sehr gut an. Und du bist um eine Erfahrung reicher.
Viel Durchhaltewillen und ein schönes Wochenende wünscht dir
butterfly.gifClaudiabutterfly.gif
Verfasst am: 04.07.2020 08:35
Qualmesel
Dabei seit: 20.06.2020
Beiträge: 3
Ich möchte auch noch gerne mitfahren. Bin seit 4tagen rauchfrei und freue mich schon auf ein neues Leben
Leider kenne ich mich noch icht mit dem Programm aus, vielleicht könnt ihr mir helfen oder sagen wo ich eine "Einführung " nachlesen kann.
Bis zum nächsten mal
Qualmesel