März-Zug 2021 Rauchfrei in den Frühling starten


Verfasst am: 22.03.2021 22:51
Schwälbchen
Dabei seit: 21.11.2020
Rauchfrei seit: 215 Tagen
Beiträge: 122
Hallo und willkommen liebe Chrissi


Krasse Geschichte und, ja, schon schlimm, dass man erst richtig im Dreck sitzen muss, bevor man etwas verändern will. Oder kann?

Bei mir waren es Herzrhythmusstörungen und Panikattacken.

Aber egal, jetzt sind wir hier und Deine Story motiviert mich, ich hoffe, das kommt jetzt nicht blöd rüber icon_redface.gif
Ich finde es einfach super, dass Du nach diesem Schock so konsequent und stark bist,das ist nicht selbstverständlich.

Such Dir also ein schönes Plätzchen hier im Zug.

Gute Nacht, Ihr Lieben
sleep.png
Verfasst am: 22.03.2021 23:17
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17.09.2020
Rauchfrei seit: 3119 Tagen
Beiträge: 4045
Liebe Chris-si,

es ist klasse, dass du an Bord bleibst. Deine Geschichte in Erinnerung zu rufen, ist bestimmt auch ein Nachdenker für viele, die hier nur mitlesen. Darf ich einfach einmal auspacken, wie mein eigener Einstieg in den Ausstieg aussah?

Nö, im Moment nicht!" hat mich lange begleitet.

Anfangs erschien mir ein Leben ohne Kippe unmöglich, also konnte ich nur für den Moment entscheiden.
Später erschienen Situationen ohne Kippe komisch bis besch...eiden, also musste ich sie neu erleben lernen.
Heute kann ich nicht mehr begreifen, dass dieser Husten-Super-Reiz jemals Spaß gemacht hat.

Das sind - grob skizziert - die Stadien, die Ex-Rauchern bevorstehen.

Wetten, dass es Schritt für Schritt von jedem, der hier mitliest und selber aussteigt, bestätigt werden kann?

Ich kannpenguin.gifIch willpenguin.gifIch werdepenguin.giffrei atmen!

Liebe Grüße und gute Nacht
Brigitte
Verfasst am: 23.03.2021 09:00
Cileha
Dabei seit: 14.03.2021
Rauchfrei seit: 218 Tagen
Beiträge: 49
Liebe Chrissi,
was für ein Schock mit deinem Schlaganfall, Gott sei Dank, dass du ihn ohne größere Folgen überwunden hast und dass du sofort das Rauchen beendet hast. Spitze gefuehle_smilie_0236.gif
Bei mir war es die Angst vor einem Schlaganfall, der mich veranlasst hat, die Kippen nach fast 34 Jahren uf nimmer Wiedersehen zu verbannen (Plaques in der Halsschlagader icon_cry.gif)

All ihr Lieben.... Ich wünsche euch von Herzen einen tollen rauchfreien Dienstag und schicke eine Motivationsumarmung heart.png
Verfasst am: 23.03.2021 09:33
janipiep
Dabei seit: 02.03.2021
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 173
Boah, ist hier viel los, wenn man mal einen Tag nicht zum Lesen herkommt!
Ich hab ich lauter gute Nachrichten gesehen, so viele Menschen, die sich hier wohlfühlen und friedlich mitreisen, mit ihrem Ziel vor Augen.

Und es ist so beruhigend, dass wir alle mit den selben Dingen zu käpfen haben. Auch mein Auto stinkt wie ne Kneipe. Ich werd mir irgendwann eine komplette Innenraumsanierung gönnen, aber bis es soweit ist, betrachte ich das einfach als kleine Mahnung: "Riech mal, so scheiße ist rauchen!" Ich hab noch nichtmal den Aschenbecher ausgeleert icon_redface.gif
Auch ich fühle mich motiviert von rauchbedingten Schüssen, die andere vor den Bug bekommen haben (das war ja auch mein Grund aufzuhören), und ich fühle mich schlecht dabei, weil es sich anfühlt, als würde ich vom Elend anderer profitieren, auch wenn das irgendwie quatsch ist.

Cris-Si, ich hab dich irgendwann die Tage schonmal im Zug gesehen. Schön, wenn du weiter mitfährst, ich glaube, mit deiner Erfahrung bist du eine große Unterstützung. Gerade wenn wir irgendwann in ferner Zukunft anfangen sollten, uns zu sicher zu fühlen...

Auch ich bin dabei, jede Situation, die man so erleben kann, ohne Kippe neu zu erleben, und habe mir einfach vorgenommen, das spannend zu finden, das ist für mich schöner als ewig dem Suchtschwein zuzuhören, dass das jetzt alles ganz furchtbar öde findet. Das klappt ganz gut. Wenn ich mich ganz offensiv frage "na heiliger Strohsack, was machste denn jetzt statt rauchen? Hm, lass mal xy ausprobieren" ist die Situation für mich sofort eine ganz andere, als wenn ich nur leidend dasitzen würde.

Gabi, danke für deine Zeilen. Ich kann das schlecht in Worte fassen, hier wäre ein Video angebracht - auf dem würde man mich nach jedem Absatz heftig nicken sehen und mal "Genau!" und mal "Jawoll!" sagen. Auch wenn's rumpelt und knattert, wir bleiben dran! Jawoll!

Brigitte, Evaluna bereitet sich richtig gut vor, ich glaube, ihr Zähler ist wirklich ein Countdown. Leider wird sie mit ihrer ganzen tollen Vorbereitung dann wohl den April-Zug bereichern. Wir sollten dort also immer mal spähen gehen, wenn es soweit ist.

Schwälbchen, wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich ungefähr zur gleichen Zeit wie du jetzt meinen ersten richtigen Hänger. Der geht vorbei! Augen zu und durch, wir haben alle vorher gewusst, dass das hier keine Spazierfahrt wird, und du bist jetzt offensichtlich an einem Punkt, wo es rumpelt und knattert, wie Gabi sagen würde. Ich verspreche dir, das Tief wird nicht allzu lange anhalten. "Dann bin ich halt heute mal nicht so gut drauf" find ich super als Herangehensweise. Da schwingt so ein gelassenes schulterzuckendes "Na und? Ist halt so, geht auch wieder weg." mit. Vielleicht ist es auch schonwieder weg? Nichts ist so alt wie die Nachricht von gestern...

Sister, ich gehe mit einer ähnlichen Absolutheit an die Sache ran wie du. Ich habe für mich die Gewissheit, dass mein Projekt tot ist, wenn ich 1 Kippe rauche, oder vielleicht sogar nur 1 Mal ziehe. Alle, die davon wissen, sagen, dass ich das nicht so streng sehen soll, aber ich sehe im Moment den Nachteil daran nicht, hält mich doch diese Gewissheit auch davon ab, schwach zu werden. Ich kenne mich einfach. Und du hast ja die Erfahrung auch gemacht, dass es dann eben nicht bei 1 x ziehen bleibt.

Einbaumkuchen, und zu guter Letzt dann doch noch ein Wort zu dir.
Du und deine Kumpel-Accounts, ihr nervt mich persönlich wesentlich mehr als Rudolf. Ob er wirklich aufhören will oder nicht ist doch vollkommen egal. Lass uns doch ihm auf die Schulter klopfen und für einen weiteren Anlauf mit 2 weiteren rauchfreien Tagen motivieren. Danach wird er wieder rauchen, aber immerhin hat er dann zwischendurch mal 2 Tage nicht geraucht, ist doch auch schon was. Und wenn das gelogen ist - na und?
Bei allem Generve bohrt aber dennoch eine Frage in mir: Warum hast du so ein Problem damit? Warum betreibst du so einen immensen Aufwand, nun ja auch schon über Jahre, um andere User vor Rudolf zu warnen? Das würde mich wirklich interessieren.

So ihr lieben, das wars schonwieder, ich wünsche euch einen schönen Tag, rauchfrei, versteht sich.
Liebe Grüße
Jani
Verfasst am: 23.03.2021 10:34
bibra65
Dabei seit: 13.02.2021
Rauchfrei seit: 239 Tagen
Beiträge: 171
Hallo ihr März-Zügler,

ich lese immer gerne bei Euch mit, die meisten von Euch machen das richtig gut gefuehle_smilie_0236.gif

@jani ja, das mit dem Rudolf scheint ja so eine Sache zu sein, soll ja auch schon "Ewigkeiten" hier im Forum so gehen, und ich nenne es mittlerweile das "Rudi-Phänomen". Rudolf zeigt uns allen in einer völlig überspitzten Form (wie bei einer Karikatur), was wohl alle hier schon selbst einmal erlebt haben/oder noch erleben. Hinfallen, aufstehen, hinfallen, aufstehen usw. usw.
Einbaum wiederum erscheint mir wie das Gewissen, der erhobene Zeigefinger, der "Kopf" sozusagen, der immer wieder mit dem schwachen Rudi schimpft..

Vielleicht können wir ja daraus lernen für uns, keine Ahnung icon_wink.gif

Schöne Weiterfahrt , Biba
Verfasst am: 23.03.2021 10:59
janipiep
Dabei seit: 02.03.2021
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 173
Danke für deine Antwort und für den un-trolligen Tonfall icon_wink.gif

"Einbaumkuchen" schrieb:
hat sich in Jahren immer wiederholt und zu Zwietracht und
Zank geführt.
[...]
Er sorgt laufend für Konflikte


Hier im Märzzug war es friedlich, konfliktfrei und wertschätzend, genau bis zu dem Zeitpunkt, wo die ersten Stänkerer hier auftraten, die dann nicht nur gegen Rudolf, sondern auch mit dem großen Rasenmäher gegen alle anderen hier gekeilt haben. Mag sein, dass es hinter den Kulissen solche Diskussionen gibt, aber die haben erstmal nichts mit uns hier im Zug zu tun. Ich sitze im Zug und will einfach nur nicht rauchen. Wenn ich darüber hinaus noch Kraft und Zeit habe, anderen Mut zuzusprechen, dann mach ich das, unabhängig davon, ob es zum Ziel führt oder nicht. Niemand hier kann eine Garantie für irgendwas geben. Ich möchte mir bitte nicht von merkwürdigen neu gegründeten Accounts die seltsamsten Dinge unterstellen lassen, nur weil die einen unserer Mitfahrer "von früher" kennen.

IHR (falls ihr mehrere seid) habt es geschafft, dass die Stimmung im Zug sich in kürzester Zeit massiv verschlechtert hat, dass sich einige gar nicht mehr getraut haben, irgendwas zu schreiben, dass man sich plötzlich feindlich und aus dem Hinterhalt beobachtet gefühlt hat.

Ich kann es irgendwie nachvollziehen, dass es das Bedürfnis gibt, die Newbies zu warnen, wenn man selber mal sehr enttäuscht und verletzt wurde. Aber warum macht ihr das denn nicht gleich in so einem ruhigeren Tonfall, wenn es denn unbedingt sein muss? 2 Links zur Vorgeschichte, die ja hier im Forum z.T. auch noch offen nachlesbar ist, und fertig. Warum geht ihr den Umweg über so mega unsympathische Accounts mit so einer furchtbar hässlichen Art zu schreiben?

Jetzt wissen wir hier auf jeden Fall alle Bescheid und du kannst dich wieder zurückziehen. Wenn du mit den anderen in Kontakt stehst, sag denen bitte auch gerne Bescheid, dass sie hier nicht mehr gebraucht werden. Wir machen das schon!

Viele Grüße
Jani
Verfasst am: 23.03.2021 11:02
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17.09.2020
Rauchfrei seit: 3119 Tagen
Beiträge: 4045
Ein fröhliches "Guten Morgen!" in die rauchfreie Runde
und herzlichen Dank für eure fairen Posts.

Hat einer von euch Erfahrung mit Pflastern und kann Kerstins Frage, ob die immer so schlecht kleben, beantworten? Ich habe nur Erfahrung mit "normalen" Allergiker-Pflastern, die auch nicht ganz so gut kleben. Bei mir hilft es, die Klebe-Stellen vorher fettfrei zu machen, dann hält es eigentlich ganz gut.
Aber eine extra Lage "medizinisches Klebeband" drüber kann bestimmt auch nicht schaden. Riesengrinser.gif

Liebe Grüße und allen einen schmacht-freien Tag
Brigitte
Verfasst am: 23.03.2021 11:03
janipiep
Dabei seit: 02.03.2021
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 173
"Nicole0212" schrieb:
irgendwie interessiert das hier niemand.

Sorry, ich bin Schuld, ich hab nachgefragt... Ich habe kurz überlegt, das lieber per PN zu machen, aber heimlich hinterm Rücken über Rudolf zu reden fühlt sich für mich auch falsch an.
Verfasst am: 23.03.2021 11:57
janipiep
Dabei seit: 02.03.2021
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 173
"Einbaumkuchen" schrieb:
Bitte den Absatz noch einmal lesen und verstehen(!), und zwar bevor ihr noch einmal Ersatztante oder den selbsternannten Gralshüter der Gerechtigkeit ( "Helferrolle" ) spielt.

Ja nee, is klar, das war's dann offenbar auch schonwieder mit dem halbwegs untrolligen Tonfall. Schade. Von meiner Seite war das ein Versuch, mit dir/euch ins Gespräch zu kommen. Muss aber auch nicht sein icon_lol.gif

Rudolf, mach weiter, bleib dran, rauch immer mal ein paar Tage nicht. Und irgendwann klappt es endgültig.
Verfasst am: 23.03.2021 12:00
janipiep
Dabei seit: 02.03.2021
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 173
Ach, eins noch:
"Einbaumkuchen" schrieb:
Mir selbst geht es hingegen nicht etwa um solch eine Aufmerksamkeit, sondern um das Wohl und die Ziele der Gemeinschaft der Rauchaufhörer.

Geil, und anderen vorwerfen, sie würden sich als Gralshüter von irgendwas sehen. Genau mein Humor! Riesengrinser.gif
Verfasst am: 23.03.2021 12:21
sister67
Themenersteller
Dabei seit: 10.06.2019
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 187
Hallo Kerstin,

Ich klebe nun schon die 4 Woche Pflaster und fahre gut.
Kaufe nicorette für 16 Stunden.
Morgens bin ich gut mit einfach aushalten und ablenken zurechtkommen.
Ich klebe sie morgens nach dem Duschen auf die gut getrocknete Haut an und drück noch fest paar sec an. Danach unbedingt Hände waschen.

Meist klebe ich Wechselnd an ober und unterarmen. Dort haften sie am besten.



Wenn ich nochmal Dusche, lass ich es drauf. Sollte es sich lösen und ich merk das,
Klebe ichdie sensitiv Pflaster an den Rändern drüber, so daß das nicotinpflaster hält.

Manchmal juckt die Stelle vom Vortag am kommenden Tag, dann fette ich den Arm gut und alles ist gut.

Also liebe Kerstin gut andrücken und unbedingt auf trockne Hautstelle, die nicht unbedingt knickt in der Bewegung.

Sorry hab jetzt erst gelesen. Smile_Umarmung.gif


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.2021 um 12:22.]
Verfasst am: 23.03.2021 13:13
sister67
Themenersteller
Dabei seit: 10.06.2019
Rauchfrei seit: 229 Tagen
Beiträge: 187
Okay Rudi,
jedoch mit Versuchen aufzuhören mit dem Rauchen kommst du nicht zum Ziel,
Immer: Die eine nicht rauchen, sind der Weg zum Ziel. icon_wink.gif

Jede Zigarette die du rauchst ist eine zuviel und ein Schritt zurück. icon_mad.gif
Jede Zigarette die du jedoch nicht rauchst ist ein Schritt nach Vorne. icon_biggrin.gif

Wenn du ankommen willst, dann Rauch nie wieder. icon_cool.gif

LG sister


Verfasst am: 23.03.2021 13:35
bibra65
Dabei seit: 13.02.2021
Rauchfrei seit: 239 Tagen
Beiträge: 171
Hallo Rudi,

es gilt den Mittelweg zu finden zwischen Verurteilung und Freispruch!

Ich finde eigentlich, dass du es ganz gut machst, indem du dich nicht selber fertig machst, und auch nicht fertig machen lässt, sondern immer wieder neu anfängst. Ein Stehaufmännchen in Höchstform (ist jetzt nicht negativ gemeint). Gleichzeitig ist natürlich bei uns Anderen dieses schale Gefühl, von wegen das führt ja nie zum Ziel.

Aber vielleicht geht es hier auch tatsächlich nicht um das Ziel, sondern vielmehr darum, wie gehe ich mit Rückschlägen um? Mache ich mich selber fertig oder nehme ich sie einfach an? Und lerne ich aus ihnen, sodass sich dann auch was ändert oder bleibe ich stehen dabei?

Ganz elementare Fragen, die uns alle betreffen, finde ich.

Liebe Grüße und wir bleiben heute rauchfrei!

LG von Biba
Verfasst am: 23.03.2021 14:20
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17.09.2020
Rauchfrei seit: 3119 Tagen
Beiträge: 4045
Welcome back, Rudi!

Bei allem, was dir störend begegnet, frage dich, ob es in deiner Macht steht, es zu ändern.
Steht es in deiner Macht, so ändere es.
Steht es nicht in deiner Macht, so akzeptiere es.

(frei nach Epiktet, einem Stoiker)

Deine Anwesenheit hier im Forum löst nicht nur Diskussionen über Fairness, sondern auch philosophische Gedanken (s. Posts von Biba, Sister, Jani und Nicole) aus. Und die können uns allen weiterhelfen, oder?

Den Ärger über die Sucht kannst du ändern, das liegt in deiner Macht.
Den Ärger über andere (Spötter, Verurteiler, Besserwisser & Co.) kannst du nicht ändern, also akzeptierst du sie.

Gerade in der Abgewöhnphase gibt es viele, die uns auch noch zusätzlich Druck machen:
Pharisäer, die was von Willensstärke erzählen, obwohl sie jahrzehntelang gequarzt haben.
Gesundheitsapostel, die noch nie geraucht haben, aber jedem Ratschläge für Lebensoptimierung geben können.
Noch-Raucher, die uns insgeheim beneiden und gedankenlos(?) immer wieder Kippen anbieten.

Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Allen Angriffen ist aber eins gemeinsam:
Es ist unsere eigene Entscheidung, wie wir darauf reagieren - wie wär´s mit einem schlichten "S*** happens"?

In unserer Gemeinschaft zählt die gegenseitige Unterstützung und der eine oder andere Tipp, was man wie wegstecken kann. Lesson learned.

Mit dem Uralt-Song der Gruppe Argent "Hold your head up" tauche ich jetzt wieder ab - TOI, TOI, TOI für alle!

Liebe Grüße
Brigitte
Verfasst am: 23.03.2021 14:33
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17.09.2020
Rauchfrei seit: 3119 Tagen
Beiträge: 4045
Liebe Nicole,

hast du schon mal den Fagerström-Test gemacht?
https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/machen-sie-den-test/zigarettenabhaengigkeitstest-fagerstroem/

Bei völliger Abhängigkeit reicht eine einzige Kippe, um dich wieder an den Anfang des Entzugs zurückzuwerfen. Einer der Gründe, weshalb ich noch nicht einmal mehr an einer Kippe gezogen habe, seitdem ich "NEIN!" gesagt hatte - ich muss das wirklich nicht noch einmal durchexerzieren.

Gelegenheitsraucher haben eher eine Verhaltenssymptomatik, weil bestimmte Situationen mit einer Kippe gekoppelt sind. Und mit jeder weiteren Kippe geben sie dem Äffchen in sich Zucker und verhindern das gedankliche Abkoppeln. Sozusagen ein permanenter "Sucht-Refresh".

Liebe Grüße
Brigitte

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.2021 um 14:34.]
Verfasst am: 23.03.2021 15:03
Hakkatsch
Dabei seit: 02.02.2019
Rauchfrei seit: 214 Tagen
Beiträge: 16
Hi! Ich bin immer noch rauchfrei und habe über 50 Euro gespart icon_smile.gif
Ich denke immer noch mehrmals am Tag ans Rauchen, aber oft dann eher so „Huch, ich hab da was vergessen - ich glaub ich könnt mal wieder eine rauchen - Ahhh stimmt ja, ich rauche ja gar nicht mehr“.
Also irgendwie alles echt verwirrend. Aber es wird gefühlt immer leichter.
Gestern habe ich mir auch ganz viel Obst und Gemüse gekauft, ich habe etwas Angst davor, zuzunehmen. Sobald ich gesundheitlich wieder fitter bin, werde ich definitiv Sport machen. Aber jetzt stehen erst mal noch Untersuchungen fürs Herz an, 24 h EKG und Ultraschall (hoher Puls und Herzrhythmusstörungen waren ja der Grund warum ich aufgehört habe mit Rauchen). Ich hab jetzt auch die Pille abgesetzt. Man könnte sagen, meine Angst vor Thrombose bewirkt grad einen echten Lebenswandel bei mir. Ich möchte einfach endlich einen gesunden 37 jährigen Körper!
Ich wünsche euch allen, dass ihr auch weiterhin durchhaltet.
Und dass auch eure Körper gereinigt und gesund werden!
Verfasst am: 23.03.2021 15:43
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17.09.2020
Rauchfrei seit: 3119 Tagen
Beiträge: 4045
Mönsch, Heike, die erste Woche ist durch! gefuehle_smilie_0236.gif

Ich denke immer noch mehrmals am Tag ans Rauchen, aber oft dann eher so „Huch, ich hab da was vergessen - ich glaub ich könnt mal wieder eine rauchen - Ahhh stimmt ja, ich rauche ja gar nicht mehr“.
Also irgendwie alles echt verwirrend. Aber es wird gefühlt immer leichter.

Mit dieser Einstellung wuppst du auch die zweite Woche. gefuehle_smilie_0236.gif

Liebe Grüße
Brigitte
Verfasst am: 23.03.2021 15:46
docrox
Dabei seit: 16.03.2021
Rauchfrei seit: 210 Tagen
Beiträge: 77
Hey Heike,

das hört sich doch super an!! Eine Woche hast du schon rum, genial!! Und wie Brigitte schon geschrieben hat, mit deiner Einstellung schaffst du noch ganz viele davon!!! Weiter so!!
Ich hoffe, dass die Attacken bei mir in den nächsten Tagen auch irgendwann mal ein wenig nachlassen, in welcher Form ist mir eigentlich egal, sei es an Zahl oder Intensität weniger - am liebsten wäre mir natürlich beidesicon_wink.gif
Verfasst am: 23.03.2021 16:21
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 1326 Tagen
Beiträge: 1909
Hallo in die Runde!
Ab und zu ein freundliches Wort an Rudolf mag verschwendete Zeit sein - sicher bin ich mir da aber nicht.
Aber Diskussionen mit selbsternannten Blockwarten die das Forum "sauber halten wollen" kosten viel mehr Zeit und die ist, da bin ich mir sicher, verschwendet. Ignoriert die „Glühfixe“, „Eierkuchen“ und wie sie sich sonst noch nennen mögen am besten. Wichtig seid ihr selbst und dass ihr rauchfrei bleibt. Und niemanden geht es etwas an, wem ihr hier was schreibt – solange es freundlich bleibt icon_cool.gif
Verfasst am: 23.03.2021 16:47
Schwälbchen
Dabei seit: 21.11.2020
Rauchfrei seit: 215 Tagen
Beiträge: 122
Hallo Ihr Lieben,
Heute ist ein anstrengender Arbeitstag und ich komme jetzt erst zum Lesen.

@Jani: "Die Situation neu erleben," das find ich klasse. Es holt einen total aus der Opferrolle. Gestern ging es mir ja bescheiden, aber ich hab es ähnlich gemacht. Ich will nicht rauchen, mach ich mir halt nen Tee und lese ganz viel hier im Forum.
Heute ist es leider nicht viel besser, der Schlaf mag mich immer noch nicht, das mit der Schlafhygiene trainier ich noch, hab da noch nicht den richtigen Rhythmus gefunden. Aber das wird schon und ich kenn das vom letzten großen Rauchstopp. Da hatte ich den ersten Monat immer wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen.

Dafür hab ich heute extrem viel Süsses gegessen, das gefällt mir nicht. Aber hey, eins nach dem anderen. Erst mal stolz 8 Tage ohne.

@Kerstin: ich drücke Dich Smile_Umarmung.gif Der 2. Tag war auch für mich meistens der krasseste. An solchen Tagen kann ich nicht mal richtig lächeln! Mein Gesicht macht das einfach nicht! Riesengrinser.gif Aber das ist das kleine Monster in Dir, das brüllt und tobt, lass es einfach verhungern. Es wird immer leiser werden.

@Bolando: ich komm damit total schlecht klar. Gerade im Moment fehlt mir die Gelassenheit für sowas.
Wie kann man nur so besessen sein, jemanden so verfolgen?? Klar, vielleicht ist man der Meinung, jemand schadet hier. Aber man muss doch merken, dass das bei uns nicht ankommt!
Da wird angeführt, dass in anderen Gruppen es Zank und Unfrieden wegen Rudolf gab und Leute deswegen das Forum verließen. Das will man angeblich verhindern, aber jetzt gehen Leute, weil irgendso ein selbsternannter Beschützer uns tierisch auf den Sack geht!
Und dann zur Untermauerung noch private gesundheitliche Details anführen, also jetzt hörts aber echt auf!
Sorry, das ist genau das falsche, was ich gerade mache icon_cry.gif
Ignorieren, ignorieren, ignorieren..........