Rauchfrei in die Weihnachtszeit 2020 " Komm steig ein - fahr doch mit"


Verfasst am: 22.12.2020 11:17
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 6187
Verfasst am: 22.12.2020 11:28
miho1969
Dabei seit: 29.09.2020
Rauchfrei seit: 382 Tagen
Beiträge: 149
Bine

Danke für den Link

Mir kommen die Tränen. Südafrika ist meine zweite Heimat. Und letzten Monat wo ich das Land verlassen habe, haben alle mein Zulu Kollegen das für mich zum Abschied getanzt.

Was für ein Riesenhit und so geil wenn man mit offenem Verdeck die Durban Steandpromenade kang gecruised ist

Ich vermisse Durban

island.png

Verfasst am: 22.12.2020 11:36
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 6187
@Miho heart.png
Verfasst am: 22.12.2020 11:37
Omajana
Dabei seit: 21.11.2020
Rauchfrei seit: 321 Tagen
Beiträge: 597
Hallo Bine,

heute geht es mir wieder richtig gut. Gestern war es schon etwas besser. Vielleicht war das dieser 3-Wochen-Schmachter?
Egal, Hauptsache es ist erstmal wieder vorbei!

Es gab Apfelweintorte und, man glaubt es nicht, meine Tochter braucht auch mit 32 Jahren noch ihre Benjamin Blümchen-Torte.

Liebe Grüße
Diana
Verfasst am: 22.12.2020 11:42
Kathrin71
Dabei seit: 27.12.2017
Rauchfrei seit: 148 Tagen
Beiträge: 15
Hallo zusammen,
ich bin seit Sonntagnachmittag wieder am Start mit der Rauchfreiheit! Zum x-Ten mal, hab schon unzählige Anfänge durchlebt, immer wieder schwach geworden, weitergequalmt und nicht mehr drüber nachgedacht. Ich will, dass es nun endgültig mein letzter Ausstieg aus der sucht wird. Gerade die ersten Tage sind anstrengend und die immer wieder durchzumachen, ist ja auch bekloppt.
Der 20.12. hat sich richtig angefühlt, keine Termine oder Erwartungen an mich in den nächsten zwei Wochen, möchte diesen Nikotin Teufel austreiben und los werden. Sehe es daher irgendwie wie eine Krankheit an, von der ich jetzt genesen muss. Stress oder druck waren bisher immer die Gründe, weswegen ich wieder rückfällig geworden bin. Und das versuche ich die nächsten zwei Wochen zu vermeiden. Ein Vorteil des Lockdowns..

Heute ist es ein auf und ab, heute morgen war alles easy, aber seit ungefähr einer Stunde fühlt sich der Kopf wie Watte an, mir ist schwummrig und kann nicht klar denken.
Hab schon getanzt zu einem Lied aus meiner Jugend.. Bewegung tut da schon gut! Geh nachher noch in den Wald, bisschen waldbaden. icon_smile.gif
Ich hoffe, dass wir es gemeinsam schaffen den teufel auszutreiben und rauchfrei ins nächste Jahr zu starten und bleiben können!
Verfasst am: 22.12.2020 13:09
Mimi2020
Dabei seit: 20.12.2020
Rauchfrei seit: 299 Tagen
Beiträge: 256
Hallo Kathrin,

ich glaube auch, dass der 21.12.2020 (bzw. 20.11. als letzter Rauchertag) der erfolgversprechenste, strategisch genialste Supertermin ist icon_wink.gif

Schwesterliche Grüße von Mimi
Verfasst am: 22.12.2020 13:31
Jenjen85
Dabei seit: 18.04.2020
Rauchfrei seit: 197 Tagen
Beiträge: 6
Habe mir gestern Neurexan aus der Apotheke geholt und ich glaube es kaum mir geht es viel besser.

Diese ständige Uhruhe ist noch da aber nicht mehr so stark.

Ich habe auch schon einige Versuche hinter mir und bin jedesmal gescheitert.
Ich denke jeder muss für sich seinen Weg finden und manchmal dauert es auch.

Kleine Ziele setzen und meine ist das Jahr 2021 Rauchfrei zu starten.


Verfasst am: 22.12.2020 13:33
Mimi2020
Dabei seit: 20.12.2020
Rauchfrei seit: 299 Tagen
Beiträge: 256
Liebe Mona,
warum solltest Du Dich schämen, Du hast einen Fehler gemacht und bist in die Falle getappt, in die wir alle schon mehrmals getappt sind. Toll, dass Du nicht aufgeben willst! Du fängst ja nicht bei 0 an, sondern bist nur kurz gestrauchelt.
Also: schütteln, aufrappeln, Rücken gerade und weitermachen!
Alles Liebe Mimi
Verfasst am: 22.12.2020 13:55
Hausmeister
Dabei seit: 19.11.2020
Rauchfrei seit: 329 Tagen
Beiträge: 220
Liebe Mona, ich möchte dich nicht so einfach gehen lassen, denn wir sind doch fast zur gleichen Zeit hier im Forum auf getaucht. Du bist mir und vielen hier echt wichtig. Darum meine Frage, woher hast du du die Kippe? Nein, mir uns mußt du das nicht sagen, aber dir selbst gegenüber musst du ehrlich sein.
Der Paul hat im Novemberzug ne geile Geschichte gepostet, ich bat ihm sie hier rein zustellen. Ich komme ihn jetzt zuvor nach dem ich deine Worte gelesen hab. Vielleicht hilft sie dir. Smile_Umarmung.gif
Gruß Peter

Der Rückfall-geist
Ein Geist geht um! Er lässt Leute auf Nimmerwiedersehen aus unserem Kreis verschwinden! Beunruhigt sehen sich die Zurückbleibenden an. Einigen seiner Opfer gelingt es, nach etwas Zeit dem Phantom zu entkommen.
Sie tauchen manchmal wieder auf, verunsichert und verwirrt.
Wir haben es nicht geschafft, klagen sie an. Er hat uns überlistet, der schreckliche Rückfall-geist.
Wir waren ihm einfach nicht gewachsen!
Er hat immer neue Tricks gehabt und schien all unsere schwachen Stellen zu kennen! Niemand ist vor ihm sicher, ist das nicht zum Fürchten?


Das Fürchten bringt uns nicht weiter, aber Respekt sollten wir vor ihm haben, denn er ist tüchtig in seinem Beruf und versteht sein Handwerk sehr gut.
 Weise ist es aber, ihn kennen zu lernen, zu beobachten, wie er vorgeht. Dann werden wir entdecken, dass er Regeln befolgt, dass er feste Gewohnheiten hat. Er wird berechenbar! Beobachte seine Gewohnheiten!
 Er ist überhaupt nicht nett und will Dich ruinieren!
 Gehe Wege, auf denen Du ihm nicht begegnest!
 Wenn Du seine Tricks kennst, kann er Dir nichts anhaben!

Und was sind seine Tricks?
Er schleicht sich langsam an! Er holt sich Leute, die Angst vor ihm haben! Er holt sich Leute, die sich zu sicher fühlen! Er holt die, die unter Langeweile, Wut, Einsamkeit oder anderen Problemen furchtbar leiden und sich nicht aufraffen können, etwas dagegen zu tun! Er holt sich die, die sich selbst belügen! Er holt sich die, die nie den Mut zur Offenheit haben!
 Das Schlimmste, was Du tun kannst, ist Dich zu verkriechen.
 Allein mit ihm, daheim in einer Sofaecke, verhandelt er am liebsten mit seinen Opfern, da kann er sie am leichtesten beschwatzen.
 Und wenn er Dich doch erwischen sollte? Schrei laut um Hilfe, ruf Freunde an, renn in die Gruppe!
 Prüfe, wie es zum Rückfall kam, sachlich ehrlich. Übe neue Verhaltensweisen. Wenn Du willst, kannst Du den Geist fix und fertig machen...
(Verfasser unbekannt)

Verfasst am: 22.12.2020 15:29
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 1180 Tagen
Beiträge: 1162
Hallo Mona,

nimm mal all Deine Kraft zusammen, geh raus zu einem öffentlichen Mülleimer und dann zerdrückst Du
mit Deiner Wut auf das Rauchen und Deiner Traurigkeit über den Rückfall, die gekauften Zigaretten zu einem Knäul und wirfts sie weg. Du schmeist 7 Euro in den Müll und pfeifst auf das Geld, einfach weil Du es kannst.

So wie Dich Deine Sucht dazu gebracht hat die Zigaretten zu kaufen, so kann Dich Dein Verstand dazu bringen sie auch wieder wegzuschmeißen. Du brauchst die Schachtel nicht leer rauchen, Du musst nicht auf morgen warten um mit dem Nichtrauchen weiterzumachen.

Was glaubst Du wie Deine Sucht sich wundert wenn Du ihr so stark entgegen tritts.
Bevor ich es endlich geschafft hatte meinen Rauchstopp durchzuhalten habe ich bestimmt zwei Wochen lang Zigaretten für 7 € pro Stück geraucht, weil ich den Rest weggeschmissen habe.

Zitat:

Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust,
die eine will sich von der andern trennen:
Die eine hält in derber Liebeslust
sich an die Welt mit klammernden Organen;
die andre hebt gewaltsam sich vom Dust
zu den Gefilden hoher Ahnen.

Faust 1, Vers 1112 - 1117; Vor dem Tor. (Faust)

LG von Paul
Verfasst am: 22.12.2020 15:41
Omajana
Dabei seit: 21.11.2020
Rauchfrei seit: 321 Tagen
Beiträge: 597
Liebe Mona,

schäm Dich nicht. Dir ist doch nur das passiert was wirklich JEDEM von uns passieren könnte!

Also Kopf hoch und Neustart!

Ganz liebe Grüße
Diana
Verfasst am: 22.12.2020 16:20
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 6187
So Mona,

Schäme dich und dann kommst du bitte wieder aus dem Keller.
Nun bin ich ganz Ohr. Aber vorher komm, setz dich hin, lass uns eine Tasse Kurkuma Fenchel Anis Tee trinken. So nun sei mal nicht so streng mit dir. Natürlich ist es Ärgerlich, aber kein Beinbruch. Ich erzähle dir etwas aus dem Nähkästchen.

Weißt du? Irgendwann, ich weiß gar nicht mehr genau welche Zeit es war, aber genau ziemlich in den Anfängen meiner Rauch Freiheit. Da wollte sich auch so ein blödes neues Ritual bei mir einschleichen. Da ich außer am Küchenfenster nie in der Wohnung geraucht habe, zog es mich wie soll es auch anders sein auf den Balkon. Ach wie herrlich war es da. Die Feierabend Sonne zu genießen und ach wie schön, da fehlt mir doch etwas. Und da ich 8 Stangen Zigaretten auf Vorrat hatte, war es für mich auch keine Problem, mit dem Beschaffen – also holte ich mir eine Schachtel und rauchte genau EINE. Das war an einem Dienstag 19.00 Uhr. Ach Eine ist keine und morgen ist wieder alles OK. Mittwoch 19.00 Uhr – ach die Schmacht ist gerade so groß…… Schwups…. du weißt schon. Donnerstag 19.00 Uhr – Mhhhh mal überlegen, ach joooo – nee halt stopp - ich rauche nicht mehr, ich will keine neues Ritual einführen. Und habe die angezündete Zigarette wieder ausgedrückt. Für mich war dies ein AHA Erlebnis. Vom Automatismus ins bewusste Handeln. Weißt du ich habe die drei Zigaretten als Lerneinheit aufgefasst, sie haben mir etwas gezeigt. Nämlich ich bestimme, was ich mache. Ich kann es entscheiden. Glaube mir es war nicht immer einfach. Ich dachte auch „Mist was habe ich mir da angetan“ Aber ich war auch stolz auf meine erreichten Tage. Und noch etwas, es war ein Ausrutscher kein Rückfall. Denn es gab weder neue noch alte Rituale die sich eingebürgert haben.
So nun schau erst mal, dass du einen klaren Kopf bekommst. Was würde dir jetzt gut tun. Wie wäre es mit walken, spazieren gehen, frische Luft atmen.
Und dann: Erzähle doch mal, was hat dich heute aus der Bahn geworfen? Was war heute anders? Ich freue mich von dir zu lesen, wenn du magst.

Ach und heute Abend ist Chat 20.00 – 22.00 Uhr. Da geht ein Gespräch auch direkt 1 zu 1. Schau doch mal vorbei.

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 22.12.2020 16:38
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 6187
@Hallo Kathrin, schön, dass du wieder durchgestartet bist. Ein herzliches Willkommen hier in der Dezembergemeinschaft und Gratulation zu deinen ersten 2 Tagen in der Freiheit. Was ist deine größte Motivation für deinen Weg in die Freiheit? (einer meine Lieblings Fragen).
Das man schon mal Watte im Kopf hat, ist auch vollkommen normal. Was dabei hilft ist viel trinken ca. 2 - 3 Liter pro Tag. Und auch ausruhen. Alles was du für gut empfindest ist genau das Richtige in diesem Moment.

@ hallo Schlämmchen, komm rein schau dich schon mal um. Der Platz ist reserviert für dich. Vergesse bitte die Fahrkarte nicht.
Wie lange rauchst du? Was hat dich zu dem Entschluss gebracht, das Rauchen an den Nagel zu hängen? Erzähle uns doch etwas von dir? Nur wenn du magst.

@ liebe Diana, ich finde dich immer so herzerfrischend. Irgendwann erzähle ich euch mal die Strand Geschichte.

@liebe Jenny, Schön, dass die Unruhe sich etwas verbessert hat.
Kennst du dich mir Atemübungen aus? Wenn man sie regelmäßig anwenden helfen sie auch gut.
4 sec einatmen
6 sec anhalten
8 sec durch die Lippen gepresst ausatmen.
Max 10 x,


LG Bine rose.gif
Verfasst am: 22.12.2020 16:44
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 6187
Liebe Mona,

Lass dich mal drücken Smile_Umarmung.gif. Bewegung ist super. Ist die depri Phase neu für dich oder kennst du die von früher schon? Hast du Ansprechpartner vor Ort, die dich unterstützen? Du kannst mich auch gerne über PN erreichen, wenn du magst.

Wie sieht es aus, kommst du heute in den Chat?


Hier ist schon mal deine Krone, so und nun richten wir sie mal wieder auf. crown.png

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 22.12.2020 19:41
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 6187
Liebe Mona,

probiere es einfach aus.
Ich war schon öfters im Urlaub mit dem Handy im Chat. Es ist nicht recht komfortabel aber manchmal machbar.

Vielleicht bis später

LG Bine
Verfasst am: 22.12.2020 22:56
MissFit
Dabei seit: 25.11.2020
Rauchfrei seit: 223 Tagen
Beiträge: 213
Liebe Mona,
Danke für deine Offenheit, ich traue mich das nicht immer.. ( das is ja auch ne Qualität, so offen sein zu können, muss hier auch mal gesagt werden).
Alles Gute Dir für morgen! Ich finde einige von uns hier sind doppelt belastet - wir benutzten Kippen als Medikament. So war es auch bei mir. Ich finde es besonders in den 'Medizin-Situationen' sehr schwierig darauf zu verzichten...das macht Angst und belastet.
Wer auch immer in uns nach dieser Medizin schreit...Nikotik is ja leider nicht die Lösung...also lassen wir diesen Bastard schreien und finden eine wirkliche , wohltuende , neue, tolle Medizin für uns! Basta! Auch wenn das Monate dauert....banghead.gificon_redface.gif
Viel Glück dabei, Du bist auf dem richtigen Weg, Schwester!
@Alle : Om Shalom und gute Nacht icon_redface.gif


Verfasst am: 22.12.2020 23:37
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 388 Tagen
Beiträge: 2786
Da habe ich länger nicht in den Weihnachtszug geschaut und schon wieder sind einige zugestiegen.

Herzlich Willkommen Mimi, Schlämmchen und Jenjen. Toll das ihr hier seid und endlich dem Rauchen ade sagt.

Mona sei nicht traurig, das haben wir alle schon erlebt und können nachvollziehen wie es dir geht. Aufstehen, Krönchen richten und weiter gehen crown.png

....und jetzt geht es rauchfrei weiter Schritt für Schritt mit ganz viel

"ICH WILL" und "ICH KANN"

Ich wünsche euch allen einen schönen rauchfreien Abend

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli
Verfasst am: 23.12.2020 09:14
Nordseekrabbe54
Dabei seit: 18.11.2020
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 283
Guten Morgen zusammen.

Mein Sohn und ich fahren gleich ins Pflegeheim zu meinem Vater und müssen dort einen Antigen Schnelltest machen lassen. Bisschen mulmig ist mir schon, aber dann kann Weihnachten kommen.

@Mona
Mir hat immer geholfen wenn ich daran gedacht habe, dass die "eine Zigarette" nicht dafür sorgt, dass es mir besser geht. Sie sorgt nur für die nächste Zigarette und dafür, dass es nie aufhört.

Vll kannst Du ja etwas damit anfangen.

Ich wünsche allen einen schönen 23. Dezember mit hoffentlich weniger Vorbereitungsstress, als sonst.

LG
Krabbe
Verfasst am: 23.12.2020 10:06
Omajana
Dabei seit: 21.11.2020
Rauchfrei seit: 321 Tagen
Beiträge: 597
So ihr Lieben,

alles was mich vor Weihnachten am meisten stresst ist erledigt. Jetzt erst mal ein Kaffee und dann geht es weiter mit ein bisschen sauber machen.

LG Diana
Verfasst am: 23.12.2020 10:55
RabeSocke1977
Dabei seit: 02.12.2020
Rauchfrei seit: 319 Tagen
Beiträge: 170
Hallo Mona,

da kommt man mal für ein paar Tage nicht rein und dann sowas. Merk Dir wie schlecht es Dir gestern ging und erinnere Dich daran wenn Rauchen als Lösung erscheint. Ich drück Dir die Daumen. Diesmal klappt es.