Hier starten die August-2020-Mutigen


Verfasst am: 07.09.2020 19:01
SUNNY-YA
Dabei seit: 14.06.2019
Rauchfrei seit: 142 Tagen
Beiträge: 670
Oh man...
Da habt ihr anscheinend alle gute Laune (so irgendwie zumindest) und ich knabbere total an der Rauchfreiheit... Ob ich das wirklich will und nicht doch nochmal schiebe und so denke ich gerade...

Nochmal lieber ein anderes Mal versuchen und gleich Zigaretten kaufen, halt lieber noch besser vorbereitet sein nächstes Mal...

Ist sicher 'nur' mein Suchthirn; macht mir aber derzeit echt zu schaffen banghead.gif

Heute war ich mit meiner Großen Inlineskaten um einen See hier in der Nähe, das war richtig toll. Sie kann auch sehr gut fahren und das macht dann ja Mega Spaß zusammen!
Die Kleine ist auf Klassenfahrt und daher schlafen wir (also die Große und ich) heute zusammen. Daher werde ich wahrscheinlich nicht rauchen, aber es drückt heute sehr...

3. Tag ohne Pflaster...

Das mit den zerrissenen Threads finde ich auch... Schade, dass es später keine Geschichte ergibt... Gute Besserung liebe Gaby für Deine Augen!
Verfasst am: 07.09.2020 20:14
SUNNY-YA
Dabei seit: 14.06.2019
Rauchfrei seit: 142 Tagen
Beiträge: 670
Gute Idee früh ins Bett zu gehen...

Morgen ist hoffentlich wieder besser....

heart.png
Verfasst am: 07.09.2020 21:02
Lindelith
Dabei seit: 09.08.2020
Rauchfrei seit: 166 Tagen
Beiträge: 49
Ihr Lieben,

ich kann heute leider auch nix aufmunterndes bringen.
Hätte mir gerne Tabak gekauft und hab dann meine ganze Energie darauf, verwendet, den Impuls nicht zu Handeln werden zu lassen...
Ich hab mich gerade trotzdem sehr, sehr über eure Nachrichten hier im Zug gefreut, denn das gibt mir immer wieder
etwas Halt und die Gewissheit, dass wir zusammen kämpfen.

Die Arbeit war heute eher unerbaulich und stressig.

Morgen ist ein neuer Tag. Früh ins Bett ist ein super Plan.

Hauptsache, wir haben nicht geraucht.

Meine Mutter raucht seit 20 Jahren nicht mehr. Sie hat mir heute versichert: es wird besser.

Gute Nacht euch Gemeinschaft.png
Verfasst am: 07.09.2020 22:00
Favrila
Dabei seit: 12.08.2020
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 32
Hallo an alle "alten" Mitreisenden und alle, die neu dazu gekommen sind, seit ich nicht mehr hier geschrieben hab. Ich hab meiner Schreibfaulheit mal wieder alle Ehre gemacht. Aber ich habe tatsächlich immer fleißig mit gelesen. Bin ja nur über Handy hier und kriege immer direkt eine Nachricht, wenn hier jemand schreibt.

Ich bin tatsächlich auch noch rauchfrei. Heute war der 21. Tag, also die 3. Woche geschafft und das hätte ich tatsächlich nieeeemals für möglich gehalten. Und bei mir verläuft es in der Tat auch relativ "einfach". Die ersten beiden Tage waren die Hölle. Danach gab es 1 1/2 Wochen stimmungsmäßig ups und downs, aber dann alles einigermaßen im Rahmen. Und mittlerweile ist meine Stimmung eingependelt.
Körperlich hatte ich eigentlich kaum bis keine Entzugserscheinungen und immer wenn der Gedanke kommt, dass ich eine rauchen möchte, dauert es nur ein paar Sekunden an und der Gedanke ist wieder schall und Rauch. Ich lasse den Gedanken halt gar nicht erst zu, weil es für mir gegessen ist. Ich will keine rauchen, fertig aus. Wieso sollte ich mich also mit dem Gedanken rumquälen jetzt gerne eine rauchen zu wollen, wenn ich es doch eh nicht mache. Reine Zeitverschwendung.

Mir geht es also wirklich gut, auch wenn es natürlich auch für mich kein zuckerschlecken war bzw ist und man nie weiß, was die Zukunft bringt.

Ich wünsche allen Gutes Durchhaltevermögen und ich sage es immer wieder.... Der allerbeste Tipp hier für mich war : stur bleiben. Suchtattacken und stimmungsschwankungen aushalten. Die gehen auch wieder weg. Es ist der Teufel, der alle Register zieht, um euch wieder in den Bann zu ziehen. Fällt nicht darauf rein und lässt euch nicht locken. Wir schaffen das!!!

Ich denke an euch alle

Liebe Grüße Greta
Verfasst am: 07.09.2020 22:00
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-christian
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2017
Dabei seit: 01.01.2017
Rauchfrei seit: 1564 Tagen
Beiträge: 1216
Hui, meine lieben Augusthelden.

Bevor jetzt alle ins Bett gehen....noch´n Drücker Smile_Umarmung.gif von mir.
Finde ich richtig stark von euch, wie gut ihr mit Schmachtern und Co. mittlerweile umgehen könnt.

Klingt für den ein oder andern recht abgedroschen, aber nach Regen folgt auch wieder Sonnenschein.
Soll heißen, es folgen wieder bessere Tage. Das ist heut schon so sicher, wie´s Amen in der Kirche.
Allen, die heut schwer am kämpfen, mit sich am hadern waren, und trotzdem auf´m Weg geblieben sind. Vergesst das Belohnen nicht. Verdient habt ihr euch es allemal. gift.png

Allen die heute was zu feiern haben, lass ich mal meine herzlichsten Glückwünsche da.

Am Dienstag findet unser wöchentlicher Chatabend, in der Zeit von 20:00 bis 22:00 Uhr statt. Schaut einfach mal vorbei, wenn ihr Lust habt. Geboten wird der Austausch unter Gleichgesinnten, Gespräche mit unserem Experten und mit uns Lotsen. (Der Chat ist derzeit nicht mit mobilen Endgeräten erreichbar. (Smartphone, Tabletts etc.)

lg
christian
Verfasst am: 08.09.2020 00:06
Valemo
Dabei seit: 06.08.2020
Rauchfrei seit: 164 Tagen
Beiträge: 63
Ich hab eigentlich nicht mehr den Gedanken das ich gerne eine rauchen möchte. Ich hab aber extrem schlechte Laune. Ich könnte auf der Arbeit ständig an die Decke gehen. Das nervt.
Verfasst am: 08.09.2020 00:26
Favrila
Dabei seit: 12.08.2020
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 32
Das kenne ich auch. Ich denke aber, dass es etwas damit zu tun hat. Immer wenn man Stress hatte, auch wenn es winzig klein war, hat man zur Zigarette gegriffen. Das hat man jetzt nicht mehr. Also muss man irgendwie einen Weg finden anders mit Stress umzugehen und das ist oft durch Wut oder Tränen. Ich hab beides Riesengrinser.gif
Ich will auch keine rauchen und wie gesagt super selten den Gedanken, aber der Automatismus in solchen Moment weiß noch nicht damit umzugehen.
So ist zu mindest mein Gefühl.
Achja ein Problem hab ich schon. Essen. Es ist eine Katastrophe. Ich hab noch nicht mal Hunger oder Schmachter und trotzdem rechtfertige ich mein naschen und Essen mit dem Rauchstopo und krieg es seit 3 Wochen nicht mehr in den Griff. Katastophe !
Verfasst am: 08.09.2020 11:10
Favrila
Dabei seit: 12.08.2020
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 32
Hallo Gaby,

lieb, dass du darüber nachdenkst. Ich meine im Grunde kenne ich mich ja mit der Einstellung zu Essen aus. Ich habe mal 30 Kilo mehr gewogen und dann keine Diät gemacht, sondern eine gesunde Einstellung zum Essen gefunden.
Im Moment rechtfertige ich es aber ständig damit, dass ich nicht weiß, was ich sonst machen soll. Es ist vor allem abends eine Katastrophe, weil ich da zu viel Zeit hab nachzudenken und dann aus purer Langeweile esse.

Naja vielleicht hat ja jemand einen Tipp, ansonsten werde ich das hoffentlich schon in den Griff kriegen.
Ich wünsche allen einen schönen Tag icon_biggrin.gif

Grüße Greta
Verfasst am: 08.09.2020 19:27
Lindelith
Dabei seit: 09.08.2020
Rauchfrei seit: 166 Tagen
Beiträge: 49
Hey, unser Zug nimmt ja wieder Fahrt auf.
Freut mich, dass ihr noch dabei seid, Greta und Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 08.09.2020 19:36
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-manu
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 25.05.2017
Rauchfrei seit: 1325 Tagen
Beiträge: 2155
Guten Abend icon_biggrin.gif


Man könnte natürlich statt Süßigkeiten auch Gemüse klein schneiden, als Sticks. Als Dip nimmt man Kräuterquark. So hat man was gesundes zu essen und die Hände haben auch was tun.
Meine Kollegin hat Gemüsesticks (meinst kleine Karotten) immer im Auto gehabt. Da sie immer im Auto geraucht hatte.

Hier lautet das Motto: Erst rauchfrei, dann bauchfrei Kaputtlachsmile.gif

Mir haben Pfefferminzbobons geholfen...

Vielleicht mögt ihr ja in einer halben Stunde in chat kommen. Da können wir gerne das Thema noch mal aufnehmen.

GGLG Manu
Verfasst am: 08.09.2020 20:52
Valemo
Dabei seit: 06.08.2020
Rauchfrei seit: 164 Tagen
Beiträge: 63
Denke ich muss da einfach durch. Lasse mir die schlechte Laune nicht anmerken. Die letzten Wochen ohne Nikotin, ohne das Rauchen waren sehr intensiv. Denke viel über men Leben nach, das ist als wäre ich nach vielen Jahren endlich wieder klar im Kopf. Hört sich doof an aber es ist gerade so.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.2020 um 21:00.]
Verfasst am: 08.09.2020 22:37
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-christian
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2017
Dabei seit: 01.01.2017
Rauchfrei seit: 1564 Tagen
Beiträge: 1216
Ich wünsch euch mal nen schönen Abend.

@Meckerziege: unter dem grünen Reiter "Aufhören" findest ein paar Informationen zum Thema Ernährung.
Schau mal unter "Tipps für Ihren Rauchstopp" - Gesund ernähren. Da findet sich hilfreiches. Hier der Link dazu:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/gesund-ernaehren/
Erinnern möchte ich nochmal daran, dass ein Raucher ca. 200 kcal mehr verbrennt als ein Nichtraucher. Und bis sich der Stoffwechsel umstellt, vergeht ein bisserl Zeit. Die allermeisten bekommens auf den Hüften zu spüren. Also gerade in der Zeit auf ausgewogene , gesunde Ernährung achten.
Übrigens, Laufen ist eine sehr gute Ablenkung und setzt Glückshormone frei.

http://www.rauchfrei-info.de/informieren/news/detail/news/die-genussbilanz-verbessern-mit-der-liste-angenehmer-ereignisse/
Der Link führt zur Liste angenehmer Ereignisse. Auf "Download" klicken. Vielleicht hilft es den ein oder anderen, auf andere Gedanken zu kommen. Ich denke, da sind einige gute Ideen dabei, wie man dunkle Wolken am Himmel vertreiben kann.

Kommt gut durch die Zeit.

lg
christian
Verfasst am: 08.09.2020 23:30
Favrila
Dabei seit: 12.08.2020
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 32
@Valemo ich befürchte Durchhalten ist leider generell eines der Hauptpunkte die helfen. Leider, weil es kein Wundertrick ist. Aber irgendwann hat man es überstanden. Ich muss auch immer wieder aufpassen, da ich vor 10 Jahren an schweren Depressionen litt. Ich bin glücklicherweise da raus, aber man kann es immer wieder kriegen und dieser Entzug hat mich in den ersten Tagen immer wieder an die Grenzen gebracht. Ich denke, wenn dieser verdammte Entzug hauptsächlich vorbei ist, wird sich auch der Kopf beruhigen. Hast du dir vielleicht schon irgendetwas überlegt, womit du dich belohnen wirst oder hast du es vielleicht schon getan? Ich hab mir schon ein paar Sachen überlegt und freue mich schon darauf.

@glückskeks jaaa Gemüsesticks it is. Meine Mutter (die vor über 10 Jahren mit dem rauchen aufgehört hat) hat auch gleich gesagt ich soll sofort die Süßigkeiten wegschmeißen und Gurke, Tomaten und Radieschen kaufen, sonst werde ich früher oder später explodieren Riesengrinser.gif
Da muss jedenfalls was passieren, 3 Wochen ist genug Zeit, um sich hängen zu lassen. Zu mal ich nicht mal schmachter habe, die ich damit unterbinden muss.

Grüße
Verfasst am: 09.09.2020 09:00
SUNNY-YA
Dabei seit: 14.06.2019
Rauchfrei seit: 142 Tagen
Beiträge: 670
Hallo, guten Morgen!!!

Gestern habe ich schwer mit mir gekämpft - ganz im Gegensatz zu manch anderem (und dazu genau gleich wie viele andere jedoch) habe ich es nicht sehr leicht nicht mehr zu rauchen. Aber heute fühlt es sich wieder etwas leichter an. Das selbe wünsche ich euch auch!!!
butterfly.gif flower.png butterfly.gif
Was mir gestern geholfen hat ist etwas auf meinem Balkon zu machen, was 4/5 Stunden gebraucht hat und ich dringend machen wollte. Das hat abgelenkt, ein gutes Gefühl erzeugt und später habe ich auf meinem nun wunderschönen Balkon gesessen und genossen wie toll er geworden ist. Und heute bin ich froh dabei nicht geraucht zu haben. Aber gestern als alles fertig war und die Lichter so schön waren, die Kinder im Bett, da habe ich doch wieder gedacht... banghead.gif Wie gesagt HEUTE bin ich froh es gelassen zu haben. Das ist vielleicht auch noch eine gute Erkenntnis.

Ja, so ist es: es geht vorbei. Und später bin ich/ist man froh, wenn ich/man nicht geraucht habe/hat.

penguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gifpenguin.gif
icon_wink.gif

Auf die Gemüsesticks! Und die Aktivitätenliste! Und das Leben und die absoluten Supertage!
Klingt toll, nein?
Schon, aber durch den Entzug kicken bei mir leicht die Depris, das wird auch wieder, aber dennoch.......

sun.gif
Verfasst am: 09.09.2020 19:21
Lindelith
Dabei seit: 09.08.2020
Rauchfrei seit: 166 Tagen
Beiträge: 49
Guten Abend euch allen,

apropos Gemüsesticks: Konjaknudeln sollen der Hit sein. Ich finde sie zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber sie machen sehr satt.
Und da ich super konsequent bin, hab ich grade mal den halben Eisbecher meines Sohnes verputzt...
das ist echt fies, nicht rauchen = Hunnngggerrrr, Hungerrrr= rein damit = Wal-Gefühl...
Zur Arbeit nehme ich mir auch immer nur gesundes Obst und Gemüse mit, aber kaum steht da das unvermeidliche Geburtstagsmitbringkalorienbombenzeug der Kollegen, fällt das einfach irgendwie in mich rein banghead.gif

Wir könnten uns ja virtuell zum Sport verabreden, was haltet ihr davon?

Das mit den Depris kenne ich auch und hatte die ersten Tage des Entzugs wirklich mit ähnlichen Gefühlen zu kämpfen. Jetzt ist es nur noch ab und zu so eine Leere, die die Schmachter begleitet („alles doof ohne icon_evil.gif“)

Aber die vielen Menschen, die aufgehört haben und glücklich darüber sind, können ja nicht alle Wahrnehmungsstörungen haben icon_wink.gif

Ich wünsch euch einen schönen Abend, stay strong, everyone

Tanzende_Pinguine.png


Verfasst am: 10.09.2020 18:28
Lindelith
Dabei seit: 09.08.2020
Rauchfrei seit: 166 Tagen
Beiträge: 49
Gaby? Marco? Greta? Sunny? Und ihr anderen? Wo treibt ihr euch denn heute rum?
Ich habe Sucht... banghead.gif
Verfasst am: 10.09.2020 18:54
Quitte_1
Dabei seit: 19.08.2020
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 150
Tatütata, tatütata!!! Habe ich hier "Schmacht" gehört?

Hallo Lindelith,

hier kommen die 4 A's
1. Aufschieben
Das Verlangen wird auch ohne Zigarette vorbeigehen. Atmen Sie zum Beispiel zehnmal tief durch. Der Wunsch nach einer Zigarette wird allmählich schwächer. Oder machen Sie eine Entspannungsübung, zum Beispiel indem Sie einzelne Muskelgruppen wechselweise an- und entspannen (progressive Muskelrelaxation nach Jacobson). Nach der Entspannungsübung „schwenken“ Sie dann um und beschäftigen sich mit etwas ganz anderem (siehe auch vierter Tipp: Ablenken)

2. Ausweichen
Gehen Sie vorausschauend kritischen Situationen, wie Raucherpausen oder
Kneipenrunden, eine Zeit lang aus dem Weg. Geben Sie anderen, z. B. Kolleginnen und Kollegen, einen Hinweis, dass diese Situationen für Sie noch schwierig sind, und bitten Sie gegebenenfalls um Hilfe (z. B. keine Zigarette anbieten).

3. Abhauen
Entfernen Sie sich z. B. einfach aus einer Gruppe von Rauchenden bis Sie sich wieder besser fühlen. Ziehen Sie sich für einen Moment zurück und befolgen Sie Tipp 4.

4. Ablenken
Ersetzen Sie das Rauchen bewusst durch andere Tätigkeiten, die Spaß machen, Sie ablenken und auf keinen Fall mit dem Rauchen vereinbar sind. Rufen Sie beispielsweise jemanden an, der Sie auf Ihrem Weg in die Rauchfreiheit unterstützt hat. Wenn Sie zu Hause sind, können Sie auch für einige Minuten duschen. Oder machen Sie eine Atemübung. Legen Sie sich auf den Boden und entspannen Sie sich. In jedem Fall sollte die Tätigkeit ein angenehmes Gefühl in Ihnen auslösen.

Bleibe stark.
Liebe Grüße Quitte
Verfasst am: 10.09.2020 18:59
Quitte_1
Dabei seit: 19.08.2020
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 150
Wow, du hast gleich 40 Tage geschafft, du bist wirklich stark.
Verfasst am: 10.09.2020 19:43
SUNNY-YA
Dabei seit: 14.06.2019
Rauchfrei seit: 142 Tagen
Beiträge: 670
Hey Du Liebe!!

Nicht tun, was auch passiert, nur nicht rauchen!

Bin heute so froh, dass ich gestern standhaft geblieben bin!!! Oh man, unangenehm war mir das aber doch...

Ich habe auch Sucht, das wird wieder. Wir schaffen das und gehen weiter durch... Zwischendurch ist es doch auch schon mal sogar ganz gut gewesen, nein? Doch, oder? Und wenn wir weiter machen werden wir von der Leichtigkeit mehr und mehr haben...

Liebe Grüße
sun.gif
Verfasst am: 10.09.2020 20:19
Lindelith
Dabei seit: 09.08.2020
Rauchfrei seit: 166 Tagen
Beiträge: 49
Hallo Quitte,
ja, fast 40 Tage, mit Aufs und Abs. heute Abend hab ich die Sucht mit Bier bekämpft. Zum Glück ist mein Mann Nichtraucher, so komme ich da null in Versuchung. Wobei mir der icon_evil.gif ehrlich gesagt manchmal sogar einflüstert, dass es sooo cool wäre, wenn er rauchen würde. Boah, so ein Quatsch...

Sunny: ich werde NICHT rauchen, versprochen icon_redface.gif