Rauchen und die Macht der Gewohnheit


Verfasst am: 13.03.2021 16:50
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Hallo Community,
schon eine ganze Weile, beschäftige ich mich ernsthaft mit dem Thema RAUCHFREI und den Methoden, die diesen Schritt als "machbar" bezeichnen.

Eine passende App war einfach zu finden, trotz der Flut, die angeboten wird.
Beim Stöbern im Netz, trifft man unweigerlich auf die Seite der BZgA. Das hat mich neugierig gemacht, es liest sich vielversprechend.

Deshalb bin ich hier, ein Weg mit Gleichgesinnten ist erwiesenermaßen leichter.

Dass ich hier meine Gedanken festhalten und von den Gedanken anderer profitieren kann, gefällt mir.

Ein wenig habe ich mich umgesehen und freue mich, auf regen Austausch.

Eva
Verfasst am: 13.03.2021 17:10
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2971 Tagen
Beiträge: 8345
Hallo Eva. herzlich Willkommen.

Eine gute App fand ich, ist die von Rauchfrei-Telefon aus Österreich. Die bietet eine Vielzahl von Tipps, auch für den Notfall.

Oft fällt es ja in der Gruppe leichter, daher sind die Monatszüge sehr beliebt. Hier treffen sich Mitglieder, die im gleichen Monat gestartet sind und auch alle den gleichen Stand haben. Schau doch mal rein für den Monat März: http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=9453

Vielleicht magst Du uns ja noch schreiben, ob dies Dein erster Versuch ist, ob Hilfsmittel für Dich in Fragen kommen.........

Soll der 01.04.2021 Dein Datum sein? Dann könntest Du ja sogar den Zug für den Monat April auf Reisen schicken.

Wie können wir Dir helfen?

Viele Grüße

Andreas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.2021 um 17:52.]
Verfasst am: 13.03.2021 18:34
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 316 Tagen
Beiträge: 2555
Hallo Eva,

Herzlich Willkommen hier in Forumshausen!

Es war eine gute Entscheidung sich hier anzumelden. Mir hat dieses Forum sehr geholfen. Hier sind die Lotsen und die lieben Menschen, die immer für einander da sind, sich helfen, Tipps und Ratschläge geben, die Mut machen und Zuversicht geben. Am Am besten du liest dich mal ein wenig kreux und quer durch die verschiedenen Wohnzimmer und wenn du magst kannst du selbst etwas dazu schreiben.

Gemeinsam sind wir stark! Gemeinschaft.png

Ich wünsche dir einen guten Anfang ....und jetzt geht es rauchfrei weiter Schritt für Schritt mit ganz viel

"ICH WILL" und "ICH KANN"

Ich wünsche dir einen schönen Abend und schicke dir jemanden zur Unterstützung mit teddy.png

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli
Verfasst am: 13.03.2021 19:54
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Dankeschön Elli und Andreas für das Willlommen heißen.

@Andreas, zu deiner Frage - ob dies mein erster Versuch ist, mit dem Rauchen aufzuhören - beantworte ich mit einem eindeutigen "NEIN"
Die Karriere begann im Alter von etwa 16 Jahren. Ab meinem 35. Lebensjahr habe ich 13 Jahre nicht geraucht.
In dieser Zeit habe ich diese armseligen Dummköpfe nie verstanden. Gewöhnen es sich mühsam ab, um in einem unbedachten Moment wieder anzufangen.
Ich hatte in all den Jahren keinen einzigen Rückfall.
Bis, ja bis zu dem Tag als ich wirklich gedacht habe, die eine kann nicht schaden.
Ich nahm aus Ausgelassenheit und Dummheit auf einer Party eine einzige Zigarette. Eine Woche später kaufte ich mir das erste Päckchen.
Wie blöd muss man eigentlich sein?
Ungefähr so wie ich...

Und nun, 12 Jahre später bin ich fest entschlossen, dass ich es dauerhaft schaffen werde. Es wird kein spontaner Ausstieg, den ich nach spätestens 2 oder 3 Tage wieder beende.

Seit 2 Wochen dokumentiere ich mein Rauchverhalten. Es gibt keine Zigarette, nur aus Gewohnheit.
Dadurch war mein bestes Ergebins 5 Zigaretten an einem Tag. Tagespensum waren etwa 18 - 20 Zigaretten täglich.

Soviel von mir im Moment.

Dankeschön für den Teddy, liebe Elli.
Wie du schreibst, gibt es viele gute Gründe hier zu lesen und zu schreiben.

Viele Grüße
Eva


Verfasst am: 14.03.2021 06:51
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
eine kleine Geschichte zu meinem Nicknamen.
Die Idee, in einem Forum schreiben, fand ich spannend. Der nächste Gedanke war, a b e r - wie gehe ich vor? Erst einmal einen schönen Nicknamen finden. In meinem Bücherregal wurde ich fündig.
Ein Buch, ein Geschenk meiner Mutter zu meinem 40. ten Geburtstag.

Eva Luna von Isabell Allende

Das ist gut, das gefällt mir. Der Titel, das hübsche Buchcover.
Auf der ersten Seite befindet sich eine Widmung, ich konnte mich nicht daran erinnern. Sie schreibt mir persönliche Worte und

Glücklich ist nicht,
wer anderen so vorkommt,
sondern wer sich selbst dafür hält.


Dieses Buch steht seit vielen Jahren unbeachtet im Regal. Jetzt hat es meine Neugier geweckt, ich werde es als Nächstes lesen. Bin gespannt, ob ich mich irgendwie erinnern kann.

mintlolly.gif
Eva

Verfasst am: 14.03.2021 09:48
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2971 Tagen
Beiträge: 8345
Hallo Eva, so ein Protokoll zu führen ist ein guter Schritt, so bekommt man Gefühl für sein Rauchverhalten. Im nächsten Schritt habe ich mir dann überlegt, welche Alternativen ich verwenden kann. Da war der Knetball aus dem Starterpaket sehr hilfreich, damit die Finger beschäftigt waren. Diesen Paket bekommt man innerhalb Deutschlands kostenlos: http://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/foerderung-des-nichtrauchens-informationsmaterialien-fuer-erwachsene/rauchfrei-startpaket/

Lesen ist natürlich eine perfekte Ablenkung.

Schön, dass Du dich auch schon im März-Zug einmal umgeschaut hast.

Bin ganz neugierig, wie Deine weiteren Planungen aussehen.

Schönen Sonntag

Andreas
Verfasst am: 14.03.2021 18:13
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Hallo Andreas,
was ich als nächstes machen werde, möchtest du gerne wissen?

Ich beschäftige mich mit meiner Sucht, möchte verstehen und frage mich bei jedem Griff zur Zigarette, warum will ich diese jetzt rauchen....

Die Zigarette nach dem Frühstück, zur Tasse Kaffee rauche ich nicht mehr.

Ich lese Artikel, die für mich Sinn machen z.B folgendes....

Rauchen – eine tief verwurzelte Gewohnheit
Das Rauchen ist eine über Jahre erlernte, täglich wiederholte Gewohnheit, die mit sehr vielen Auslösereizen verknüpft ist.
Die Kippe zum Kaffee, beim Autofahren, in Pausen, nach dem Essen, nach getaner Arbeit, zur Belohnung...und vieles mehr

Wie sehr diese Ritualzigaretten den Alltag von uns Rauchern*innen bestimmen, merken wir erst, wenn wir den Entschluss gefasst haben, nicht mehr zu rauchen.

Körper und Geist treiben dabei ein perfides Doppelspiel: Der Glückskick im Gehirn ist fest mit der Tätigkeit des Rauchens verbunden, Feuerzeug raus, Zigarette an – und schon gibt es ein Leckerli fürs Gehirn.
Dadurch gräbt sich die Gewohnheit tief in das Suchtgedächtnis ein: Jemand, der täglich 20 Zigaretten einsaugt, aktiviert über 7.000 Mal im Jahr sein Belohnungssystem  und macht jedes Mal die Erfahrung, dass Rauchen eine beglückende Tätigkeit ist......

Ist das so, wenn ja, wie kann ich das ändern. Bestimmt gibt es dazu wissenschaftliche Lösungen.

Viele Grüße
Eva
Verfasst am: 15.03.2021 08:52
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Einen guten Morgen wünsche ich allen.

Mein Projekt "Rauchfrei" beschäftigt mich mehr, als ich es im Vorfeld vermutet hatte.

Ich informiere mich, lese viel im Netz, wie schaffe ich es, mit dem Rauchen aufzuhören,

Ohne Zweifel gilt auch hier:
Wissen ist Macht!

Dabei habe ich für mich etwas gefunden, das mein Weg sein könnte.

Alles das, was mir sinnvoll und logisch erscheint, lasse ich hier in meinem Thread.
Diese Vorbereitungszeit gibt mir, so hoffe ich, die nötige Beharrlichkeit, auf meinem Weg in ein rauchfreies Leben.

[Text aus urheberrechtlichen Gründen vom rauchfrei-Team entfernt]

Dieses vielversprechende Programm hat mich sehr neugierig gemacht.
mintlolly.gif
Viele Grüße
Eva
Verfasst am: 17.03.2021 22:54
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Sanfter und nachhaltiger Nikotinentzug
Mittlerweile denke ich, dass dieses Versprechen ein Schuss in den Ofen wird.

Richtig ist, dass ich meinen Zigarettenkonsum drastisch reduzieren konnte. Dabei will ich nicht verhehlen, ja ich kann auf viele Zigaretten verzichten, immer mit dem Gedanken verbunden, es ist zum Glück noch kein endgültiger Verzicht.
Wie groß die Ungeduld wird, bis die Wartezeit vorüber ist, lässt mich daran zweifeln, dass dieser Plan am Ende erfolgreich sein wird.

An meinem Ausstiegsdatum halte ich fest.
Meine Liste wann und warum will ich rauchen, zeigt, die Belohnungszigarette ist es, auf die ich am wenigsten verzichten kann.

Die Ritualzigaretten, nach dem Frühstück, nach dem Essen, zum Kaffee fehlen mir am wenigsten. Wenn ich aber etwas erledigt habe, dann braucht es diese Belobigung in Form einer Zigarettenpause.

Ausgiebig beschäftige ich mich mit Atem- und Entpannungsübungen.

Ein Aufgabenglas wird derzeit gefüllt. Ich frage mich, welche Aufgaben denn sinnvoll sind, wenn die schweren Zeiten kommen. Dass sie kommen, steht wohl fest, wenn ich hier die Berichte lese.

Gut, ich will mich nicht jetzt schon verrückt machen, jeder Entzug hat seine eigene Dynamik.
Nachdem ich es dieses Mal mit Vorbereitung angehe, wird es hoffentlich keine Eintagsfliege werden.

screensaver.png
Gute Nacht
Eva

Verfasst am: 18.03.2021 05:53
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2971 Tagen
Beiträge: 8345
Hallo Eva, die Aufgaben für Dein Zettelglas kannst Du nach Deinen Bedürfnissen anpassen, selber hab ich mir solche simplen Tätigkeiten wie Schreibtisch aufräumen, Klamotten ausmisten.... Anbei bringe ich Dir mal den Link für eine Liste mit positiven Aktivitäten. Vielleicht ist ja was dabei für Dich: http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/psychotherapie_ambulanz/aktivit__tenliste.pdf

Auch die Entspannungsübungen sind eine gute Idee, gerade die progressive Muskelentspannung fand ich eine tolle Methode, die man auch schnell selber erlernen kann. Die meisten Krankenkassen übernehmen Kosten für solche Kurse. Da lohnt es sicherlich einmal nachzufragen.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 18.03.2021 14:24
Stephilein
Dabei seit: 11.03.2021
Beiträge: 5
Außer dass ich meinen Konsum reduziert habe, verfalle ich wieder in alte Muster. Mein Konsum steigt wieder an und mir helfen diese ganzen Tipps leider auch nicht wirklich. Ich hatte mich auch für das Ausstiegsprogramm angemeldet. Die ersten Tage blieb ich wenigstens unter 10 Zigaretten. Inzwischen klebe ich wieder bei 12-13 Stück. Immerhin sind es keine 40-50 pro Tag. Finde es nur sinnlos, dass mir Tipps angezeigt werden, die für Menschen sind, die keine Zigarette mehr angegriffen haben. Total unlogisch aber naja.... bin am überlegen, mich hier wieder abzumelden.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.2021 um 14:24.]
Verfasst am: 18.03.2021 23:35
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Niemand wird letztendlich den Entzug für uns übernehmen.
Vorbereitung, in welcher Form auch immer, finde ich für mich sehr wichtig.
Von Knall auf Fall habe ich es schon zu oft probiert.
Es war nie etwas von Dauer.
Sag mal Stephilein, hast du für dich schon herausgefunden, welche Zigaretten dir die "wichtigsten" sind.
Genau da gilt es für mich anzusetzen. Was mache ich in diesen Momenten.
Heute habe ich von Andreas einen guten Tipp bekommen.
Die Uni Münster bietet eine sehr interessante Liste an. Da ist für Jeden etwas dabei.

Lass uns den Weg gemeinsam gehen
Stephilein....am 1. April beginnt mein Weg in ein anderes Leben, ein Leben ohne Zigarette.

Ich höre auf, weil mir dieses brennen in den Bronchien Angst macht.
Ich höre auf, weil ich dieses Geld für andere Dinge benötige.
Ich höre auf, weil in meinem Freundeskreis niemand mehr raucht.

Ich höre auf, weil ich mir so bald ich es gespart habe, ein neues Smartphone kaufen werde.

1000 Gründe Schluss zu machen....nenne mir 1 Grund, warum wir das nicht endlich durchziehen.

Gute Nacht Stephilein und gute Nacht an alle!
sleep.png

Eva




Verfasst am: 19.03.2021 08:10
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
[Text aus urheberrechtlichen Gründen vom rauchfrei-Team entfernt]

Alternative Handlungen verändern das Verhalten.

Meine Vorbereitungen nehmen Formen an!
mintlolly.gif
Allen einen schönen Tag,
gewünscht von Eva

Verfasst am: 19.03.2021 09:05
Mointsje1920
Dabei seit: 16.01.2021
Rauchfrei seit: 216 Tagen
Beiträge: 325
Guten Morgen Eva,
deine Überlegungen sind wirklich gut zu lesen und ich folge dir interessiert.
Meinen Raucher-Lebenslauf kannst du gern in meinem Wohnzimmer nachlesen, Ich entschloss mich am Silvesterabend 19.35 Uhr eigentlich spontan, nach ein bisschen Geappe mit einer Freundin, hier das war jetzt die Letzte. Mit Tag 1 meines "Entzuges" begann ich dann erst mich zu informieren. Ich ersetzte mit Snuss / Lutschtabak 14 Tage erfolgreich die Zigarette. Informierte mich ohne Ende im Netz, kaufte Bücher, las Online-Bücher, probierte etliche Apps. Erst an Tag 16 oder so fand ich dieses Forum. Je länger man hier dabei ist, umso interessanter wird es.
  • Man kommt im Forums-Labyrinth mit der Zeit besser zurecht. Jedoch chatten kann ich bis heute nicht!!!
    Man liest sehr wertvolle Beiträge von weisen Mitreisenden.
    Man kann sich mal um Neulinge kümmern, ihnen vielleicht helfen.
    Man lernt aus Fehlern von anderen und scheut sich nicht, eigene Fehler zu posten.

Angeregt von deiner systematischen Vorgehensweise ist mir in den Sinn gekommen, mal meine Schmacht-Attacken zu analysieren. Ich werde also eine Liste suchen oder herstellen, wo ich notiere, wann, warum ich jetzt gern eine rauchen würde. Dann müsste ich nach einiger Zeit wissen, was die Auslöser sind, wann sie kommen. Dann wäre ich vorbereitet und würde gelassen die Attacke wie ne lästige Fliege wegscheuchen.
Alles Gute und lieben Gruß von Ilona
Verfasst am: 19.03.2021 16:22
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2971 Tagen
Beiträge: 8345
"Stephilein" schrieb:

Außer dass ich meinen Konsum reduziert habe, verfalle ich wieder in alte Muster. Mein Konsum steigt wieder an und mir helfen diese ganzen Tipps leider auch nicht wirklich. Ich hatte mich auch für das Ausstiegsprogramm angemeldet. Die ersten Tage blieb ich wenigstens unter 10 Zigaretten. Inzwischen klebe ich wieder bei 12-13 Stück. Immerhin sind es keine 40-50 pro Tag. Finde es nur sinnlos, dass mir Tipps angezeigt werden, die für Menschen sind, die keine Zigarette mehr angegriffen haben. Total unlogisch aber naja.... bin am überlegen, mich hier wieder abzumelden.


Hallo Stephilein, melde Dich bitte nicht wieder ab. Wie wäre es, wenn Du dir auch ein eigenes Thema anlegst? Das hat den Vorteil Dich schneller zu finden und Dir auch persönliche Tipps geben zu können.

"Und so funktioniert's:
Klicken Sie einfach auf den orangen Button "Neues Thema", er befindet sich unter der Themenliste im jeweiligen Überthema. Ein Überthema, in dem viele schreiben, wäre beispielsweise "Alles zum Thema "Ausstieg"". Mit dem orangen "Antworten"-Button erstellen Sie einen Beitrag in einem Thema. Ein Klick auf den orangen Button "Thema beobachten" reicht aus und Sie erhalten Mail-Benachrichtigungen, sobald in diesem Thread etwas gepostet wird."
(Erklärung vom rauchfrei-team)

Hast Du schon mal in den März-Zug geschaut? Hier triffst Du auf eine tolle Gruppe, die alle in diesem Monat gestartet sind: http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=9453 Auch hier bist Du herzlich Willkommen.

Gerne schreiben wir in Deinem Wohnzimmer und unterstützen Dich.

Viele Grüße

Andreas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.2021 um 16:22.]
Verfasst am: 20.03.2021 08:16
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Ein kurzes Feedback zu meinen Vorbereitungen.

Ein Hallo an alle, die dieses Thema interessiert.

Seit ca' 3 Wochen beschäftige ich mich damit, das Rauchen aufzugeben.

Lese viel über Sucht im allgemeinen, insbesondere über die Nikotinsucht.

Es gibt allumfassende Informationen dazu.
Eine Seite im Netz, bringt es für mich auf den Punkt. Dort finde ich mich wieder.
Die Empfehlung akribisch Buch zu führen, warum will ich in diesem Moment rauchen. Ist es die Gewohnheit?
Ist es die Sucht, die nach "bedient werden", schreit.
Was kann ich als Alternative tun?
Meinen Zigarettenkonsum konnte ich bereits drastisch reduzieren. Wie schon einmal erwähnt, fibere ich nach mehreren Stunden Abstinenz, der nächsten Zigarette entgegen.
Was diese Art Vorbereitungen für mich gebracht haben, werde ich am 1. April wissen.


[Text aus urheberrechtlichen Gründen vom rauchfrei-Team entfernt]

mintlolly.gif
Einen schönen Tag, wünscht
Eva




Verfasst am: 21.03.2021 08:52
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Dieses Kapitel zeigt mir, wie gut es ist , dass ich hier bin.

Wo um alles in der Welt bekommen wir so viel Bestätigung?
Eine Gratulation,
congratchamp.gif für das erreichte!
Soviel Aufmerksamkeit Drache_zum_Dampf_ablassen.gif wenn es schlecht läuft!
Soviele Tipps Lesen_als_Ablenkung.gif um den Tag zu überstehen!
butterfly.gif
[Text aus urheberrechtlichen Gründen vom rauchfrei-Team entfernt]
mintlolly.gif

Uns allen, wünsche ich einen schönen Sonntag.
Er wird uns gelingen, weil wir auf dem richtigen Weg sind!
Eva
 


Verfasst am: 21.03.2021 11:38
janipiep
Dabei seit: 02.03.2021
Rauchfrei seit: 157 Tagen
Beiträge: 169
Hallo liebe Eva, vielen Dank für deinen Besuch und die Grüße zum 20-Tägigen.

Ich verfolge deinen Countdown schon ein paar Tage und bin gespannt, wie dein Start laufen wird. Meiner war ja komplett gegensätzlich. Die ganzen Infos, die du hier im Vorfeld schon zusammenträgst, haben mich auf jeden Fall schonmal beeindruckt, sie werden auch für andere hilfreich sein, und dein Projekt wird auf ziemlich soliden Füßen stehen. Und wenn du mit der Theorie doch mal nicht weiterkommst, hast du hier im Forum viele Gleichgesinnte, die dich ganz praktisch über die ein oder andere schwere Stunde bringen werden.

Dir auch einen schönen Sonntag!
Jani

P.S. darf man dir denn auch gratulieren? Immerhin gehts in 10 Tagen los, die letzte zweistellige Zahl! icon_smile.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.2021 um 11:39.]
Verfasst am: 21.03.2021 18:07
bibra65
Dabei seit: 13.02.2021
Rauchfrei seit: 167 Tagen
Beiträge: 118
Hallo Eva,

danke für die Glückwünsche icon_smile.gif

Ich lese auch gerne hier bei dir, und finde es sehr beachtlich, wie du dich vorbereitest. Sehr spannend dein Weg.

Dir noch einen schönen Restsonntag, ich genieße es sehr, dass es abends wieder länger hell ist und nach der Zeitumstellung, werden die Abende dann noch länger icon_smile.gif

Es grüßt dich Biba
Verfasst am: 22.03.2021 19:51
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 150
Gibt es positive Gedanken, etwas, worauf ich mich freuen kann?

Erst ein herzliches Hallo an alle!

Oh ja, im Moment freue ich mich, dass ich mich hier ablenken kann. Viel Positives finde, dass mich in meinem Entschluss, das Rauchen aufzugeben, immer mehr bestärkt.
Die Feierabend-Zigarette ersetze ich damit, indem ich hier schreibe.
Festhalten, was ich im Netz finde zum Ausstieg aus der Sucht.

[Text aus urheberrechtlichen Gründen vom rauchfrei-Team entfernt]

mintlolly.gif
Ganz ehrlich, ich möchte gerne glauben, was da steht.
In 9 Tagen weiß ich mehr!
Seid alle lieb gegrüßt von
Eva