Aha-Moment(e)


Verfasst am: 27.10.2020 15:52
Stelli15
Themenersteller
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 113 Tagen
Beiträge: 103
Hallo alle,

ich bin Astrid aus dem goldenen Oktober-Zug. In mein altes Wohnnzimmer von vor fast 4 Jahren mag ich nicht mehr schreiben, weil es mich ja doch eher daran erinnert, dass ich es nicht geschafft habe.
Und heute hatte ich so einen Moment, den ich unbedingt teilen wollte...und weil solche Moment hoffentlich noch öfter kommen, mache ich mal ein Aha-Soistdasalso-Klickgemacht-Wohnzimmer auf.

Meine Gefährt*innen aus dem Oktoberzug haben sicher mitbekommen, dass ich im Moment ziemlich am strugglen bin. Seeehr deprimierte Stimmung. Der böse Nikotin-Teufel schickt mir den schwarzen Hund vorbei, um mir weiszumachen, dass ich es eh nicht schaffen werde und gleich aufgeben kann. Diese Suchtargumentation, mir wohl bekannt, baut sich seit 4 Tagen auf.

Und nun, heute morgen auf der Arbeit/in der Schule eine absolute Stresssituation: Musste zwei Schüler nach Hause schicken, weil sie sich weigerten eine Maske zu tragen - auf dem Weg in die Pausenaufsicht rief mir eine Kollegin zu, dass einer meiner Schüler durch gerade durchs Fenster in den Pausenhof gesprungen war- die Kinder blieben dann in der Pause auch nicht brav in ihren Kohorten und sprangen wild durcheinander....

Ich: "Okay, das wars jetzt. Du MUSST jetzt eine rauchen. hat ja doch alles keinen Zweck. Und jetzt ist ja auch wirklich kein guter Zeitpunkt mir diesem ganzen Corona Sch***. Ich hab ja jetzt eine Stunde frei, ich kauf mir jetzt Zigaretten."

Zum Glück wollte mich dann die Chefin sprechen. Moment erstmal vorbei. In der nächsten Pause ging ich dann mit meiner rauchenden Kollegin zu unserem Rauchplatz vor der Schule. Keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht habe. Wollte ich mir eine schnorren? Passiv mitrauchen? Ich weiß es nicht. Die Kollegin wollte sich eine anstecken, fand aber kein Feuer in ihrer Handtasche , hektisches Suchen...und ab diesem Moment habe ich nur noch beobachtet:
wie sie immer hektischer suchte
verzweifelt auf den Kollegen mit Feuer wartete
sich beide eine ansteckten
tief inhalierten, die Zigaretten quasi in einem Zug wegatmeten
wie sich ihre Münd erum die brennenden Stängel quasi verkrampften
und vor allem: wie sie die zweite Zigarette direkt an der ersten angezündet haben.

Da hat es bei mir plötzlich Klick gemacht. Ich hatte alles vor Augen, warum ich nicht mehr rauchen will, warum ich aufgehört habe...und warum ich auch nicht mehr anfangen will.

Ich möchte kein Opfer meiner Sucht mehr sein. Rauchen ist nicht schön, kein Geschenk. Ich tue mir damit nichts Gutes. Nichtrauchen ist kein Verzicht sondern ein Gewinn.

All das, was ich mir vorher mantramäßig immer wieder aufgesagt hab, ist plötzlich glasklar auch in meiner Seele angekommen.

Und siehe da: Seitdem ist die große Traurigkeit über den Verlust, die große Leere, die vermeintliche Sinnlosigkeit eines rauchlosen Lebens aus meinem Kopf verschwunden.
Ich habe plötzlich Hoffnung, dass selbst ich es schaffen kann, dass die Sucht mich nicht im Griff hat, sondern ich auch etwas beitragen kann. Und das selbst die schlimmsten Schmachtattacken, verzweifelten Momente vorbei gehen.
Ohne Zigarette.
Ich bin wirklich froh.

Verfasst am: 27.10.2020 16:19
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 917 Tagen
Beiträge: 943
Hallo Stelli,

ganz viele dieser Beobachtungen habe ich auch so erlebt, wie Du es beschrieben hast.
Und ich erlebe sie heute noch.
Diese Momente in denen sich die Sucht in ihrer ganzen Albernheit und Hässlichkeit entblöst, haben mich
über meinen Abschiedsschmerz nur noch lachen lassen.

"Alter, Paul worüber heulst Du eigentlich?" Kaputtlachsmile.gif

Dabei möchte ich niemanden bemitleiden oder mich erhaben fühlen, weil ich es geschafft habe und die anderen eben nicht. Aber ich schaue in einen Spiegel auf mich selbst und kann sagen: "Nein, das will ich nicht mehr."

Ich wünsche Dir viel "ich will ..." und "ich kann ..."

LG von Paul
Verfasst am: 27.10.2020 20:30
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 125 Tagen
Beiträge: 1647
Liebe Stelli,

heart.png lichen Glückwunsch zu 22 Tage Rauchfreiheit und zu deinen AHA - Momenten

fireworks.pngcongratchamp.gifballonsheart.png

....und genau deshalb wirst du diesen Weg stur weiter gehen Schritt für Schritt mit ganz viel

"ich will" und "ich kann"


Was hilft es wenn du dir eine ansteckst- über die Kinder musst du dich weiter ärgern.
Es ändert nichts also lass es sein und bleibe rauchfrei.

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Abend und sei stolz auf dich penguin.gif

Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt!
Elli
Verfasst am: 29.10.2020 22:21
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 917 Tagen
Beiträge: 943
"Stelli15" schrieb:

Liebe Mitreisende,

gestern hatte ich diesen tollen Aha-Moment und jetzt doch schon wieder sooooo krassen Wahn, unbedingt rauchen zu müssen.
Stand quasi schon vorm Kiosk, dann Zigarettenkauf doch verschoben.

Was ist eigentlich dran, an diesem 3- Wochen-Problemß Und wie lange dauert das? Ich finde es im Moment wirklich schlimmer als in den ersten Tagen und hab große, große Angst, nicht mehr lange durchzuhalten.

Hilfeeeeee
Astrid


Hallo Astrid,

sind dies denn nicht auch Aha-Momente, zu erkennen wie flüchtig unsere Gefühle sind?
Wenn wir sie nicht am Leben erhalten, unsere Gefühle, in dem wir diese Glücksmomente auskosten oder uns in die ärgerlichen reinsteigern, dann verschwinden Gefühle schneller als sich das Wetter im April ändert.

Eben noch dachten wir super, jetzt hab ich es endlich begriffen, jetzt ist der Knoten geplatzt ...
und Schwupps kommt die Sucht daher und sagt: "Hey Spitze, dann kannst Du ja endlich wieder rauchen."
Und die ganze Chose geht von vorne los.

Ich kann Dir nichts dazu sagen wie man locker und flockig mit dem Rauchen aufhört, einige können das, ich konnte es nicht. Vielleicht war es meine eigene Schuld, nicht loslassen zu können, der Zigarette nachzutrauern was auch immer.
Ich habe mich sehr schwer damit getan und habe viele tieftraurige Momente gehabt, was mich nicht davon abgehalten hat weiter zu gehen, denn ich wollte es nun endlich hinter mir lassen, die Sache mit der Sucht.

Also, ob es jedem Menschen möglich ist, jeden beliebigen Weg in die Rauchfreiheit zu gehen weiß ich nicht, denn ich verfüge nur über meine Erfahrung, aber dieser Weg ist Deiner und Du kannst Dich entscheiden ihn zu gehen oder eben nicht.

ich wünsche Dir viel "ich will ...." und "ich kann ..."
LG von Paul
Verfasst am: 02.11.2020 19:47
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 125 Tagen
Beiträge: 1647
Hallo Stelli,

heart.png lichen Glückwunsch zu fantastischen 4 Wochen oder 28 Tage Rauchfreiheit

fireworks.pngbirthdaycake.pngballonsheart.png

Du hast das ganz großartig gemacht und kannst richtig Stolz auf dich sein penguin.gif

Genieße den Tag und lass dich feiern

Liebe Grüße
Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli
Verfasst am: 08.11.2020 18:26
Vöckchen83
Dabei seit: 14.10.2020
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 106
Hallo Astrid,
mir geht es genauso wie dir, ich frage mich immer wieder wann das aufhört.
Man hat seine Gedanken nicht im Griff.
Ich habe den Beitrag von Paul gelesen und er hat so recht
Solange wir der Kippe nachtrauern wird es wohl nie aufhören. Aber wie kann man seine Gedanken umleiten. Ich glaube schon, das ich verstanden habe warum ich nicht mehr rauchen will. Und trotzdem denke ich oft...... weisst du noch... das war schön.
Verdammt, wie kommt man aus diesem Hamsterrad?banghead.gif
Liebe Grüße Monika
Verfasst am: 10.11.2020 22:05
Dapa1301
Dabei seit: 18.10.2020
Rauchfrei seit: 83 Tagen
Beiträge: 682
Hallo Stelli,
Safe gefuehle_smilie_0236.gif

Danke Dir!!
Dann kann nix schief gehenicon_smile.gif
Gruß Dapa
Die nächste Stunde rauche ich nichticon_smile.gif
Verfasst am: 16.11.2020 19:12
Tinka76
Dabei seit: 19.10.2020
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 222
Hallo Astrid!

Erstmal *Trommelwirbel*

Ein fettes Hipp Hipp Hurra!!! 6 Wochen rauchfrei!!!

fireworks.png birthday.png balloons2.png

Und wie ich irgendwo gelesen habe wird das ablenken müssen langsam besser...mal realistisch betrachtet, gemessen an der Zeit die du im Knebel der Sucht gesteckt hast, sind 6 Wochen doch echt eine annehmbare kurze Zeit bis es langsam besser wir oder? icon_wink.gif Du machst das super!
rose.gif
Verfasst am: 18.11.2020 13:07
Tinka76
Dabei seit: 19.10.2020
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 222
Stelli schnapst zum vierten mal!

44 Tage rauchfrei!

heart.pnglichen
Glückwunsch meine Liebe!!!
fireworks.png balloons2.png

Bald feiern wir deine Blümchenwiese...wie aufregend!!!!

Ich Feier übrigens dein Gewichtstsunami! Riesengrinser.gifgefuehle_smilie_0236.gif meine kommt immer noch nicht...icon_rolleyes.gif

Hab einen schönen Tag!


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.2020 um 13:08.]
Verfasst am: 18.11.2020 21:33
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 125 Tagen
Beiträge: 1647
Hallo Astrid,

Schnapszahlalarm die 4.

44 Tage Rauchfreiheit

heart.png lichen Glückwunsch fireworks.png

congratchamp.gifballonsheart.pngflowers.png

Das hast du ganz großartig gemacht und jetzt geht es rauchfrei weiter in Richtung Blümchenwiese

Hier ein kleiner Vorgeschmack
flowerblue.pngflower.pngflowers.png

Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli
Verfasst am: 22.11.2020 22:59
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 125 Tagen
Beiträge: 1647
Hallo Astrid,

Vielen Dank für deine Glückwünsche zu meinen 60 Tagen. Bei dir läuft der Countdown!

noch 2 Tage - kannst du die Blümchen schon riechen ?

flowerblue.pngflowers.png
Schlaf gut und träume von der Blümchenwiese

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli
Verfasst am: 23.11.2020 07:48
Tinka76
Dabei seit: 19.10.2020
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 222
Guten Morgen Astrid,

mensch nur noch einmal schlafen, dann hast du die 50 voll! Irre wie schnell wir jetzt alle "groß" werden!

Den Deal, den du geschlossen hast finde ich gut, ist nur fair!

Ich und meine ebenfalls nicht mehr rauchende Kollegin haben ausgemacht, wenn wir beide 70 sind, unsere Kinder groß und aufgeräumt sind und wir dann noch Lust zum rauchen haben treffen wir uns öfter mal auf nen Kaffee und ne Zigarette Riesengrinser.gifgefuehle_smilie_0236.gif

Ich hoffe aber, dass du bis 2022 deine Mitte und deinen Frieden mit dem nicht mehr rauchen finden kannst!
Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 24.11.2020 12:03
märz20
Dabei seit: 16.04.2020
Rauchfrei seit: 320 Tagen
Beiträge: 416
Liebe Astrid,

Glückwunsch zu

50 rauchfreien Tagen!
Viel Spaß auf der Blumenwiese.

flowerblue.png
Funktioniert prima in deinem
"Aha-Soistdasalso-Klickgemacht
-Wohnzimmer".
Echt cool, wie du aus der Sucht rausmarschierst und dabei noch die Energie hast, den Weggefährten Mut zu machen. gefuehle_smilie_0236.gif

Alles Gute weiterhin und bleib gesund.

❤️ liche Grüße,
Erika
Verfasst am: 04.12.2020 09:09
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 125 Tagen
Beiträge: 1647
Liebe Astrid,

heart.png lichen Glückwunsch zu fantastischen 60 Tagen Rauchfreiheit

fireworks.pngcongratchamp.gifballonsheart.png

Du hast das ganz großartig gemacht und jetzt geht es ganz entspannt weiter.

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Tag butterfly.gif

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 05.12.2020 09:27
Tinka76
Dabei seit: 19.10.2020
Rauchfrei seit: 97 Tagen
Beiträge: 222
Hallo Astrid,

danke für deinen Besuch und deine aufmunternden Worte...Mensch da ist man mal ein paar Tage nicht da dann bist du schon über 60 Tage rauchfrei! icon_razz.gif Du hälst echt bewundernswert gut durch, dafür, dass dir das zum Teil so schwer fällt nicht mehr aus diesem ablenken raus zu kommen..

da fällt mir auf, dass ich im Umkehrschluss ja in 5 Tagen auf der Blümchenwiese bin... weißt du noch wie absurd lange es einem am Anfang vorkam dorthin zu gelangen?

Ja ich halte echt viel aus gerade, witzig ist, dass ich das rauchen an sich gerade vermisse, aber eben nicht daran denke zu rauchen... ich glaube ich vermisse eher gerade das rauchen wollen und mir dadurch bewusst Freiraum nehmen, im Moment fällt es mir sehr schwer etwas anderes zu finden um mir diese Zeit für mich zu nehmen, aber ich will halt auch nicht mehr rauchen, weil das nicht rauchen tut mir einfach zu gut! Klingt total durchgeknallt oder? icon_redface.gifRiesengrinser.gif

Egal das Ergebnis ist, ich rauche nicht und bin zufrieden damit!

Ich hoffe ich kann bald mehr wieder an unserem Weg hier teilnehmen und wünsche dir, dass du weiter so stur und tapfer vor mir herläufst!
heart.png

Verfasst am: 12.12.2020 12:17
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 125 Tagen
Beiträge: 1647
Hallo Astrid,

Habe deinen Post im Zug gelesen. Bitte bleib dran, du hast jetzt 68 Tage rauchfrei durchgehalten! Nach fast 10 Wochen alles hinschmeißen, neiiiiiin das machst du nicht. Jeder hat mal so Momente wo man denkt es geht nicht mehr aber was bringt dir die Zigarette? Dein tief, Corona und Ausgangsbeschränkungen bleiben.

Bleib stark, du bist eine Powerfrau gefuehle_smilie_0236.gif

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Tag und einen schönen 3. Advent Weihnachtskerze.gif

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli
Verfasst am: 12.12.2020 12:28
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 374 Tagen
Beiträge: 1274
Hallo Astrid,

geh bitte einfach noch mal ganz an den Anfang Deines Wohnzimmers. Das ist großartig! Fast 70 Tage Rauchfreiheit schmeißt man nicht einfach so hin! Sage ich, der täglich staunt, wie er munter seinem ersten Jahr Rauchfreiheit entgegen trudelt! Und das nach knapp 42 Jahren Sucht, ca. 375.000 verqualmten Kippen und völliger Unfreiheit hierdurch. Ich war einer der schlimmsten Suchtis, die ich kenne. Was lernen wir daraus? Wenn ich es schaffe, kann es jeder schaffen! Du also ganz bestimmt auch! Ich drücke Dir alle Daumen hierfür! Es wird besser! Versprochen! Und irgendwann ist auch Corona nur noch eine böse Erinnerung. Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende- ohne Rauch.

Liebe Grüße
Arminrose.gifheart.png
Verfasst am: 12.12.2020 12:37
Fjodor0101
Dabei seit: 07.01.2020
Rauchfrei seit: 58 Tagen
Beiträge: 422
hallo,
stelle mich kuz vor: Fjodor, "Alles ganz leicht"

Ich war im Jauarzug unterwegs, hab über150 Tage ohne Rauchen verbracht, war richtig toll, hat Spaß gemachticon_wink.gif

Dann kam der große schwarze Hund, der hatte seine schwerren warmen Tatzen mir auf die Schulter gelegt... und ich hab auch wieder mal geraucht.

Was soll ich sagen, ich hab heute glaub ich 13 Tage nach dem wiederaufhören.
Kannst mir gratulierenicon_cool.gif

Will damit sagen, ich hab nochmal mit einer Zigarette angefangen und dann wieder geraucht, mit Husten und nachts an die Tanke, weil nix zu Rauchen mehr da war und die Karte nich funktionierte...
Ich versuche jetzt durchzuhalten.
Alles ganz leichticon_biggrin.gif
Verfasst am: 12.12.2020 16:16
Fjodor0101
Dabei seit: 07.01.2020
Rauchfrei seit: 58 Tagen
Beiträge: 422
Gute Frage.

Bei mir war das so, dass das Rauchen die Stimmung auch nicht nur 1mm verbessert hat. Das Rauchen hatte ganz andere Gründe und war dann sofort ne Suchrgeschichte, davon haben meine Hände und die Klamooten gerochen und meine Gesundheit stark beeintächtigt.

Den schwarzen Hund kann man/frau mit ner/m proffessinoelle/n Hundetrainer*in ganz gut in Griff kriegen
icon_cool.gif

Rauchen löst ûberhaupt kein Problem.icon_wink.gif

Schöne Adventszeit

Fjodor
Verfasst am: 13.12.2020 20:24
Vöckchen83
Dabei seit: 14.10.2020
Rauchfrei seit: 105 Tagen
Beiträge: 106
Ja Stelli,
gemeinsam schaffen wir das.
Man zieht soviel Kraft aus diesem Forum und aus jedem Einzelnen.
Danke, Stelli ich wünsche dir einen schönen Abend.
Bleib tapfer, ich tu es auch.quarterfoil.png