Augustzug 2021: zusammen stark


Verfasst am: 29.08.2021 18:31
Fritzchen81
Dabei seit: 10.08.2021
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 544
Hallo Mitstreiter,

heute habe ich 4 Wochen/28 Tage rauchfrei, ich war heute von mittags 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr bei der ebenfalls nichtrauchenden Freundin, die bekam auch noch Besuch von einer Exraucherin, wir hatten einen schönen rauchfreien Nachmittag zum Klönen und spielen. Ich wollte heute wegen späteren Gedanken an Rauchen, noch ein Nikotinkaugummi nehmen, bin aber darüber abgelenkt worden. Morgen werde ich die Nikotinpflaster auf mittlere Stärke reduzieren, es geht mir zur Zeit gut.

Gruß Rudolf
Verfasst am: 29.08.2021 18:35
Mona8987
Dabei seit: 28.06.2021
Rauchfrei seit: 113 Tagen
Beiträge: 409


Super,Rudolf. Das schaffst du auch !!!!
Verfasst am: 29.08.2021 19:34
Dance
Dabei seit: 09.07.2021
Rauchfrei seit: 42 Tagen
Beiträge: 31
So, heute ist schon mal überstanden. Ist mir aber sehr schwer gefallen, wenn ich ehrlich bin. Jede Tankstelle, jeder Kiosk eine einzige Versuchung. Bin aber tapfer dran vorbei. Mehrfach..uffzzz...

Morgen wird Kampf. Auf der Arbeit sind viele Raucher um mich. Kann mich den leider nicht entziehen. Bin gespannt und ängstlich, wie ich das gewuppt krieg.
Irgendwie muss ich den Gedanken an "nur eine einzige" loswerden.

Ein Hoch auf alle, die einfach nicht aufgeben! Wir schaffen das auch!!!

Den September Zug werde ich auf jeden Fall auch brauchen.

Ich wünsche euch allen einen tollen rauchfreien wochenstart

butterfly.gif
Verfasst am: 29.08.2021 20:04
Mila123!
Dabei seit: 20.04.2021
Rauchfrei seit: 49 Tagen
Beiträge: 4
Ich freue mich auf jeden Fall auch über den zweiten Rauchfreien Tag .. auch wenn ich noch ganz am Anfang bin, bin ich stolz es wieder in Angriff genommen zu haben.. Ich weiß wie schwer es ist und ich weiß wie leicht man rückfällig wird, wenn man eben noch eine einzige Zigarette raucht. Deswegen! NIE WIEDER! Wir schaffen das, wie viele andere es auch geschafft haben! Und ich bin mir sicher, dass wir ohne Zigarette mindestens genauso glücklich werden wie mit. Am Anfang heißt es halt durchhalten, aushalten, Zähnchen zusammenbeißen, kämpfenicon_smile.gif

Ich habe die letzten beiden Tage ehrlich gesagt auch eher nichts gemacht. Couch, Decke, Tee, Buch. Aber ich denke das braucht der Körper vielleicht jetzt auch. Einfach mal nichts tun, zur Ruhe kommen. Ablenkung hatte ich nicht wirklich, aber dafür die Zeit mich mit dem Rauchstopp auseinanderzusetzen. Ich glaube es ist ganz wichtig dass man es bewusst macht und nicht einfach so nebenbei laufen lässt.

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag abend und drücke weiterhin die Daumen..
Verfasst am: 29.08.2021 22:25
Bonadea
Dabei seit: 14.08.2016
Rauchfrei seit: 47 Tagen
Beiträge: 1449
Bin umgefallen.
Verfasst am: 29.08.2021 22:34
Kirtan
Dabei seit: 20.08.2021
Rauchfrei seit: 54 Tagen
Beiträge: 28
"Bonadea" schrieb:

Bin umgefallen.


Nimm meine Hand und ich zieh dich rauf Smile_Umarmung.gif !
Verfasst am: 29.08.2021 22:42
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3722 Tagen
Beiträge: 7310
Liebe Marion,

was ist passiert?

Du bist umgefallen, dann richte dein Krönchen und steh wieder auf. Bestimmt geht es dir grad nicht sonderlich gut damit. Wie fühlst du dich grad? Was kannst du tun, damit du dich besser fühlst? Im Wortsinne!

Vielleicht sammelst du dich erst mal und setzt dann ein neues Datum?

Was hat dich davon abgehalten, die Telefonberatung hier oder Freunde aus den AA-Meetings anzurufen?

Für was nochmal willst du rauchfrei werden?

Es tut mir sehr leid für dich, dass du diese Lernerfahrung machst. Aber wie der Name der Erfahrung sagt: Was lernst du daraus?

Ich wünsche dir so sehr, dass du dir jetzt erstmal selber Gutes tust und dich verwöhnst.

Hoffentlich schläfst du gut!

Bis bald sagt daumendrückende Andrea





Verfasst am: 29.08.2021 22:42
Jinx77
Dabei seit: 21.08.2021
Rauchfrei seit: 54 Tagen
Beiträge: 15
"Bonadea" schrieb:

Bin umgefallen.


Oh no…aber du siehst, jeder einzelne Mitreisende des Zuges fängt dich auf…Smile_Umarmung.gif

Im Zug umfallen geht, nur aus dem Zug fallen bzw aussteigen wäre traurig…als weiter geht es butterfly.gifbutterfly.gifflowerblue.png
Verfasst am: 29.08.2021 22:52
Fritzchen81
Dabei seit: 10.08.2021
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 544
"Bonadea" schrieb:

Bin umgefallen.

Das macht nix, du stehst halt wieder auf und weiter gehts. Ist kein Beinbruch kann jedem hier passieren. Seh es als neue Erfahrung, aus Mißerfolgen kann man lernen und macht es zukünftig anders.
Gruß Rudolf
Verfasst am: 29.08.2021 23:00
Mike21
Themenersteller
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 423
Ja scheiße, Marion, aber auch kein Weltuntergang!
Fang von neuem an! Nur nicht aufgeben! Du schaffst das auch!!
Gruß Mike
Verfasst am: 29.08.2021 23:29
Bonadea
Dabei seit: 14.08.2016
Rauchfrei seit: 47 Tagen
Beiträge: 1449
Ach, seid ihr lieb!! Danke!!!
Ich schäme mich. Wollte es erst gar nicht sagen.
Verfasst am: 29.08.2021 23:58
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 1180 Tagen
Beiträge: 1162
Liebe Marion es gibt keinen Grund für Scham.
Du hast den Alkohol besiegt und kannst in meinen Augen
keinen Deut an Achtung verlieren.

Die Zigaretten scheinen so harmlos zu sein und die Nikotinsucht eher
eine schlechte Angewohnheit, aber so ist es nicht.

Vielleicht liegt’s daran, dass das Rauchen nach dem Alkoholstopp für uns
wichtiger geworden war, weil die Zigaretten uns vor dem Trinken bewahrt haben?
Ich weiß es nicht!
Aber mir fiel der Rauchstopp schwerer als der Alkstopp obwohl der zweite für mich
wichtiger war.

Du schaffst das
Wenn nicht heute dann morgen egal
Gib niemals auf, denn es geht glaub mir

Gute Nacht
Paul
Verfasst am: 30.08.2021 00:26
°Eva°
Dabei seit: 29.05.2021
Rauchfrei seit: 64 Tagen
Beiträge: 65
Liebe Marion,
ich lese gerade, dass Du umgefallen bist und die Sucht Dich in einem schwachen Moment erwischt hat.
Gräme Dich nicht, schäme Dich nicht. Das kann vor kommen und ist mir auch schon öfter passiert und auch hier im großen Forumshausen findest Du viele Geschichten von Menschen die einige Anläufe gebraucht haben.

Also, erhole Dich, sammle Kraft, Zuversicht und Hoffnung und für die Unterstützungen stehen wir hier bereit!!
Schlaf gut,
Eva

@ Morgenlicht & lisa007: Danke für Euren Zuspruch. Die Kraft für den Nachtdienst war ein knappes Rennen, aber die Willensstärke hatte die Oberhand icon_wink.gif) Danach habe ich erst mal 10 Stunden geschlafen, so platt hat mich die Nacht und der Kampf gemacht.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2021 um 00:41.]
Verfasst am: 30.08.2021 08:05
Mike21
Themenersteller
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 423
Guten Morgen Augustzug!
Meine Ankündigung in den Septemberzug weiterzumachen kam unüberlegticon_redface.gif
Die Züge sollen glaub ich zum gemeinsamen aufhören sein. Also ich bleib dem Augustzug sowieso treu.das heißt ja nicht das ich im Septemberzug nicht Mut machen kann/darf, nicht wahr.icon_wink.gif

So, bei mir kommen die Nebenwirkungen wohl in Etappen. Heute morgen bin ich sehr Antriebslosbanghead.gif
Aber wir rauchen nicht,weil wir es wollen
Gruß Mike

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2021 um 08:06.]
Verfasst am: 30.08.2021 08:57
Neuesleben2021
Dabei seit: 30.08.2021
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier, habe mich heute morgen registriert und ich wünsche mir das seit Jahren sehnlichst, dass ich diese Sucht besiege.Es verging kein Tag an dem ich nicht ständig daran gedacht habe das Rauchen einzustellen.
Heute möchte ich einen Anfang machen. Ich habe nun 36 Jahre geraucht und meinem Körper damit nichts gutes getan, nun ist es Zeit einen Versuch zu starten. Ich habe Angst vor dem Suchtdruck und dass ich nicht stark genug bleiben kann. Ich hoffe dass ich hier etwas Unterstützung finden kann. Jetzt geh ich erstmal einen langen Spaziergang machen und atme tief den frischen Sauerstoff ein.
Herzliche Grüße
Sandra
Verfasst am: 30.08.2021 09:20
Mike21
Themenersteller
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 423
Morgen Sandra,
willkommen hier im Augustzug!
Und ja, der Suchtdruck ( treffendes Wort icon_smile.gif ) wird kommen. Aber hab Respekt davor, keine Angst! Hier findest du jedenfalls alle Hilfe! Die Erfahrungen die hier berichtet werden, die Tipps und Informationen werden dir helfen eine/deine Strategie zu finden mit dem Suchtdruck umzugehen.
Viel Kraft und Erfolg wünsch ich dir dabei.
Gruß Mike
Verfasst am: 30.08.2021 10:15
Mona8987
Dabei seit: 28.06.2021
Rauchfrei seit: 113 Tagen
Beiträge: 409
Hallo Mike

Das mit Antriebslos sein kenne ich nur zu gut. Anfangs hatte ich zu nichts Lust, aber das vergeht wieder.
Wünsche euch weiterhin viel Erfolg icon_cool.gif

quarterfoil.png

flowerblue.png

LG
Mona
Verfasst am: 30.08.2021 10:55
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3722 Tagen
Beiträge: 7310
"Bonadea" schrieb:

Ach, seid ihr lieb!! Danke!!!
Ich schäme mich. Wollte es erst gar nicht sagen.


Liebe Marion,
du verdienst Respekt von uns dafür, dass du von deinem Hinfaller erzählst hast. Ganz große Klasse, dass du hier bleibst, ich freu mich! Und stelle dir mal eine Tasse Kaffee hin.coffee.png

Viel Selbstliebe wünscht dir
Andrea
Verfasst am: 30.08.2021 12:41
Mike21
Themenersteller
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 423
"Paul2.1." schrieb:

Liebe Marion es gibt keinen Grund für Scham.
Du hast den Alkohol besiegt und kannst in meinen Augen
keinen Deut an Achtung verlieren.

Die Zigaretten scheinen so harmlos zu sein und die Nikotinsucht eher
eine schlechte Angewohnheit, aber so ist es nicht.



Mahlzeit Augustzug!
Paul du hast es mal wieder getroffen, 150% Recht geb ich dir damit.
Marion du musst dich uns gegenüber nicht schämen, das mein ich auch für alle Anderen! Das Gefühl sich zu schämen weil man wieder schwach geworden ist, ist glaub ich jedem hier bekannt. Ich hab mich auch geschämt bei meinem Rückfall, das Gefühl versagt zu haben ist dabei so real das es fast weh tut! Ich denke das gehört zu unserem Entzug dazu. Wir müssen uns darauf einlassen um zu erkennen wie wichtig uns das nichtmehrrauchen geworden ist. Erkennen das es für uns nur noch nach dem Satz geht:" Nie wieder einen einzigen Zug!" Darauf läuft es doch hinaus, oder? Der Verlust unserer geliebten/gehassten Zigarette erkennen und fühlen und dann akzeptieren! Jeder braucht dazu seine eigene Zeit und seinen eigenen Weg

Das rauchen so wie wir es betrieben haben ist keine schlechte Angewohnheit sondern eine ganz heftige Sucht. Ich hatte es beim Alk leichter. Die Alkoholabhängigkeit will ich nicht mehr! Die Nikotinabhängigkeit will ich auch nicht mehr!

Ich wünsch uns allen die Kraft das durchzuziehen!
Gruß Mike
Verfasst am: 30.08.2021 12:49
Mike21
Themenersteller
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 423
"Mona8987" schrieb:

Hallo Mike

Das mit Antriebslos sein kenne ich nur zu gut. Anfangs hatte ich zu nichts Lust, aber das vergeht wieder.



Hallo Mona,
mir fehlt die Zigarette als Motivation zeitig aufzustehen, die Bettdecke klemmt in letzter Zeit ganz schön arg.Ich brauch 1-2 Stunden um in die Gänge zu kommen. Nicht schön. Will hoffen das des nich so lang dauert
Gruß Mike