4. Versuch - jetzt klappt‘s


Verfasst am: 03.09.2020 12:31
KlausRausB
Dabei seit: 30.11.2019
Rauchfrei seit: 352 Tagen
Beiträge: 190
Hallo Bärbel,
ich wünsche Dir, dass du locker vom Hocker dem Gift deine Stirn zeigst. Bleib stur und wenn der Nikotinteufelchen.png kommt, dann nimm ein Strohalm und ziehe ordentlich rein.
sweetpea.gif

Gruss Klaus
Verfasst am: 03.09.2020 21:35
Lesirma
Dabei seit: 10.12.2019
Rauchfrei seit: 286 Tagen
Beiträge: 1536
Liebe Bärbel,
super, zu sehen, dass du wieder unter den Nicht-mehr-Rauchern bist. Das freut mich. Jeder rauchfreie Tag zählt.
Deshalb rauchen wir heute nicht.flowerblue.pngflower.png
Bleib dran und viel Glück.
Liebe Grüße
Lesirma
Verfasst am: 03.09.2020 21:47
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 791 Tagen
Beiträge: 730
Hm hm hm????

Tja was tun, gute Frage.
Also das was ich von Nikotin weiß ist, dass es eine sehr kurze Halbwertszeit hat. Also die Zeit die der Körper braucht um alles Nikotin abzubauen wenn keines mehr dem Körper zugeführt wird liegt bei etwa drei Tagen.

Aber das ist der rein stoffliche Anteil an dem Entzug, also die Droge zu entfernen.
Dann gibt es da aber eben im Körper, zu unserem Körper gehörend, diese Rezeptoren an die sich das Nikotin fälschlicherweise angedockt hat weil es einem Botenstoff unseres Körpers so ähnlich ist. Dadurch haben wir unser Belohnungssystem welches die positiven Emotionen auslöst dauerhaft "befeuert" und zwar so intensiv, dass unser Körper immer mehr von den Rezeptoren gebildet hat, weil ja scheinbar ein hoher Bedarf bestand.
Das heißt wir haben mehr von diesen Rezeptoren als Nichtraucher (ich lass mal die anderen Drogies außen vor)

Nun unterbrechen wir diesen Kreislauf von Nikotinflash, Rezeptornutzung, Abbau von Nikotin, freien Rezeptoren und wieder Nikotinflash, was bleibt dann zurück? Eben diese vielen Rezeptoren die nun nicht mehr wissen was sie machen sollen und Däumchen drehen, chillen oder wie Herr Raabe singt "Augen auf und wieder zu"; denen ist das ja völlig egal ob sie was zu tun haben oder nicht. Wenn sie aber nichts tun fühlen wir uns anders als vorher.

Und ich denke, dass da der Hase im Pfeffer liegt, nicht diese blöde Droge loszuwerden, das ist ja noch ziemlich einfach, sondern mit den ganzen Rezeptoren klarzukommen. Denn dieser jahrelange Drogenkonsum hat ja Spuren hinterlassen. Sich damit auseinander zu setzten, dass ist das was so furchtbar lange dauert weswegen wir in jeder Situation in der wir sonst geraucht haben daran denken.
Der Drogenkonsum als scheinbare Lösung haftete lange Zeit an mir, gerade aussergewöhnliche Situationen die vielleicht alle halbe Jahre mal vorkommen sind eben nur an wenigen Stellen erlernbar und dauern entsprechend lange.

Von daher denke ich kann man sich mit gutem Gewissen das Nikotin noch eine zeitlang zuführen um das Nichtrauchen wieder zu üben und dann später den Nikotinspiegel langsamer abzusenken.

Hast Du denn noch ein positives Gefühl wenn Du ans "Nichtmehrrauchen" denkst oder ist das ganz dunkelgrau wie der Gedanke an die 6 Monate rauchfrei, die Du als Hölle empfunden hast?

LG Paul



Verfasst am: 03.09.2020 21:59
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 264 Tagen
Beiträge: 1242
Liebe Bärbel,

Du kannst soooooo stolz auf Dich sein, bereits 12 Tage rauchfrei zu sein. Klasse! Schulterklopfmaschine herausgeholt und ordentlich klopfen Riesengrinser.gif

Think positiv! Wir verlieren nichts! Wir gewinnen - und mit jedem Tag wird es besser! Ganz bestimmt icon_lol.gif Der icon_evil.gif lässt nichts aus, aber auch gar nichts, um es uns so schwer wie möglich zu machen.
Hammer_fuer_Wutanfaelle.gif Wir schaffen das! Nur nicht zaudern!
LG Petra
Verfasst am: 11.09.2020 20:42
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 171
Morgen starte ich wieder...
Ich hab mir von Paul die Anregung geholt, wenn ich es nicht mehr aushalte, ein Nikotinkaugummis zu nehmen.
Ja, ich greife im Moment nach jedem Strohhalm icon_rolleyes.gif
Aber irgendwann muss Schluss sein, mein Wille ist nach wie vor da und ich bin die gefühlten ewigen Rückfälle Lesart.
Mein Einstieg passt, jetzt liegt’s nur noch an mir.
Und ich will einfach nicht mehr!!!
Verfasst am: 11.09.2020 21:04
shusha
Dabei seit: 19.01.2020
Rauchfrei seit: 268 Tagen
Beiträge: 355
Go, Bärbel, go! Ich schwenke sämtliche Cheerleader-Puschel für dich!

Unendlich zuversichtlich:
shusha
Verfasst am: 11.09.2020 21:12
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 171
Ja, ich weiß was mir bevorsteht, und bei jedem Neustart will man es besser machen, aber irgendwann reicht‘s
Verfasst am: 11.09.2020 21:23
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 835
"BD" schrieb:
Ja, ich greife im Moment nach jedem Strohhalm


Liebe Bärbel,

da wiederhole ich doch gleich mal, was ich dir vor 4 Wochen geschrieben habe:

"SmoSa" schrieb:
Hast du das mit der Strohhalm-Zigarette schon mal probiert? Mir hat das bei den heftigen Schmacht-Attacken, bei denen einfach keine Ablenkung funktionieren wollte, immer am besten geholfen. Auch jetzt "rauche" ich noch ab und zu einen Strohhalm. Also einfach einen Strohhalm auf Zigarettenlänge abschneiden ... ein Fitzelchen Küchenrolle oder Papiertaschentuch reinstopfen ... daran ziehen ... und tief inhalieren. Probier's einfach mal, vielleicht lässt sich dein Gehirn genauso überlisten wie meines... icon_redface.gif icon_lol.gif

Falls du es noch nicht ausprobiert hast, dann tu's! Auch wenn es dir vielleicht lächerlich erscheint. Aber einen Versuch ist es doch wert, oder? Du nimmst den Strohhalm zwischen die Finger wie eine Zigarette und ziehst daran wie an einer Zigarette (die Küchenrolle ist für den Luftwiderstand) - das fühlt sich fast an wie rauchen und das beruhigt ungemein. Du inhalierst ganz tief und atmest ganz langsam wieder aus - auch das imitiert das Rauchen, ist aber gleichzeitig eine sehr hilfreiche Atemübung. Bis dein Gehirn merkt, dass da statt Nikotin nur Frischluft kommt, ist der größte Schmacht vorbei.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße
Christine
Verfasst am: 11.09.2020 22:10
Sternentanz55
Dabei seit: 27.05.2020
Rauchfrei seit: 106 Tagen
Beiträge: 243
Hallo Bärbel,

Danke für deinen Besuch in meinem Wohnzimmer.
Mein Mädels Wochenende hab ich gut überstanden, besser als in meiner Vorstellung.

Dir wünsche ich einen erneuten guten Start. Ich fühle da mit Dir, so habe ich doch mindesten 4 oder 5 Anläufe genommen. 1 x sogar fast 2 Jahre durchgehalten.
Jetzt nach 3 Monaten werden die Gedanken weniger, aber umso machtvoller wenn sie denn kommen. Aber es wird besser. Das einzige was nicht passiert sind positive Gefühle über das Nichtrauchen. Eher das fehlen eines guten Freundes. Aber ich hoffe auch das wird besser.

Geh nicht so sehr mit Dir ins Gericht sondern versuche es anzunehmen. Versuche es weiterhin, bevorzugt an Tagen an denen es Dir gut geht.
Irgendwann schaffen wir das dauerhaft, ganz sicher

schönes Wochenende
flowerorange.png


Verfasst am: 13.09.2020 12:14
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 264 Tagen
Beiträge: 1242
Moin Bärbel,

gerade habe ich gedacht: „Was macht denn die Bärbel so“?
Die Suche nach bestimmten Personen ist hier ja nicht so einfach, wenn man den Titel des WZs nicht kennt Riesengrinser.gif

Zweiter Tag geschafft? Wie geht es Dir heute? Helfen die Nikotinkaugummis?

penguin.gifquarterfoil.png Ich wünsche Dir viel Erfolg. Lass ihn icon_evil.gif nicht gewinnen.
LG Petra
Verfasst am: 13.09.2020 15:22
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: -7 Tagen
Beiträge: 1384
Hallo Bärbel!
penguin.gif Schon bist du am 3. Tag.
Der soll am anstrengendsten sein.
Einen großen Teil hast du schon hinter dir.
MeinDrache_zum_Dampf_ablassen.gifunterstützt dich.
Geh noch ein wenig spazieren.

Viele Grüße
Uli
Verfasst am: 13.09.2020 17:19
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 171
Hallo zusammen,
gestern war total easy, war den ganzen Tag so vom Enkelchen in Beschlag genommen, da kam kaum ein Gedanke ans Rauchen auf.
Jetzt bin ich wieder zu Hause und hab zu kämpfen.
Noch hab ich keinen Kaugummi genommen, den will ich nur in A B S OL U T E N Notfällen nehmen.
Bin froh, wenn der Tag vorbei ist
Verfasst am: 14.09.2020 11:57
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: -7 Tagen
Beiträge: 1384
Liebe Bärbel!

Und du hast es geschafft!
3 Tage bist du rauchfrei!
Das ist großartig. Ich gratuliere dir.
Tanzende_Pinguine.png
Kaugummis habe ich auch.
Die liegen in meiner Schublade,
wenn ich wieder starte.
Noch schiebe ich ein bisschen.

Dir wünsche ich eine gute Woche.
Schick den icon_evil.gif in die Wüste.

Viele liebe Grüße
Uli
Verfasst am: 16.09.2020 16:33
venceremos
Dabei seit: 13.07.2016
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 255
Hallo Bärbel icon_smile.gif

Ich hoffe, es geht dir gut und lasse dir mal was zur Abkühlung und Ablenkung da

cornet.png

Wir lassen uns nicht unterkriegen!!!!!!

Liebe Grüße
Christiane

sun.gif

venceremos


Verfasst am: 16.09.2020 16:58
BD
Themenersteller
Dabei seit: 27.03.2020
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 171
Hallo Christiane,
nach dem 1. Tag, der mir ja relativ leicht gefallen ist, bin ich wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen.
Mit anderen Worten: es geht mir „bescheiden“banghead.gif
Aber danke für das Eis zur Aufmunterung icon_lol.gif
Verfasst am: 16.09.2020 17:07
venceremos
Dabei seit: 13.07.2016
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 255
Ja, bei mir war es immer ab dem zweiten Tag ziemlich fürcherterlich und ich habe einige Anläufe gebraucht um über die erste Woche zu kommen - hab irgendwann immer wieder Kippen gekauft, paar geraucht und den Rest dann frustriert in den Mülleimer gebröselticon_rolleyes.gif. Aber irgendwann hat's geklappt icon_smile.gif

Du schaffst das auch!!!!

Bleib achtsam und halte durch! Und nicht vergessen: Viel ablenken und gaaaaaaaaanz viel belohnen mit schönen Dingen oder Momenten.

Lass es dir gut gehen und liebe Grüße
Christiane

sun.gif

venceremos
Verfasst am: 17.09.2020 11:13
venceremos
Dabei seit: 13.07.2016
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 255
Guten Morgen Bärbel icon_smile.gif

heute habe ich ein Durchhalte-Blümchen für dich sweetpea.gif

Lass es dir richtig qualmfrei gut gehen!!!!

Liebe Grüße
Christiane

sun.gif

venceremos

Verfasst am: 17.09.2020 18:00
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 264 Tagen
Beiträge: 1242
Liebe Bärbel,
Ich bringe kein Blümchen, ich bringe Dir den Abreaktions- Hammer_fuer_Wutanfaelle.gif

Der hilft Dir weiter, ganz bestimmt gefuehle_smilie_0236.gif Gut gemacht, hast Deine erste Woche fast voll!

Lass Dich nicht unterkriegen, gönn Dir etwas schönes Weihnachtsgeschenk.gif

LG Petra

Verfasst am: 18.09.2020 20:28
rauchfrei-2007
Dabei seit: 19.07.2020
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 37
Einen wunderschönen guten Abend
liebe Bärbel

und ein ganz dickes Paket an
Entspannung, Gelassenheit,
Freude am bisher Erreichten,
guten, aufbauenden Gedanken,
Vertrauen, Zuversicht
und allem, was Du Dir sonst noch wünscht.

Auf
Deine 7 Tage = 1 Woche
in Rauchfreiheit


Schmeiss alle Sorgen, Ängste, Bedenken mal weg
und lass es Dir so richtig gut gehen.

Ich denk an Dich
und wünsch Dir ein schönes und rauchfreies Wochenende.
Lieben Gruss von Romi
Verfasst am: 18.09.2020 22:29
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: -7 Tagen
Beiträge: 1384
Liebe Bärbel!
balloons2.png 1 Woche!
Das ist bewundernswert. Ich gratuliere dir herzlich.
7 Tage hast du gekämpft und gewonnen.
Sei stolz auf dich. Du hast das verdient.
congratchamp.gifcongratchamp.gif
Morgen kommt mein Jüngster um bei der Apfelernte zu helfen.
Wir lassen die Äpfel zu Saft pressen und kochen den dann ein.

Dir wünsche ich ein schönes Wochenende.
Viele liebe Grüße
Uli


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.2020 um 22:30.]