4. Versuch - jetzt klappt‘s


Verfasst am: 14.08.2020 15:44
LieselottePulver
Dabei seit: 25.07.2020
Rauchfrei seit: 494 Tagen
Beiträge: 58
Meine liebe Bärbel,
ich gratuliere dir zu 7 Tagen! Ich hoffe du bist stark und bleibst standhaft! Ich schicke dort ganz viel Durchhaltevermögen!!!
Vielleicht solltest du dir eine Art Fotoalbum mit allen Gründen gegen das Rauchen besorgen...
Zb Bilder von deinen Enkeln, Raucherlunge, ... vielleicht fällt es dir dann leichter!

Fühl dich ganz doll gedrückt! Und ich würde mich freuen mal was von dir zu hören!

sun.gif
Verfasst am: 14.08.2020 17:08
venceremos
Dabei seit: 13.07.2016
Rauchfrei seit: 508 Tagen
Beiträge: 326
Hallo liebe Bärbel,

mir hilft auch immer viel Bewegung an der frischen Luft, Fahrrad fahren, lange Spaziergänge im Grünen. Aber im Augenblick geht's mir wie dir, die Hitze haut mich einfach um. Dazu kommt eine Knieentzündung, die die Bewegungsmöglichkeiten deutlich einschränkt. So sitze ich hier missmutig mit einem Kühlpack auf dem Knie und werde immer wieder von Horden von Wespen überfallen. Stelle mir vor, wie ich denen immer genüsslich den Qualm ins Gesicht gepustet habe. Ach, das hebt die Stimmung auch nicht gerade. Also: positiv denkenicon_biggrin.gif. Gestern hatte ich meine dritte Schnapszahl und DU hast HEUTE geschafft:


7 Tage = Eine Woche balloons.png ballonsheart.png champballoongift.png


Wir halten weiter durch!!!!

Liebe Grüße
Christiane

sun.gif

venceremos




Verfasst am: 17.08.2020 13:12
Mela1386
Dabei seit: 09.06.2020
Rauchfrei seit: 466 Tagen
Beiträge: 38
Huhu Bärbel,
Glückwunsch zu 10 rauchfreien Tagen!
flowers.png
Verfasst am: 17.08.2020 19:45
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 180
Huhu Glückwunsch hat sich leider erledigticon_redface.gif
Ich weiß nicht, warum ich das im Moment nicht hinkriege, aber ist nun mal sobanghead.gif
Ich werde irgendwann nochmal starten, denn ich will ja aufhören...
Einfach nur schei...
Ich hoffe, du kriegst das hin
Lieben Gruß
Bärbel
Verfasst am: 17.08.2020 19:50
KlausRausB
Dabei seit: 30.11.2019
Rauchfrei seit: 787 Tagen
Beiträge: 693
Hallo Bärbel,ich verfolge schon die ganze Zeit dein WoZi. Leider bist du wieder hingefallen,aber auch diesmal wirst du wieder aufstehen und dann beim nächsten mal den Kampf gegen Nico gewinnen. Dessen bin ich mir sicher. Setz dich nicht unter Druck und nimm dir deine Zeit die du brauchst und dann greifst du wieder an. Ich drücke dir die Daumen.

Gruss Klaus
Verfasst am: 17.08.2020 19:51
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 180
Ich war noch nie in meinem Leben so schwach und das zieht mich im Moment total runter
Verfasst am: 17.08.2020 19:59
KlausRausB
Dabei seit: 30.11.2019
Rauchfrei seit: 787 Tagen
Beiträge: 693
Genau das sollte man nicht zulassen.Zeig dem Nikotinteufelchen.png deine Stirn und zeig ihm, dass du die Stärkere bist.

Alles wird gut...
Verfasst am: 17.08.2020 20:12
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 180
Das krieg ich aber im Moment nicht hin
Verfasst am: 17.08.2020 20:45
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 699 Tagen
Beiträge: 2198
"BD" schrieb:

Diesmal wird durchgehalten, diese ewigen Neustarts sind ja nun nicht grade das Gelbe vom Ei icon_mad.gif



Liebe Bärbel,

das ist ja wirklich schade icon_cry.gif und Du wolltest für Deine Enkelin nicht nach Nikotin müffeln . . .

Meiner Meinung nach fehlt Dir die Strategie. Einfach durchhalten zu wollen, klappt nicht bei jeder*m icon_eek.gif

Der Nikotinteufelchen.png wird sich bei jedem Neustart heftiger wehren, weil er schon so oft gewonnen hat. Bei mir hat der Moment, wo ich es nicht hingekriegt habe im Übrigen 18 Jahre angehalten banghead.gif

Ziepen und Quälereien gehören beim Ausstieg nun einmal für die allermeisten dazu icon_evil.gif

Du warst nun soooooo gut davor. Noch einmal Kräfte sammeln, ein Bild vom Enkel an die Pinnwand oder den Kühlschrank geheftet und Neustart Radfahren.gif

Du kannst es packen! Wer 10 Tage schafft, kann auch mehr gefuehle_smilie_0236.gif

Smile_Umarmung.gif Fühl Dich gedrückt - Petra
Verfasst am: 17.08.2020 21:28
KlausRausB
Dabei seit: 30.11.2019
Rauchfrei seit: 787 Tagen
Beiträge: 693
Mit aller Gewalt wird das wohl auch nicht funktionieren. Ich denke, wenn du rauchen willst/musst, dann rauche so lange wie du meinst das es gut für dich ist. Du kannst aber auch die Tage darüber nachdenken, ob es das wert ist, das liebe Geld zu verbrennen und dabei deiner Gesundheit zu schaden. Die Antwort weisst du jetzt schon. Ich sitze bei mir auf dem Balkon und trinke eine Weissweinschorle und das schmeckt auch ohne dem Zeug. Das soll nicht herabwürdigend klingen, denn ich weiss nur zu gut was es heißt endlich rauchfrei zu sein.
Nun wünsche ich dir einen schönen Abend und trinke noch ein oder 2 zwei Gläser und morgen sieht die Welt wieder anders aus.

Gruss Klaus
Verfasst am: 18.08.2020 00:59
May-BY
Dabei seit: 05.08.2019
Rauchfrei seit: 840 Tagen
Beiträge: 1182
Liebe Bärbel,
gräm dich ned, ganz locker wirst du wieder
am Rauchausstieg teilhaben, wenn dir
danach ist. Du bestimmst für dich ganz allein
wann der Zeitpunkt da ist. Es ist so prima,
dass du dich trotz deiner Rückschläge hier
sehr rege beteiligst. Das ist gut so. Immerhin
hast du dir selbst bewiesen, dass es funktioniert.
Ich wünsch dir weiterhin alles Gute viel Kraft
und Energie. Smile_Umarmung.gif
heart.pngTanzende_Pinguine.pngheart.png
Lass dich ned unterkriegen.
Gute Nacht und liebe Grüße Maria
screensaver.pngsleep.png
Verfasst am: 19.08.2020 09:28
venceremos
Dabei seit: 13.07.2016
Rauchfrei seit: 508 Tagen
Beiträge: 326
Hallo Bärbel Smile_Umarmung.gif

Ich habe mindestens 4 Anläufe gebraucht, um überhaupt rauchfrei über die ersten 7 Tage zu kommen. Das das mit dem Aufhören nicht auf Anhieb klappt, ist normal. Das manche von uns mehr Anläufe brauchen als andere ist auch normal. Ich glaube, wir müssen einfach akzeptieren, dass es so ist und dass es nichts mit Scheitern zu tun hat. Es gehört einfach dazu zu dem Prozess, dauerhaft Nicht-mehr-Raucher/in zu werden!

Dir schicke ich heute morgen ein paar bunte Ballons, damit dein Tag fröhlich beginnen kann: balloons.png balloons.pngballoons.png

Meide möglichst Dinge, Situationen und vor allem Menschen, die dir nicht gut tun und dich stressen und vor allem: Lass es DIR gut gehen!!!!!!!

Liebe Grüße
Christiane

sun.gif

venceremos
Verfasst am: 19.08.2020 09:40
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 180
Hallo Christine, Romi, Petra, Shusha, Maria und Klaus...

Ich danke euch sehr für eure Aufmunterung und Anregungen.

Ja, mein Krönchen hat was abgekriegt, und ich muss die Stelle noch finden.

Vielleicht ist es ja „einfach“ der Gedanke, dass es für mich noch mit Verzicht verknüpft ist.

Wie kann man Gift als Verzicht sehen??????

Völlig irrational!!!!!

Aber, hilft ja nichts, ich weiß, dass es klappen wird, wenn das mal aus meinem Kopf raus ist.

Liebe Grüße und nochmal danke für eure Unterstützung
Bärbel

Verfasst am: 19.08.2020 15:15
KlausRausB
Dabei seit: 30.11.2019
Rauchfrei seit: 787 Tagen
Beiträge: 693
Hallo Bärbel,setz dich nicht unter Druck und mach dein Ding. Die Gemeinde hier steht zu dir und wird dir immer wieder helfen.

Gruss Klaus
Verfasst am: 19.08.2020 17:05
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 1180
Hallo Bärbel,

nur nicht verzagen, jeder neue Tag hat das Potenzial der Erste zu sein an dem Du nicht mehr rauchst

"BD" schrieb:


Ja, mein Krönchen hat was abgekriegt, und ich muss die Stelle noch finden.

Dann schmeiß es doch weg, das olle Krönchen. Was sind wir denn? alles Prinz*essin*en (wie schreibt man denn sowas Genderkorrekt? icon_rolleyes.gif) oder sind wir Macher*innen?

Ich hatte mir in meiner Anfangszeit den Luxus gegönnt mit einer ganz tollen Therapeutin zu arbeiten und die sagte mir immer wieder: "Paul, jetzt ist gerade nicht die Zeit für die Prinzessin, niemand wird Dir etwas auf dem Silbertablett servieren nur weil Du mit dem Fuß aufstampfst" (sie hat wirklich Prinzessin zu mir gesagt, fand ich beim ersten Mal ziemlich frech von ihr)

"BD" schrieb:

Vielleicht ist es ja „einfach“ der Gedanke, dass es für mich noch mit Verzicht verknüpft ist.

Wie kann man Gift als Verzicht sehen??????

Völlig irrational!!!!!

Aber, hilft ja nichts, ich weiß, dass es klappen wird, wenn das mal aus meinem Kopf raus ist.


Liebe Bärbel ich glaube wirklich da hast Du Recht, dass es etwas mit diesem Verzicht auf sich hat; aber nicht auf der Gedankenebene liegt das Problem sondern emotional.
Der Rauchstopp ist nicht wirklich eine reine Willenssache, obwohl Dir ein starker Wille hilft den neuen Anlauf zu nehmen und die erste Phase durchzuhalten. Wenn Du aber immer wieder "denkst" ich will aufhören und hingegen "fühlst" ich will weiter rauchen entsteht eine ganz starke Anspannung zwischen diesen beiden Ebenen, man sagt es ist nicht kohärent also nicht schlüssig.
Der Mensch will aber unterbewusst immer Kohärenz herstellen und der einfachste Weg ist es wieder zur Zigarette zu greifen und sich selbst zu sagen: "ist egal dann lass ich es halt so"
Das macht eben eine Sucht aus, nicht an die Zeit nach den Problemen denken zu können sondern jetzt, jetzt, jetzt.

Ich denke, es ist dieser Moment von dem die Menschen sagen, "da hat es bei mir Klick gemacht"
wenn es sich richtig anfühlt was man gerade tut wird es plötzlich ganz leicht. Bei mir hat es auch lange gedauert bis die Gedanken und die Emotionen wieder übereinstimmten. Die vielbeschriebene Achterbahn.

Ich habe mir so lange das Nichtrauchen schöngeredet bis ich es selbst geglaubt habe und dann fühlte es sich auch wirklich gut an. Das Rauchen hatte ich mir ja schließlich auch jahrelang schöngeredet.

LG Paul

P.S. das Bild mit der Prinzessin sollte nicht despektierlich sein, es fällt mir nur jedesmal ein wenn ich vom "Krönchen richten" lese.
Ich schreibe immer nur von mir selbst und manchmal trifft es sich, dass jemand etwas damit anfangen kann. icon_wink.gif

Verfasst am: 20.08.2020 16:47
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 1180
"BD" schrieb:

Ich muss dich noch was fragen:
Hättest du es ohne deine Therapeutin geschafft???


ach herrje na das ist ja mal eine schwierige Frage

hätte ich es ohne die Therapeutin geschafft?
vermutlich ja, aber ich denke es wäre ganz anders verlaufen.

Ich bin ein sehr rationaler Mensch, zumindest habe ich mir das im Laufe meines Lebens so angewöhnt
weil ich meinen Gefühlen nicht getraut habe.

Einmal fragte mich die Therapeutin was ich denn gerade fühlen würde und ich antwortete:
„ich denke, ich fühle mich unwohl weil …“
Ja, nee is klar. icon_rolleyes.gif Ich denke ich wusste überhaupt nicht was ich fühle, bzw. hat mein innerer Richter beschlossen, dass das nicht richtig ist was ich fühle.

Sie hat mich immer wieder auf die emotionale Ebene geführt, nicht zu den Gefühlen die ja schon eine gewisse Interpretation sind sondern auf die Ebene davor. Was geht in Dir vor bevor Du sagen kannst
Ich bin traurig weil … oder ich bin wütend weil …
Es ist eher der Punkt an dem wir sagen würden: „ich weiß gar nicht wo das plötzlich herkam, dass ich weinen musste“

Z.b. stelle ich mir die Frage warum ich eigentlich angefangen habe zu rauchen
- ich wollte erwachsen sein
- cool sein
- zur Clique gehören
ja das mag sein, aber warum musste ich dafür rauchen? Es gab andere die brauchten keine Zigaretten und hatten trotzdem Freunde

Ich stelle mir also diese Frage und bei jeder Antwort die mir dazu einfällt stelle ich die nächste Frage
„ja, aber warum?“ wie ein kleines Kind, dass mit keiner Antwort zufrieden gestellt werden kann.
Das mache ich so lange bis mir keine Antwort mehr einfällt und dann höre ich in mich rein welche Stimmung dabei zurückbleibt, welche Emotion. Und wo die sitzt! ein Kloß im Hals, nicht atmen können, Übelkeit oder was auch immer.

Da wir mit der Raucherei unseren Emotionen ausgewichen sind, sie vernebelt haben, kann man davon ausgehen, dass sie noch genauso da sind wie damals, als wir uns auf diese Sucht eingelassen haben.
Aber wir müssen uns ihnen nun gegenüberstellen und heute können wir das auch denn wir sind älter, weiser und stärker als damals. Nur die Übung fehlt uns; aber dafür kennen wir andere Dinge die Nichtraucher eben nicht kennen.

Liebe Bärbel ob ich meinen Rauchstopp geschafft hätte ohne meine Therapeutin kann ich nicht sicher beantworten. Was ich aber ganz sicher weiß ist, ich hätte es niemals geschafft wenn ich nicht aufgehört hätte zu rauchen.
Denn, dass es Klick gemacht hat das kam während meiner Anfangsphase, während ich die Erfahrungen gesammelt habe. Das hätte ich mir im Leben nicht ausdenken können, auch nicht was da alles mit mir passiert ist.

Es ist anstrengend, es ist nervig, es ist zum heulen gewesen, aber es war der richtige Schritt.

LG von Paul

P.S. das nächste mal schreibe ich Dir, was ich über "die Zeit“ gelernt habe
Verfasst am: 21.08.2020 21:56
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 1180
Hallo liebe Bärbel,

ich habe Dich gesehen und wünsche Dir einen schönen Tagesabschluß....

LG von Paul
Verfasst am: 26.08.2020 22:06
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 699 Tagen
Beiträge: 2198
Hallo, liebe Bärbel,
gleich wieder durchstarten - suuuuuper!!! butterfly.gif

Wir wollen uns doch alle von dieser Sucht befreien. Ein guter Schritt in die richtige Richtung like2.gif

Fussball.gif Nun aber immer schön am Ball bleiben.

Du hast heute bereits Tag 5 zu fassen. Das Gift ist so gut wie raus aus Deinem Körper!

Radfahren.gif DURCHHALTEN!

Du packst das! quarterfoil.png:

LG Petra
Verfasst am: 02.09.2020 06:28
Lonnie
Dabei seit: 21.06.2020
Rauchfrei seit: -28 Tagen
Beiträge: 262
Liebe Bärbel,

es ist wie verhext, aber mein Klick fehlt noch. Was mir wieder alles passiert ist, unglaublich. Gehe im Januar zum Arzt, sofort Krankenhaus, Darmverschluss, 3,5 Wochen Krankenhaus. Meine Bettnachbarin ging laufend in den Garten eine zu rauchen. Bin einmal mit und ….. schon war ich wieder drin.

Zuhause gleich Zigaretten weg und nicht mehr geraucht, habe ich als Ausrutscher verbucht. Nun bin ich bin akuten Gallenproblemen ins Krankenhaus und ….. hab ja wieder geraucht und habe mich zu den Rauchern gesellt, die allesamt schwere bis leichtere Erkrankungen hatten.

Diesesmal hats zu Hause noch nicht geklappt, bin aber dran. Muss meinen Zeiger auch nochmal verstellen, aber, wir schaffen das.

Drücke uns, auch Uli die Daumen

Lonnie
Verfasst am: 02.09.2020 15:49
hanau2017
Dabei seit: 17.09.2018
Rauchfrei seit: 1430 Tagen
Beiträge: 171
Hallo Bärbel,

ich versende heute an viele (wo ich lese sie haben ein bisschen zu kämpfen)
KRAFT zum Durchhalten....

take care...es klappt bestimmt


quarterfoil.pngquarterfoil.pngquarterfoil.pngquarterfoil.png