April-Zug 2021• Panoramafahrt • in ein rauchfreies Leben


Verfasst am: 08.04.2021 17:19
Siam63
Dabei seit: 19.02.2021
Rauchfrei seit: 147 Tagen
Beiträge: 22
Hallo zusammen
ich merke gerade das ich in alte Muster verfalle und ich finde keinen Ausgang, ich hoffe jetzt das ich weiterhin im Zug mitfahren darf und nicht an der Nächsten Stadion schon wieder aussteigen muß .
LG
Dieter
Verfasst am: 08.04.2021 18:13
Wirbelwind_01
Dabei seit: 03.04.2021
Rauchfrei seit: 199 Tagen
Beiträge: 62
Guten Abend alle Zusammen,

na heute heute gibt es hier im Zug ja keine Langeweile...icon_lol.gif

@ELLaz Dankeschön für Deine Glückwünsche, ich habe mich sehr darüber gefreut, icon_lol.gif Mir geht es gut zur Ablenkung brauche ich manchmal nur Kaugummi oder Obst und Gemüse.

@Ellaz Dir Gratulation für 3 Tage ohne Qualm und Gestank. fireworksblue.png

@yoyo Gratulation zu 4 Tagen Rauchfreiheit.fireworksblue.png

@Taritara lass Dich von der halben Zigarette nicht unter kriegen mach einfach weiter.

@ Dieter bleib Stark und Stur, die Zigaretten sind es nicht wert, dass Du 6 Tage ohne fort wirst.

Sunshine Gratulation zu 5 Tagen ohne Qualm und Gestank. fireworks.png

@A_m_a Herzlich Willkommen und Gratulation zu 7 Tagen Qualm und Gestank, dass ist eine tolle Leistung. fireworksblue.png

@deli.lila herzlich Willkommen

Für alle lasse ich hier mal die Starken Jungs hier, damit ihr weiterhin stark und Stur bleibt. Drache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gifDrache_zum_Dampf_ablassen.gif

LG

Wirbelwind

[Dieser Beitrag wurde 5mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.2021 um 18:23.]
Verfasst am: 08.04.2021 18:35
Taritara
Dabei seit: 06.04.2021
Rauchfrei seit: 196 Tagen
Beiträge: 20
ladybug.png Hier ist ja heute wieder echt viel passiert.

YoYo: Der Alltag ist glaube die schwierigste Prüfung. Ich habe meine freien Tage, leider nur für eine sinnvolle Tätigkeit genutzt, den Versuch nicht mehr zu qualmen. Doch Sport habe ich noch gemacht, aber dass mache ich sowieso 2-6 Mal die Woche. Aber wir schaffen es icon_biggrin.gif. Ansonsten übers Rauchen nachgedacht. banghead.gif

Eva-Luna: Warum brennst Du Dir jetzt schon in den Kopf ein "Nie wieder ein Zug"? Ich glaube, dass baut zusätzlichen Druck auf! Vielleicht sehe ich das aber auch falsch. Ich hab auch immer gedacht, zwei drei dürften nicht solche Probleme machen, aber wenn ich genau drüber nachdenke, habe ich mit meinen 4-12 Zigaretten, ähnliche Probleme, wie jemand der 60 raucht. Und leider habe ich Dauerlust aufs Rauchen!

Sunshine: Bei Dir bin ich völlig überzeugt, dass Du das diesmal schaffst und durchziehst. Vielleicht akzeptierst Du es als kleine Schwäche vom letzten Mal und nicht das Du aufgegeben hattest. Ich selber versuche immer zu überlegen, ob ich vor 3 Jahren bei meinen 2 Monaten auch so gelitten hatte. Ich kann mich einfach nicht mehr erinnern, als ob es die Zeit nicht gab.

Leo9: Fasten soll man ja nur wenn man nicht raucht icon_biggrin.gif. Empfehlen kann ich auch noch Selleriesaft mit Ingwer (aus Staudensellerie). Sollte aber Bio sein. Sellerie entgiftet den Körper sehr schön. Trinke ich zweimal die Woche. Dann Rote-Bete-Saft, Möhrensaft und immer alle Säfte mit Ingwer. Die Anschaffung eines guten Entsafters lohnt sich.

Deli: Willkommen im Zug icon_smile.gif.

AMA: Ich hab mal geschaut nach den Tabletten, wie haben die Dich dabei unterstützt? Gab es Nebenwirkungen? Ich drücke Dir auch für diese Reise die Daumen. Danke für den Hinweis, mit dem Glas.

Dieter: Nicht umfallen.. Versuch Dich abzulenken! Man sagt doch, Männer können nicht zwei Dinge zur gleichen Zeit, nutze diese Schwäche Riesengrinser.gif!

Mein Tag war bis jetzt auch hart.. Auf meine Arbeit konnte ich mich nicht richtig konzentrieren, zum Glück ist es diese Woche noch ruhig.. und immer wieder diese Lust.. noch freue ich mich, dass ich nicht umgefallen bin!

So und morgen früh, werde ich vor der Arbeit joggen gehen. Wohne zum Glück am Wald und meine kleine Kackwurst (Labbi) wird sich freuen, wieder schneller von der Stelle zu kommen. Kackwurst ist ein Jahr und erfreut uns seit 4 Monaten mit seiner Anwesenheit. Muss allerdings noch sehr viel lernen!

Wünsche allen einen schönen Abend und viel Kraft!



Verfasst am: 08.04.2021 18:37
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1324 Tagen
Beiträge: 2338
Lieber Dieter,

steig` mal bloß nicht aus Dieter. Komm`, lass` Dich ein bisschen von uns mit ziehen...
Was ist das für ein Moment, der Dich gerade straucheln lässt?
Kannst Du vielleicht "ein bisschen Dampf ablassen", in dem Du uns hier schreibst?

Warum genau möchtest Du rauchfrei werden? Kram` das doch nochmal hervor. Für Dich selbst und für uns.
Denn ich bin mir sicher- Dein Wille und Deine Motivation haben sich überhaupt nicht verändert....

Ich drück` Dir alle meine Daumen, Du schaffst das....

Lieben Gruß, Silke
Verfasst am: 08.04.2021 18:54
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1324 Tagen
Beiträge: 2338
Liebe Eva- Luna,

dieses "Endgültige" habe ich auch als eine der größten Herausforderungen empfunden.
Ich habe zwar das Buch von Joel Spitzer "Nie wieder einen einzigen Zug" quasi eingeatmet und als echt sehr hilfreich empfunden, aber der Titel hat mir eher Angst gemacht. Trotzdem wusste ich, dass ich aufgrund einer akuten Erkrankung wirklich nie, nie wieder rauchen sollte.
Vielen hilft es nur tageweise zu denken. "Heute rauche ich nicht- was morgen kommt, sehe ich dann". Den Fokus nur auf das Jetzt setzen. Nur heute....
So gelingt es vielen, die Sucht zu überlisten. Du lenkst Deine Gedanken in eine andere Richtung....
Einen langen Weg in mehrere kleine Abschnitte zu teilen, ist ja im Grunde ein ganz alter Trick....icon_wink.gif.

Einen schönen Abend für Dich!

Lieben Gruß, Silke

Verfasst am: 08.04.2021 19:26
Siam63
Dabei seit: 19.02.2021
Rauchfrei seit: 147 Tagen
Beiträge: 22
Hallo Danke an alle für die vielen Mutmacher
Nein ich steige nicht aus ich fahre weiter mit bis zur Endstadion und dann eventuel steige ich auch um.
Was mich schwach macht ,ist ganz einfach ich komme in die Arbeit und meine Wahre ist nicht fertig ,wenn ich den Lagermeister frage wo meine Wahre ist bekomme ich zur Antwort ( weis ich nicht, ich Weis von Nichts .)
Das Koste mich jeden Tag 2 Std.
Dann darf ich wieder beim Chef antreten um zu erfahren ( was du hast schon wieder 265 Std letzten Monat).
Die vier Tage über Ostern wo ich zuhause wahr und Vier Tage Nichtraucher wahr taten mir so verdammt gut ,ich wahr stolz darauf das ich beim Laufen 2 Km mehr ohne Großartiges schnaufen Laufen konnte, Wasser Trinken hilft mir schon bloß ich Trinke immer viel Wasser ,dann möchte ich mal einen anderen Geschmack im Mund haben, also steige ich auf Cola um.
Mittlerweile habe ich mir verschiedene Säfte heim Geholt.
Ich Kämpfe seit Jahren um die Gunst des Nichtrauchers hab hier schon einiges ausprobiert und auch viel Geld in die Hand Genommen, nichts hat geholfen.
Ich denke hier unter gleich Gesinden kann ich es schaffen .
Denn eine Gemeinschaft ist stark ,so habe ich es auch mit dem Alkohol Geschaft.
LG
Dieter
Verfasst am: 08.04.2021 20:15
A_m_a_
Dabei seit: 28.06.2016
Rauchfrei seit: 198 Tagen
Beiträge: 24
"Siam63" schrieb:

... Die vier Tage über Ostern wo ich zuhause wahr und Vier Tage Nichtraucher wahr taten mir so verdammt gut ,ich wahr stolz darauf das ich beim Laufen 2 Km mehr ohne Großartiges schnaufen Laufen konnte ...

Wir sind auch stolz auf dich! gefuehle_smilie_0236.gif Dieter, bitte bleib mit uns! Das, was am schwierigsten war, das hast bereits geschafft! Wirklich. Erinner dich, bitte, dass du auf so eine Gelegenheit (Feiertage Zuhause) um mit dem Rauchstopp anzufangen, lange gewartet hast. Sei stark!

@Taritara, ich hatte überhaupt nichts aus den gefürchteten Nebenwirkungen gehabt. Davon nichts. Ich war die ganze Zeit bisschen aufgeregt, weil ich die Einnahme mit ärztlicher Koordination mir gewünscht hätte und mit einem reellen Arzt ist mir das nicht gelungen. Dann nahm ich die aus dem Internet aber die waren mir irgendwie zu virtuell. Ich werde nicht vergessen, dass ich immer riesigen Hunger hatte nachdem die Tablette einnahm. Die Unterstützung von dem Medikament fand ich prima. Ich habe auch total fest daran geglaubt. icon_smile.gif Wenn ich so viel Geld für Placebos ausgegeben hätte, hätte ich sogar in deren Wirkung geglaubt! icon_smile.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.2021 um 20:20.]
Verfasst am: 08.04.2021 20:55
deli.lila
Dabei seit: 08.04.2021
Rauchfrei seit: 167 Tagen
Beiträge: 6
Hallo und allen einen herzlichen Dank für die Willkommens-Grüsse
Nun meine 3 Antworten für Lotse Andreas

Aufhörgrund: Habe es satt den ganzen Tag nur an Zigaretten zu denken, hab ich genug für den ganzen Tag, habe ich genügend Feuerzeuge, hoffentlich dauert der Termin nicht so lange, denn ich muss ja rauchen, morgens aufwachen sofort eine rauchen, nachts nicht schlafen können, dann halt mal eine rauchen, ich hab das Gefühl als das mein Kopf gar nichts anderes mehr denken will.

Vorbereitung: Lesen lesen lesen
Hab das Ausstiegsprogramm abonniert. Obst Gemüse Säfte und ein klein wenig Schokolade gekauft. Hab den 100 Tage Kalender im Badezimmer liegen, morgens gleich was zum Grinsen.

Rückfälle: Wenn ich meine ich bin super über den Berg kommt der Kopfgeist und flüstert ganz traurig: Komm bitte bitte nur eine ich sag's auch niemand und du doch auch nicht. Wo ist bloß der Knopf um Gedanken auszuschalten, ich suche ihn auf jeden Fall weiter hin. Ich will die Schlacht gewinnen und nicht mein Kopfgeist.

So nun lese ich weiter ihr schreibt so gute Ratschläge da hilft jeder einzelne immer ein Stück vorwärts.
Habe mal ein halbes Jahr nicht geraucht und es war so schön ohne Zwang und Sucht, einfach nur das Leben genießen. Jede Minute jede Stunde und jeden einzelnen Tag.
Genau da will ich wieder hin ! ! !

Verfasst am: 08.04.2021 21:30
Chris-si
Dabei seit: 31.12.2019
Rauchfrei seit: 225 Tagen
Beiträge: 305
Hallo ihr Lieben, auch ich bin zu gestiegen. Dachte mir,da ich hier sehr viel mit lese,kann ich auch einsteigen. Ich finde es toll, daß wir alle das gleiche Ziel haben.Manchmal ist es ganz schön schwer an seiner Überzeugung nicht mehr zu rauchen fest zu halten. Aber es wird leichter und wir schaffen das. Ich wünsche uns allen eine gute Reise und noch eine gute Nacht
LG Chrissilocotoy.png
Verfasst am: 08.04.2021 21:58
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3017 Tagen
Beiträge: 3303
Hallo Deli,

sei bitte nicht irritiert. Ich bin weder Lotse Andreas, noch Lotsin Silke. Eigentlich bin ich aktuell Zugbegleiter im März-Express. Wenn einem von uns Lotsen aber etwas Sinnvolles (hoffentlich!) einfällt, ist ein Gastkommentar stets herzlich willkommen. Und genau das ist mir widerfahren. Deshalb besuche ich dich hier und heute und möchte dich einfach nur an meinen Gedanken teilhaben lassen.


Wir beide haben eine große Gemeinsamkeit: unseren Wunsch nämlich, eine möglichst hohe Lebensqualität zu genießen. Darum ist es mir wichtig, dich einer Illusion zu berauben. Den Knopf zum Gedankenausschalten gibt es nicht! Gib deine Suche danach auf. Genausowenig funktioniert folgende kleine Aufgabe: denke mal fünf Minuten nicht an einen blauen Elefanten. Was passiert? Du kriegst den Gedanken an den blauen Elefanten nicht aus dem Kopf.

Die einzige Chance, den aufkommenden Gedanken an die Zigarette, ans Rauchen, zu begegnen ist es, sie mit anderen Gedanken zu "überlagern". Ich möchte das mal an einem Beispiel deutlicher machen: vielleicht ist es für dich morgens die erste Handlung, eine Zigarette zu rauchen. Ist das so? Die Augen sind kaum auf...schon ist er da. Dieser Gedanke ans Rauchen. Um unseren "Trick" anzuwenden, kannst du dich darauf vorbereiten. Du könntest dir z. B.  abends zwei Gummibärchen direkt auf den Nachttisch legen, und das erste, was du morgens tust, ist, diese beiden Gummibärchen in den Mund zu stecken. Was schmeckst du? Hast du deine Lieblingssorte erwischt? Die roten? Oder doch nur die grünen?
Du verstehst das Prinzip?

Oder morgens den ersten Kaffee auf dem Lieblingssessel, dazu eine Zigarette. Das ließe sich durchbrechen, indem du einen anderen Sitzplatz wählst, vielleicht sogar in den ersten Tagen ein anderes Getränk nutzt. Den lebenswichtigen Kaffee kann man später immer noch genießen. Oder tatsächlich sogar stehend deinen Kaffee schlabberst. Einfach eine Veränderung einer alltäglichen Situation.

Es gibt dafür 1.000 andere Beispiele.

Mittags, zum Beispiel, nach dem essen...statt sitzen zu bleiben, erstmal die Verdauungszigarette anzünden, ist vorbei. Du stehst, noch den letzten Bissen kauend, auf. Sofort! Du gehst ans Fenster, öffnest es und atmest 10 mal tief ein, hältst die Luft kurz an und atmest langsam wieder aus. Zähle im Stillen bis Zehn...das war's. 

So,  jetzt kannst du mich einen Trottel schimpfen, einen elenden Klugscheisser, oder sonstwelche Tiernamen vergeben. Der Weg in die Rauchfreiheit ist Arbeit. Da geht nun mal kein Weg dran vorbei. Und kein Job auf der Welt ist so hart, wie die Arbeit an sich selbst.

Sagt einer, dessen Lebensqualität super ist. Trotz 36 % Lungenvolumen.


Beste Grüße 

Meikel 

Verfasst am: 08.04.2021 23:05
Eva-Luna
Themenersteller
Dabei seit: 13.03.2021
Rauchfrei seit: 199 Tagen
Beiträge: 150
Nun will ich noch einmal durch den Zug gehen. Wie ich sehe, habe ich sehr viel vom Geschehen verpasst.
@ Dankeschön Meikel - Deine Gedanken für Deli, sind für uns alle gute Tipps. Danke!
@ Chrissi - wie schön, dass du dabei bist
@ deli.lila - du hast mittlerweile 2 rauchfreie Tage. Weiter machen, ist das Motto!
@ A-m-a - schon eine ganze Woche rauchfrei, deine Tipps und die Unterstützung ist super. Danke! Zu deiner Frage, ob ich zufrieden bin, mit meinem Fitnessarmband....ich sag mal, es gibt mir Richtwerte über Blutdruck Puls Aktivitäten bei Tag und Nacht. Da ich keinen Vergleich habe, bin ich damit zufrieden. Es ist ein günstiges Produkt, dass keine Atemaussetzer anzeigt.
@ Dieter - super, dass du nicht ausgestiegen bist. Ich freu mich auf eine gemeinsame Weiterfahrt!
@ liebe Silke - ich danke dir für deinen Ratschlag. Ich hab es hier schon oft gelesen..
.zum Beispiel " heute rauche ich nicht!" Es ist doch so, - das was wirklich zählt, ist der Augenblick, das hier und jetzt-
@ Taritara - diesen zusätzlichen Druck "nie wieder" werde ich schnell vergessen, hoffe ich!
@Wirbelwind - Tag 8 haben wir gleich hinter uns "ich gratuliere dir"
@ Leo - dein Tag war offensichtlich nicht so gut. Das mit deinem Fastentag, finde ich sehr interessant. Ich hoffe, da gibt es noch öfter mal etwas zu lesen. Machst du dir die Gemüsesäfte selbst?
@ Sunshine - gerne mag ich deine Zeilen lesen. Wie war das mit der Einsamkeit " es ist ein Gefühl, dass wir nur selbst ändern können," damit hast du etwas wahres gesagt. Trotzdem hoffen wir, dass ein anderer für uns dieses Gefühl beseitigt. Das Thema wird mich so schnell nicht loslassen.
@ rauchfrei-lotse- Maik - erst einmal frei ich mich, dass du uns hier besucht hast. Toll finde ich , dass dir der Titel unser Bahn gefällt...icon_biggrin.gif
@ Andreas - du hast mich zu Beginn meines Plans besucht. Nun möchte ich mich hier für deine Zeilen noch einmal bedanken.
@Csilla - ich wünsche mir, dass du sehr bald wieder aktiv dabei bist.
Hoffentlich geht das jetzt gut, mit dem versenden...Riesengrinser.gif
Gute Nacht ihr Lieben!
sleep.png
Verfasst am: 08.04.2021 23:11
Mointsje1920
Dabei seit: 16.01.2021
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 333
Csilla ist wieder weg !? Ich hätte ihr gern Baba gesagt. So eine starke und intelligente Frau! Doch auch: so eine einsame Frau.
Csilla, baba.
Verfasst am: 09.04.2021 06:04
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 8420
Guten Morgen ihr Lieben.

Dieter: gerade in Stressmomenten hat mir der Ball aus dem Starterpaket enorm geholfen. So konnte ich meinen Stress an diesem Ball auslassen und mich abreagieren. Ich bin ja selber im Transportgewerbe, ich kenne Deine Situation sehr gut. Auch einfach mal mehrfach durchatmen, wenn man in der Kabine sitzt hilft um Dampf abzulassen. Auch abends versuchen zu entspannen macht gelassener. Krankenkassen übernehmen auch oft die Kosten für solche Kurse.

Deli: ich gebe ja gerne den Tipp sich verschiedene Aufgaben vorher auf kleine Zettel zu schreiben und diese in ein Glas füllen. Wenn dann eine Attacke kommt, einfach diese Aufgabe erledigen. So ist man erstmal eine Zeit abgelenkt. Malen soll auch eine gute Ablenkung sein, da es auch gleichzeitig sehr beruhigt. Es gibt da eine Vielzahl von Malbüchern für Erwachsene mit tollen Vorlagen. Vielleicht wäre das ja was für Dich. Was hat Dir denn in dem halben Jahr geholfen? Das ist ja schon eine echte Hausnummer.

Eva: Ich fand damals Deinen Fahrplan zum 01.04. einfach toll und dachte mir gleich, dass Du den Zug April auf die Reise schicken solltest. Und wenn man sieht wie toll es hier läuft, war es doch die richtige Idee.

@Alle Euch allen ein tolles Wochenende. Jeder einzelne ist eine echte Bereicherung hier.

Andreas
Verfasst am: 09.04.2021 09:25
deli.lila
Dabei seit: 08.04.2021
Rauchfrei seit: 167 Tagen
Beiträge: 6
Hallo
@meickel
danke ich werde an mir Arbeiten
@andres
das halbe Jahr hab ich geschafft, ich machte ein Nichtraucherseminar, und eigentlich nur das investierte Geld und die 6 Stunden Zeitaufwand haben mich durchhalten lassen .
Ich kann auch schlecht mit Ärger umgehen, rege mich schnell tierisch auf, und finde dann die passende Worte nicht um mich zu rechtfertigen
Verfasst am: 09.04.2021 09:48
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1324 Tagen
Beiträge: 2338
Guten morgen Ihr alle,

schon gelesen?
http://www.rauchfrei-info.de/informieren/news/detail/news/wenn-nach-dem-rauchstopp-erst-einmal-alles-bloed-ist-teil-1/

Passt, finde ich....icon_wink.gif

Liebe Grüße in den April- Zug,

Silke
Verfasst am: 09.04.2021 10:12
Taritara
Dabei seit: 06.04.2021
Rauchfrei seit: 196 Tagen
Beiträge: 20
Oh, schade dass Csilla nicht mehr mit uns reist.

Alle die neu eingestiegen sind, eine schöne Zeit bei der Panoramafahrt.
Verfasst am: 09.04.2021 10:33
Apare
Dabei seit: 04.04.2021
Rauchfrei seit: 197 Tagen
Beiträge: 6
Guten Morgen ihr Lieben!
Könnten wir den Lokführer vielleicht dazu überreden, die transsibirische Route zugunsten einer mediterranen Strecke zu verlassen? Vielleicht nur bis zum Oktober des Jahres? Mehr möchte ich doch gar nicht! icon_wink.gif

"Taritara" schrieb:

Oh, schade dass Csilla nicht mehr mit uns reist.


Vielleicht steigt sie bald schnell wieder ein! icon_wink.gif

Ohh, wir sind ja schon kurz vor dem Wochenende! Klasse! Hat jemand schon irgendwelche Pläne?
Verfasst am: 09.04.2021 11:11
Yoyo
Dabei seit: 13.06.2019
Rauchfrei seit: 195 Tagen
Beiträge: 73
Guten Morgen, ich laufe jeden Morgen durch alle Abteile des Zuges, um mal zu schauen, wer gut geschlafen hat, wie es dem einzelnen so geht und was die Gedanken- und Gefühlswelt gerade so ausmacht. Hier und da hole und teile ich Tipps... Alles sehr hilfreich, teilweise ernüchternd, dann aber wieder aufbauend und motivierend.
Und wahrscheinlich das einzig wahre Erfolgsrezept für mich. Eine Art Anker.
Alles weitere habe ich bislang nicht gebraucht. Und das fühlt sich gut an!!!

Das einzige, was ich zugeben muss, ich treffe auf viele Gesichter in diesem Zug und kann mir einfach gar nicht merken, wer alles drin sitzt.
Verfasst am: 09.04.2021 11:33
Mointsje1920
Dabei seit: 16.01.2021
Rauchfrei seit: 288 Tagen
Beiträge: 333
@Yoyo, Erklärung :
Bei euch April-Startern ist ein eigenes Wohnzimmer irgendwie nicht angesagt. Deswegen lernt man die Mitreisenden nicht so gut kennen und findet sie auch nicht ohne weiteres.
Das Lesen und Stöbern hier mach ich immer noch sehr gern und finde es wie du überaus hilfreich und interessant. Manchmal ist es echt lustig, ein ander Mal finde ich mich geradezu gespiegelt und traurig ist es leider auch ab und zu.
Einen schönen 6. Tag für dich, Ilona.
Verfasst am: 09.04.2021 12:05
~Bine~
Dabei seit: 27.01.2021
Rauchfrei seit: 3045 Tagen
Beiträge: 194
"Yoyo" schrieb:

Guten Morgen, ich laufe jeden Morgen durch alle Abteile des Zuges, um mal zu schauen, wer gut geschlafen hat, wie es dem einzelnen so geht und was die Gedanken- und Gefühlswelt gerade so ausmacht. Hier und da hole und teile ich Tipps... Alles sehr hilfreich, teilweise ernüchternd, dann aber wieder aufbauend und motivierend.
Und wahrscheinlich das einzig wahre Erfolgsrezept für mich. Eine Art Anker.
Alles weitere habe ich bislang nicht gebraucht. Und das fühlt sich gut an!!!

Das einzige, was ich zugeben muss, ich treffe auf viele Gesichter in diesem Zug und kann mir einfach gar nicht merken, wer alles drin sitzt.



"Mointsje1920" schrieb:

@Yoyo, Erklärung :
Bei euch April-Startern ist ein eigenes Wohnzimmer irgendwie nicht angesagt. Deswegen lernt man die Mitreisenden nicht so gut kennen und findet sie auch nicht ohne weiteres.
Das Lesen und Stöbern hier mach ich immer noch sehr gern und finde es wie du überaus hilfreich und interessant. Manchmal ist es echt lustig, ein ander Mal finde ich mich geradezu gespiegelt und traurig ist es leider auch ab und zu.
Einen schönen 6. Tag für dich, Ilona.


Liebe:r yoyo, Liebe:r Mointsje,

das sind genau die Vorzüge der Monatszüge. Es ist direkt eine Gemeinschaft da, ein Zugehörigkeitsgefühl entsteht und der Zusammenhalt wächst. Genau, das war meine Idee dahinter, als die Züge vor 2 Jahren entstanden sind. Für euch Aufhörwilligen in den Anfängen einen guten Platz zu schaffen ohne dauernd durch das ganze Forum umherwirren zu müssen, auf der Suche nach dem Thread/Wohnzimmer welches gerade gesucht wird. Was gerade für Neue in den Anfängen immer mit zusätzlichen Stress verbunden ist. Die Monatszüge leben von der Vielfalt, von den Themen, die gerade jeder von Euch in der gleichen Phase des Entzuges durchlebt. Dies waren die Themen, die die User immer wieder angesprochen haben. Diese Unübersichtlichkeit des gesamten Forums. Was sich nun durch den „kleineren„ Bereich der Züge relativiert.

Schön, wie yoyo es nennt, „ein ANKER

Eigene Wohnzimmer sind da viel isolierter und Ruhiger. Haben die Vorzüge für die eigene Geschichte. Die Gemeinschaft verliert sich.

In den Monatszügen steigen im ersten Monat alle Neuen ein. Im zweiten Monat geht dann die Fahrt richtig los. Im dritten Monat wird es für die Ersten schon ruhiger und im Vierten kommt zunehmend die Sicherheit. In dieser Zeit der vier Monate, ist auch immer eine gute Begleitung wertvoll. So bin ich immer verfahren und die Aufhörwilligen haben es geschätzt.


Ich wünsche allen Mitreisenden Aprilneueinsteiger eine tolle Fahrt, die Gemeinschaft zählt und unterstützt. Ein wichtiges Standbein.

Heute bleiben wir Rauchfrei!
LG Bine rose.gif