Jetzt gilt´s


Verfasst am: 11.07.2020 14:27
Jarena2
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2020
Beiträge: 3
Hallo ich bin neu und grüße Euch alle!

Ich habe viele Gründe mit dem Rauchen aufzuhören, habe trotzdem angst, es nicht zu schaffen und schiebe den Beginn des Entzugs schon lange vor mir her.

Mich ekelt selbst der Geruch der kalten Asche, meiner Haare und meiner Kleidung und ich finde, dass Rauch im Mund echt besch... schmeckt. Ich verstänkere die Wohnung und gebe zuviel Geld aus.

Ich bin 67 und gehöre auch ohne Rauch schon zur Corona-Risikogruppe. Ich habe zwei ganz junge Enkelinnen,
12 Monate und 3 Monate alt, mit denen ich noch oft zusammen sein möchte und für die ich als Oma präsent sein will.
Weder mein Mann noch meine Kinder und deren Ehepartner rauchen. Ich schäme mich, wenn ich mich bei Besuchen raus schleiche um zu rauchen. Danach scheue ich körperliche Nähe, weil ich weiß, dass ich stinke.
Jarena ist mein 2. Hund, der zeigt mir auch deutlich, dass es ihm stinkt.

Mein Mann und ich planen einen Umzug, das neue Haus ist wunderbar renoviert und riecht gut. Das soll so bleiben.
Last not least: Ich will mich besser fühlen, körperlich und seelisch.

Ich hoffe, ich habe nicht zuviel geschrieben. Es ist mir erst mal hilfreich, das hier schwarz auf weiß zu sehen und mitzuteilen.
Liebe Grüße Christine.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.2020 um 14:28.]
Verfasst am: 11.07.2020 15:01
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 347 Tagen
Beiträge: 747
Hallo Christine,
schön das du hier bist. Eine ganz tolle Idee von dir das rauchen aufzuhören.
Angst brauchst du keine zu haben, hilfreich wäre es darauf vorbereitet zu sein.
Da in deiner Familie keiner raucht ist es einfacher evtl. für dich. Aufhören solltest du für dich und deine Gesundheit. Wie lange rauchst du?
Es ist sehr hart , ich habe über 40 Jahre geraucht und es geht mir super.
Dieses Forum habe ich zur Ablenkung genutzt, du bist nicht alleine, bekommst immer Zuspruch.
Das Buch von Joel Spitzer „ Nie wieder einen einzigen Zug“ kann ich dir empfehlen. Kostet nix und du kannst es runterladen. Hast du schon ein ein banghead.gifladybug.pngStartdatum?
Ich möchte dir Mut machen.
Pack es an! Es klappt alles auch ohne Zigarette.
Liebe Grüße Gabi
Verfasst am: 11.07.2020 18:50
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 891 Tagen
Beiträge: 1123
Hallo Christine,
auch ich möchte dich hier herzlich willkommen heißen. Die Frage, ob du hier zu viel geschrieben hast, brauchst du dir nicht wieder zu stellen. Hier darf man sich auch etwas von der Seele schreiben und wenn mal mehr Platz benötigt wird ist genügend davon da. Etwas zu schreiben, es für andere verständlich zu formulieren bringt uns dazu unsere Gedanken zu ordnen. So schreiben wir für die anderen, aber ein wenig auch für uns selbst.
Das ist eine sehr schöne Idee. Das neue Haus gar nicht mehr in Verbindung zum Rauchen zu bringen. Du kannst dann den Balkon, die Terasse oder den Garten betreten ohne Erinnerung da einmal geraucht zu haben. Das ist ein Vorteil dabei Nichtmehrraucherin zu werden und auch zu bleiben. Wenn dir noch genügend Zeit zur Verfügung steht, wäre es nach meiner Meinung günstig schon vor dem Umzugsstress mit dem Rauchen aufzuhören. Da könntest du dich mit Umzugsvorbereitung usw. vom Rauchverlangen ablenken. Du hast gute Argumente und bist motiviert - du wirst es schaffen. Viel Erfolg dabei wünscht Bolando icon_biggrin.gif
Verfasst am: 11.07.2020 21:17
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 50 Tagen
Beiträge: 532
Hallo Namensvetterin! icon_biggrin.gif
(Oder heißt es Namensbase??? icon_rolleyes.gificon_lol.gificon_wink.gif)

Herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch, dass du es jetzt anpacken willst mit dem Rauchstopp. Ich habe ihn auch lange vor mir hergeschoben ... viel zu lange ... und dann hat es am 17. Juni plötzlich "klick" gemacht und ich habe beschlossen, JETZT aufzuhören. Deshalb heißt mein Wohnzimmer auch "Der richtige Zeitpunkt zum Aufhören ist JETZT!".

Du hast eine Menge Gründe, aufhören zu WOLLEN - also beste Voraussetzungen, es auch zu schaffen. Und hier im Forum findest du viel Unterstützung, Inspiration und Motivation. Also keine Angst - pack's an! Und ich rate dir ganz dringend, es auf jeden Fall vor dem Umzug anzupacken! Denn ich sehe es so wie Bolando, dass es ein riesengroßer Vorteil ist, wenn es keine Verknüpfung zwischen Haus/Terrasse/Garten etc. und dem Rauchen gibt. Mir fällt nämlich das Nichtmehrrauchen auf der Terrasse sehr schwer, weil dieses Auf-die-Terrasse-setzen jahrelang ganz eng mit dem Griff zur Zigarettenschachtel verknüpft war. Und je enger eine Verknüpfung, desto schwerer fällt es, sie aufzubrechen. Das kannst du dir ersparen, wenn du in deinem neuen Zuhause nie geraucht hast.

"Jarena2" schrieb:
Ich hoffe, ich habe nicht zuviel geschrieben.

Hier musste ich herzlich lachen. Riesengrinser.gif Warum? Schau einfach mal, wie viele Kommentare ich in knapp 3 1/2 Wochen schon geschafft habe... icon_wink.gif

LG Christine, QvD *)

*) Quasselstrippe vom Dienst icon_lol.gif
Verfasst am: 11.07.2020 21:33
Jarena2
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2020
Beiträge: 3
Hallo Gabi und Bolando,
danke für Eure annehmenden und stützenden Antworten.
Ich habe tatsächlich nach langem Geschiebe heute in einer Art Wutanfall über mich selbst aufgehört. Angeregt durch das Angebot der WHO habe ich gegoogelt und mich für "rauchfrei" entschieden.
Die letzen übrigen Zigaretten habe ich beim Sandkasten -bauen auf einen Holzrest genagelt,
platt gehaemmert und zur Erinnerung auf die Werkbank gestellt. ... icon_smile.gif banghead.gif icon_biggrin.gif ..ein bisschen Symbolik und Erinnerung gegen die nächste Gier. icon_wink.gif
Gruß Christine
Verfasst am: 11.07.2020 21:44
Glückskeks60
Dabei seit: 12.01.2020
Rauchfrei seit: 273 Tagen
Beiträge: 372
Hey Christine
Beste Entscheidung, die du heute getroffen hast.
Ich habe auch aufgehört, bevor mein 2. Enkelchen dieses Jahr geboren wurde.
Nach 8 Monaten fühle ich mich vogelfrei und muss endlich nicht mehr rauchen.
Hast du schon einmal aufgehört?
Diesmal habe ich mit Pflastern aufgehört, die mich super für 4 Wochen unterstützt haben.
Vielleicht schaffst du es aber auch ohne Hilfsmittel.
Du musst keine Angst haben, wir sind alle aus dem gleichen Grund hier und schau, wieviele NichtMehrRaucher es
jeden Tag mehr werden.
Einfach nur grandios, du schaffst das auch und nicht nur die anderen.

Auf geht’s.....
Verfasst am: 11.07.2020 22:06
Jarena2
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2020
Beiträge: 3
Hallo Christine und alle,
ja ich glaube ich bin auch eine schriftliche Quasselstrippe, wenn mich was umtreibt. Deshalb kann es anfangs mal viel und lang werden. Ansonsten kann ich auch Telegramm. : lol:
Ich rauche seit meinem 17. Lebensjahr mit vielen Unterbrechungen und Rückfällen.
Angefangen habe ich nach einem Umzug, der mir den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Zuvor war ich 4 Tage in der Woche in einem Training...Wasserwacht, Langstreckenlauf, Geräteturnen und habe in einer recht erfolgreichen Band gesungen. Dann blieb mir nur noch Pauken fürs Abi in einer völlig anders ausgerichteten Schule. Da ging es los.

Ich habe immer gemerkt, das Rauchen bei mir mit Bewegungs -Entzug zu tun hat, ich eigentlich nicht lange still sitzen kann. Ich bin auch reizempfindlich und versuche mich damit zurück zu ziehen. Schwafelkonferenzen haben mich in Ausbildung und Beruf geqält.
Dumme Lösung.
Da ich jetzt Rentnerin bin kann ich bessere finden ... gelle? icon_lol.gif
Gruß Christine

Verfasst am: 12.07.2020 13:37
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-ines
Dabei seit: 20.08.2019
Rauchfrei seit: 832 Tagen
Beiträge: 142
Liebe Christine,

erst einmal ganz herlich willkommen in der Gemeinschaft.png hier und schön, dass du diesen Weg in die Rauchfreiheit mit uns beschreiten willst, ein Weg, der zwar gerne mal holprig sein kann, sich aber auf alle Fälle lohnt.

Wie es aussieht, ist heute ja dein erster rauchfrei Tag, wie geht es dir denn bisher?
Unter deinem Profil kannst du auch deinen Starttermin eingeben, damit du und auch wir sehen, wie viele Tage du schon auf dem Zähler hast um dann fleißig zu gratulieren.

Hast du dich im Vorfeld schon ein bisschen informiert?
Ansonsten findest du hier auf der Seite unter dem blauen Reiter Informationen zum Thema Rauchen sowie unter dem Grünen Reiter Tipps und Unterstützung zum Thema Aufhören.

Hier kommst du zum Rauchfrei Ausstiegsprogramm, wo du für die erste Zeit täglich eine E-Mail mit Tipps bekommst:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/das-rauchfrei-ausstiegsprogramm/

Auch kannst du dir hier das Kostenlose Rauchfrei Starterpaket bestellen, inklusive scharfer Bonbons und eines Anti- Stress-Knetballs (gerade bei Bewegungsdrang, von dem du schreibst, sicher hilfreich):
http://www.rauchfrei-info.de/informieren/materialien/

Sorgen, dass du zuviel schreiben könntest, musst du dir überhaupt nicht machen, das hier ist dein Raum, wo du auch gerne Jammern und Frust ablassen kannst, hier sind super viele liebe Menschen, die immer ein offenes Ohr haben und ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Und bei Fragen einfach immer laut HIER schreien icon_wink.gif

Zu guter Letzt möchte ich dich einladen, doch mal im Juli-Zug vorbeizuschauen:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=9060
Dies ist ein Ort, wo sich diejenigen treffen, die auch im Juli aufgehört haben, also Menschen, die an einem ähnlichen Punkt sind, wie du.

Dann wünsche ich dir erstmal noch einen schönen rauchfreien Sonntag und hoffe, weiter von dir zu lesen.
Ganz liebe Grüße,
Ines
Verfasst am: 19.07.2020 19:46
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-ines
Dabei seit: 20.08.2019
Rauchfrei seit: 832 Tagen
Beiträge: 142
Liebe Christine,

wie ist es dir denn in der Zwischenzeit ergangen? Hat der Absprung geklappt?
Egal, wie die Lage ist, du bist hier mit Allem willkommen. Vielleicht hast du ja Lust, uns ein kleines Update du geben.

Einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir für den Moment,
LG, Ines