Der Januar-Zug. Rauchfrei ins Jahr 2021


Verfasst am: 24.01.2021 12:56
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3017 Tagen
Beiträge: 3303
Liebe Dizzy,

es tut gut zu lesen, auf welch einer Welle der Euphorie du gerade surfen kannst. Sicher erinnerst du dich noch sehr gut an die anfänglichen Tage, die von Unsicherheit, vielleicht sogar Angst geprägt waren. Dass du nun die Erfahrung machen darfst, dass sich keiner der katastrophisierten Gedanken bewahrheitet hat, ist schon ein großartiges Erlebnis, nicht wahr?

Ich bin wie du absolut davon überzeugt, dass der Weg, den du begonnen hast, der richtige ist!
Wer entschieden hat, die Verantwortung für sich und sein Wohlergehen nicht mehr an die Zigarette abgeben zu wollen, befindet sich auf dem Königsweg. Sammle bitte weiterhin diese Energiepunkte ein, wo immer es möglich ist.

Nun ist es als Rauchfrei -Lotse unter Anderem meine Aufgabe (die ich übrigens sehr gerne ausübe!), die Nichtmehrraucher und die, die es werden wollen, zu motivieren. Mut zu machen, wo es gerade nötig, oder auch Trost zu spenden, wo es gerade angesagt ist. So eine wie du, Dizzy, die so viel Mut aufgebracht hat, die hochmotiviert ist und weit davon ernfernt ist, Trost zu benötigen, könnte mich veranlassen, mich entspannt zurückzulehnen und mich eher denen zu widmen, deren Weg in die Rauchfreiheit im Moment eher steinig ist. Also warum ist mir dieser Beitrag an dich so wichtig?

Es sind viele Etappensiege, dir wir einfahren, wenn wir dem Suchtteufel fristlos gekündigt haben. Der relativ kleine Bereich ist dabei der körperliche Entzug. Viel schwieriger verhält es sich mit der psychischen Abhängigkeit. Die Gewohnheiten, die wir uns in z. B. 15 Jahren als Raucher/in zugelegt haben, halten sich so zähflüssig, wie ein weiches Kaugummi am Schuh. Die Aneinanderreihung deiner positiven Erfahrungen sind ohne Frage unfassbar wertvoll. Verlangensattacken lassen an Häufigkeit und Intensität nach, der rauchende Ehemann, selbst der Konsum von Alkohol bedrohen dein Projekt noch nicht mal ansatzweise.

Ich möchte dir eine Extraportion Wachsamkeit mitgeben. Damit ist nicht gemeint, dass du nun stets und ständig in so einer Art Angst leben sollst, die ein entspanntes Leben behindert. Was wäre das auch für ein Krampf?!
Vielmehr solltest du bitte achtsam bleiben, für das, was deine Rauchfreiheit gefährden könnte. Wenn du dir in "guten Zeiten" so eine Art Notfallkonzept erstellst, kann dich das schützen. Es gibt dafür das NOTFALLKÄRTCHEN. So eine Suchtattacke dauert in der Regel nur wenige Sekunden, bzw. Minuten. Wie ärgerlich wäre es, aufgrund solch einer Situation den Erfolg auf's Spiel zu setzen?! Du könntest zum Beispiel deine drei wichtigsten Ziele, rauchfrei leben zu wollen, aufschreiben. Auch die Rufnummer der BZgA-Hotline könnte von großem Nutzen sein. (Das BZgA-Beratungstelefon zur Rauchentwöhnung, Tel. 0 800 8 31 31 31 (Montags bis Donnerstags von 10 bis 22 Uhr, Freitags bis Sonntags von 10 bis 18 Uhr).
Du solltest möglichst überall Zugriff auf diese Karte haben. Oder fertige gleich mehrere an: eine hängt auf dem Klo, die andere in der Handtasche, eine in der Handyhülle?) Vielleicht fällt dir auch selbst etwas ein, was du dort notieren möchtest.

Also: ich will hier nicht schwarźmalen, Dizzy. Einfach nur mal eine Facette beleuchten, die an Wichtigkeit nicht zu unterschätzen ist.

Bleib stur!
Bleib stark!
Und lasse dich weiterhin von den drei wichtigsten Zielen leiten:
ICH KANN! ICH WILL! ICH WERDE!
Auch dir ist noch ein schöner Sonntag gewünscht

Dein
Meikel
Verfasst am: 24.01.2021 14:46
Paolaxberg
Dabei seit: 02.01.2021
Rauchfrei seit: 150 Tagen
Beiträge: 122
So ab heute gehts los...
tennis.gif

Jetzt wird auch das Bauchfrei in Angriff genommen...
10.000 Schritte sind gelaufen,
mit einer gesunden Rinder-Gemüse Suppe begonnen und als Nachtisch ein Schokocroissant. Ja gut , das war vllt. suboptimal aber ich lasse jetzt x die Kirche im Dorf. Auf jeden Fall alles sehr lecker und befriedigend. Konnte sogar wieder aufhören mit dem essen.icon_wink.gif

Bin gespannt auf heute Abend... haha ... jetzt geht das schon wieder los. Naja mittlerweile gibt es ja schon mehr Strategien zur Ablenkung als nur Futtern...

Mein neues Motto: Das kann ich auch Morgen noch essen.

Habe eine gute kostenlose App der Uni Lübeck Schleswig-Holstein UKSH Abnehmen-App ohne Diät empfohlen bekommen. War in einem Bericht des NDR - Visite.

a propos, trotz Nikotinpflasterfreiheit keine Entzugserscheinungen
lg
gift.png
Verfasst am: 24.01.2021 17:25
Michael@Ottilie
Dabei seit: 29.12.2020
Rauchfrei seit: 285 Tagen
Beiträge: 42
Bauchfreiheit!?!? Jetzt schon???!!! icon_eek.gif

Also davon bin ich noch weit entfernt!
Viel Erfolg dabei, Paola!

Wo gibt‘s die App?icon_wink.gif

Grüße
Michaela
Verfasst am: 25.01.2021 08:06
feenzauber
Dabei seit: 25.05.2017
Rauchfrei seit: 1599 Tagen
Beiträge: 2306
Einen wunderschönen guten Morgen an alle icon_biggrin.gif

wir fahren gerne auch ins Erzgebirge icon_wink.gif Herzlich willkommen Daleen.

Die Entscheidung ein Nikotinpflaster zu benutzen, war und ist für mich das richtige gewesen.
Meine körperlichen Entzugserscheinungen halten sich somit in Grenzen. Vielmehr habe ich etwas Angst davor, mich nicht ausreichend im Griff zu haben, wenn in harmlosen Situationen der Gedanke an eine Zigarette kommt und ich zugreifen könnte ohne darüber nachzudenken.


schön, das Du deinen Weg gefunden hast, der dir gute tut. Magst du vielleicht in deinem Profil dein Tag deines Nichtrauchens eintragen? Wir motivieren uns gegenseitig usw...

Angst hatten hier schon einige, ich schließe mich auf gar kein Fall aus icon_biggrin.gif Ich wollte nicht allen auf die Nerven gehen und hatte Angst meinen Mann wegen Kleinigkeiten "an zu machen" Mir hat in diesen Fällen das tief durch atmen geholfen, bevor ich eine Antwort gab.

Ich bin zufrieden, erst jetzt am PC kommt der Gedanke auf.Da habe ich immer viel geraucht.
Ich habe überlegt,dass ich mir eine kleine Wasserflasche hier her stelle und dann langsam,schluckweise was trinke.

ich finde diese Idee supi icon_smile.gif Du lenkst dich ab und zusätzlich tust du deinem Körper was gutes. Ich habe am Laptop auch immer viel geraucht oder habe die Zigarette im Aschenbescher verbrennen lassen, weil ich diese mal wieder vergessen habe icon_biggrin.gif

in meinen Anfängen, habe ich bewußt nicht auf Kaffee verzichtet. Ich war mir sicher das der Kaffee oder auch andere Sachen ohne die Zigarette nicht schmecken würde... Es hat auch eine ganze Weile gebraucht, bevor ich es bewußt ohne genießen konnte. Aber es funktioniert icon_biggrin.gif

Ihr müßt (auch wenn ihr das nicht mehr hören/lesen könnt) Geduld haben.

Nun wünsche ich Euch allen guten Start in die neue Woche.

Ihr seit spitze. Macht weiter so, es lohnt sich icon_biggrin.gif

GGLG Manu
Verfasst am: 25.01.2021 09:32
Doreen-Renger
Dabei seit: 02.01.2021
Rauchfrei seit: 286 Tagen
Beiträge: 15
Ein schönen guten Morgen, ich habe 3 Wochen geschafft nicht zu rauchen, juhu. Bin total happy und werde weiter meinen neuen Weg gehen. Statt Süßkram mach ich mir Gemüsesticks zum naschen und ich trinke sehr viel Tee. Das hilft mir den Heißhunger vom Leib zu halten .Ich wünsche allen einen schönen und rauchfreien Start in die Woche.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2021 um 09:34.]
Verfasst am: 25.01.2021 11:27
Mointsje1920
Dabei seit: 16.01.2021
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 333
Ich kanns auch nicht richtig glauben, dass ich 25 Tage geschafft habe. Ich freue mich auch über das neue Leben.
Verfasst am: 25.01.2021 12:51
Mointsje1920
Dabei seit: 16.01.2021
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 333
Grüß dich SueBerlin,
"Momentan kommt es mir noch so vor, dass das Verlangen immer bei mir bleiben wird." schreibst du. Genau so ergeht es mir. Zu meinem Erstaunen schaffte ich bisher 24 Tage, jeden Tag mit x Schmachtanfällen. Es verändert sich langsam einiges, also z.B. kann ich mittlerweile morgens problemlos auf die Aufsteh-Zigarette verzichten. Es ist eine echte Herausforderung für mich. Noch würde ich nicht darauf wetten, dass ich es schaffe. Aber da wäre dann andererseits die Blamage vor mir selber und denen, denen ich meinen Rauchstopp mitgeteilt habe. So fahren wir erstmal ein bisschen im Januar-Zug und puschen uns gegenseitig, werden von Lotsen gepuscht.
icon_wink.gif
Verfasst am: 25.01.2021 16:29
Moni2
Themenersteller
Dabei seit: 26.12.2020
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 116
Hallo Susanne.
Schön dass du mitfährt.
Ich habe mir heute ganz viele gesunde Sachen gekauft.
Habe mich heute morgen auf die Waage gestellt und mich hat fast der Schlag getroffen. So kann das nicht weitergehen deshalb Joghurt mit Obst und so weiter.
Allen einen schönen Abend
quarterfoil.png
Verfasst am: 25.01.2021 16:56
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3017 Tagen
Beiträge: 3303
Hallo estrella,

na, das hört sich ja fast nach einem Luxusproblem an. icon_wink.gif

Natürlich ist auch für dich hier ein Plätzchen frei. Nimm Platz, schau dich um, jede Menge coole Mitfahrer sind schon an Bord. Unser Ziel: das Nichtmehrraucher-Land.
Würdest du uns etwas zu deiner Rauchergeschichte sagen? So lässt sich's besser kennenlernen. Ich setze einfach mal voraus, dass für die das Thema Rauchen Geschichte ist? Oder gibt es da Anteile in dir, die an deiner Entschlossenheit rütteln?

Liebe erste Grüße
Meikel
Verfasst am: 25.01.2021 18:34
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 1326 Tagen
Beiträge: 1909
Hallo Estrella,
ich kann mir vorstellen, dass es mich in deiner Situation auch reizen würde zu experimentieren. Aber Susanne hat dir schon den richtigen Rat gegeben: lass es bleiben icon_cool.gif. Denke stattdessen darüber nach ob du nicht aus eigenem Willen heraus beim Nichtmehrrauchen bleiben willst icon_wink.gif
Verfasst am: 25.01.2021 19:13
Moni2
Themenersteller
Dabei seit: 26.12.2020
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 116
Hallo Kerstin.
Da hast du sicher recht ich möchte mich jetzt auch nicht total unter Druck setzen aber ein bisschen gesünder ernähren kann ja nicht schaden. Aber beides auf einmal das glaube ich auch ist zuviel.
Ich möchte halt nur ein bisschen mehr auf mich achten.
Liebe Grüße Monika icon_lol.gif
Verfasst am: 25.01.2021 19:17
Moni2
Themenersteller
Dabei seit: 26.12.2020
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 116
Hallo Susanne und Kerstin.
Eure Worte hat mir sehr gut getan. Ich neige eher mich zu verurteilen und nicht zu loben. Ich werde ganz gut zu mir sein und gut mit mir umgehen.
butterfly.gif
Verfasst am: 25.01.2021 19:19
Auerberg
Dabei seit: 25.01.2021
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 30
Hallo, ich war bislang nur stille Mitleserin, bin aber seit 06.01. auch Teil des Zuges und wollte jetzt gerne doch auch mal mitreden im Zugabteil.
Ich hab 25 Jahre „Raucherkarriere“ hinter mir, aber es nervte mich schon lange nur und ehrlich gesagt habe ich mich ziemlich oft auch geschämt für diese Sucht, die ich nicht aufgeben konnte. Also habe ich spontan am 06.01. endlich den Entschluss durchgezogen und bin seitdem standhaft. Die ersten 48 Stunden waren schlimm, danach war es gut, seit 3 Tagen ist es wieder extrem hart ohne dass ich weiß warum. Geht das jemandem auch so?
Was die überflüssigen Kilos angeht - die beunruhigen mich auch, aber ich hoffe einfach auch auf besseres Wetter, weniger Schnee, längere Tage und weniger Lockdown...
Ich hoffe ihr nehmt mich noch auf in eure Runde.
Viele Grüße aus dem Rheinland
Johanna

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2021 um 19:20.]
Verfasst am: 25.01.2021 19:23
Moni2
Themenersteller
Dabei seit: 26.12.2020
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 116
Herzlich willkommen Johanna.
Ich kann dir leider nicht weiter helfen. Bei mir geht es eigentlich von Tag zu Tag besser. Klar gibt es immer noch Situationen z.b. nach dem Essen an den ich gerne eine rauchen würde. Vor allem da die bösen Dinge ja in meiner Küche rumliegen weil mein Mann ja noch weiter raucht. Hoffe es wird besser bei dir. Wenn es mir nicht so gut ging hat Sport auf alle Fälle geholfen.
Liebe Grüße Monika
Verfasst am: 25.01.2021 19:30
Auerberg
Dabei seit: 25.01.2021
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 30
Hallo Monika,
Sport oder zumindest Spazieren gehen hilft auf jeden Fall, man kriegt den Kopf frei. Wenn es ganz schlimm wird gehe ich immer an die frische Luft.
sun.gif
Ich hoffe einfach, dass es in den nächsten Tagen wieder so wird wie vorher und ansonsten muss ich halt trotz allem standhaft bleiben icon_cry.gificon_cool.gif
Mein Mann raucht auch noch, aber nur draußen und er unterstützt mich sehr. Und sein Vorsatz, dass er nachziehen wird wenn ich durchhalte hält mich auf jeden Fall mit vom rückfällig werden ab.
Danke Dir, einen schönen Abend!
Kaffee nach dem Essen hilft mir auf diese Zigarette zu verzichten, bei Dir auch?
Grüße
Johanna
Verfasst am: 25.01.2021 19:31
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3017 Tagen
Beiträge: 3303
Liebe Johanna,

schön, dass du dabei bist. Sei herzlich willkommen, hier.

Allan Carr, der Nichtraucher-Guru, hat einmal den Satz geprägt: "3 Tage...3 Wochen...3 Monate." Heißt, bei vielen, die das Rauchen aufhören, gibt es an den genannten Zeiten massive Attacken der Sucht. Man denkt, man habe wohl das Gröbste geschafft-und dann das!
Bleib gelassen, Johanna. Du bist in "bester Gesellschaft".

Das wollte ich dir zunächst schon einmal gesagt haben.


Wir lesen uns!
Meikel
Verfasst am: 25.01.2021 19:37
Moni2
Themenersteller
Dabei seit: 26.12.2020
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 116
Ja ein Espresso nach dem Essen hilft schon.
Schönen Abend
Verfasst am: 25.01.2021 19:38
PamB1972
Dabei seit: 02.01.2021
Rauchfrei seit: 287 Tagen
Beiträge: 46
Hallo liebe Mitreisenden, nach 24 Tagen ohne Rauchen bin ich jetzt an dem Punkt, zu realisieren, dass ich als Raucher doch wesentlich mehr Stress hatte, immer in Gedanken schon bei der nächsten Zigarette, die dann irgendwann geraucht wurde. Klar denke ich jetzt auch noch öfter am Tag ans Rauchen, aber wenn ich ehrlich bin, bei weitem weniger wie als Raucher. Also, es lohnt sich, dran zu bleiben, auch wenn dann jetzt etwas mehr Süßkram gegessen wird, das geht sicher auch irgendwann wieder vorbei, viele Grüße
Verfasst am: 25.01.2021 19:56
Auerberg
Dabei seit: 25.01.2021
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 30
Vielen Dank Meikel, das beruhigt mich sehr!
Und lässt mich hoffen, dass es wieder besser wird!
Und bis dahin bleibe ich tapfer und Nichtraucherinicon_cool.gif
Grüße und einen schönen Abend
Johanna
Verfasst am: 25.01.2021 20:09
Fleckle
Dabei seit: 09.01.2021
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 54
Hallo Johanna,

ich habe heute den 18. Tag rauchfrei icon_smile.gif
Mir ging es aber ähnlich, wie Dir: die ersten Tage waren schlimm, dann wurde es besser und letzte Woche an Tag 14, 15 und 16 war es die Hölle!! Um ein Haar wäre ich schwach geworden.

Heute ist es erstaunlich leicht und auch meine Laune ist nicht schlecht.

Also weiter tapfer sein sweetpea.gif