Juni-Zug 2021: Wie rauchfrei werden und bleiben?


Verfasst am: 12.06.2021 07:35
lisa007
Dabei seit: 01.06.2021
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 402


Morgen

Wollte eigentlich was schreiben,
aber mein Kopf ist so leer

ist das nun gut oder schlecht

hauptsache wir haben einen schönen
Samstag mit Hausputz und Gartenpflege
und was gutes Kochen

und nicht vergessen, wir rauchen heute
nicht, denn wir rauchen nicht mehr


Verfasst am: 12.06.2021 08:39
Mamajo
Dabei seit: 08.05.2021
Rauchfrei seit: 153 Tagen
Beiträge: 166
Guten Morgen, mir geht es ähnlich. Wollte auch schon vor einer Stunde was schreiben, wusste aber dann nicht, was.
Heute ist mein 20. Tag...
Es wird allmählich wirklich besser. Die Gedanken ans Rauchen kommen zwar regelmäßig, aber ich komme immer besser damit zurecht. Ich sage mir immer wieder, wie gut es ist, nicht mehr zu rauchen und dass ich das Schlimmste hinter mir habe und es jeden Tag besser wird.
In diesem Sinne: Haltet durch, es lohnt sich!
Verfasst am: 12.06.2021 10:00
Dowe
Dabei seit: 31.12.2020
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 166
bitte die Fahrkarten ... gefuehle_smilie_0236.gif

gestern habe ich ein Lob fürs Durchhaltevermögen bekommen icon_redface.gif
doch, bin schon ein bisschen stolz auf mich selber

die Arbeit mit dem rauchfrei Praxisbuch und dem Duftöl klappt richtig gut -
sicherlich lässt sich diese Methode - Verknüpfung von Duft mit Empfindungen oder Erinnerungen -
auch sehr gut auf andere Bereiche übertragen. Versuch ist es wert ...
haben wir bisher nicht auch Zigarettenrauch mit Entspannung verknüpft?
Diese Verknüpfung muss ja unbedingt gelöst werden!

da mein Mann noch qualmt, sind die Sommerabende draußen jetzt nicht so einfach icon_rolleyes.gif
naja, soll ja auch die Mücken vertreiben icon_lol.gif

wünsche allen Passagieren eine gute Weiterfahrt - schönes Wochenende sun.gif

Dorit
Verfasst am: 12.06.2021 11:16
SmoSa
Dabei seit: 17.01.2021
Rauchfrei seit: 493 Tagen
Beiträge: 757
Liebe Junizügler/innen,

ich bin auch eine Junizüglerin und schicke mal liebe Grüße aus dem Junizug 2020 in den Junizug 2021.

Obwohl es bei mir jetzt schon fast 1 Jahr her ist, kann ich mich noch gut an die ersten rauchfreien Tage erinnern ... an die Gefühls-Achterbahn ... die Kreislaufprobleme ... die Konzentrationsschwäche ... und wie quälend langsam die Zeit in den ersten drei Wochen verging.
Augen zu und durch ... es ist ist für jede/n machbar und es lohnt sich so sehr!

Mir hat es am Anfang sehr geholfen, in ganz kleinen Schritten zu denken. Der Vorsatz "Ich will nie wieder rauchen" hat mir irgendwie Angst gemacht und mich unter Druck gesetzt. Deshalb habe ich mir jeden Morgen "HEUTE rauche ich nicht" vorgenommen. Dieses Ziel ist überschaubar und deshalb gut machbar ... und abends kann man dann stolz sein, sein Ziel erreicht zu haben - das sorgt für viele motivierende Erfolgserlebnisse. Und wenn dieses "HEUTE rauche ich nicht" schon eine Nummer zu groß ist, dann nimmt man sich halt vor, in der nächsten Stunde nicht zu rauchen. Schritt für Schritt. Mit kleinen Schritten sicher ans Ziel kommen statt durch zu große Schritte ins Stolpern geraten.

Was mir bei besonders schlimmen Schmacht-Attacken sehr gut geholfen hat, war die Strohhalm-Zigarette. Einfach einen dicken Strohhalm auf Zigarettenlänge kürzen und ein Fitzelchen von einer Küchenrolle oder einem Papiertaschentuch reinstopfen (für den Luftwiderstand). Das Ding hält man dann wie eine Zigarette ... man zieht daran wie an einer Zigarette ... man inhaliert die Luft und atmet sie wieder aus, wie man es früher mit dem Rauch gemacht hat. Das Gehirn lässt sich da erstmal richtig gut überlisten und bis es merkt, dass da nur Frischluft kommt, ist der Zenit der Schmacht-Attacke schon überschritten.
Im Prinzip ist das nichts anderes als eine Atemübung und Atemübungen waren - neben Bewegung an der frischen Luft und diesem Forum - für mich besonders hilfreich. Der Strohhalm verstärkt die Atemübung halt noch, weil es zusätzlich ein Rauch-Erlebnis vorgaukelt und die Finger beschäftigt sind.

Ich wünsche euch viel Durchhaltevermögen und Geduld auf eurer Nichtmehrraucher-Reise. Mir hat dieses Forum in der Anfangszeit sehr geholfen, v.a. die gegenseitige Unterstützung im Zug. Und das macht ihr hier echt klasse - weiter so!

☘☘ Ihr schafft das! ☘☘

Liebe Grüße
Christine

PS:
@lisa007
Vielen Dank für deinen Besuch und die Gratulation in unserem Zug. Wir sind vielleicht die "Jubilare des Monats" ... aber ihr seid die Helden des Monats! Wenn die schwierige Anfangszeit mal gewuppt ist ... dann ist der Rest ein Klacks. icon_biggrin.gif
Verfasst am: 12.06.2021 14:13
chrisbibi123
Dabei seit: 29.05.2021
Rauchfrei seit: 149 Tagen
Beiträge: 5
Hallo, ich melde mich nun auch mal wieder.
Heute ist mein 16. Nichtrauchertag und ich muss sagen, es fühlt sich super an.
Natürlich habe ich ab und zu Lust, ich versuche mich dann aber abzulenken und an was anderes zu denken.
Aber es wird von Tag zu Tag besser - dranbleiben!

Meinen Kaffe, zu dem ich früher gerne geraucht habe ist nun ein Espresso, den ich auch mal Schnell „exen“ kann und die zigarette sich dazu gar nicht lohnt.

Ich fühle mich freier und bin auch in der Früh fitter.
birthday.png
Verfasst am: 12.06.2021 20:31
Mamajo
Dabei seit: 08.05.2021
Rauchfrei seit: 153 Tagen
Beiträge: 166
@ SmoSa: vielen Dank, Deine Worte sind sehr motivierend.
Heute ist auch endlich das Start-Paket eingetroffen... da habe ich mich echt gefreut. Vor allem konnte ich bei dem 100- Tage- Kalender schon einige Seiten abreißen.
Bleibt dran... und alles Gute
Verfasst am: 12.06.2021 22:37
Yvonne1804
Dabei seit: 09.06.2021
Rauchfrei seit: 136 Tagen
Beiträge: 2
Hallo liebe Mitreisenden,

heute ist mein 3ter Rauchfreier tag. Bis jetzt klappt es ganz gut, hoffe auch das bleibt so. Zumindestens hab ich meine Dachterasse endlich generalüberholt, icon_lol.gif so hatte ich immer was zu tun.
Ich hoffe euch gehts gut.

Liebe Grüsse Yvonne
Verfasst am: 13.06.2021 09:05
Smile66
Dabei seit: 31.05.2021
Rauchfrei seit: 147 Tagen
Beiträge: 11
Guten Morgen ihr lieben Weggefährten,
Nun sind es heute 14 Tage ohne Ziggi. Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs. Mit Tochter und Schwiegersohn im Möbelhaus, die ziehen bald um. Mit meiner kleinen Enkelin, die wird bald 2,auf dem Spielplatz. An Zigaretten hab ich kaum gedacht. Kurz bevor ich dann heim gefahren bin, hab ich mit meinem Mann telefoniert. Er ist auf Montage und kommt erst heut abend wieder heim. Wir haben uns am Telefon etwas in die Haare bekommen. Er hatte einen extrem doofen Tag und als ich ihn angerufen habe, hab ich ihn auf dem falschen Fuss erwischt. Auf dem Heimweg war ich immer noch sauer,hab tatsächlich daran gedacht an der tanke anzuhalten und mir Zigaretten zu holen. Kurz vor der Tankstelle hab ich auch den blinker eingeschaltet und dann wieder aus und bin vorbei gefahren.
Ich weiss nicht ob ich es geschafft habe oder über das schlimmste weg bin, aber ich empfinde es als riesen Schritt.
Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen, rauchfreien Sonntag.
Bleibt stark, es lohnt sich. Liebe Grüße Martina

Das Leben ist schön
sun-2.png
Verfasst am: 13.06.2021 09:44
lix1
Dabei seit: 08.06.2021
Rauchfrei seit: 143 Tagen
Beiträge: 21
Hallöchen icon_biggrin.gif

sun-2.png

Hab mir einen Stressball besorgt. Wenn ich wieder unruhig werde, hilft mir das sehr.
Und das tolle Wetter hilft auch. Bin viel spazieren im Grünen.

Schönen Sonntag

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.2021 um 09:45.]
Verfasst am: 13.06.2021 09:47
lisa007
Dabei seit: 01.06.2021
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 402

Hallo alle

Ich gehe heute Fahrrad fahren

ist eine tolle sinnvolle naturelle sportliche
gesunde Ablenkung, denn
ich hab noch nie jemanden auf dem Rad
rauchen gesehen, heißt
die Verbindung, Rad und Rauch,
gibt es nicht

smile
solche Momente, Ärger, Streit, Tanke ?
wird es immer wieder geben,
dann machst du das gleiche wie gestern,
VORBEI FAHREN
denn
RAUCHEN MACHT KEINE SITUATION BESSER

Also
heute rauchen wir nicht
Verfasst am: 13.06.2021 17:29
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 1188 Tagen
Beiträge: 1171
"lisa007" schrieb:

...
ich hab noch nie jemanden auf dem Rad
rauchen gesehen,


icon_redface.gif na dann wohnen wir wohl nicht in der gleichen Ecke ....
rauchend Fahrrad fahren ist zwar völlig bescheuert, weil der Fahrtwind die halbe Kippe verglühen lässt und ich ständig Glut im Gesicht oder auf dem Hemd hatte, aber ich fand es sehr lässig.
angetüddelt, Nachts auf dem Weg nach Hause icon_cool.gif so´n cooler Typ Kaputtlachsmile.gif

Autsch, Schei... schon wieder ein Brandloch in einem neuen T-Shirt ...
Radfahren.gif
man kann sich auch zum Affen machen wenn mann glaubt cool zu sein....

LG von Paul
Verfasst am: 13.06.2021 20:33
Sylvi25
Dabei seit: 23.05.2021
Rauchfrei seit: 26 Tagen
Beiträge: 18
Hallo zusammen,

ich möchte gern mit eurem Zug reisen und stelle mich deshalb mal kurz vor.
Ich bin 34 Jahre und habe mit 13 Jahren angefangen zu rauchen. Meine Mutter rauchte, meine Brüder rauchten und die Familie meines Mannes raucht und er selbst auch. Wie man merkt, ist das Thema Rauchen bei uns sehr verbreitet. Aber ich will nicht mehr rauchen. Keine Ahnung wie oft ich das mittlerweile schon versucht habe aufzugeben. Auch mit Hypnose habe ich es probiert. Aber ich bin leider immer noch nicht so stark durchzuhalten. Und wenn ich hier auch so lese, dass es manche wenigstens schon mal Tage oder Wochen lang geschafft haben, komme ich mir echt komisch vor. Ich habe es bisher nicht mal volle 24h geschafft. Da kommen einen sehr viele Zweifel. Denn ich will es ja. Ich will keine Abhängigkeit mehr, ich will es für meine Kinder, ich will es für mich.. Endlich los kommen. Mir fallen tausend Gründe ein.
Ich hoffe, dass mir dieses Forum helfen kann endlich stark zu sein.

LG Sylvi25
Verfasst am: 13.06.2021 22:36
Dowe
Dabei seit: 31.12.2020
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 166
Hallo Sylvi25, Paul und Lisa, lix1, Martina und und ... wunderschönen guten Abend

heute habe ich meinen Sohn auf seiner „Baustelle“ besucht - renoviert sein Haus -
außer mir und meinem Enkel - wird bald 4 - rauchen dort alle icon_rolleyes.gif
und ich so - voll stolz - hey, ich rauche seit 2 Wochen nicht!Taenzerin.gif
sagt mein Junior: erst wenn du nicht mehr weißt wie lange du nicht mehr geraucht hast, bist du ein Nichtraucher.
Boh ey, dieser Klugschwätzer banghead.gif ... befürchte allerdings, der Bengel hat recht.
Trotzdem... bin stolz auf mich und euch ... wir sind auf einem guten Weg Tanzende_Pinguine.png
Dorit
Verfasst am: 13.06.2021 22:55
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-maik
Dabei seit: 29.01.2021
Rauchfrei seit: 842 Tagen
Beiträge: 36
Liebe Dorit,

seit 13 Tagen bist du nun rauchfrei und darauf darfst du mächtig stolz sein.
Ich sehe es ein bisschen anders als dein Sohn.
Für mich bist du eine Nichtraucherin geworden in dem Moment, als du deine letzte Zigarette ausgedrückt hast.
Ich möchte ja nicht böse klingen, aber bevor dein Sohn so etwas sagst, sollte er deine tolle Leistung erst einmal toppen.

Du bist ein wirklich tolles Vorbild für dein Enkelkind, aber auch für deinen Sohn!

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Ganz liebe Grüße sendet

Maik


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.2021 um 22:57.]
Verfasst am: 14.06.2021 04:35
lisa007
Dabei seit: 01.06.2021
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 402


Guten Morgen

Ob wir nun sind

Nichtraucher
Nichtmehrraucher
Exraucher
Raucher im Ruhestand
Trockener Raucher
Raucher mal gewesen

Hauptsache ist doch, wir rauchen heute
nicht

ich kenne viele die mal geraucht haben, die
trotzdem wissen wie viel Jahre es sind ...
man weiß ja auch wann man den
Führerschein gemacht hat ...

so, und wir machen jetzt den
Führerschein zum Nichtraucher ...

einen schönen Tag
und bleibt stark
lasst euch von dem Monster nicht ärgern,
ich frage mich gerade, ist das Monster,
rot grün oder blau, was denkt ihr ???
Verfasst am: 14.06.2021 07:51
Mamajo
Dabei seit: 08.05.2021
Rauchfrei seit: 153 Tagen
Beiträge: 166
Guten Morgen,
ich denke auch, es zählt allein, jeden Tag weiterhin dranzubleiben. Aber ich weiß, was der Sohn von Dorit meint. Ich hatte ja auch schon mal für 9 Jahre aufgehört. Ich weiß noch sehr genau, wie es mir damals nach dem Aufhören ging. Ich habe anfangs die Tage gezählt- mache ich gerade auch wieder- und irgendwann „vergisst „ man es. Das ist für mich der Zeitpunkt der absoluten Freiheit. Es interessiert einen nicht mehr, da die Zigaretten absolut keine Rolle mehr spielen. Das hilft mir auch bei diesem Mal. Ich weiß einfach, dass es irgendwann gut ist... aus eigener Erfahrung. Ich darf jetzt nur nicht wieder den Fehler begehen und mich so sicher fühlen, dass ich dann doch mal in Gesellschaft eine rauche. NIE WIEDER EINEN ZUG!
Also, macht es gut und bleibt dran.
P.S.: Ich habe 3 Wochen geschafft und freue mich mega
Verfasst am: 14.06.2021 09:15
lisa007
Dabei seit: 01.06.2021
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 402

GENAU

Egal wie lange man aufgehört hat,

mal nur eine ...

GEHT NICHT

das müssen wir auswendig lernen,
wie das kleine Einmaleins
Verfasst am: 14.06.2021 09:20
katarmz
Dabei seit: 19.05.2021
Rauchfrei seit: 158 Tagen
Beiträge: 53
"lisa007" schrieb:

mal nur eine ...

GEHT NICHT

Das kann ich für mich auf jeden Fall bestätigen!!
Verfasst am: 14.06.2021 09:57
Dowe
Dabei seit: 31.12.2020
Rauchfrei seit: 146 Tagen
Beiträge: 166
Guten Morgen liebe Mitreisende

@ Maik und Mamajo

natürlich bin ich weiterhin stolz und zähle meine nicht gerauchten Tage

aber irgendwann möchte ich auch einfach nicht mehr ans Nichtrauchen denken

dann möchte ich mir klar darüber sein, nicht die Zigarette ist mein Feind sondern
der falsche Gedanke - Entspannung und Geselligkeit ginge nur mit dem Zeug.

Gerade heute ist der Tagestipp auf dem Punkt:
Emotionen wie Langeweile, Wut, Trauer, Glück und Erfolg ohne Zigarette auszuhalten -
das ist aber tatsächlich unser derzeitiges Gesellschaftsproblem - Aushalten!
Ohne Ablenkungen durch Handy oder eben Zigaretten.

Fahren wir hier eigentlich in einem E-Zug? ohne Emissionen.... Riesengrinser.gif

Habt alle einen freien Tag - sorgenfrei und rauchfrei
Dorit
Verfasst am: 14.06.2021 11:01
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-maik
Dabei seit: 29.01.2021
Rauchfrei seit: 842 Tagen
Beiträge: 36
Liebe Dorit,

ich kann verstehen, dass du irgendwann nicht mehr an das Rauchen denken möchtest.
Aber auch ich denke noch oft an das Rauchen.
Jedes Mal wenn ich einen Raucher sehe (ob auf der Straße, oder in Film und Fernsehen) , Tabakrauch rieche, oder ein Werbeplakat der Tabakindustrie sehe, denke ich an das Rauchen.
Entscheidend ist wie und was ich über das Rauchen denke. Und dieses Denken kann man lernen, lenken und auch festigen.
Viele Ex-Raucher warten vergeblich auf den Punkt an dem alles besser wird und sie sagen können:
,, Ab jetzt bin ich ein glücklicher Nichtraucher,, , weil der entscheidende Moment schon passiert ist.
Nämlich das Ausdrücken der letzten Zigarette.

Ich habe eine klare Haltung zum Tabak und der Zigarette.
Die Zigarette ist nicht mein ,,Freund,, sondern einer meiner schlimmsten Feinde.

Ich wünsche euch einen wundervollen rauchfreien Tag

Maik


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.2021 um 12:11.]